Viszeralmedizin - Deutsche Gesellschaft für Allgemein

dgav.de

Viszeralmedizin - Deutsche Gesellschaft für Allgemein

30. September - 3. Oktober 2009, CCH Hamburg

Gastroenterologie

Viszeralchirurgie

Viszeralmedizin

2009

Tagungsprogramm

3. gemeinsame Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaften

der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Tagungspräsident

Prof. Dr. med. Hans-Joachim Meyer

Städtisches Klinikum Solingen

In Zusammenarbeit mit:

CA-OGI, CA-LGP, CACP, CAEK, CAES, CAMIC, CAT, CAO-V, CAOP, CAADIP

64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten

mit Sektion für gastroenterologische Endoskopie

Präsident

Prof. Dr. med. Herbert Koop

HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Vorsitzende Sektion Endoskopie

Dr. med. Brigitte Schumacher

EVK Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf

www.dgav.de


MonoMax ® .

In diesem Material steckt Sicherheit.

BBD Aesculap GmbH | Postfach 31 | 78532 Tuttlingen | Deutschland

Tel (0 74 61) 91 15-5 | Fax (0 74 61) 91 15-692 | www.bbraun.de


Gastroenterologie

Viszeralchirurgie

Viszeralmedizin

2009

Hamburg, 30. September – 3. Oktober 2009

64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für

Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS)

mit Sektion für gastroenterologische Endoskopie

3. gemeinsame Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaften

der Deutschen Gesellschaft für Allgemein-

und Viszeralchirurgie (DGAV)

www.dgvs.de www.dgav.de

1


2

Impressum

Impressum

Herausgeber Prof. Dr. med. Herbert Koop

Prof. Dr. med. Hans-Joachim Meyer

Stand August 2009

Satz und Layout yousign GbR

Sophienstraße 28/29

10178 Berlin

Tel: +49 (0) 30. 61 285 285

Fax: +49 (0) 30. 61 285 255

E-Mail: info@yousign.de

Druck Neumann Druck OHG

Benzstraße 1

84030 Landshut

Tel: +49 (0) 871. 972 89 0

Fax: +49 (0) 871. 972 89 14

E-Mail: info@neumann-druck.de


Gastroenterologie – Viszeralchirurgie

Viszeralmedizin 2009

10 gute Gründe für Hamburg...

» Up-to-date-Fortbildung auf dem Gesamtgebiet der Viszeralmedizin

» Science Track: Der Wissenschaftspfad im Programm

» Interdisziplinäre viszeralmedizinische Sitzungen und Diskussionen

» Zwei Postgraduiertenkurse

» Forum für den aktiven Nachwuchs

» Posterausstellung: Besonders große Poster und viel Platz

für Diskussionen

» Hands-on-Kurse: Chirurgischer Nahtkurs, Proktologiekurs etc.

» Viszeralmedizin kompakt für den Allgemeinmediziner

» Aktuelle Informationen von der Industrie

» Die DGVS & DGAV-Party im Kultur- und Gewerbespeicher

Herzlich Willkommen in Hamburg!

3


4

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines ................................................................................. 8

Grußwort .................................................................................... 12

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm................. 14

Zeittafel ....................................................................................... 24

Wissenschaftliches Programm ........................................... 33

Mittwoch, 30. September 2009 ...................................... 33

Donnerstag, 1. Oktober 2009 .......................................... 49

Freitag, 2. Oktober 2009 ................................................ 107

Samstag, 3. Oktober 2009 ............................................. 157

Patientenveranstaltungen ............................................ 168

38. Kongress für Endoskopiepfl egeund

-assistenzpersonal ........................................................ 173

Grußwort ............................................................................ 174

Allgemeine Hinweise ...................................................... 175

Programm ......................................................................... 178

Abstracts .................................................................................. 185

Posterausstellung Donnerstag .................................... 186

Posterausstellung Freitag ............................................ 226

Auswahlkomitees DGVS ................................................ 262

Auswahlkomitees DGAV ................................................ 264

Abstractstatistik DGVS ................................................... 265

Abstractstatistik DGAV .................................................. 266

Organisatorische Informationen ................................. 267

Satellitensymposien .............................................................. 271


Inhaltsverzeichnis

Organisatorische Informationen ........................................ 283

Tagungsbüro ..................................................................... 284

Rechtsberatung ............................................................... 284

Gastro Hotline .................................................................. 284

Kinderbetreuung mit FIV ............................................... 285

Internet-Café .................................................................... 285

Raucherbereiche ............................................................. 286

Presse ................................................................................. 286

Zertifi zierung .................................................................... 287

Kongressgebühren .......................................................... 288

Gebühren für Kurse ........................................................ 289

Gebühren für das Rahmenprogramm........................ 290

Anmeldebedingungen .................................................... 290

Fristen ................................................................................ 291

Datenschutzhinweis ........................................................ 291

Gesellschaftliche Veranstaltungen ............................ 292

Rahmenprogramm für Begleitpersonen .................. 294

Rahmenprogramm auf eigene Faust ......................... 296

Hotelliste ........................................................................... 299

Hotelbuchungsbedingungen ........................................ 301

Hotel-Lageplan ................................................................ 302

Spezialangebot der DB .................................................. 304

Informationen für Referenten ...................................... 305

5


6

Inhaltsverzeichnis

DGVS und DGAV ...................................................................... 309

Mitgliederversammlung DGVS .................................... 310

Gremiensitzungen DGVS ............................................... 311

Organe DGVS ..................................................................... 312

Tagungen DGVS ................................................................ 323

Preisträger DGVS ............................................................ 325

Organe DGAV ..................................................................... 331

Preisträger der DGAV ..................................................... 331

Sponsoren, Aussteller, Pläne, Adressen ......................... 333

Fördernde Mitglieder DGVS .......................................... 334

Sponsorenliste DGVS ...................................................... 335

Fördermitglieder DGAV ................................................. 336

Sponsorenliste DGAV ...................................................... 337

Lageplan CCH ................................................................... 338

Übersichtsplan CCH ........................................................ 339

Industrieausstellung Halle H ....................................... 342

Industrieausstellung Foyer........................................... 343

Ausstellerliste .................................................................. 344

Adressen der Referenten, Vorsitzenden,

Postererstautoren ........................................................... 348

Liste der Inserenten ....................................................... 394

Notizen ............................................................................... 395


8

Allgemeines

64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft

für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten

mit Sektion für gastroenterologische

Endoskopie (DGVS)

Hamburg, 30. September – 3. Oktober 2009

Kongressort Congress Center Hamburg (CCH)

Am Dammtor / Marseiller Straße

20355 Hamburg

Tagungspräsident Prof. Dr. med. Herbert Koop

Klinik für Innere Medizin II

HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Schwanebecker Chaussee 50

13125 Berlin

Tagungssekretär Dr. med. Christine Schürmann

Vorsitzende der

Sektion Endoskopie

Dr. med. Brigitte Schumacher

EVK Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf

Medizinische Klinik mit Schwerpunkt Gastroenterologie

Kirchfeldstr. 40

40217 Düsseldorf

Tagungssekretär Dr. med. Alexander Seelhoff

Organisation Ass. jur. DiplBW (VWA) Diana Kühne

Geschäftsführung

Ines Hoffmann

Kongresssekretariat

Deutsche Gesellschaft für Verdauungsund

Stoffwechselkrankheiten

Olivaer Platz 7

10707 Berlin

Tel: +49 (0) 30. 31 98 31 50 05

Fax: +49 (0) 30. 31 98 31 50 09

E-Mail: kongress2009@dgvs.de


Allgemeines

In Zusammenarbeit mit

Präsident

Sprecher

1. Vorsitzender

Organisation,

Anmeldung,

Hotelbuchung,

Industrieausstellung

Deutsche Gesellschaft für Ernährungsmedizin

Prof. Dr. med. Arved Weimann

AG Gastrointestinale Pathologie

der Deutschen Gesellschaft für Pathologie

Prof. Dr. med. Gustavo Baretton

Gesellschaft für pädiatrische Gastroenterologie

und Ernährung

Prof. Dr. med. Michael Melter

INTERPLAN

Congress, Meeting & Event Management AG

Albert-Rosshaupter-Straße 65

81369 München

Tel: +49 (0) 89. 54 82 34 62

Fax: +49 (0) 89. 54 82 34 43

E-Mail: viszeralmedizin@interplan.de

Veranstalter Gastroenterologie Organisations GmbH Berlin

9


10

Allgemeines

3. gemeinsame Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaften

der Deutschen Gesellschaft

für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Präsident der DGAV Prof. Dr. med. Hans-Joachim Meyer

Tagungssekretär Dr. med. Guido Joachim Opitz

Sekretariat Klinik für Allgemein- und Viszeralchirurgie

Städtisches Klinikum Solingen

Gotenstraße 1

42653 Solingen

Tel: + 49 (0) 212. 54 72 401

Fax: + 49 (0) 212. 54 72 682

E-Mail: meyer@klinikumsolingen.de

In Zusammenarbeit mit den Chirurgischen Arbeitsgemeinschaften für

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Oberer Gastrointestinaltrakt (CA-OGI)

Prof. Dr. med. Arnulf H. Hölscher Köln

Leber-, Galle- und Pankreaserkrankungen (CA-LGP)

Prof. Dr. med. Ulrich T. Hopt Freiburg

Colo-Proktologie (CACP)

Prof. Dr. med. Marco Sailer Hamburg

Endokrinologie (CAEK)

Prof. Dr. med. Thomas Musholt Mainz

Endoskopie und Sonographie (CAES)

Prof. Dr. med. Norbert Senninger Münster

Minimal Invasive Chirurgie (CAMIC)

Prof. Dr. med. Martin Strik Berlin

Transplantationschirurgie (CAT)

Prof. Dr. med. Jürgen Klempnauer Hannover

Onkologie (CAO-V)

Prof. Dr. med. Hauke Lang Mainz


Allgemeines

Tagungsvorsitz

Tagungsvorsitz

Organisation,

Anmeldung,

Hotelbuchung,

Industrieausstellung

OP- und Instrumententechnik (CAOP)

Prof. Dr. med. Michael H. Schönberg München

Adipositastherapie (CAADIP)

Veranstalter SAVC GmbH Berlin

Prof. Dr. med. Rudolf A. Weiner Frankfurt

INTERPLAN

Congress, Meeting & Event Management AG

Albert-Rosshaupter-Straße 65

81369 München

Tel: +49 (0) 89. 54 82 34 62

Fax: +49 (0) 89. 54 82 34 43

E-Mail: viszeralmedizin@interplan.de

11


12

Grußwort

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

vor Ihnen liegt das endgültige Programm „Viszeralmedizin 2009”, der

64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten

mit Sektion für gastroenterologische Endoskopie

(DGVS) und der 3. gemeinsamen Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaften

der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV), mit

dem wir Sie sehr herzlich nach Hamburg einladen.

Die bisherigen gemeinsamen Jahrestagungen haben sich durch eine

erfolgreiche Durchführung ausgezeichnet und wir möchten mit der erneuten

gemeinsamen Ausrichtung hieran anknüpfen. Die inhaltliche Legitimierung

für einen gemeinsamen Kongress wurde in den zwei vorausgegangenen

Jahren durch die intensive Interaktion der an der viszeralen Medizin beteiligten

Disziplinen sowie der sich weiter entwickelnden Dialoge und „Schnittmengen”

der DGVS und DGAV gegeben. Diese gemeinsamen Interessen sind

durch vielfältige fachliche Weiterentwicklungen aktueller denn je und tragen

auch den erneuten gemeinsamen Kongress der beiden Gesellschaften.

Am Mittwoch bieten wir die Postgraduiertenkurse der DGVS und DGAV an,

die sich mit unerwünschten Folgen bzw. Komplikationen sowohl der operativen

wie der konservativen Therapie, aber auch dem Spannungsfeld zwischen

neuen und etablierten Methoden in der Endoskopie befassen. Zudem wird es

wieder ein Forum für den wissenschaftlichen Nachwuchs geben.

Bewusst kompakt gestaltete Eröffnungs- und Präsidentensitzungen der

DGVS und DGAV u. a. mit herausragenden Übersichtsreferaten prägen das

wissenschaftliche Programm am Donnerstag. Darüber hinaus werden in

weiteren Sitzungen vielfältige Themen aus der Viszeralmedizin behandelt.

Erstmals wird am Donnerstag und Freitag ein externer laparoskopischer

Trainingskurs angeboten.

Auch am Freitag stehen Themen mit einem breit gespannten thematischen

Bogen von den wissenschaftlichen Grundlagen bis zur unmittelbaren Versorgungsmedizin

im Fokus. Dabei wird das hohe Maß der Interdisziplinarität in

vielfältiger Art erkennbar sein. Um die Postersitzungen auch in diesem Jahr

in besonderer Weise herauszustellen, fi nden keine Parallelveranstaltungen

statt, zudem sind die Posterfl ächen großzügiger bemessen und erleichtern

so einen regen Austausch. Erstmals in das Programm aufgenommen wurde

eine wissenschaftliche Sitzungsreihe („Science Track“) mit Übersichtsvorträgen

aus der Gastroenterologie, die den aktuellen Wissenstand zu vielfältigen

Themenkomplexen – von der Zelltransplantation über Helicobacter pylori bis

zum wissenschaftlichen Publizieren – aufzeigen werden.

Der Samstag wird attraktiv mit klinisch ausgerichteten interdisziplinären,

endoskopischen und chirurgischen Sitzungen sowie einem Kurs „Viszeralmedizin

kompakt für den Allgemeinmediziner” gestaltet werden.


Grußwort

Es freut uns besonders, dass auch in diesem Jahr die Deutsche Gesellschaft

für Endoskopie-Assistenzpersonal, die Selbsthilfegruppen in Form von Arzt-/

Patienten-Seminaren sowie das Gesundheitsforum der Gastro-Liga für die

Bevölkerung in das Programm integriert sind.

Dieser gemeinsame Kongress mit seinen - entsprechend dem klinischen

Alltag - inhaltlich fl ießenden Grenzen zwischen den Disziplinen der Viszeralmedizin

soll interessierten Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit

bieten, sich umfassend und hoch spezialisiert über den neuesten Stand

der klinischen Praxis, der klinischen Forschung und der Grundlagenwissenschaft

in unserem gemeinsamen Fachgebiet zu informieren. Die im

Programm erkennbare ausgeprägte Verfl echtung der Fachgebiete soll so

zu intensiven Diskussionen anregen und somit den Kongress erfolgreich

verlaufen lassen.

Wir setzen auf Ihre engagierte Teilnahme und freuen uns auf inhaltlich

fundierte, durchaus auch kontroverse Diskussionen.

Das CCH besticht durch seine optimale Lage im City-Bereich. Viele Hotels

der unterschiedlichen Kategorien sind zu Fuß vom CCH erreichbar.

Ansonsten bietet Hamburg als Welt- und Hafenstadt zahlreiche Attraktionen,

so dass sich auch aus kultureller Sicht eine Reise in diese Metropole lohnt.

Das „Get Together” am Mittwochabend sowie der Gesellschaftsabend am

Freitag in einem historischen Kultur- und Gewerbespeicher werden Ihnen

Gelegenheit geben, sich mit ihren Freunden und Kollegen intensiv auszutauschen

und neue Bekanntschaften zu schließen.

Wir freuen uns, Sie in der ersten Oktoberwoche in Hamburg begrüßen zu

können.

Ihre

Prof. Dr. med. Herbert Koop

Präsident DGVS

Prof. Dr. med. H.-J. Meyer

Präsident DGAV

Dr. med. B. Schumacher

Vorsitzende Sektion Endoskopie

13


14

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

10:15 – 18:00 Postgraduiertenkurs der DGVS: Krank durch

Therapie: Therapieassoziierte Erkrankungen am

Gastrointestinaltrakt

Präkanzerosen: Diagnostische Vielfalt -

praktische Realität Unklare Läsionen im Pankreas ........36

10:30 – 18:00 Postgraduiertenkurs der DGAV:

Management postoperativer Komplikationen ...................40

13:00 – 18:00 Nachwuchsförderung in der Gastroenterologie -

Weichenstellung in der Ausbildung .....................................42

Legende

Workshop 1: Modellstudiengänge

in der Humanmedizin .........................................................42

Workshop 2: Strukturierte Promotionsprogramme

in der Humanmedizin .........................................................43

Workshop 3: Förderprogramme für den „jüngsten“

wissenschaftlichen Nachwuchs.......................................43

Podiumsdiskussion: Perspektiven

nach dem Medizinstudium ................................................44

14:30 – 18:00 Intensivkurs Proktologie .........................................................46

CAMIC: Laparoskopischer Nahtkurs – Teil I ......................47

Proktoskopiekurs I ...................................................................47

ab 18:15 Get Together ..............................................................................47

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:30 – 08:15 AG Sonographie ........................................................................52

AG Alkohol, Nikotin und Folgekrankheiten ........................52

AG DACED ...................................................................................53

AG Neurogastroenterologie und Motilität ..........................53

AG Endoskopische Forschung ...............................................54

AG Komplikationen der Leberzirrhose ...............................54

AG Gastroenterologische Intensivmedizin .........................54

AG Gastroenterologische Palliativmedizin .........................55

AG Magnetresonanztomographie .........................................55

AG Infektiologie ........................................................................56

AG Ernährungsmedizin ..........................................................58

AG Geriatrische Gastroenterologie ......................................58

08:30 – 10:00 Funktionelle Magendarmerkrankungen: „Targets”

in der Therapie (DGVS, AG Neurogastroenterologie) ......59

Gastroenterologische Intensivmedizin

(DGVS, AG Intensivmedizin) ...................................................60

Zoeliakie (DGVS, GPGE) ..........................................................60

Ultraschall (DGVS, AG Sonographie) ...................................61

Freie Vorträge I: Tumorgenese .............................................62

CA-LGP: Zystische Pankreastumoren .................................63

CAOP: NOTES, Single Port Access:

Welche Voraussetzungen sind nötig? ..................................64

CAMIC: Freie Vorträge .............................................................64

CACP: Slow transit constipation ...........................................66

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

15


16

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00 Multimodale Therapie von Lebermetastasen beim

kolorektalen Karzinom ............................................................66

Legende

Akute Pankreatitis ....................................................................67

Sedierung: Update Leitlinie 2009 -

wohin führt der Weg? ..............................................................68

Frühkarzinome und Barrett ...................................................68

08:30 – 12:00 CAMIC: Laparoskopischer Nahtkurs II................................70

Proktoskopiekurs II ..................................................................70

09:30 – 17:00 Laparoskopischer Trainingskurs

im European Surgical Institute (ESI), Norderstedt ...........70

10:15 – 11:45 Eröffnungssitzung DGVS .........................................................71

12:00 – 12:45 Mitgliederversammlung DGVS ..............................................71

10:30 – 12:00 CAMIC: Schnittstelle MIC - NOS - NOTES ..........................72

CA-LGP: Technik und Ergebnisse der biliodigestiven

Anastomosen (Videopräsentationen) ..................................74

CAT: Freie Vorträge ..................................................................74

CA-OGI: Ösophagus-, Cardia- und Magenkarzinom:

Welches Resektionsausmaß ist evidenzbasiert?..............76

CAO-V: Aktuelle Therapiestrategien

beim Rektumkarzinom ...........................................................76

Wie begeistern wir Studenten

für den chirurgischen Beruf? (DGAV, BDC) .......................77

CAO-V: Freie Vorträge .............................................................78

12:15 – 12:45 Mitgliederversammlung CA-OGI ..........................................79

Mitgliederversammlung CACP..............................................79

Mitgliederversammlung CAMIC ...........................................79

Mitgliederversammlung CAADIP..........................................79

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

12:45 – 13:30 Posterbegehungen DGVS und DGAV Gruppe 1..................79

13:45 – 14:45 Satellitensymposien ................................................................80

13:15 – 14:45 Chirurgie trifft Gesundheitswirtschaft

(DGAV und Industriepartner) .................................................80

15:00 – 16:30 Eröffnungssitzung DGAV .........................................................81

Peritonealkarzinose (DGVS, AGIO) .......................................82

Symposium Stiftung Lebensblicke:

Darmkrebsprävention im Verfahrensvergleich

der Screeningkoloskopie mit immunologischen

und chemischen Stuhltests ............................................ 84

Ernährungstherapie

(DGVS, AG Ernährung, GPGE, DGEM) ..................................85

Karzinome des Gallenwegssystems (DGVS, AGIO) ..........86

Science Track: Helicobacter pylori .......................................88

NASH ...........................................................................................89

Freie Vorträge II: Endoskopie und Ultraschall ..................89

Eosinophile Gastroenteritis (DGVS, DGP) ...........................91

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen:

Grundlagen und translationale Aspekte

(DGVS, AG DACED) ...................................................................91

Interventionelle Endoskopie -

Wege zur minimal invasiven Chirurgie ...............................92

Zystische Pankreastumoren: Von der Diagnostik

zur therapeutischen Konsequenz ........................................93

BVGD Forum 1: Funktionelle Magendarmerkrankungen

- defi zitärer Kenntnisstand

bei Versorgungserbringern ....................................................93

17:00 – 18:15 Immunsuppressiva bei chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen (DGVS, AG DACED) .............................94

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

17


18

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15 Kliniker und Pathologe im Dialog: Chronisch sklerosierende

Gallenwegserkrankungen (DGVS, DGP) ............94

Legende

Zottenatrophie ohne Zoeliakie (DGVS, GPGE, DGP) .........96

Eosinophile Ösophagitis (DGVS, GPGE)...............................96

Lebertransplantation

(DGVS, AG Lebertransplantation) .........................................97

Science Track: Apoptose:

Leben und Sterben im Gastrointestinaltrakt .....................98

CAADIP: Freie Vorträge ...........................................................98

CAEK: Freie Vorträge ...............................................................99

NOTES -

fortlaufender Bericht über das DGAV Register ...............100

Viszeralmedizin:

Wer sind die geeigneten Partner in der Zukunft? ..........102

Gastroösophageale Refl uxkrankheit .................................102

Ernährung beim operierten Patienten

(DGVS, DGEM) ..........................................................................103

Management von kolorektalen Polypen ............................103

NOTES: Realität - aktueller Stand -

Zukunft für eine spezialisierte Endoskopie .....................104

Therapiemöglichkeiten des inoperablen

Pankreaskarzinoms ...............................................................105

18:30 – 20:00 Satellitensymposien ..............................................................105

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30 Varizenblutung und hepatorenales Syndrom

(DGVS, AG Komplikationen der Leberzirrhose) ..............110

Infektiologie (DGVS, AG Infektiologie) ...............................110

Prädiktive Pathologie: Molekulare Marker

beim Kolonkarzinom (DGVS, DGP) .....................................111

Freie Vorträge III: Klinische Studien ..................................112

Science Track: Zelltherapie .................................................114

CACP: Sinus pilonidalis .........................................................114

CALGP: Freie Vorträge ..........................................................117

CAADIP: Adipositas-Therapie

des metabolischen Syndroms .............................................118

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen -

interdisziplinär ........................................................................119

Stellenwert der Chirurgie

im therapeutischen Konzept ...............................................119

Divertikelkrankheit ................................................................120

Kontroversen in der Therapie

des Barrett-Ösophagus ........................................................120

Kolon und Dünndarm ............................................................121

Endoskopischer Ultraschall:

Standards und Innovationen ................................................122

09:30 – 17:00 Laparoskopischer Trainingskurs

im European Surgical Institute (ESI), Norderstedt .........122

10:00 – 11:30 Kolorektales Karzinom (DGVS, AGIO) ................................123

Science Track: Wissenschaftliche Publikationen ...........123

Neuroendokrine Tumoren ....................................................124

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

19


20

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30 Der gastroenterologische Patient im Alter

(DGVS, AG Geriatrische Gastroenterologie,

AG Gastroenterologische Palliativmedizin) ......................126

Legende

CAES: Perioperative Endoskopie -

wo liegen die Schwierigkeiten?...........................................126

CAMIC: MIC - spezielle Techniken .....................................127

CAT: Problematik viszeralchirurgischer

Eingriffe beim transplantierten Patienten .......................128

CA-OGI: Freie Vorträge..........................................................129

Notwendige präoperative Diagnostik

bei gastrointestinalen Tumoren ..........................................130

Hepatozelluläres Karzinom .................................................131

Gastrointestinaler Stromatumor ........................................131

Diagnostik und Therapie von Gallengangsstenosen......132

Endoskopie bei Patienten mit chronisch

entzündlichen Darmerkrankungen ...................................132

10:00 – 11:00 BVGD-Forum 2: Qualitätsindikatoren medizinischer

Versorgung zur Lenkung von Patientenströmen ............133

11:00 – 11:30 Mitgliederversammlung BVGD .........................................133

11:45 – 12:15 Ismar Boas Lecture ...............................................................134

Mitgliederversammlung CAOP ...........................................134

Mitgliederversammlung CAT ...............................................134

Mitgliederversammlung CAES ............................................134

Mitgliederversammlung CAO-V ..........................................134

Mitgliederversammlung CALGP .........................................134

12:30 – 13:30 Posterbegehungen DGVS und DGAV Gruppe 2................134

13:45 – 14:45 Satellitensymposien ..............................................................136

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30 Diagnostik funktioneller Magendarmerkrankungen

(DGVS, AG Neurogastroenterologie) ..................................136

Immunmodulatoren in der CED-Therapie

(DGVS, AG DACED) .................................................................136

Chronische Hepatitis C .........................................................137

Pankreaskarzinom (DGVS, AGIO) .......................................138

Leitlinien: Eine kritische Analyse .......................................138

Folgen rheumatischer Erkrankungen

im Gastrointestinaltrakt ........................................................140

Science Track: Chancen der genetischen Diagnostik

in der Gastroenterologie .......................................................140

CAO-V: Gallengangskarzinome ...........................................141

CACP: Freie Vorträge .............................................................142

CAEK: Neuroendokrine Tumoren .......................................143

Allgemeinchirurgie:

Defi nition und Weiterbildungsinhalte ................................144

Magenkarzinom ......................................................................144

Proktologie - interdisziplinär ...............................................145

Endoskopie unter Notfallbedingungen .............................145

17:00 – 18:00 Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Eingebildete oder erklärbare Krankheiten?

(DGVS, AG Neurogastroenterologie) ..................................146

Hepatitis B / Autoimmunhepatitis ......................................146

Prämaligne und maligne Erkrankungen des Anus

und Analkanals (DGVS, Kommission Proktologie) .........148

Science Track: Onkologie: from bench to bedside .........148

Extraintestinale Manifestation der Refl uxkrankheit:

Fakten und Fiktion .................................................................149

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

21


22

Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00 Freie Vorträge IV: Mechanismen der Entzündung .........149

Legende

CAMIC: Wurde die Cholecystektomie neu erfunden? ....150

CAO-V: Ductales Pankreaskarzinom .................................151

CAES: Freie Vorträge .............................................................151

Mesenteriale Durchblutungsstörungen ............................152

Komplikationen der Antirefl uxchirurgie ...........................153

Intrahepatische Cholestase .................................................153

Endoskopischer Ultraschall und seine Bedeutung

in der gastroenterologischen Diagnostik .........................154

BVGD-Forum 3: Darmkrebsscreening versus

Schnittbildgebende Verfahren .............................................154

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Kurzübersicht wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

07:30 – 08:45 AG Transplantation .................................................................160

AG Gastrointestinale Onkologie (AGIO) .............................160

AGr Transport- und Barrierefunktion

in Darm und Leber .................................................................160

09:00 – 10:30 Update Gastroenterologie 2009 ..........................................161

Neue Leitlinien ........................................................................161

How I do it? Videopräsentationen .......................................162

Videos anhand konkreter Fragestellungen ......................162

11:00 – 12:30 Gelebte viszeralmedizinische Kooperation ......................163

12:30 – 13:00 Verabschiedung, Preisverleihungen,

Einladung Stuttgart 2010 ......................................................164

09:00 – 12:30 Viszeralmedizin kompakt für den

Allgemeinmediziner: Vom Symptom zur Diagnose /

Vom Befund zur Diagnose ....................................................165

09:00 – 17:00 Koloproktologischer Grundkurs des Berufsverbandes

der Coloproktologen Deutschlands (BCD) .......................166

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

23


24

Zeittafel

Mittwoch, 30. September 2009

Bereich Raum 10:00 14:00

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal A

Saal B

Saal C

Saal E Postgraduiertenkurs der DGAV

Nachwuchsforum:

Workshop 1

Nachwuchsforum:

Workshop 2

Nachwuchsforum:

Workshop 3

Saal F Intensivkurs Proktologie

Saal G Postgraduiertenkurs der DGVS

1. OG Saal 7 Laparoskopischer Nahtkurs I

1. OG

Saal

13/14

Foyerbereich EG Registrierung / Tagungsbüro / Kongresstaschenausgabe

Foyerbereich 1. OG Garderobe

Foyer vor Saal 3 Medienannahme / Referentenlounge

Proktoskopiekurs I

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Zeittafel

16:30 18:00 Bereich Raum

Nachwuchsforum:

Podiumsdiskussion: Perspektiven nach dem Medizinstudium

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

Ab 18:15 Uhr

Get Together

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal A

Saal B

Saal C

Saal E

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG

Saal

13/14

Foyerbereich EG

Foyerbereich 1. OG

Foyer vor Saal 3

25


26

Zeittafel

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Bereich Raum 07:30 08:30 10:30 12:00

Erd

geschoß

Erdgeschoß

Erdgeschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 3

Saal 4 AG Sonographie

Saal 6

Saal A AG DACED

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

AG Alkohol, Nikotin und

Folgekrankheiten

AG Neurogastroenterologie

und Motilität

AG Endoskopische

Forschung

AG Komplikationen der

Leberzirrhose

AG Gastro enterologi sche

Inten siv medizin

AG Gastro enterologi sche

Pallia tiv medizin

AG Magnet resonanztomogra

phie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Therapie

Sedierung: Update

Leitlinie 2009

Zystische

Pankreastumoren

NOTES, Single Port

Access

Gastroenterologische

Intensivmedizin

10:15 – 11:45

Eröffnungssitzung DGVS

Schnittstelle

MIC - NOS - NOTES

Biliodigestive Anastomosen

Freie Vorträge CAMIC Freie Vorträge CAT

MV DGVS

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

MV CA-OGI

MV CACP

Zoeliakie MV CAMIC

Ultraschall

Frühkarzinome und

Barrett

Multimodale Therapie

von Lebermetastasen

beim KRK

1. OG Saal 7 Nahtkurs II

1. OG Saal 8 AG Infektiologie Akute Pankreatitis

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

AG

Ernährungsmedizin

AG Geriatri sche

Gastro enterologie

Proktoskopiekurs II

Freie Vorträge: Tumorgenese

Ösophagus-, Cardia- und

Magenkarzinom

Therapie Rektumkarzinom

Wie begeistern wir

Studenten für den

chirurgischen Beruf?

Slow transit constipation Freie Vorträge CAO-V

Foyerbereich EG Registrierung / Tagungsbüro / Kongresstaschenausgabe

Foyerbereich 1. OG Garderobe

Halle H Industrieausstellung

Halle H Posterausstellung

Foyer vor Saal 3 Medienannahme / Referentenlounge

MV

CAADIP


Zeittafel

12:45 13:45 15:00 17:00 18:30 Bereich Raum

Posterbegehungen

13:15 -13:45

Chirurgie trifft

Gesundheitswirtschaft

Norgine:

Leberzirrhose

Karl Storz:

EndoCAMeleon

Roche Pharma:

GI-Tumore

Abbott:

CED

Ferring:

CED-Therapie

Roche Pharma:

Hepatitis C und B

Nycomed:

Helicobacter pylori

Interventionelle

Endoskopie

Eröffnungssitzung

DGAV

Peritonealkarzinose

Symposium Stiftung

Lebensblicke

Ernährungstherapie NOTES

Karzinome des Gallenwegssystems

BVGD 1: Funktionelle

Magendarmerkrankungen

Science Track:

Helicobacter pylori

Zystische Pankreastumoren

NASH

Freie Vorträge: Endoskopie

u. Ultraschall

Eosinophile

Gastroenteritis

CED: Grundlagen

und translationale

Aspekte

Immunsuppressiva

bei CED

Viszeralmedizin -

Partner

Management von

kolorektalen Polypen

Freie Vorträge CAADIP

Kliniker und Pathologe:Gallenwegserkrankungen

Zottenatrophie ohne

Zoeliakie

Gastroösophageale

Refl uxkrankheit

Eosinophile

Ösophagitis

Therapiemöglichkeiten

des inoperablen

Pankreaskarzinoms

Freie Vorträge CAEK

Ernährung beim

operierten Patienten

Lebertransplantation

Eisai:

Me Too und doch

verschieden

MEDUG/Specialmed

GmbH: Expertenrunde

Wasser stoff-Atemtest

Bristol Myers Squibb:

HBV-Therapie

Immundiagnostik AG:

CED

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

Erd

geschoß

Erdgeschoß

Erdgeschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 3

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG Saal 8

1. OG

Saal

13/14

NOTES Register DGAV 1. OG Saal 15

Science Track:

Apoptose

1. OG

Foyerbereich EG

Saal

Planten un

Blomen

Foyerbereich 1. OG

Halle H

Halle H

Foyer vor Saal 3

27


28

Zeittafel

Freitag, 2. Oktober 2009

Bereich Raum 08:00 10:00 11:45

Erd

geschoß

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 3

Varizenblutung und

hepatorenales Syndrom

Saal 4 CED - interdisziplinär

Saal 6

Stellenwert der Chirurgie im

therapeutischen Konzept

Saal A Divertikelkrankheit

Kolorektales Karzinom Ismar Boas Lecture

Präoperative Diagnostik bei

GI-Tumoren

Hepatozelluläres Karzinom

Gastrointestinaler

Stromatumor

Saal B Kolon und Dünndarm Perioperative Endoskopie

Saal C Sinus pilonidalis MIC - Spezielle Techniken

Saal D

Kontroversen Barrett-

Ösophagus

Science Track:

Wissenschaftliche

Publikationen

Saal E Infektiologie Gallengangsstenosen

Saal F

1. OG Saal 7

Endoskopischer

Ultraschall

Saal G DEGEA Kongress

Prädiktive Pathologie:

„Molekulare Marker beim

Kolonkarzinom"

Endoskopie bei Patienten

mit CED

Viszeralchirurgische Eingriffe

am transplantierten Patienten

1. OG Saal 8 Freie Vorträge CALGP Neuroendokrine Tumoren

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

Adipositas: Chirurgie des

metabolischen Syndroms

Freie Vorträge: Klinische

Studien

Science Track:

Zelltherapie

Der gastroenterologische

Patient im Alter

Freie Vorträge CA-OGI

BVGD 2:

Qualitätsindikatoren

Foyerbereich EG Registrierung / Tagungsbüro / Kongresstaschenausgabe

Foyerbereich 1. OG Garderobe

Halle H Industrieausstellung

Halle H Posterausstellung

Foyer vor Saal 3 Medienannahme / Referentenlounge

MV BVGD

MV CAOP

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

MV

CAT

MV CAES

MV

CAO-V

MV

CALGP

Posterbegehungen


Zeittafel

13:45 15:00 17:00 18:15 Bereich Raum

Essex:

Hepatitis C

Bracco Imaging:

Sonographie

GILEAD:

Hepatitis B

Covidien:

SILS –

die aktuelle Entwicklung

Norgine:

Koloskopie

Karl Storz:

Endoskopie

DEGEA Kongress

BBD Aesculap:

Vakuumtherapie

Essex:

Anti-TNF Therapie

Vifor:

CED, Eisen mangel, Anämie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Diagnostik

Immunmodulatoren in der

CED-Therapie

Magenkarzinom

Gallengangskarzinome

Endoskopie unter

Notfallbedingungen

Proktologie interdisziplinär

Freie Vorträge CACP

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Ursachen

Hepatitis B / Autoimmunhepatitis

Mesenteriale Durchblutungsstörungen

Cholecystektomie neu

erfunden?

Komplikationen der Antirefl uxchirurgie

Erkrankungen des Anus und

Analkanals

Ductales

Pankreas karzinom

Chronische Hepatitis C Endoskopischer Ultraschall

Pankreaskarzinom Intrahepatische Cholestase

Leitlinien: Eine kritische

Analyse

Neuroendokrine Tumoren

Folgen rheumatischer Erkrankungen

am GI-Trakt

Allgemeinchirurgie: Defi nition

und Ausbildungsinhalte

Science Track: genetische

Diagnostik

Science Track: Onkologie:

from bench to bedside

Extraintestinale Manifestation

der Refl uxkrankheit

BVGD 3: Darm krebsscreening

versus Schnittbild

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

DGVS / DGAV Party

Erd

geschoß

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 3

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG Saal 8

1. OG

Saal

13/14

Freie Vorträge: Entzündung 1. OG Saal 15

Freie Vorträge CAES 1. OG

Foyerbereich EG

Saal

Planten un

Blomen

Foyerbereich 1. OG

Halle H

Halle H

Foyer vor Saal 3

29


30

Zeittafel

Samstag, 3. Oktober 2009

Bereich Raum 07:30 09:00 11:00

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 4 Update Gastroenterologie 2009

Saal 6

How I do it?

Videopräsentationen

Saal A AG Transplantation Arzt-Patienten-Seminar DCCV

Saal B AG Gastrointestinale Onkologie Arzt-Patienten-Seminar Deutsche Pankreashilfe e.V.

Saal C

Saal D Koloproktologischer Grundkurs (BCD e.V.)

Saal F

1. OG Saal 7

AGr Transport- und Barrierefunktion

in Darm und Leber

Videosession

Saal G Neue Leitlinien

DEGEA-Workshop 3:

Kapsel Endoskopie

Gelebte viszeralmedizinische

Kooperation

1. OG Saal 8 Viszeralmedizin kompakt für den Allgemeinmediziner

1. OG Saal 13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

DEGEA-Workshop 2:

ERCP

DEGEA-Workshop 4:

CED-Patienten in Klinik und Praxis

Foyerbereich EG Registrierung / Tagungsbüro / Kongresstaschenausgabe

Foyerbereich 1. OG Garderobe

Halle H Industrieausstellung

Foyer vor Saal 3 Medienannahme / Referentenlounge

DEGEA-Workshop 1:

Hygiene-Coaching in der Endoskopie

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie


Zeittafel

12:30 14:00 15:00 Bereich Raum

Verabschiedung, Posterpreis -

verleihung, Einladung

nach Stuttgart

Gastro-Liga

Rundtisch-Gespräch

Gastro-Liga

Forum I

Gastro-Liga

Forum II

Gastro-Liga

Forum III

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG Saal 8

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Foyerbereich EG

Saal

Planten un

Blomen

Foyerbereich 1. OG

Halle H

Foyer vor Saal 3

31


Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

» Postgraduiertenkurse

» Nachwuchsförderung in der Gastroenterologie

» Intensivkurs Proktologie

» Laparoskopischer Nahtkurs

» Proktoskopiekurs

»

Get Together

33

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009


34

Zeittafel

Mittwoch, 30. September 2009

Bereich Raum 10:00 14:00

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal A

Saal B

Saal C

Saal E Postgraduiertenkurs der DGAV

Nachwuchsforum:

Workshop 1

Nachwuchsforum:

Workshop 2

Nachwuchsforum:

Workshop 3

Saal F Intensivkurs Proktologie

Saal G Postgraduiertenkurs der DGVS

1. OG Saal 7 Laparoskopischer Nahtkurs I

1. OG

Saal

13/14

Proktoskopiekurs I

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

42

43

43


Zeittafel

16:30 18:00 Bereich Raum

Nachwuchsforum:

Podiumsdiskussion: Perspektiven nach dem Medizinstudium

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

44

40

46

36

47

47

Ab 18:15 Uhr

Get Together

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal A

Saal B

Saal C

Saal E

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG

47

Saal

13/14

35


36

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

10:15 – 18:00

Saal G

Gastroenterologie

Postgraduiertenkurs der DGVS:

Krank durch Therapie: Therapieassoziierte

Erkrankungen am Gastrointestinaltrakt

Präkanzerosen:

Diagnostische Vielfalt - praktische Realität

Unklare Läsionen im Pankreas

10:15 – 11:45 Krank durch Therapie: Therapieassoziierte

Erkrankungen am Gastrointestinaltrakt I

Vorsitz: U. R. Fölsch Heikendorf

J. C. Hoffmann Ludwigshafen

10:15 – 10:30 Häufi gkeit von Medikamenten-Nebenwirkungen

am Gastrointestinaltrakt

P. Thürmann Wuppertal

10:30 – 10:40 Diskussion / Fragen

10:40 – 10:55 Risiken der Kombinationstherapie mit

Antikoagulantien

M. Gross München

10:55 – 11:05 Diskussion / Fragen

11:05 – 11:20 Chemotherapie-induzierte Erkrankungen

am Gastrointestinaltrakt

M. H. Holtmann Datteln

11:20 – 11:35 Bestrahlungsfolgen am Gastrointestinaltrakt

R. Krempien Berlin

11:35 – 11:45 Diskussion / Fragen

11:45 – 12:15 Pause


Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

12:15 – 13:30 Krank durch Therapie: Therapieassoziierte

Erkrankungen am Gastrointestinaltrakt II

Vorsitz: R. Porschen Bremen

W. Stremmel Heidelberg

12:15 – 12:30 Erkrankungen am Gastrointestinaltrakt

durch Immunsuppressiva

E. F. Stange Stuttgart

12:30 – 12:40 Diskussion / Fragen

12:40 – 12:55 Lebertoxizität

G. Gerken Essen

12:55 – 13:05 Diskussion / Fragen

13:05 – 13:20 Nebenwirkungen am Gastrointestinaltrakt

durch Medikamenten-Interaktionen:

Vermeidungsstrategien

D. Grandt Saarbrücken

13:20 – 13:30 Diskussion / Fragen

13:30 – 14:30 Mittagspause

14:30 – 16:00 Präkanzerosen: Diagnostische Vielfalt -

praktische Realität

Vorsitz: C. Ell Wiesbaden

R. Kießlich Mainz

14:30 – 14:45 Barrett-Diagnostik: Methodenspektrum

J. Bergman Amsterdam, Niederlande

14:45 – 15:00 Wie sieht Barrett-Diagnostik in der Praxis aus?

K. Jessen Kiel

15:00 – 15:15 Diskussion / Fragen

37


38

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

15:15 – 15:30 Endozytologie und Endomikroskopie

M. F. Neurath Erlangen

15:30 – 15:45 Häufi g gemacht, aber: Gibt es wirklich einen

Stellenwert für die Ösophagus-Kapselendoskopie?

M. Keuchel Hamburg

15:45 – 16:00 Diskussion und Konzept für den Alltag (Vorsitzende)

16:00 – 16:30 Pause

16:30 – 18:00 Läsionen unklarer Dignität im Pankreas:

Sinnvolle Diagnostik

Vorsitz: T. Rösch Hamburg

H. Seifert Oldenburg

16:30 – 16:45 Pankreasraumforderungen: Elastographie, Kontrastmittelsonographie

und endoskopischer Ultraschall

S. Hollerbach Celle

16:45 – 17:00 Pankreasraumforderungen: MRCP, MRT, CT

D. Hartmann Ludwigshafen

17:00 – 17:15 Pankreasraumforderungen: Operation zur Diagnostik

H. Zirngibl Wuppertal

17:15 – 17:30 Pankreasraumforderungen: Punktion unklarer

Läsionen

A. Fritscher-Ravens Kiel

17:30 – 18:00 Diskussion und Konzept für den Alltag (Vorsitzende)

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together


Covidien Deutschland GmbH

Nur ein Schnitt. Ein Zugang. Wie einfach.

IM NABEL DER CHIRURGISCHEN URGISCHEN WELT

Covidien ist mit seinen kreativen Produkten ein Marktführer in der

minimal invasiven Chirurgie. Mit der Roticulator Technologie begegnen wir allen

aktuellen Herausforderungen der modernen Chirurgie mit einer innovativen Lösung.

Wir eröffnen den einen Weg: SILS (Single Incision Laparoscopic Surgery).

COVIDIEN Deutschland GmbH

Gewerbepark 1

93333 Neustadt/Donau

Tel. +49 (0) 9445 959 - 0

Fax: +49 (0) 9445 959 155

www.covidien.com

www.autosuture.com

COVIDIEN, COVIDIEN mit Logo, ”positive results for life”und mit

gekennzeichneten Marken sind Warenzeichen von

Covidien AG oder einer ihrer Tochterfi rmen.

© 2009 Covidien AG. Alle Rechte vorbehalten.


40

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

10:30 – 18:00

Saal E

Chirurgie

Postgraduiertenkurs der DGAV:

Management postoperativer Komplikationen

10:30 – 11:30 Oberer Gastrointestinaltrakt

Vorsitz: A. H. Hölscher Köln

J. R. Izbicki Hamburg

10:30 – 10:50 Postoperative Komplikationen beim komplizierten

gastroduodenalen Ulcus:

Was hat sich in den letzten Jahren geändert?

W. T. Knoefel Düsseldorf

10:50 – 11:10 Nahtinsuffi zienz nach Ösophagus- und

Magenresektion/Gastrektomie:

Interventionelle Therapie oder Re-Operation?

J. Jähne Hannover

11:10 – 11:30 Störungen an den Rekonstruktionsorganen und

notwendige Re-Interventionen

S. P. Mönig Köln

11:30 – 12:00 Diskussion

12:00 – 12:30 Pause

12:30 – 14:00 Leber, Gallengänge, Pankreas

Vorsitz: P. Neuhaus Berlin

K. J. Oldhafer Celle

12:30 – 12:50 Komplikationen nach Leberresektion:

Wann konservativ, wann operativ behandeln?

W. O. Bechstein Frankfurt

12:50 – 13:10 Verletzungen und Stenosen der extrahepatischen

Gallengänge:

Welche Rationale für welches Verfahren?

J. Klempnauer Hannover

13:10 – 13:30 Nahtinsuffi zienzen an den Gallengängen und am

Pankreas: Was soll man wann tun?

H. Friess München

13:30 – 14:00 Diskussion

14:00 – 15:00 Pause


Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

15:00 – 16:30 Unterer Gastrointestinaltrakt

Vorsitz: H. J. Buhr Berlin

H.-R. Raab Oldenburg

15:00 – 15:20 Postoperative Komplikationen nach Eingriffen bei

chronisch entzündlichen Darmerkrankungen:

Gibt es neue Aspekte?

S. Post Mannheim

15:20 – 15:40 Nahtinsuffi zienz nach Eingriffen am Kolon und

Rektum:

Algorithmus der therapeutischen Konsequenzen

W. Hohenberger Erlangen

15:40 – 16:00 Komplikationen nach Analfi steloperationen:

Ein Desaster?

M. Sailer Hamburg

16:00 – 16:30 Diskussion

16:30 – 17:00 Pause

17:00 – 18:00 Sepsis

Vorsitz: C.-D. Heidecke Greifswald

J. C. Kalff Bonn

17:00 – 17:20 Therapie der Sepsis:

Aus Sicht des Intensivmediziners

T. Standl Solingen

17:20 – 17:40 Therapie der Sepsis: Aus Sicht des Chirurgen

F. Köckerling Berlin

17:40 – 18:00 Relaparotomie on demand vs. Etappenlavage:

Was ist evidenzbasiert?

W. Teichmann Hamburg

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together

41


42

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

13:00 – 18:00 Nachwuchsförderung in der Gastroenterologie -

Weichenstellung in der Ausbildung

13:00 – 14:00 Posterpräsentation:

Modellstudiengänge und Promotionsprogramme

an deutschen Medizinischen Fakultäten und

Graduiertenkollegs

14:00 – 16:00 Parallele Workshops

jeder Workshop (50 Minuten) fi ndet zweimal statt

14:00 – 14:50 und

15:10 – 16:00

Saal A

Workshop 1:

Modellstudiengänge in der Humanmedizin

Moderation: S. Endres München

T. Sauerbruch Bonn

Vorstellung von Modellstudiengängen

(jeweils 10 Minuten)

Humanmedizin mit drei Qualifi kationswegen:

Klinische Praxis / Masterstudium / Wissenschaft

Medizinische Fakultät Mannheim

Modul der Gastroenterologie im

Reform studiengang Medizin in Münster

Medizinische Fakultät der Westfälischen

Wilhelms-Universität Münster

Masterstudiengang Molekulare Medizin

Medizinische Fakultät

der Friedrich-Schiller-Universität Jena

Diskussion (20 Minuten)


Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

14:00 – 14:50 und

15:10 – 16:00

Saal B

14:00 – 14:50 und

15:10 – 16:00

Saal C

Workshop 2:

Strukturierte Promotionsprogramme

in der Humanmedizin

Moderation: B. M. Bröker Greifswald

K. Klugewitz Berlin

Vorstellung der Programme

(jeweils 10 Minuten)

B.Sc./M.Sc.

Studienprogramm Molekulare Medizin

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

StrucMed-Programm

Medizinische Hochschule Hannover

Strukturiertes MD / PhD-Programm

Medizinische Fakultät der

Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Diskussion (20 Minuten)

Workshop 3:

Förderprogramme für den „jüngsten“

wissenschaftlichen Nachwuchs

Moderation: B. Siegmund Berlin

R. Thimme Freiburg

Vorstellung von Fördermöglichkeiten

durch den DAAD

Christiane Schmeken, Leiterin Gruppe 21

„Strategie und Querschnittsaufgaben“

Vorstellung von Fördermöglichkeiten

durch die DFG

Dr. G. Munz, Deutsche Forschungsgemeinschaft DFG,

Gruppe Lebenswissenschaften

Diskussion (20 Minuten)

43


44

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

16:30 – 18:00

Saal B

Podiumsdiskussion:

Perspektiven nach dem Medizinstudium

Moderation: P. Honecker Köln

Teilnehmer der Podiumsdiskussion:

Dr. med. Jens Aschenbeck

niedergelassener Gastroenterologe Berlin

Prof. Dr. K. M. Einhäupl

Vorstandsvorsitzender der Charité -

Universitätsmedizin Berlin

Priv.-Doz. Dr. med. Parwis Fotuhi

Leiter HELIOS Akademie Berlin

Prof. Dr. Dr. H.-G. Joost

wissenschaftlicher Vorstand des Deutschen

Instituts für Ernährungsforschung Potsdam-Rehbrücke

Priv.-Doz. Dr. med. B. Wittig

Head of Medical Development Immunology,

Abbott GmbH & Co KG Wiesbaden

Elena Sonnenberg

Studentin der Humanmedizin,

Charité-Universitätsmedizin Berlin

Prof. Dr. med. Michael P. Manns

Direktor der Klinik für Gastroenterologie,

Hepatologie und Endokrinologie,

Medizinische Hochschule Hannover

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together


Baraclude

Bristol-Myers Squibb GmbH & Co. KGaA

® :

Stark gegen Resistenzen – Jahr für Jahr

1 – 3

bei Nukleos(t)idanaloga-naiven Patienten bis Jahr 5

Anwendung als First-Line-Therapie in den

6, 7

S3- und EASL-Leitlinien empfohlen

, 1, 5

• Schnelle und anhaltende Suppression der Viruslast*

1 – 4

• Hohe genetische Resistenzbarriere

, 1, 5

• Viruslast unter der Nachweisgrenze** (< 300 Kopien/ml)*

, 1, 5

• Nachgewiesene Wirksamkeit in der Langzeittherapie*

1, 8

• Langfristige Verbesserung der Leberhistologie

© 2009 Bristol-Myers Squibb. Baraclude® ist eine eingetragene

Marke des Unternehmens Bristol-Myers Squibb und seiner

Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Erstellungsdatum: März 2009

Besuchen

Sie uns

in Halle H

Stark gegen Resistenzen

Quellen: * Daten für HBeAg-negative Patienten liegen für einen Behandlungszeitraumvon bis zu 96 Wochen vor. ** Messung der HBV-DNA

mit Roche COBAS Amplicor ® PCR-Assay (LLOQ = 300 Kopien/ml).

Referenzen: 1. Baraclude ® (Entecavir). Fachinformation. Juni 2009. 2. Colonno RJ, Rose R, Pokornowski K, et al. Oral presentation at the

EASL; April 11–15, 2007; Barcelona, Spain (J Hepatol. 2007; 46(Suppl. 1): S294. Abstract 781). 3. Tenney DJ, Pokorowski KA, Rose RE, et

al. Oral presentation at the APASL; March 23– 26, 2008; Seoul, Korea (Hepatol Int. 2008; 2: A88 – A89, Abstract PL02). 4. Locarnini S,

Omata M. Liver International. 2006; 26:11– 22. 5. Han S, Chang T-T, Chao Y-C, et al. Poster presentation at the 59th Annual Meeting of the

American Association for the Study of Liver Diseases (AASLD); 31October – 4 November 2008; San Francisco, CA, USA. Poster 893. 6.

Cornberg et al.; Z Gastroenterol 2007; 45:1-50. 7. European Association for the Study of the Liver. J Hepatol. 2009;50:227–242. 8. Liaw YF

et al.; 29. AASLD, 31. Oktober-4. November 2008, San Francisco: Poster 894; Hepatology 2008:48(Suppl.): 706A

BARACLUDE ® 0,5 mg/1 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Entecavir. Zusammensetzung: 0,5 mg/1 mg Entecavir pro Tabl.. Sonst. Bestandt.: Tablettenkern:

Crospovidon, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat, Mikrokristalline Cellulose, Povidon, Tablettenüberzug: Titandioxid, Hypromellose, Macrogol 400; bei

0,5 mg Filmtabl.: Polysorbat 80 (E 433), bei 1 mg Filmtabl.: Eisen(III)-oxid. BARACLUDE ® 0,05 mg/ml Lösung zum Einnehmen. Wirkstoff: Entecavir. Zusammensetzung:

pro 1 ml 0,05 mg Entecavir. Sonst. Bestandt.: Maltitol (E 965), Natriumcitrat, Citronensäure, Methyl-4-hydroxybenzoat (E 218), Propyl-4hydroxybenzoat

(E 216), Orangengeschmack (Acacia und natürl. Geschmacksstoffe), Natriumhydroxid, Salzsäure, Gereinigtes Wasser. Anwendungsgebiete:

Baraclude ist ein antivirales Arzneimittel, das zur Behandlung der chronischen Hepatitis B-Virus-Infektion (HBV) bei Erwachsenen angewendet wird. Gegenanzeigen:

Überempfi ndlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Patienten, die Baraclude eingenommen haben,

berichteten über folgende Nebenwirkungen: Sehr häufi g (mind. 1 von 10 Pat.): Kopfschmerzen; Häufi g (mind. 1 von 100 Pat.): Schwindel, Schläfrigkeit

(Somnolenz), Erbrechen, Durchfall, Übelkeit und Verdauungsstörungen (Dyspepsie), Erschöpfung, Schlafl osigkeit. Nach Markteinführung traten zusätzliche

Nebenwirkungen auf: Hautausschlag.Weitere Hinweise: siehe Fachinformation. Verschreibungsstatus: Verschreibungspfl ichtig. Stand: Juni 2009.

Pharmazeutischer Unternehmer: BRISTOL-MYERS SQUIBB PHARMA EEIG, Uxbridge Business Park, Sanderson Road, Uxbridge UB8 1DH, Vereinigtes Königreich


46

Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

14:30 – 18:00

Saal F

Gastroenterologie

Intensivkurs Proktologie

Vorsitz: A. Herold Mannheim

H. Krammer Mannheim

14:00 – 14:35 Anatomie und Physiologie

T. Wedel Kiel

14:35 – 15:10 Differentialdiagnose: Nicht alles sind Hämorrhoiden

C. Hasse Koblenz

15:10 – 15:45 Allgemeinmaßnahmen und Proktologika

H. Krammer Mannheim

15:45 – 16:20 Sklerosierung und Gummibandligatur

J. Willert Bochum

16:20 – 16:55 Konventionelle Operationstechniken: Segment-

Hämorrhoidektomie, Plastische Rekonstruktion

D. G. Bussen Mannheim

16:55 – 17:30 Neue Operationstechniken: Stapler-

Hämorrhoidopexie, Arterienligatur, Rectoanal Repair

A. Herold Mannheim

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together


Wissenschaftliches Programm

Mittwoch, 30. September 2009

14:30 – 18:00

Saal 7

Chirurgie

CAMIC: Laparoskopischer Nahtkurs – Teil I

Leitung: T. Carus Cuxhaven

Inhalt:

Laparoskopische Grundtechniken, laparoskopische Appendektomie,

intrakorporale Nahttechnik (Schifferknoten, Schiebeknoten,

fortlaufende Naht), Verschluss von Perforationen.

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Storz GmbH & Co. KG

Teil II des Kurses fi ndet am Donnerstag statt.

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together

14:30 – 18:00

Saal 13/14

Interdisziplinär

Proktoskopiekurs I

Leitung: M. Raithel Erlangen

Inhalt:

Theorie: Indikation, Kontraindikation, Prämedikation, Technik

und Taktik, Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und

patho logische Befunde inkl. Videodemonstrationen

Praxis:

Selbstständige Durchführung der Ano-, Prokto-, Rekto-

Sigmoidoskopie mit Instrumentation, Biopsie und Interventionen

(Ligatur, Sklerosierung) am EASIE-Biomodell (Schweinedarm),

Computersimulator sowie am Plastikphantom inkl. praktischer

Evaluation.

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Storz GmbH & Co. KG

Dieser Kurs fi ndet ein weiteres Mal am Donnerstag statt.

Im Anschluss:

ab 18:15 Get Together

47


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

» Präsidenten- und Eröffnungssitzungen

» Interdisziplinäre Sitzungen

» Gastroenterologische Sitzungen

» Chirurgische Sitzungen

» Endoskopische Sitzungen

» Science Track

» Freie Vorträge

» Posterbegehungen

» Proktoskopiekurs

» Sitzungen der Arbeitsgemeinschaften der DGVS

»

Satellitensymposien

49

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009


50

Zeittafel

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Bereich Raum 07:30 08:30 10:30 12:00

Erd

geschoß

Erdgeschoß

Erdgeschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 3

Saal 4 AG Sonographie

Saal 6

Saal A AG DACED

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

AG Alkohol, Nikotin und

Folgekrankheiten

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Therapie

10:15 – 11:45

Eröffnungssitzung DGVS

59 71

Sedierung: Update

MV DGVS

Leitlinie 2009

52 68 71

Zystische

Schnittstelle

MV CA-OGI

Pankreastumoren MIC - NOS - NOTES

52 63 72 79

NOTES, Single Port

MV CACP

Access

53 64 79

AG Neurogastroenterolo- Gastroenterologische Biliodigestive Anastogie

und Motilität

Intensivmedizin

53

mosen

60 74

AG Endoskopische

Forschung

AG Komplikationen der

Leberzirrhose

AG Gastro enterologi sche

Inten siv medizin

AG Gastro enterologi sche

Pallia tiv medizin

AG Magnet resonanztomogra

phie

1. OG Saal 7 Nahtkurs II

Freie Vorträge CAMIC Freie Vorträge CAT

54 64 74

Zoeliakie MV CAMIC

54 60 79

Ösophagus-, Cardia- und

Ultraschall

Magenkarzinom

54 61 76

Frühkarzinome und Therapie Rektum-

Barrett

55

karzinom

68 76

Multimodale Therapie

von Lebermetastasen

55 beim KRK

66

1. OG Saal 8 AG Infektiologie Akute Pankreatitis

Wie begeistern wir

Studenten für den

56 67 chirurgischen Beruf? 77

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

AG

Ernährungsmedizin

AG Geriatri sche

Gastro enterologie

Proktoskopiekurs II

Freie Vorträge: Tumorgenese

58 62

MV

Slow transit constipation Freie Vorträge CAO-V

CAADIP

58 66 78 79

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

70

70


Zeittafel

12:45 13:45 15:00 17:00 18:30 Bereich Raum

Posterbegehungen

79

Interventionelle

Endoskopie

Immunsuppressiva

bei CED

92 94

13:15 -13:45

Eröffnungssitzung Viszeralmedizin -

Chirurgie trifft Gesund-

DGAV

Partner

heitswirtschaft 80 81 102

Norgine:

Leberzirrhose

Karl Storz:

EndoCAMeleon

Roche Pharma:

GI-Tumore

Abbott:

CED

Ferring:

CED-Therapie

Roche Pharma:

Hepatitis C und B

Nycomed:

Helicobacter pylori

Management von

Peritonealkarzinose

kolorektalen Polypen

82 103

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

Erd

geschoß

Erdgeschoß

Erdgeschoß

Eisai:

Symposium Stiftung

1. OG

Freie Vorträge CAADIP Me Too und doch

Lebensblicke

Neubau

273 84 98 verschieden 275

Ernährungstherapie NOTES

273 85 104

Kliniker und Patho-

Karzinome des Gallenloge:Gallenwegswegssystems

86 erkrankungen 94

BVGD 1: Funktionelle

Zottenatrophie ohne

Magendarmerkran-

Zoeliakie

274 kungen

93 96

Science Track: Gastroösophageale

Helicobacter pylori

272

Refl uxkrankheit

88 102

Zystische Pankreas- Eosinophile

tumoren

272

Ösophagitis

93 96

NASH

Therapiemöglichkeiten

des inoperablen Pank-

275 89 reaskarzinoms 105

Freie Vorträge: Endoskopie

u. Ultraschall

Eosinophile

Gastroenteritis

CED: Grundlagen

und translationale

Aspekte

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 3

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

Freie Vorträge CAEK

MEDUG/Specialmed

GmbH: Expertenrunde 1. OG Saal 7

89 99 Wasser stoff-Atemtest st277

Ernährung beim Bristol Myers Squibb:

1. OG Saal 8

operierten Patienten HBV-Therapie

91 103 275

Immundiagnostik AG:

Lebertransplantation

1. OG

CED

91 97 276

274

Science Track:

Apoptose

98

Saal

13/14

NOTES Register DGAV

100

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

51


52

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:30 – 08:15

Saal 4

AG Sonographie

Vorsitz: A.-P. Barreiros Mainz

K. Schlottmann Unna

07:30 – 07:40 Ausbildung PJ-Studenten

07:40 – 07:50 Unterweisung von Assistenzpersonal in sonographischen

interventionellen Techniken

07:50 – 08:00 Studien

08:00 – 08:05 Aktuelles von der DEGUM

D. Nürnberg Neuruppin

08:05 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal 6

07:30 – 07:40 Wahlen

AG Alkohol, Nikotin und Folgekrankheiten

Vorsitz: S. Mueller Heidelberg

M. V. Singer Mannheim

Begrüßung

M. V. Singer Mannheim

07:40 – 07:45 TGF-beta vermittelte hepatozelluläre Schädigung und

Fibroseprädisposition: in vitro und in vivo Modelle

R. Müllenbach Homburg

07:45 – 07:50 Führt die alkohol-vermittelte Induktion von CYP2E1

zu karzinogen DNA Addukten?

G. Millonig Heidelberg

07:50 – 07:55 Cannabinoide und alkoholischer Leberschaden

F. Stickel Bern, Schweiz

07:55 – 08:00 Interaktion von Alkohol und Nikotin bei

alkoholassoziierten Organerkrankungen

A. Schneider Mannheim


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:00 – 08:05 Hepatische Eisenakkumulation durch Alkohol:

Ein Mangel an Hepcidin?

S. Mueller Heidelberg

08:05 – 08:10 Genetische Zusammenhänge zwischen Fibrose und

HCC in einer murinen Referenzpopulation

S. Weber Homburg

08:10 – 08:15 Verschiedenes

07:30 – 08:15

Saal A

AG DACED

Vorsitz: B. Siegmund Berlin

A. Sturm Berlin

07:30 – 07:35 Begrüßung

07:35 – 07:50 Vorstellung der German IBD Study Group (GISG)

07:50 – 08:10 Diskussion und Wahlen

08:10 – 08:15 Verabschiedung und Ausblick

07:30 – 08:15

Saal B

07:30 – 07:40 Wahlen

AG Neurogastroenterologie und Motilität

Vorsitz: J. Keller Hamburg

M. Schemann Freising

Update S3 Leitline „Reizdarm”:

07:40 – 07:58 Leitlinien-Methodik

V. Andresen Hamburg

07:58 – 08:15 Wichtigste Ergebnisse

P. Layer Hamburg

53


54

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:30 – 08:15

Saal C

07:30 – 07:35 Begrüßung

AG Endoskopische Forschung

Vorsitz: R. Kießlich Mainz

B. Schumacher Düsseldorf

B. Schumacher Düsseldorf

07:35 – 07:45 Kritische Bestandsaufnahme zur Weiterentwicklung

der AG Endoskopische Forschung

R. Kießlich Mainz

07:45 – 07:55 Weiterentwicklung eines Doppelballonregisters

A. May Wiesbaden

O. Möschler Osnabrück

07:55 – 08:05 Gastroenterologische Forschungsinhalte in NOTES

A. Meining München

08:05 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal D

AG Komplikationen der Leberzirrhose

Vorsitz: V. Gülberg München

J. Heller Bad Neuenahr-Ahrweiler

R. Wiest Regensburg

07:30 – 08:05 Progress S3-Leitlinie „Aszites, spontan bakterielle

Peritonitis und hepatorenales Syndrom”

08:05 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal E

AG Gastroenterologische Intensivmedizin

Vorsitz: R. M. Schmid München

C. Trautwein Aachen

07:30 – 07:39 Acute Liver Failure Study Group Germany:

ein Update der Aktivitäten

A. E. Canbay Essen

07:39 – 07:48 Erhebung der in der Intensivmedizin aktiven

Gastroenterologen: ein Zwischenbericht

A. Koch Aachen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:48 – 07:57 Akute Pankreatitisstudie

(DFG-gefördertes Protokoll): Wie läuft die Studie an?

W. Huber München

07:57 – 08:06 Isocover, ASS und Blutungsrisiko:

Multizentrische prospektive Erhebung sinnvoll?

H. Messmann Augsburg

08:06 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal F

AG Gastroenterologische Palliativmedizin

Vorsitz: D. Domagk Münster

M. H. Holtmann Datteln

07:30 – 07:35 Begrüßung der Mitglieder

07:35 – 07:50 Planung einer Erhebungsstudie

07:50 – 08:05 Verschiedenes

08:05 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal G

AG Magnetresonanztomographie

Vorsitz: J. F. Riemann Ludwigshafen

B. Wiedenmann Berlin

07:30 – 07:35 Begrüßung

B. Wiedenmann Berlin

07:35 – 07:40 Kardiales MRT zur Differentialdiagnose des

Thoraxschmerzes

E. Fleck Berlin

07:40 – 07:45 MRT zur Risikostratifi zierung kardiovaskulärer

Erkrankungen

C. Jahnke Berlin

07:45 – 07:50 Möglichkeiten der MRT zur gastroenterologischen

Funktionsdiagnostik

I. van der Voort Berlin

55


56

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:50 – 07:55 Stand des interventionellen MRT in der Kardiologie

und Gastroenterologie

I. Paetsch Berlin

07:55 – 08:05 Anschließende Diskussion „Wie geht es weiter?“

H. E. Adamek Leverkusen

E. Fleck Berlin

D. Hartmann Ludwigshafen

J. F. Riemann Ludwigshafen

B. Wiedenmann Berlin

08:05 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Saal 8

AG Infektiologie

Infektionen unter den Bedingungen der

Immunsuppression/-defi zienz

Vorsitz: J. Nattermann Bonn

A. Stallmach Jena

07:30 – 07:40 HIV-Infektion

U. Spengler Bonn

07:40 – 07:50 Chemotherapie

C. Lübbert Halle

07:50 – 08:00 Intestinale Virusinfektionen

(z. B. Adeno-, Rota, Noro, CMV)

H.-J. Epple Berlin

08:00 – 08:15 Hepatologische Probleme bei Zustand nach L(O)Tx

H. Wedemeyer Hannover


Eisai GmbH

Piccolo + Piccobello

CitraFleet ® – geringes Trinkvolumen + effektive Darmreinigung

Ausgezeichnet

mit dem

Innovationspreis

2009

des H. G.

Creutzfeldt-Instituts

� Einzigartige neue Wirkstoffkombination von Picosulfat und Magnesiumcitrat

� Angenehmer Geschmack für hohe Patienten-Compliance

� Zur Vorbereitung bei Koloskopien und Röntgenuntersuchungen

CitraFleet ® Pulver zur Herstellung einer Lösung -

zum Einnehmen in einem Beutel

Zus.: jeder Beutel (16,11g) enthält Natriumpicosulfat, Magnesiumoxid,

Zitronensäure-Monohydrat. Sonstige Bestandteile: Kaliumhydrogencarbonat,

Saccharin-Natrium, Zitronenaroma (Zitronenaroma,

Malto-dextrin, RRR-�-Tocopherol E 307). Anw.: für

Erwachsene ab 18 Jahren: zur Darmreinigung vor jeder diagnostischen

Untersuchung (Koloskopie, Röntgen). Gegenanz.: Überempf.

geg. Bestandteile, dekomp. Herzinsuff., schwere Dehydrat., Hypermagnesiämie,

Magenretention, Ulzerat. GIT, tox. Kolitis, tox. Megakolon,

Ileus, Übelkeit, Erbrechen, Aszites, Appendizitis, Obstr./Perfor.

GIT, Rhabdomyolyse, aktive Entzünd. (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa),

eingeschr. Nierenfunkt. Warnhinw.: enthält 5 mmol Kalium.

NEU

Nebenw.: sehr häufi g: Bauchschm. häufi g: Schlafstör., Kopfschm.,

Mundtrock., Übelkeit, Blähbauch, Analbeschw., Proktalgie, Durstgef.,

Müdigk. gelegentlich: Schwindel, orthostat. Hypoton., Erbrechen,

Stuhlinkont. Häufi gk. n. bekannt: Anaphylaktoide Reakt.,

Überempf., Hyponatriämie, Epilepsie, Grand-mal-Anfall,

Konvuls., Verwirrtheitszust., Durchfall, Flatulenz, Hautausschl.,

Urtikaria, Pruritus, Purpura, Schmerzen. Apothekenpfl

ichtig. Stand: November 2008 Zulassungsinh.: E.C.

De Witt & Company Limited, Aegon House, Daresbury

Park, Daresbury Warrington Cheshire WA4 4HS, UK

Vertrieb: Eisai GmbH, 60528 Frankfurt

kontakt@eisai.net


58

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

07:30 – 08:15

Saal 15

AG Ernährungsmedizin

Tumorkachexie: Mechanismen und Konsequenzen

Vorsitz: S. C. Bischoff Stuttgart

J. Ockenga Bremen

07:30 – 07:38 Begrüßung und Business News

S. C. Bischoff Stuttgart

07:38 – 07:46 Wege aus der Tumorkachexie bei Patienten mit

gastroenterologischen Tumorerkankungen

U. M. Lauer Tübingen

07:46 – 07:54 Die Rolle der perioperativen Ernährungstherapie

bei neoadjuvant therapierten Tumorpatienten

A. Weimann Leipzig

07:54 – 08:02 Gibt es eine sinnvolle Ernährungstherapie

bei Tumorkachexie?

M. Pirlich Berlin

08:02 – 08:10 Epigenetisch aktive Nahrungsbestandteile –

interessant für die Klinik?

M. Bitzer Tübingen

08:10 – 08:15 Wahlen

07:30 – 08:15

Planten un Blomen

AG Geriatrische Gastroenterologie

Vorsitz: W.-J. Mayet Sande

G. Treiber Balingen

07:30 – 07:45 Gallenwegserkrankungen im fortgeschrittenen

Lebensalter

F. Lammert Homburg

07:45 – 08:00 Gastrointestinale Blutungen im fortgeschrittenen

Lebensalter

R. Wittich Bonn

08:00 – 08:15 Ressourcenmanagement in der Endoskopie

M. Staritz Villingen-Schwenningen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Saal 3

Gastroenterologie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

„Targets” in der Therapie

(DGVS, AG Neurogastroenterologie)

Vorsitz: P. Layer Hamburg

H. Mönnikes Berlin

08:30 – 08:40 Motorik: Spasmolytika, Prokinetika, Laxantien -

alte Hüte oder moderne Therapien?

S. A. Müller-Lissner Berlin

08:43 – 08:53 Darmfl ora: Probiotika, Praebiotika, Antibiotika -

Therapie der Zukunft oder Zeitmode?

W. Kruis Köln

08:55 – 09:05 Zentralnervensystem: Antidepressiva, Antinociceptiva

- Wirkung auf Psyche oder Soma?

P. Enck Tübingen

09:08 – 09:18 Transmittersystem: Serotonin -

Therapie von Ursachen oder Folgen?

J. Keller Hamburg

09:20 – 09:30 Psyche:

Psychotherapie - Königsweg oder letzter Ausweg?

U. Martens Tübingen

09:33 – 09:43 Ernährung: Diäten, Fastenkuren,

Nahrungs ergänzungsmittel - Placebo oder wirksam?

J. Langhorst Essen

09:45 – 09:55 Sekretion: Pro- und Antidiarrhoika -

neuer Weg oder Irrweg?

D. Saur München

59


60

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Saal B

Gastroenterologie

Gastroenterologische Intensivmedizin

(DGVS, AG Intensivmedizin)

Vorsitz: U. R. Fölsch Heikendorf

C. Trautwein Aachen

08:30 – 08:45 Intraabdominelles Kompartmentsyndrom

W. Scheppach Würzburg

08:48 – 09:03 Gastroösophagealer Refl ux in der Intensivmedizin

W. Huber München

09:06 – 09:21 Das Dilemma der intestinalen Paralyse:

Therapeutische Optionen

M. Karaus Göttingen

09:24 – 09:39 Abdominelle Sepsis

A. Koch Aachen

09:42 – 09:57 Mangelernährung in der Intensivmedizin

M. Keymling Bad Hersfeld

08:30 – 10:00

Saal D

Gastroenterologie

Zoeliakie

(DGVS, GPGE)

Vorsitz: S. Koletzko München

J.-M. Stein Frankfurt

08:30 – 08:41 Einmal Zoeliakie – immer Zoeliakie?

K.-P. Zimmer Gießen

08:44 – 08:55 Mechanismen der Krankheitsentstehung

J.-D. Schulzke Berlin

08:58 – 09:09 „Ein bisschen“ Zoeliakie (Marsh I und II): Was tun?

H. Uhlig Leipzig

09:12 – 09:23 Diagnostik und Therapie: Standard und neue Ansätze

D. Schuppan Boston, USA


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

09:26 – 09:37 Refraktäre Zoeliakie –

Einteilung und therapeutische Optionen

S. Daum Berlin

09:40 – 09:51 Extraintestinale Manifestationen der Zoeliakie

W. Holtmeier Köln

09:55 – 10:00 Verleihung des DZG Förderpreises 2009

C. Feußner-Koßick (Vorstandsvorsitzende DZG e.V.)

08:30 – 10:00

Saal E

Gastroenterologie

Ultraschall

(DGVS, AG Sonographie)

Vorsitz: A.-P. Barreiros Mainz

M. Gebel Hannover

08:30 – 08:42 Multicenterstudie zur Kontrastmittelsonographie bei

Leberraumforderungen

D. Strobel Erlangen

08:45 – 08:57 Kontrastmittelsonographie vor TACE

D. Schacherer Regensburg

09:00 – 09:12 PTCD mit Sonographie: Pro

R. M. Hofer München

09:15 – 09:27 PTCD mit Sonographie: Contra

S. Feuerbach Regensburg

09:30 – 09:42 Quantitativer Ultraschall

A. Ignee Bad Mergentheim

09:45 – 09:57 Elastographie

M. Friedrich-Rust Frankfurt

61


62

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Saal 15

Gastroenterologie

08:30 – 08:38

V12

08:40 – 08:48

V13

08:50 – 08:58

V14

09:00 – 09:08

V15

09:10 – 09:18

V16

09:20 – 09:28

V17

Freie Vorträge I:

Tumorgenese

Vorsitz: R. M. Schmid München

T. Seufferlein Halle

Nod-like und Toll-like Rezeptor-Liganden induzieren

intestinale Angiogenese - Crosslink zwischen angeborenem

Immunsystem und chronischer Entzündung

Schirbel A. 1,2 , Scaldaferri F. 1,3 , Rieder F. 1 , Phillips M. 1 ,

West G. 1 , Fiocchi C. 1 1Cleveland, 2Berlin, 3Rom Role of protein kinase D2 in pancreas tumor growth

and tumor angiogenesis

Azoitei N. 1 , Pusapati G. V. 1 , Genze F. 1 , Adler G. 1 , Seufferlein T. 2

1 2 Ulm, Halle (Saale)

Die Funktion von Cytokeratin 13 als neues Zielgen

des Gallensäure Rezeptors FXR im Magenkarzinom

Burgermeister E. 1 , Lian F. 1 , Röcken C. 2 , Schmid R. M. 1 ,

Ebert M. P. 1 1München, 2Berlin Regulation der Tumorimmunität durch das

Toll-Like-Rezeptor Adaptormolekül MyD88

bei der Kolitis-assoziierten Tumorgenese

Fichtner-Feigl S., Geissler E. K., Schlitt H. J. Regensburg

Akzelerierte PanIN-Progression und erhöhte

Inzidenz von metastasierten Pankreaskarzinomen

in einem Mausmodell der Infl ammationsassoziierten

Karzinogenese

Treiber M., Lesina M., Anetsberger E., Schmid R. M., Algül H.

München

NFAT vermittelt den „Shift” TGFßs vom Tumorsuppressor

zum Promotor der Proliferation im

Pankreaskarzinom

Singh G., Singh S., König A., Reutlinger K., Gress T.,

Ellenrieder V. Marburg


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

09:30 – 09:38

V18

Einfl uss von CD40L-exprimierenden dendritischen

Zellen (DC) auf das Tumorwachstum von etablierten

HCC in einem orthotopen Tumormodell in vivo

Vogt A., Decker G., Raskopf E., Schmitz V., Sauerbruch T.,

Gonzalez-Carmona M. A. Bonn

09:40 – 09:48 Präsentation Preisträger Wolf & Christine Unterberg

- Förderpreis für onkologische Gastroenterologie

09:50 – 09:58

V19

08:30 – 10:00

Saal 6

Chirurgie

Smad7 - ein potenzieller Regulator der

Lebertumorigenese

Dzieran J. 1 , Maass T3 , Bauche B. 1 , Tannapfel A. 2 ,

Dooley S. 1 , Teufel A. 3 , Meindl-Beinker N. M. 1 1Mannheim, 2 3 Bochum, Mainz

CA-LGP: Zystische Pankreastumoren

Vorsitz: U. T. Hopt Freiburg

H.-D. Saeger Dresden

08:30 – 08:42 Zystische Neoplasien des Pankreas:

Pathologische Klassifi kation und Spontanverlauf

G. Klöppel Kiel

08:45 – 08:57 Was leistet die Schnittbilduntersuchung?

H.-J. Brambs Ulm

09:00 – 09:12 Ist die Endosonographie mit Punktion sinnvoll?

T. Rösch Hamburg

09:15 – 09:27 Therapeutisches Vorgehen - pro Überwachung

U. Rosien Hamburg

09:30 – 09:42 Therapeutisches Vorgehen - pro Resektion

W. Uhl Bochum

09:45 – 09:57 Wie radikal sollen zystische Pankreastumoren

reseziert werden?

T. Keck Freiburg

63


64

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Saal A

Chirurgie

CAOP:

NOTES, Single Port Access: Welche Voraussetzungen

sind nötig?

Vorsitz: M. Schilling Homburg

M. H. Schoenberg München

08:30 – 08:45 Operationssaal der Zukunft:

Welche architektonischen Gegebenheiten benötigen

wir für NOTES oder SPA?

F. Beger Köln

08:48 – 09:03 Vergleich NOTES-Technik mit SPA-Operationen:

Was ist machbar? Was ist derzeit sinnvoll?

NOTES-Technik

G. F. Kähler Mannheim

09:03 – 09:18 Vergleich NOTES-Technik mit SPA-Operationen:

Was ist machbar? Was ist derzeit sinnvoll?

SPA-Operationen

F. Köckerling Berlin

09:24 – 09:39 Gibt es spezifi sche Komplikationen bei NOTESoder

SPA-Eingriffen

M. Alm Hamburg

09:42 – 09:57 Ein Blick in die Zukunft: Wo geht die Entwicklung hin?

C.-D. Heidecke Greifswald

08:30 – 10:00

Saal C

Chirurgie

08:30 – 08:38

CV01

08:40 – 08:48

CV02

CAMIC:

Freie Vorträge

Vorsitz: J.-P. Ritz Berlin

K. Rückert Hamburg

Die laparoskopische Cholecystektomie ohne

sichtbare Narben über den suprapubischen Zugang

Federmann G. Bassum

(fast) Narbenlose Cholezystektomie ohne NOTES

Jansen-Winkeln B., Blumberg C., Eisermann C.,

Wiechmann K., Farke S. Berlin


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:50 – 08:58

CV03

09:00 – 09:08

CV04

09:10 – 09:18

CV05

09:20 – 09:28

CV06

09:30 – 09:38

CV07

09:40 – 09:48

CV08

09:50 – 09:58

CV09

Die transvaginal assistierte Cholezystektomie

Federlein M. 1 , Müller V. 1 , Fritze F. 1 , Borchert D. 2 , Burghardt J. 3 ,

Elling D. 1 , Gellert K. 1 1Berlin, 2Neuruppin, 3Rüdersdorf Die operative Behandlung des Thoraxmagens: Ein

neues, netzfreies laparoskopisches Verfahren

Stephan D. 1 , Gerdes B. 2 , Müllen T. 3 , Willecke F. 1 1Siegen, 2 3 Minden, Marburg

Körperbild in der laparoskopischen und in der

NOTES Chirurgie

Götzky K., Ulmer C., Thon K.-P., Lamadé W. Stuttgart

Die laparoskopische Appendektomie als

Aus bildungs- und Regeloperation

Beardi J., Böttger T. C., Umlauf S. Bensheim

Sicherheit und Machbarkeit der laparoskopischen

Fundoplikatio bei Refl uxkrankheit - ein persönliches

Audit bei 500 konsekutiven Patienten

Eypasch E., Tudyka J., Heistermann P., Bludau M.,

Krings B. Köln

Minimalinvasive Therapie beim Magenfrühkarzinom

Schneider-Koriath S. 1 , Bernhardt J. 1 , Scharlau U. 1 ,

Prinz C. 2 , Ludwig K. 1 1Rostock, 2Güstrow Die laparoskopische Hemikolektomie rechts -

eine single center study über einen Zeitraum von

11 Jahren

Laubert T., Bader F. G., Roblick U. J., Jungbluth T.,

Bruch H.-P. Lübeck

65


66

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Planten un Blomen

Chirurgie

CACP:

Slow transit constipation

Vorsitz: S. Post Mannheim

M. Sailer Hamburg

08:30 – 08:45 Neue Aspekte zur Anatomie, Physiologie und

Pathophysiologie

T. Wedel Kiel

08:48 – 09:03 Diagnostik und Differentialdiagnostik

M. Kreis München

09:06 – 09:21 Konservative Therapie

F. Hartmann Frankfurt

09:24 – 09:39 Operative Therapie

T. Schiedeck Ludwigsburg

09:42 – 09:57 Modernes Management des Morbus Hirschsprung

L. Wessel Mannheim

08:30 – 10:00

Saal G

Interdisziplinär

Multimodale Therapie von Lebermetastasen beim

kolorektalen Karzinom

Vorsitz: G. Adler Ulm

B. Kremer Kiel

08:30 – 18:42 Histologische Sicherung notwendig?

R. Porschen Bremen

08:45 – 08:57 Ist die primäre Resektion noch indiziert?

H.-R. Raab Oldenburg

09:00 – 09:12 Rolle des PET-CT

H. Kühl Essen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

09:15 – 09:27 Neoadjuvante Chemotherapie:

Wann? Wie? Wie lange?

W. Schmiegel Bochum

09:30 – 09:42 Kriterien der Resektabiltiät

H. Lang Mainz

09:45 – 09:57 Nicht resezierende Verfahren

T. Herold Berlin

08:30 – 10:00

Saal 8

Interdisziplinär

Akute Pankreatitis

Vorsitz: H. Lochs Berlin

W. Padberg Gießen

08:30 – 08:45 Ist die frühe enterale Ernährung immer indiziert?

M. M. Lerch Greifswald

08:48 – 09:03 Sollte bei Verdacht auf eine infi zierte Pankreasnekrose

eine Feinnadel-Punktion erfolgen?

M. W. Rünzi Essen

09:06 – 09:21 Wann ist eine Antibiotikumprophylaxe indiziert?

P. Kujath Lübeck

09:24 – 09:39 Infi zierte Pankreasnekrose:

Pro endoskopisch-interventionelle Therapie

S. Hollerbach Celle

09:42 – 09:57 Infi zierte Pankreasnekrose: Pro OP

K.-W. Jauch München

67


68

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 10:00

Saal 4

Endoskopie

Sedierung:

Update Leitlinie 2009 - wohin führt der Weg?

Vorsitz: A. Riphaus Hannover

T. Wehrmann Wiesbaden

08:30 – 08:45 Rechtliche Rahmenbedingungen

J. Heberer München

08:49 – 09:04 Sedierungsmonitoring mit neuen Techniken

S. von Delius München

09:08 – 09:33 Neue Pharmaka und Applikationsformen

T. Wehrmann Wiesbaden

09:37 – 09:52 Postsedierungsüberwachung:

Wer muss auf die Station? Wer kann nach Hause?

A. Riphaus Hannover

09:56 – 10:00 Take home message

08:30 – 10:00

Saal F

Endoskopie

Frühkarzinome und Barrett

Vorsitz: M. Jung Mainz

A. May Wiesbaden

08:30 – 08:47 Zugewinn an Informationen durch den Einsatz neuer

diagnostischer Methoden

R. Kießlich Mainz

08:52 – 09:09 Welche Methoden der ablativen Endoskopie sind

wann indiziert?

C. Ell Wiesbaden

09:14 – 09:31 Ist die En-bloc Resektion im Barrett Ösophagus

machbar und sinnvoll?

H. Neuhaus Düsseldorf

09:36 – 09:53 Langzeitergebnisse nach EMR:

Welches Überwachungsprotokoll ist sinnvoll?

O. Pech Wiesbaden


Karl Storz GmbH & Co. KG

Ein Zugang – Alle Möglichkeiten

NOTES 2/D/04/09/A

KARL KA STORZ GmbH & Co. KG, Mittelstraße 8, D-78532 Tuttlingen/Deutschland, Telefon: +49 (0)7461 708-0, Fax: + 49 (0)7461 708-105, E-Mail: info@karlstorz.de

KARL STORZ ST Endoskop Austria GmbH, Landstraßer-Hauptstraße 148/1/G1, A-1030 Wien/Österreich, Tel.: +43 1 715 6047-0, Fax: +43 1715 6047-9, E-Mail: storz-austria@karlstorz.at

www.karlstorz.com


70

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

08:30 – 12:00

Saal 7

Chirurgie

08:30 – 12:00

Saal 13/14

Interdisziplinär

CAMIC:

Laparoskopischer Nahtkurs II

Leitung: T. Carus Cuxhaven

Inhalt:

Gastrojejunostomie, Jejunojejunostemie, Kolonanastomosen in

Hand- und Klammernahttechnik

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Storz GmbH & Co. KG

Teil I des Kurses fi ndet am Mittwoch statt.

Proktoskopiekurs II

Leitung: M. Raithel Erlangen

Theorie:

Indikation, Kontraindikation, Prämedikation, Technik und Taktik,

Komplikationen, Gerätekunde, Hygiene und pathologische

Befunde inkl. Videodemonstrationen

Praxis:

Selbstständige Durchführung der Ano-, Prokto-, Rekto-

Sigmoidoskopie mit Instrumentation, Biopsie und Interventionen

(Ligatur, Sklerosierung) am EASIE-Biomodell (Schweinedarm),

Computersimulator sowie am Plastikphantom inkl. praktischer

Evaluation

Mit freundlicher Unterstützung der Karl Storz GmbH & Co. KG

Dieser Kurs fi ndet auch am Mittwoch statt.

09:30 – 17:00 Laparoskopischer Trainingskurs

Der Laparoskopische Trainingskurs fi ndet am European Surgical

Institut (ESI) in Norderstedt statt. Der Transfer erfolgt vom

und zum CCH Hamburg. Maximale Teilnehmerzahl: 35 Personen

Mit freundlicher Unterstützung der Johnson & Johnson Medical

GmbH, Ethicon Endo-Surgery

Dieser Kurs fi ndet ein weiteres Mal am Freitag statt.


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:15 – 11:45

Saal 3

Gastroenterologie

Eröffnungssitzung DGVS

10:15 – 10:20 Begrüßung

10:20 – 10:28

V01

H. Koop Berlin

10:30 – 10:55 Preisverleihungen

Lung-Sound-Monitoring:

Eine neue Methode zur Detektion pulmonaler

Symptome einer Refl ux erkrankung

Kunsch S., Gress T. M., Ellenrieder V., Gross V., Köhler U.

Marburg

10:55 – 11:00 Begrüßung Vorsitzende Sektion Endoskopie

B. Schumacher Düsseldorf

11:00 – 11:25 State of the Art-Lecture:

Evidence based management of upper GI bleeding

J. Sung Hong Kong, China

11:25 – 11:35

V02

11:35 – 11:45 Präsidentenrede

H. Koop Berlin

12:00 – 12:45

Saal 4

Identifi zierung neuer Gallensteingene (LITH-Gene) in

einer genomweiten Assoziationsstudie basierend auf

der „Gallensteinkarte“ des Inzuchtmausmodells der

Cholelithiasis

Wittenburg H. 1 , Tönjes A. 1 , Mirzakhyl S. 1 , Ruffert C. 1 ,

Lammert F. 2 , Mössner J. 1 , Kovacs P. 1 , Stumvoll M. 1 1Leipzig, 2Homburg im Anschluss:

Mitgliederversammlung DGVS

71


72

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:30 – 12:00

Saal 6

Chirurgie

CAMIC:

Schnittstelle MIC - NOS - NOTES

Vorsitz: H.-P. Bruch Lübeck

W. Schwenk Hamburg

10:30 – 10:40 Wo stehen wir in der Entwicklung von NOS und

NOTES?

K. H. Fuchs Frankfurt

10:43 – 10:53 Computerunterstützte Verfahren bei MIC und NOTES

H. Feussner München

10:56 – 11:06 Transvaginale Appendektomie: Wo liegt der Vorteil?

J. Bernhardt Rostock

11:09 – 11:19 Technische Entwicklungen

M. S. Kraus Lübeck

11:22 – 11:32 Endoskopische intraluminäre Resektion von

Magentumoren

M. Hünerbein Berlin

11:35 – 11:45 Brauchen wir weniger als MIC?

M. K. Walz Essen

11:48 – 11:58 Juristische und versicherungstechnische Aspekte bei

der Implementierung neuer Verfahren

J. Heberer München


Covidien Deutschland GmbH

1 die Nr. bei

innovationen

Covidien vereinigt unter seinem Dach viele renommierte medizintechnische Marken, wie

AutoSuture, Mallinckrodt, Syneture, Nellcor, Puritan Bennett, Sofradim, Valleylab,

Kendall oder Airox. Die Vision und Mission von Covidien ist es, in einer weltweiten, engen

Zusammenarbeit mit medizinischen Fachleuten aller Gesundheitsbereiche innovative Lösungen

zu entwickeln. Im Juni 2009 hat das »Patent Board«* (Chicago, USA) Covidien und sein

Patent Portfolio in seiner 122 internationale MedTech-Unternehmen umfassenden »Medical

Devices & Services Patent Scorecard« für das Quartal II/2009 erstmals auf Platz Nr. 1 gelistet.*

[*Quelle: Pressemitteilung Th e Patent Board vom 16.06.2009 ]

Covidien Deutschland GmbH

Gewerbepark 1

D-93333 Neustadt/Donau

www.covidien.com

COVIDIEN, COVIDIEN mit Logo, und alle mit gekennzeichneten Marken sind Warenzeichen der Covidien AG oder eines

verbundenen Unternehmens. © 2009 Covidien AG. Alle Rechte vorbehalten.


74

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:30 – 12:00

Saal B

Chirurgie

CA-LGP: Technik und Ergebnisse der biliodigestiven

Anastomosen (Videopräsentationen)

Vorsitz: W. O. Bechstein Frankfurt

A. Königsrainer Tübingen

10:30 – 10:42 Hepatikojejunostomie bei normal weitem Gallengang

M. W. Büchler Heidelberg

10:45 – 10:57 Hepatikojejunostomie bei dilatiertem Gallengang

K. J. Oldhafer Celle

11:00 – 11:12 Zentrale biliodigestive Anastomose beim

Gallengangskarzinom

G. Otto Mainz

11:15 – 11:27 Operative Therapie des persistierenden Gallenlecks

J. Klempnauer Hannover

11:30 – 11:42 Operative Therapie bei Gallengangsstrikturen

P. Neuhaus Berlin

11:45 – 11:57 Sekundäre Rekonstruktion nach iatrogener

Choledochusdurchtrennung

O. Drognitz Freiburg

10:30 – 12:00

Saal C

Chirurgie

10:30 – 10:38

CV10

10:40 – 10:48

CV11

CAT: Freie Vorträge

Vorsitz: F. Fändrich Kiel

E. Klar Rostock

Early prediction of acute and chronic allograft

rejection in tacrolimus treated rat intestine

transplant recipients

Pascher A., Klöpfel M., Kohler S., Reutzel-Selke A.,

Loddenkemper C., Neuhaus P., Pratschke J., Sawitzki B.

Berlin

Chirurgische Komplikationsrate der zysto-enterischen

Konversion nach Pankreastransplantation:

Erfahrung mit 32 Patienten eines Zentrums

Kleespies A., Mikhaliov M., Preissler G., Rentsch M.,

Arbogast H., Bruns C. J., Illner W. D., Angele M. K.,

Jauch K. W. München


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:50 – 10:58

CV12

11:00 – 11:08

CV13

11:10 – 11:18

CV14

11:20 – 11:28

CV15

11:30 – 11:38

CV16

11:40 – 11:48

CV17

11:50 – 11:58

CV18

Auswirkungen der kinetischen Lagerungstherapie bei

kritisch kranken Patienten nach Lebertransplantation

Kaaden S., Kleine M., Kousoulas L., Becker T., Lehner F.,

Klempnauer J. Hannover

Orthotope Lebertransplantation mit oder ohne

T-Drainage? Systematischer Literaturüberblick

und eine Meta-Analyse der Operationsergebnisse

Sotiropoulos G. C., Sgourakis G., Radtke A., Lang H. Mainz

Spenderalter als prädiktiver Marker für den

Verlauf der HCV - Reinfektionshepatitis nach

Leber transplantation

Bahra M., Kamphues C., Berg T., Neuhaus R., Neuhaus P.,

Neumann U. P. Berlin

Lebertransplantation unter Verwendung alter

Spenderorgane - Erfahrungen eines Zentrums

Rauchfuß F., Voigt R., Heise M., Settmacher U. Jena

Lebertransplantation bei primär sklerosierender

Cholangitis: Biliary-Lesion-Free-Survival

Guckelberger O., Albert K., Mogl M. T., Rösch T., Pascher A.,

Neuhaus P. Berlin

Small and large bowel transport and barrier function

after solid organ transplantation: Do immunosuppressive

drugs really have an infl uence?

Malinowski M., Martus P., Lock J. F., Engelmann B.,

Neuhaus P., Stockmann M. Berlin

Patienten-und Wartelistencharakteristika in der

Dünndarm- und Multiviszeraltransplantation

Pascher A., Gerlach U., Pape U.-F., Neuhaus P.,

Pratschke J., Berlin

75


76

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:30 – 12:00

Saal E

Chirurgie

CA-OGI: Ösophagus-, Cardia- und Magenkarzinom:

Welches Resektionsausmaß ist evidenzbasiert?

Vorsitz: A. H. Hölscher Köln

K.-W. Jauch München

10:30 – 10:42 Frühkarzinom: Endoskopische Mukosektomie und

Submukosadissektion

C. Ell Wiesbaden

10:45 – 10:57 Frühkarzinom: Wann limitierte bzw.

radikale Therapie?

T. Lehnert Bremen

11:00 – 11:12 Ösophaguskarzinom: Plattenepithelkarzinom

J. Faß Kassel

11:15 – 11:27 Ösophaguskarzinom: Adenokarzinom Typ I

W. Schröder Köln

11:30 – 11:42 Adenokarzinome des ösophagogastralen

Überganges, Typ II / III

C. Schuhmacher München

11:45 – 11:57 Distales Magenkarzinom

K. Ridwelski Magdeburg

10:30 – 12:00

Saal F

Chirurgie

CAO-V: Aktuelle Therapiestrategien beim

Rektumkarzinom

Vorsitz: H. Becker Göttingen

K.-H. Link Wiesbaden

10:30 – 10:42 MRT und Endosonographie zum exakten T- und

N- Staging

M. Sailer Hamburg

10:45 – 10:57 Möglichkeiten und Grenzen lokaler Verfahren bei

Frühkarzinomen des Rektums

T. Manger Gera

11:00 – 11:12 Laparoskopische Operationen des Rektumkarzinoms

M. Anthuber Augsburg


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

11:15 – 11:27 Sakroabdominaler Zugang beim tiefsitzenden

Rektumkarzinom

W. Hohenberger Erlangen

11:30 – 11:42 Moderne Entwicklungen und prognostische Faktoren

bei Radiochemotherapie

C. Rödel Frankfurt

11:45 – 11:57 Kritische Betrachtung der multimodalen Therapieangebote

beim Rektumkarzinom:

Wie entscheiden sich Patienten, Ärzte und Politiker?

M. Kornmann Ulm

10:30 – 12:00

Saal 8

Chirurgie

Wie begeistern wir Studenten für den chirurgischen

Beruf?

(DGAV, BDC)

Vorsitz: H. Bauer Berlin

H.-J. Meyer Solingen

M.-J. Polonius Berlin

10:30 – 10:45 Nur Mut! Kein Durchschnittsjob: ChirurgIn

J. Ansorg Berlin

10:45 – 11:00 Chirurgie zum Mitmachen: Praktische Kurse für

Studenten

W. Schröder Köln

11:00 – 11:15 Theodor Billroth Akademie: Erfahrungen der

Summer School

B. L. D. M. Brücher Tübingen

11:15 – 11:30 Das PJ an einer Universitätsklinik:

Entscheidend für die Berufswahl?

J. Nolde Lübeck

11:30 – 11:45 Mentoring-Programme in der deutschen Chirurgie

C. J. Krones Aachen

11:45 – 12:00 Podiumsdiskussion

77


78

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

10:30 – 12:00

Planten un Blomen

Chirurgie

10:30 – 10:38

CV19

10:40 – 10:48

CV20

10:50 – 10:58

CV21

11:00 – 11:08

CV22

11:10 – 11:18

CV23

11:20 – 11:28

CV24

CAO-V: Freie Vorträge

Vorsitz: D. Löhlein Dortmund

J. M. Müller Berlin

Evaluation der antitumoralen Wirkung eines

humanen, monoklonalen IgM-Antikörpers im

kolorektalen Lebermetastasen-Xenomodell

Thalheimer A., Brändlein S., Mühling B., Bayer M.,

Hensel F., Germer C.-T., Otto C. Würzburg

Entwicklung eines Marker-Panels zur Darstellung

der Genexpression zirkulierender Tumorzellen von

gastrointestinalen Tumoren

Ernst D. 1 , Kaul S. 1 , de Albuquerque A. 1, 2 ,

Boese-Landgraf J. 1 , Teubner A. 1 1Chemnitz, 2Dresden Zytoreduktive Chirurgie und hypertherme intraperitoneale

Chemotherapie bei peritoneal metastasierten

Kolon- und Appendixkarzinomen

Glockzin G., Schlitt H. J., Piso P. Regensburg

Histopathologische Ergebnisse in der Response-

Beurteilung beim neoadjuvant chemotherapierten

Adenokarzinom des Magens und distalen Ösophagus

Ronellenfi tsch U., Staiger W., Hofheinz R., Hahn M., Post S.,

Marx A., Schwarzbach M. Mannheim

Prognostische Bedeutung zirkulierender proangiogener

Faktoren im Blut von Patienten mit einem

primären kolorektalen Karzinom

Koch M., Rahbari N. N., Büchler M. W., Weitz J. Heidelberg

KRAS and BRAF Mutationen in lokalfortgeschrittenen

Rektumkarzinomen

Gaedcke J. 1 , Grade M. 1 , Jung K. 1 , Schirmer M. 1 , Jo P. 1 ,

Wolf H. 1 , Beißbarth T. 1 , Becker H. 1 , Ried T. 2 , Ghadimi M. 1

1 2 Göttingen, Bethesda

11:30 – 11:38 Stellenwert der palliativen Magenresektion plus

palliative Chemotherapie beim fortgeschrittenen

Magenkarzinom

Dittmar Y., Settmacher U. Jena


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

11:40 – 11:48

CV26

11:50 – 11:58

CV27

12:15 – 12:45

Saal 6

12:15 – 12:45

Saal A

12:15 – 12:45

Saal D

12:15 – 12:45

Planten un Blomen

Der primäre Metastasierungsweg ist entscheidender

prognosischer Faktor nach Resektion von Leber- und

Lungenmetastasen kolorektaler Karzinome

Neeff H., Hörth W., Passlick B., Hopt U. T., Makowiec F.

Freiburg

Prädiktivität eines Bayes-Netzwerkes für das

Outcome nach multiviszeralen Resektionen

Udelnow A. 1 , Leinung S. 2 , Grochola L. 3 , Henne-Bruns D. 4 ,

Würl P. 4 1Flensburg, 2Leipzig, 3Oxford, 4Ulm Mitgliederversammlung CA-OGI

Mitgliederversammlung CACP

Mitgliederversammlung CAMIC

Mitgliederversammlung CAADIP

12:45 – 13:30 Posterbegehungen DGVS und DGAV Gruppe 1

Die Posterausstellung befi ndet sich in der Halle H im Erdgeschoss

des CCH

Informationen zu den am Donnerstag ausgestellten Postern

fi nden Sie ab S. 186

79


80

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

13:45 – 14:45 Satellitensymposien der folgenden Firmen

13:15 – 14:45

Saal 4

Chirurgie

Abbott GmbH & Co. KG, Ferring Arzneimittel GmbH,

Karl Storz GmbH & Co. KG, Norgine GmbH,

Nycomed Deutschland GmbH, Roche Pharma AG

Ausführliche Hinweise ab S. 272

Chirurgie trifft Gesundheitswirtschaft

(DGAV und Industriepartner)

Vorsitz: H. J. Buhr Berlin

A. Schmidt München

13:15 – 13:20 Grußworte

H.-J. Meyer Solingen

13:20 – 13:40 Warum ist ein Austausch „Chirurgie und

Gesundheitswirtschaft“ prinzipiell notwendig?

Aus Sicht der Fachgesellschaft

H. J. Buhr Berlin

Aus Sicht des Brückenbauers:

Anwender- Industriepartner

A. Schmidt München

13:44 – 13:54 Erwartungen der wissenschaftlichen Fachgesellschaft

DGAV am Dialog mit Medizin-

Produkte-Herstellern und Pharmaindustrie

K.-W. Jauch München

13:56 – 14:11 Haben Kliniken und Krankenhäuser überhaupt

Bedürfnisse und Forderungen an die Industriepartner?

J.-R. Siewert Heidelberg

14:13 – 14:28 Ist ein regelmäßiger Austausch zwischen Chirurgie

und Medizingeräte/-technologie Industrie sinnvoll?

M. Lugan Berlin

14:30 – 14:43 Entwickelt die Pharmaindustrie am Anwender vorbei

oder ist der Austausch für Beide von Vorteil?

T. Reimann Berlin


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal 4

Chirurgie

Eröffnungssitzung DGAV

Vorsitz:

H.-J. Meyer Solingen

R. Arbogast Pforzheim

H.-P. Bruch Lübeck

15:00 – 15:15 Eröffnungsrede

H.-J. Meyer Solingen

15:15 – 15:45 State of Art Lecture: Multimodality Treatment of Uper

GI Tract Cancer

W. H. Allum London, Großbritannien

15:45 – 16:30 Festvortrag:

Krebsvorbeugung - Chancen und Möglichkeiten

H. zur Hausen Heidelberg

81


82

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal 6

Gastroenterologie

Peritonealkarzinose

(DGVS, AGIO)

Vorsitz: K. Beckh Worms

T. Gress Marburg

15:00 – 15:15 Diagnose der Peritonealkarzinose:

Soll der Gastro enterologe wieder laparoskopieren?

A. Lohse Hamburg

15:18 – 15:33 Großvolumige Parazentese:

Ist Substitution von Albumin / Dextran notwendig?

J. Trojan Frankfurt

15:36 – 15:51 Erhöhte Zellzahl im malignen Aszites:

Indikation für antibiotische Therapie?

G. von Wichert Ulm

15:54 – 16:09 Intraperitoneale Chemotherapie und Hyperthermie

J. Pelz Würzburg

16:12 – 16:27 Peritonektomie: (Wann) sinnvolles Therapiekonzept?

P. Piso Regensburg


Abbott GmbH & Co. KG

HUMIRA ®

bei Morbus Crohn

Langanhaltend wirksam. Vollständig human.

Der vollständig humane TNF-α-Antikörper zur

subkutanen Selbstinjektion mit dem HUMIRA ® -Pen

Humira ® 40 mg Injektionslösung in Fertigspritze / Humira 40 mg Injektionslösung im vorgefüllten Pen (Injektor, vorgefüllt/FertigPEN). Wirkstoff: Adalimumab.

Zusammensetzung: Jede Einzeldosis-Fertigspritze à 0,8 ml enthält 40 mg Adalimumab; jede Einzeldosis à 0,8 ml des vorgefüllten Pens enthält 40 mg Adalimumab

(rekombinanter humaner monoklonaler Antikörper, der in Ovarialzellen des Chinesischen Hamsters exprimiert wird). Sonstige Bestandteile: Mannitol (Ph. Eur.), Citronensäure-Monohydrat,

Natrium citrat, Natriumdihydrogenphosphat-Dihydrat, Natriummonohydrogenphosphat-Dihydrat, Natriumchlorid, Polysorbat 80, Natriumhydroxid,

Wasser für Injektionszwecke. Anwendungsgebiete: Rheumatoide Arthritis: Humira ist in Kombination mit Methotrexat indiziert: – Zur Behandlung der mäßigen bis

schweren aktiven rheumatoiden Arthritis bei erwachsenen Patienten, die nur unzureichend auf krankheitsmodifizierende Antirheumatika einschließlich Methotrexat

angesprochen haben. – Zur Behandlung der schweren, aktiven und progressiven rheumatoiden Arthritis bei Erwachsenen, die zuvor nicht mit Methotrexat behandelt

worden sind. Humira kann im Falle einer Unverträglichkeit gegen Methotrexat, oder wenn die weitere Behandlung mit Methotrexat nicht sinnvoll ist, als Monotherapie

angewendet werden. Humira verhindert in Kombination mit Methotrexat das Fortschreiten der radiologisch nachweisbaren strukturellen Gelenkschädigungen und verbessert

die körperliche Funktionsfähigkeit. Polyartikuläre juvenile idiopathische Arthritis: Humira ist in Kombination mit Methotrexat indiziert zur Behandlung der aktiven

polyartikulären juvenilen idiopathischen Arthritis bei Jugendlichen im Alter von 13 bis 17 Jahren, die nur unzureichend auf ein oder mehrere krankheitsmodifizierende

Antirheumatika (DMARDs) angesprochen haben. Humira kann im Falle einer Unverträglichkeit gegenüber Methotrexat, oder wenn die weitere Behandlung mit Metho trexat

nicht sinnvoll ist, als Monotherapie angewendet werden. Psoriasis-Arthritis: Humira ist indiziert zur Behandlung der aktiven und progressiven Psoriasis-Arthritis (Arthritis

psoriatica) bei Erwachsenen, die nur unzureichend auf eine vorherige Basistherapie angesprochen haben. Humira reduziert das Fortschreiten der radiologisch nachweisbaren

strukturellen Schädigungen der peripheren Gelenke bei Patienten mit polyartikulären symmetrischen Subtypen der Erkrankung und verbessert die körperliche

Funktionsfähigkeit. Ankylosierende Spondylitis: Humira ist indiziert zur Behandlung der schweren und aktiven ankylosierenden Spondylitis bei Erwachsenen, die nur

unzureichend auf eine konventionelle Therapie angesprochen haben. Morbus Crohn: Humira ist indiziert zur Behandlung eines schwergradigen, aktiven Morbus Crohn

bei Patienten, die trotz einer vollständigen und adäquaten Therapie mit einem Glukokortikoid und/oder einem Immunsuppressivum nicht ausreichend angesprochen

haben und/oder die eine Unverträglichkeit gegen eine solche Therapie haben oder bei denen eine solche Therapie kontraindiziert ist. Während der Induktionsbehandlung

sollte Humira in Kombination mit Glukokortikoiden verabreicht werden. Im Falle einer Unverträglichkeit gegen Glukokortikoide, oder wenn eine weitere Behandlung mit

Glukokortikoiden nicht sinnvoll ist, kann Humira auch als Monotherapie verabreicht werden. Psoriasis: Humira ist indiziert zur Behandlung der mittelschweren bis schweren

chronischen Plaque-Psoriasis bei erwachsenen Patienten, die auf eine andere systemische Therapie, wie Cyclosporin, Methotrexat oder PUVA, nicht angesprochen haben

oder bei denen eine Kontraindikation oder Unverträglichkeit einer solchen Therapie vorliegt. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber dem Wirkstoff oder einem

der sonstigen Bestandteile. Aktive Tuberkulose oder andere schwere Infektionen wie Sepsis und opportunistische Infektionen. Mäßige bis schwere Herzinsuffizienz (NYHA

Klasse III/IV). Nebenwirkungen: Klinische Studien: Die Inzidenzen sind definiert als: sehr häufig � 1/10, häufig � 1/100 < 1/10, gelegentlich � 1/1.000 < 1/100,

selten � 1/10.000 < 1/1.000. Sehr häufig: Reaktion an der Injektionsstelle (einschl. Schmerz, Schwellung, Rötung oder Pruritus). Häufig: Infektionen des unteren

Respirationstraktes (einschl. Pneumonie, Bronchitis), Virusinfektionen (einschl. Influenza, Herpesinfektionen), Candidiasis, bakterielle Infektionen (einschl. Harnwegsinfektionen),

Infektionen der oberen Atemwege, Benommenheit (einschl. Schwindel), Kopfschmerzen, neurologische Empfindungsstörungen (einschl. Parästhesien), Husten,

nasopharyngealer Schmerz, Diarrhoe, Abdominalschmerzen, Stomatitis und Mundulzeration, Übelkeit, Erhöhung der Leberenzyme, Hautausschlag, Pruritus, muskuloskelettale

Schmerzen, Fieber, Müdigkeit/Abgeschlagenheit (einschl. Asthenie und Unwohlsein). Gelegentlich: opportunistische Infektionen (einschl. Tuberkulose, Histoplasmose),

Sepsis, Abszess, Gelenkinfektion, Hautinfektion (einschl. Weichteilinfektion und Impetigo), oberflächliche Pilzinfektionen (einschl. Haut, Nagel, Fuß), Hautpapillom,

Neutropenie (einschl. Agranulozytose), Leukopenie, Thrombozytopenie, Anämie, Lymphadenopathie, Leukozytose, Lymphopenie, systemischer Lupus erythematodes,

Angioödem, Arzneimittelüberempfindlichkeit, Hypokaliämie, erhöhte Blutfettwerte, Appetitstörungen (einschl. Anorexie), Hyperurikämie, Stimmungsschwankungen,

Ängstlichkeit (einschl. Nervosität und Agitation), Synkope, Migräne, Tremor, Schlafstörungen, Störungen des Sehvermögens, Empfindungsstörungen der Augen, Infektion,

Reizung oder Entzündung des Auges, Ohrbeschwerden (einschl. Schmerz und Schwellung), Arrhythmie, Tachykardie, Blutdruckerhöhung, Flush, Hämatome, Asthma,

Dyspnoe, Dysphonie, nasale Kongestion, rektale Blutung, Erbrechen, Dyspepsie, abdominale Blähungen, Verstopfung, Urtikaria, Psoriasis, Ekchymose und vermehrt

Blutergüsse, Purpura, Dermatitis, Ekzem, Haarausfall, Hämaturie, eingeschränkte Nierenfunktion, Blasen- und Harnröhrenbeschwerden, Störungen des Menstruationszyklus

und Blutungsstörungen, Brustschmerzen, Ödeme, Grippe-ähnliche Symptome, Erhöhung der Kreatinphosphokinase im Blut, Verlängerung der partiellen Thromboplastinzeit,

Nachweis von Autoantikörpern, versehentliche Verletzung, beeinträchtigte Wundheilung. Selten: nekrotisierende Fasciitis, virale Meningitis, Divertikulitis,

Wundinfektion, Lymphom, solide Organtumoren (einschl. Brust, Eierstock, Hoden), malignes Melanom, Plattenepithelkarzinome der Haut, Panzytopenie, idiopathische

thrombozytopenische Purpura, Serumkrankheit, saisonale Allergie, Schilddrüsenfunktionsstörung (einschl. Struma), Hyperkalzämie, Hypokalzämie, multiple Sklerose,

Gesichtslähmung, Panophthalmie, Iritis, Glaukom, Hörverlust, Tinnitus, Herzstillstand, Insuffizienz der Koronararterien, Angina pectoris, Perikarderguss, dekompensierte

Herzinsuffizienz, Herzklopfen, Gefäßverschluss, Aortenstenose, Thrombophlebitis, Aortenaneurysma, Lungenödem, pharyngeales Ödem, Pleuraerguss, Pleuritis, Pankreatitis,

intestinale Stenose, Kolitis, Enteritis, Oesophagitis, Gastritis, Lebernekrose, Hepatitis, Leberverfettung, Cholelithiasis, erhöhtes Bilirubin im Blut, Erythema multiforme,

Pannikulitis, Rhabdomyolyse, Proteinurie, Nierenschmerzen. Unerwünschte Ereignisse nach Markteinführung und aus klinischen Studien der Phase IV: Darmwandperforation;

Reaktivierung einer Hepatitis B; demyelinisierende Erkrankungen (z. B. Optikusneuritis, Guillain-Barré-

Syndrom); interstitielle Lungenerkrankung, einschl. Lungenfibrose; kutane Vaskulitis; anaphylaktische Reaktion;

hepatosplenales T-Zell-Lymphom. Verschreibungspflichtig. Pharma zeutischer Unternehmer: Abbott Laboratories

Ltd., Queenborough, Kent ME11 5EL, Vereinigtes Königreich Stand: April 2009


84

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal A

Gastroenterologie

Symposium Stiftung Lebensblicke:

Darmkrebsprävention im Verfahrensvergleich

der Screeningkoloskopie

mit immunologischen und

chemischen Stuhltests

Vorsitz: J. F. Riemann Ludwigshafen

15:00 – 15:05 Verschiedene Stuhltests im Direktvergleich mit dem

Standard Hämokkult Test – eine Studie des Vereins

Düsseldorf gegen Darmkrebs e.V.

G. Möslein Bochum

15:05 – 15:10 Stellenwert von Stuhltests auf okkultes Blut im

Vergleich mit der Endoskopie

T. Heintges Neuss

15:10 – 15:15 Gibt es Alternativen zum Nachweis von okkultem

Blut? Was bringt die Zukunft?

J.-M. Stein Frankfurt

15:15 – 15:20 Evaluation neuer Blut- und Stuhltests im Zielkollektiv

der Darmkrebsfrüherkennung: Die BLITZ-Studie

H. Brenner Heidelberg

15:20 – 15:25 Goldstandard Koloskopie -

welche Alternativen gibt es aus heutiger Sicht?

A. Sieg Heidelberg

15:25 – 15:30 Was spricht für den immunologischen Test:

Ergänzung oder Alternative zur Screeningkoloskopie?

G. Brenner Königswinter

15:30 – 16:30 Round Table Diskussion


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal B

Gastroenterologie

Ernährungstherapie

(DGVS, AG Ernährung, GPGE, DGEM)

Vorsitz: H. J. Lübke Berlin

M. Plauth Dessau

15:00 – 15:10 Mangelernährung:

Eine tägliche klinische Herausforderung

A. Weimann Leipzig

15:12 – 15:22 Wie erkenne ich den mangelernährten Patienten?

M. Pirlich Berlin

15:25 – 15:35 Ernährung als Therapiebaustein bei Kindern

und Jugendlichen mit chronisch entzündlichen

Darm erkrankungen

A. Enninger Stuttgart

15:38 – 15:48 Immunmodulatorische Diäten:

Was ist das und wie wirkt es?

S. U. Christl Hamburg

15:51 – 16:01 Ernährungstherapie: Gibt es Evidenzen?

U. Rabast Hattingen

16:04 – 16:14 Künstliche Ernährung im Überleitungsbereich

S. C. Bischoff Stuttgart

16:17 – 16:27 Rolle des Gastroenterologen in der ambulanten

enteralen Ernährung

L. Tünnermann Essen

85


86

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal C

Gastroenterologie

Karzinome des Gallenwegssystems

(DGVS, AGIO)

Vorsitz: W. O. Bechstein Frankfurt

W. Schmitt München

15:00 – 15:15 Risikopopulationen

C. P. Strassburg Hannover

15:18 – 15:33 Wann ist eine Gallenblase (Malignom-)suspekt?

S. Rickes Halberstadt

15:36 – 15:51 Möglichkeiten und Grenzen der chirurgischen

Therapie

U. Neumann Berlin

15:54 – 16:09 Endoskopische Palliation

F. Berr Salzburg, Österreich

16:12 – 16:27 Chemotherapie des Gallenblasen- und

cholangiozellulären Karzinoms

S. Kubicka Hannover


GILEAD Sciences GmbH

VIREAD ® 245 mg Filmtabletten

Zusammensetzung: Wirkstoff: Jede VIREAD ® Filmtablette enthält

245 mg Tenofovirdisoproxil (als Fumarat). Sonstige Bestandteile: Tablettenkern:

Mikrokristalline Cellulose (E460), vorverkleisterte Stärke (glutenfrei),

Croscarmellose-Natrium, Lactose-Monohydrat, Magnesiumstearat (E572).

Tablettenfi lm: Lactose-Monohydrat, Hypromellose (E464), Titandioxid

(E171), Triacetin (E1518), digocarmin (E132). Anwendungsgebiete: HIV-

1-Infektion: In Kombination mit anderen antiretroviralen Arzneimitteln zur

Behandlung der HIV-1-Infektion bei Erwachsenen. Hepatitis-B-Infektion:

Zur Behandlung der chronischen Hepatitis B bei Erwachsenen mit kompensierter

Lebererkrankung mit nachgewiesener aktiver viraler Replikation,

dauerhaft erhöhten ALT-Werten im Serum und histologischem Nachweis

einer aktiven Entzündung und/oder Fibrose. Gegenanzeigen: Überempfi

ndlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonstigen Bestandteile von

VIREAD ® . Nebenwirkungen: Sehr häufi g (≥1/10): Durchfall, Erbrechen,

Übelkeit, Schwindelgefühl, verringerte Phosphatwerte im Blut. Häufi g

(≥1/100,


88

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

Science Track: Der Wissenschaftspfad im Programm

Der Science Track – erstmals in dieser Form vorgesehen – ist eine Abfolge von

Forschungsforen, die sich als roter Faden durch die 64. Jahrestagung der DGVS

ziehen. Die Sitzungen des Science Track setzen sich mit den verschiedenen Aspekten

der Grundlagenforschung auseinander, widmen sich aber auch allgemeinen Fragen

der wissenschaftlichen Forschung, z.B. dem Publikationswesen.

Dem - künftigen - Nachwuchswissenschaftler soll ebenso wie dem grundlagenwissenschaftlich

interessierten Arzt ein Überblick über das breite Spektrum der

wissenschaftlichen Forschung in der Gastroenterologie gegeben werden. Das

Programm bindet eine Vielzahl von externen Referenten ein und bietet Einblicke auf

höchsten Niveau.

15:00 – 16:30

Saal E

Gastroenterologie

Science Track: Helicobacter pylori

Vorsitz: P. Malfertheiner Magdeburg

S. Miehlke Dresden

15:00 – 15:30 State-of-the-Art: Wie macht Helicobacter krank -

das pathophysiologische Konzept

T. F. Meyer Berlin

15:30 – 15:40 Interaktion Helicobacter pylori und ulzerogene

Pharmaka

M. Venerito Magdeburg

15:45 – 15:55 Fortschritte in der Entwicklung einer Impfung

P. Malfertheiner Magdeburg

16:00 – 16:10 Magenkarzinom: Eine Stammzellerkrankung?

M. Ebert München

16:15 – 16:25 Antibiotikaresistenz

M. Kist Freiburg


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal G

Gastroenterologie

NASH

Vorsitz: H. E. Blum Freiburg

G. Gerken Essen

15:00 – 15:12 Pathogenese: Gibt es neue Erkenntnisse?

W. Stremmel Heidelberg

15:15 – 15:27 Diagnostik: Fettleber – Fettleberhepatitis – NASH

U. Spengler Bonn

15:30 – 15:42 Diagnose: Serologische Marker, Bildgebung

und / oder Histologie?

E. Roeb Gießen

15:45 – 15:57 NASH und HCV-Infektion: Ein tückisches Gespann

J. Bojunga Frankfurt

16:00 – 16:12 Gibt es gesicherte Therapiekonzepte für NASH?

M. Bitzer Tübingen

16:15 – 16:27 Prognoseabschätzung

F. Tacke Aachen

15:00 – 16:30

Saal 7

Gastroenterologie

15:00 – 15:08

V03

15:10 – 15:18

V04

Freie Vorträge II: Endoskopie und Ultraschall

Vorsitz: M. Götz Mainz

A. Meining München

Endoskopische Therapie von hochgradigen intraepithelialen

Neoplasien und Adenofrühkarzinomen im

Barrett-Ösophagus bei 1059 Patienten

Pech O., May A., Manner H., Pohl J., Gossner L.,

Rabenstein T., Günter E., Ell C. Wiesbaden

Endoskopische Submukosadissektion (ESD) im

Magen - Erfolgsrate, Komplikationen und Rezidivrate

Pommer B., Probst A., Anthuber M., Arnholdt H.,

Messmann H. Augsburg

89


90

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:20 – 15:28

V05

15:30 – 15:38

V06

15:40 – 15:48

V07

15:50 – 15:58

V08

16:00 – 16:08

V09

16:10 – 16:18

V10

16:20 – 16:28

V11

Erste klinische Studie über die Endoskopische

Submukosadissektion (ESD) früher gastraler

Neoplasien mit einem Waterjet HybridKnife (ESDH)

Neuhaus H. 1 , Mayershofer R. 1 , Seelhoff A. 1 ,

Schumacher B. 1 , Vieth M. 2 1Düsseldorf, 2Bayreuth Natural Orifi ce Transluminal Endoscopic Surgery

(NOTES): Kardiopulmonale Sicherheit der

transösophagealen Mediastinoskopie

von Delius S., Sager J., Feußner H., Wilhelm D., Becker V.,

Schuster T., Schneider A., Schmid R. M., Meining A. München

Endoskopischer Verschluss von Duodenalperforationen.

Eine randomisierte tierexperimentelle Studie

von Renteln D. 1 , Rudolph H.-U. 2 , Schmidt A. 1 , Caca K. 1

1 2 Ludwigsburg, Mannheim

Erste randomisierte kontrollierte Studie zur fl exiblen

endoskopischen Therapie des Zenker Divertikels

(ZD): APC- versus Nadelmesser-Mukomyotomie

Charton J. P., Schumacher B., Verde P. E., Neuhaus H.

Düsseldorf

Ergebnisse des prospektiven Registers für die

Doppelballonenteroskopie in Deutschland

Möschler O. 1 , May A. 2 , Müller M. K. 1 , Ell C. 2 ,

DBE Study Group 1Osnabrück, 2Wiesbaden „Second look” von MRCP-Aufnahmen durch den

Gastroenterologen - eine sinnvolle Aufgabe?

Wehrmann T. 1 , Riphaus A. 2 1Wiesbaden, 2Hannover Wie sicher ist die Kontrastmittelsonographie in der

Diagnostik hepatozellulärer Karzinome?

Strobel D., DEGUM Studiengruppe

Kontrastmittelsonographie Erlangen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal 8

Gastroenterologie

Eosinophile Gastroenteritis

(DGVS, DGP)

Vorsitz: P. Konturek Erlangen

A. Straumann Olten, Schweiz

15:00 – 15:15 Klinisches Spektrum

S. C. Bischoff Stuttgart

15:18 – 15:33 Patho(physio)logie: Von vermehrter Eosinophilenzahl

zur eosinophilen Entzündung

M. Vieth Bayreuth

15:36 – 15:51 Eosinophile Gastroenteritis und Vaskulitis

B. Hellmich Plochingen

15:54 – 16:09 Eosinophile Gastroenteritis: Eine allergische

Erkrankung?

M. Raithel Erlangen

16:12 – 16:27 Therapie: Indikation und Verfahrenswahl

J.-M. Stein Frankfurt

15:00 – 16:30

Saal 13/14

Gastroenterologie

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen:

Grundlagen und translationale Aspekte

(DGVS, AG DACED)

Vorsitz: S. Schreiber Kiel

A. Sturm Berlin

15:00 – 15:14 Identifi kation neuer Gene: Ist die Autophagie gestört?

J. Hampe Kiel

15:17 – 15:36 Präsentation Preisträger Thannhauser-Preis 2009

Versagen der angeborenen Immunität:

Implikationen für die CED

J. Wehkamp Stuttgart

91


92

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:39 – 15:53 Strikturen und Stenosen: Fibrogenese und ihre

Komplikationen

A. Stallmach Jena

15:56 – 16:10 Leukozytenhoming in die intestinale Mukosa:

Implikationen für neue Therapieoptionen

T. Kucharzik Lüneburg

16:13 – 16:27 IL-12 und IL-23:

Identifi kation neuer Signalwege bei CED

15:00 – 16:30

Saal 3

Endoskopie

J. Mudter Mainz

Interventionelle Endoskopie -

Wege zur minimal invasiven Chirurgie

Vorsitz: H. Messmann Augsburg

H. Zirngibl Wuppertal

15:00 – 15:12 Indikationen und Technik der Minilaparoskopie

U. Denzer Hamburg

15:15 – 15:27 Endoskopische Interventionen der chronischen

Pankreatitis: Limitationen?

R. Jakobs Ludwigshafen

15:30 – 15:42 Endoskopische Therapie von Ösophagus-

Früh karzinomen: Therapie der ersten Wahl?

J. Pohl Wiesbaden

15:45 – 15:57 Endoskopische Therapie von Magen-

Frühkarzinomen: Realität oder Wunsch?

H. Neuhaus Düsseldorf

16:00 – 16:12 Papillenadenome, hochgradige Neoplasie,

Früh karzinome: Endoskopische Therapie sinnvoll?

J. P. Charton Düsseldorf

16:15 – 16:27 Kolon-Frühkarzinome: Stellenwert der Endoskopie

A. Adler Berlin


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal F

Endoskopie

Zystische Pankreastumoren:

Von der Diagnostik zur therapeutischen Konsequenz

Vorsitz: S. Faiss Hamburg

F. Hagenmüller Hamburg

15:00 – 15:15 Histopathologische Klassifi kationen

R. Engers Düsseldorf

15:20 – 15:35 Klinische Bedeutung der Endosonographie

S. Hollerbach Celle

15:40 – 15:55 Klinische Bedeutung der radiologischen Bildgebung

T. Herold Berlin

16:00 – 16:15 Indikationen für die Chirurgie und Algorithmus der

Kontrolle von nicht resezierten Läsionen

T. Rösch Hamburg

16:20 – 16:30 Take home message

15:00 – 16:30

Saal D

BVGD Forum 1: Funktionelle Magendarmerkrankungen -

defi zitärer Kenntnisstand bei Versorgungserbringern

Vorsitz: W. Kruis Köln

E. Zehnter Dortmund

15:00 – 15:20 Funktionelle Erkrankungen des GI-Traktes:

Stiefkind in Studium und Weiterbildung

W. E. Fleig Leipzig

15:20 – 15:40 Reizdarmsyndrom im Spannungsfeld ambulanter

oder stationärer Leistungserbringung

P. Dinse Münster

15:40 – 16:00 Ambulante und stationäre Therapie des Reizdarms:

Ist die Kostenerstattung adäquat?

U. Rosien Hamburg

16:00 – 16:20 Optimierungsbedarf der Behandlung funktioneller

Erkrankungen in der Praxis

M.-L. Hermans Euskirchen

16:20 – 16:30 Zusammenfassung

W. Kruis Köln

93


94

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal 3

Gastroenterologie

Immunsuppressiva bei chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen

(DGVS, AG DACED)

Vorsitz: J. Emmrich Rostock

S. Nikolaus Kiel

17:00 – 17:12 Drug-Monitoring: Was ist sinnvoll?

M. Schwab Stuttgart

17:15 – 17:27 Mucosal healing: Neues Therapieziel bei CED?

D. C. Baumgart Berlin

17:30 – 17:42 MTX als Stiefkind bei Morbus Crohn: Zu Recht?

T. Andus Stuttgart

17:45 – 17:57 Immunsuppressiva in der Praxis: Noch Reserven?

B. Bokemeyer Minden

18:00 – 18:12 Immunsuppresiva bei Kindern: Keine Probleme?

A. Ballauf Essen

17:00 – 18:15

Saal C

Gastroenterologie

Kliniker und Pathologe im Dialog:

Chronisch sklerosierende Gallenwegserkrankungen

(DGVS, DGP)

Vorsitz: U. Spengler Bonn

A. Tannapfel Bochum

17:00 – 17:20 Primär biliäre Zirrhose und autoimmune

Overlap-Syndrome

T. Berg Berlin

U. Drebber Köln

17:25 – 17:45 Primär und sekundär sklerosierende Cholangitis

H. Wedemeyer Hannover

P. Schirmacher Heidelberg

17:50 – 18:10 Neue Formen autoimmuner Cholangiopathien

I. Esposito München

S. Lüth Hamburg


Norgine GmbH

NEU

Das erste darmselektive Antibiotikum.

Wirkt nur dort, wo es gebraucht wird.

1, 2 Im Darm.

* Pressemitteilung März 2009 · H.-G. Creutzfeldt Institut, Kiel

Xifaxan ® mit Radar-Effekt.

Auszeichnung für XIFAXAN ®

H.-G. Creutzfeldt

Innovationspreis 2009

für ein innovatives Praxismedikament*

Referenzen: 1 Jiang ZD et al. Antimicrob Agents Chemother 2000;

44 (8): 2205−2206.

2 Descombe JJ et al. Int J Clin Pharmacol Res 1994; 14 (2): 51−56.

Xifaxan ® , 200 mg Filmtabletten

Zusammensetzung: Rifaximin 200 mg. Sonstige Bestandteile: Poly(O-carboxymethyl)stärke, Natriumsalz, Glyceroldistearat (Ph. Eur.), Hochdisperses Siliciumdioxid, Talkum, Mikrokristalline

Cellulose, Hypromellose, Titandioxid, Natriumedetat (Ph. Eur.), Propylenglycol, Eisen(III)-oxid. Anwendungsgebiete: Behandlung der durch nicht-invasive enteropathogene Bakterien

verursachten Reisediarrhö bei Erwachsenen. Es sind die offi ziellen Richtlinien zur sachgerechten Anwendung von Antiinfektiva zu beachten. Gegenanzeigen: Überempfi ndlichkeit gegen

den Wirkstoff, gegen andere Rifamycin-Derivate oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Die am häufi gsten beobachteten Nebenwirkungen in klinischen Studien waren

gastrointestinale Symptome, Müdigkeit und Fieber, die alle auch auf die zugrunde liegende Krankheit zurückgeführt werden können. Gastrointestinale Symptome wurden in klinischen Studien

unter Behandlung mit Xifaxan ® mit derselben Häufi gkeit festgestellt wie bei Patienten, die mit Placebo behandelt wurden. Alle anderen Nebenwirkungen traten gelegentlich auf. Infektionen

und parasitäre Erkrankungen: Gelegentlich: Herpes simplex, Nasopharyngitis, Pharyngitis, Infektionen der oberen Atemwege. Erkrankungen des Blutes und des Lymphsystems:

Gelegentlich: Lymphozytose, Monozytose, Neutropenie. Stoffwechsel- und Ernährungsstörungen: Gelegentlich: Anorexie, Dehydration. Psychiatrische Erkrankungen: Gelegentlich: Abnormale

Träume, depressive Verstimmung, Schlafl osigkeit, Nervosität. Erkrankungen des Nervensystems: Häufi g: Benommenheit, Kopfschmerz. Gelegentlich: Ageusie, Hypästhesie, Migräne,

Sinusitis-Kopfschmerz, Somnolenz. Augenerkrankungen: Gelegentlich: Diplopie. Erkrankungen des Ohrs und des Labyrinths: Gelegentlich: Ohrenschmerzen, Schwindel. Gefäßerkrankungen:

Gelegentlich: Hitzewallungen. Erkrankungen der Atemwege, des Brustraums und Mediastinums: Gelegentlich: Husten, trockene Kehle, Dyspnoe, verstopfte Nase, Rachen-/Kehlkopfschmerzen,

Rhinorrhö. Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts: Sehr häufi g: Blähungen. Häufi g: Abdominelles Spannungsgefühl, Bauchschmerzen, Verstopfung, Stuhldrang, Übelkeit,

Tenesmus ani, Erbrechen. Gelegentlich: Oberbauchschmerzen, Diarrhö, Dyspepsie, Störungen der gastrointestinalen Motilität, trockene Lippen, Hämatochezie, schleimiger Stuhl. Erkrankungen

der Haut und des Unterhautzellgewebes: Gelegentlich: Ausschlag, kalter Schweiß, fl eckiger Hautausschlag, Hyperhidrose. Skelettmuskulatur, Bindegewebs- und Knochenerkrankungen:

Gelegentlich: Rückenschmerzen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, Myalgie, Nackenschmerzen. Erkrankungen der Nieren und Harnwege: Gelegentlich: Glykosurie, Pollakisurie,

Polyurie, Proteinurie. Erkrankungen der Geschlechtsorgane und der Brustdrüse: Gelegentlich: Polymenorrhö. Allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort: Häufi g:

Erschöpfung, Pyrexie. Gelegentlich: Asthenie, Beschwerden im Brustraum, Schmerzen im Brustraum, Missempfi ndungen, grippeähnliche

Erkrankungen, Schmerzen, Frösteln. Verletzung, Vergiftung: Gelegentlich: Sonnenbrand. Untersuchungen: Gelegentlich:

Erhöhter Blutdruck, erhöhte Aspartat-Aminotransferase-Werte, Blut im Urin. Handelsform: PVC-Al-Blisterpackung

mit 12 Filmtabletten. Verschreibungspfl ichtig. Stand: 08/2008. Norgine GmbH, Postfach 1840, 35007 Marburg,

Telefon: +496421/9852-0, Fax: +496421/9852-30, Internet: www.norgine.de, E-Mail: info@norgine.de


96

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal D

Gastroenterologie

Zottenatrophie ohne Zoeliakie

(DGVS, GPGE, DGP)

Vorsitz: D. Schuppan Boston, USA

K.-P. Zimmer Gießen

17:00 – 17:15 Wann ist eine Zoeliakie wirklich ausgeschlossen?

M. Schumann Berlin

17:18 – 17:33 Beitrag des Pathologen

D. E. Aust Dresden

17:36 – 17:51 Differentialdiagnostisches Spektrum und

diagnostischer Algorithmus

I. Koop Hamburg

17:54 – 18:10 Gibt es spezifi sche Aspekte bei Kindern?

17:00 – 18:15

Saal F

Gastroenterologie

K. M. Hoffmann, A. C. Hauer Graz, Österreich

Eosinophile Ösophagitis

(DGVS, GPGE)

Vorsitz: H. Köhler Erlangen

P. Konturek Erlangen

17:00 – 17:10 Diagnostische Kriterien

S. Müller München

17:15 – 17:25 Wann muss man an eine eosinophile Ösophagitis

denken?

U. von Arnim Magdeburg

17:30 – 17:40 Gibt es Unterschiede zwischen pädiatrischen

Patienten und Erwachsenen?

A. Schmidt-Choudhury Bochum

17:45 – 18:00 Therapie beim Erwachsenen

A. Straumann Olten, Schweiz

18:00 – 18:10 Therapie bei Kindern

M. Claßen Bremen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal 13/14

Gastroenterologie

Lebertransplantation

(DGVS, AG Lebertransplantation)

Vorsitz: H. Schmidt Münster

C. P. Strassburg Hannover

17:00 – 17:12 MELD und Transplantationsgesetz:

Neue Entwicklung bei der Leberallokation

T. J. Weismüller Hannover

17:15 – 17:27 Prognostische Abschätzung des Erfolges einer

Lebertransplantation bei der Listung

C. P. Strassburg Hannover

17:30 – 17:42 Erweiterte Spendenkriterien bei der Lebertransplantation:

Welche Kriterien / Organe sind akzeptabel?

T. Becker Hannover

17:45 – 17:57 Genetische Lebererkrankungen und Indikationsstellung:

Beispiel familiäre Amyloidose

A.-P. Barreiros Mainz

18:00 – 18:12 Spezifi sche Probleme von im jungen Kindesalter

transplantierten Patienten

M. Melter Regensburg

97


98

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Planten un Blomen

Gastroenterologie

Science Track: Apoptose:

Leben und Sterben im Gastrointestinaltrakt

Vorsitz: M. Müller-Schilling Heidelberg

A. Stallmach Jena

17:00 – 17:15 Signalwege der mukosalen Apoptose

M. F. Neurath Erlangen

17:18 – 17:33 Regulation von Apoptose und Zellzyklus bei chronisch

entzündlichen Darmerkrankungen

A. Sturm Berlin

17:37 – 17:52 Regulation von Apoptose und Zellzyklus bei

Leber erkrankungen

R. Reinehr Düsseldorf

17:56 – 18:11 Apoptoseinduktion durch TNFα Inhibition

und ihre klinische Bedeutung

T. Kucharzik Lüneburg

17:00 – 18:15

Saal A

Chirurgie

17:00 – 17:08

CV28

17:10 – 17:18

CV29

17:20 – 17:28

CV30

17:30 – 17:38

CV31

CAADIP: Freie Vorträge

Vorsitz: O. Mann Hamburg

C. Stroh Gera

Untersuchung zur Futterpräferenz nach Roux-en-Y

Magenbypass in der Ratte

Ashrafi an H. 1 , Bueter M. 1,2 , Ahmed A. 1 , Germer C. 2 ,

Bloom S. R. 1 , Le Roux C. 1 1London, 2Würzburg Die hypothalamische Adipositas - Band oder Bypass?

Thalheimer A. 1 , Bender G. 1 , Bueter M. 2 , Jurowich C. 1 ,

Weismann D. 1 , Allolio B. 1 , Germer C.-T. 1 1Würzburg, 2London Intraoperative Endoskopie zur Dichtigkeitskontrolle

bei laparoskopischer Adipositaschirurgie

Jenkner J. 1 , Bechtold B. 1 , Gärtner D. 1 , Baral J. 1 , Blüher M. 2 ,

Schön M. 1 1Karlsruhe, 2Leipzig Endoskopie des oberen GI-Traktes bei morbider

Adipositas

Küper M. A., Kratt T., Kramer M., Glatzle J., Zdichavsky M.,

Stüker D., Königsrainer A., Brücher B. L. D. M. Tübingen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:40 – 17:48

CV32

17:50 – 17:58

CV33

18:00 – 18:08

CV34

17:00 – 18:15

Saal 7

Chirurgie

17:00 – 17:08

CV35

17:10 – 17:18

CV36

17:20 – 17:28

CV37

17:30 – 17:38

CV38

Einfl uss der Genehmigungspraxis der Kostenträger

auf die Indikation und die Ergebnisse von Bariatrischen

Operationen

Heimbucher J. Kassel

Remission des Typ II Diabetes nach bariatrischer

Operation

Müller S., Runkel N. Villingen-Schwenningen

Frühergebnisse der Schlauchmagenbildung zur

Therapie der morbiden Adipositas - Ergebnisse einer

konsekutiven Serie von fünfzig Operationen

Halter J. C., Laukötter M., Saada G., Riege R., Knapp A.,

Büsing M. Recklinghausen

CAEK: Freie Vorträge

Vorsitz: W. T. Knoefel Düsseldorf

T. J. Musholt Mainz

NET Register Mainz zum Insulinom: Somatostatinrezeptor-Szintigraphie

diagnostisch nicht hilfreich,

dagegen intraoperative Exploration unverzichtbar

Musholt T. J., Watzka F., Fottner C., Sattarova S.,

Musholt P. B., Schadmann-Fischer S., Bittinger F.,

Schreckenberger M., Lang H., Weber M. M. Mainz

Lebertransplantation bei Lebermetastasen von

neuroendokrinen Pankreastumoren: Systematischer

Literaturüberblick

Sotiropoulos G. C., Tagkalos E., Radtke A., Musholt T. J.,

Lang H. Mainz

Endoskopische minimal-invasive Thyreoidektomie

(eMIT): Erste klinische Anwendung

Wilhelm T., Metzig A. Borna

Operation der Rezidivstruma in einem endokrinen

Zentrum - Ist nur der Chefarzt das Zentrum?

Schwarz K., Lammers B., Goretzki P. Neuss

99


100

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:40 – 17:48

CV39

17:50 – 17:58

CV40

18:00 – 18:08

CV41

17:00 – 18:15

Saal 15

Chirurgie

Die minimal invasive Schilddrüsenresektion (MIT) -

eine Patientengruppe mit erhöhtem Karzinomrisiko?

Wahl W., Döbert S., Spiegel W. Darmstadt

Primärer Hyperparathyreoidismus (pHPT):

Minimal-invasive oder konventionelle Exploration

bei unklarer Lokalisation?

Mohmand W., Alesina P. F., Walz M. K. Essen

Laktat induziert die Zellreplikation in der

Wund heilung in Endothelzellen

Zieker D. 1 , Löffl er M. 1 , Northoff H. 1 , Königsrainer A. 1 ,

Hunt T. K. 2 , Beckert S. 1 1Tübingen, 2San Francisco

NOTES - fortlaufender Bericht über das DGAV Register

Vorsitz: H. J. Buhr Berlin

N. Runkel Villingen-Schwenningen

17:00 – 17:05 Begrüßung

H.-J. Meyer Solingen

17:05 – 17:15 Das NOTES-Register der DGAV

H. J. Buhr Berlin

17:18 – 17:30 Aktueller Stand des NOTES-Registers der DGAV

K. Lehmann Berlin

17:32 – 17:47 Verantwortungsvolle Innovation:

Die Rolle der Industrie

J. Vleminckx Hamburg

17:50 – 18:00 NOTES: Aktueller Stand der Kolon-Chirurgie

J. Burghardt Rüdersdorf

18:02 – 18:12 NOTES: Tipps und Tricks, Fallstricke und

Komplikationen

N. Runkel Villingen-Schwenningen


Baxter Deutschland GmbH

BAXTER, FLOSEAL und ADVANCING SURGERY,

ENHANCING LIFE sind Marken von Baxter

International Inc. und seinen Tochtergesellschaften.

Baxter Deutschland GmbH

Edisonstr. 4

85716 Unterschleißheim

2009-03-B-B032

b


102

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal 4

Interdisziplinär

Viszeralmedizin:

Wer sind die geeigneten Partner in der Zukunft?

Vorsitz: H. Koop Berlin

H.-J. Meyer Solingen

B. Schumacher Düsseldorf

17:00 – 17:12 Aus der Sicht der Allgemein- und Viszeralchirurgie

J.-R. Siewert Heidelberg

17:15 – 17:27 Aus der Sicht der Gastroenterologie

J. Schölmerich Regensburg

17:30 – 17:42 Aus der Sicht des internistischen Onkologen

H. Wilke Essen

17:45 – 17:57 Aus der Sicht der Klinikträgerschaft

H.-J. Fietz-Mahlow Solingen

18:00 – 18:12 Aus der Sicht der Krankenversicherer

P. Rowohlt Hamburg

17:00 – 18:15

Saal E

Interdisziplinär

Gastroösophageale Refl uxkrankheit

Vorsitz: E. Eypasch Köln

T. Frieling Krefeld

17:00 – 17:15 Was ist ein Therapieversager?

J. Labenz Siegen

17:20 – 17:35 Therapieversager operieren?

A. Emmermann Hamburg

17:38 – 17:52 Welche Refl uxkrankheit nicht operieren?

S. M. Freys Bremen

17:57 – 18:12 Schwach-/nicht-saurer Refl ux: OP-Indikation?

H.-D. Allescher Garmisch-Partenkirchen


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal 8

Interdisziplinär

Ernährung beim operierten Patienten

(DGVS, DGEM)

Vorsitz: M. Pirlich Berlin

A. Weimann Leipzig

17:00 – 17:15 Ösophagektomie

P. M. Schneider Zürich, Schweiz

17:20 – 17:35 Gastrektomie

H. Lochs Berlin

17:38 – 17:52 Kolektomie mit und ohne Pouch

K.-H. Vestweber Leverkusen

17:57 – 18:12 Kurzdarmsyndrom

J.-D. Schulzke Berlin

17:00 – 18:15

Saal 6

Endoskopie

Management von kolorektalen Polypen

Vorsitz: D. Hartmann Ludwigshafen

S. Schanz Siegen

17:00 – 17:15 Indikationen zur Resektion von hyperplastischen

und serratierten Adenomen

M. Jung Mainz

17:19 – 17:34 Endoskopische Tips zur Resektion von schwierigen

Polypen

A. Probst Augsburg

17:38 – 17:53 Langzeitergebnisse nach Polypektomie von

breit basigen schwierigen Polypen

W. Schmitt München

17:57 – 18:12 Überwachungsstrategie nach Polypektomie:

Leitliniengesteuert oder individuell?

C. P. Pox Bochum

103


104

Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal B

Endoskopie

NOTES: Realität - aktueller Stand -

Zukunft für eine spezialisierte Endoskopie

Vorsitz: A. Fritscher-Ravens Kiel

K. H. Fuchs Frankfurt

17:00 – 17:15 Was wurde bisher erreicht? Welche Auswirkungen

hat NOTES auf die Gastroenterologie?

A. Meining München

17:17 – 17:32 Neue Indikationen für die Gastroenterologie

P. N. Meier Hannover

17:34 – 17:49 Bleiben Hybrid-Eingriffe die NOTES-Realität?

H. Feussner München

17:51 – 18:06 Strukturierung der Aktivitäten:

Sind Ausbildungsmodelle sinnvoll? Für wen?

G. F. Kähler Mannheim

18:08 – 18:15 Take home message


Wissenschaftliches Programm

Donnerstag, 1. Oktober 2009

17:00 – 18:15

Saal G

Endoskopie

Therapiemöglichkeiten des inoperablen

Pankreaskarzinoms

Vorsitz: H.-J. Schulz Berlin

H. Seifert Oldenburg

17:00 – 17:15 Endoskopischer Ultraschall:

Gestützte Tumortherapie

U. Will Gera

17:17 – 17:32 Endoskopische Therapie bei Gallengangsstenosen:

Perkutan vs. endosonographisch vs. endoskopisch

J. Hochberger Hildesheim

17:34 – 17:49 Minimalinvasive Therapie der Dünndarmstenosen:

Stents, enterale Anastomosen

K. Caca Ludwigsburg

17:51 – 18:06 Gibt es eine Indikation für eine palliative chirurgische

Therapie?

M. W. Büchler Heidelberg

18:08 – 18:15 Take home message

18:30 – 20:00 Satellitensymposien der folgenden Firmen

Bristol Myers Squibb GmbH & Co. KGaA, Eisai GmbH,

Immundiagnostik AG, MEDUG Uwe Günther e.K.

Ausführliche Hinweise ab S. 275

105


106


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

» Interdisziplinäre Sitzungen

» Gastroenterologische Sitzungen

» Chirurgische Sitzungen

» Endoskopische Sitzungen

» Science Track

» Laparoskopischer Trainingskurs

» Freie Vorträge

» Posterbegehungen

» DEGEA-Kongress

»

Satellitensymposien

107

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009


108

Zeittafel

Freitag, 2. Oktober 2009

Bereich Raum 08:00 10:00 11:45

Erd

geschoß

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 3

Varizenblutung und

hepatorenales Syndrom

Saal 4 CED - interdisziplinär

Saal 6

Stellenwert der Chirurgie im

therapeutischen Konzept

Saal A Divertikelkrankheit

Kolorektales Karzinom Ismar Boas Lecture

110 123 134

Präoperative Diagnostik bei

GI-Tumoren

119 130

Hepatozelluläres Karzinom

119 131

Gastrointestinaler

MV CAOP

Stromatumor

120 131 134

Saal B Kolon und Dünndarm Perioperative Endoskopie

121 126

Saal C Sinus pilonidalis MIC - Spezielle Techniken

114 127

Saal D

Kontroversen Barrett-

Ösophagus

Science Track:

MV

Wissenschaftliche

Publikationen

CAT

120 123 134

Saal E Infektiologie Gallengangsstenosen

110 132

Saal F

1. OG Saal 7

Endoskopischer

Ultraschall

Saal G DEGEA Kongress

Prädiktive Pathologie:

„Molekulare Marker beim

Kolonkarzinom"

Endoskopie bei Patienten

mit CED

122 132

Viszeralchirurgische Eingriffe

MV CAES

am transplantierten Patienten n

111

128 134

1. OG Saal 8 Freie Vorträge CALGP Neuroendokrine Tumoren

117 124

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

Adipositas: Chirurgie des

metabolischen Syndroms

Freie Vorträge: Klinische

Studien

Science Track:

Zelltherapie

Der gastroenterologische MV

Patient im Alter

118

CAO-V

126 134

Freie Vorträge CA-OGI

112 129

BVGD 2:

MV

Qualitäts- MV BVGD

CALGP

114 indikatoren 133 133 134

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

178

Posterbegehungen

134


Zeittafel

13:45 15:00 17:00 18:15 Bereich Raum

Essex:

Hepatitis C

Bracco Imaging:

Sonographie

GILEAD:

Hepatitis B

Covidien:

SILS –

die aktuelle Entwicklung

Norgine:

Koloskopie

Karl Storz:

Endoskopie

DEGEA Kongress

BBD Aesculap:

Vakuumtherapie

Essex:

Anti-TNF Therapie

Vifor:

CED, Eisen mangel, Anämie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Diagnostik

Immunmodulatoren in der

CED-Therapie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Ursachen

136 146

Hepatitis B / Autoimmunhepatitis

136 146

Mesenteriale Durchblutungs-

Magenkarzinom

störungen

279 144 152

Cholecystektomie neu

Gallengangskarzinome

erfunden?

278 141 150

Endoskopie unter

Komplikationen der Antirefl ux-

Notfallbedingungen

279

chirurgie

145 153

Erkrankungen des Anus und

Proktologie interdisziplinär

Analkanals

278 145 148

Ductales

Freie Vorträge CACP

Pankreas karzinom

281 142 151

Chronische Hepatitis C Endoskopischer Ultraschall

280 137 154

Pankreaskarzinom Intrahepatische Cholestase

138 153

Leitlinien: Eine kritische Science Track: Onkologie:

Analyse

277

from bench to bedside

138 148

Extraintestinale Manifestation

Neuroendokrine Tumoren

der Refl uxkrankheit

278 143 149

Folgen rheumatischer Erkran- BVGD 3: Darm krebsscreening

kungen am GI-Trakt

281

versus Schnittbild

140 154

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

DGVS / DGAV Party

Erd

geschoß

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 3

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal E

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG Saal 8

1. OG

Saal

13/14

Allgemeinchirurgie: Defi nition

Freie Vorträge: Entzündung 1. OG Saal 15

und Ausbildungsinhalte

144 149

Science Track: genetische

Diagnostik

179

Freie Vorträge CAES 1. OG

140 151

293

Saal

Planten un

Blomen

109


110

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Saal 3

Gastroenterologie

Varizenblutung und hepatorenales Syndrom

(DGVS, AG Komplikationen der Leberzirrhose)

Vorsitz: T. Sauerbruch Bonn

R. Wiest Regensburg

08:00 – 08:12 Antibiotika bei der Blutung:

Studienergebnisse und klinische Realität

R. Somasundaram Berlin

08:15 – 08:27 Medikamentöse Pfortaderdrucksenkung:

Wann, wie lange, womit, allein oder additiv zur

endoskopischen Blutstillung?

M. Schepke Siegburg

08:30 – 08:42 Therapiealgorithmus für Varizenblutung

S. Faiss Hamburg

08:45 – 08:57 Messung der Nierenfunktion bei Leberzirrhose

V. Gülberg München

09:00 – 09:12 Prävention des hepatorenalen Syndroms: Erreichbar?

F. Klebl Regensburg

09:15 – 09:27 Diagnostischer und therapeutischer Algorithmus für

das hepatorenale Syndrom

A. L. Gerbes München

08:00 – 09:30

Saal E

Gastroenterologie

Infektiologie

(DGVS, AG Infektiologie)

Vorsitz: W. Heise Berlin

J. Nattermann Bonn

08:00 – 08:15 Änderungen der Virulenz bei Cl. diffi cile-Kolitis:

Mikrobiologie und Klinik

M. Kist Freiburg

08:18 – 08:33 Therapie und Rezidivprophylaxe der

Cl. diffi cile-Infektion

T. Weinke Potsdam


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:36 – 08:51 Virale Infektionen des GI-Traktes bei

immunkompetenten Patienten

M. Menges Schwäbisch Hall

08:54 – 09:09 Leberabszesse: Punktion, Drainage,

lokale/systemische Antibiotika, Operation?

W. B. Schwerk Kiel

09:12 – 09:27 HIV-Enteropathie

W. Heise Berlin

08:00 – 09:30

Saal 7

Gastroenterologie

Prädiktive Pathologie:

Molekulare Marker beim Kolonkarzinom

(DGVS, DGP)

Vorsitz: G. B. Baretton Dresden

C. P. Pox Bochum

08:00 – 08:15 Klinische Bedeutung

S. Kubicka Hannover

08:18 – 08:33 Erfahrungen aus dem Advisory Board zur

KRAS-Mutationsanalyse

A. Jung München

08:36 – 08:51 KRAS – Heterogenität intratumoral und zwischen

Primärtumor und Metastase

S. E. Baldus Düsseldorf

08:54 – 09:09 Neue molekulare Marker beim kolorektalen

Karzinom

D. E. Aust Dresden

09:12 – 09:27 Konsequenzen für den therapeutischen Algorithmus

T. Seufferlein Halle

111


112

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Saal 15

Gastroenterologie

08:00 – 08:07

V20

08:09 – 08:16

V21

08:18 – 08:25

V22

Freie Vorträge III: Klinische Studien

Vorsitz: M. Gregor Tübingen

C. Trautwein Aachen

Thermische ösophageale Läsionen nach Radiofrequenzablationen

linksatrialer Arrhythmien

Zachäus M., Husser D., Sack S., Gaspar T., Piorkowski C.,

Hindricks G., Halm U. Leipzig

Zwischenergebnisse der INDIV-2 Studie zur

individualisierten Behandlung von Patienten mit

einer chronischen Hepatitis C Genotyp 1 Infektion

mit Peginterferon alfa-2b plus Ribavirin in

Abhängigkeit der Ausgangskonzentration und

des initialen Abfalls der HCV-RNA

Sarrazin C. 1 , Schwendy S. 2 , Möller B. 3 , Dikopoulos N. 4 ,

Buggisch P. 5 , Encke J. 6 , Teuber G. 7 , Goeser T. 8 , Thimme R. 9 ,

Klinker H. 10 , Boecher W. O. 11 , Schulte-Frohlinde E. 2 ,

Prinzing R. 2 , Berg T. 3 , Zeuzem S. 1 1Frankfurt, 2München, 3 4 5 6 7 Berlin, Ulm, Hamburg, Heidelberg, Frankfurt am Main,

8 9 10 11 Köln, Freiburg, Würzburg, Mainz

Selektive Hyper-Responsibilität des Interferonsystems

im Gehirn von Patienten mit Hepatitis C

und schwerer Depression

Trippler M., Trübner K., Bajanowski T., Poggenpohl L.,

Bein S., Gerken G., Schlaak J. F. Essen

08:27 – 08:34 Präsentation Preisträger Thannhauser-Preis

08:36 – 08:43

V23

08:45 – 08:52

V24

Ursodeoxycholic acid normalizes the 15 years

sur vival in German patients with primary biliary

cirrhosis and normal serum bilirubin levels at baseline

Pascu M. E., Neumann K., Martus P., Schlosser B.,

Felder A., Weich V., Biermer M., van Boemmel F.,

Baumgart D. C., Wiedenmann B., Berg T. Berlin

Reizdarmsyndrom diagnostiziert nach Rom III

Kriterien ist nicht assoziiert mit rektaler Hypersensitivität

ermittelt durch rektale Barostat

Distension: Eine prospektive Studie

Andresen V., Hohendorf H., Sumenko A., Keller J., Layer P.

Hamburg


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:54 – 09:01

V25

09:03 – 09:10

V26

09:12 – 09:19

V27

09:21 – 09:28

V28

Wiederbeginn der oralen Ernährung bei milder

akuter Pankreatitis - Ergebnisse einer multizentrischen

offen randomisierten Studie

Teich N. 1 , Aghdassi A. 2 , Fischer J. 1 , Walz B. 3 , Caca K. 3 ,

Wallochny T. 1 , von Aretin A. 1 , von Boyen G. 4 , Göpel S. 5 ,

Ockenga J. 6 , Leodolter A. 7 , Rüddel J. 8 , Weber E. 2 ,

Mayerle J. 2 , Lerch M. M. 2 , Mössner J. 1 , Schiefke I. 1, 9 1Leipzig, 2 3 4 5 6 7 Greifswald, Ludwigsburg, Ulm, Tübingen, Bremen, Siegen,

8 9 Jena, Markkleeberg

Ursachen therapierefraktärer Portseptitiden

bei parenteral ernährter Patienten mit einem

Kurzdarmsyndrom

Schäffl er H., Daraban M., Schumacher U., Königsrainer A.,

Gregor M., Lamprecht G. Tübingen

Zoledronsäure zur Osteoporose-Prophylaxe bei

Patienten mit Morbus Crohn vor hochdosierter

Glukokortikoidtherapie: Eine randomisierte,

doppelblinde, placebokontrollierte Studie

Klaus J. 1 , von Boyen G. 1 , von Tirpitz C. 2 , Reinshagen M. 3

1 2 3 Ulm, Biberach, Braunschweig

Detektion und Differenzierung von entzündlichen

versus narbigen Crohn Stenosen - Ergebnisse einer

prospektiven Vergleichsstudie von 18F-FDG-PET/CT,

MR-Enteroklysma und Sonographie versus endoskopisch/histologischer

Evaluation

Lenze F. 1 , Wessling J. 1 , Bremer J. 1 , Ullerich H. 1 ,

Spieker T. 1 , Lügering A. 1 , Gonschorrek S. 1 ,

Heidemann J. 1 , Rijcken E. 1 , Domschke W. 1 , Kucharzik T. 2 ,

Maaser C. 2 1Münster, 2Lüneburg 113


114

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Planten un Blomen

Gastroenterologie

Science Track: Zelltherapie

Vorsitz: M. Dollinger Halle

M. P. Manns Hannover

08:00 – 08:15 Potential der Stammzelltherapie in der

Gastroenterologie

M. Müller-Schilling Heidelberg

08:20 – 08:40 Reprogrammierung

A. Leutz Berlin

08:45 – 09:00 Leberzelltransplantation

M. Ott Hannover

09:05 – 09:25 Inselzelltransplantation

J. Seissler München

08:00 – 09:30

Saal C

Chirurgie

CACP: Sinus pilonidalis

Vorsitz: A. Herold Mannheim

O. Schwandner Regensburg

08:00 – 08:12 Ätiologie, Pathogenese und Epidemiologie

G. Kolbert Hannover

08:15 – 08:27 Deutsche Kohortenstudie zum Sinus pilonidalis

S. Petersen Hamburg

08:30 – 08:42 Offene Operationsverfahren

D. G. Bussen Mannheim

08:45 – 08:57 Plastische Rekonstruktionsverfahren

I. Iesalnieks Regensburg

09:00 – 09:12 Vakuumversiegelung

M. Giensch Hamburg

09:15 – 09:27 Minimal invasive Technik

F. H. Hetzer St. Gallen, Schweiz


Nycomed Deutschland GmbH


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Saal 8

Chirurgie

08:00 – 08:08

CV42

08:10 – 08:18

CV43

08:20 – 08:28

CV44

08:30 – 08:38

CV45

08:40 – 08:48

CV46

08:50 – 08:58

CV47

CALGP: Freie Vorträge

Vorsitz: D. Henne-Bruns Ulm

J. S. Köninger Stuttgart

Komplikationen nach Pankreaskopfresektion:

Erfahrung eines ‚high-volume‘ Pankreaschirurgen an

einer nicht-universitären Klinik mit neu etabliertem

Pankreaschirurgieprogramm

Adam U. 1 , Riediger H. 1 , Keck T. 2 , Hopt U. T. 2 , Makowiec F. 2

1 2 Berlin, Freiburg

Inhibition von FGFR/PDGFR/VEGFR hemmt

Tumorwachstum und Metastasierung im

Pankreaskarzinommodell

Lang S. A. 1 , Taeger J. 1 , Hackl C. 1 , Moser C. 1 , Geissler E. K. 1 ,

Schlitt H. J. 1 , Stöltzing O. 2 1Regensburg, 2Mainz Die risikoadaptierte Auswahl der Pankreasanastomose

reduziert postoperative Pankreasfi steln

nach Pankreaskopfresektion

Niedergethmann M., Aramin N., Herrle F., Kienle P., Post S.

Mannheim

Prognosefaktoren bei der R0-Resektion kolorektaler

Lebermetastasen

Neuhaus J. P. 1 , Kaiser G. M. 1 , Heuer M. 1 , Treckmann J. 1 ,

Grabellus F. 1 , Lang H. 2 , Paul A. 1 1Essen, 2Mainz Chirurgische Therapie beim intrahepatischen Rezidiv

des hepatozellulären Karzinoms

Faber W., Eisele R., Warnick P., Weiß S., Kalmuk S.,

Schumacher G., Neumann U., Neuhaus P., Pratschke J.

Berlin

Einfl uss der Versorgungsstufe chirurgischer Kliniken

auf Operationsspektrum und Morbidität/Mortalität

elektiver Pankreasoperationen

Brauckhoff M. 1 , Sekulla C. 2 , Lippert H. 3 , Gastinger I. 4 ,

Dralle H. 2 1Bergen, 2Halle, 3Magdeburg, 4Cottbus 117


118

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

09:00 – 09:08

CV48

09:10 – 09:18

CV49

09:20 – 09:28

CV50

08:00 – 09:30

Saal 13/14

Chirurgie

Effektivität und Komplikationen verschiedener

In-Situ-Ablationsverfahren in der Therapie von

malignen Lebertumoren - Laserinduzierte

Thermotherapie und bipolare Radiofrequenztherapie

im Vergleich

Zurbuchen U., Frericks B., Lehmann K. S., Roggan A.,

Buhr H. J., Ritz J.-P. Berlin

Leberversagen nach Pankreasresektionen: Ursachen,

Einteilung, klinische Bedeutung und Outcome

Hackert T. 1 , Stampfl U. 1 , Schulz H. 1 , Hartwig W. 1 , Richter G. 2 ,

Büchler M. W. 1 , Werner J. 1 1Heidelberg, 2Stuttgart Pankreaslinksresektion mit Milzerhaltung-Standardeingriff

bei neuroendokrinen Tumoren!?

Kühn P., Akca A., Lammers B., Goretzki P. Neuss

CAADIP:

Adipositas-Therapie des metabolischen Syndroms

Vorsitz: T. Horbach Schwabach

R. Weiner Frankfurt

08:00 – 08:15 Pathophysiologische Grundlagen der Beeinfl ussung

des metabolischen Syndroms

R. Weiner Frankfurt

08:18 – 08:33 Der Duodenalswitch als metabolischer Eingriff

M. Frenken Monheim

08:36 – 08:51 Die Therapieeffekte des proximalen Magenbypass auf

das metabolische Syndrom

M. Schlensak Essen

08:54 – 09:09 Elektrostimulation des Magens als metabolische

Chirurgie

S. Weiner Frankfurt

09:12 – 09:27 Ergebnisse der Adipositaschirurgie im Bereich

metabolische Chirurgie in der Qualitätssicherung

Deutschland 2005 bis 2008

T. Manger Gera


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Saal 4

Interdisziplinär

Chronisch entzündliche Darmerkrankungen -

interdisziplinär

Vorsitz: G. Schürmann Bielefeld

M. Zeitz Berlin

08:00 – 08:15 Therapeutische Maßnahmen bei Strikturen:

Pro Dilatation

L. Leifeld Köln

08:18 – 08:33 Therapeutische Maßnahmen bei Strikturen:

Pro Operation

A. J. Kroesen Köln

08:36 – 08:51 Therapeutische Maßnahmen bei Fisteln:

Konservative Therapie - wann und wie lange?

E. F. Stange Stuttgart

08:54 – 09:09 Therapeutische Maßnahmen bei Fisteln:

Wann operative Therapie?

H. J. Buhr Berlin

09:12 – 09:27 Gibt es noch ein toxisches Megacolon?

E. C. Jehle Ravensburg

08:00 – 09:30

Saal 6

Interdisziplinär

Stellenwert der Chirurgie im therapeutischen Konzept

Vorsitz: P. R. Galle Mainz

V. Schumpelick Aachen

08:00 – 08:12 Analkarzinom

T. Schiedeck Ludwigsburg

08:15 – 08:27 Plattenepithelkarzinom des Ösophagus

I. Gockel Mainz

08:30 – 08:42 Non Hodgkin Lymphome

W. Fischbach Aschaffenburg

08:45 – 08:57 Choledocholithiasis

H.-J. Schulz Berlin

119


120

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

09:00 – 09:12 Portale Hypertension: Chirurgische Therapie

A. Hirner Bonn

N. Schäfer Bonn

09:15 – 09:27 Portale Hypertension: Interventionelle Therapie

08:00 – 09:30

Saal A

Interdisziplinär

P. Sauer Heidelberg

Divertikelkrankheit

Vorsitz: M. Reymond Bielefeld

J. F. Riemann Ludwigshafen

08:00 – 08:15 Ist der chronische Unterbauchschmerz bei

ausgeprägter Divertikulose eine OP-Indikation?

H.-D. Allescher Garmisch-Partenkirchen

08:18 – 08:33 Algorithmus der Diagnostik bei Divertikulitis

V. Groß Amberg

08:36 – 08:51 Muss jede rezidivierende Divertikulitis operiert

werden? Chirurgische Sicht

J. M. Müller Berlin

08:54 – 09:09 Muss jede rezidivierende Divertikulitis operiert

werden? Internistische Sicht

F. Hartmann Frankfurt

09:12 – 09:27 Differentialdiagnose:

Rechtsseitige Divertikulitis vs. Appendizitis

G. J. Opitz Solingen

08:00 – 09:30

Saal D

Interdisziplinär

Kontroversen in der Therapie des Barrett-Ösophagus

Vorsitz: T. Rabenstein Speyer

K.-H. Schultheis Düsseldorf

08:00 – 08:18 Multifokales Frühkarzinom: Pro Operation

A. H. Hölscher Köln

08:22 – 08:40 Multifokales Frühkarzinom: Pro Endoskopie

C. Ell Wiesbaden


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:45 – 09:03 Karzinomprophylaxe beim langen Barrettösophagus

ohne Dysplasie: Pro Operation

D. Lorenz Wiesbaden

09:08 – 09:26 Karzinomprophylaxe beim langen Barrettösophagus

ohne Dysplasie: Pro Endoskopie

L. Goßner Karlsruhe

08:00 – 09:30

Saal B

Endoskopie

Kolon und Dünndarm

Vorsitz: M. Keuchel Hamburg

B. Kohler Bruchsal

08:00 – 08:13 Gegenwart und Zukunft der Kolondiagnostik

F. Hagenmüller Hamburg

08:15 – 08:28 Gegenwart und Zukunft der Dünndarmdiagnostik

A. May Wiesbaden

08:30 – 08:43 Langzeitergebnisse nach Interventionen bei

Doppelballon- Singleballonenteroskopie

D. Hartmann Ludwigshafen

08:45 – 08:58 Mukosektomie im Kolon: Endoskopische Submukosadissektion

vs. endoskopische Mukosaresektion

H. Messmann Augsburg

09:00 – 09:13 Komplikationsmanagement bei Blutung und

Perforation

K. Caca Ludwigsburg

09:15 – 09:28 Wann ist ein chirurgisches Verfahren indiziert?

Richtlinien

K.-E. Grund Tübingen

121


122

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:00 – 09:30

Saal F

Endoskopie

Endoskopischer Ultraschall:

Standards und Innovationen

Vorsitz: E. Burmester Lübeck

C. F. Dietrich Bad Mergentheim

08:00 – 08:15 Update 2009 des EUS zur Diagnostik im oberen

Gastrointestinaltrakt

J. Janssen Wuppertal

08:18 – 08:33 Therapeutischer EUS - ist es ein Fortschritt?

U. Will Gera

08:36 – 08:51 EUS gesteuerte NOTES-Eingriffe

A. Fritscher-Ravens Kiel

08:54 – 09:09 Sind bed-side Pankreaseingriffe denkbar?

C. Jürgensen Kiel

09:12 – 09:27 Wann brauchen wir welche Geräte (longitudinal,

radial, prograd, Minisonde, starre Sonde)?

S. Hollerbach Celle

09:30 – 17:00 Laparoskopischer Trainingskurs

Der Laparoskopische Trainingskurs fi ndet am European Surgical

Institut (ESI) in Norderstedt statt. Der Transfer erfolgt vom

und zum CCH Hamburg.

Maximale Teilnehmerzahl: 35 Personen

Mit freundlicher Unterstützung der Johnson & Johnson Medical

GmbH, Ethicon Endo-Surgery

Dieser Kurs fi ndet auch am Donnerstag statt.


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30

Saal 3

Gastroenterologie

Kolorektales Karzinom

(DGVS, AGIO)

Vorsitz: H. Lang Mainz

W. Schmiegel Bochum

10:00 – 10:15 Kolorektales Karzinom im Stadium II:

(Wann) Indikation für adjuvante Therapie?

R. Porschen Bremen

10:18 – 10:33 Indikation für adjuvante Therapie nach

Metastasenchirurgie

A. Reinacher-Schick Bochum

10:36 – 10:51 Strukturierte palliative Chemotherapie: Algorithmus

U. Graeven Mönchengladbach

10:54 – 11:09 Palliation stenosierender Tumoren:

Stent versus Operation - pro Operation

H. Becker Göttingen

11:12 – 11:27 Palliation stenosierender Tumoren:

Stent versus Operation - pro Stent

H. Bödeker Leipzig

10:00 – 11:30

Saal D

Gastroenterologie

Science Track: Wissenschaftliche Publikationen

Vorsitz: M. M. Lerch Greifswald

S. Zeuzem Frankfurt

10:00 – 10:15 Möglichkeiten des Internets für wissenschaftliche

Publikationen

U. Herb Saarbrücken

10:18 – 10:33 Pro Publikation in etablierten (Print-) Zeitschriften

G. Adler Ulm

10:36 – 10:51 Pro Publikation in open-access-Journals

E. F. Stange Stuttgart

123


124

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:54 – 11:09 Gibt es eine Präferenz der

Wissenschafts organisationen?

J. Fournier Bonn

11:12 – 11:27 Qualitätskriterien wissenschaftlichen Publizierens:

Masse statt Klasse?

H. E. Blum Freiburg

10:00 – 11:30

Saal 8

Gastroenterologie

Neuroendokrine Tumoren

Vorsitz: R. Arnold München

B. Wiedenmann Berlin

10:00 – 10:15 Positronenemissionstomographie versus

Somatostatin-Szintigraphie

G. Pöpperl Stuttgart

10:18 – 10:33 Antiproliferative Therapie

M. Pavel Berlin

10:36 – 10:51 Radiorezeptortherapie

C. Auernhammer München

10:54 – 11:09 Rolle der interventionell-radiologischen Therapie

K. Herrmann München

11:12 – 11:27 Metastasierender neuroendokriner Tumor:

Rolle der palliativen Chirurgie

D. Bartsch Marburg


Roche Pharma AG

����������� �������������

�������� ������������

����� ��� ����� ����������

������� � �� ����� ���������� ��� ����������� ����� ���������������� ���������� ������������ ��� ������������� ������������� ������������

����������� ���������������� ���� ����������������� ����������� �� ����� ������� ��� �� ����������� �� � �� ���� ��� �� �� �� ��� ��������

������������� �� ����������� � � ��� ���������������� ���������� ��� ������ ��� ����������������� ������������������ �� ����������� ���

������������������������� ������������� ��� ���������� ��� ��������� ��� �������������� ������ ���� ��������������� �� ����������� ��� ����������

��� ��������������������� ��� ��������� ��� �������������� �������������� �� ����������� ��� ����� ��������������� ������������� ��� �����������

���������� ��� ��������� ��� ����������� ������������������ �������������� ���� ��������������� ������������������� ������������������ ����� ���

������������ �������������������������� �� ����������� ��� ���������� ������� ��� ��������������������� ��� ��������� ��� ����������������� ��������

�������������� ������������������� �������������� ������������������� ����� ��� ���������� ��������� ������������ ����� ��� ��������� �������������

���������������� ���� ������ ������������ ������ ���� ������������ ����������� ���������������� ��������������� �� ��� ��������

��������������� ��� �� ����������������� ������ ������ ������������������������� ���������� ���������� ��������������� ��� ���������������

���� �������� ������� ��������������� ����������� ���������������������� ��������������� ���� �������� �� ��� ������ ���� ������ �����������

����������������� �������� �������� ��� ���������� �������� ������� ��������������� ������� ���������������� ���������� ��������� ���������������

��������� ���� �������� ��� ������������ ������������ ���� ������ ��������� ����� ��������� ���������� ���������������� ����������� ����������������

������� �������� ������������������ ��������� �������� ���� ������������� �������������� ���� ��������� ������������ �������������� �����������������

������������ ������ �������� �������� �������� ������� ��������������� ������������ �������� �������������� ������������� ���������� ��� ������������

���� ����������������� �������� ���� �������� ����� �������������� ��������������� ����������� ���������� ��������� ������������ ����������������

����������� ��������� ������������ ������������ ������� �������������� �������� ����� �������������� ��������������� �������� ������������ ���������

�������� ����� ����������� ����������� ��������������� ����������� �������������������� ���������������� ���������� �������������� ������ ����

��������������� � ����� ���� �� ����� �� ������ ���� � ������ ���� ��� ����� ���� �� ����� �� ������ ���� � ������ ��� ����������� ��������

��� ��� ��������� �������������� �������������� �� ����� �� ������ ���� �� ���� ���� �� ����� �� ������ ���� � ������ ��� ����������� ��������

��� ��� ��������� ������������������� ������������������ ��� ����� ���� �� ����� �� ������ ���� � ������ ��� ����������� �������� ���� � ������

���������� �� ����� ��������������� ������������� ��� �� ��� ����� ��� ������������ ��� ��� ��������� �������������� ������������������� �� �����

�� ������ ���� �� ���� ��� ����������� �������� ��� ��� ��������� ������������������������ �������� ��� ��������������� ��������� ������ ����

����� ������� ������������� ��� ������� ����������� ����� ������ ��� ����� ����������������


126

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30

Saal 13/14

Gastroenterologie

Der gastroenterologische Patient im Alter

(DGVS, AG Geriatrische Gastroenterologie,

AG Gastroenterologische Palliativmedizin)

Vorsitz: D. Domagk Münster

S. W. Sahm Offenbach

10:00 – 10:15 Alkoholkrankheit im Alter und ihre Folgen:

Wie erkennen, was tun?

M. V. Singer Mannheim

10:18 – 10:33 (Hämatin-)Erbrechen:

Muss immer endoskopiert werden?

M. H. Holtmann Datteln

10:36 – 10:51 Inkontinenz: Ursachen, Therapie

U. Treichel Hamburg

10:54 – 11:09 Obstipation: Pragmatische Therapieansätze

W.-J. Mayet Sande

11:12 – 11:27 PEG/PEJ-Indikation bei Demenz und in der

Palliativmedizin

G. W. Pott Nordhorn

10:00 – 11:30

Saal B

Chirurgie

CAES:

Perioperative Endoskopie -

wo liegen die Schwierigkeiten?

Vorsitz: G. F. Kähler Mannheim

N. Senninger Münster

10:00 – 10:12 Stellenwert der präoperativen Endosonographie beim

Staging maligner Tumoren im Gastrointestinaltrakt:

Eine kritische Beurteilung

M. Hünerbein Berlin

10:15 – 10:27 Einsatz von Enteralstents im Magenausgang / Duodenum:

Hat die operative Behandlung noch Bedeutung?

K.-E. Grund Tübingen


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:30 – 10:42 Endoskopisches Management von Schleimhautveränderungen

im Restösophagus nach Ösophagektomie

J. Brabender Köln

10:45 – 10:57 Endoskopisches Überwachungsmanagement nach

Verätzungstraumata im oberen Gastrointestinaltrakt:

Wann muss operiert werden?

J. Bernhardt Rostock

11:00 – 11:12 NOTES: Gibt es einen Technologietransfer zur

interventionellen Endoskopie?

P. H. Collet Mannheim

11:15 – 11:27 Postoperative Stenosen im Gastrointestinaltrakt:

Bougieren oder dilatieren?

M. S. Kraus Lübeck

10:00 – 11:30

Saal C

Chirurgie

CAMIC: MIC - spezielle Techniken

Vorsitz: F. Köckerling Berlin

M. W. Strik Berlin

10:00 – 10:10 Eingriffe am Ösophagus bei benignen Erkrankungen

M. W. Strik Berlin

10:12 – 10:22 Laparoskopische Eingriffe bei Magentumoren

K. Ludwig Rostock

10:24 – 10:34 Transvaginale Darmresektion

J. Burghardt Rüdersdorf

10:36 – 10:46 Laparoskopische Übernähung bei Magenperforation

C. Benecke Berlin

10:48 – 10:58 Laparoskopische Eingriffe am Pankreas

M. Siech Aalen

127


128

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

11:00 – 11:08

CV51

11:10 – 11:18

CV52

11:20 – 11:28

CV53

10:00 – 11:30

Saal 7

Chirurgie

Erfahrungen mit der laparoskopischen Rektumresektion

- Ergebnisse einer prospektiven

Beobachtungsstudie

Böttger T. C., Beardi J., Umlauf S. Bensheim

LTRN Laparoskopisch Transabdominelle Retroperitoneale

Neurektomie im Behandlungskonzept

der Hernienchirurgie

Kleemann N. Kaltenkirchen

Die Nerven-orientierte totale mesorectale

Excision (NOME) - eine „neue“ Technik für die

laparo skopische Rectumresektion

Reiser H., Runkel N. Villingen-Schwenningen

CAT: Problematik viszeralchirurgischer Eingriffe beim

transplantierten Patienten

Vorsitz: W. O. Bechstein Frankfurt

J. P. Hauss Leipzig

10:00 – 10:15 Spezielle Aspekte bauchchirurgischer Eingriffe am

pankreastransplantierten Patienten

R. Viebahn Bochum

10:18 – 10:33 Folgeeingriffe am nierentransplantierten Patienten

C. Mönch Frankfurt

10:36 – 10:51 Therapie des persistierenden HPT nach NTX

M. Jäger Hannover

10:54 – 11:09 Narbenbruchversorgung nach abdomineller

Organtransplantation

U. Neumann Berlin

11:12 – 11:27 Ergebnisse viszeralchirurgischer Eingriffe nach

Lungen- und Herztransplantation

K. Timrott Hannover


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30

Saal 15

Chirurgie

10:00 – 10:08

CV54

10:10 – 10:18

CV55

10:20 – 10:28

CV56

10:30 – 10:38

CV57

10:40 – 10:48

CV58

10:50 – 10:58

CV59

CA-OGI:

Freie Vorträge

Vorsitz: H. Lippert Magdeburg

K. P. Thon Stuttgart

Leukocyte-depletion in allogeneic blood transfusion

does not change the negative infl uence on survival

following transthoracic resection for esophageal

cancer

Ling F. C. 1 , Hölscher A. H. 1 , Vallböhmer D. 1 , Schmidt D. 1 ,

Picker S. 1 , Gathof B. S. 1 , Bollschweiler E. 1 , Schneider P. M. 2

1 2 Köln, Zürich

Erniegrigtes FDG-uptake beim Magenkarzinom:

Beeinfl ussung durch die GLUT-1 Expression

Mönig S. P., Álakus H., Batur M., Metzger R., Schmidt M.,

Bollschweiler E., Hölscher A. H. Köln

Distaler Jejunumpouch mit oder ohne transverser

Jejunoplastie als neuartige Rekonstruktion nach

experimenteller Gastrektomie -

technische und funktionelle Aspekte

Hackert T., Dovzhanskiy D., Tudor S., Hartwig W.,

Büchler M. W., Werner J. Heidelberg

GERD mit respiratorischen Symptomen: Ergebnisse

der Funktionsdiagnostik und operativen Therapie

Heimbucher J., Sverdlov D., Hoffmann M., Bergen V. Kassel

Die Rolle des CT-Thorax im Vergleich zur frühen

Endoskopie nach Oesophagektomie zur Beurteilung

der Durchblutung des Mageninterponats

Oezcelik A., Banki F., Ayazi S., Abate E., Zehetner J.,

DeMeester S. R., Hagen J. A., Lipham J. C., DeMeester T. R.

Los Angeles, USA

Multimodale Therapie des Magenkarzinoms -

Ergebnisse der Qualitätssicherungsstudien 2002 und

2007/2008 im Vergleich

Meyer L. 1 , Meyer F. 2 , Gastinger I. 3 , Lippert H. 2 , Ridwelski K. 2

1 2 3 Plauen, Magdeburg, Cottbus

129


130

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

11:00 – 11:08

CV60

11:10 – 11:18

CV61

11:20 – 11:28

CV62

10:00 – 11:30

Saal 4

Interdisziplinär

Morbidität verbunden mit einer Magenresektion im

Rahmen der Peritonektomie bei Peritonealkarzinose

Piso P., Glockzin G., Slowik P., Schlitt H. J. Regensburg

Chirurgische Therapie oberer gastrointestinaler

Blutungen - eine bleibende Herausforderung

Czymek R., Großmann A., Fischer F., Jungbluth T.,

Roblick U., Bruch H.-P. Lübeck

Die Anzahl von Lymphknotenmetastasen beeinfl usst

die Prognose von Patienten mit Adenokarzinom des

Ösophagus und des gastroösophagealen Überganges

Leers J. M. 1,2 , Oezcelik A. 1 , DeMeester S. R. 1 , Ayazi S. 1 ,

Abate E. 1 , Lipham J. C. 1 , Hagen J. A. 1 , DeMeester T. R. 1

1 2 Los Angeles, USA, Köln

Notwendige präoperative Diagnostik bei

gastrointestinalen Tumoren

Vorsitz: B. Böhm Berlin

R. M. Schmid München

10:00 – 10:25 Karzinome des gastroösophagealen Übergangs

T. Rösch Hamburg

H.-J. Meyer Solingen

10:30 – 10:55 Rektumkarzinom

T. Seufferlein Halle

J. Göhl Erlangen

11:00 – 11:25 Solide Pankreastumoren

S. Faiss Hamburg

G. A. Pistorius Bamberg


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30

Saal 6

Interdisziplinär

Hepatozelluläres Karzinom

Vorsitz: D. Häussinger Düsseldorf

U. Settmacher Jena

10:00 – 10:12 Screening: Bei wem? Wie?

G. Ramadori Göttingen

10:15 – 10:27 Transplantation: Bei wem indiziert?

T. Becker Hannover

10:30 – 10:54 Resektion gegen lokal-ablative Verfahren

P. Neuhaus Berlin

H.-P. Allgaier Freiburg

11:00 – 11:12 Intrahepatische Radiotherapie

P. Hilgard Mülheim

11:15 – 11:27 Palliative Chemotherapie

T. Greten Hannover

10:00 – 11:30

Saal A

Interdisziplinär

Gastrointestinaler Stromatumor

Vorsitz: M. M. Heiss Köln

T. Wehrmann Wiesbaden

10:00 – 10:15 Diagnostischer Algorithmus

J. Janssen Wuppertal

10:18 – 10:33 Pathohistologische Befunde

C. Langner Graz, Österreich

10:36 – 10:51 Ist die primäre Operation immer indiziert?

C. Langer Göttingen

10:54 – 11:09 Wann sind endoskopische Maßnahmen

gerechtfertigt?

T. Rösch Hamburg

11:12 – 11:27 (Neo-)adjuvante Therapie

T. Armbrust Göttingen

131


132

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:00 – 11:30

Saal E

Endoskopie

Diagnostik und Therapie von Gallengangsstenosen

Vorsitz: P. N. Meier Hannover

T. Zöpf Düsseldorf

10:00 – 10:13 Helfen Endosonographie und intraduktualer

Ultraschall weiter zur Differenzierung von

unklaren Stenosen?

H. Seifert Oldenburg

10:15 – 10:28 Spyglass, neue Cholangioskope zur besseren

Diagnostik

A. Seelhoff Düsseldorf

10:30 – 10:43 Therapie von benignen Gallengangsstenosen nach

Lebertransplantationen

P. Sauer Heidelberg

10:45 – 10:58 Kriterien der Resektabilität bei malignen

Gallengangsstenosen

H. Witzigmann Dresden

11:00 – 11:13 Palliative endoskopische Therapie: Update neuer

Stents

H.-J. Schulz Berlin

11:15 – 11:28 Stellenwert der photodynamischen Therapie

G. Schachschal Hamburg

10:00 – 11:30

Saal F

Endoskopie

Endoskopie bei Patienten mit chronisch entzündlichen

Darmerkrankungen

Vorsitz: R. Kießlich Mainz

T. Lingenfelser Hamburg

10:00 – 10:15 NBI Technologie zur Überwachung bei Patienten mit

langjähriger Colitis ulcerosa: Pfl icht oder Kür?

L. Leifeld Köln

10:18 – 10:33 Ist die endoskopische Diagnostik auf zellulärer Ebene

für die Routine machbar?

R. Kießlich Mainz


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

10:36 – 10:51 Stellenwert der Chromoendoskopie in der Detektion

von intraepithelialen Neoplasien bei Colitis ulcerosa

M. Götz Mainz

10:54 – 11:09 Endoskopische Mukosaresektion von fl achen

Neoplasien bei Patienten mit Colitis ulcerosa

oder doch Operation?

M. Jung Mainz

11:12 – 11:27 Endoskopische Therapie von Strikturen bei Morbus

Crohn: Indikationen und Limitationen

F. Graepler Tübingen

10:00 – 11:00

Planten un Blomen

BVGD-Forum 2:

Qualitätsindikatoren medizinischer Versorgung zur

Lenkung von Patientenströmen

Vorsitz: A. Morgner Dresden

M.-L. Hermans Euskirchen

10:00 – 10:15 Medizinische Qualität:

Beurteilung anhand von Routinedaten

T. Mansky Berlin

10:20 – 10:35 Qualitätsdaten aus der Praxis:

Für den Patienten wahrnehmbar?

F. Burgdorf Berlin

10:40 – 10:55 Key Performance Measurement:

Qualitätsindiktoren in medizinischen Netzwerken

M. Eberlein-Gonska Dresden

11:00 – 11:30

Planten un Blomen

im Anschluss:

Mitgliederversammlung BVGD

133


134

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

11:45 – 12:15

Saal 3

Gastroenterologie

11:45 – 12:15

Saal A

11:45 – 12:15

Saal D

11:45 – 12:15

Saal 7

11:45 – 12:15

Saal 13/14

11:45 – 12:15

Planten un Blomen

Ismar Boas Lecture

Vorsitz: H. Koop Berlin

Understanding and treating functional bowel disease:

today and tomorrow

J. Tack Leuven, Belgien

Mitgliederversammlung CAOP

Mitgliederversammlung CAT

Mitgliederversammlung CAES

Mitgliederversammlung CAO-V

Mitgliederversammlung CALGP

12:30 – 13:30 Posterbegehungen DGVS und DGAV Gruppe 2

Die Posterausstellung befi ndet sich in der Halle H im

Erdgeschoss des CCH

Informationen zu den am Freitag ausgestellten Postern fi nden

Sie ab S. 226


Effektive Therapie beim fortgeschrittenen Leberzellkarzinom (HCC)*

Bayer Vital GmbH

*Nexavar ® ist angezeigt

zur Behandlung des

Leberzellkarzinoms.

Durch gezielte Tumorkontrolle

den Patienten im Leben halten.

Nexavar ® – die erste und einzige systemische

Therapie, die das Gesamtüberleben von Patienten

mit fortgeschrittenem HCC signifikant verlängert 1

Nexavar ® verlängerte das Gesamtüberleben

1, a

im Vergleich zu Placebo signifikant um 44 %

Medianes Gesamtüberleben (OS)

Nexavar

100

75

® = 10,7 Monate (n=299)

Bayer Vital Anzeige

Placebo = 7,9 Monate (n=303)

p=0,00058

Hazard Ratio: 0,69

(95% Cl: 0,55–0,88)

Wahrscheinlichkeit des Überlebens (%)

50

25

0

0 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Monate nach Randomisierung

a Formel: (1,0/HR - 1) x 100 %

Nexavar ® verdoppelte im Vergleich zu Placebo die mediane

Zeit bis zur Tumorprogression (5,5 Monate

vs. 2,8 Monate; p=0,000007) 1

Nexavar ® ist gut verträglich 1

1. Llovet J, Ricci S, Mazzaferro V et al. For the SHARP Investigators Study Group. Sorafenib improves survival in advanced Hepatocellular Carcinoma

(HCC): Results for a Phase III randomized placebo-controlled trial (SHARP trial). J Clin Oncol 2007; Vol 25, No. 18S (June 20 Supplement): LBA1.

http://www.asco.org/portal/site/ASCO/templateRAW/menuitem.34. Accessed August 30, 2007.

Nexavar ® 200 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Sorafenib (als Tosilat). Vor Verschreibung Fachinformation beachten. Zusammensetzung: Arzneilich wirksamer

Bestandteil: 200 mg Sorafenib (als Tosilat). Sonstige Bestandteile: Croscarmellose-Natrium, mikrokristalline Cellulose, Hypromellose, Natriumdodecylsulfat,

Magnesiumstearat (Ph. Eur.), Macrogol (3350), Titandioxid (E 171), Eisen(III)-oxid (E 172). Anwendungsgebiete: 1. Behandl. d. Leberzellkarzinoms, 2.

Behandl. v. Patienten m. fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom, bei denen eine vorherige Interferon-alpha- od. Interleukin-2-basierte Therapie versagt hat od. die

für solch eine Therapie nicht geeignet sind. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegenüber Sorafenib od. einem d. sonst. Bestandteile. Vorsichtsmaßnahmen

und Warnhinweise: Auftreten v. Hand-Fuß-Syndrom u. Hautausschlag, übl.weise CTC-Grad 1 u. 2, kann symptomat. topische Behandl., Dosisänderung u./od.

vorübergehende od. dauerhafte Unterbrechung d. Behandl. erfordern. Blutdruck regelmäßig überprüfen und, falls erforderlich, behandeln (mögl. Auftreten v.

arterieller Hypertonie i. d. Regel leicht bis mäßig in früher Phase d. Behandl.). Bei schwerer od. andauernder Hypertonie od. hypertensiver Krise (trotz eingeleiteter

antihypertensiver Therapie) dauerhafte Unterbrechung d. Nexavar ®-Behandl. erwägen. Erhöhtes Blutungsrisiko möglich; falls eine Blutung ärztl. Behandl.

erfordert, ggf. Nexavar ®-Behandl. dauerhaft unterbrechen. Bei Auftreten v. kardialen Ischämien u./od. Herzinfarkt vorübergehende od. dauerhafte

Unterbrechung d. Behandl. erwägen (erhöhte Inzidenz v. kardialen Ischämien/Herzinfarkten). Bei Auftreten von gastrointestinaler Perforation (bei weniger als

1% der Patienten berichtet) Nexavar ®-Behandl. unterbrechen. Sorafenib-Exposition könnte bei Patienten m. schwerer Leberfunktionsstörung erhöht sein. Bei

gleichzeitiger Einnahme v. Warfarin od. Phenprocoumon regelmäßig Änderungen v. Prothrombinzeit u. INR-Werten sowie das Auftreten v. Blutungen überwachen

(Berichte v. seltenen Blutungsereignissen od. Erhöhungen d. INR-Werte bei gleichzeit. Warfarin-Einnahme). Es wurden keine Untersuchungen zur

Wundheilung durchgeführt; vor größeren chirurg. Eingriffen vorsorglich Behandl. vorübergehend unterbrechen. Erfahrungen bei Älteren sind eingeschränkt, Fälle

von Nierenversagen wurden berichtet (Überwachung der Nierenfunktion erwägen). Für Patienten mit hohem Risiko gem. MSKCC-Prognose-Kategorie

(Nierenzellkarzinom) liegt keine Bewertung d. Nutzen-Risiko-Verhältnisses vor. Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Anwendung m. Arzneimitteln, die vorwiegend

über UGT1A1 (z.B. Irinotecan) od. UGT1A9 metabolisiert bzw. ausgeschieden werden. Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Anwendung m. Docetaxel.

Nebenwirkungen: Sehr häufig: Lymphopenie, Hypophosphatämie, Blutungen (inkl. Magen-Darm-, Atemwegs-, Hirnblutungen), Hypertonie, Durchfall, Übelkeit,

Erbrechen, Hautausschlag, Alopezie, Hand-Fuß-Syndrom (palmar-plantares Erythrodysästhesie-Syndrom), Erythem, Pruritus, Müdigkeit, Schmerzen (inkl.

Schmerzen im Mund, im Abdomen, Knochen-, Tumor-, Kopfschmerzen), erhöhte Amylase-/Lipase-Werte. Häufig: Leukopenie, Neutropenie, Anämie,

Thrombozytopenie, Appetitlosigkeit, Depression, periphere sensorische Neuropathie, Tinnitus, Heiserkeit, Verstopfung, Stomatitis (inkl. Mundtrockenheit,

Glossodynie), Dyspepsie, Dysphagie, trockene Haut, exfoliative Dermatitis, Akne, Hautabschuppung, Arthralgie, Myalgie, Nierenversagen, erektile Dysfunktion,

Asthenie, Fieber, grippeartige Erkrankung, Gewichtsabnahme, vorübergehender Anstieg d. Transaminasen. Gelegentl.: Follikulitis, Infektion, Überempfindlichkeitsreakt.

(inkl. Hautreakt., Urtikaria), Hypothyreose, Hyponatriämie, Dehydrierung, reversible posteriore Leukoenzephalopathie, myokardiale Ischämie,

Myokardinfarkt, Herzinsuffizienz, hypertensive Krise, Rhinorrhö, gastroösophagealer Reflux, Pankreatitis, Gastritis, gastrointestinale Perforationen,

Bilirubinanstieg, Gelbsucht, Cholezystitis, Cholangitis, Ekzem, Erythema multiforme minor, Keratoakanthom/Plattenepithelkarzinom der Haut, Gynäkomastie,

vorübergehender Anstieg d. alkalischen Phosphatase im Blut, INR anormal, Prothrombinspiegel anormal. Verschreibungspflichtig. Bayer Schering Pharma AG,

13342 Berlin, Deutschland. Version: DE/7/Juli/2009.

DEN TUMOR IN DIE ZANGE NEHMEN


136

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45 Satellitensymposien der folgenden Firmen

15:00 – 16:30

Saal 3

Gastroenterologie

BBD Aesculap GmbH, Bracco Imaging Deutschland GmbH,

Covidien Deutschland GmbH, Essex Pharma GmbH,

GILEAD Sciences GmbH, Karl Storz GmbH & Co. KG,

Norgine GmbH, Vifor Pharma Deutschland GmbH

Ausführliche Hinweise ab S. 277

Diagnostik funktioneller Magendarmerkrankungen

(DGVS, AG Neurogastroenterologie)

Vorsitz: G. Holtmann Essen

M. Schemann Freising

15:00 – 15:25 Scores Rome I to Rome III:

progress or conceptional dead-end street?

J. Tack Leuven, Belgien

15:30 – 15:45 Messung der Magenentleerung: Pro und contra

I. van der Voort Berlin

15:50 – 16:05 Ist der Ausschluss einer Kohlehydratmalabsorption

obligat notwendig?

M. Karaus Göttingen

16:10 – 16:25 Rolle der bakteriellen Fehlbesiedlung

P. Layer Hamburg

15:00 – 16:30

Saal 4

Gastroenterologie

Immunmodulatoren in der CED-Therapie

(DGVS, AG DACED)

Vorsitz: M. Reinshagen Braunschweig

B. Siegmund Berlin

15:00 – 15:12 Früh und intensiv: Step-down

S. Schreiber Kiel

15:15 – 15:27 Reserve, wenn Alternativen ausgeschöpft: Step-up

K. Herrlinger Stuttgart

15:30 – 15:42 Sind alle TNFα-Antagonisten gleich?

A. Stallmach Jena


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:45 – 15:57 Vorgehen bei Versagen der TNFα-Therapie

B. Siegmund Berlin

16:00 – 16:12 Gibt es andere geeignete Targets als TNFα?

M. F. Neurath Erlangen

16:15 – 16:27 Potente Immunsuppressiva versus Biologicals

15:00 – 16:30

Saal E

Gastroenterologie

A. Dignaß Frankfurt

Chronische Hepatitis C

Vorsitz: G. Gerken Essen

S. Zeuzem Frankfurt

15:00 – 15:08 Präsentation Preisträger Ismar Boas-Preis

15:08 – 15:20 Standardtherapie gemäß Leitlinie

T. Berg Berlin

15:23 – 15:33 Der psychiatrische Patient mit HCV:

Therapieverzicht, Antidepressiva oder was sonst?

H. E. Wasmuth Aachen

15:36 – 15:47 Strategien bei Therapieversagern

C. Sarrazin Frankfurt

15:50 – 16:00 Wechselwirkungen von hepatischer Eisenbeladung

und Entzündung

C. Niederau Oberhausen

16:03 – 16:14 Therapie bei Kindern: Wann, wie?

S. Wirth Wuppertal

16:17 – 16:27 Stellenwert neuer Medikamente

T. Goeser Köln

137


138

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal F

Gastroenterologie

Pankreaskarzinom

(DGVS, AGIO)

Vorsitz: G. Adler Ulm

H. Friess München

15:00 – 15:15 Chronische Pankreatitis und Pankreaskarzinom:

Wie unterscheiden?

V. Ellenrieder Marburg

15:18 – 15:33 Diagnostik: Labor - Bildgebung - Punktion

K. Schlottmann Unna

15:36 – 15:51 Palliative Resektion: Was bringt sie?

J. R. Izbicki Hamburg

15:54 – 16:09 Algorithmus der palliativen Chemotherapie

F. Kullmann Weiden

16:12 – 16:27 Duodenalstenosen: Gastroenterostomie oder Stent?

F. Graepler Tübingen

15:00 – 16:30

Saal 7

Gastroenterologie

Leitlinien: Eine kritische Analyse

Vorsitz: W. E. Fleig Leipzig

W.-D. Ludwig Berlin

15:00 – 15:15 Fehlende oder wenig hochkarätige Evidenz:

Eminenz-basierte Empfehlungen durch die

Hintertür?

P. von Wichert Hamburg

15:20 – 15:50 State-of-the-art-lecture:

How evidence-based is endoscopical practice or do

Cochrane reviews impact endoscopic decisions?

Y. Falck-Ytter Cleveland, USA

15:50 – 16:05 Das Rad ständig neu erfi nden:

Die Parallelität der Leitlinienentwicklung

W.-D. Ludwig Berlin

16:10 – 16:25 Wie verändert das GRADE-System die Aussage der

Leitlinien?

J. C. Hoffmann Ludwigshafen


Essex Pharma GmbH

SYMPOSIUM

FREITAG, DEN 02. OKTOBER 2009

Hepatitis C – Auf den Punkt gebracht

13:45 – 14:45 Uhr, Saal 6

Chair:

Prof. Dr. M. P. Manns / Prof. Dr. G. Gerken

13:45 – 13:50 Uhr Einleitung

PROGRAMM

13:50 – 14:05 Uhr Wie sicher kann man die Therapie verkürzen?

Prof. Dr. E. Schulte-Frohlinde

14:05 – 14:20 Uhr Wann soll man die Therapie verlängern?

Dr. P. Buggisch

14:20 – 14:35 Uhr Wann warten auf neue Substanzen?

Prof. Dr. Ch. Sarrazin

14:35 – 14:45 Uhr Zusammenfassung


140

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal 13/14

Gastroenterologie

Folgen rheumatischer Erkrankungen im

Gastrointestinaltrakt

Vorsitz: T. Andus Stuttgart

M. Gregor Tübingen

15:00 – 15:15 Gastrointestinale Symptome bei entzündlichen

Gelenkerkrankungen

A. Krause Berlin

15:18 – 15:33 Motilitätsstörungen:

(Wann) soll man danach suchen? Wie therapieren?

C. Fibbe Hamburg

15:36 – 15:51 Amyloidose:

Wie häufi g? Wie diagnostizieren? Wie therapieren?

H. Schmidt Münster

15:54 – 16:09 Rheuma und Leber: Eine vielschichtige Beziehung

C. Schramm Hamburg

16:12 – 16:27 Das Intestinum bei systemischer Vaskulitis

15:00 – 16:30

Planten un Blomen

Gastroenterologie

P. Lamprecht Lübeck

Science Track: Chancen der genetischen Diagnostik in

der Gastroenterologie

Vorsitz: D. Häussinger Düsseldorf

J.-M. Löhr Stockholm, Schweden

15:00 – 15:15 Genetischer Grundkurs für Klinik und Praxis

C. Bergmann Aachen

15:20 – 15:33 Micro-RNA

F. von Weizsäcker Berlin

15:37 – 15:50 Genetische Diagnostik bei Lebererkrankungen:

Risikostratifi zierung

F. Lammert Homburg


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:53 – 16:07 Die genetische Basis entzündlicher

Pankreas erkrankungen

J. Mayerle Greifswald

16:10 – 16:25 Consumer Genomics: Risiken und Chancen

A. Sauter Berlin

15:00 – 16:30

Saal A

Chirurgie

CAO-V: Gallengangskarzinome

Vorsitz: B. Nashan Hamburg

H. Witzigmann Dresden

15:00 – 15:15 Neue Aspekte der TNM-Klassifi kation von intra- und

extrahepatischen Cholangiokarzinomen

C. Wittekind Leipzig

15:18 – 15:33 Endoskopische Diagnostik und Therapie

T. Zöpf Düsseldorf

15:36 – 15:51 Chemotherapie bei Gallengangskarzinomen:

Was gibt es Neues?

S. Kubicka Hannover

15:54 – 16:09 Chirurgische Therapie: Leberresektion

H. Lang Mainz

16:12 – 16:27 Chirurgische Therapie: Lebertransplantation

S. Jonas Leipzig

141


142

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal D

Chirurgie

15:00 – 15:08

CV63

15:10 – 15:18

CV64

15:20 – 18:28

CV65

15:30 – 15:38

CV66

15:40 – 15:48

CV67

15:50 – 15:58

CV68

16:00 – 16:08

CV69

CACP: Freie Vorträge

Vorsitz: A. Fürst Regensburg

N. Runkel Villingen-Schwenningen

Der Einfl uss von Infl iximab auf postoperative

Komplikationen bei Morbus Crohn Patienten mit

abdominalchirurgischen Eingriffen

Kasparek M. S., Bruckmeier A., Beigel F., Müller M. H.,

Jauch K.-W., Ochsenkühn T., Kreis M. E. München

Konservative Therapiestrategien bei Stuhlinkontinenz -

Auswertung einer prospektiven, randomisierten Studie

Wichmann D., Falch C., Unterholzner J., Königsrainer A.,

Glatzle J. Tübingen

Transanale endoskopische Mikrochirurgie (TEM) und

rektale Endosonographie bei Neoplasien im Rektum

Schöttler A., Baral J., Fender S., Münch S., Jenkner J.,

Schön M. R. Karlsruhe

Langzeitergebnisse nach Fast-track Rehabilitation in

der kolorektalen Chirurgie

Ommer A., Rolfs T., Walz M. K. Essen

Frühergebnisse nach zylindrischer oder erweiterter

Rektumexstirpation und Versorgung der sakralen

Resektionshöhle mit VY-Lappen oder VRAM-Lappen

Stelzner S., Hellmich G., Westphal K., von Mildenstein K.,

Jackisch T., Witzigmann H. Dresden

Beschwerden und Zufriedenheit nach Starr-Transtaroperation

wegen rektaler Entleerungsstörung

Jongen J., Eberstein A., Peleikis H.-G., Kahlke V. Kiel

Die Drei-Ziele-Behandlung (3T) ist wirksamer als

alleiniges Biofeedback bei analer Inkontinenz:

Die 3T-AI Studie

Schwandner T. 1 , Kierer W. 2 , Ziegler A. 3 , Kolbert G. 4 1Gießen, 2 3 4 Pohlheim, Lübeck, Hannover


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

16:10 – 16:18

CV70

16:20 – 16:28

CV71

15:00 – 16:30

Saal 8

Chirurgie

Ein protektives Ileostoma verringert die Frequenz an

Anastomoseninsuffi zienzen

Schiffmann L., Lange J., Pietsch A., Prall F., Klautke G.,

Klar E. Rostock

Führen moderne Bildgebung und laparoskopische

Technik zu einer Veränderung der Indikationsstellung

bei der Sigmadivertikulitis?

Ritz J.-P., Holmer C., Buhr H. J. Berlin

CAEK: Neuroendokrine Tumoren

Vorsitz: T. Steinmüller Berlin

B. Wiedenmann Berlin

15:00 – 15:12 Resektionsausmaß bei foregut-Tumoren

D. Bartsch Marburg

15:15 – 15:27 Resektionsausmaß bei midgut-Tumoren

P. Goretzki Neuss

15:30 – 15:42 Resektionsausmaß bei hindgut-Tumoren

N. C. Nüssler München

15:45 – 15:57 Vorgehen bei Lebermetastasen

T. Steinmüller Berlin

16:00 – 16:12 Ist die Resektion des Primärtumors bei multiplen

Fernmetastasen sinnvoll?

M. Pavel Berlin

16:15 – 16:27 Vorgehen bei unbekanntem Primarius

M. M. Weber Mainz

143


144

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal 15

Chirurgie

Allgemeinchirurgie:

Defi nition und Weiterbildungsinhalte

Vorsitz: H. Bauer Berlin

H. J. Buhr Berlin

15:00 – 15:15 Allgemeine versus Allgemeinchirurgie

J. O. Jost Bielefeld

15:15 – 15:30 Schnittmengen und klinische Realität

A. Richter Hildesheim

15:30 – 15:45 Weiterbildungsinhalte

M. W. Büchler Heidelberg

15:45 – 16:30 Round table Diskussion

15:00 – 16:30

Saal 6

Interdisziplinär

Magenkarzinom

Vorsitz: B. L. D. M. Brücher Tübingen

M. Heike Dortmund

15:00 – 15:12 Welche diagnostischen Maßnahmen sind notwendig?

M. Scheurlen Würzburg

15:15 – 15:27 Neoadjuvante Therapie: Bei wem?

M. Ebert München

15:30 – 15:42 Ist eine limitierte operative Therapie beim alten

Patienten zu vertreten?

A. Sendler Herne

15:45 – 15:57 Indikation zur Stent-Implantation bei Stenosen

K. Caca Ludwigsburg

16:00 – 16:12 Wann ist eine chirurgische Therapie mit palliativem

Ansatz sinnvoll?

W. Timmermann Hagen

16:15 – 16:27 Gibt es eine sequenzielle Chemotherapie beim

fortgeschrittenen Magenkarzinom?

M. Möhler Mainz


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal C

Interdisziplinär

Proktologie - interdisziplinär

Vorsitz:

C. Pehl Vilsbiburg

B. Rau Berlin

15:00 – 15:15 Analfi ssur: Konservative Therapie

C. Benecke Berlin

15:18 – 15:33 Analfi ssur: Operative Therapie

W. U. Heitland München

15:36 – 15:51 Perianalthrombosen und Marisken:

Was ist die optimale Therapie?

M. Schmidt-Lauber Oldenburg

15:54 – 16:09 Vorgehen bei Analfi steln

E. Berg Recklinghausen

16:12 – 16:27 Therapiekonzepte bei Hämorrhoiden

15:00 – 16:30

Saal B

Endoskopie

A. Herold Mannheim

Endoskopie unter Notfallbedingungen

Vorsitz: C. A. Benz Köln

C. Scheurlen Bonn

15:00 – 15:15 Obere gastrointestinale Blutung:

Welche Sedierung? Antibiotika? PPI sinnvoll?

T. Wehrmann Wiesbaden

15:18 – 15:33 Management der Cholangiosepsis bei multimorbiden

Patienten

P. N. Meier Hannover

15:36 – 15:51 Arterielle Papillenblutung nach Sphinkterotomie

A. Riphaus Hannover

15:54 – 16:09 Ileus durch Kolonkarzinom:

Bridging oder Anus praeter?

K.-E. Grund Tübingen

16:12 – 16:27 Perforation nach endoskopischen Eingriffen:

Wann konservative Therapie? Wann Operation?

A. Meining München

145


146

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal 3

Gastroenterologie

Funktionelle Magendarmerkrankungen:

Eingebildete oder erklärbare Krankheiten?

(DGVS, AG Neurogastroenterologie)

Vorsitz: J. F. Erckenbrecht Düsseldorf

C. Pehl Vilsbiburg

17:00 – 17:12 Brain-Gut-Achse - Was ist Henne und was Ei?

H. Mönnikes Berlin

17:15 – 17:27 Entzündung - Ursache oder Ausschlusskriterium?

M. Schemann Freising

17:30 – 17:42 Neurotransmitter -

Symptomursache oder Therapieziel?

T. Frieling Krefeld

17:45 – 17:57 Störung der Darmfl ora -

Realität oder Welt anschauung?

H. Krammer Mannheim

17:00 – 18:00

Saal 4

Gastroenterologie

Hepatitis B / Autoimmunhepatitis

Vorsitz: F. Lammert Homburg

A. Lohse Hamburg

17:00 – 17:12 HBV-Serologie, HBV-DNA, Genotyp, HBV-Mutationen:

Was brauche ich wann?

H. C. Spangenberg Freiburg

17:15 – 17:27 Therapie der Hepatitis B:

Wann Interferon? Wann (welche) Virustatika?

M. Cornberg Hannover

17:30 – 17:42 Autoimmunhepatitis: Diagnostik

E. Hennes Hamburg

17:45 – 17:57 Autoimmunhepatitis:

Welche Therapie und wie lange?

P. R. Galle Mainz


PARIET

Eisai GmbH

®

: Ganz vorne

in der Refl uxtherapie

P A R I E T ® – D E R K L E I N E P O W E R - P P I

Pariet ® /Pariet ® Sieben 10 mg/20 mg, magensaftresist. Tbl. Wirkstoff: 1 Tbl. -10 mg (-20 mg) enth. -10 mg (-20 mg) Rabeprazol-Na. Hilfsst.:

Mannitol (Ph.Eur.), schweres Magnesiumoxid, Hyprolose (5,0-16,0 % Hydroxypropoxy-Gruppen), Hyprolose, Magnesiumstearat, Ethylcellulose,

schweres Magnesiumoxid, Hypromellosephthalat, Glycerol(mono/di)acetatmonoalkanoat(Cx-Cy), Talkum, Titandioxid, -10mg Tbl.:

Eisen(III)-oxid, -20 mg Tbl.: Eisen(III)hydroxid-oxid x H2O, Carnaubawachs, Drucktinte. (Protonenpumpenhemmer) Anw.: akut. Ulc. duodeni,

akut. benign. Ulc. ventriculi, symptom. eros. o. ulz. Refluxösophagitis, Langzeitther. d. Refluxösophagitis. In Kombin. m. geeignet. Antibiotika

z. Erad. v. H.pylori b. pept. Ulc., Zollinger-Ellison-Syndr., -10 mg Tbl. bei sympt. gastroösophag. Refluxkrankheit, ab Beschw.-freih. Einnahme

(tgl. 10 mg) nach Bedarf mögl. Gegenanz.: Überempfindlichk. geg. Rabeprazol-Na, Hilfsst., Schwangersch., Stillzeit, Kinder. Nebenw.: häufig:

Infekte, Schlaflosigk., Kopfschm., Schwindel, Husten, Pharyngitis, Rhinitis, Diarrhoe, Erbrechen, Übelk., abdominale Schmerzen, Obstipation,

Flatulenz, unspezif. Schmerzen/Rückenschm., Asthenie, Influenza-ähnl. Sympt./gelegentl.: Nervosität, Somnolenz, Bronchitis, Sinusitis,

Dyspepsie, Mundtrockenheit, Aufstoßen, Hautausschl., Erythem, Myalgie, Wadenkrämpfe, Arthralgie, Harnwegsinf., Brustschm., Schüttelfrost,

Pyrexie, Leberwerterhöh./selten: Neutropenie, Leukopenie, Thrombozytopenie, Leukozytose, Hypersensitivität, Anorexie, Depress.,

Sehstör., Gastritis, Stomatitis, Geschmacksstör., Hepatitis, Gelbsucht, b. zugrunde liegender Leberzirrhose hepat. Enzephalopathie,

Pruritus, Schwitzen, Hautbläschen, interstit. Nephritis, Gewichtszun./sehr selten: Erythema multiforme, TEN, SJS/Einzel fälle:

Hyponatr., Verwirrth., Gynäkomastie, periphere Ödeme. Wechselw.: Ketoconazol, Itraconazol, Atazanavir. Hinw.: Bei schwerer

Leberfunktionsstör. Aufmerksamk. b. Behandlungsbeginn. Vor Therapie Ausschluss einer malign. Erkrankung v. Magen od.

Ösophagus. Kreuzallergie zu and. PPI. Verschreibungspfl. Stand: Febr. 2009. Eisai GmbH, 60528 Frankfurt, kontakt@eisai.net

1 Pantoflickova D. et al.: Aliment Pharmacol Ther (2003); 17: 1507–1514

2 Shi S., Klotz U.: Eur J Clin Pharmacol (2008); 64 (10): 935–951

� �������� ������������� 1

� �������� ��������������������� 2,3

� ������������ ����������� 4

3 Palotta S. et al.: Expert Rev Gastroenterol Hepatol (2008); 2 (4): 509–522

4 Caos A. et al.: Aliment Pharmacol Ther (2005); 22: 193–202


148

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal C

Gastroenterologie

Prämaligne und maligne Erkrankungen des Anus

und Analkanals

(DGVS, Kommission Proktologie)

Vorsitz: F. Hartmann Frankfurt

M. Sailer Hamburg

17:00 – 17:12 Anorektale Condylome

V. Wienert Aachen

17:15 – 17:27 Anale Intraepitheliale Neoplasie (AIN) und andere

prämaligne anale Erkrankungen

J. Jongen Kiel

17:30 – 17:42 Basalzellkarzinom, Morbus Paget, Melanom

C. Breitkopf Münster

17:45 – 17:57 Analrand- und Analkanalkarzinom

A. Fürst Regensburg

17:00 – 18:00

Saal 7

Gastroenterologie

Science Track: Onkologie: from bench to bedside

Vorsitz: R. M. Schmid München

M. Zeitz Berlin

17:00 – 17:12 Entzündungsassoziierte Karzinogenese

F. R. Greten München

17:15 – 17:27 Tumorstammzellkonzept

A. Jung München

17:30 – 17:42 Mechanismen der Angiogenese

T. Gress Marburg

17:45 – 17:57 Drug Design

N. P. Malek Hannover


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal 8

Gastroenterologie

Extraintestinale Manifestation der Refl uxkrankheit:

Fakten und Fiktion

Vorsitz: D. Jaspersen Fulda

W. Voderholzer Berlin

17:00 – 17:12 Refl ux-induziertes Asthma: Gibt es das?

A. Leodolter Siegen

17:15 – 17:27 Husten und posteriore Laryngitis unklarer Genese:

Refl ux der neue Renner?

S. Miehlke Dresden

17:30 – 17:42 Schlafstörungen: Wie oft ist es Refl ux?

K. Mönkemüller Magdeburg

17:45 – 17:57 Extraintestinale Manifestationen beim Kind

17:00 – 18:00

Saal 15

Gastroenterologie

17:00 – 17:08

V29

17:10 – 17:18

V30

17:20 – 17:28

V31

S. Koletzko München

Freie Vorträge IV: Mechanismen der Entzündung

Vorsitz: M. F. Neurath Erlangen

S. Schreiber Kiel

Das Probiotikum E.coli Nissle reduziert Ethanolinduzierte

Magenschleimhautläsionen:

Die Rolle des p38 MAP-Kinase Signalwegs

Konturek P. C. 1 , Engel M. 1 , Malicki S. 1 , Brzozowski T. 2

1 2 Erlangen, Krakau

Mutationen im CFTR-Gen führen unabhängig von

einer direkten Wirkung auf die Azinuszelle zu einem

schwereren Verlauf der Pankreatitis

Trapp S., Mayerle J., Dummer A., Sendler M., Weiss F.-U.,

Lerch M. M. Greifswald

Der IL-6/gp130 Signalweg ist protektiv in einem

neuen Mausmodel der NASH

Kroy D. C., Beraza N., Sander L. E., Erschfeld S.,

Dierssen U., Giebeler A., Plum W., Liedtke C., Trautwein C.,

Streetz K. L. Aachen

149


150

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:30 – 17:38

V32

17:40 – 17:48

V33

17:50 – 17:58

V34

17:00 – 18:00

Saal A

Chirurgie

Ablation of Gly96/Immediate Early Gene-X1

(gly96/iex-1) aggravates DSS-induced colitis in mice:

Role for gly96/iex-1 in the regulation of NF-kappaB

Arlt A. 1 , Sina C. 1 , Gavrilova O. 1 , Midtling E. 1 , Kruse M. L. 1 ,

Großmann M. 1 , Kumar R. 2 , Fölsch U. R. 1 , Schreiber S. 1 ,

Rosenstiel P. 1 , Schäfer H. 1 1Kiel, 2Rochester, USA

Die in vitro Hemmung von GSK3-β reduziert selektiv

den proinfl ammatorischen Phänotyp von mononuklearen

Zellen aus chronisch entzündeter Darm mukosa

Hofmann C., Dunger N., Schölmerich J., Falk W.,

Obermeier F. Regensburg

Die enterische Flora abhängige lokale Akkumulation

von CX3CR1+ dendritischen Zellen führt zur

Progression einer experimentellen Kolitis

Niess J. H., Adler G. Ulm

CAMIC: Wurde die Cholecystektomie neu erfunden?

Vorsitz: R. Bittner Stuttgart

A. Stier Erfurt

17:00 – 17:10 Was ist heute Standard der Cholecystektomie in

Deutschland?

E. Kraas Berlin

17:12 – 17:22 Gibt es noch Indikationen für den konventionellen

offenen Zugang?

K. Dommisch Schwerin

17:24 – 17:34 Transvaginale Cholecystektomie aus der Sicht des

Gynäkologen

H.-R. Tinneberg Gießen

17:36 – 17:46 Single Port Cholecystektomie

R. Raakow Berlin

17:48 – 17:58 Wohin geht die Entwicklung?

A. Emmermann Hamburg


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal D

Chirurgie

CAO-V: Ductales Pankreaskarzinom

Vorsitz: E. Klar Rostock

S. Timm Mainz

17:00 – 17:12 Aktueller Stand der chirurgischen Therapie beim

Pankreaskarzinom

M. W. Büchler Heidelberg

17:15 – 17:27 Gibt es eine Indikation für die chirurgische

Therapie beim metastasierten Karzinom

und beim Rezidiv tumor?

J. R. Izbicki Hamburg

17:30 – 17:42 Neoadjuvante und adjuvante Therapiekonzepte:

Was gibt es Neues?

J. Weitz Heidelberg

17:45 – 17:57 Zukunftskonzepte in der Behandlung des

Pankreaskarzinoms

U. T. Hopt Freiburg

17:00 – 18:00

Planten un Blomen

Chirurgie

CAES: Freie Vorträge

Vorsitz: G. Bueß Tübingen

H. Schäfer Köln

17:00 – 17:08 Vermeiden von Bauchwandhernien -

was kann der Chirurg leisten?

C. M. Seiler, M. Diener, M. W. Büchler Heidelberg

17:10 – 17:18

CV72

17:20 – 17:28

CV73

7 Jahres Ergebnisse nach endoskopischer

Gastro plicatio - Behandlung (EndoCinch) bei

gastroösophagealer Refl uxerkrankung (GERD)

Leers J. M., Brabender J., Bludau M., Gutschow C.,

Herbold T., Hölscher A. H., Schäfer H. Köln

Endoskopische Re-Kanaliserung im Rendezvous-

Verfahren bei komplettem Ösophagus-Verschluss

Küper M. A., Kratt T., Stüker D., Glatzle J., Königsrainer A.,

Brücher B. L. D. M. Tübingen

151


152

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:30 – 17:38

CV74

17:40 – 17:48

CV75

17:50 – 17:58

CV76

17:00 – 18:00

Saal 6

Interdisziplinär

Resultate endoskopischer Therapie von postoperativen

oberen gastrointestinalen Fisteln und

Leckagen mit kombiniertem Vicrylnetz und Fibrin

Boehm G., Mossdorf A., Schumpelick V., Truong S. Aachen

Nicht-operative kurative Therapie des Mirizzi-

Syndroms mit Standard-Endoskopie-Instrumenten.

Eine neue Methode

Seitz U., Berchtold C., Schloeder U., Rüeck-Haghgo C.,

Resch K., Lammertink J., Bohnacker S. Heppenheim

Der versteckte Kolonpolyp - endoskopischlaparoskopische

Rendezvous-Operation

Back M., Langwieler T. E., Koop I. Hamburg

Mesenteriale Durchblutungsstörungen

Vorsitz: U. R. Fölsch Heikendorf

W. Hiller Detmold

17:00 – 17:12 Diagnostik - wann und wie?

H. J. Lübke Berlin

H.-J. Brambs Ulm

17:15 – 17:27 Akute mesenteriale Ischämie - immer Operation?

J. Klempnauer Hannover

17:30 – 17:42 Ischämische Colitis - wie lange darf man warten?

W. Kruis Köln

17:45 – 17:57 Non-okklusive Ischämie -

wie erkennen, wie therapieren?

G. Lock Hamburg


Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal B

Interdisziplinär

Komplikationen der Antirefl uxchirurgie

Vorsitz: F. Hagenmüller Hamburg

K. W. Henneking Bayreuth

17:00 – 17:15 Dysphagie und Gas Bloat:

Postoperative Folge oder präoperativ übersehen?

S. A. Müller-Lissner Berlin

17:20 – 17:35 Vagusläsionen nach Fundoplicatio: Was tun?

C. Gutt Heidelberg

17:40 – 17:55 Rezidiv nach Antirefl uxchirurgie:

Reoperation oder konservative Therapie?

K. H. Fuchs Frankfurt

17:00 – 18:00

Saal F

Interdisziplinär

Intrahepatische Cholestase

Vorsitz: M. P. Manns Hannover

R. Viebahn Bochum

17:00 – 17:12 Optimale Therapieansätze 2009 beim Caroli-Syndrom

H. J. Schlitt Regensburg

17:15 – 17:27 Primär sklerosierende Cholangitis

J. Wedemeyer Hannover

17:30 – 17:42 Klatskin-Tumor

H. Lang Mainz

17:45 – 17:57 Intrahepatische Lithiasis

H. Neuhaus Düsseldorf

153


154

Wissenschaftliches Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal E

Endoskopie

Endoskopischer Ultraschall und seine Bedeutung

in der gastroenterologischen Diagnostik

Vorsitz: S. Hollerbach Celle

C. Jürgensen Kiel

17:00 – 17:12 Hat die Elastographie eine Bedeutung in der

Tumordiagnostik?

C. F. Dietrich Bad Mergentheim

17:15 – 17:27 Wertigkeit des endosonographischen Stagings bei

Patienten mit Pankreaskarzinom

E. Burmester Lübeck

17:30 – 17:42 Macht ein endosonographisches Staging bei

Ösophagus-Frühkarzinomen noch Sinn?

A. May Wiesbaden

17:45 – 17:57 Endosographisch gesteuerte Feinnadelpunktion:

Indikation, Ergebnisse

S. Faiss Hamburg

17:00 – 18:00

Saal 13/14

BVGD-Forum 3: Darmkrebsscreening versus

Schnittbildgebende Verfahren

Vorsitz: R. Arnold München

J. F. Riemann Ludwigshafen

17:00 – 17:15 Endoskopie und Schnittbildverfahren:

Ein Vergleich der Effi zienz

D. Hartmann Ludwigshafen

17:20 – 17:35 Strahlenbelastung bei CT-Kolographie

A. Graser München

17:40 – 17:55 Endoskopie und Schnittbildverfahren:

Ein Vergleich aus ökomomischer Sicht

F. T. Kolligs München


155


156


Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

» Interdisziplinäre Sitzungen

» Gastroenterologische Sitzungen

» Chirurgische Sitzungen

» Endoskopische Sitzungen

» Viszeralmedizin kompakt für den Allgemeinmediziner

» Vortrags- und Posterpreise

» Grundkurs Proktologie

» Arzt-Patienten-Seminar Deutsche Pankreashilfe e.V.

» Arzt-Patienten-Seminar DCCV

» 20 Jahre Gastro-Liga

»

DEGEA-Workshops

157

Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009


158

Zeittafel

Samstag, 3. Oktober 2009

Bereich Raum 07:30 09:00 11:00

Erd

geschoß

Erd

geschoß

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Legende

Saal 4 Update Gastroenterologie 2009

Saal 6

How I do it?

Videopräsentationen

Saal A AG Transplantation Arzt-Patienten-Seminar DCCV

160

Saal B AG Gastrointestinale Onkologie Arzt-Patienten-Seminar Deutsche Pankreashilfe e.V.

160

Saal C

Saal D Koloproktologischer Grundkurs (BCD e.V.)

Saal F

1. OG Saal 7

AGr Transport- und Barrierefunktion

in Darm und Leber

Saal G Neue Leitlinien

Videosession

160 162

DEGEA-Workshop 3:

Kapsel Endoskopie

1. OG Saal 8 Viszeralmedizin kompakt für den Allgemeinmediziner

1. OG Saal 13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

DEGEA-Workshop 2:

ERCP

DEGEA-Workshop 4:

CED-Patienten in Klinik und Praxis

DEGEA-Workshop 1:

Hygiene-Coaching in der Endoskopie

Gelebte viszeralmedizinische

Kooperation

161 163

Gastroenterologie Chirurgie Interdisziplinär Endoskopie

162

161

182

165

182

183

181


Zeittafel

12:30 14:00 15:00 Bereich Raum

Verabschiedung, Posterpreis -

verleihung, Einladung

nach Stuttgart

164

Science Track Sonstige Sitzungen Satellitensymposien Gemischte

Erd

geschoß

Erd

geschoß

Gastro-Liga

1. OG

168

Forum I

Neubau

170

Gastro-Liga

Gastro-Liga

1. OG

Rundtisch-Gespräch

169

Forum II

170

Neubau

171

Gastro-Liga

Forum III

171

1. OG

Neubau

2. OG

Neubau

166

2. OG

Neubau

2. OG

Neubau

Saal 4

Saal 6

Saal A

Saal B

Saal C

Saal D

Saal F

Saal G

1. OG Saal 7

1. OG Saal 8

1. OG

Saal

13/14

1. OG Saal 15

1. OG

Saal

Planten un

Blomen

159


160

Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

07:30 – 08:45

Saal A

Gastroenterologie

AG Transplantation

07:30 – 07:37 Wahlen

Vorsitz: H. Schmidt Münster

C. P. Strassburg Hannover

07:37 – 07:54 MELD und Standard exceptions

07:54 – 08:11 Betreuung kränkerer Lebertransplantations-

Kandidaten, diagnosis related groups (DRG)

08:11 – 08:28 Pankreastransplantation/Inselzelltransplantation

08:28 – 08:45 Deutsche Transplantationsgesellschaft (DTG)

07:30 – 08:45

Saal B

Gastroenterologie

AG Gastrointestinale Onkologie (AGIO)

Vorsitz: M. Ebert München

R. M. Schmid München

07:30 – 07:35 Begrüßung und Bericht aus der AG

R. M. Schmid München

07:35 – 08:35 Update GI Onkologie aus den Bereichen Magenkarzinom,

Pankreaskarzinom, HCC, CCC, kolorektales

Karzinom, NET

Mitglieder der Steuergruppe der AGIO

08:35 – 08:40 Update Leitlinien: Magenkarzinom

M. Möhler Mainz

08:40 – 08:45 Studiennetze in der GI Onkologie

M. Ebert München

07:30 – 08:45

Saal F

Gastroenterologie

AGr Transport- und Barrierefunktion in Darm

und Leber

Methoden und Strategien der Forschung - Seminar zur

Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses

Vorsitz: J.-D. Schulzke Berlin


Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 10:30

Saal 4

Gastroenterologie

Update Gastroenterologie 2009

Vorsitz: F. Hartmann Frankfurt

M. P. Manns Hannover

09:00 – 09:18 Ulkus und Magenkarzinom

J. Labenz Siegen

09:22 – 09:40 Leberzirrhose

T. Sauerbruch Bonn

09:45 – 10:03 Chronisch entzündliche Darmerkrankungen

M. Zeitz Berlin

10:08 – 10:26 Endoskopie

09:00 – 10:30

Saal G

Gastroenterologie

H. Messmann Augsburg

Neue Leitlinien

Vorsitz: W. E. Fleig Leipzig

E. Roeb Gießen

09:00 – 09:25 Hepatitis C

C. Sarrazin Frankfurt

09:30 – 09:55 Helicobacter pylori

W. Fischbach Aschaffenburg

10:00 – 10:25 Reizdarmsyndrom

P. Layer Hamburg

161


162

Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 10:30

Saal 6

Chirurgie

How I do it? Videopräsentationen

Vorsitz: H.-D. Saeger Dresden

V. Schumpelick Aachen

09:00 – 09:15 Rechtsthorakale en-bloc Ösophagektomie

H. J. Stein Nürnberg

09:18 – 09:33 Pyloruserhaltende Pankreaskopfresektion

H. Friess München

09:36 – 09:51 Erweiterte Hemihepatektomie rechts

A. Paul Essen

09:54 – 10:09 Resektion von Hepatikusgabeltumoren

H. J. Schlitt Regensburg

10:12 – 10:27 Laparoskopisch assistierte anteriore

Rektum resektion

C.-T. Germer Würzburg

09:00 – 10:30

Saal F

Endoskopie

Videos anhand konkreter Fragestellungen

Vorsitz: C. Ell Wiesbaden

F. Hagenmüller Hamburg

09:00 – 09:10 Management von Anastomosenleckagen

J. Wedemeyer Hannover

09:13 – 09:23 Schwierige Papillotomie

M. Maier Püttlingen

09:26 – 09:36 Schwierige Gallengangssteine

A. Eickhoff Hamburg


Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:39 – 09:49 Dünndarminterventionen

C. A. Benz Köln

09:52 – 10:02 Pankreasnekrosen / Abszessdrainagen

S. Faiss Hamburg

10:05 – 10:15 Ablationsverfahren beim Barrett-Ösophagus

(EMR, ESD, BARRX)

A. Seelhoff Düsseldorf

10:18 – 10:28 Klatskin-Tumore:

Stenting, photodynamische Therapie

G. Schachschal Hamburg

11:00 – 12:30

Saal 4

Interdisziplinär

Gelebte viszeralmedizinische Kooperation

Vorsitz: H. Koop Berlin

H.-J. Meyer Solingen

B. Schumacher Düsseldorf

11:00 – 11:12 Chronische Pankreatitis: Wie lange konservative bzw.

interventionell-endoskopische Therapie?

H. Neuhaus Düsseldorf

11:15 – 11:27 Chronische Pankreatitis: Patientenselektion für

optimale Ergebnisse der chirurgischen Therapie

J. R. Izbicki Hamburg

11:30 – 11:42 Metastasiertes nicht-stenosierendes kolorektales

Karzinom: Pro primäre palliative Chemotherapie

ohne Operation

W. Schmiegel Bochum

163


164

Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

11:45 – 11:57 Metastasiertes nicht-stenosierendes kolorektales

Karzinom: Pro Operation mit konsekutiver palliativer

Chemotherapie

H.-P. Bruch Lübeck

12:00 – 12:12 Management von Perforationen im Gastrointestinaltrakt:

Wann konservative und wann interventionellendoskopische

Therapie?

R. Jakobs Ludwigshafen

12:15 – 12:27 Management von Perforationen im Gastrointestinaltrakt:

Indikation zur chirurgischen Therapie

C.-T. Germer Würzburg

12:30 – 13:00

Saal 4

Verabschiedung, Preisverleihungen (Freie Vorträge,

Poster), Einladung Stuttgart 2010


Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 12:30

Saal 8

Interdisziplinär

Viszeralmedizin kompakt für den Allgemeinmediziner:

Vom Symptom zur Diagnose / Vom Befund zur Diagnose

09:00 – 10:40 Vom Symptom zur Diagnose

Vorsitz: J. Mössner Leipzig

G. Winde Herford

09:00 – 09:10 Sodbrennen und Dyspepsie

I. Koop Hamburg

09:15 – 09:25 Dysphagie und Globusgefühl

H. J. Lübke Berlin

09:30 – 09:40 Obstipation und Blähungen

H. Mönnikes Berlin

09:45 – 10:00 Durchfall: Vom Norovirus bis zum Reizdarm

G. Holtmann Essen

10:05 – 10:15 Pruritus ani

P. Prohm Wuppertal

10:20 – 10:35 Rezidivierender rechtsseitiger Unterbauchschmerz

M. Betzler Essen

10:40 – 11:15 Pause

165


166

Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

11:15 – 12:30 Vom Befund zur Diagnose

Vorsitz: P. R. Galle Mainz

J. Jähne Hannover

11:15 – 11:25 Pathologische Laborwerte ohne Symptome

(Leberwerte, Pankreasenzyme, Tumormarker)

C. Niederau Oberhausen

11:30 – 11:40 Niedrige Elastase im Stuhl

A. Holstege Landshut

11:45 – 11:55 Divertikulose

W. Schwenk Hamburg

12:00 – 12:10

Blut im Stuhl

W. Schepp München

12:15 – 12:25 Asymptomatische Gallensteine /

Gallenblasen polypen

U. Hesse Stuttgart

09:00 – 17:00

Saal D

Koloproktologischer Grundkurs des Berufsverbandes

der Coloproktologen Deutschlands (BCD)

in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für

Koloproktologie (DGK)

Vorsitz: J. Meier zu Eissen Hannover

F. Raulf Münster

09:00 – 09:30 Anatomie, Physiologie

F. Raulf Münster

09:30 – 10:00 Anamnese und Untersuchung

M. Stoll Hannover

10:00 – 10:30 Dermatologische Erkrankungen, STD

V. Wienert Aachen

10:30 – 10:45 Pause


Wissenschaftliches Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

10:45 – 11:15 Differentialdiagnose „Hämorrhoiden”

J. Jongen Kiel

11:15 – 11:45 Hämorrhoiden

11:45 – 12:15 Analfi ssur

B. Strittmatter Freiburg

B. H. Lenhard Heidelberg

12:15 Schriftlicher Test I

12:45 – 13:30 Mittagspause

13:30 – 14:00 Abszess und Fistel

14:00 – 14:30 Inkontinenz

14:30 – 14:45 Pause

J. Meier zu Eissen Hannover

G. Osterholzer München

14:45 – 15:15 Chirurgie der CED

F. Raulf Münster

15:15 – 15:45 Proktitiden

G. Pommer Oldenburg

15:45 – 16:15 Aktueller Stand der Therapie des Rektum- und

Analkarzinoms

D. G. Bussen Mannheim

16:15 Schriftlicher Test II

167


168

Patientenveranstaltungen

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 13:40

Saal A

Arzt-Patienten-Seminar DCCV:

Therapiekomplikationen und Therapiebegleitende

Maßnahmen bei CED

Organisation: T. Andus Stuttgart

F. Dreher Rottenburg

B. Kaltz Bremen

Teil 1

Vorsitz: T. Andus Stuttgart

A. Raedler Hamburg

09:00 – 09:20 Einführung

T. Andus Stuttgart

D. Lümmen Berlin

09:20 – 09:40 Nebenwirkungen der CED-Medikamente:

Wie vermeiden bzw. darauf reagieren?

B. Keck Hamburg

09:50 – 10:10 OP unter Medikamenteneinnahme:

Risiken und Komplikationen

A. Dignaß Frankfurt

10:20 – 10:40 Was tun bei chirurgischen Komplikationen?

E. C. Jehle Ravensburg

10:50 – 11:15 Vergabe des DCCV Stipendiums patientenorientierte

Forschung bei CED

11:15 – 11:45 Pause

Teil 2

Vorsitz: F. Dreher Rottenburg

P. Layer Hamburg

11:45 – 12:05 Wann ist eine Ernährungstherapie bei CED sinnvoll?

H. Lochs Berlin


Patientenveranstaltungen

Samstag, 3. Oktober 2009

12:15 – 12:35 Fast Track Chirurgie: Was ist das?

A. J. Kroesen Köln

12:45 – 13:25 Gastroenterologisches / chirurgisches Vorgehen

an einem Patientenbeispiel

P. Layer Hamburg

A. Emmermann Hamburg

13:30 – 13:40 Schlussworte

F. Dreher Rottenburg

09:00 – 13:00

Saal B

Arzt-Patienten-Seminar Deutsche Pankreashilfe e.V.

-Hereditäre Pankreatitis-

Vorsitz: P. Simon Greifswald

09:00 – 09:15 Begrüßung und Eröffnung

M. M. Lerch Greifswald

09:15 – 09:45 Vorstellung des neuen Vorstandes der

Deutschen Pankreashilfe e.V. -

Konzepte und Inhalte für die Zukunft

S. Klabunde Otterberg

09:45 – 10:15 Neue Forschungsergebnisse bei der Hereditären

Pankreatitis

F. U. Weiß Greifswald

10:15 – 10:45 Chronische Pankreatitis im Kindesalter

G. Klieman Gießen

10:45 – 11:15 Langzeitbehandlung und Vorsorgeuntersuchungen

der Hereditären Pankreatitis

P. Simon Greifswald

11:15 – 11:30 Kaffeepause

169


170

Patientenveranstaltungen

Samstag, 3. Oktober 2009

11:30 – 12:00 Sozialrechtliche Aspekte bei Hereditärer

Pankreatitis

S. Klabunde Otterberg

12:00 – 12:30 Aktueller Stand der EUROPAC II - Studie

E. Weber Greifswald

12:30 – 13:00 Mitgliederversammlung des Patienten-

Selbsthilfevereins Deutsche Pankreashilfe e.V.

13:00 Stehimbiss

14:00 – 16:30 Gesundheitsforum

Wer nicht vorsorgt, hat das Nachsehen

14:00

Saal B

15:00 – 16:30

Saal A

Rundtischgespräch:

Wer nicht vorsorgt, hat das Nachsehen.

Wer ist betroffen? Was steht zur Verfügung?

Wer bezahlt?

Moderation: Prof. Peter Voß, Schirmherr Baden-Baden

Teilnehmer: Prof. Dr. Herbert Koop Berlin

Dr. Christa Maar München

Prof. Dr. Jürgen F. Riemann Ludwigshafen

Dr. Christina Sewekow Hamburg

Dr. Wolfgang Wodarg MdB Berlin

Forum I:

Rund um die Symptome Durchfall, Blähungen,

Verstopfung

Moderation: V. Groß Amberg

M. Strauch Neubiberg/München

15:00 – 15:10 Divertikulose/Divertikulitis

I. Koop Hamburg

15:10 – 15:20 Kolorektales Karzinom

J. Mössner Leipzig

15:20 – 15:30 Entzündliche Darmerkrankungen

B. Bokemeyer Minden

15:30 – 16:30 Fragen der Teilnehmer/Diskussion


Patientenveranstaltungen

Samstag, 3. Oktober 2009

15:00 – 16:30

Saal B

Forum II:

Sodbrennen und Konsorten

Moderation: W. Fischbach Aschaffenburg

P. Layer Hamburg

15:00 – 15:10 Sodbrennen und Konsorten –

Braucht man die Endoskopie?

T. Rösch Hamburg

15:10 – 15:20 Rund um den Refl ux

G. Holtmann Essen

15:20 – 15:30 Sodbrennen: Erst behandeln – dann diagnostizieren?

T. Lingenfelser Hamburg

15:30 – 16:30 Fragen der Teilnehmer/Diskussion

15:00 – 16:30

Saal C

Forum III:

Erhöhte Leberwerte – was nun?

Moderation: P. R. Galle Mainz

M. P. Manns Hannover

15:00 – 15:10 Diagnostische Kaskaden

D. Hüppe Herne

15:10 – 15:20 Chronische Hepatitis

A. Lohse Hamburg

15:20 – 15:30 Leberzirrhose – Ende der Therapie?

W. Stremmel Heidelberg

15:30 – 16:30 Fragen der Teilnehmer/Diskussion

171


172


38. Kongress für Endoskopiepfl egeund

-assistenzpersonal

173

38. Kongress für Endoskopiepfl

ege- und -assistenzpersonal


174

Grußwort

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

im Namen der Deutschen Gesellschaft für Endoskopieassistenzpersonal

(DEGEA) und der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten

(DGVS) möchten wir Sie sehr herzlich zum 38. Kongress der

DEGEA einladen. Der Pfl egekongress fi ndet vom 2.-3. Oktober 2009 im

Rahmen der 64. Jahrestagung der DGVS im CCH in Hamburg statt.

Das vielseitige Programm richtet sich gleichermaßen an Endoskopiefachpersonal

aus Kliniken wie auch aus niedergelassenen Praxen. Es lädt ein

zur Aktualisierung des eigenen Wissens, zum Erfahrungsaustausch und zu

regen Diskussionen.

Am Freitag, den 2. Oktober 2009, bieten wir Ihnen fünf aktuelle Themenblöcke

an, die ein breit gefächertes Vortragsprogramm beinhalten. Aktuelle

hygienische Themen werden beleuchtet. Brennende Fragen des Management

und des Personaleinsatzes werden diskutiert. Besondere Fälle und

deren Lösungen werden von kompetenter Seite vorgestellt. Ein Industrieforum

informiert über aktuelle Techniken und Trends. Abschließend werden

medizinisch-ethische Aspekte des PEG Patienten kontrovers diskutiert.

Außerdem haben die Teilnehmer des DEGEA-Kongresses an allen Kongresstagen

die Möglichkeit, an interessanten Sitzungen der DGVS teilzunehmen.

Die Teilnahme an den DGVS-Vorträgen ist in der DEGEA-Teilnahmegebühr

enthalten. Dies unterstreicht die enge Zusammenarbeit in der Endoskopie.

Am Samstag, den 3. Oktober 2009, bieten vier parallel laufende Workshops

die Möglichkeit, die Themen Hygiene, ERCP, CED und Kapsel Endoskopie in

kleineren Gruppen intensiv zu bearbeiten. Dabei werden Vorträge mit praktischen

Übungen, Gruppenarbeiten und Diskussionsrunden kombiniert. Alle

Workshops sind so angelegt, dass sie Aspekte der niedergelassenen Praxis

und der Kliniken berücksichtigen sowie für Einsteiger und Fortgeschrittene

geeignet sind. Eine Anmeldung zu den Workshops ist wegen limitierter

Teilnehmerzahlen zwingend erforderlich.

Eine großzügige Industrieausstellung informiert in bewährter Art über neue

Entwicklungen und Techniken im Bereich Gastroenterologie und Endoskopie.

Ein attraktives Rahmenprogramm bietet Ihnen schließlich die Möglichkeit,

Kolleginnen und Kollegen in entspannter Atmosphäre zu treffen.

Wir würden uns freuen, wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und wir Sie

auf dem 38. DEGEA-Kongress in Hamburg begrüßen dürfen.

Ulrike Beilenhoff

1. Vorsitzende der DEGEA

Dr. Brigitte Schumacher Düsseldorf

Vorsitzende der Sektion Endoskopie der DGVS


Allgemeine Hinweise

38. Kongress für Endoskopiepfl egeund

-assistenzpersonal

Veranstaltungsort Congress Center Hamburg (CCH)

Am Dammtor / Marseiller Straße

20355 Hamburg

1. Vorsitzende der

DEGEA

UIrike Beilenhoff

Ferdinand-Sauerbruch-Weg 16

89075 Ulm

E-Mail: UK-Beilenhoff@t-online.de

Programmkomitee Petra Hartmann Minden

Dorothee Heinemann Recklinghausen

Silke Jahnke Hamburg

Ute Pfeifer Düsseldorf

Anja Stelte Arnsberg

Kornelia Wietfeld Marl

DEGEA im Internet www.degea.de

Programmänderungen

Organisation,

Anmeldung,

Hotelbuchung,

Organisation der

Industrieausstellung

Kurzfristige Änderungen im Programm können aufgrund

dienstlicher, privater und organisatorischer Belange notwendig

sein und werden im laufenden Programm bekannt gegeben.

Es leiten sich daraus keinerlei Regressansprüche ab.

INTERPLAN

Congress, Meeting & Event Management AG

Albert-Rosshaupter-Straße 65

81369 München

Tel: +49 (0) 89. 54 82 34 62

Fax: +49 (0) 89. 54 82 34 43

E-Mail: viszeralmedizin@interplan.de

175


176

Allgemeine Hinweise

Registrierungs gebühren

Freitag, den 2.10.2009

Mitglieder der DEGEA, DBfK, DPV, IVEPA, ALPE, SVEP / ASPE

(bitte halten Sie Ihren Mitgliedsausweis bei der Anmeldung

bereit)

35,- 2

Nichtmitglieder 45,- 2

Samstag, den 3.10.2009 (Workshops)

Mitglieder der DEGEA, DBfK, DPV, IVEPA, ALPE, SVEP / ASPE

(bitte halten Sie Ihren Mitgliedsausweis bei der Anmeldung

bereit)

25,- 2

Nichtmitglieder 35,- 2

Anmeldung Bitte nutzen Sie für Ihre Anmeldung das Internet unter

www.dgvs.de

Zahlungen der Teilnahmegebühren und des Hoteldeposits

können per Lastschrift, Banküberweisung oder Kreditkarte

erfolgen. Nach Zahlungseingang erhalten Sie Ihre schriftliche

Anmeldebestätigung von INTERPLAN. Ihr Namensschild und

alle Kongressunterlagen liegen vor Ort am Tagungsbüro für Sie

bereit.

Workshops Am 3.10.2009 sind 4 parallel laufende Workshops vorgesehen.

Die Teilnehmerzahlen pro Workshop sind begrenzt.

Wir bitten Sie um rechtzeitige Anmeldung. Sollte der von Ihnen

gewünschte Workshop nicht mehr verfügbar sein, bieten wir

Ihnen gerne eine Alternative an. Es kann pro Person jeweils nur

1 Workshop gebucht werden. Das entsprechende Ticket

erhalten Sie vor Ort bei der Registrierung.

Stornierung der

Teilnahme

Stornierungen der Teilnahme müssen schriftlich an

INTERPLAN gerichtet werden. Bis zum 15.09.2009 ist eine

kostenfreie Stornierung der Teilnahme möglich. Die Gebühren

werden Ihnen abzüglich einer Bearbeitungs-gebühr von 20,- 2

rückerstattet. Bei Stornierungen nach diesem Termin ist keine

Erstattung mehr möglich. Vielen Dank für Ihr Verständnis. Bitte

beachten Sie die Hotelbuchungsbedingungen sowie alle

Zahlungshinweise, unter www.dgvs.de.

Rahmenprogramme Bitte buchen Sie gemäß Ihren Wünschen im Rahmen der

Anmeldung.


Allgemeine Hinweise

Datenschutzhinweis Unser Unternehmen behandelt alle personenbezogenen Daten

nach den Vorgaben des § 4 Bundesdatenschutz¬gesetz. Für

Ihre Anmeldung zum o.g. Kongress ist das Erheben, Speichern

und Verarbeiten Ihrer persönlichen Daten unumgänglich. Dies

geschieht ausschließlich zum Zweck der Organisation und

Durchführung der Veranstaltung.

Ihre Daten werden nur an Dritte weitergegeben, die direkt in den

Kongressablauf involviert sind und wenn der organisatorische

Ablauf dies erforderlich macht. (Veranstalter, Hotel)

Der Gesetzgeber fordert uns auf, Ihr Einverständnis einzuholen.

Wenn wir dies nicht erhalten, so ist die Anmeldung zu dieser

Veranstaltung nicht möglich.

Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie Ihr Einverständnis, dass die

hier von mir gemachten Angaben zu Ihrer Person im Rahmen

der Abwicklung des o.g. Kongresses erfasst, gespeichert,

verarbeitet und den o.g. Erfordernissen entsprechend an Dritte,

z.B. Hotels, weitergegeben werden dürfen.

Sie erklären sich damit einverstanden, in Zukunft Informationsmaterial

zu Folge- und themenverwandten Veranstaltungen per

Email oder Post zu erhalten.

Die Einverständniserklärung kann jederzeit schriftlich

widerrufen werden an:

INTERPLAN AG, Albert-Rosshaupter-Str. 65, 81369 München

oder info@interplan.de.

Haben Sie weitere Fragen?

Vor dem Kongress steht Ihnen das INTERPLAN-Team

jederzeit gerne zur Verfügung unter:

Tel: + 49 (0) 89. 54 82 34 62

Fax: + 49 (0) 89. 54 82 34 43

E-Mail: viszeralmedizin@interplan.de

Wenden Sie sich an Ihre Ansprechpartner:

Frau Allhusen

für Teilnehmerregistrierung & Hotelbuchung.

Frau Jaskiola und Frau Reile

für allgemeine und organisatorische Fragen.

177


178

DEGEA Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

08:15 – 09:30

Saal G

Aktuelles zur Hygiene in der Endoskopie

Vorsitz: M. Reiser Marl

A. Stelte Arnsberg

08:15 – 08:30 Begrüßung

U. Beilenhoff Ulm

B. Schumacher Düsseldorf

08:30 – 08:50 Hilfe – ein infektiöser Patient!

H. Martiny Berlin

08:50 – 09:10 Bedeutung der Validierung maschineller Reinigungsund

Desinfektionsprozesse zur Aufbereitung fl exibler

Endoskope – wer muss die Prüfungen durchführen?

T. Brümmer Hamburg

09:10 – 09:30 Medizinproduktegesetz –

praktische Umsetzung für Kliniken und Praxen

F. Kraus Erlangen

09:30 – 10:00 Kaffeepause mit Besuch der Industrieausstellung

10:00 – 12:00

Saal G

Brennpunkte - Management & Berufspolitik

Vorsitz: U. Beilenhoff Ulm

U. Pfeifer Düsseldorf

10:00 – 10:30 Der ungelöste Fall: Die Gleichstellung von

Endoskopie fach- / pfl egepersonal und OP- /

Intensivpfl egepersonal mit Fachweiterbildung

M. Wehner Düsseldorf

10:30 – 11:00 Perspektiven für Endoskopiefach personal -

Möglichkeiten und Grenzen der Übertragung von

medizinischen Aufgaben an Endoskopiefachpersonal

A. Fritscher-Ravens Kiel

11:00 – 12:00 Umsetzung der S-3 Leitlinie zur Sedierung

in der Endoskopie


DEGEA Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

11:00 – 11:15 Welche Kernaussagen sind für Pfl ege und

Assistenz wichtig?

A. Riphaus Hannover

11:15 – 11:30 Das DEGEA-Curriculum und der Einfl uss

auf die Praxis

M. Engelke Herne

11:30 – 11:45 Beispiele der praktischen Umsetzung

D. Heinemann Recklinghausen

K. Husemeyer Recklinghausen

11:45 – 12:00 Diskussion

12:00 – 13:45 Mittagspause mit Besuch der Industrieausstellung

12:30 – 13:30

Saal G

13:45 – 14:30

Saal G

DEGEA-Mitgliederversammlung

Der besondere Fall

Vorsitz: R. Landschoof Düsseldorf

H.-J. Schulz Berlin

13:45 – 14:00 Myotomie des Zenkerdivertikels –

welche Techniken sind hilfreich?

S. Faiss Hamburg

14:00 – 14:15 Stententfernung - leichter gesagt als getan

K.-E. Grund Tübingen

14:15 – 14:30 Der eingeklemmte Gallengangsstein

H. Neuhaus Düsseldorf

14:30 – 15:00 Pause mit Besuch der Industrieausstellung

179


180

DEGEA Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

15:00 – 16:20

Saal G

Industrieforum: Neue Entwicklungen und Trends

Vorsitz: H. Kranz Leipzig

I. Thalmeier München

Hersteller präsentieren neue Entwicklungen und Trends im

Bereich der Endoskopie, des Zusatzinstrumentariums

15:00 – 15:10 I-scan: Oberfl ächenverstärkung und virtuelle

Chromoendoskopie (Pentax Europe GmbH)

M. Götz Mainz

15:10 – 15:20 Transnasale Endoskopie (Fujinon (Europe) GmbH)

T. Frieling Krefeld

15:20 – 15:30 CO -Insufl ation in der Gastroenterologie

2

(Karl Storz GmbH & Co. KG)

T. Makowski Tübingen

15:30 – 15:40 Die nächste Metallstent-Generation von Ösophagus

bis Kolon (Boston Scientifi c Medizintechnik GmbH)

A. Eickhoff Hamburg

15:40 – 15:50 Endosonographisches Zubehör -

Standard und Innovation (Cook MEDICAL)

U. Wahnschaffe Berlin

15:50 – 16:00 Lithotripsie – Stief- oder Königskind?

(medwork GmbH)

V. Schmitt Höchstadt/Aisch

16:00 – 16:10 Assistenz bei ESD (Olympus Deutschland GmbH)

A. Kellinger Augsburg

16:10 – 16:20 Endoskopreinigung - Die Bürste ohne Borsten

(mandel+rupp)

I. Jürgens Hannover

16:20 – 17:00 Pause mit Besuch der Industrieausstellung


DEGEA Programm

Freitag, 2. Oktober 2009

17:00 – 18:00

Saal G

Die PEG –

Medizinische Notwendigkeit und ethisches Dilemma?

Vorsitz: M. Jung Mainz

K. Wietfeld Marl

17:00 – 17:20 Die medizinischen Optionen und Grenzen

A. Dormann Köln

17:20 – 17:40 Wie sinnvoll und bindend sind Patienten verfügungen?

Was ist zu beachten?

S. W. Sahm Offenbach

17:40 – 18:00 Rundtischdiskussion

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 13:00

Saal Planten un

Blomen

Workshop 1:

Hygiene-Coaching in der Endoskopie -

Personalschutz in der Endoskopie aus der Sicht

der überwachenden Behörden

Vorsitz: K. Euler Erlangen

M. Klar Norderstedt

A. Märzke Berlin

M. Mohr Norderstedt

Inhalt und Ziel des Workshops:

Ziel des Workshops ist es, Hilfestellung in der Umsetzung der

Hygienerichtlinien zu geben:

■ Wie begegnen wir den modernen Infektions geschehen

in der Endoskopie?

■ Wie etabliere ich ein professionelles Hygienemanagement

bei MRSA, Noro-Viren, Chlostridien, Hepatitis, HIV und Tbc?

■ Wie wichtig ist die Händehygiene?

Mit freundlicher Unterstützung der Firmen

Schülke & Mayr GmbH und OPAL Service GmbH

181


182

DEGEA Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 12:30

Saal 13/14

09:00 – 12:30

Saal 7

Workshop 2:

ERCP

Vorsitz: C. Besser Berlin

D. Heinemann Recklinghausen

L. Himmelbach Wolfach

R. Hoffmann Frechen

A. Stelte Arnsberg

Inhalt und Ziel des Workshops:

Ziel des Workshops ist es, die sach- und fachkundige Assistenz

im Rahmen der ERCP und assoziierter Methoden zu erarbeiten.

Es besteht die Möglichkeit, Fachwissen und Handling zu

folgenden Inhalten aufzufrischen / zu vertiefen:

■ Arbeiten über den Führungsdraht

■ Steinextraktion mit Ballon und Korb

■ Mech. Lithotripsie

■ TPCD und TPPD

■ Nasobiliäre Verweilsonde

■ Stentextraktion

■ Management des Notfalles

Workshop 3:

Kapsel Endoskopie – eine neue Herausforderung und

Entwicklungsmöglichkeit für Endoskopiepfl egeund

–assistenzpersonal

Vorsitz: J. P. Charton Düsseldorf

U. Pfeifer Düsseldorf

Inhalt und Ziel des Workshops:

Ziel des Workshop ist es, den aktuellen Stand der medizinischen

Entwicklung darzustellen, Entwicklungsmöglichkeiten und neue

Auf gaben felder für Endoskopiepfl ege- und –assistenzpersonal

aufzuzeigen:

Mit freundlicher Unterstützung der Firma

Given Imaging GmbH


DEGEA Programm

Samstag, 3. Oktober 2009

09:00 – 12:30

Saal 15

Workshop 4:

CED-Patienten in Klinik und Praxis

Vorsitz: P. Hartmann Minden

T. Kucharzik Lüneburg

B. Lilienkamp Bad Oeynhausen

K. Menzel Münster

Inhalt und Ziel des Workshops:

Ziel des Workshops ist es, die besonderen Aspekte von

Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

(CED) herauszuarbeiten und Anregungen für die Betreuung in

Klinik und Praxis zugeben. Es werden folgende Themenblöcke

behandelt:

■ Immunsuppressive Therapie bei CED –

Infektionsmanagement, Reisen, Impfungen

■ Biologica Therapie, wie kann die Arzthelferin

und die Pfl egekraft helfen

■ Pfl egegespräche bei CED-Patienten -

Unterstützen Sie die Betreuung im

CED-Zentrum

■ Aktive Assistenz bei der Koloskopie

■ Telefonmanagement – wann liegt wirklich

ein Notfall vor

Mit freundlicher Unterstützung der Firma

Abbott GmbH & Co.KG

183


184


Abstracts

» Posterausstellung Donnerstag

» Posterausstellung Freitag

» Abstract-Auswahlkomitees

» Abstractstatistik

»

Organisatorische Informationen

185

Abstracts


186

Posterausstellung Donnerstag

DGVS

Ösophagus und Magen

Postermoderation: Endlicher E. Regensburg

P001 Regulation der Expression der β-Defensine hBD-2 und hBD-3 in

P einem in vitro Model der Candida Ösophagitis: NF-κB, MAPK/AP-1

und EGFR

Steubesand N., Kiehne K., Pahl R., Brunke G., Fölsch U. R., Schreiber S.,

Rosenstiel P., Arlt A. Kiel

P002

P

Legende

Kombinierte Tumortherapie gegen Insulin-like growth factor-1

receptor und Her2 als neuartiger Ansatz in der Behandlung von

Ösophaguskarzinomen

Bockhorn M., Kalinina T., Strelow A., Kaifi J., Reichelt U., Thieltges S.,

Pantel K. , Yekebas E., Izbicki J. R. Hamburg

P003 Eine 13-Länderstudie zu Oberbauchbeschwerden: Die Bedeutung

von Alter und Geschlecht

Haag S. 1 , Andrews J. 2 , Gapasin J. 2 , Keller A. 3 , Holtmann G. 1,2 1Essen, 2Adelaide, 3Zürich P004 Endoskopische Detektion der klinisch und histologisch gesicherten

Refl uxkrankheit unter Zuhilfenahme von optischen Filtern

Zuber-Jerger I. Regensburg

P005 „Simple Risk Score” ein Prädiktor für Morbidität, Mortalität, Nodalstatus

sowie Überleben für Ösophagusresektion bei Karzinom

Vashist Y., Metze J., Mina S., König A., Zehler O., Bockhorn M., Izbicki J. R.,

Yekebas E. F. Hamburg

P006 Rolle der Helicobacter pylori-Infektion und der Magenatrophie für die

Entstehung eines Plattenepithelkarzinoms des Ösophagus

Venerito M., Kohrs S., Wex T., Mönkemüller K., Schubert D., Adolf D.,

Malfertheiner P. Magdeburg

P007 Azide und nicht-azide intraösophageale Bolusbewegungen nach

Nissen-Fundoplikatio und unter Hochdosis-PPI: Evaluation mittels

kombinierter 24h-Impedanz-pH-Metrie der Speiseröhre

Gutschow C. A., Schröder W., Bludau M., Leers J., Bollschweiler E.,

Hölscher A. H. Köln

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P008 Nicht invasive Diagnostik der Eosinophilen Ösophagitis (EÖ) auf der

Basis von Symptomen und Laborparametern

von Arnim U., Wex T., Mönkemüller K., Roehl F. W., Neumann H.,

Malfertheiner P. Magdeburg

P009 H. pylori reguliert SLPI in Magenkarzinomzellen unabhängig von der

Existenz der bakteriellen Pathogenitätsinsel (PAI)

Wex T. 1 , Schindele D. 1 , Krieg A. 1 , Peitz U. 2 , Naumann M. 1 , Malfertheiner P. 1

1 2 Magdeburg, Münster

P010 Endoskopische Therapie des Zenkerdivertikels mittels Argon -

Plasma - Koagulation: Effi zient und sicher

Meinzer S., Kunz J., Brenke D., Köhrer B., Lutterer A., Goßner L. Karlsruhe

Postermoderation: Miehlke S. Dresden

P011 Randomisierte Multicenterstudie zur Effektivität und Verträglichkeit

von Esomeprazol, Moxifl oxacin und Amoxicillin in der Reservetherapie

der Helicobacter pylori-Infektion

Berning M. 1 , Krasz S. 1 , Schneider-Brachert W. 2 , Madisch A. 3 , Laaß M. 1 , Knoth

H. 1 , Kulisch E. 1 , Neumeyer M. 4 , Jebens C. 5 , Zekorn C. 6 , Jacobs E. 1 , Vieth

M. 7 , Stolte M. 8 , Morgner A. 1 , Miehlke S. 1 1 Dresden, 2 Regensburg, 3 Hannover,

4 Oldenburg, 5 Jülich, 6 Bad Homburg, 7 Bayreuth, 8 Kulmbach

P012 Langzeitverlauf des Barrett Ösophagus entsprechend der Prag-

Klassifi kation

Neumann H. 1 , Mönkemüller K. 1,2 , Zierau V. 1 , Vieth M. 1,3 , Fry L. C. 1,2 ,

Malfertheiner P. 1 1 Magdeburg, 2 Bottrop, 3 Bayreuth

P013 Der intestinale und gastrale Typ der Barrett-Metaplasie

unterscheiden sich in dem Muster ihrer SOX-Gen-Expression

Neumann H. 1 , Mönkemüller K. 1,2 , Wex T. 1 , Vieth M. 1,3 , Müller O. 1 ,

Malfertheiner P. 1 1Magdeburg, 2Bottrop, 3Bayreuth P014 Ösophageale Frühkarzinome: EMR als Therapie der 1. Wahl

Meinzer S., Kunz J., Brenke D., Köhrer B., Lutterer A., Goßner L. Karlsruhe

P015 Endoskopische Resektion als Therapie der 1. Wahl bei

Magenfrühkarzinomen

Meinzer S., Kunz J., Brenke D., Köhrer B., Lutterer A., Goßner L. Karlsruhe

P016 Dilatation symptomatischer Schatzki Ringe: Ergebnisse einer

prospektiven follow-up Untersuchung

Müller M. 1 , Eckardt V. F. 1 , Kuhr K. 2 , König J. 2 , Gockel I. 2 1Wiesbaden, 2Mainz 187


188

Posterausstellung Donnerstag

P017 Pathologisches und bildgebendes Ansprechen einer neoadjuvanten

Therapie mit ECF/ECX/EOX bei Patienten mit einem Adenokarzinom

des gastro-ösophagealen Übergangs oder des Magens

Treese C., Lenzner L., Ritz J.-P., Loddenkemper C., Zeitz M., Daum S. Berlin

P018 Der nicht-erosiven Refl uxerkrankung (NERD) liegt eine

mikroskopische Ösophagitis zugrunde

Mönkemüller K. 1,2 , Wex T. 1 , Neumann H. 1 , Küster D. 1 , Fry L. C. 1,2 , Roessner A. 1 ,

Malfertheiner P. 1 1Magdeburg, 2Bottrop P019 Dkk-2, ein Modulator des Wnt-Signalweges, ist induziert im

Magenkarzinom unabhängig vom histologischen Typ

Selgrad M. 1 , Schreiber S. 1 , Molnar J. 1 , Küster D. 1 , Hoffmann J. 1 , Bornschein J. 1 ,

Ricciardiello L. 2 , Wex T. 1 , Malfertheiner P. 1 1Magdeburg, 2Dallas P020 Eosinophile Ösophagitis - Ursache eines akuten Bolusgeschehens

bei 6 von 13 Patienten

Haas A.-M., Wehrmann K., Herrmann G., Caca K. Ludwigsburg

Postermoderation: Malfertheiner P. Magdeburg

P021 Management von Anastomoseninsuffi zienz nach Ösophagusresektion

Legende

Vashist Y., Cataldigermen G., König A., Mina S., Zehler O., Bockhorn M.,

Izbicki J. R., Yekebas E. F. Hamburg

P022 Ausmaß des Duodeno-Gastro-Ösophagealen Refl uxes (DGER) in

Patienten nach Chelozystektomie

Kunsch S., Neesse A., Gress T. M., Ellenrieder V. Marburg

P023 Der Verlust von lsc-/p115-Rho-GEF führt zu einer Hyperkontraktion

des unteren Ösophagussphinkters und einen Achalasie-ähnlichen

Phänotyp im Mausmodel

Zizer E. 1 , Beilke S. 1 , Fischer K.-D. 2 , Adler G. 1 , Wagner M. 1 1Ulm, 2Magdeburg P024 Endoskopische Applikation der Bravo ® pH-Metrie-Sonde

Hügle U., Aymaz S., Dormann A. Köln

P025 Effekt alkoholischer Getränke auf den gastroösophagealen Refl ux

und den duodenogastroösophagealen Refl ux

Seidl H. 1 , Gundling F. 1 , Schmidt T. 1 , Schepp W. 1 , Pehl C. 2 1München, 2Vilsbiburg P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P026 Die gastrale Entzündung, intestinale Metaplasie und mukosale

Atrophie sind ausgeprägter bei Antrumkarzinomen als bei

Corpuskarzinomen

Bornschein J., Albrecht C., Warnecke M., Selgrad M., Kuester D., Wex T.,

Malfertheiner P. Magdeburg

P027 Atrophie und positiver CagA-Status beeinfl ussen den Pepsinogenspiegel

im Serum von Patienten mit Magenkarzinom

Bornschein J., Warnecke M., Albrecht C., Selgrad M., Kuester D., Wex T.,

Malfertheiner P. Magdeburg

P028 Rolle regulatorischer T Zellen an der chronischen Entzündung der

Kardia bei GERD und H. pylori Infektion

Kandulski A., Wex T., Kuester D., Mönkemüller K. E., Malfertheiner P.

Magdeburg

Dünndarm und Dickdarm

Postermoderation: Hoffmann J. C. Ludwigshafen

P029 E-Cadherin hat eine Schlüsselrolle in der Reifung von Paneth-Zellen

P und der intestinalen Barrierefunktion

Kolligs F. T., Dahlhoff M., Horst D., Hirschi B., Trülzsch K., Müller-Höcker J.,

Wolf E., Schneider M. R. München

P030

P

NOD2 vermittelte Induktion antibakterieller reaktiver Sauerstoffspezies

in intestinalen Epithelzellen

Sina C., Lipinski S., Till A., Jacobs G., Schreiber S., Rosenstiel P. Kiel

P031 Apoptoseregulation der enterischen Glia durch Endotheline

von Boyen G. B. 1 , Degenkolb N. 1 , Hartmann C. 1 , Steinkamp M. 2 , Adler G. 1 1Ulm, 2Marburg P032 Sekretagoga-Stimulation steigert die NBCe1 (elektrogener Na + /

- HCO -Kotransporter) Membranexpression in Kolonkrypten der Maus

3

Yu H. 1 , Riederer B. 1 , Stieger N. 1 , Boron W. F. 2 , Shull G. E. 3 , Manns M. P. 1 ,

Seidler U. E. 1 , Bachmann O. 1 1Hannover, 2Cleveland, 3Cincinnati P033 Analyse der Effekte von MYH-Intronvarianten auf die Entstehung von

Prä-mRNA-Spleißvarianten als alternative Ursache der MYHassoziierten

Polyposis (MAP)

Casper M. 1 , Plotz G. 2 , Jüngling B. 1 , Lammert F. 1 , Rädle J. 1 1Homburg, 2Frankfurt am Main

189


190

Posterausstellung Donnerstag

P034 Die physiologische TLR9-CpG-DNA-Interaktion ist ein essentieller

Faktor für die Homöostase des intestinalen Immunsystems

Hofmann C., Dunger N., Grunwald N., Schölmerich J., Falk W., Obermeier F.

Regensburg

P035 Ein neues 1g Mesalazin-Suppositorium (Salofalk ® ) ist bei mittelschwerer

proctitis ulcerosa genauso wirksam wie die 3 x tägliche

Gabe von 500mg Suppositorien: Eine randomisierte multizentrische

Studie

Legende

Andus T. 1 , Kocjan A. 2 , Müser M. 2 , Simanenkov V. 3 , Baranovsky A. 3 ,

Mikhailova T. L. 4 , Zvyagintseva T. D. 5 , Dorofeyev A. 6 , Lozynskyy Y. 7 , Lavy A. 8 ,

Mohrbacher R. 9 , Greinwald R. 9 1 Stuttgart, 2 Lüdenscheid, 3 St. Petersburg,

4 Moskau, 5 Kharkov, 6 Donetsk, 7 Lviv, 8 Haifa, 9 Freiburg i. Br.

P036 Charakterisierung dendritischer Zellpopulationen aus humanen

mesenterialen Lymphknoten und peripherem Blut

Hostmann A. 1 , Kapp K. 1 , Beutner M. 1 , Ritz J.-P. 1 , Krösen A. 2 , Loddenkemper

C. 1 , Lenzner L. 1 , Ignatius R. 1 , Duchmann R. 3 , Zeitz M. 1 , Ullrich R. 1 1Berlin, 2Köln, 3Frankfurt a. M.

P037 Hämatologischen Azathioprin-Nebenwirkungen und Pankreatitis

sind bei Patienten mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen

mit einer genetisch bedingten reduzierten Aktivität der Inosin

Triphosphat Pyrophosphatase (ITPA) assoziiert

Franz J., Shipkova M., Wieland E., Andus T. Stuttgart

P038 Untersuchungen zum Einfl uss verschiedener NFκB Inhibitoren auf

die CXCL8 und CXCL10 Expression in intestinalen Epithelzelllinien:

Steroidresistenz und paradoxer Effekt von Pyrrolidinedithiocarbamate

(PDTC)

Yeruva S. 1,2 , Ramadori G. 1 , Raddatz D. 1 1Göttingen, 2Hannover P039 Korrelation von Histologie und sonographisch nachweisbarer

Darmwandvaskularisation bei Patienten mit Morbus Crohn

Kratzer W., Barth T. F., Klaus J., Hänle M. M. Ulm

Postermoderation: Schreiber S. Kiel

P040 Galektin-2 und Galektin-4 fördern die intestinale Wundheilung,

induzieren T-Zell-Apoptose und führen zur Reduktion chronischer

Endzündung in einem Modell experimentell-induzierter Kolitis

Paclik D. 1 , Wiedenmann B. 1 , Dignass A. 2 , Sturm A. 1 1Berlin, 2Frankfurt P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P041 Antiinfl ammatorische Effekte von K(D)PT in vivo und in vitro

Bettenworth D., Brzoska T., Böhm M., Heidemann J., Maaser C., Nowacki T. M.,

Domschke W., Lügering A. Münster

P042 Prospektive Multicenterstudie zur Anwendung von MoviPrep ® zur

Vorbereitung bei der PillCam ® Colon Untersuchung

Hartmann D. 1 , Philipper M. 2 , Keuchel M. 3 , Neuhaus H. 2 , Hagenmüller F. 3 ,

Riemann J. F. 1 , Jakobs R. 1 1Ludwigshafen, 2Düsseldorf, 3Hamburg P043 CXCR4 - a new antiangiogenic target in colorectal carcinoma?

Ingold B. 1 , Schulz S. 2 , Budczies J. 1 , Neumann U. 1 , Ebert M. P. A. 3 , Weichert W. 1 ,

Röcken C. 1 1Berlin, 2Jena, 3München P044 TNF-a Blockade inhibiert die mukosale T-Zell-Aktivierung und den

T-Zellzyklus und induziert die Apoptose von B-Zellen

Berndt U. 1 , Guckelberger O. 1 , Wiedenmann B. 1 , Fiocchi C. 2 , Sturm A. 1 1Berlin, 2Cleveland P045 Analyse des Promotor-Polymorphismus T/C an Position -159 des

CD14-Gens und der kumulativen Steroiddosis bei Patienten mit einer

chronisch entzündlichen Darmerkrankung

Wilkens C. 1 , Griga T. 1 , Schmiegel W. 2 , Epplen J. 2 , Klein W. 2 1Dortmund, 2Bochum P046 Maintained IL-18bp secretion by intestinal epithelial cells upon

selective inhibition of IFN-γ-dependent apoptosis

Schuhmann D., Godoy P., Singer M. V., Dooley S., Böcker U. Mannheim

P047 Panethzell Defensin Regulation über Wnt/TCF-4 bei pädiatrischen

Patienten mit Morbus Crohn

Beisner J. 1 , Perminow G. 2 , Koslowski M. 1 , Lyckander L. G. 2 , Stange E. 1 ,

Vatn M. H. 2 , Wehkamp J. 1 1Stuttgart, 2Oslo P048 Erhöhte Expression der Protein Tyrosin Phosphatase Non-Rezeptor

2 (PTPN2) in mukosalen T-Zellen bei chronisch entzündlicher

Darmerkrankung

Schirbel A. 1,2 , Achkar J. P. 1 , Phillips M. 1 , West G. 1 , Fiocchi C. 1 1Cleveland, 2Berlin P049 Zelltherapie bei CED: Mesenchymale Stammzellen im murinen

DSS-Kolitis-Modell

Flöckner K., Wiechmann S., Ringe J., Zeitz M., Uharek L., Rieger K., Maul J.

Berlin

191


192

Posterausstellung Donnerstag

P050 Lipidveränderung bei experimenteller Kolitis: Die Bedeutung

der sauren Sphingomyelinase für die Produktion von Matrix-

Metalloproteinase-1

Bauer J., Liebisch G., Hofmann C., Huy C., Schmitz G., Obermeier F., Bock J.

Regensburg

Postermoderation: Siegmund B. Berlin

P051 Expression von RPTPα moduliert den Schwellwert für physikalische

Stimuli aus der extrazellulären Matrix und damit Spreading und

Invasion in humanen Kolonkarzinomzellen

Krndija D. 1 , Adler G. 1 , Seufferlein T. 2 , von Wichert G. 1 1Ulm, 2Halle P052 Krankheitsspezifi sche und psychosoziale Probleme von Patienten

mit chronisch entzündlichen Darmerkrankungen (CED). Ergebnisse

eines ICF-orientierten Fragebogen-Surveys

Hardt J. 1 , Muche-Borowski C. 1 , Conrad S. 1,2 , Bokemeyer B. 3 , Raspe H. 1

1 2 3 Lübeck, Berlin, Minden

P053 Antimutagene Wirkung von Escherichia coli Nissle 1917 gegenüber

verschiedenen mutagenen Substanzen

Sonnenborn U., Dubbert S., Janosch D., Linke H., Eiteljörge K.,

Magnus-Werner M., Müller H., Schulze L., Stroff T. Herdecke

P054 Erste Hinweise auf eine Mukosaprotektion durch Epilysin (MMP-28)

bei Colitis ulcerosa

Rath T. 1 , Roderfeld M. 1 , Halwe J. M. 2 , Roeb E. 1 1Giessen, 2Stavanger P055 Identifi kation klinischer Parameter im frühen Verlauf des Morbus

Crohn als Prädiktoren eines ungünstigen Krankheitsverlaufes und

der späteren Notwendigkeit einer immunsuppressiven Therapie

Wenger S. 1 , Nikolaus S. 2 , Howaldt S. 3 , Bokemeyer B. 4 , Sturm A. 5 , Preiss J. 5 ,

Stallmach A. 1 , Schmidt C. 1 1Jena, 2Kiel, 3Hamburg, 4Minden, 5Berlin P056 Apo A1 mimetisches 5A-Peptid bessert DSS-Kolitis und inhibiert

endotheliale Monozytenadhäsion

Nowacki T. M. 1 , Nofer J.-R. 1 , Bettenworth D. 1 , Tepasse P. 1 , Remaley A. T. 2 ,

Domschke W. 1 , Lügering A. 1 1Münster, 2Bethesda P057 Sonderfall Kleinkinder: Der Einfl uss von Alter und Geschlecht auf die

Entzündungs loka li sa tion bei Morbus Crohn im Kindesalter

Timmer A., Rzehak P., Lohr W., Arbeitsgruppe CEDATA der Gesellschaft für

pädiatrische Gastroenterologie und Ernährung Neuherberg

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P058 CB1- und CB2-Rezeptoren haben zu gleichen Teilen tonische antiinfl

ammatorische Wirkung in einem Mausmodell des Morbus Crohn

Engel M. A., Rau T., Burnat G., Konturek P. C. Erlangen

P059 Versorgungswirklichkeit in der ambulanten Behandlung der Colitis

ulcerosa

Kruis W., CARE-Studiengruppe Köln

P060 Vergleichbare Expression von Pattern-recognition Rezeptoren in

Präadipozyten und Makrophagen: Fettgewebe als erste Verteidigungsbarriere

bei intestinalen Entzündungen?

Stroh T., Batra A., Glauben R., Fedke I., Zeitz M., Siegmund B.,

Heimesaat M. M., Bereswill S. Berlin

P061 Vergleich verschiedener immunologischer Stuhltests und der M2-PK

zum Screening von colorektalen Neoplasien

Leodolter A. 1 , Zielinski D. 1 , Vieth M. 2 , Labenz J. 1 1Siegen, 2Bayreuth Postermoderation: Zeitz M. Berlin

P062 Prospektiver Multicenter-Vergleich von Doppelballonenteroskopie

(DBE) und Singleballonenteroskopie (SBE) bei Patienten mit

(vermuteten) Dünndarmerkrankungen

May A. 1 , Färber M. 1 , Aschmoneit I. 1 , Pohl J. 1 , Manner H. 1 , Lotterer E. 2 ,

Möschler O. 3 , Kunz J. 4 , Gossner L. 4 , Mönkemüller K. 5 , Ell C. 1 1Wiesbaden, 2 3 4 5 Wetzlar, Osnabrück, Karlsruhe, Magdeburg

P063 Histon-Deazetylase-Inhibitoren als Wirkstoffe in chronischen

intestinalen Entzündungen und deren Einfl uss auf die

Th-Zell-Polarisierung

Glauben R. 1 , Sonnenberg E. 1 , Stroh T. 1 , Batra A. 1 , Mascagni P. 2 , Zeitz M. 1 ,

Siegmund B. 1 1Berlin, 2Cinisello P064 Untersuchungen zum Quorum Sensing in E. coli Nissle 1917

(Mutafl or)

Jacobi C., Grundler S., Frick J.-S., Adam P., Autenrieth I. B., Gregor M.

Tübingen

P065 Ein neuartiger Inhibitor der zytoplasmatischen Phospholipase A2

alpha bessert den Verlauf der DSS-induzierten Kolitis

Bettenworth D., Brückner M., Lehr M., Nolte K., Mennigen R., Domschke W.,

Lügering A., Heidemann J. Münster

193


194

Posterausstellung Donnerstag

P066 Anthocyane und Heidelbeeren als therapeutische Chance für

Patienten mit CED

Piberger H. 1 , Schreier P. 2 , Oehme A. 2 , Krammer G. 3 , Mavric E. 3 ,

Schölmerich J. 1 , Obermeier F. 1 , Rogler G. 4 1Regensburg, 2Würzburg, 3 4 Holzminden, Zürich

P067 Simvastatin reduziert die TGF-β1-vermittelte Proliferation und

Adhäsion von humanen intestinalen Lamina propria Fibroblasten

(HILPF) aus fi brotischer Mukosa von Patienten mit Morbus Crohn

und moduliert den Smad3-vermittelten TGF-β1 Signalweg

Legende

Brenmoehl J., Schmidt J., Nürnberger M., Vetterlein M., Schmidt C., Stallmach

A. Jena

P068 TNF-alpha induziert die Expression von COX-2 über Src-Kinase, den

EGF-Rezeptor und p38 Map Kinase

Loitsch S. M., Sinanovic B., Schröder O., Stein J. Frankfurt

P069 HDAC-Inhibitoren Butyrat und Sulforaphane induzieren die Expression

von humanem beta-Defensin-2 in Darmepithelzellen

Loitsch S. M., Schwab M., Schröder O., Stein J. Frankfurt

P070 Leptin als Modulator der Aktivität polarisierter Makrophagen -

ein übersehener Effektor im hypertrophierenden Fettgewebe bei

Morbus Crohn?

Batra A., Kredel L. I., Kuehl A., Zeitz M., Siegmund B. Berlin

P071 Transkriptionelle Herunterregulation basolateraler Ionentransporter

in der Kolonschleimhaut der TNF-alpha

überexprimierenden Maus

Juric M., Singh A. K., Glage S., Riederer B., Manns M. P., Seidler U. E.,

Bachmann O. Hannover

P072 Compound A, ein selektiver Glukokortikoid Rezeptor Agonist, zeigt

anti-entzündliche Wirkung ohne Beeinträchtigung der TGF-β

abhängigen intestinalen Wundheilung

Reuter K. C., Loitsch S. M., Eberhard W., Stein J. Frankfurt

P073 Detektion und Monitoring der Karzino- und Angiogenese mit konfokaler

Lasermikroskopie in einem Kolonkarzinom- Mausmodell

Becker V., Greten F., Kerle I., Schmid R. M., Meining A. München

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

Postermoderation: Schölmerich J. Regensburg

P074 Effektivität und Toxizität von Tacrolimus bei steroidrefraktärer Colitis

ulcerosa sind nicht abhängig von genetischen Polymorphismen der

Gene CYP3A4, CYP3A5 und ABCB1

Herrlinger K., Koc H., Teml A., Wehkamp J., Schwab M., Stange E. F.,

Fellermann K., Schäffeler E. Stuttgart

P075 Apotoseinduktion in Makrophagen und Effektor-T-Zellen als molekularer

Angriffspunkt der Cyclophosphamid-Therapie beim M. Crohn

Schmidt K. J., Fellermann K., Büning J. Lübeck

P076 Die mukosale Entzündung beim Morbus Crohn moduliert

MIIC-Kompartimente in intestinalen Epithelzellen

Büning J. 1 , Ludwig D. 2 , Lehnert H. 1 , Fellermann K. 1 1Lübeck, 2Bad Segeberg

P077 Interferon regulatory factor (IRF)-7 Knockout Mäuse jedoch nicht

IRF-3 Knockout Mäuse entwickeln eine fulminante Sepsis

Yu J. 1 , Mudter J. 1 , Wirtz S. 1 , Rücknagel K. 1 , Galle P. R. 1 , Lehr H. A. 2 ,

Neurath M. F. 1 1Mainz, 2Lausanne P078 IL-27 increases intestinal epithelial cell proliferation and migration

and its mRNA expression is up-regulated in active Crohn’s disease

Olszak T., Diegelmann J., de Toni E., Göke B., Brand S. München

P079 Leukozytenapherese bei Patienten mit chronisch aktiver Colitis

ulcerosa

Emmrich J. 1 , Prophet H. 1 , Waitz G. 1 , Friemel B. 1 , Lemke H.-D. 2 , Ramlow W. 1

1 2 Rostock, Wuppertal

P080 Colorectal cancer-derived intestinal epithelial cells express the

functional receptor complex for IL-17F mediating MAP kinase

activation and wound healing

Olszak T., Diegelmann J., de Toni E., Göke B., Brand S. München

P081 Disease activity, pANCA and IL23R genotype status determine early

response to infl iximab in patients with ulcerative colitis

Jürgens M., Laubender R., Hartl F., Weidinger M., Wagner J., Seiderer J.,

Beigel F., Glas J., Göke B., Ochsenkühn T., Brand S. München

P082 Fistulas and NOD2 homozygosity are strongly associated with

concomitant intestinal stenosis in patients with Crohn’s disease

Jürgens M., Laubender R., Seiderer J., Göke B., Lohse P., Herrmann K.,

Ochsenkühn T., Brand S. München

195


196

Posterausstellung Donnerstag

P083 The role of osteopontin (OPN/SSP1) gene variants in infl ammatory

bowel disease

Glas J., Seiderer J., Török H.-P., Göke B., Ochsenkühn T., Brand S. München

P084 Ist die Wirkung der Granulocyten und Monozyten adsorbierenden

(GMA) Apherese in der Behandlung von Colitis ulcerosa dosisabhängig?

Ergebnisse eines randomisierten, kontrollierten

Vergleichs von 5 gegen 10 Behandlungen

Dignass A. Frankfurt/M

P085 Glukokortikoide regulieren die parazelluläre Permeabilität intestinaler

Epithelzellen durch Modulation der Claudin-2 und Claudin-4

Expression

Fischer A., Gluth M., Pape U.-F., Wiedenmann B., Baumgart D. C., Theuring F.

Berlin

Leber und Galle I

Postermoderation: Trautwein Ch. Aachen

P086 Early versus delayed treatment of acute hepatitis C: The German

P HEP-NET acute HCV-III study - a randomized controlled trial

Deterding K. 1 , Grüner N. 2 , Wiegand J. 1,3 , Buggisch P. 4 , Galle P. 5 , Spengler U. 6 ,

Hinrichsen H. 7 , Berg T. 8 , Cornberg M. 1 , Potthoff A. 1 , Diepolder H. 2 ,

Feyerabend S. 1 , Jung M. C. 2 , Manns M. P. 1 , Wedemeyer H. 1 , Acute HCV-III Study

group 1Hannover, 2Munich, 3Leipzig, 4Hamburg, 5Mainz, 6Bonn, 7Kiel, 8Berlin P087 Nachweis einer aktiven HCV-Infektion bei jedem 20. Patienten mit

erhöhtem GPT-Wert

Noah C. 1 , Mohrmann G. 1 , Kapagiannidis C. 2 1Hamburg, 2Grenzach-Wyhlen P088 PCR-Testung von Biopsien und Blutproben von lebertransplantierten

Patienten mit „Graft Hepatitis“ auf CMV, EBV und HHV6

Pischke S., Goesling J., Engelmann I., Schlue J., Strassburg C. P., Becker T.,

Wedemeyer H., Heim A. Hannover

P089 Zoonotisch übertragene Hepatitis E Virus als Ursache akuter und

chronischer Hepatitiden bei Lebertransplantierten in Deutschland

Pischke S. 1 , Suneetha P. V. 1 , Baechlein C. 1 , Barg-Hock H. 1 , Heim A. 1 ,

Kamar N. 2 , Schlue J. 1 , Strassburg C. P. 1 , Lehner F. 1 , Raupach R. 1 ,

Magerstedt P. 1 , Cornberg M. 1 , Seehusen F. 1 , Baumgaertner W. 1 ,

Klempnauer J. 1 , Izopet J. 2 , Manns M. P. 1 , Grummer B. 1 , Wedemeyer H. 1

1 2 Hannover, Toulouse

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P090 CD40 Ligand vermindert Hepatitis C Proteinexpression und Virusreplikation

in JFH1 infi zierten primären humanen Hepatozyten

Rau S. J. 1 , Hildt E. 2 , Blum H. E. 1 , Fischer R. 1 1 Freiburg, 2 Kiel

P091 Steroide steigern die Hepatitis C Virus Infektiösität durch Modulation

des Viruseintritts

Ciesek S., Steinmann E., Iken M., Ott M., Helfritz F. A., Wappler I., Manns M. P.,

Wedemeyer H., Pietschmann T. Hannover

P092 Differenzierter, individualisierter Zugang zur Parenchymerhaltenden

Resektion kolorektaler Lebermetastasen

Kollmar O., Moussavian M. R., Richter S., Schilling M. K. Homburg/Saar

P093 DPO stimuliert Tumorwachstum und Angiogenese kolorektaler

Lebermetastasen nach Leberresektion

Kollmar O., Rupertus K., Corsten M., Menger M. D., Schilling M. K. Homburg/

Saar

P094 Frequenz und Schweregrad der Cholangitis nach Papillotomie bei

Patienten mit und ohne Immunsuppression

Habler S., Klebl F., Zuber-Jerger I. Regensburg

P095 Wartezeiten und Länge des Arztgespräches bestimmen die Qualität

der Arzt-Patienten-Beziehung bei chronischer Hepatitis B und C:

Ergebnisse einer prospektiven Studie bei 478 Patienten mit

chronischer Virushepatitis

Niederau C. 1,2 , Bemba G. 1 , Kautz A. 1 , Bertram T. 1 , Schweizer R. 1 , van Thiel I. 1

1 2 Köln, Oberhausen

Postermoderation: Galle P. R. Mainz

P096 Die DSS induzierte chronische Colitis aggraviert die nichtalkoholische

Steatohepatitis in einem experimentellen Modell

durch gesteigerte bakterielle Translokation

Gäbele E., Dostert K., Wiest R., Schölmerich J., Hellerbrand C., Obermeier F.

Regensburg

P097 mTOR Inhibition vermindert die proinfl ammatorische und

profi brogene Genexpression bei experimenteller NASH

Gäbele E., Dostert K., Dorn C., Schölmerich J., Geissler E., Hellerbrand C.,

Koehl G. Regensburg

197


198

Posterausstellung Donnerstag

P098 Immunization with the measles-mumps-rubella vaccine in children

before and after liver transplantation

Gerner P., Lainka E., Ballauff A., Gierenz N., Hoyer P. F. Essen

P099 Erste Erfahrungen mit dem FibroScan bei lebertransplantierten und

gesunden Kindern

Gerner P., Lainka E., Abramow U., Dechene A., Hoyer P. F. Essen

P100 Ösophagogastroduodenoskopie vor elektiver Cholezystektomie -

Empfehlung für die Praxis

Dimitriou I., Reckmann B., Nephuth O., Betzler M. Essen-Rüttenscheid

P101 Transarterial chemoembolization of intrahepatic cholangiocarinoma

with irinotecan-eluting beads: preliminary results

Harder J., Euringer W., Langer M., Blum H. E., Spangenberg H. C. Freiburg

P102 Begrenztes Wissen über Hepatitis B und schlechte Durchimpfung

von Verwandten von Hepatitis B Patienten in Deutschland

Heidelberger S., Deterding K., Wiebner B., Meining K., Cornberg M.,

Manns M. P., Wedemeyer H. Hannover

P103 Funktionen des Transkriptionsfaktors c-Jun/AP-1 bei der hepatozellulären

Antwort auf Stress im endoplasmatischen Retikulum

Fuest M., Blum H. E., Hasselblatt P. Freiburg

P104 Independent genetic associations of hepatic fi brosis and hepatocellular

carcinoma in both murine reference and human populations

Weber S. N. 1 , Hall R. A. 1 , Lammert F. 1 , Teufel A. 2 1Homburg, 2Mainz P105 Die Elastographie der Milz mittels ARFI ist der Elastographie der

Leber bei der Detektion von portaler Hypertension unterlegen

Rifai K., Cornberg J., Bahr M. J., Mederacke I., Wedemeyer H., Bayer D.,

Bantel H., Boozari B., Manns M. P., Gebel M. Hannover

Postermoderation: Gerbes A. L. München

P106 Die Laparoskopische Entdachung von Leberzysten - das beste

Therapiekonzept?

Stavrou G. A. 1 , Donati M. 2 , Wellmann A. 1 , Oldhafer K. J. 1 1Celle, 2Catania P107 Metaheps exhibit CYP P450 metabolism - induction by ethanol,

phenytoin and dexamethasone

Benesic A., Rahm N. L., Ernst S., De Toni E., Escobar M., Gülberg V.,

Gerbes A. L. München

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P108 Wirksamkeit von Peginterferon alfa-2a/Ribavirin bei Patienten mit

chronischer Hepatitis C (cHC) und Diabetes mellitus -

eine besondere Diffi cult-to-treat Population

Hüppe D. 1 , Mauss S. 2 , Schober A. 3 , Moog G. 4 , Lohmeyer J. 5 , Heyne R. 6 ,

Schuchmann M. 7 , Schiffelholz W. 8 , Pape S. 9 , Schmidt W. 6 , Baumgarten A. 6 ,

Möller B. 6 , John C. 6 , Lutz T. 10 , Geyer P. R. 11 , Alshuth U. 12 , Zehnter E. 13 , BNG

Studiengruppe 1 Herne, 2 Düsseldorf, 3 Göttingen, 4 Kassel, 5 Gießen, 6 Berlin,

7 Mainz, 8 Augsburg, 9 Paderborn, 10 Frankfurt am Main, 11 Fulda, 12 Grenzach-Wyhlen,

13 Dortmund

P109 Plasma disappearance rate of indocyanine green is a prognostic

indicator in acute liver failure

Merle U., Sieg O., Stremmel W., Encke J., Eisenbach C. Heidelberg

P110 The protective effect of HLA-B27 in hepatitis C virus infection

requires presence of a genotype-specifi c immunodominant

CD8+ T cell epitope

Neumann-Haefelin C. 1 , Timm J. 2 , Schmidt J. 1 , Fitzmaurice K. 3 , McKiernan S. 3 ,

Kelleher D. 3 , Huzly D. 1 , Roggendorf M. 2 , Blum H. E. 1 , Thimme R. 1 1Freiburg, 2 3 Essen, Dublin

P111 Infl ammatorische CD14+CD16+ Monozyten-Subpopulationen

sind mit Krankheitsaktivität und Leberfi brose in Patienten

mit chronischen Lebererkrankungen assoziiert

Zimmermann H. W., Seidler S., Gassler N., Trautwein C., Tacke F. Aachen

P112 A functional promoter polymorphism in the chitinase-like protein

gene (CH3L1) is associated with liver fi brosis in a FibroScan staged

cohort

Grünhage F. 1 , Krawczyk M. 1 , Goebel R. 1 , Sauerbruch T. 2 , Lammert F. 1

1 2 Homburg, Bonn

P113 Maintenance of virus-specifi c CD4 + T cell responses in chronic HCV

infection in blood and liver identifi ed by antigen-specifi c upregulation

of CD154

Semmo N. 1 , Müller M. 1 , Spangenberg H. C. 1 , Kersting N. 1 , Altay T. 1 ,

Klenerman P. 2 , Blum H. E. 1 , Thimme R. 1 1Freiburg, 2Oxford P114 Antihypertensiva senken Ethanol-induzierten Zellschaden in

Maushepatozyten

Lukoschek T. 1 , Ehnert S. 2 , Müller A. 1 , Bachmann A. 1 , Nüssler A. 2 , Mueller S. 3 ,

Dooley S. 1 1Mannheim, 2München, 3Heidelberg 199


200

Posterausstellung Donnerstag

P115 Genetische Inaktivierung des proximalen Fanconi Anämie Signalwegs

im Hepatozellulären Karzinom als Ansatz für individualisierte

therapeutische Behandlungsstrategien

Palagyi A. 1 , Neveling K. 2 , Plinninger U. 1 , Ziesch A. 1 , de Toni E. 1 , Rizzani A. 1 ,

Göke B. 1 , Schindler D. 2 , Gallmeier E. 1 1München, 2Würzburg Postermoderation: Gerken G. Essen

P116 Differentieller Einfl uss von HBeAg-negativen Stämmen auf die

Replikationsfähigkeit von Entecavir-resistenten Hepatitis B Virus

Mutationen

Amini-Bavil-Olyaee S., Trautwein C., Tacke F. Aachen

P117 Silencing of liver-specifi c microRNA-122 (miR-122) aggravates CCl 4 -

induced liver injury

Legende

Hall R., Adrian I., Hochrath K., Weber S., Lammert F. Homburg

P118 Akkurate und fl exible Messung der Lebersteifi gkeit mittels einer

neuen Ultraschalltechnologie (ARFI)

Rifai K., Cornberg J., Bahr M. J., Mederacke I., Bantel H., Bayer D., Boozari B.,

Wedemeyer H., Manns M. P., Gebel M. Hannover

P119 Der Einfl uss des Alters auf den Viruslastabfall unter Therapie mit

Peginterferon alfa-2a/Ribavirin bei chronischen Hepatitis C (cHC)

Patienten mit den Genotypen 1/4/5/6

Hüppe D. 1 , Mauss S. 2 , Schober A. 3 , Moog G. 4 , Lohmeyer J. 5 , Heyne R. 6 ,

Schuchmann M. 7 , Schiffelholz W. 8 , Pape S. 9 , Schmidt W. 6 , Baumgarten A. 6 ,

Möller B. 6 , John C. 6 , Lutz T. 10 , Geyer P. R. 11 , Alshuth U. 12 , Zehnter E. 13 , BNG

Studiengruppe 1Herne, 2Düsseldorf, 3Göttingen, 4Kassel, 5Gießen, 6Berlin, 7 8 9 10 11 12 Mainz, Augsburg, Paderborn, Frankfurt am Main, Fulda, Grenzach-Wyhlen,

13 Dortmund

P120 Im Mausmodell der Mallory-Denk-Körper-Entstehung begünstigt

hochfettige Diät die Proteinaggregatbildung und cholestatische

Leberschädigung

Kücükoglu Ö. 1 , Denk H. 2 , Kulaksiz H. 1 , Adler G. 1 , Strnad P. 1 1Ulm, 2Graz P121 Das Hepatitis C Nichtstrukturprotein 2 ist ein zusätzlicher Angriffspunkt

für die durch Ciclosporin A vermittelte Hemmung der HCV

RNA Replikation

Ciesek S. 1 , Steinmann E. 1 , Manns M. P. 1 , Tautz N. 2 , Wedemeyer H. 1 ,

Pietschmann T. 1 1Hannover, 2Lübeck P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P122 Aufnahme der mikrobiologische Analyse von Gallensaft als Routineuntersuchung

bei endoskopischer retrograder Cholangiographie

(ERC) in die Leitlinien zur antibiotischen Therapie der fi eberhaften

Cholangitis: Ergebnisse einer prospektiven Studie

Negm A., Schott A., Vonberg R.-P., Schneider A. S., Manns M. P.,

Wedemeyer J., Lankisch T. O. Hannover

P123 Modulation der TGF-β abhängigen CTGF Induktion durch Caveolin-1

in Hepatozyten

Meyer C., Stump C., Müller A., Dooley S. Mannheim

P125 Die prophylaktische Ligatur blutungsgefährdeter Ösophagusvarizen

kann auch bei gleichzeitig vorliegenden Magenvarizen sicher und

effektiv durchgeführt werden

Schepke M., Biecker E., Appenrodt B., Heller J., Sauerbruch T. Bonn

Postermoderation: Dollinger M. Halle

P126 Klinische Bedeutung der HBs Antigen-Konzentration bei Patienten

mit chronischer HBV/HCV-Koinfektion

Potthoff A. 1 , Jaroszewicz J. 1 , Calle Serrano B. 1 , Deterding K. 1 , Wursthorn K. 1 ,

Flisiak R. 2 , Rifai K. 1 , Manns M. 1 , Tillmann H. L. 3 , Cornberg M. 1 , Wedemeyer H. 1

1 2 3 Hannover, Bialystok, Durham

P127 In vivo tracking of 111 In-Oxine labeled mesenchymal stem cells

following infusion in patients with advanced cirrhosis

Mirpour S., Gholamrezanezhad A., Saghari M., Malekzadeh R. Tehran

P128 Kupferüberladung führt zur Fragmentierung von Mitochondrienmembranlipiden:

Implikationen für die Pathogenese der

Lebertoxizität bei Morbus Wilson

Yurkova I. 1,2 , Fitzl G. 2 , Arnhold J. 2 , Huster D. 3 1Minsk, 2Leipzig, 3Magdeburg P129 Common genetic variation in the p53/mdm2 network and

cholangiocarcinoma susceptibility

Zimmer V. 1 , Grünhage F. 1 , Assmann G. 1 , Römer K. 1 , Pfreundschuh M. 1 ,

Sauerbruch T. 2 , Lammert F. 1 , Höblinger A. 2 1Homburg, 2Bonn P130 Hepatozytär differenzierte humane mesenchymale Stammzellen

verbessern die Leberregeneration nach Paracetamolintoxikation in

der Maus

Stock P. 1 , Dollinger M. M. 1 , Ebensing S. 1 , Hempel M. 1 , Fleig W. E. 2 ,

Seufferlein T. 1 , Christ B. 1 1Halle, 2Leipzig 201


202

Posterausstellung Donnerstag

P131 Das Interferon-sensitive Gen 15 (ISG15) hat eine provirale Funktion

im Rahmen der Hepatitis C Virus Infektion

Bröring R. 1 , Kottilil S. 2 , Trippler M. 1 , Jiang M. 1 , Lu M. 1 , Gerken G. 1 , Schlaak J. F. 1

1 2 Essen, Bethesda

P132 Selektive Induktion adaptiver regulatorischer CD4 + T-Zellen bei

chronischer Hepatitis C

Legende

Langhans B., Braunschweiger I., Arndt S., Vidovic N., Hoerauf A., Oldenburg J.,

Sauerbruch T., Spengler U. Bonn

P133 Fibrozyten hämatopoetischen Ursprungs sind Mediatoren der hepatischen

Fibrogenese im Abcb4 -/- Mausmodell der sklerosierenden

Cholangitis

Roderfeld M. 1 , Rath T. 1 , Tschuschner A. 1 , Graf J. 2 , Roeb E. 1 1 Gießen, 2 Marburg

P134 Die kritische Flickerfrequenz als Marker der minimalen hepatischen

Enzephalopathie bei Patienten vor und nach TIPS-Anlage

Biecker E., Hausdörfer I., Grünhage F., Strunk H., Sauerbruch T. Bonn

P135 Erhöhte eNOS- und erniedrigte Rho-kinase Aktivität sind assoziiert

mit der Entstehung der portal-hypertensiven Gastropathie bei der

humanen Leberzirrhose

Trebicka J., Wix C., Hennenberg M., Granzow M., Klein S., Appenrodt B.,

Anadol E., Heller J., Sauerbruch T. Bonn

Postermoderation: Ramadori G. Göttingen

P136 Der NF-ÐB Inhibitor Bortezomib führt zu einer deutlich erhöhten

Sterblichkeit nach Leberteilresektion

Sowa J.-P., Gu Y., Gerken G., Schlaak J. F. Essen

P137 The common bile salt export pump (ABCB11) p.A444V variant is

associated with BMI levels in the general population

Krawczyk M., Rusticeanu M., Grünhage F., Lammert F. Homburg

P138 Beta-3-Adrenozeptoren sind in aktivierten Sternzellen der humanen

und experimentellen Leberzirrhose verstärkt exprimiert

Trebicka J. 1 , Hennenberg M. 1 , Laleman W. 2 , Heller J. 1 , Sauerbruch T. 1 1Bonn, 2Leuven P139 Atorvastatin hemmt die Fibrogenese durch eine Hemmung der HSC

Aktivierung ohne Apoptoseinduktion

Trebicka J., Hennenberg M., Klösel J., Heller J., Sauerbruch T. Bonn

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P140 Bei der Leberzirrhose wird die Angiogenese durch glatte

Muskelzellen getrieben

Trebicka J., Hennenberg M., Ranabhat G., Raskopf E., Klein S., Granzow M.,

Gautsch S., Schmitz V., Heller J., Sauerbruch T. Bonn

P141 Bedeutung regulatorischer T-Zellen in einem Mausmodell der

autoimmunen Hepatitis

Derkow K., Eickmeier I., Seidel D., Wiedenmann B., Schott E. Berlin

P142 Wirksamkeit und Sicherheit von Sorafenib bei Patienten mit fortgeschrittenem

hepatozellulärem Karzinom (HCC): Zusammengefasste

Ergebnisse aus den Phase-III-Studien SHARP (Sorafenib HCC

Assessment Randomized Protocol) und AP (Asia-Pacifi c)

Hilgard P. 1,2 , Gerken G. 1 , Cheng A.-L. 3 , Qin S. 4 , Yu S. 5 , Pan H. 6 , Shan M. 7 , Nadel

A. 7 , Burock K. 8 , Lentini G. 9 , Zou J. 5 , Voliotis D. 7 , Llovet J. M. 10,11 ,

Bruix J. 11 1 Essen, 2 Mülheim, 3 Taiwan, 4 Nanjing, 5 Shanghai, 6 Hangzhou, 7 Montville,

8 Wuppertal, 9 Leverkusen, 10 New York, 11 Barcelona

P143 Wirksamkeit und Sicherheit von Sorafenib bei Patienten mit

hepatozellulärem Karzinom (HCC): Subanalyse der SHARP-Studie

auf Grundlage der BARCELONA CLINIC LIVER CANCER (BCLC)-

Klassifi kation

Blum H. E. 1 , Raoul J.-L. 2 , Sherman M. 3 , Shan M. 4 , Lentini G. 5 , Nadel A. 4 ,

Voliotis D. 4 , Llovet J. M. 6,7 , Bruix J. 7 1 Freiburg, 2 Rennes, 3 Toronto, 4 Montville,

5 Leverkusen, 6 New York, 7 Barcelona

P144 Expression von Fettsäuretransport-Proteinen und Death-Rezeptoren

in humanen primären Hepatozyten nach der Behandlung mit freien

Fettsäuren (FFA)

Sydor S., Kocabayoglu P., Treckmann J., Kaiser G., Gerken G., Canbay A. Essen

P145 Einfl uss makroskopischer Gefäßinvasion (MVI), extrahepatischer

Ausbreitung (EHS) und ECOG Performance Status (ECOG PS) auf den

Erkrankungsverlauf bei Sorafenib-behandelten Patienten mit fortgeschrittenem

hepatozellulärem Karzinom (HCC): Analyse zweier

randomisierter, doppelblinder Phase-III-Studien

Erhardt A. 1 , Bruix J. 2 , Cheng A.-L. 3 , Kang Y.-K. 4 , Tsao C.-J. 5 , Qin S. 6 ,

Lentini G. 7 , Zou J. 8 , Nadel A. 9 , Burock K. 10 , Voliotis D. 9 , Llovet J. M. 2,11

1 2 3 4 5 6 7 Düsseldorf, Barcelona, Taiwan, Seoul, Tainan, Nanjing, Leverkusen,

8 9 10 11 Shanghai, Montville, Wuppertal, New York

203


204

Posterausstellung Donnerstag

Postermoderation: Lohse A. Hamburg

P146 Suppression der Intrahepatischen Toll-like Rezeptor Signalkaskade

in Patienten mit chronischer Hepatitis B Infektion

Bockmann J. H., Lütgehetmann M., Volz T., Lohse A. W., Petersen J., Dandri M.

Hamburg

P147 The functional CCL2 promotor polymorphism -2518A>G is no risk

factor for the development of spontaneous bacterial peritonitis and

survival in decompensated liver cirrhosis

Grünhage F. 1 , Appenrodt B. 2 , Gentenmann M. 2 , Thyssen L. 2 , Schwartz S. 2 ,

Sauerbruch T. 2 , Lammert F. 1 1Homburg, 2Bonn P148 Exclusion of the functional FAS promoter polymorphism -670A>G

as a relevant factor for the development of advanced fi brosis or

cirrhosis in patients with chronic liver disease

Grünhage F. 1 , Krawczyk M. 1 , Goebel R. 1 , Sauerbruch T. 2 , Lammert F. 1

1 2 Homburg, Bonn

P149 DEGUM-Multizenterstudie zur Kontrastmittelsonographie bei

B-Bild-morphologisch unklarer Leberraumforderungen: Wann und

warum bleiben einige Läsionen auch nach Kontrastmittelsonographie

unklar bzw. werden fehlinterpretiert?

Bernatik T. 1 , Seitz K. 2 , Blank W. 3 , Schuler A. 4 , Dietrich C. F. 5 , v. Herbay A. 6 ,

Friedrich-Rust M. 7 , Kunze G. 8 , Becker D. 9 , Will U. 10 , Kratzer W. 11 , Albert F. W. 12 ,

Pachmann C. 13 , Dirks K. 14 , Strobel D. 1 1Erlangen, 2Sigmaringen, 3Reutlingen, 4 5 6 7 8 Geislingen, Bad Mergentheim, Tübingen, Frankfurt, Villingen-Schwenningen,

9 10 11 12 13 14 Eckernfoerde, Gera, Ulm, Kaiserslautern, Hamburg, Stuttgart

P150 Transforming Growth Factor (TGF)-beta potenziert die schädigende

Wirkung von Ethanol auf Hepatozyten: Zwei interagierende Signalwege

die zu Apoptose und Fibrose in der Leber führen

Gaitantzi H., Ciuclan L., Godoy P., Singer M. V., Dooley S., Breitkopf K.

Mannheim

P151 Tenofovir disoproxil fumarate (TDF) versus emtricitabine plus TDF

(FTC/TDF) for treatment of chronic hepatitis B (CHB) in patients with

persistent viral replication receiving adefovir dipivoxi

Berg T. 1 , Möller B. 1 , Gerken G. 2 , Zachoval R. 3 , Spengler U. 4 , Hartmann H. 5 ,

Snow-Lampart A. 6 , Oldach D. 6 , Sorbel J. 6 , Borroto-Esoda K. 6 , Frederick D. 6 ,

Rousseau F. 6 1Berlin, 2Essen, 3München, 4Bonn, 5Herne, 6Durham Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P152 Ein aminoterminal lokalisierter, basischer Leuzinzipper moduliert

Protein-Proteininteraktionen des Nichtstrukturproteins 4B des

Hepatitis C Virus

Welker M. W. 1 , Welsch C. 1,2 , Meyer A. 3 , Forestier N. 1 , Kronenberger B. 1 ,

Lengauer T. 2 , Piiper A. 1 , Zeuzem S. 1 , Sarrazin C. 1 1Frankfurt, 2Saarbrücken, 3Homburg P153 Two year safety and tolerability of tenofovir disoproxil fumarate

(TDF) treatment in HBeAg negative and HBEAG positive patients with

chronic hepatitis B (CHB)

Buggisch P. 1 , Manns M. 2 , Mauss S. 3 , Berg T. 4 , Teuber G. 5 , Petersen J. 1 ,

Schuchmann M. 6 , Zeuzem S. 5 , Marcellin P. 7 , Heathcote J. 8 , Sorbel J. 9 ,

Rousseau F. 9 1Hamburg, 2Hannover, 3Düsseldorf, 4Berlin, 5Frankfurt am Main,

6 7 8 9 Mainz, Clichy, Toronto, Durham

P154 Characteristics of HBeAg-positive patients chronically infectedwith

hepatitis b virus (HBV) who achieved hbsag loss/seroconversion

following tenofovir disoproxil fumarate (TDF) treatment

Petersen J. 1 , Manns M. 2 , Mauss S. 3 , Zeuzem S. 4 , Teuber G. 4 , Möller B. 5 ,

Heathcote J. 6 , Marcellin P. 7 , Sorbel J. 8 , Rousseau F. 8 1Hamburg, 2Hannover, 3 4 5 6 7 8 Düsseldorf, Frankfurt am Main, Berlin, Toronto, Clichy, Durham

P155 Serum cholesterol precursor and plant sterol levels indicate increased

de novo cholesterol synthesis and decreased intestinal cholesterol

absorption in German gallstone patients

Krawczyk M. 1 , Miquel J. F. 2 , Lütjohann D. 3 , Schirin-Shokan R. 4 , Lammert F. 1

1 2 3 4 Homburg, Santiago, Bonn, Aachen

Neurogastroenterologie und Motilität

Postermoderation: Keller J. Hamburg

P156 Pharmakologische und funktionelle Charakterisierung der nerval

P vermittelten Epithelantworten im Humandarm in vitro

Krüger D. 1 , Zeller F. 1 , Langer R. 2 , Schemann M. 1 1Freising, 2München P157

P

Duale Inhibition der PI(3)K-Akt-mTOR und der Ras-Raf-MEK-Erk½

Signalkaskade in neuroendokrinen Tumorzelllinien pankreatischen-,

midgut- und bronchialen Ursprungs

Zitzmann K., von Rüden J., Brand S., Göke B., Lichtl J., Spöttl G.,

Auernhammer C. J. München

205


206

Posterausstellung Donnerstag

P158 Peripheres CCKk-8s induziert dosisabhängig neuronale Aktivität in

Nesfatin-1 immunreaktiven Zellen des paraventrikulären Nukleus

des Hypothalamus in Ratten

Stengel A. 1 , Noetzel S. 1 , Inhoff T. 1 , Goebel M. 1 , Wisser A.-S. 1 , Wiedenmann B. 1 ,

Klapp B. F. 1 , Taché Y. 2 , Mönnikes H. 1 , Kobelt P. 1 1Berlin, 2Los Angeles

P159 Periphere Injektion von CCK-8s induziert C-Fos in CAR-positiven

Neuronen des paraventrikulären Nukleus des Hypothalamus in

Ratten

Kobelt P. 1 , Noetzel S. 1 , Inhoff T. 1 , Stengel A. 1 , Goebel M. 1 , Wisser A.-S. 1 ,

van der Voort I. 1 , Wiedenmann B. 1 , Klapp B. F. 1 , Tache Y. 2 , Mönnikes H. 1 1Berlin, 2Los Angeles

P160 Abdominelle Chirurgie aktiviert Nesfatin-1 immunopositive Gehirnkerne

bei Ratten

Goebel M. 1 , Stengel A. 1 , Wang L. 1 , Kobelt P. 2 , Mönnikes H. 2 , Taché Y. 1

1 2 Los Angeles, Berlin

P161 Existieren Unterschiede zwischen den Subtypen (Rom-III) der Funktionellen

Dyspepsie hinsichtlich der gastrointestinalen Motorik oder

Sensorik sowie einer veränderten Lebensqualität?

Haag S. 1 , Senf W. 1 , Tagay S. 1 , Heuft G. 2 , Gerken G. 1 , Talley N. 3 , Holtmann G. 1

1 2 3 Essen, Münster, Jacksonville

P162 The role of serotonin for gastrointestinal symptoms: Acute tryptophan

depletion increases nausea

Enck P., Mitschler D., Schumacher V., Muth E. M., Rieber N., Klosterhalfen S.

Tübingen

P163 Maintaining a strict vegan or vegetarian diet changes the colonic

microfl ora

Legende

Enck P. 1 , Lange B. 1 , Zimmer J. 1 , Zimmermann K. 2 , Klosterhalfen S. 1 ,

Frick J.-S. 1 1 Tübingen, 2 Herborn

P164 A 48-hour zero-calory diet signifi cantly alters physiological and

psychological functions

Enck P. 1 , Grau F. 1 , Salini A. 1 , Remmlinger S. 1 , Günther A. 1 , Haas T. 1 , Giel K. 1 ,

Rieber N. 1 , Herbert B. 1 , Zipfel S. 1 , Otto B. 2 , Bischoff S. 3 1Tübingen, 2München, 3Hohenheim P165 Charakterisierung der enterischen Glia sowie deren Interaktion mit

dem Immunsystem

Degenkolb N., Niess J.-H., Reimann J., Adler G., von Boyen G. Ulm

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

Postermoderation: Frieling T. Krefeld

P166 Untersuchungen zur Resorption des Phytopharmakons STW 5

(Iberogast ® ) seiner Hauptkomponente STW 6 (Iberis amara) und der

Cucurbitanine E und I an gastrointestinalen Präparaten der Ratte

Hoser S. 1 , Michael S. 1 , Ortwein J. 1 , Kelber O. 2 , Weiser D. 2 , Nieber K. 1 1 Leipzig,

2 Darmstadt

P167 Submucous rather than myenteric neurons are activated by

supernatants of mucosal biopsies from IBS patients

Li Q. 1 , Buhner S. 1 , Vignali S. 1 , Barbara G. 2 , De Giorgio R. 2 , Stanghellini V. 2 ,

Michel K. 1 , Schemann M. 1 1Freising Weihenstephan, 2Bologna P168 Diagnostik der Fruktosemalabsorption: H 2 -Atemtest mit 50g oder

mit 25g Fruktose?

Thon H.-J., Terjung B., Lüchters G., Bünnagel G. Bonn

P169 Veränderungen im neuronalen Netzwerk bei Triple A-Syndrom-assoziierter

Achalasie: eine histopathologische Analyse

Zimmer V. 1 , Vanderwinden J.-M. 2 , Strittmatter M. 3 , Schilling M. K. 1 , Hübner A. 4 ,

Lammert F. 1 1Homburg, 2Brussels, 3Merzig, 4Dresden P170 13 C-Oktansäureatemtest bei Patienten mit schwerer exokriner

Pankreasinsuffi zienz und eingeschränkter Lungenfunktion

Keller J., Andresen V., Rosien U., Layer P. Hamburg

P171 Der ORL (Orphan Opioid Rezeptor 1) reguliert die Ausbreitung myenterischer

Signale im Kolon der Maus

Sibaev A. 1 , Yüce B. 1 , Allescher H.-D. 2 , Göke B. 1 , Storr M. 3 1München, 2Garmisch- Partenkirhen, 3Alberta P172 Immune activation in functional dyspepsia: A result of psychological

co-morbidity?

Liebregts T. 1,2 , Adam B. 1,2 , Gururatsakul M. 2 , Talley N. J. 3 , Gerken G. 1 ,

Holtmann G. 1 1Essen, 2Adelaide, 3Jacksonville P173 Hormon regulated symptom fl uctuation in female patients with

functional dyspepsia

Adam B. 1,2 , Liebregts T. 1,2 , Gururatsakul M. 2 , Talley N. J. 3 , Gerken G. 1 ,

Holtmann G. 1 1Essen, 2Adelaide, 3Jacksonville 207


208

Posterausstellung Donnerstag

P174 Das pfl anzliche Therapeutikum STW 5 zur Behandlung von funktionellen

gastrointestinalen Erkrankungen bei Kindern von 3-14 Jahren

- eine prospektive nicht interventionelle Studie

Vinson B. 1 , Radke M. 2 1Darmstadt, 2Potsdam Postermoderation: Schemann M. Freising

P175 Veränderungen im serotonergen System bei Patienten mit

Divertikelkrankheit

Böttner M. 1 , Zorenkov D. 1 , Bruch H.-P. 2 , Roblick U. 2 , Wedel T. 1 1Kiel, 2Lübeck P176 Effekte von STW 5 und seinen Einzelextrakten auf die durch Histamin

stimulierte Sauerstoffradikalproduktion des Mäuseileums

Wald K. 1 , Kelber O. 2 , Weiser D. 2 , Laufer S. 1 , Heinle H. 1 1Tübingen, 2Darmstadt P177 Anti-proliferative und pro-apoptotische Mechanismen von Iberogast ®

Legende

Bonaterra G. A. 1 , Kelber O. 2 , Zügel S. 1 , Traut U. 1 , Weiser D. 2 , Metz J. 3 ,

Kinscherf R. 1 1 Mannheim, 2 Darmstadt, 3 Heidelberg

P178 Einfl uss von STW5 (Iberogast ® ) und STW6 (Iberis amara) auf die

elektrophysiologischen Membranparameter und Strom-Spannungs-

Kennlinien humaner Makrophagen

König J. 1 , Siegert F. 1 , Kelber O. 2 , Weiser D. 2 , Nieber K. 1 1 Leipzig, 2 Darmstadt

P179 Neue Einblicke in die Ghrelin-Sekretion unter verschiedenen metabolischen

Bedingungen: Anwendung der neuen RAPID-Methode

Stengel A. 1 , Goebel M. 1 , Wang L. 1 , Reeve Jr. J. 1 , Kobelt P. 2 , Mönnikes H. 2 ,

Taché Y. 1 1Los Angeles, 2Berlin P180 Wirkung von STW 5( Iberogast ® ) auf die Vitalität von Caco-2 Zellen

Schwalbe M. 1 , Oehme S. 1 , Abraham G. 1 , Ungemach F. R. 1 , Kelber O. 2 ,

Weiser D. 2 , Nieber K. 1 1 Leipzig, 2 Darmstadt

P181 Kämpferol - ein Flavanoid des Iberis amara Extraktes (STW 6) von

Iberogast ® - und der Gesamtextrakt hemmen elektrisch induzierte

Kontraktionen des Ileums und modulieren elektrophysiologische

Parameter im proximalen Kolon der Maus

Yüce B. 1 , Sibaev A. 1 , Kelber O. 2 , Raab M. 1 , Müller M. 1 , Kreis M. 1 , Göke B. 1 ,

Storr M. 3 1München, 2Darmstadt, 3Calgary P182 Stuhlinkontinenz als Langzeitkomplikation nach konformaler

3D-Radiatio der Prostata

Seidl H. 1 , Pehl C. 1,2 , Gundling F. 1 , Astner S. 1 , von der Au A.-C. 1 , Schepp W. 1 ,

Geinitz H. 1 1München, 2Vilsbiburg P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P183 Sind bei Patienten mit Reizdarmsyndrom die rektale Sensitivität und

Compliance assoziiert mit Geschlecht, Alter oder Body Mass Index?

Andresen V., Sumenko A., Hohendorf H., Keller J., Layer P. Hamburg

Endoskopie

Postermoderation: Meining A. München

P184 Führt der Gebrauch einer neuen Technologie oder Studienbetei-

P ligung zu einer Steigerung der Adenom-Detektionsrate?- Eine

vergleichende Studie von 4700 Vorsorge-Koloskopien (Berlin Colonoscopy

Project 4, BECOP-4)

Adler A. 1 , Aminalai A. 1 , Aschenbeck J. 1 , Drossel R. 1 , Mayr M. 1 , Scheel M. 1 ,

Schröder A. 1 , Kauf A.-M. 1 , Yenerim T. 1 , Gauger U. 1 , Roll S. 1 , Papanikolaou I. 1 ,

Giannakoulopoulou E. 1 , Stange G. 1 , Altenhofen L. 1 , Wiedenmann B. 1 , Rösch T. 2

1 2 Berlin, Hamburg

P185 Häufi gste Ursachen für eine Bolusimpaktion in der Speiseröhre:

Eosinophile Ösophagitis und Refl uxösophagitis

Kirchner G., Endlicher E., Gelbmann C., Ott C., Klebl F., Schölmerich J.,

Zuber-Jerger I. Regensburg

P186 Erlaubt die HR-Endoskopie plus Essigsäure den Verzicht auf die

4-Quadrantenbiopsien? Eine Effi zienz- und Kostenanalyse bei 608

Patienten mit Barrettösophagus

Pohl J., Pech O., May A., Manner H., Ell C. Wiesbaden

P187 Doppelballon- versus Single-Ballon-Enteroskopie:

Eine randomisierte, verblindete Multicenter-Studie

Domagk D. 1 , Aktas H. 2 , Mensink P. 2 , Aabakken L. 3 , Lenz P. 1 ,

Ullerich H. 1 , Meister T. 1 , Lügering A. 1 , Domschke W. 1 , Bretthauer M. 3,4

1 2 3 4 Münster, Rotterdam, Oslo, Boston

P188 Prospektive klinische Evaluation eines neuartigen peroralen Video-

NBI-Cholangioskopes

Seelhoff A., Schumacher B., Neuhaus H. Düsseldorf

P189 Endoskopische Resektion mukosaler Ösophaguskarzinome - gibt es

einen Unterschied zwischen Barrett- und Plattenepithelkarzinomen?

Pech O., Manner H., May A., Pohl J., Gossner L., Ell C. Wiesbaden

P190 Verschluss einer ösophagotrachealen Fistel durch endoskopische

Naht

Fähndrich M., Sandmann M., Heike M. Dortmund

209


210

Posterausstellung Donnerstag

P191 Confokale Laserendomikroskopie zur Verlaufsbeobachtung

und Ausschluss einer Abstoßungsreaktion: Fallbericht einer

erfolgreichen Dünndarmtransplantation

Schäfer C., Müller S., Göke B., Jauch K.-W., Gräb C. München

P192 Mediastinal and esophageal injuries following radiofrequency

ablation of atrial fi brillation

Legende

Lenze F., Zellerhoff S., Meister T., Milberg P., Köbe J., Wasmer K., Mönning G.,

Breithardt G., Domschke W., Eckardt L., Ullerich H. Münster

P193 Computer-aided classifi cation of colorectal polyps based on vascular

patterns

Tischendorf J. J. W. 1 , Gross S. 1 , Winograd R. 1 , Hecker H. 2 , Auer R. 1 , Behrens A. 1 ,

Trautwein C. 1 , Aach T. 1 , Stehle T. 1 1Aachen, 2Hannover P194 Value of magnifying endoscopy in classifying colorectal polyps based

on vascular pattern

Tischendorf J. J. W. 1 , Schirin-Shokan R. 1 , Streetz K. 1 , Meyer M. 1 , Gaßler N. 1 ,

Hecker H. 2 , Wasmuth H. E. 1 , Tacke F. 1 , Trautwein C. 1 , Winograd R. 1 1Aachen, 2Hannover Postermoderation: Ell C. Wiesbaden

P195 Einsatz der endoskopischen Mukosaresektion (EMR) und Submukosadissektion

(SMD) zur Entfernung größfl ächiger Läsionen - eine

aktuelle single center-Datenanalyse

Kalmar G., Klinger C., Wehrmann K., Kayser T., Herrmann G., Caca K.

Ludwigsburg

P196 Evaluation fi brotischer Gallengang-Stenosen durch die konfokale

Laserendomikroskopie (CFE)

Schäfer C., Assmann W., Sroka R., Thormann M., Wagner A., Göke B.,

Schirra J. München

P197 Etablierung eines Tiermodells zur Induktion einer fi brotischen

Stenose im DHC

Schäfer C., Assmann W., Sroka R., Thormann M., Wagner A., Göke B.,

Schirra J. München

P198 Endoskopische Metallstentimplantation zur Therapie von malignen

Kolonstenosen - die Augsburger Erfahrungen

Gölder S., Schöler C., Probst A., Scheubel R., Messmann H., Bittinger M.

Augsburg

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P199 In vivo konfokale Mini-Laparoskopie mit Nahezu-Infrarot-Licht: Eine

neue Methode zur intravitalen Mikroskopie der menschlichen Leber

Götz M. 1 , Deris I. 1 , Vieth M. 2 , Galle P. R. 1 , Neurath M. F. 1 , Kiesslich R. 1 1Mainz, 2Bayreuth P200 In vivo molekulare Darstellung von VEGF beim kolorektalen

Karzinom mittels konfokaler Laserendomikroskopie

Foersch S., Kiesslich R., Waldner M., Galle P. R., Neurath M. F., Goetz M. Mainz

P201 Einsatz der Singleballonenteroskopie zur ERCP bei postoperativ

veränderter Anatomie

Lenze F., Meister T., Rijcken E., Domagk D., Lügering A., Domschke W.,

Ullerich H. Münster

P202 Ösophagusstenosen bei Epidermolysis bullosa dystrophica: Neue

Technik der retrograden endoskopischen Dilatation via Gastrostoma

Vowinkel T., Hahnenkamp K., Venherm S., Frosch M., Senninger N.,

Tübergen D. Münster

P203 Transgastrale und transduodenale Drainagetherapie infi zierter

Pankreaspseudozysten und Pankreasnekrosen

Rosenbaum A., Schweizer S., Mairhofer C., Richter H., Schilling D. Mannheim

P204 Verlängerung der Passagezeit in der Kapselendoskopie

Loeff P., Schulte-Fischedick A., Barner M., Benz C. Köln

P205 Wertigkeit der Videokapselkoloskopie in der Detektion kolorektaler

Polypen in einem Vorsorgekollektiv

Strubenhoff J., Dautel P., Dücker C., Karagiannis S., Faiss S. Hamburg

Postermoderation: Fritscher-Ravens A. Kiel

P206 Kapselendoskopie verbessert die diagnostische Effektivität der

Doppelballon-Enteroskopie (DBE) bei Patienten mit unklarer

gastrointestinaler Blutung

Fry L. C. 1,2 , Neumann H. 1 , von Arnim U. 1 , Malfertheiner P. 1 , Mönkemüller K. 1,2

1 2 Magdeburg, Bottrop

P207 Lernkurve der endoskopisch retrograden Cholangiopankreatographie

(ERCP) mittels Doppel-Ballon Enteroskopie (DBE) Technik

Neumann H. 1 , Fry L. C. 1,2 , Malfertheiner P. 1 , Mönkemüller K. 1,2 1Magdeburg, 2Bottrop 211


212

Posterausstellung Donnerstag

P208 Die mittlere gastrointestinale Blutung und der Einsatz der

Notfallendoskopie mit dem Doppel-Ballon Enteroskop (DBE)

Mönkemüller K. 1,2 , Neumann H. 1 , Meyer F. 1 , Rickes S. 3 , Malfertheiner P. 1 ,

Fry L. C. 1,2 1Magdeburg, 2Bottrop, 3Halberstadt P209 Vergleich der Single-Balloon Enteroskopie (SBE) mit der Doppel-

Ballon Enteroskopie (DBE) zur Durchführung einer ERCP bei

Patienten mit Roux-Y Anastomose

Neumann H. 1 , Fry L. C. 1,2 , Malfertheiner P. 1 , Mönkemüller K. 1,2 1Magdeburg, 2Bottrop P210 Häufi gkeit maligner Dünndarmtumore bei Patienten die eine

Doppel-Ballon Enteroskopie (DBE) aufgrund einer unklaren

gastrointestinalen Blutung erhalten

Neumann H. 1 , Fry L. C. 1,2 , Rickes S. 3 , Küster D. 1 , Malfertheiner P. 1 ,

Mönkemüller K. 1,2 1Magdeburg, 2Bottrop, 3Halberstadt P211 Biliäre Infektionen / Kolonisationen: Häufi gkeit, Risikofaktoren und

Auswirkungen auf das Überleben

Gotthardt D., Weiss K. H., Sauer P. Heidelberg

P212 Korrelation von EUS-Elastographie mit Fibrose und Tumorgrading

bei malignen Pankreas-Läsionen

Schrader H., Wiese M., Ellrichmann M., Menge B. A., Tannapfel A., Belyaev O.,

Uhl W., Schmidt W. E., Meier J. J. Bochum

P213 Biodegradierbare Stents zur Therapie benigner Stenosen des

Ösophagus - erste klinische Erfahrungen

Probst A., Bittinger M., Messmann H. Augsburg

P214 Zunehmende endoskopische Behandlung von Anastomoseninsuffi zienzen

nach Magenhochzug - ein 20 Jahre Rückblick

Brangewitz M., Helfritz F., Winkler M., Keimer S., Klempnauer J., Manns M. P.,

Schneider A., Wedemeyer J. Hannover

P215 Polypektomie mittels Diathermieschlinge: Verbessert die Unterspritzung

der Polypen vor Abtragung („injection assisted polypectomy“)

die histologische Beurteilbarkeit?

Caro C. 1 , Lux A. 1 , Küster D. 1 , Neumann H. 1 , Fry L. C. 1,2 , Malfertheiner P. 1 ,

Mönkemüller K. 1,2 1Magdeburg, 2Bottrop P216 Endoskopische Adipositas-Therapie - Erfahrungen mit dem

Magenballon

Wallstabe I., Bley T., Haberzettl D., Weimann A. Leipzig

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

Postermoderation: Hollerbach S. Celle

P217 Flache Adenome sind die vorherrschende Läsion bei HNPCC

Familien

Hüneburg R. 1 , Lammert F. 1,2 , Rabe C. 1 , Rahner N. 1 , Kahl P. 1 , Büttner R. 1 ,

Propping P. 1 , Sauerbruch T. 1 , Lamberti C. 1,3 1Bonn, 2Homburg, 3Coburg P218 Chromokoloskopie ist der aktuelle Goldstandard in der Vorsorge bei

HNPCC Patienten

Hüneburg R. 1 , Sauerbruch T. 1 , Lamberti C. 1,2 1Bonn, 2Coburg P219 High defi nition plus Koloskopie mit i-Scan Funktion ist der Standardkoloskopie

in der Erkennung und Charakterisierung von neoplastischen

Veränderungen überlegen - eine prospektive randomisierte

Studie

Hoffman A., Fahriye S., Goetz M., Mudter J., Biesterfeld S., Galle P. R.,

Neurath M. F., Kiesslich R. Mainz

P220 High defi nition Endoskopie (HD+) in Kombination mit i-Scan

and Chromoendoskopie identifi ziert zuverlässig minimale

Veränderungen in NERD Patienten

Hoffman A., Deris N., Goetz M., Mudter J., Biesterfeld S., Galle P. R.,

Neurath M. F., Kiesslich R. Mainz

P221 Einsatz eines neuartigen Gewebe-Ankers zur Endoskopischen

Submukosadissektion (ESD)

Schmidt A., von Renteln D., Caca K. Ludwigsburg

P222 Biliäre Komplikationen nach Lebertransplantation: Erfolgreiche

endoskopische Therapie mit temporären selbstexpandierenden

Metallstents

Sauer P., Gotthardt D., Weiss K.-H., Chahoud F., Schaible A. Heidelberg

P223 Management bei Buried Bumper Syndrom: Neue endoskopische

minimal invasive Push-Methode

Müller-Gerbes D., Aymaz S., Dormann A. Köln

P224 Selbstexpandierende Metallstents vs. Polyethylenstents zur

palliativen Therapie von Patienten mit fortgeschrittenem

Pankreaskarzinom

Weber A., Mittermeyer T., Wagenpfeil S., Schmid R. M., Prinz C. München

213


214

Posterausstellung Donnerstag

P225 Vergleich entzündlicher Komplikationen und der Metastasierung

an der Gastrostomiefi stelbei Verwendung des Freka- PEXACT- Systems

® mit der Fadendurchzugsmethode zur Anlage einer perkutanen

endoskopischen Gastrostomie bei Patienten mit epithelialen

Tumoren des oberen Gastrointestinal-Traktes

Legende

Liese S., Schiefke F., Schiefke I., Fischer J., Hemprich A., Mössner J., Teich N.

Leipzig

P226 Strategie zur Kostenminimierung bei der mittleren intestinalen

Blutung: Kapselendoskopie vs. Doppelballonenteroskopie

Albert J. G. 1 , Nachtigall F. 2 , Dollinger M. M. 2 , Gittinger F. S. 2 , Hollerbach S. 3 ,

Wienke A. 2 , Wiedbrauck F. 3 1Frankfurt, 2Halle, 3Celle P227 Narrow-Band Imaging für die Computer-unterstützte Diagnose bei

Patienten mit Barrett-Ösophagus

Zopf S., Kage A., Münzenmayer C., Wittenberg T., Hahn E. G., Raithel M.

Erlangen

Postermoderation: Kießlich R. Mainz

P228 Endoskopischer Verschluss von Ösophagus-Perforationen mittels

eines retrahierbaren beschichteten Nitinol-Stents: Eine randomisierte

tierexperimentelle Studie

Schmidt A. 1 , von Renteln D. 1 , Gieselmann M. 2 , Gutmann T. 2 , Caca K. 1

1 2 Ludwigsburg, Mannheim

P229 Einsatz eines biodegradierbaren Stents bei malignen Stenosen des

Ösophagus vor neoadjuvantem oder defi nitivem Therapieansatz

Krummenerl P., Dollinger M., Zschorn C., Seufferlein T. Halle

P230 Endoskopisch primär nicht zu bergende Gallenwegskonkremente:

Retrospektive Ergebnisse und Langzeitergebnisse nach kombiniertem

Einsatz von ERCP und extrakorporaler Stoßwellenlithotripsie

(ESWL) bei 74 Patienten

Berssenbrügge C., Meister T., Bahlo H., Heinzow H. S., Ullerich H.,

Domschke W., Domagk D. Münster

P231 Einfl uss der Koloskopievorbereitung mit Macrogol 4000 (Oralav) auf

Serum-Elektrolyte, Osmolarität und renale Retentionsparameter

Huber W., Grosser M., Frimberger E., Bajbouj M., Prinz C., Ludwig L., Ebert M.,

Meining A., Saur D., Neu B., Schmid R. M. München

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

P232 Erste Ergebnisse der konfokalen-Sondenbasierten Lasermikroskopie

über eine Punktionsnadel zur Beurteilung der in-vivo Histologie

intraabdomineller Organe in einem Schweinemodell

Becker V. 1 , von Delius S. 1 , Voermans R. 2 , Woodward T. 3 , Fockens P. 2 ,

Wallace M. 3 , Meining A. 1 1München, 2Amsterdam, 3Jacksonville P233 Temoporfi n basierte Photodynamische Therapie der

extrahepatischen Gallenwege: Sicherheit und Überleben

Denzer U. W. 1 , Hofer A. 1 , Hillert C. 1 , Nahsan B. 1 , Soehendra N. 1 , Berr F. 2 ,

Lohse A. W. 1 1Hamburg, 2Salzburg P234 Radiofrequenzablation zur Behandlung des neoplastischen

Barrettösophagus

Bajbouj M. 1 , Madisch A. 2 , Mayr U. 1 , Becker V. 1 , Schmid R. M. 1 , Miehlke S. 3 ,

Meining A. 1 1München, 2Hannover, 3Dresden P235 Endosonographische Elastographie im Vergleich zur EUS und EUSgestützten

Feinnadelpunktion bei der Abklärung von Pankreasraumforderungen.

Eine prospektive Studie an 30 Patienten

Simon P. 1 , Dickson E. J. 2 , Lerch M. M. 1 , Carter C. R. 2 , McKay C. J. 2 1Greifswald, 2Glasgow P236 Single-Ballon-Enteroskopie-System - Einsatz zur Diagnostik und

Therapie im Dünndarm im klinischen Alltag

Helmstädter L., Hartmann D., Jakobs R. Ludwigshafen

P237 Die Genauigkeit der Endosonographie beim präoperativen Staging

von Ösophaguskarzinomen: Untersuchung in einem „high-volume“

Center

Pech O., Günter E., Ell C. Wiesbaden

Postermoderation: Neuhaus H. Düsseldorf

P238 Prospective evaluation of a new mode of the VIO 300D -Argon-

Plasma-Coagulation (APC) -system for coagulation of gastrointestinal

angiodysplasias: Effectivity and safety of PRECISE APC

Eickhoff A. 1,2 , Rothsching M. 2 , Eickhoff J. C. 3 , Enderle M. 4 , Riemann J. F. 2 ,

Jakobs R. 2 1Hamburg, 2Ludwigshafen, 3Madison, 4Tübingen P239 Effectivity of current sterility methods for transgastric access NOTES

procedures: Results of a randomized porcine study

Eickhoff A. 1,2 , Vetter S. 2 , von Renteln D. 3 , Caca K. 3 , Kähler G. 4 , Riemann J. F. 2 ,

Jakobs R. 2 1Hamburg, 2Ludwigshafen, 3Ludwigsburg, 4Mannheim 215


216

Posterausstellung Donnerstag

P240 Prospektiv randomisierte Studie zum Vergleich zwischen der Spiral-

Enteroskopie (SE) und der Doppelballonenteroskopie (DBE) in der

Dünndarmdiagnostik

Adler A. 1 , Eckardt A. 1 , Veltzke-Schlieker W. 1 , Papanikolaou I. 1 ,

Giannakoulopoulou E. 1 , Wiedenmann B. 1 , Rösch T. 2 1Berlin, 2Hamburg P241 Outcome of covered esophageal stents for the palliation of malignant

dysphagia: Long-term results from the Ludwigshafen esophageal

cancer register

Eickhoff A. 1,2 , Schlott C. 2 , Striegel J. 2 , Eickhoff J. C. 3 , Riemann J. F. 2 , Jakobs R. 2

1 2 3 Hamburg, Ludwigshafen, Madison

P242 Risikofaktoren für Blutungskomplikationen nach Ösophagusvarizenligaturen

- eine retrospektive Analyse

Grothaus J., Petrasch F., Mössner J., Schiefke I., Hoffmeister A. Leipzig

P243 Endoskopische Submukosadissektion (ESD) im Kolorectum -

Erfolgsraten, Rezidive und Komplikationen

Golger D., Probst A., Pommer B., Arnholdt H., Anthuber M., Messmann H.

Augsburg

P244 Einfl uss der Röntgendurchleuchtung auf die Doppelballon-

Enteroskopie: Ergebnisse einer prospektiv-randomisierten

Studie an 156 Patienten

Manner H., May A., Pohl J., Färber M., Ell C. Wiesbaden

P245 Es sieht aus wie ein Cholangiokarzinom - aber ist es auch eines?

Cholangioskopie mit dem SpyGlass-System zur Diagnose von

Cholangiokarzinomen bei Patienten mit Primär Sklerosierender

Cholangitis

Dechêne A. 1 , Hilgard P. A. 2 , Gerken G. 1 , Zöpf T. 3 1Essen, 2Mülheim a.d. Ruhr,

3Düsseldorf P246 Wie weit können wir bei der endoskopischen Therapie des Barrettfrühkarzinoms

in die Tiefe gehen? Messung der submukosalen Invasionstiefe

bei endoskopisch therapierten und operierten Patienten

Manner H. 1 , Vieth M. 2 , Heuberger D. 1 , Pech O. 1 , May A. 1 , Pohl J. 1 , Ell C. 1

1 2 Wiesbaden, Bayreuth

P247 SpyGlass Cholangioskopie - Indikationen und Ergebnisse

Dechêne A. 1 , Hilgard P. A. 2 , Gerken G. 1 , Zöpf T. 3 1Essen, 2Mülheim a.d. Ruhr,

3Düsseldorf Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

DGAV

CALGP

Postermoderation: Hopt U. T. Freiburg

CP001 Erfolgsraten endoskopischer Bougierungstherapie von benignen

Gallengangsstenosen

Mürbeth A., Thoma S., Gelbmann C. M., Klebl F., Kirchner G., Scherer M.,

Schlitt H., Schölmerich J., Zuber-Jerger I. Regensburg

CP002 Experimentelle Untersuchungen zur Argonplasma- (APC) und

Heliumplasmakoagulation (CPC) an Schweinelebern in vivo

Glowka T. 1 , Standop J. 1 , Kalff J. 1 , Hirner A. 1 , Tolba R. 2 1Bonn, 2Aachen CP003 Teleskop- versus modifi zierte Blumgart-Anastomose bei

Whipple‘scher OP - eine prospektive Analyse

Murnauer S., Geissler B., Anthuber M. Augsburg

CP004 LigaSure versus conventional dissection technique in

pancreaticoduodenectomy: A pilot study

Gehrig T., Müller-Stich B. P., Kenngott H., Fischer L., Mehrabi A.,

Büchler M. W., Gutt C. N. Heidelberg

CP005 Auswirkungen einer Heat-shock-protein 90 (HSP90) Blockade auf

die Leberregeneration in experimentellen Modellen in vivo

Stöltzing O. 1 , Hackl C. 2 , Lang S. 2 , Moser C. 2 , Weiss T. 2 , Lang H. 1 ,

Hellerbrand C. 2 , Schlitt H. J. 2 1Mainz, 2Regensburg CP006 Die frühelektive Cholezystektomie bei der akuten Cholezystitis

Dimitriou I., Reckmann B., Betzler M. Essen-Rüttenscheid

CP007 Klinische Auswirkungen der Kachexie bei Patienten mit Pankreaskarzinom

und chronischer Pankreatitis - gibt es Unterschiede?

Bachmann J. 1 , Ketterer K. 1 , Bömicke W. 2 , Bauer M. 2 , Büchler M. W. 2 ,

Friess H. 1 , Martignoni M. E. 1 1München, 2Heidelberg CP008 Pankreatogastrostomie als sicheres Konzept nach partieller

Duodenopankreatektomie

Taylessani C., Petersen S., Gerstenberg M., Pohland C., Schwenk W.,

Teichmann W. Hamburg

217


218

Posterausstellung Donnerstag

CP009 Expressionsmuster Glykolyse assozierter Proteine im humanen

hepatozellulären Karzinom

Benckert C. 1 , Cramer T. 2 , Daskalow K. 2 , Thelen A. 1 , Rohwer N. 2 ,

Wiedenmann B. 2 , Jonas S. 1 1Leipzig, 2Berlin CP010 Kombinationstherapie von niedrig-dosiertem Suramin und

Gemcitabine beim Pankreaskarzinom

Schellhaas E., Hotz B., Buhr H. J., Hotz H. G. Berlin

CP011 Second-Look-Operation bei zuvor als inoperabel eingestuftem

Pankreaskarzinom

Warnick P., Glanemann M., Bahra M., Jacob D., Neuhaus P. Berlin

CP012 Prognostische Faktoren für maligne Entartung bei intraduktalpapillär-muzinösen

Tumoren (IPMT) des Pankreas

Sülberg D., Chromik A. M., Janot M., Kersting S., Tannapfel A., Uhl W.

Bochum

CP013 Das chondroid differenzierte Hamartom -

ein seltener mesenchymaler Tumor der Leber

Pieper F. A., Lazarou L., Scheele J., Barth T. F. E., Henne-Bruns D. Ulm

CP014 Analyse von microRNAs beim duktalen Adenokarzinom des

Pankreas- welches ist die Methode der Wahl?

Mees S. T., Mardin W., Senninger N., Haier J. Münster

CP015 Iatrogene Gallengangsverletzungen, Therapie und

Vermeidungsstrategien

Bektas H. Hannover

Postermoderation: Bechstein W. O. Frankfurt

CP016 Quantifi zierung des Kühleffektes intrahepatischer Gefäße ex-situ

auf das Destruktionsvolumen bei der Radiofrequenzablation

Lehmann K. S. 1 , Frericks B. B. 1 , Knappe V. 1 , Schenk A. 2 , Holmer C. 1 ,

Zurbuchen U. 1 , Peitgen H. O. 2 , Buhr H. J. 1 , Ritz J. P. 1 1Berlin, 2Bremen CP017 Interleukin-29 verzögert bzw. inhibiert im murinen Tumormodell

das Tumorwachstum HCV-assoziierter hepatozellulärer Karzinome

Schwarz B. F., Beigel F., Ischenko I., de Toni E., Brand S., Jauch K.-W.,

Bruns C. München

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

CP018 In-vivo-Messung der hepatischen Mikrozirkulation nach

mesenteriko-portalem Bypass (REX-Shunt)

Rauchfuß F., Scheuerlein H., Ludewig S., Überrück T., Heise M., Zanow J.,

Settmacher U. Jena

CP019 Das Resektionsausmass und ein Diabetes mellitus aber weder eine

präoperative Chemotherapie noch ein chemotherapie-assoziierter

Leberschaden beeinfl ussen die Komplikationsrate nach Resektion

kolorektaler Lebermetastasen

Makowiec F., Möhrle S., Hopt U. T., Opitz O. G., zur Hausen A. Freiburg

CP020 Chirurgische Therapie des GIST: Ergebnisse nach Leberresektion

Chopra S. S., Bretschneider T., Schmidt S. C., Neuhaus P., Schumacher G.

Berlin

CP021 Zink-Alpha2-Glykoprotein: Ein neuer Tumorsuppressor im

Pankreaskarzinom

Michalski C. W., Kong B., Friess H., Kleeff J. München

CP022 Liver resection for metastatic disease prolongs survival in renal cell

carcinoma

Bruns C., Staehler M., Haseke N., Stadler T., Angele M., Stief C., Jauch K.-W.

München

CP023 Bedeutung des arteriellen und portalen Blutfl usses für das

Organüberleben nach Lebertransplantation

Angele M. K. 1 , Bäuerlein F. 1 , Mayr S. 1 , Pratschke S. 1 , Zachoval R. 1 , Bruns C.

J. 1 , Graeb C. 1 , Jauch K.-W. 1 , Löhe F. 2 1München, 2Landshut CP024 Hat die milzerhaltende Pankreaslinksresektion ein besseres

Outcome bei gutartigen und semimalignen Erkrankungen im

Pankreasschwanz?

Janot M. S., Chromik A. M., Kersting S., Sülberg D., Belyaev O., Seelig M. H.,

Uhl W. Bochum

CP025 Die Kosten der onkologischen Leberresektion - Bedeutung des

Operationsverfahrens und der postoperativen Leberfunktion

Lock J. F., Reinhold T., Malinowski M., Neuhaus P., Stockmann M. Berlin

219


220

Posterausstellung Donnerstag

CP026 Der seltene Fall: Intrathorakales „Upside Pancreas“ mit Cholestase

Legende

Basar T., Schaefer C., Ulmer C., Thon K. P., Lamadé W. Stuttgart

CP027 Die periphere Mobilisation von CD34+ und CD133+ Stammzellen

nach klinischer partieller Hepatektomie ist Resektionsvolumenabhängig

und korreliert mit HGF, SDF-1 und IGF-1 im Serum

Schulte am Esch J., Ralemska M., Schmelzle M., Krieg A., Alexander A.,

Tustas R. Y., Fürst G., Klein M., Bruns I., Haas R., Eisenberger C. F., Topp S. A.,

Knoefel W. T. Düsseldorf

CP028 TULC - Total Umbilikale Laparoskopische Cholezystektomie.

Ein neuer Ansatz in der narbenfreien Gallenblasenchirurgie

Petridis C., Klein B., Parzhuber A., Rau H.-G. Dachau

CP029 Chirurgische Therapie des hilären cholangiozellulären Karzinoms.

Eine retrospektive klinisch-pathologische Untersuchung von 242

Patienten.

Achilles E. G., Bartoschek J., Pollok J. M., Fischer L., Nashan B., Klinik für

Hepatobiliäre Chirurgie und Tranplantationschirurgie, Universitätsklinikum

Hamburg, Martinistr. 52, 20246 Hamburg Hamburg

CP030 Laparoskopische Leberchirurgie in Deutschland -

Ergebnisse einer Umfrage

Kleemann M., Bruch H. P. Lübeck

CAOGI

Postermoderation: Sendler A. Herne

CP031 Prädiktionsmodell der Lymphknotenmetastasierung beim Ösophagusfrühkarzinom

unter Einschluß der D2-40 Immunhistochemie

und Metaanalyse der Literatur

Gockel I., Domeyer M., Sgourakis G. G., Schimanski C. C., Möhler M.,

Junginger T., Kirkpatrick C. J., Lang H., Hansen T. Mainz

CP032 Mesenteriale Durchblutungsstörungen - wann besteht eine

Indikation zur operativen Therapie?

Bickel K. Eisenach

CP033 Laparoskopische Semifundoplicatio nach Dor oder Toupet -

eine prospektive randomisierte Studie

Böttger T. C., Beardi J., Umlauf S. Bensheim

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

CP034 Ösophagusperforation: Eine retrospektive Analyse über Ätiologie,

Diagnostik und Therapie in einer Klinik der Maximalversorgung

Troja A. 1 , Hempen H.-G. 2 , Seifert H. 2 , Raab H.-R. 2 1Celle, 2Oldenburg CP035 Einsatz des Endo-V.A.C.-Verfahrens bei Naht-Insuffi zienzen des

Oesophagus

Ahrens M., Schulte T., Egberts J., Grimm H., Bröring D. C., Schniewind B. Kiel

CP036 Vergleichende Studie zur Untersuchung von Fluoropyrimidin- und

Taxanhaltigen Protokollen zur neoadjuvanten Therapie von Karzinomen

des ösophagogastralen Übergangs oder des Magens

Allali M. 1 , Schultheis B. 1 , Bergmann U. 1 , Kummer G. 1 , Sendler U. 1 ,

Tannapfel A. 2 , Strumberg D. 1 , Sendler A. 1 1Herne, 2Bochum CP037 Therapie einer postoperativen Anastomoseninsuffi zienz im oberen

Gastrointestinaltrakt mit selbstexpandierenden Metallstents

Feith M., Theisen J., Friess H. München

CP038 Geringe Frequenz von Lymphknotenmetastasen im Milzhilus bei

proximalen Magenkarzinomen: Argument gegen eine Splenektomie

Schulte C., Alakus H., Drebber U., Metzger R., Hölscher A. H., Mönig S. P. Köln

CP039 Der Gastro-Omental free Flap zur Rekonstrution des zervikalen

Ösophagus

von Pichler M., Albrecht J., Askevold I., Padberg W. Giessen

CP040 Einfl uss der Histologie auf die Rate der „Complete Responder” nach

neoadjuvanter Therapie des fortgeschrittenen Ösophaguskarzinoms

Bollschweiler E., Metzger R., Mönig S. P., Vallböhmer D., Hölscher A. H. Köln

CP041 Pouch oder kein Pouch nach totaler Gastrektomie: Metaanalyse und

systematischer Review

Gertler R., Rosenberg R., Feith M., Schuster T., Friess H. München

CP042 Stapler Pyloroplastie: Eine sichere und schnelle Alternative

Oezcelik A., DeMeester S. R., Ayazi S., Abate E., Zehetner J., Hagen J. A.,

Banki F., Lipham J. C., DeMeester T. R. Los Angeles

CP043 Perioperatives Outcome von Patienten mit neoadjuvant chemotherapiertem

Adenokarzinom des Magens und distalen Ösophagus

Ronellenfi tsch U., Staiger W., Hofheinz R., Hahn M., Post S., Schwarzbach M.

Mannheim

221


222

Posterausstellung Donnerstag

CACP

Postermoderation: Post S. Mannheim

CP044 Was leistet die dynamische 3D-Endosonographie in der

präoperativen Beurteilung von Analfi steln?

Legende

Kowallik M., Kuruc T. Wuppertal

CP045 Hämorrhoidopexie mit verschiedenen Klammernahtgeräten:

Ergebnisse einer randomisierten Studie

Jongen J., Kahlke V. Kiel

CP046 Clostridium diffi cile assoziierte Erkrankungen -

wann ist der Patient „chirurgisch“?

Hennes N., Klingebiel C., Däuwel A., Wullstein C. Krefeld

CP047 Management der akuten Sigmadivertikulitis -

wer kann konservativ, wer muß operativ behandelt werden?

Holmer C., Buhr H. J., Ritz J.-P. Berlin

CP048 Die transrektale Rektosigmoidresektion über Einkanaltechnologie

Bueß G. F., Bhattacharjee H. K., Becerra-Garcia F. C. Tübingen

CP049 Therapie der Sigmadivertikulitis im Hinchey Stad. I und II - ist die

laparoskopische Sofortoperation mit primärer Anastomosierung ein

geeignetes Verfahren?

Beardi J., Böttger T. C., Umlauf S. Bensheim

CP050 Wie wahrscheinlich ist die Ileostomarückverlagerung nach

Coloproktomukosektomie mit ileopouch-analer Anastomose?

Wibmer A. G., Slavova N., Buhr H.-J., Ritz J. P. Berlin

CP051 Eine neue, EMT-unabhängige Rolle des Transkriptionsfaktors Snail

bei Entzündung und Wundheilung

Hotz H. G., Visekruna A., Hotz B., Buhr H. J. Berlin

CP052 Langzeitergebnisse nach Staplerhämorrhoidopexie

Ommer A., Hinrichs J., Marla B., Walz M. K. Essen

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

CP053 Operative Therapie bei schwerer abdomineller Sepsis -

Versuch einer Wertung bestehender Therapiestrategien

Pohland C., Schwenk W., Teichmann W. Hamburg

CP054 Hämorrhoiden koinzidieren mit einem gestörten

Bindegewebsremodelling

Klink C. D. 1 , Binnebösel M. 1 , Kämmer D. 1 , Willis S. 2 , Prescher A. 1 , Klinge U. 1 ,

Schumpelick V. 1 1Aachen, 2Ludwigshafen CP055 Die chirurgische Behandlung kolorektaler Karzinome im Senium

Moesta K. T., Liebeskind U., Hermann L. Hannover

CP056 Remote Ischemic Preconditioning (RIPC), L-Arginin und die

Auswirkungen im Rahmen der Heilung von intestinalen

Anastomosen im Tiermodell

Marjanovic G., Hartfelder A.-K., Karcz W. K., Holzner P., Timme S., Hopt U. T.,

Obermaier R., Höppner J. Freiburg

CP057 Klinischer Langzeitverlauf nach operativer Therapie von Analfi steln

Antonakis F., Hesterberg R. Kassel

CP058 Die laparoskopisch assistierte Resektion des Rectumcarcinoms:

Ein therapeutisch sicheres Vorgehen?

Michels L. , Nahrstedt U., Region Klinikum Pinneberg, Fahltskamp 74, 25421

Pinneberg Pinneberg

Postermoderation: Sailer M. Hamburg

CP059 Inwieweit ist die Ansprechrate auf neoadjuvante Radiochemotherapie

beim Rektumkarzinom vom histologischen Subtyp abhängig?

Zimmermann M. J., Gröne J., Wibmer A., Loddenkemper C., Elezkurtaj S.,

Buhr H.-J., Ritz J.-P. Berlin

CP060 Ergebnisse der Sakralnervstimulation bei Stuhlinkontinenz -

Bedeutung der Beckenbodeninsuffi zienz für den Therapieerfolg?

Köhler K., Stelzner S., Hellmich G., Jackisch T., Witzigmann H. Dresden

223


224

Posterausstellung Donnerstag

CP061 Eine retrospektive Analyse von Risikofaktoren für das Auftreten von

Anastomoseninsuffi zienzen nach kolorektalen Resektionen

Legende

Joka M., Block D., Jauch K.-W., Kreis M. München

CP062 Sigmadivertikulitis - eine Erkrankung des Alters?

Plamper A., Otto C., Kleimann E. Köln

CP063 Intraoperative Neurostimulation und Elektromyographie des

M. sphincter ani internus

Kneist W. 1 , Kauff D. 1 , Somerlik K. 2 , Koch K. 3 , Heimann A. 1 , Dörge T. 4 , Lang H. 1 ,

IKONA 1Mainz, 2Teningen, 3Trier, 4St. Ingbert

CP064 Lebensqualität, Sicherheit und Machbarkeit der sakralen

Nervenstimulation bei therapieresistenter analer Inkontinenz

Eypasch E., Scheibe M., Illig H. K., Wingen M. Köln

CP065 Das akute Abdomen als seltene Manifestation einer intestinalen

Spirochätose

Krug R., Reinke B., Arndt A., Thies E. Elmshorn

CP066 Sind 20% Karzinome bei Colitis Ulcerosa akzeptabel?

Vestweber B. 1 , Haaf F. 1 , Rink A. 2 , Vestweber K.-H. 1 1Leverkusen, 2Mainz CP067 Die Staplerunterstützte transanale Rektumresektion (STARR) zur

Behandlung des obstruktiven Defaekationssyndrom: Was passiert

wirklich und wie wirkt STARR?

Bönicke L., Reibetanz J., Kim M., Germer C.-T., Isbert C. Würzburg

CP068 Prätherapeutische Stadieneinteilung der Sigmadivertikulitis -

ein interdisziplinäres Problem

Müller N., Bergheim S., Wünsch K., Becker H. G., Weber M., Albert F. W.,

Steurer W. Kaiserslautern

CP069 Die Anastomoseninsuffi zienz im Zeitalter der routinemäßigen

Fast-Track- Rehabilitation: Eine Bilanz nach 350 Resektionen an

Kolon & Rektum

Clausen N., Krauß M., Paolucci V. Offenbach

P Präsidentenposter


Posterausstellung Donnerstag

CP070 Vergleich der laparoskopischen versus konventionellen intersphinkteren

Rektumresektion beim tiefsitzenden Rektumkarzinom

Rothenhöfer S., Herrle F., Konanz J., Post S., Kienle P. Mannheim

CP071 Was beeinfl ußt die postoperativen Liegezeit in der Kolonchirurgie

- prospektive Verlaufsbeobachtungs eines modifi zierten fast track

Behandlungskonzepts

Müller M. H., Knorpp S., Kasparek M. S., Jauch K.-W., Kreis M. E. München

CP072 Metaplastische Paneth Zellen bei chronisch-entzündlichen

Darmerkrankungen

Slavova N. 1 , Drescher A. 1 , Kroesen A. J. 2 , Ritz J.-P. 1 , Buhr H. J. 1 1Berlin, 2Köln 225


226

Posterausstellung Freitag

DGVS

Pankreas

Postermoderation: Malfertheiner P. Magdeburg

P248 Interferon-gamma verstärkt und beschleunigt die Autoimmunpank-

P reatitis von MRL/Mp Mäusen

Fitzner B. 1 , Holzhüter S.-A. 1 , Nizze H. 1 , Ibrahim S. 2 , Jaster R. 1 1Rostock, 2Lübeck P249

P

Legende

NF-κB/Rel induziert das anti-oxidative wirkende PAP I und den

Serin-Protease-Inhibitor Spi2A und schützt vor schwerer akuter

Pankreatitis

Schwerdtfeger C. 1 , Lesina M. 1 , Dlubatz K. 1 , Wartmann T. 2 , Witt H. 1 , Rupec R. 1 ,

Halangk W. 2 , Schmid R. M. 1 , Algül H. 1 1München, 2Magdeburg P250 CD147 silencing inhibits lactate transport and reduces malignant

potential of pancreatic cancer cells in in-vivo and in-vitro models

Schneiderhan W. 1,2 , Scheler M. 2 , Holzmann K.-H. 2 , Marx M. 2 , Gschwend J. E. 3 ,

Bucholz M. 4 , Gress T. 4 , Seufferlein T. 5 , Adler G. 2 , Oswald F. 2 1Regensburg, 2Ulm, 3 4 5 München, Marburg, Halle

P251 Die Bindung von ZEB1 an den E-Cadherin Promotor rekrutiert

HDAC1 und HDAC2 und reprimiert die E-Cadherin Expression im

Pankreaskarzinom

Aghdassi A. A. 1 , Weiss F. U. 1 , Behn C. O. 1 , Mayerle J. 1 , Büchler M. W. 2 ,

Friess H. 3 , Heidecke C. D. 1 , Lerch M. M. 1 1Greifswald, 2Heidelberg, 3München P252 Regulation of Hsp60 and the role of MK2 in a new model of severe

experimental pancreatitis

Li Y. 1 , Ochs S. 2 , Gao Z.-R. 1 , Malo A. 2 , Chen C.-J. 1 , Lv S. 1 , Göke B. 2 , Schäfer C. 2

1 2 Shanghai, München

P253 Nukleosomale Architektur des NFAT vermittelten „Gene silencings“

im Pankreaskarzinom

Singh S., Glesel E., Singh G., König A., Gress T., Ellenrieder V. Marburg

P254 Identifi kation von GSK3 als NFATc2-stabilisierende Kinase und neues

Target in der Behandlung des Pankreaskarzinom

Dobes S., Singh S., Gress T., Ellenrieder V., Linhart T. Marburg

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Lerch M. M. Greifswald

P255 Exokrine Pankreasinsuffi zienz bei terminaler Niereninsuffi zienz

Lankisch P. G. 1 , Griesche-Philippi J. 1 , Otto J. 2 , Maisonneuve P. 3 1 Lüneburg,

2 Göttingen, 3 Mailand

P256 Pankreaspseudozysten: Prognostische Faktoren für ihre

Entwicklung und ihre spontane Rückbildung

Lankisch P. G. 1 , Weber-Dany B. 1 , Maisonneuve P. 2 , Lowenfels A. B. 3 1Lüneburg, 2 3 Mailand, Valhalla N. Y.

P257 Das Lebensalter ist maßgeblich für die Ausprägung des Phänotyps

transgener R122H_hPRSS1-Mäuse

Selig L. 1 , Klöppel G. 2 , Wittenburg H. 1 , Gebhardt R. 1 , Keim V. 1 , Mössner J. 1 ,

Bödeker H. 1 1Leipzig, 2Kiel P258 PROST - Pancreatitis during Oktoberfest Study - erste Ergebnisse

einer epidemiologischen Studie zur akuten Pankreatitis im Großraum

München vor, während und nach dem Oktoberfest 2008

Phillip V. 1 , Hagemes F. 1 , Lorenz S. 1 , Mattheis U. 1 , Preinfalk S. 1 , Schuster T. 1 ,

Saugel B. 1 , Lippl F. 1 , Wahlländer A. 2 , Schmid R. M. 1 , Huber W. 1 1München, 2Hausham P259 Untersuchung funktioneller Aspekte unterschiedlicher Populationen

pankreatischer Stellate-Zellen

Glass Ä., Jaster R., Emmrich J., Sparmann G. Rostock

P260 Welche Rolle spielt die Expression von Hsp27 im Pankreaskarzinom?

Eine Analyse von 50 TMA‘s und Pankreaskarzinomzelllinien

Gallmeier E., Assmann G., Buchner D., Ziesch A., Palagy A., Seeliger H.,

Bader D., Ochs S., Jauch K.-W., Göke B., Bruns C., Schäfer C. München

P261 Validierung des M-ANNHEIM Klassifi kationssystems der chronischen

Pankreatitis durch die klinische Anwendung bei 523 Patienten

Schneider A. 1 , Maisonneuve P. 2 , Löhr M. J. 3 , Singer M. V. 1 1Mannheim, 2Mailand, 3Stockholm Postermoderation: Mayerle J. Greifswald

P262 Idiopathische oder hereditäre Pankreatitis: Nachweis einer neuen

N2K Trypsinogen (PRSS1) Mutation

Sauter G. 1 , Sahin-Tóth M. 2 , Simon P. 1 , Teller S. 1 , Lerch M. M. 1 , Weiss F. U. 1

1 2 Greifswald, Boston

227


228

Posterausstellung Freitag

P263 Die phänotypische und genotypische Vielfalt der Papillenkarzinome

korreliert mit dem Patientenüberleben

Gräntzdörffer I., Jacob D., Budzies J., Röske A., Weichert W., Neuhaus P.,

Röcken C. Berlin

P264 Studie zur Häufi gkeit der autoimmunen Pankreatitis in einem

regionalen Kollektiv von Patienten mit chronischer Pankreatitis aus

Deutschland

Schneider A. 1 , Steih J. 1 , Moßler D. 1 , Pfützer R. H. 1 , Löhr M. J. 2 , Singer M. V. 1

1 2 Mannheim, Stockholm

P265 p-STAT3 Y705 in Azinuszellen reguliert das Ausmaß der akuten

Pankreatitis: Genetisch und pharmakologisch basierte Analyse

eines neuen Targets in der Therapie und Prophylaxe der akuten

Pankreatitis

Legende

Zhang H., Lesina M., Ludes K., Goray O., Gelia K., Dlubatz K., Schmid R. M.,

Algül H. München

P266 Procainhydrochlorid als effektive Schmerztherapie bei akuter

Pankreatitis: eine randomisierte, Placebo-kontrollierte Studie

Keller J., Henniges U. M., Kahl M., Koop I., Layer P. Hamburg

P267 Metastasierung des Pankreaskarzinoms: Retinsäure und die Rolle

der microRNA miR-10a

Weiss F. U. 1 , Marques I. J. 2 , Woltering J. M. 2 , Vlecken D. H. 2 , Aghdassi A. 1 ,

Partecke L. I. 1 , Heidecke C.-D. 1 , Lerch M. M. 1 , Bagowski C. P. 2 1Greifswald, 2Leiden P268 Funktionelle Charakterisierung neuer CFTR-Mutationen bei

Idiopathischer Pankreatitis

Simon P. 1 , Weiss F. U. 1 , Bogdanova N. 2 , Shcheynikov N. 3 , Muallem S. 3 ,

Lerch M. M. 1 1Greifswald, 2Münster, 3Dallas Postermoderation: Mössner J. Leipzig

P269 Stellenwert der endosonographisch gestützten Feinnadelpunktion

(FNP) bei Pankreasraumforderungen - retrospektive Ergebnisse bei

75 Patienten

Meister T., Hasenberg F., Heinzow H. S., Opitz J.-P., Ullerich H., Domschke W.,

Domagk D. Münster

P270 Charakterisierung des Zinkfi ngerproteins KCMF1 als transkriptioneller

Repressor des FOXO1 Signalwegs in vitro und in vivo

Belke S., Oswald F., Adler G., Wagner M. Ulm

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P271 Slug stellt einen wichtigen Regulator von E-Cadherin vermittelter

zellulärer Adhäsion in neuroendokrinen Tumoren des Pankreas dar

König A., König U., Waldmann J., Gress T., Ellenrieder V., Fendrich V. Marburg

P272 Verschiedene Splicevarianten von Lef-1 vermitteln über die Kooperation

mit verschiedenen Signalwegen unterschiedliche zelluläre

Funktionen im Pankreaskarzinom

König A. 1 , Jesse S. 2 , Ellenrieder V. 1 , Menke A. 2 1Marburg, 2Ulm P273 Detektion pankreatischer intraepithelialer Neoplasien und

Pankreasfrühkarzinome mittels molekularer Bildgebung

Messer M. 1 , Eser S. 1 , Eser P. 1 , Nagl F. 1,2 , von Werder A. 1 , Bajbouj M. 1 ,

Meining A. 1 , von Burstin J. 1 , Pagel P. 1 , Schnieke A. 1 , Schmid R. M. 1 ,

Schneider G. 1 , Saur D. 1 1München, 2Tübingen P274 Erhöhtes Serum-Kreatinin: Marker für Pankreasnekrosen bei akuter

Pankreatitis? Ergebnisse einer prospektiven Unter suchung

Lankisch P. G. 1 , Weber-Dany B. 1 , Maisonneuve P. 2 , Lowenfels A. B. 3 1Lüneburg, 2 3 Mailand, Valhalla N. Y.

P275 Kontrastverstärkte Endosonographie zur Differentialdiagnostik

chronischer Pankreatitis und Pankreaskarzinom

Hocke M. 1 , Topalidis T. 2 , Stallmach A. 3 , Dietrich C. F. 4 1Meiningen, 2Hannover, 3 4 Jena, Bad Mergentheim

Leber und Galle II

Postermoderation: Wedemeyer H. Hannover

P276 Detektion resistenter Varianten im Hepatitis C Virus (HCV) NS3

P Protease Gen durch klonale Sequenzanalysen im Langzeitverlauf von

Patienten, die mit Boceprevir behandelt wurden

Susser S., Forestier N., Vermehren J., Welker M. W., Karey U., Zeuzem S.,

Sarrazin C. Frankfurt am Main

P277 Bile acid levels as a host factor affecting antiviral treatment

response but not viral replication in hepatitis C patients

Iwata R., Stieger B., Mertens J., Goetze O., Sabrane K., Vergopoulos A.,

Braun J., Müllhaupt B., Geier A., Swiss Hepatitis C Cohort Study Group (SCCS)

Zurich

229


230

Posterausstellung Freitag

P278 Safety and effi cacy in lamivudine experienced chronic hepatitis

B (CHB) patients treated for two years with tenofovir disoproxil

fumarate

Manns M. 1 , Buggisch P. 2 , Mauss S. 3 , Berg T. 4 , Teuber G. 5 , Schuchmann M. 6 ,

Marcellin P. 7 , Heathcote J. 8 , Sorbel J. 9 , Rousseau F. 9 1Hannover, 2Hamburg, 3 4 5 6 7 8 9 Düsseldorf, Berlin, Frankfurt am Main, Mainz, Clichy, Toronto, Durham

P279 Laktatazidosen unter antiviraler Therapie mit Entecavir bei Patienten

mit chronischer Hepatitis B und fortgeschrittener Leberzirrhose

Lange C., Bojunga J., Wunder K., Hofmann W. P., Mihm U., Zeuzem S.,

Sarrazin C. Frankfurt

P280 Assoziation der Serumspiegel von YKL-40 mit der Prognose bei

dekompensierter Leberzirrhose auf der Intensivstation

Berres M.-L. 1 , Canbay A. 2 , Sanson E. 1 , Tischendorf J. J. W. 1 , Winograd R. 1 ,

Gerken G. 2 , Trautwein C. 1 , Wasmuth H. E. 1 1Aachen, 2Essen P281 Hepatitis B virus (HBV) wirksame arzneimittel in der schwangerschaft:

Ergebnisse aus dem „antiretroviral pregnancy registry“ (APR)

Mauss S. 1 , Brown R. 2 , Goodwin D. 3 , Zhang S. 3 , Fischer C. 4 , Fagan E. 3

1 2 3 4 Düsseldorf, New York, Foster City, Martinsried

P282 Der Chemokine Scavenger Rezeptor D6 führt zu einer verminderten

Leberschädigung in einem akuten Schädigungsmodell durch die

vermehrte Degradation infl ammatorischer Chemokine

Legende

Berres M.-L. 1 , Moreno Zaldivar M. 1 , Schmitz P. 1 , Lira S. A. 2 , Trautwein C. 1 ,

Tacke F. 1 , Wasmuth H. E. 1 1 Aachen, 2 New York

P283 Wertigkeit des neuen nicht-invasiven Scores (LIFE) zur Bestimmung

der Leberfi brose im Vergleich zum APRI Score und dem Score nach

Hui bei Patienten mit chronischer Hepatitis B

Briski A., Demir M., Kaul I., Goeser T., Töx U., Steffen H.-M. Köln

P284 Gestörte Pattern Recognition Receptor (PRR)-vermittelte Immun-

Toleranz in humanen biliären Epithelzellen (BECs) bei chronischentzündlichen

Lebererkrankungen

Müller T., Hurtado Picó A., Beutler C., Pascher A., Neuhaus P.,

Wiedenmann B., Berg T. Berlin

P285 Gesundheitsökonomische Aspekte der stationären Behandlung von

Patienten mit dekompensierter Leberzirrhose: Eine prospektive

Studie

Hahn N., Weber E., Lerch M. M., Bobrowski C., Mayerle J. Greifswald

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Sarrazin Ch. Frankfurt

P286 Überleben und Response-Rate nach Radioembolisation mit

Yttrium-90 Glas-Mikrosphären beim fortgeschrittenen

hepatozellulärem Karzinom: Eine europäische Phase II Pilot-Studie

El Fouly A. 1 , Antoch G. 1 , Ertle J. 1 , Hamami M. 1 , Scherag A. 1 , Paul A. 1 ,

Bockisch A. 1 , Gerken G. 1 , Hilgard P. 1,2 1Essen, 2Mülheim a.d.R.

P287 Plasminogen K1-5 - von indirekten antiangiogenen zu direkten

antitumoralen Wirkmechanismen

Raskopf E., Vogt A., Sauerbruch T., Schmitz V. Bonn

P288 Sorafenib inhibiert deutlich die Angiogenese und dadurch das

Wachstum cholangiozellulärer Karzinome

Raskopf E., Vogt A., Sauerbruch T., Schmitz V. Bonn

P289 Die selektive intraarterielle Infusion des Endothelin-A-

Rezeptorblockers BQ 123 in die Leberarterie erhöht den

hepatisch-arteriellen Blutfl uss und verringert den portalvenösen

Druck bei dekompensierten Patienten mit Zirrhose

Zipprich A. 1 , Winkler M. 1 , Kleber G. 1 , Fleig W. E. 2 , Seufferlein T. 1 ,

Dollinger M. M. 1 1Halle/Saale, 2Leipzig P290 Additive antifi brotische Effekte der kombinierten Gabe von

Telmisartan und Propranolol im Mdr 2 -/- knockout Mausmodell

Mende S., Schulte S., Strack I., Odenthal M., Demir M., Varnholt H.,

Dienes H. P., Goeser T., Steffen H. M., Töx U. Köln

P291 Etablierung und Validierung einer neuen Methode zur HBeAg Quantifi

zierung in HBeAg positiven Patienten mit chronischer Hepatitis B

unter Behandlung mit Telbivudine und Entecavir

Wursthorn K. 1 , Jung M. 2 , Suh D. J. 3 , Manns M. 1 , Wedemeyer H. 1 , Lopez P. 2

1 2 3 Hannover, Basel, Seoul

P292 Co-inheritance of lithogenic ABCB4 and ABCG8 variants in a twin

pair with juvenile onset gallstone disease and oral contraceptive and

pregnancy aggravated cholestatic liver disease

Marschall H.-U. 1 , Weber S. N. 2 , Mahler M. 2 , Sangfelt P. 3 , Lammert F. 2

1 2 3 Stockholm, Homburg, Uppsala

P293 Sinusoidale Leber-Endothelzellen unterdrücken die Sekretion von

Th1-Zytokinen in Abhängigkeit von IL-10 und PD-1

Carambia A., Frenzel C., Wasielica-Poslednik J., Schunk N., Lohse A. W.,

Herkel J. Hamburg

231


232

Posterausstellung Freitag

P294 Immunmodulatorische Effekte des Hepatitis C-Virus Core-Proteins

in der murinen Leber

Wegert M., Adler G., Dikopoulos N. Ulm

P295 Cholelithiasis: Gewichtsspezifi sche Expression der intestinalen

Cholesterinabsorptionstransporter und ihrer Transkriptionsfaktoren

bei Gallensteinpatientinnen

Harsch S., Renner O., Strohmeyer A., Schimmel S., Stange E. F. Stuttgart

Postermoderation: Sauerbruch T. Bonn

P296 Major histocompatibility complex class I chain-related

molecules A and B (MIC A/B): A role in the pathogenesis

of non-alcoholic steatohepatitis

Kahraman A. 1 , Kocabayoglu P. 1 , Yildiz-Meziletoglu S. 1,2 , Kilicarslan A. 1,3 ,

Erhardt J. 4 , Fingas C. D. 1 , Baba H. A. 1 , Gerken G. 1 , Canbay A. 1 1Essen, 2Adana, 3 4 Ankara, Dinslaken

P297 Die genetische Deletion des von Thrombozyten sezernierten Chemokins

PF4 (CXCL4) reduziert die Leberfi brose in vivo

Legende

Pauels K., Moreno Zaldivar M., Berres M.-L., Schmitz P., Nellen A., Gassler N.,

Weber C., Weiskirchen R., Trautwein C., Wasmuth H. E. Aachen

P298 Taurinkonjugation ist für den anticholestatischen Effekt von Norursodeoxycholsäure

bei durch Taurolithocholsäure induzierter hepatozellulärer

Cholestase in der isoliert perfundierten Rattenleber

unverzichtbar

Maitz S. 1 , Denk G. 1 , Wimmer R. 1 , Rust C. 1 , Invernizzi P. 2 , Ferdinandusse S. 3 ,

Kulik W. 3 , Fuchsbichler A. 4 , Fickert P. 4 , Trauner M. 4 , Hofmann A. 5 , Beuers U. 3

1 2 3 4 5 München, Mailand, Amsterdam, Graz, San Diego

P299 Evaluation of serum cytokeratin-18 as prognostic parameter for

acute liver failure

Bechmann L. P. 1,2 , Kaßalik M. 1 , Jochum C. 1 , Gieseler R. K. 1 , Marquitan G. 1 ,

Saner F. 1 , Paul A. 1 , Gerken G. 1 , Canbay A. 1 1Essen, 2New York

P300 Molekulare Mechanismen in einem neuen Modell zum kupferinduzierten

akuten Leberversagen bei Morbus Wilson

Siaj R., Sauer V., Todorov T., Haberland J., Zibert A., Schmidt H. H.-J. Münster

P301 IL-13 induziert Leberfi brose über TGF-β abhängige- und

unabhängige Signaltransduktionswege

Liu Y., Mueller A., Singer M. V., Dooley S., Weng H. Mannheim

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P302 Lokaltherapie des Hepatozellulären Karzinoms: Reduzierte Therapieeffektivität

bei frühinfi ltrativem Tumorwachstum

Bauditz J., Hug M., Lochs H., Wermke W. Berlin

P303 Transcription regulators of hepatic heme-oxygenase-1 gene

expression in IL-6 knock out mice: Comparison of two different

models of acute phase reaction

Ahmad G., Ramadori P., Martius G., Ramadori G. Göttingen

P304 Unterschiedliche Effekte auf die Motilität von Natürlichen Killerzellen

und Dendritischen Zellen nach HCV E2/CD81-Interaktion

Krämer B., Schulte D., Körner C., Coenen M., Nischalke H.-D., Sauerbruch T.,

Spengler U., Nattermann J. Bonn

P305 Zelluläre Seneszenz - ein gemeinsamer pathogenetischer Faktor für

Fibrogenese und Karzinogenese der Leber?

Müllenbach R. 1,2 , Weber S. 1 , Dooley S. 2 , Lammert F. 1 1Homburg, 2Mannheim Postermoderation: Strassburg Ch. P. Hannover

P306 TGF-b drives hepatic progenitor cell activation during liver damage

Weng H. 1 , Ciuclan L. 1 , Liu Y. 1 , Wiercinska E. 2 , Huang T. 3 , Li J. 1 , Meyer C. 1 ,

Gebhardt R. 4 , Heuchel R. 5,6 , Ten Dijke P. 2 , Singer M. V. 1 , Mertens P. R. 7 ,

Dooley S. 1 1Mannheim, 2Leiden, 3Ningbo, 4Leipzig, 5Uppsala, 6Huddinge, 7Magdeburg P307 Wachstum hepadnaviral infi zierter Hepatozyten führt zur starken

Reduktion der viralen intrahepatischen Aktivität und cccDNA Abfall

in uPA Mäusen

Lütgehetmann M., Volz T., Brojan T., Köpke A., Lohse A. W., Petersen J.,

Dandri M. Hamburg

P308 Verlaufsbeobachtung von Patienten mit Anlage eines Transjugulären

Intrahepatischen Portosystemischen Shunts (TIPS) zur

Beeinfl ussung des Aszites bei dekompensierter Leberzirrhose

Ballauf K.-G., Holle A., Emmrich J., Kröger J. C., Hauenstein K. Rostock

P309 Konservierung der CD81-2-Region in PBMC-HCV-RNA-Isolaten als

Hinweis auf Selektion bestimmter Serumvarianten auf PBMC

Welker M. W. 1 , Welsch C. 1,2 , Ochs D. 3 , Hofmann W. P. 1 , Herrmann E. 1 ,

Hartmann R. 2 , Zeuzem S. 1 , Sarrazin C. 1 , Kronenberger B. 1 1Frankfurt, 2 3 Saarbrücken, Landau

233


234

Posterausstellung Freitag

P310 Regulation and gene expression of chemokines and adhesion

molecules in rat liver after gamma-irradiation

Malik I., Moriconi F., Mansuroglu T., Hess C., Rave-Fränk M., Christiansen H.,

Ramadori G. Göttingen

P311 Galiellalactone inhibits pro-fi brogenic TGF-β effects in hepatic

stellate cells

Li J. 1 , Erkel G. 2 , Wölfel S. 3 , Meyer C. 1 , Dzieran J. 1 , Weng H.-L. 1 , Dooley S. 1

1 2 3 Mannheim, Kaiserslautern, Heidelberg

P312 Prävention des virologischen Relapse bei HCV Typ 1: Wer profi tiert

von der Therapieverlängerung auf 72 Wochen?

Puchner K. P. 1 , Neumann K. 1 , von Wagner M. 2 , Sarrazin C. 2 , Hinrichsen H. 3 ,

Gerlach T. 4 , Buggisch P. 5 , Goeser T. 6 , Rasenal J. 7 , Schmidt W. E. 8 , Klinker H. 9 ,

Spengler U. 10 , Alshuth U. 11 , Zeuzem S. 2 , Berg T. 1 1Berlin, 2Frankfurt, 3Kiel, 4 5 6 7 8 9 10 11 Düsseldorf, Hamburg, Köln, Feriburg, Bochum, Würzburg, Bonn, Grenzach

P313 Valsalva and orthostatic maneuvers increase liver stiffness

(Fibroscan ® ) in healthy volunteers

Legende

Adolf S., Friedrich S., Millonig G., Seitz H.-K., Mueller S. Heidelberg

P314 Immunologische Phänotypisierung und Cluster-Analyse des Abcb4

knockout-Modells der progressiven familiären intrahepatischen

Cholestase: Periphere Leukozyten-Populationen differenzieren die

Mutanten

Hochrath K. 1 , Hall R. 1 , Weber S. 1 , Adler T. 2 , Wang Y. 2 , Fuchs H. 2 ,

Gailus-Durner V. 2 , Hrabé de Angelis M. 2 , Busch D. H. 2 , Lammert F. 1 1Homburg, 2München P315 Increased liver stiffness in alcoholic liver disease: Dissecting fi brosis

from steatohepatitis

Mueller S. 1 , Millonig G. 1 , Friedrich S. 1 , Reimann F. M. 1 , Stickel F. 2 ,

Longerich T. 1 , Pritsch M. 1 , Schirmacher P. 1 , Seitz H.-K. 1 1Heidelberg, 2Bern Postermoderation: Stremmel W. Heidelberg

P316 Induktion einer Fibrose in der Mausleber durch transplantierte

humane Hepatische Sternzellen

Benten D. 1 , Warlich M. 1 , Follenzi A. 2 , Lütgehetmann M. 1 , Kumaran V. 2 ,

Brenner D. 3 , Lohse A. W. 1 , Gupta S. 2 1Hamburg, 2New York, 3San Diego

P317 Induktion des humanen hepatischen UDP-Glukuronosyltransferase

1A3-Gens via Farnesoid X Rezeptor (FXR)

Erichsen T. J., Aehlen A., Ehmer U., Lankisch T. O., Kalthoff S., Manns M. P.,

Strassburg C. P. Hannover

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P318 Liver stiffness (Fibroscan ® ) is directly controlled by venous pressure

Millonig G., Friedrich S., Adolf S., Pöschl G., Stiefel P., Seitz H.-K., Mueller S.

Heidelberg

P319 Einfl uss des HLA-ER Allels auf die HCV-Infektion

Schulte D., Krämer B., Körner C., Nischalke H. D., Sauerbruch T.,

Nattermann J., Spengler U. Bonn

P320 Ethanol-induced cytochrome P450 2E1 causes carcinogenic etheno-

DNA lesions in alcoholic liver disease

Millonig G. 1 , Wang Y. 1 , Nair J. 1 , Patsenker E. 2 , Stickel F. 2 , Mueller S. 1 ,

Bartsch H. 1 , Seitz H.-K. 1 1Heidelberg, 2Bern P321 BALB-Abcb4 mice lacking the hepatobiliary phospholipid transporter

represent a potential model of hepatic osteodystrophy

Hochrath K. 1 , Rathkolb B. 2 , Butuzova K. 2 , Hans W. 2 , Fuchs H. 2 , Gailus-Durner V. 2 ,

Wolf E. 2 , Hrabé de Angelis M. 2 , Lammert F. 1 1Homburg, 2München P322 Hepatic iron overload in patients with alcoholic liver disease is due to

inadequate hepcidin induction

Millonig G., Waite G. N., Muckenthaler M., Seitz H.-K., Mueller S. Heidelberg

P323 Performance der transienten Elastographie (Fibroscan ® ) unter

Routinebedingungen bei 1871 Patienten mit unterschiedlichen

chronischen Lebererkrankungen

Schlosser B., Felder A., Biermer M., Fülöp B., Schott E., van Bömmel F.,

Wiedenmann B., Berg T. Berlin

P324 Ist ein generelles Hepatitis C Screening sinnvoll? Anti-HCV Prävalenz

bei 13.832 konsekutiven Patienten einer internistischen und

chirurgisch-traumatologischen Notaufnahme

Schlosser B., Domke D., Möckel M., Biermer M., Fülöp B., Wiedenmann B.,

Haas N., Bail H., Müller C., Tauber R., Berg T. Berlin

P325 Hepatogenous diabetes in liver cirrhosis - academic sport or a

neglected disease? A study of current practice

Gundling F., Seidl H., Schumm-Draeger P. M., Schepp W. München

Postermoderation: Thimme R. Freiburg

P326 Vorkommen und Blutungsrisiko von transkapsulären mesentericoportalen

Kollateralen bei chronischer Pfortaderthrombose

Seeger M., Günther R., Both M., Hinrichsen H., Schafmayer C., Hellwig U.,

Braun F., Braesen J. H., Fölsch U. R., Hampe J. Kiel

235


236

Posterausstellung Freitag

P327 TGF-β enhances alcohol dependent hepatocyte damage via downregulation

of alcohol dehydrogenase I

Ciuclan L. I. 1 , Ehnert S. 1 , Ilkavets I. 1 , Weng H. 1 , Gaitantzi H. 1 , Tsukamoto H. 2 ,

Ueberham E. 1 , Singer M. V. 1 , Breitkopf K. 1 , Dooley S. 1 1Mannheim, 2Los Angeles

P328 Metabolomische Analysen von Atemluft mittels Gas-Chromatographie

/ Massenspectrometrie identifi ert Metaboliten als neue Marker

für hepatische Enzephalopathie

Vollnberg B. O. 1 , Günther R. 1 , Buch S. 1 , Schafmayer C. 1 , Braun F. 1 , Hinrichsen

H. 1 , Sebens T. 1 , Schwerk W. 1 , Holst T. 2 , Heukamp M. 3 , Becker D. 3 , Landrock A. 4 ,

Richter K. 4 , Fölsch U. 1 , Hampe J. 1 1Kiel, 2Preetz, 3Rendsburg, 4Dresden P329 Functional analysis of IGFBP-2 overexpression in mouse liver

myofi broblasts

Legende

Pannem R. 1 , Hoefl ich A. 2 , Wolf E. 3 , Scharf J.-G. 1 1 Göttingen, 2 Dummerstorf,

3 München

P330 Modulation der hepatischen Fibrogenese durch JNK-Inhibition

Kluwe J. 1,2 , Pradere J.-P. 1 , Mencin A. 1 , Gwak G.-Y. 1 , De Minicis S. 3 ,

Oesterreicher C. 4 , Bataller R. 5 , Schwabe R. F. 1 1 New York, 2 Hamburg, 3 Ancona,

4 La Jolla, 5 Barcelona

P331 Starke antivirale Wirkung der Kombinationstherapie (Entecavir plus

Tenofovir) in Patienten mit chronischer Hepatitis B, fortgeschrittenem

Leberschaden und multiplen Vortherapien

Schollmeyer J. 1 , Lütgehetmann M. 1 , Volz T. 1 , Sarrazin C. 2 , Lohse A. W. 1 ,

Buggisch P. 1 , Polywka S. 1 , Dandri M. 1 , Petersen J. 1 1Hamburg, 2Frankfurt P332 Lebertransplantation bei Primär Sklerosierender Cholangitis: Eine

Analyse von medizinischen und chirurgischen Risikofaktoren

Schramm C. 1 , Dziadek L. 1 , Sterneck M. 1 , Eulenburg C. 1 , Ganten T. 2 ,

Schuchmann M. 3 , Lohse A. 1 1Hamburg, 2Heidelberg, 3Mainz P333 HCC-Cluster-Analysen auf der Basis von aktivierten differentiellen

Stoffwechselwegen

Staib F. 1 , Krupp M. 1 , Maass T. 1 , Lee J.-S. 2 , Galle P. R. 1 , Teufel A. 1 1Mainz, 2Houston P334 Laser induced thermal ablation of colorecttal cancer metastases to

liver causes a signifi cant tumor specifi c activation of lymphocytes

Wissniowski T. T. H. 1 , Strobel D. 1 , Vogl H. J. 2 , Hahn E. G. 1 , Ocker M. 1 , Hänsler J. 1

1 Erlangen, 2 Frankfurt a. Main

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P335 Interaktion von Silibinin mit den Apoptosesignalwegen

HCV-infi zierter Leberzellen

Schöler K., Koch A. F., Lorenz K., Stremmel W., Müller M. Heidelberg

Postermoderation: Canby A. E. Essen

P336 Verlauf der portalen hypertensiven Gastropathie nach TIPS-Anlage

bei Patienten mit Leberzirrhose

Appenrodt B., Clausen S., Rabe C., Trebicka J., Schmitz V., Sauerbruch T. Bonn

P337 Immunstimulation by CpG B causes a dense tumor specifi c activation

of lymphocytes in the VX2 hepatoma in rabbits

Wissniowski T. T. H., Meusel B., Frieser M., Strobel D., Hahn E. G., Ocker M.

Erlangen

P338 Elimination Hepatitis B Virus (HBV) -infi zierter Hepatozyten durch

CD95-mediierte Apoptose

Joschko N., Rademacher A., Langhein A., Sun L.-A., Koch A. F., Stremmel W.,

Müller M. Heidelberg

P339 Molekulare Charakterisierung zirkulierender Metaboliten des Lipidund

Proteinstoffwechsels nach allogener Lebertransplantation

mittels LC-MS/MS

Quante M., Benckert C., Ceglarek U., Fiedler M., Thiery J., Jonas S. Leipzig

P340 Effektivität einer Tenofovir DF (TDF) Monotherapie in Abhängigkeit

vorbestehender HBV-Resistenzmusterstationen bei Nukleosid/

Nukleotid-Analoga-vorbehandelten Patienten

van Bömmel F. 1 , de Man R. 2 , Ferenci P. 3 , Wedemeyer H. 4 , Deterding K. 4 ,

Bronowiki J. P. 5 , Erhardt A. 6 , Hüppe D. 7 , Buggisch P. 8 , Petersen J. 8 ,

Schuchmann M. 9 , Sarrazin C. 10 , Trojan J. 10 , Spengler U. 11 , Brost S. 12 ,

Rutter K. 3 , Pariente A. 13 , Bourlière M. 14 , Reijnders J. 2 , Wasmuth H. 15 ,

Feucht H.-H. 8 , Wiedenmann B. 1 , Berg T. 1 1Berlin, 2Rotterdam, 3Wien, 4Hannover, 5 6 7 8 9 10 11 Nancy, Düsseldorf, Herne, Hamburg, Mainz, Frankfurt am Main, Bonn,

12 13 14 15 Heidelberg, Pau, Marseille, Aachen

P341 Evaluation der Sicherheit und Verträglichkeit einer Tenofovir DF

(TDF) Langzeit-Monotherapie bei Nukleos(t)id-Analoga-erfahrenen

Patienten mit HBV Monoinfektion

van Bömmel F. 1 , de Man R. 2 , Ferenci P. 3 , Bronowiki J. P. 4 , Wedemeyer H. 5 ,

Deterding K. 5 , Erhardt A. 6 , Hüppe D. 7 , Bourlière M. 8 , Sarrazin C. 9 , Trojan J. 9 ,

Buggisch P. 10 , Petersen J. 10 , Spengler U. 11 , Brost S. 12 , Stein K. 12 , Schuchmann

M. 13 , Wasmuth H. 14 , Reijnders J. 2 , Rutter K. 3 , Feucht H.-H. 10 , Wiedenmann B. 1 ,

Berg T. 1 1Berlin, 2Rotterdam, 3Wien, 4Nancy, 5Hannover, 6Düsseldorf, 7Herne, 8 9 10 11 12 13 14 Marseille, Frankfurt am Main, Hamburg, Bonn, Heidelberg, Mainz, Aachen

237


238

Posterausstellung Freitag

P342 Immunopathology in a novel model of chronic AIH

Legende

Fischer K., Hardtke-Wolenski M., Manns M. P., Jaeckel E. Hannover

P343 Chronische Alkoholzufuhr potenziert die Bildung mutagener Etheno-

Addukte bei experimenteller Nichtalkoholischer Steatohepatitis

durch Zytochrome P450 2E1 Induktion

Stickel F. 1 , Patsenker E. 1 , Wang Y. 2 , Millonig G. 2 , Mueller S. 2 , Seitz H. K. 2 1Bern, 2Heidelberg P344 Die Azetaldehyd-stimulierte hepatische Cannabinoidrezeptor 1

Expression korreliert mit der alkoholinduzierten Leberfi brose

Stickel F. 1 , Millonig G. 2 , Mueller S. 2 , Seitz H. K. 2 , Patsenker E. 1 1 Bern,

2 Heidelberg

Gastroenterologische Onkologie

Postermoderation: Greten T. Hannover

P345 Nicht-invasive Detektion und Charakterisierung des duktalen

P Pankreaskarzinoms im endogenen genetischen Mausmodell

mittels MRT und PET

Heid I., Braren R., Gretzinger M., Kosanke Y., Meier R., Steingoetter A.,

Schmid R. M., Buck A., Siveke J. T. München

P346

P

ATR-Inhibition vermindert die in vitro und in vivo Tumorigenität

humaner Kolonkarzinomzellen durch Depletion des CD133+

Tumorstammzell-Pools

Gallmeier E. 1 , Mueller M.-T. 1 , Ziesch A. 1 , Palagyi A. 1 , Hermann P. 2 , Bunz F. 3 ,

Göke B. 1 , Heeschen C. 2 1München, 2Madrid, 3Baltimore P347 Erhöhte Inanspruchnahme von Krebsvorsorgeuntersuchungen

durch Identifi kation von Risikopersonen und individuelle

Vorsorgeempfehlungen

Fischbach W., Faust U., Dietrich C., Al-Taie O. Aschaffenburg

P348 Einfl uss von Rapamycin auf das Wachstum kolorektaler

Metastasen nach Leberresektion - Hemmung der Angiogenese

und Tumorzellproliferation

Kollmar O., Rupertus K., Dahlem C., Menger M. D., Schilling M. K. Homburg/

Saar

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P349 Überlebensraten bei Patienten mit Hepatozellulärem Karzinom:

Eine unizentrische Analyse von 434 Patienten

Kirchner G., Hebestreit A., Grune S., Klinkhammer-Schalke M., Zorger N.,

Schlitt H.-J., Wiest R., Klebl F., Farkas S., Zuber-Jerger I., Schölmerich J.

Regensburg

P350 Cetuximab kombiniert mit Irinotecan/Folinsäure/5-FU als Ersttherapie

beim fortgeschrittenen Magenkarzinom: Eine nicht-randomisierte

multizentrische AIO und AGIO Phase II Studie

Moehler M. 1 , Kanzler S. 1 , Trarbach T. 2 , Seufferlein T. 3 , Kubicka S. 4 , Lordick

F. 5 , Geissler M. 6 , Daum S. 7 , Galle P. R. 1 , Arbeitsgemeinschaft Internistische

Onkologie 1Mainz, 2Essen, 3Halle, 4Hannover, 5Heidelberg, 6Esslingen, 7Berlin P351 Neoadjuvante versus defi nitive Chemoradiotherapie bei Patienten

mit Ösophaguskarzinomen am Klinikum Dortmund

Heike M., Kuge V., Löhlein D., Rohn R., Eveslage M., Ligges U. Dortmund

P352 Stellt eine watch-and-wait Strategie eine adäquate Therapieoption

bei Patienten mit H. pylori negativem gastralem MALT-Lymphom im

Stadium I dar?

Fischbach W. 1 , Al-Taie E. 2 , Al-Taie O. 1 1Aschaffenburg, 2Würzburg P353 Inhibition of differentiaton protein expression in advanced Biliary

Tract Cancer

Harder J., Müller M., Hasskarl J., Gumpp V., Blum H. E., Schmitt-Graeff A.,

Opitz O. G. Freiburg

P354 Proteinkinase D2 interagiert mit alpha-SNAP und reguliert

das SNARE-Komplex-Recycling in humanen neuroendokrinen

Tumorzellen

Lother U., Eismann J. L., Adler G., Seufferlein T., von Wichert G. Ulm

P356 Growth speed plays a greater role than MMR status in determining

the long-term survival of colon carcinoma cells treated with 5-FU

Choudhary B., Hanski M.-L., Zeitz M., Hanski C. Berlin

P357 Tumor-specifi c regulatory T cells suppress lytic granule release of

adoptively transferred cytotoxic effector T cells and inhibit tumor

rejection

Bauer C., Marangoni F., Murooka T., Elpak N., Mempel T. R. Boston

239


240

Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Ebert M. München

P359 Der Phosphatidylinositol 3-kinase (PI3K) Signalweg reguliert die

Transkription des E2F1 Gens in Pankreaskarzinomzellen

Wirth M., Schild C., Reichert M., Schmid R. M., Saur D., Schneider G. München

P360 HDAC2 vermittelt die therapeutische Resistenz von Pankreaskarzinomzellen

durch Regulation des BH3-only Proteins NOXA

Fritsche P. 1 , Seidler B. 1 , Schnieke A. 2 , Göttlicher M. 3 , Schmid R. M. 1 , Saur D. 1 ,

Schneider G. 1 1München, 2Freising, 3Neuherberg P361 IKKα reguliert E-Cadherin in einem TGFβ-abhängigen Modell der

EMT von Pankreaskarzinomzellen

Brandl M. 1 , Adamski J. 2 , Schmid R. M. 1 , Saur D. 1 , Schneider G. 1 1München, 2Neuherberg P362 Der Transkriptionsfaktor ITF-2A induziert den Zellzyklusarrest über

p21 Cip1

Legende

Herbst A., Helferich S., Behrens A., Dahlhoff M., Schneider M., Göke B.,

Kolligs F. München

P363 Auswirkungen einer Statintherapie auf die Expression und

Freisetzung der pro-infl ammatorischen Zytokine IL-6 und

IL-8 und Cyclooxygenase-2 bei Patienten mit fortgeschrittenem

Colorectalem Carcinom

Malicki S., Engel M., Konturek P. C. Erlangen

P364 C-terminales Clostridium perfringens Enterotoxin Fragment

moduliert die Integrität von Tight junctions bei gastrointestinalen

Karzinomzellen durch Bindung an Claudin-4

Neesse A. 1 , Bug E. 1 , Ripka S. 1 , Griesmann H. 1 , Riedel J. 1 , Behe M. 2 , Glatting H. 3 ,

Buchholz M. 1 , Gress T. 1 , Michl P. 1 1Marburg, 2Freiburg, 3Ulm P365 Korrelation von malignitätsassoziierten MMPs und TLR-9 in

humanen kolorektalen Karzinomzellen

Stöckle J., Rath T., Roderfeld M., Tschuschner A., Roeb E. Gießen

P366 Die Expression von γ-Catenin in der Invasionsfront ist ein unabhängiger

prognostischer Marker für das Überleben von Patienten mit

kolorektalen Karzinomen

Nagel J. M., Kriegl L., Horst D., Engel J., Kirchner T., Göke B., Kolligs F. T.

München

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P367 Mcl-1 ist ein relevantes Zielgen der p53 Familie beim hepatozellulären

Karzinom

Pelc A., Mundt H., Koch A. F., Lorenz K., Schulze-Bergkamen H., Stremmel W.,

Müller M. Heidelberg

P368 Einsatz von Toll-like Rezeptor-Liganden zur präklinischen Optimierung

der Tumorimmuntherapie gastrointestinaler Tumore mit

dendritischen Zellen

Dauer M. 1 , Arnold H. 2 , Kiefl R. 2 , Schnurr M. 2 , Endres S. 2 , Lammert F. 1 , Eigler A. 2

1 2 Homburg/Saar, München

P369 Protein Kinase D2 recruitment to the trans-Golgi network requires

the fi rst and second cysteine-rich zinc fi nger domains

Pusapati G. V. 1 , Adler G. 1 , Seufferlein T. 2 1 Ulm, 2 Halle (Saale)

P370 Ein wässriger Extrakt von Lindera obtusiloba hemmt die Proliferation

und induziert Apoptose in humanen Zelllinien des hepatozellulären

Karzinoms

Freise C., Erben U., Trowitzsch-Kienast W., Somasundaram R., Zeitz M.,

Rühl M. Berlin

Postermoderation: Kubicka S. Hannover

P371 Wie gut kennen deutsche Ärzte das allen gesetzlich Krankenversicherten

zustehende Darmkrebsvorsorgeprogramm? Ergebnisse

einer regionalen und bundesweiten Befragung

Fischbach W., Klassert C., Al-Taie O. Aschaffenburg

P372 Regulation von CTGF durch Hinstondeacetylaseinhibitoren:

Auswirkungen auf Angiogenese und Zell-Matrix-Interaktion

Gahr S., Goppelt-Strübe M., Quint K., Ocker M. Erlangen

P373 Wie handhaben Ärzte ihre eigene Darmkrebsvorsorge und was

empfehlen sie ihren Patienten? Eine bundesweite und regionale

Umfrage unter deutschen Ärzten

Fischbach W., Klassert C., Al-Taie O. Aschaffenburg

P374 Der Pandeacetylasehemmer Panobinostat hemmt die Expression

des onkogenen nukleären Proteins HMGA2 durch Induktion der

miRNA let-7b im hepatozellulären Karzinom

Di Fazio P. 1 , Schneider-Stock R. 1 , Neureiter D. 2 , Alinger B. 2 , Gahr S. 1 ,

Wissniowski T. 1 , Quint K. 1 , Ocker M. 1 1Erlangen, 2Salzburg 241


242

Posterausstellung Freitag

P375 Das Adhäsionsmolekül L1CAM und seine Bedeutung in der Karzinogenese

des Kolonkarzinoms

Sebens S. 1 , Bergmann F. 2 , Witt M. 1 , Altevogt P. 2 , Fölsch U. R. 1 , Schäfer H. 1

1 2 Kiel, Heidelberg

P376 Rolle des Transkriptionsfaktors Nrf2 bei der proteasomalen Genexpression

und erhöhter Proteasomaktivität im kolorektalen Karzinom

Arlt A., Schafmayer C., Bauer I., Tepel J., Sebens Müerköster S., Röder C.,

Kalthoff H., Hampe J., Fölsch U. R., Schäfer H. Kiel

P377 Die Bedeutung von Myofi broblasten und L1CAM in der Tumorgenese

des Pankreaskarzinoms

Geismann C. 1 , Wandschneider F. 1 , Bergmann F. 2 , Heneweer C. 1 , Emme D. 1 ,

Arlt A. 1 , Altevogt P. 2 , Bachem M. G. 3 , Tsao M.-S. 4 , Schäfer H. 1 , Sebens S. 1 1Kiel, 2 3 4 Heidelberg, Ulm, Toronto

P378 Tumor-assoziierte Fibroblasten aus Lebermetastasen bilden ein

proinfl ammatorisches Mikromilieu und erhöhen die Migration colorektaler

Karzinomzellen

Schumacher J. 1 , von Seggern L. 2 , Temel B. 1 , Kalthoff H. 1 , Bröring D. C. 1 ,

Müller L. 1 1Kiel, 2Hamburg P379 Gastrin erhöht die VEGF-Expression bei Patienten mit metastasierten

colorectalen Karzinomen

Ellrichmann M., Trilling O., Ritter P. R., Munding J., Tannapfel A., Schrader H.,

Menge B. A., Schmidt W. E., Meier J. J. Bochum

P380 B-PREDICT Studie („Burgenland gegen Dickdarmkrebs”):

3-Jahresdaten des Screening-Programms zur Prävention von

kolorektalen Neoplasien mittels immunlogischem Stuhltest im

Burgenland/Österreich

Leeb G. 1 , Leodolter A. 2 , Haidinger G. 3 , Vutuc C. 3 , Stockenhuber F. 1 , Mach K. 1

1 2 3 Oberpullendorf, Siegen, Wien

P381 Häufi gkeit neoplastischer Läsionen im Kolon bei der symptomatischen

Koloskopie: Ein online-gestützter Vergleich mit der

Vorsorgekoloskopie

Blumenstein I., Tacke W., Weber C., Bock H., Heuzeroth V., Schröder O.

Frankfurt am Main

P382 GRIA3 - Target von CUX1 und Mediator der Proliferation und

Apoptoseresistenz am Pankreaskarzinom

Ripka S., Riedel J., Neesse A., Bug E., Huth J., Möller F., Buchholz M., Gress T.,

Michl P. Marburg

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P383 Helicobacter pylori Onkogen CagA beinhaltet intrinsische

Inhibitordomäne

Pelz C., Weiss C., Coscia F., Schmid R., Vogelmann R. München

Postermoderation: Schmid R. M. München

P384 Expression of the sodium-iodide-symporter (NIS) in neuroendocrine

tumors (NET) using the chromogranin A promoter in adenoviral

vectors

Lacourt G., Lang G., Pfestroff A., Kann P., Gress T., Horn G. Marburg

P385 Phospholipide und Colitis: Einfl uss verminderter biliärer und nutritiver

Phospholipide auf chemisch induzierte Colitis im Maus-Modell

Jahnel J., Claudel T., Baghdasaryan A., Silbert D., Gumhold J.,

Fuchsbichler A., Langner C., Trauner M. Graz

P386 Die Expression von HDAC-Isoenzymen als prognostischer Marker

des hepatozellulären Karzinoms

Quint K. 1 , Agaimy A. 1 , Neureiter D. 2 , Ocker M. 1 1Erlangen, 2Salzburg P387 Automatisierte Hochdurchsatzanalyse von Tumorzellmigration in

vitro

Huth J. 1 , Buchholz M. 1 , Kestler H. A. 2 , Gress T. M. 1 1Marburg, 2Ulm P388 Chemokine als interzelluläre Botenstoffe gastrointestinaler

Stromatumore (GISTs)

Cameron S., Gieselmann M., Füzesi L., Ramadori G. Göttingen

P389 Dual selective antitumor effect of 5-azacytidine towards hepatocellular

carcinoma cells

Venturelli S. 1 , Berger A. 1 , Weiland T. 1 , Zimmermann M. 1 , Smirnow I. 1 ,

Weiss T. S. 2 , Königsrainer A. 1 , Gregor M. 1 , Lauer U. M. 1 , Bitzer M. 1 1Tübingen, 2Regensburg P390 Multityrosinkinase inhibition by sorafenib increases necrosis size

after radiofrequency ablation in rat liver but activates compensatory

growth signaling

Mertens J. 1 , Martin I. 2 , Frei P. 1 , Mahnken A. H. 2 , Bruners P. 2 , Müllhaupt B. 1 ,

Geier A. 1,2 1Zurich, 2Aachen P391 Gemcitabinbehandlung führt zu morphologischen Veränderungen,

gesteigerter Migration und zur Selektion von Zellpopulationen mit

Stammzelleigenschaften in Panc-1 Zellkulturen

Quint K., Gahr S., Ocker M. Erlangen

243


244

Posterausstellung Freitag

P392 p73-induzierte Apoptose als alternativer Wirkmechanismus von

Chemotherapeutika beim Pankreaskarzinom mit inaktiviertem p53

Signalweg

Gebhard K., Melcher E.-M., Koch A. F., Lorenz K., Stremmel W., Müller M.

Heidelberg

P393 Value of SMAD4 in patients with advanced colorectal cancer (aCRC)

receiving an oxaliplatin containing fi rst line chemotherapy - a study

of the AIO colorectal cancer group (AIO)

Baraniskin A. 1 , Meier D. 1 , Schulmann K. 1 , Arkenau H.-T. 2 , Graeven U. 3 ,

Poschen R. 4 , Schmiegel W. 1 , Tannapfel A. 1 , Reinacher-Schick A. 1 1Bochum, 2 3 4 London and Surrey, Moenchengladbach, Bremen

P394 Das Mainzer Haut-Protokoll: Kontrolle des akneiformen follikulären

Exanthems unter Cetuximab

Schimanski C. C. 1 , Möhler M. 1 , Steinbach A. K. 2 , Siebler J. 1 , Galle P. R. 1 1Mainz, 2Darmstadt P395 Sensitivierung TRAIL-resistenter CD44-positiver Pankreaskarzinomzellen

in Tumorspheroiden durch Cisplatin, Oxaliplatin oder

Bortezomib

Koschny R. 1 , Erdal H. 1 , Sykora J. 1 , Schemmer P. 1 , Schmidt J. 1 , Walczak H. 2 ,

Stremmel W. 1 , Ganten T. M. 1 1Heidelberg, 2London P396 Resveratrol verstärkt synergistisch die Oxaliplatin-vermittelten Antitumorwirkungen

in Kolonkarzinomzellen über die Modulation des

Polyaminstoffwechsels

Ulrich S., Ecker B., Stein J. Frankfurt am Main

Postermoderation: Seufferlein T. Halle

P397 Verbesserung der Tumormarkerdiagnostik beim HCC durch

Bestimmung von Alphafetoprotein-L3 und Des-Gamma-Carboxyprothrombin

(DCP): Pilot Studie an einem deutschen Kollektiv

Ertle J. 1 , Wichert M. 1 , Küper R. 2 , Gerken G. 1 , Schlaak J. 1 , Hilgard P. 3 1Essen, 2 3 Neuss, Mülheim/Ruhr

P398 Pioglitazon inhibiert das Zellwachstum der humanen kolorektalen

Karzinom-Zelllinie HCT-116 über die Induktion eines G0/G1-Phase

Zellzyklusarrest

Curth H., Goeser T., Nierhoff D. Köln

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P399 Ursodeoxycholic acid suppresses the transcription of genes responsible

for proliferation in the normal intestinal epithelial cells in vivo

and in vitro

Krishna-Subramanian S., Loddenkemper C., Hanski M.-L., Zeitz M., Hanski C.

Berlin

P400 Das neue Somatostatin/Dopamin-Chimär BIM-23A758 induziert in

der Midgutcarcinoid-Zelllinie GOT1 potente antitumorale Effekte

Zitzmann K. 1 , Andersen S. 1 , Brand S. 1 , Culler M. D. 2 , Lichtl J. 1 , Spöttl G. 1 ,

Göke B. 1 , Auernhammer C. J. 1 1München, 2Milford P401 Inhibition des Tumorwachstums von etablierten HCC-Tumoren durch

intratumorale Behandlung mit CD40L- oder CD40L/IL-2-exprimierenden

dendritischen Zellen in vivo

Vogt A., Demmer W., Decker G., Sauerbruch T., Gonzalez-Carmona M. A. Bonn

P402 Induktion von Cytochrom p450 2E1 (CYP2E1) und DNA-Schäden

durch Alkohol bei Patienten mit Tumoren des oberen

Millonig G. 1 , Wang Y. 1 , Bernhardt F. 2 , Homann N. 2 , Bartsch H. 1 , Mueller S. 1 ,

Seitz H.-K. 1 1Heidelberg, 2Lübeck P403 Inhibition des Tumorwachstums von etablierten, subkutanen AFPexprimierenden

HCC durch die Kombination von AFP- und IL-12exprimierenden

dendritischen Zellen (DC) in vivo

Gonzalez-Carmona M. A. 1 , Schneider C. 1 , Vogt A. 1 , Sievers E. 1 , Raskopf E. 1 ,

Schmidt-Wolf I. G. H. 1 , Schmitz V. 1 , Sauerbruch T. 1 , Caselmann W. H. 2 1Bonn, 2München P404 Differential effects of multikinase kinase inhibitors sorafenib and

U0126 on phosphorylation patterns of hepatocellular carcinomas

cells

Quack C., Rieser E., Braun M., Maßen S., Koch A. F., Müller M., Falk C. S.

Heidelberg

P405 Dual silencing of IGF-I receptor and EGF receptor in colorectal

cancer cells is associated with decreased proliferation and enhanced

apoptosis

Kaulfuss S., Gaedcke J., Burfeind P., Scharf J.-G. Göttingen

P406 Perioperative Chemotherapie resektabler Lebermetastasen eines

kolorektalen Karzinoms: Ein systematischer Review und Metaanalyse

randomisierter Studien

Wieser M. 1 , Sauerland S. 2 , Pohl M. 1 , Schmiegel W. 1 , Reinacher-Schick A. C. 1

1 2 Bochum, Köln

245


246

Posterausstellung Freitag

P407 DeltaNp63α ist ein Inhibitor der p53-vemittelten Apoptose und

induziert Chemoresistenz beim hepatozellulären Karzinom

Mundt H., Rademacher A., Koch A. F., Lorenz K., Hill P., Stremmel W., Müller

M. Heidelberg

P408 Immuntherapie des Pankreaskarzinoms mit immunstimulatorischer

siRNA: Kombination von „gene silencing“ von TGF-beta mit RIG-Ivermittelter

Immunaktivierung

Ellermeier J., Wei J., Düwell P., Endres S., Schnurr M. München

P409 Alpha v beta 6 Integrin ist ein hochspezifi scher immunhistologischer

Marker für das Cholangiokarzinom und mit Epithelial-Mesenchymaler

Transition assoziiert

Patsenker E., Wilkens L., Banz V., Stroka D., Keogh A., Stickel F. Bern

Stoffwechsel

Postermoderation: Ehehalt R. Heidelberg

P410 Einsatz des oralen Eisenchelators Deferasirox bei Patienten mit

P HFE-assoziierter hereditärer Hämochromatose: Ergebnisse einer

laufenden Phase I/II open-label, dose-escalation Studie

Niederau C. 1 , Leismann O. 2 , Team der Novartis-Studie 2202 1Oberhausen, 2Nürnberg P412 Prävalenz und klinisches Outcome von Mangelernährung bei

Patienten mit neuroendokrinen Tumoren

Maasberg S., Drzikova B., Jann H., Pavel M., Weylandt K. H., Wiedenmann B.,

Sturm A., Pape U.-F. Berlin

P413 Erhöhtes Serum Peptid YY und gestörte postprandiale PYY Antwort

bei dekompensierter Leberzirrhose

Valentini L. 1 , Nowotny P. 2 , Schuetz T. 1 , Gläser S. 1 , Omar A. 1 , Kasim E. 1 ,

Kroencke T. 1 , Lochs H. 1 , Brabant G. 3 , Ockenga J. 1,4 1Berlin, 2Wien, 3Manchester, 4Bremen P414 Hereditary Hyperferritinemia Caratact Syndrom due to a point mutation

at position 32 in the IRE (iron responsive element) of the ferritin

light chain - the fi rst family in Germany

Legende

Millonig G., Muckenthaler M. U., Holzer M. P., Seitz H.-K., Mueller S.

Heidelberg

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

P415 Sequenzierung und Charakterisierung des Hepcidingens und seine

zelluläre Lokalisation im Meerschweinchen (Cavia porcellus)

Kulaksiz H., Strnad P., Singer N., Adler G., Schwarz P. Ulm

P416 Expression des Eisenregulators Hepcidin in Parietalzellen

Schwarz P., Strnad P., Singer N., Adler G., Kulaksiz H. Ulm

P417 Analyse von 16K Prolaktin im Serum von Patienten mit diabetischer

Retinopathie

Triebel J., Raddatz D., Hüfner M., Ramadori G. Göttingen

P418 Induktion der UDP-Glukuronosyltranferasen (UGT) 1A1- und

UGT1A6-Genexpression durch Phenobarbital in der Leber humanisierter

transgener UGT1A-Mäuse

Fakundiny B. 1 , Ehmer U. 1 , Kalthoff S. 1 , Freiberg N. 1 , Naumann R. 2 ,

Manns M. P. 1 , Strassburg C. P. 1 1Hannover, 2Dresden P419 Differentielle gewebespezifi sche Regulation der homologen UDP-

Glukuronosyltranferasen (UGT) 1A9 und UGT1A10 durch den Nuclear

Factor Erythroid 2-related Factor 2 (Nrf2) und den Aryl Hydrocarbon

Receptor (AhR)

Kalthoff S., Ehmer U., Freiberg N., Manns M. P., Strassburg C. P. Hannover

P420 Sulforaphan steigert synergistisch die Oxaliplatin-induzierte

Hemmung des Zellwachstums kolorektaler Karzinomzellen über

eine COX-2 vermittelte Induktion der Apoptose

Ecker B. M., Loitsch S. M., Stein J. M., Ulrich S. Frankfurt am Main

P421 FATP4-Defi zienz in Adipozyten führt zu übermäßiger Gewichtszunahme

unter fettreicher Diät

Marx J., Kaiser I., Lenz L.-S., Gröne H.-J., Stremmel W., Herrmann T.

Heidelberg

P422 Orexin reguliert die Glukoseutilization und den Lipidstoffwechsel -

in vitro Untersuchungen an isolierten primären Adipozyten und

differenzierten 3T3-L1 Zellen

Skrzypski M. 1,2 , Thu Le T. 1 , Kaczmarek P. 2 , Göncz E. 1 , Wiedenmann B. 1 ,

Nowak K. W. 2 , Strowski M. 1 1Berlin, 2Poznan 247


248

Posterausstellung Freitag

Ultraschall

Postermoderation: Barreiros A.-P. Mainz

P423 Prospektiver Vergleich von transienter Elastographie (FibroS-

P can ® ) und ADC-Messung („Apparent Diffusion Coeffi cient“) mittels

Diffusions-gewichteter echo-planarer MRT (DW EP MRT) in der

Fibrosedetektion in Korrelation zur Minilaparoskopisch gesteuerten

Leberbiopsie: Eine Zwischenanalyse

Denzer U. W., Habermann C. R., Herrmann J., Lueth S., Schramm C., Adam G.,

Lohse A. W. Hamburg

P424 Quantitative Analyse zur Differenzierung zwischen narbigen und

entzündlichen Stenosen bei Patienten mit Morbus Crohn mit Hilfe

der Kontrastmittelsonographie (Sonovue)

Tischendorf J. J. W., Schirin-Shokan R., Wasmuth H. E., Tacke F., Streetz K.,

Trautwein C., Winograd R. Aachen

P425 Acoustic Radiation Force Impulse (ARFI) Ultraschall bei

akutem Leberversagen: Nekrosen können eine hohen

Fibrosegrad vortäuschen

Wiegand J. 1 , Rosendahl J. 1 , Tillmann H. L. 2 , Benckert C. 1 , Wittekind C. 1 ,

Mössner J. 1 , Tröltzsch M. 1 , Keim V. 1 1Leipzig, 2Durham P426 Charakterisierung von polypoiden Gallenblasenveränderungen

mittels Kontrastmittel-Ultraschall bei 56 Patienten

Rifai K., Boozari B., Manns M. P., Gebel M. Hannover

P427 Etablierung einer neuen Ultraschallmethode zur Messung der

Lebersteifi gkeit - prospektiver Vergleich mit Fibroscan und

Leberhistologie

Boozari B., Potthoff A., Mederacke I., Rifai K., Wedermeyer H., Bahr M.,

Kubicka S., Manns M., Gebel M. Hannover

P428 Der klinische Stellenwert der transabdominellen Sonographie als

Erstbildgebung bei unklarem Abdomen

Ho C. H., Höhn T., Csepregi A. Bad Langensalza

P429 Vergleich der Formalinfi xierung mit der Luftfi xierung von Probenmaterial

nach Endosonographisch gestützter Feinnadelaspiration

Pickartz T. 1 , Evert M. 1 , Lerch M. 1 , Wahnschaffe U. 2 1Greifswald, 2Berlin Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Gebel M. Hannover

P430 Neue Ansätze zu nichtinvasiven computergestützten Klassifi kation

diffuser Lebererkrankungen

Dettmer A. 1 , Gebel M. 1 , Bahr M. 2 , Manns M. 1 , Bleck J. 3 1Hannover, 2Lübeck, 3Stendal P431 Real-time Elastographie und Kontrastmittelsonographie zur Differenzierung

von Schilddrüsenknoten

Friedrich-Rust M., Sperber A., Holzer K., Diener J., Grünwald F., Badenhoop K.,

Weber S., Kriener S., Bechstein W. O., Zeuzem S., Bojunga J. Frankfurt a.M.

P432 Sonografi sche Prävalenz von Lebercysten und ihre Assoziation zu

Nierencysten

Pehl C. 1 , Martin D. 1 , Seidl H. 2 , Gundling F. 2 1Vilsbiburg, 2München P433 EUS - Elastographie in der Diagnostik von Gastrointestinalen

Stromatumoren

Schorr F., Hartmann D., Jakobs R. Ludwigshafen am Rhein

P434 Magnetresonanz-Elastographie: Eine neue nicht-invasive Methode

zur Evaluation der Leberfi brose

Schlosser B., Asbach P., Hamm B., Biermer M., Fülöp B., Schott E.,

Wiedenmann B., Berg T. Berlin

P435 Einschätzung des Globalen End-Diastolischen Volumen-Index

(GEDVI) und des Extra-Vaskulären Lungen-Wasser-Index (EVLWI)

mittels Cmputertomographie (CT)

Saugel B., Phillip V., Schmid R. M., Huber W. München

P436 MRT-gesteuerte perkutane transhepatische Cholangiodrainage

(MRT-PTCD): Eine Machbarkeitsstudie am Schweinemodel

van der Voort I. 1 , Papanikolaou I. 1 , Chopra S. 1 , Rump J. 1 , Seebauer C. 1 ,

Wiedenmann B. 1 , Teichgräber U. 1 , Rösch T. 2 1Berlin, 2Hamburg Klinische Praxis

Postermoderation: Bokemeyer B. Minden

P437 Günstige Prognose der medikamentös therapierten primär biliären

P Zirrhose (PBZ) bei 90 Patienten einer hepatologischen Schwerpunktpraxis:

Versorgungsstudie unter Einschluss von Lebensqualitätsund

Elastographie-Daten

Hartmann H., Rösener M.-T., Zemke J., Felten G., Hüppe D. Herne

249


250

Posterausstellung Freitag

P438

P

Legende

Ergebnisse einer kontrollierten Studie zur Implementierung

klinischer Leitlinien mit Hilfe einer multimodalen Strategie im

Bereich chronisch entzündliche Darmerkrankungen

Preiß J. C. 1 , Schneidereit O. 1 , Höhne W. 1 , Zeitz M. 1 , Hoffmann J. C. 2 1Berlin, 2Ludwigshafen P439 Fallbericht: Extreme CgA Erhöhung unter einem PPI beeinfl usst

Nebennierentumordiagnostik

Wiedmann M. 1,2 , Mössner J. 2 , Stumvoll M. 2 , Führer D. 2 1Berlin, 2Leipzig P440 Der Interferon-Gamma Release Assay als diagnostisches Mittel in

der Behandlung der abdominalen Tuberkulose

Lorenz R., Würl P., Härter G., Cammerer G., Barth T., Hausladen S., Stenger S.,

Kern P. Ulm

P441 Virusinaktivierung im Krankenhaus - wie stabil ist das Hepatitis C

Virus?

Ciesek S. 1 , Friesland M. 1 , Becker B. 2 , Wedemeyer H. 1 , Manns M. P. 1 ,

Pietschmann T. 1 , Steinmann E. 1 1Hannover, 2Bremen P442 Kryptogene Panenteritis bei einem 28-jährigen mit schwerer

Mangelernährung

Jetschmann J.-U., Fechner A., Plauth M. Dessau

P443 Assoziation zwischen Erkrankungsaktivität, Arbeitsunfähigkeit und

berufl ichem Rehabilitationserfolg bei Patienten mit Morbus Crohn

Streit J. 1 , Wunsch S. 1 , Reichel C. 1,2 1 Bad Brückenau, 2 Bonn

P444 Treatment of chronic hepatitis C with PegIFN-alfa2b and ribavirin

within a large German multicentric observational study: response to

therapy depends on patients` age

Hüppe D. 1 , Zehnter E. 2 , Manns M. P. 3 , Teuber G. 4 , Dahhan T. 5 , Kaiser S. 6 ,

Meyer U. 7 , Witthöfft T. 8 , Möller B. 7 , Dikopoulos N. 9 , Brack J. 10 , Bilzer M. 11 ,

Tossing G. 11 , Mauss S. 12 , BNG Hepatitis Study Group 1Herne, 2Dortmund, 3 4 5 6 7 8 9 10 Hannover, Frankfurt, Backnang, Tübingen, Berlin, Lübeck, Ulm, Hamburg,

11 12 Munich, Düsseldorf

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Scheurlen M. Würzburg

P445 Eine Langzeittherapie mit Entecavir führt zum Rückgang von Fibrose

bei Patienten mit HBeAg(+) und (-) chronischer Hepatitis B:

Ergebnisse der Phase III Studien ETV-022, -027 und Studie ETV-901

Liaw Y.-F. 1 , Chang T.-T. 2 , Wu S.-S. 3 , Schiff E. R. 4 , Han K.-H. 5 , Lai C.-L. 6 ,

Safadi R. 7 , Lee S. S. 8 , Halota W. 9 , Goodman Z. D. 10 , Zhang H. 11 , Hindes R. 11 ,

Iloeje U. 11 , Beebe S. 11 , Sperber F. 12 , Pichl T. 12 , Kreter B. 13 1Taipei, 2Tainan, 3 4 5 6 7 8 9 Changhua, Miami, Seoul, Hong Kong, Jerusalem, Calgary, Bydgoszcz,

10 11 12 13 Washington, Wallingford, München, Princeton

P446 Resistin ist ein Prognosefaktor für das Überleben nicht-septischer

Patienten in der Intensivmedizin

Koch A., Gressner O. A., Sanson E., Tacke F., Trautwein C. Aachen

P447 „Real life“-Ergebnisse der Infl iximab-Therapie bei 102 M. Crohn-

Patienten einer gastroenterologischen Praxis

Hartmann H. 1 , Hüppe D. 1 , Felten G. 1 , Kaiser N. 1 , Zemke J. 1 , Katalinic A. 2

1 2 Herne, Lübeck

P448 Retinol-Binding Protein 4 ist als Anti-Akutphaseprotein in kritisch

kranken Patienten mit Insulinresistenz und Überleben auf Intensivstation

assoziiert

Koch A., Gressner O. A., Sanson E., Trautwein C., Tacke F. Aachen

P449 Chronische Diarrhoe, Riesenfalten, Alopezie und Onycholyse-

Erstdiagnose eines Cronkhite-Canada-Syndroms

Weidner S., Jüngling B., Heger E., Lammert F. Homburg/ Saar

P450 3-Jahresdaten zur Re-Therapie mit Entecavir bei HBeAg(-) Patienten

mit chronischer Hepatitis B: Ergebnisse der Studie ETV-901

Shouval D. 1 , Lai C.-L. 2 , Chang T.-T. 3 , Gadano A. 4 , Wu S.-S. 5 , Halota W. 6 ,

Sievert W. 7 , Tsai N. C. 8 , Zhang H. 9 , Schwendel A. 10 , Pichl T. 10 , Iloeje U. 9

1 2 3 4 5 6 Jerusalem, Hong Kong, Tainan, Buenos Aires, Changhua, Bydgoszcz,

7 8 9 10 Melbourne, Honolulu, Wallingford, München

P451 Anhaltend hohe genetische Resistenzbarriere von Entecavir: 6-Jahresdaten

bei nukleosid-naiven Patienten mit chronischer Hepatitis B

Tenney D. 1 , Pokornowski K. A. 1 , Rose R. E. 1 , Baldick C. J. 1 , Eggers B. J. 1 ,

Fang J. 1 , Wichroski M. J. 1 , Diva U. 1 , Xu D. 1 , Wilber R. B. 1 , Brett-Smith H. 1 ,

Spiegelmacher N. 2 , Pichl T. 2 , Iloeje U. 1 1Wallingford, 2München 251


252

Posterausstellung Freitag

P452 Benchmarking unter histo-pathologischen Aspekten zur

prospektiven Evaluierung der Region Bergisches Land

Rehbehn K. U., Skusa K. Solingen

Postermoderation: Gregor M. Tübingen

P453 Prozessoptimierung durch klinische Behandlungspfade am Beispiel

der endoskopischen Polypektomie großer Colonadenome

Stergiou N., Müller S. M., Jonczyk C., Klump M. Seligenstadt

P454 Wundversorgung von PEG-Sonden mit einem Glycogel-Wundverband

reduziert die Häufi gkeit von Wundinfektionen und ist deutlich

kostengünstiger

Borger D., Loitsch S. M., Tessmer A., Hartmann F., Stein J. Frankfurt

P455 Budesonid und Mesalzin Klysmata in der Behandlung von Patienten

mit aktiver linksseitiger Colitis ulcerosa. Ergebnisse einer multizentrischen,

randomisierten Vergleichstudien an 237 Patienten

Stein J., Hartmann F., BuMe-Studiengruppe Frankfurt

P456 Severe exacerbation of chronic hepatitis B viral infection due to

Cushing’s disease

Grünhage F., Schuster M., Keil B., Lammert F. Homburg

P457 Progrediente extraintestinale Manifestationen bei Morbus Crohn bei

klinischer Remission

Schulz C., von Arnim U., Küster D., Fischbach F., Malfertheiner P. Magdeburg

P458 Vermeintlich therapieresistente Sprue - was tun wenn die Diät nicht

hilft?

Leodolter A. 1 , Giourmetaki O. 1 , Käfl ein R. 2 , Tannapfel A. 3 , Labenz J. 1 1Siegen, 2 3 Gießen, Bochum

P459 Retrospektive Analyse der Therapie des Morbus Crohn mit Infl iximab

Legende

Kühn F., Holle A., Emmrich J. Rostock

P460 Systemic mastocytosis - a rare case of dramatically increased liver

stiffness

Adolf S., Millonig G., Seitz H.-K., Mueller S. Heidelberg

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

DGAV

CAMIC

Postermoderation: Feussner H. München

CP073 Langzeitergebnisse nach chirurgischer Therapie paraösophagealer

Hernien

Geißler B., Murnauer S., Anthuber M. Augsburg

CP074 Intensivierte laparoskopische Ausbildung am Pelvitrainer:

Einfl uss eines abstrakten Curriculums auf den Langzeitlernerfolg

Bonrath E., Mees S. T., Weber B., Wolters H., Senninger N., Rijcken E. Münster

CP075 Transvaginale laparoskopische Cholezystekomie über einen

einzelnen Zugang

Bueß G. F. 1 , Becerra-Garcia F. C. 1 , Bhattacharjee H. K. 1 , Misra M. C. 2

1 2 Tübingen, Neu Delhi

CP076 Die laparoskopische Pankreaslinksresektion, OP-Technik,

Eigenerfahrung und Literaturübersicht (mit Videoeinleitung)

Böttger T. C., Umlauf S., Beardi J. Bensheim

CP077 Sinn und Unsinn von Virtual reality Simulationstraining in der laparoskopischen

Chirurgie

Beardi J. 1 , Hakman P. 2 , Umlauf S. 1 , Heinrichs W. 3 , Böttger T. C. 1 1Bensheim, 2 3 St. Gallen, Mainz

CP078 Laparoskopische Versorgung von Bauchwandhernien -

Techniken der Mesh-Fixierung

Schneider-Koriath S., Scharlau U., Wießner R., Steffen H., Ludwig K. Rostock

CP079 Tierexperimentelle Untersuchungen zur Sicherheit und Machbarkeit

der endoskopischen minimal-invasiven Thyreoidektomie (eMIT)

Wilhelm T. 1 , Benhidjeb T. 2 1Borna, 2Berlin CP080 Transabdominelle präperitoneale Patchplastik (TAPP) als „Goldstandard”

bei bilateraler Hernie - Ergebnisse von über 2800

Operationen

Wauschkuhn C. A., Schwarz J., Kraft B., Bittner R. Stuttgart

CP081 NOTES: Transvaginale Sleeve-Gastrektomie

Laukötter M. G. 1,2 , Halter J. C. 1 , Saada G. 1 , Riege R. 1 , Knapp A. 1 , Büsing M. 1

1 2 Recklinghausen, Münster

253


254

Posterausstellung Freitag

CP082 Etablierung des NOTES-Konzepts in der Viszeral-Chirurgie

Legende

Saada G., Halter J., Riege R., Knapp A., Büsing M. Recklinghausen

CP083 Die operative Therapie der GIST des Magens unter besonderer

Berücksichtigung der laparoskopischen Verfahren

Weiland D. Berlin

CP084 Laparoskopische Narbenhernienversogung (IPOM) mit

Brüchlückenverschluss („suturing concept“)

Peitgen K., Celesnik J. Bottrop

Postermoderation: Walz M. K. Essen

CP085 Die laparoskopische Nerven-orientierte totale mesorectale Excision

(NOME) als Standard-Operation beim Rectumcarcinom

Runkel N., Reiser H. Villingen-Schwenningen

CP086 Die laparoskopische Cholezystektomie über eine einzige Inzision

Hommeltenberg S., Alesina P. F., Ommer A., Walz M. K. Essen

CP087 Laparoskopische Resektion beim Magen-GIST

Schneider-Koriath S. 1 , Bernhardt J. 1 , Prinz C. 2 , Ludwig K. 1 1Rostock, 2Güstrow CP088 Endoskopischer versus thorakoskopischer Verschluss von

Ösophagusperforationen: Vergleichende randomisierte Studie

unter Verwendung der NOTES-Technologie im Schweinemodell

Ghadimi M. P. 1 , Nilges A. 1 , Eisenberger C. F. 1 , Bölke E. 1 , Meybohm P. 2 ,

Scholz J. 2 , Fritscher-Ravens A. 3 , Knoefel W.-T. 1 1Düsseldorf, 2Kiel, 3London CP089 Verursacht die Einführung einer laparoskopischen Op-Technik

eine Änderung der Indikationsstellung bei der Behandlung der

Sigmadivertikulitis?

Rösch C., Scheib T., Pistorius G. A. Bamberg

CP090 Langzeitüberleben nach laparoskopischen Resektionen bei

kolorektalen Karzinomen

Meier B., Ommer A., Walz M. K. Essen

CP091 Der besondere Fall: Wertigkeit der diagnostischen Laparoskopie bei

Morbus Crohn mit akutem Abdomen

Tonndorf G. Brilon

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

CP092 Die transumbilikale LESS-Cholecystektomie - Erfahrungen aus den

ersten 40 Fällen

Langwieler T. E., Nimmesgern T., Lasch S., Back M. Hamburg

CP093 Analyse der Appendixstumpfversorgung bei der laparoskopischen

Appendektomie in der klinischen Routine

Sahm M., Schmidt S., Petzoldt S., Ritter C., Pross M. Berlin

CP094 Single-Port Cholezystektomie mit Standard-Instrumentarium

Wullstein C., Hennes N. Krefeld

CP095 192 laparoskopische Sigmaresektionen bei Divertikulitiskrankheit

- eine Problemanalyse und ein Langzeit-Follow-up

Ulmer C., Valina S., Thon K.-P., Lamadé W. Stuttgart

CAO-V

Postermoderation: Anthuber M. Augsburg

CP096 PGK1 ein Induktor für die Entstehung der Peritonealkarzinose beim

Magenkarzinom

Zieker D., Königsrainer I., Beckert S., Northoff H., Brücher B. L. D. M.,

Königsrainer A. Tübingen

CP097 Riesiges retroperitoneales Liposarkom mit intraabdomineller

Metastase

Dimitriou I., Betzler M. Essen-Rüttenscheid

CP098 Biokompatibilität und Pharmakokinetik von in Erythrozyten verkapselten

Chemo-therapeutika für die lokoregionäre Chemotherapie

durch drug targeting

Weinhold A., Müller A., Bäumler H., Buhr H.-J., Pohlen U. Berlin

CP099 Das Tumorstroma als Angriffspunkt einer stammzellbasierten

CCL5-HSV/TK Suizidgentherapie in einem murinen Tiermodell zum

Pankreaskarzinom

Nieß H. 1 , Zischek C. 1 , Conrad C. 2 , Ischenko I. 1 , Jauch K.-W. 1 , Nelson P. 1 ,

Bruns C. 1 1München, 2Boston CP100 Gastrointestinale Stomatumore (GIST) des Magens:

Zeigen intraoperative Zufallsbefunde ein geringeres

Malignitätsrisiko als präoperativ bekannte Tumore?

Reinisch A., Fuchs K.-H. Frankfurt am Main

255


256

Posterausstellung Freitag

CP101 Chirurgische Tumorresektion und multimodale Therapie in

Patienten mit einem kolorektalen Karzinom des UICC Stadiums IV:

Eine Analyse chirurgischer Ergebnisse, von Prognosefaktoren und

Outcome im Zeitraum 1982 - 2006

Weber G. F., Gertler R., Ceyhan G. O., Liebl F., Becker K., Maak M.,

Nekarda H., Friess H., Rosenberg R. München

CP102 Rezidiv vor und während adjuvanter Chemotherapie bei Patienten

mit reseziertem Pankreaskarzinom

Harder J., Keck T., Makowiec F., Illerhaus G., Opitz O. G., Lohrmann C.

Freiburg

CP103 Extrakapsulärer Lymphknotenbefall als negativer Prognoseparameter

bei Rektumkarzinom Patienten mit primär chirurgischer

Therapie

Vallböhmer D., Hölscher A. H., Strobel K., Drebber U., Brabender J.,

Metzger R., Bollschweiler E. Köln

CP104 Der Apoptose-Induktor Taurolidin als Kombinationspartner für

Chemotherapeutika in HT29 Kolonkarzinom Zellen

Chromik A. M., Roschinsky J., Daigeler A., Bulut D., Sülberg D., Otte J.-M.,

Mittelkötter U., Uhl W. Bochum

CP105 Intrahepatische Radiofrequenzablation versus elektrochemische

Lyse ex vivo: Was passiert perivaskulär?

Czymek R., Löffl er S., Dinter D., Gebhard M., Lubienski A., Bruch H.-P.

Lübeck

CP106 Perioperative Morbidität und Letalität der Ösophagusresektion beim

alten Patienten

Schüle S., John S., Fuhlrott M., Lehnert T. Bremen

CP107 Trifunktionale Antikörper in der Therapie der Peritonealkarzinose

können eine anhaltende Tumor-Immunität induzieren

Siegel R. 1 , Heiss M. M. 1 , Jäger M. 2 , Lindhofer H. 2 , Ströhlein M. A. 1 1Köln, 2München CP108 Beeinfl usst niedermolekulares Heparin stärker als unfraktioniertes

Heparin das Tumorzellwachstum und die Apoptose beim duktalen

Adenokarzinom des Pankreas?

Wenger F. A. 1 , Kilian M. 2 , Gregor J. I. 2 , Hanel M. 2 , Walz M. K. 1 , Cherepnev G. 2

1 2 Essen, Berlin

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

Postermoderation: Link K.-H. Wiesbaden

CP109 Prognostische Bedeutung der hämatogenen Tumorzelldissemination

bei Patienten mit einem kolorektalen Karzinom -

eine systematische Übersichtsarbeit mit Meta-Analyse

Rahbari N. N., Aigner M., Mollberg N., Büchler M. W., Koch M., Weitz J.

Heidelberg

CP110 Die abdominoperineale Rektumresektion beim lokal

fortgeschrittenen Rektumkarzinom UICC II/III:

Erhöhtes Risiko für ein Lokalrezidiv?

Langer C., Sprenger T., Rothe H., Michels B., Kreutzer J., Becker H.,

Liersch T. Göttingen

CP111 RNA and DNA isolation from microdissected cells - an optimized

workfl ow

Fritzsche B., Bünger S., Gemoll T., Gerling M., Szymcak S., Kalies K.,

Ziegler A., Roblick U. J., Bruch H.-P., Habermann J. K. Lübeck

CP112 Membrane-protein extractions of clinical tissue for biomarker

identifi cation

Bünger S. 1 , Fritzsche B. 1 , Gemoll T. 1 , Bruch H.-P. 1 , Roblick U. 1 , Jörnvall H. 2 ,

Auer G. 2 , Habermann J. 1,2 1 Lübeck, 2 Stockholm

CP113 Protein expression pattern discern sporadic from FAP-associated

colon carcinomas at various stages of carcinogenesis

Roblick U. J. 1 , Bader F. G. 1 , Unger A. 1 , Ploner A. 2 , Hellman U. 3 , Möslein G. 4 ,

Becker S. 2 , Jörnvall H. 2 , Auer G. 2 , Bruch H.-P. 1 , Habermann J. K. 1 1Lübeck, 2 3 4 Stockholm, Uppsala, Bochum

CP114 The impact of aneuploidy on ulcerative colitis-associated colorectal

carcinogenesis

Gerling M. 1 , Meyer K. F. 1 , Freitag-Wolf S. 2 , Hautaniemi S. 3 , Nousiainen K. 3 ,

Krüger S. 1 , Schimmelpenning H. 4 , Bruch H.-P. 1 , Auer G. 5 , Roblick U. J. 1 , Ried T. 6 ,

Habermann J. K. 1 1Lübeck, 2Kiel, 3Helsinki, 4Neustadt, 5Stockholm, 6Bethesda CP115 Protein-profi ling of chromosomal transfer induced aneuploidy

Gemoll T. 1,2 , Roblick U. 1,2 , Becker S. 2 , Upender M. 3 , Bruch H.-P. 1 ,

Hellmann U. 4 , Ried T. 3 , Jörnvall H. 2 , Auer G. 2 , Habermann J. 1,2 1 Lübeck,

2 Stockholm, 3 Bethesda, 4 Uppsala

CP116 Hypoxie erzeugt ein invasives Phänotype von Tumorzellen mit

Akkumulation von β-Catenin im Zellkern an der Invasionsfront

Demir R., Naschberger E., Agaimy A., Stürzl M., Hohenberger W. Erlangen

257


258

Posterausstellung Freitag

CP117 Wertigkeit der DNA-Ploidie als Prognosefaktor für langfristiges

Überleben bei Patienten nach Resektion kolorektaler

Lebermetastasen

Bova R., Al-Abadi H., Kamphues C., Neuhaus P., Neumann U. Berlin

CP118 GNAS T393C-Polymorphismus als neuer prognostischer Marker

beim Magenkarzinom

Alakus H. 1 , Mönig S. P. 1 , Warnecke-Eberz U. 1 , Alakus G. 2 , Winde G. 2 ,

Schmitz K. 3 , Schmid K. W. 3 , Siffert W. 3 , Bollschweiler E. 1 , Hölscher A. H. 1 ,

Metzger R. 1 1Köln, 2Herford, 3Essen CP119 Fibulin-3 vermittelt Tumorprogression und Angiogenese im

humanen Pankreaskarzinom

Seeliger H., Camaj P., Ischenko I., Jauch K.-W., Bruns C. J. München

CP120 Einfl uss der neoadjuvanten Radiochemotherapie auf den

extrakapsulären Lymphknotenbefall beim Ösophaguscarcinnom

Metzger R. 1 , Bollschweiler E. 1 , Drebber U. 1 , Baldus S. 2 , Kocher M. 1 , Mönig S. 1 ,

Schröder W. 1 , Hölscher A. 1 1Köln, 2Düsseldorf VARIA

Postermoderation: Schoenberg M. H. München

CP121 Paraplegie nach Thorakotomie - eine aufklärungspfl ichtige

Komplikation?

Müller N. 1 , Becker H. G. 1 , Bergheim S. 1 , Weber M. 1 , Koch B. 2 , Steurer W. 1

1 2 Kaiserslautern, Saarbrücken

CP122 Verschluss einer Blasenfi stel nach Rektumamputation durch VAC -

Therapie: Ein Fallbericht

Skawran M., Becklönne K., Bograd L., Arndt M. Warendorf

CP123 Kosten-Nutzen-Analyse eines praktischen OP-Kurses für Viszeralchirurgie

- notwendige Einrichtung oder Luxus in der chirurgischen

Weiterbildung?

Ritz J.-P., Gröne J., Lauscher J., Lehmann K., Buhr H. J. Berlin

CP124 Ist die Implementierung eines standardisierten

Schmerzalgorithmus sinnvoll?

Seifarth C., Kopf A., Buhr H.-J., Pohlen U. Berlin

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

CP125 Etablierung eines standardisierten Sepsismodells an der Ratte

Zimmermann M. J., Heimesaat M., Buhr H.-J., Pohlen U. Berlin

CP126 Narbenhernienversorgung mittels Sublay-Hernioplastik: Langzeitkontrolle

nach Einführung einer neuen Operationsmethode in einem

Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung

Petersen S., Freys S. M. Bremen

CP127 Die rezidivierende mittlere gastrointestinale Blutung: Können neue

endoskopische Verfahren den Chirurgen ersetzen?

Attenberger C., Mecklenburg I., Anthuber M. Augsburg

CP128 Multimedial interaktive Didaktik in der OP-Lehre: Das webop-

Projekt - erste Ergebnisse

Pape-Köhler C., Heiss M. M. Köln-Merheim

CP129 Rationelle Diagnostik des „akuten Abdomens“

Schildberg C. W. 1 , Schellerer V. 1 , Perrakis A. 1 , Hohenberger W. 1 , Croner R. 1 ,

Horbach T. 2 1Erlangen, 2Schwabach CP130 Krüppel-like-factor-5 (KLF5) ist in humanen Pankreaskarzinomzellen

überexprimiert und stellt ein attraktives neues molekulares

Target dar

Moser C. 1 , Mori A. 1 , Lang S. A. 1 , Hackl C. 1 , Schlitt H. J. 1 , Geissler E. K. 1 ,

Stöltzing O. 2 1Regensburg, 2Mainz CP131 Die orale Gabe von CPSI 2364 verhindert den postoperativen

Ileus im Großtiermodell ohne Beeinfl ussung der intestinalen

Wundheilung

Sommer N. P., Vilz T. O., Wehner S., Pantelis D., Hirner A., Kalff J. C. Bonn

CP132 Langzeiterfahrung mit Infl iximab-Therapie nach

Dünndarmtransplantation

Gerlach U. A., Pratschke J., Neuhaus P., Pascher A. Berlin

CP133 Strukturierte Weiterbildung in der Chirurgie - Evaluation des Lerneffekts

im Kurzzeitverlauf am Beispiel eines viszeralchirurgischen

OP-Kurses

Lauscher J. C., Gröne J., Buhr H. J., Ritz J.-P. Berlin

259


260

Posterausstellung Freitag

CP134 Untersuchung zur renalen Natriumausscheidung nach Roux-en-Y

Magenbypass in der Ratte

Bueter M. 1,2 , Ashrafi an H. 1 , Frankel A. H. 1 , Tam F. W. 1 , Unwin R. J. 1 ,

Germer C. 2 , Bloom S. R. 1 , Le Roux C. 1 1London, 2Würzburg CP135 Der Magenballon als Konditionierungsverfahren vor bariatrischer

Operation bei „super super obese“ - Patienten (BMI über 60)

Seyfried F., Jurowich C., Wichelmann C., Büter M., Wierlemann A., Fein M.,

Germer C.-T., Thalheimer A. Würzburg

Postermoderation: Jähne J. Hannover

CP136 Vorgehen beim papillären Mikrokarzinom - Etablierung einer neuen

Patientengruppe

Disse D., Cupisti K., Witte J., Ruppe F., Eisenberger C. F., Chanab A.,

Knoefel W. T. Düsseldorf

CP137 Hat die intraoperative Intestinoskopie in Zeiten moderner endoskopischer

Diagnostik noch eine Bedeutung zur Lokalisation intestinaler

Läsionen?

Vogel N., Bojarski C., Buhr H.-J., Ritz J.-P. Berlin

CP138 Nationales Survey zu Behandlungsstrategien des offenen Abdomens

in Deutschland

Herrle F., Fini I., Jonescheit J.-O., Kienle P., Post S., Niedergethmann M.

Mannheim

CP139 Schnellschnitt via Online-Telepathologie am onkologischen

Schwerpunktkrankenhaus

Schneiders K. 1 , Korr D. 1 , Klosterhalfen B. 2 , Höer J. 1 1Düsseldorf, 2Düren CP140 Hat die abdominelle Vakuumtherapie einen Stellenwert in der

Behandlung der sekundären Peritonitis?

Jonescheit J. O., Herrle F., Kienle P., Post S., Niedergethmann M. Mannheim

CP141 Erfahrungen mit Prävention und Behandlung des „Splenic Artery

Syndrome“ nach orthotoper Lebertransplantation

Mogl M. T. 1 , Guckelberger O. 1 , Podrabsky P. 1 , Nüssler N. 2 1Berlin, 2München CP142 Wie lange lebt die Leber? Eine histologische Langzeit-Beobachtung

nach Lebertransplantation bei aethyltoxischer Zirrhose unter

Berücksichtigung des Spenderalters

Schmeding M., Hartwig K., Neuhaus R., Pratschke J., Neuhaus P.,

Neumann U. P. Berlin

Legende

P Präsidentenposter


Posterausstellung Freitag

CP143 Verteilung von intrahepatischen NKT-Zellen in der akuten

Abstoßung nach allogener Lebertransplantation

Werner J. M., Vogel C., Schlitt H. J., Geissler E. K., Hornung M. Regensburg

CP144 Ergebnisse und Analyse von 132 Lebertransplantationen bei akutem

Leberversagen.

Fikatas P., Lee J. E., Ulrich F., Chopra S., Pascher A., Guckelberger O., Puhl

G., Neumann U., Nauhaus P., Pratschke J. Berlin

CP145 Das akute Leberversagen: Der APACHE score ist dem MELD score

und den King´s College Criteria bei der Meldung zur Lebertransplantation

überlegen

Fikatas P., Lee J. E., Pfi tzmann R., Chopra S., Ulrich F., Pascher A.,

Guckelberger O., Puhl G., Neumann U., Neuhaus P., Pratschke J. Berlin

CP146 Alkoholkonsum vor und nach Lebertransplantation wegen nutritivtoxischer

Leberzirrhose

Gurtner A., Schellerer V., Croner R. S., Hohenberger W., Perrakis A., Müller V.

Erlangen

CP147 Revitalisierung von vorgeschädigten Spenderlebern durch oxygenierte

Maschinenperfusion im Rattenlebertransplantationsmodell

Olschewski P., Mentzel M., Aryjaghagorn V., Neuhaus P., Puhl G. Berlin

261


262

Auswahlkomitees DGVS

DGVS

Ösophagus und Magen

PD Dr. Esther Endlicher Regensburg

Prof. Dr. med. Frank Kullmann Weiden

PD Dr. med. Markus Menges Schwäbisch Hall

PD Dr. med. Klaus Mönkemüller Magdeburg

Prof. Dr. med. Siegfried Wagner Deggendorf

Dünndarm und Dickdarm

PD Dr. med. Britta Siegmund Berlin

PD Dr. med. Elke Cario Essen

PD Dr. med. Martin H. Holtmann Datteln

PD Dr. med. Florian Obermeier Regensburg

PD Dr. med. Andreas Sturm Berlin

Pankreas

Prof. Dr. med. Julia Mayerle Greifswald

PD Dr. med. Moritz Wente Heidelberg

PD Dr. med. Claus Schäfer München

Dr. med. Alexander Schneider Mannheim

Dr. med. Jens Siveke München

Leber und Galle

Prof. Dr. med. Christoph Sarrazin Frankfurt

Prof. Dr. med. Helmut Diepolder München

PD Dr. med. Claus Hellerbrand Regensburg

Prof. Dr. med. Hermann Elard Wasmuth Aachen

PD Dr. med. Heiner Wedemeyer Hannover

Gastroenterologische Onkologie

Prof. Dr. med. Tim Greten Hannover

Prof. Dr. med. Wolfgang Fischbach Aschaffenburg

Prof. Dr. med. Ulrich M. Lauer Tübingen

PD Dr. med. Anke Reinacher-Schick Bochum

PD Dr. med. Jörg Trojan Frankfurt


Auswahlkomitees DGVS

Neurogastroenterologie und Motilität

PD Dr. med. Jutta Keller Hamburg

Prof. Dr. med. Thomas Frieling Krefeld

PD Dr. med. Christian Pehl Vilsbiburg

PD Dr. med. Jörg Schirra München

Dr. med. Johannes J. Tebbe Marburg

Stoffwechsel, Ernährung und gastroenterologische

Endokrinologie

PD Dr. med. Robert Ehehalt Heidelberg

PD Dr. med. Christoph Dietrich Stollberg

Prof. Dr. Sebastian Mueller Heidelberg

PD Dr. med. Matthias Pirlich Berlin

PD Dr. med. Jörg Schirra München

Endoskopie

PD Dr. med. Alexander Meining München

Prof. Dr. med. Karel Caca Ludwigsburg

Prof. Dr. med. Stephan Hollerbach Celle

PD Dr. med. Dieter Schilling Mannheim

Prof. Dr. med. Stefan Seewald Zürich

Ultraschall und andere schnittbildgebende Verfahren

Dr. med. Ana-Paula Barreiros Mainz

Prof. Dr. med. Dirk Becker Rendsburg

Prof. Dr. med. C. F. Dietrich Bad Mergentheim

Prof. Dr. med. Lucas Greiner Wuppertal

PD Dr. med. Deike Strobel Erlangen

Klinische Praxis und Versorgungsforschung

Dr. med. Bernd Bokemeyer Minden

Dr. med. Dietrich Hüppe Herne

Prof. Dr. med. Thorsten Pohle Herford

PD Dr. med. Christoph Schmidt Bonn

Prof. Dr. med. Frank Schmitz Hildesheim

263


264

Auswahlkomitees DGAV

DGAV

Oberer Gastrointestinaltrakt

Prof. Dr. med. A. H. Hölscher Köln

Leber-, Galle- und Pankreaserkrankungen

Prof. Dr. med. Ulrich T. Hopt Freiburg

Colo-Proktologie

Prof. Dr. med. Marco Sailer Hamburg

Endokrinologie

Prof. Dr. med. Thomas Musholt Mainz

Endoskopie und Sonographie

Prof. Dr. med. Norbert Senninger Münster

Minimal Invasive Chirurgie

Prof. Dr. med. Martin Strik Berlin

Transplantationschirurgie

Prof. Dr. med. Jürgen Klempnauer Hannover

Onkologie

Prof. Dr. med. Hauke Lang Mainz

OP- und Instrumententechnik

Prof. Dr. med. Michael H. Schönberg München

Adipositastherapie

Prof. Dr. med. Rudolf A. Weiner Frankfurt


Abstractstatistik DGVS

Kategorie eingereichte

Abstracts

Ösophagus &

Magen

Dünndarm &

Dickdarm

Begutachtung

(Range

1-10)

angenommen

37 1-10 32

(86%)

71 3-10 63

(89%)

Pankreas 35 2-10 31

(89%)

Leber & Galle 160 2-10 144

(90%)

Gastroenterologische

Onkologie

Neurogastroenterologie

&

Motilität

Stoffwechsel,

Ernährung

und gastroenterologische

Endokrinologie

79 2-10 69

(87%)

31 1-10 29

(94%)

17 1-10 14

(82%)

Endoskopie 82 2-10 71

(87%)

Ultraschall

und andere

schnittbildgebende

Verfahren

Klinische

Praxis

17 2-10 16

(94%)

29 1-10 25

(86%)

TOTAL 558 494

(89%)

Davon

Vortrag

Davon

Poster

abgelehnt

4 28 5

(14%)

6 57 8

(11%)

3 28 4

(11%)

5 139 16

(10%)

4 65 10

(13%)

1 28 2

(6%)

1 13 3

(18%)

7 64 11

(13%)

2 14 1

(6%)

1 24 4

(14%)

34 460 64

(11%)

265


266

Abstractstatistik DGAV

Kategorie eingereichte

Abstracts

angenommen

CA-OGI 27 24

(89%)

CALGP 54 39

(72%)

CACP 51 38

(75 %)

CAEK 8 8

(100 %)

CAES 4 4

(100%)

CAMIC 50 35

(70 %)

CAO-V 39 34

(87%)

CAADIP 11 9

(82 %)

CAOP 4 3

(75 %)

CAT 17 16

(94 %)

Varia 22 13

(59 %)

TOTAL 287 223

(78 %)

Davon

Vortrag

Davon

Poster

abgelehnt

11 13 3

(11%)

9 30 15

(28%)

9 29 13

(25 %)

7 1 0

3 1 0

12 23 15

(30%)

9 25 5

(13 %)

7 2 2

(18 %)

0 3 1

(25 %)

9 7 1

(6%)

0 13 9

(41 %)

76 147 64

(22 %)


Organisatorische Informationen

Posterausstellung

Die akzeptierten Poster werden an zentraler Stelle des Kongresses, in Halle H des

CCH Hamburg, präsentiert. Die Posterausstellung ist zeitlich in 2 Gruppen geteilt:

Posterausstellung Gruppe 1, Donnerstag, 1. Oktober 2009

DGVS Ösophagus und Magen, Dünndarm und Dickdarm

Leber und Galle I, Neurogastroenterologie und Motilität

Endoskopie

DGAV CALGP, CAOGI, CACP

Posterausstellung Gruppe 2, Freitag, 2. Oktober 2009

DGVS Pankreas, Leber und Galle II

Gastroenterologische Onkologie, Stoffwechsel,

Ultraschall, Klinische Praxis

DGAV CAMIC, CAO-V, VARIA

Posterbegehungen

Die Posterbegehungen fi nden nach Gruppen und Kategorien getrennt statt. Alle Poster

werden von je einem namhaften Vertreter des Faches diskutiert. Während der Posterbegehung

ist die Anwesenheit eines Ansprechpartners an jedem Poster erforderlich.

Donnerstag, 1. Oktober 2009

12:45 – 13:30 Posterbegehung Gruppe 1

Freitag, 2. Oktober 2009

12:30 – 13:30 Posterbegehung Gruppe 2

267


268

Organisatorische Informationen

Posterpreise DGVS

Für die besten Posterpräsentationen stehen 3 Posterpreise à 1.000,- 3 zur Verfügung.

Der Auswahlprozess erfolgt durch die Hauptgutachter der Auswahlkomitees. Die

Poster werden nach den Kriterien der wissenschaftlichen Originalität, der Klarheit

der Präsentation sowie Validität und Tragweite der erarbeiteten Daten beurteilt. Die

endgültige Vergabe der Posterpreise erfolgt durch das Preiskomitee bestehend aus

Präsidenten und Hauptgutachtern.

Poster- und Vortragspreise DGAV

Die drei besten Posterpräsentationen werden mit Preisen von 1.000,- 2 bzw. zweimal

500,- 2 ausgezeichnet.

Der beste freie Vortrag erhält einen Preis in Höhe von 1.500,- 2. Die Vergabe der

Preise erfolgt durch folgende Komitees:

Preiskomitee freie Vorträge

Meyer H.-J. Solingen

Buhr H. J. Berlin

Klar E. Rostock

Knoefel W. T. Düsseldorf

Lippert H. Magdeburg

Ritz J.-P. Berlin

Preiskomitee Poster

Meyer H.-J. Solingen

Jost J. O. Bielefeld

Bechstein W. O. Frankfurt

Schönberg M. H. München

Jähne J. Hannover

Lehmann K. Berlin

Diese Preise sollen in der Abschlussveranstaltung am Samstag überreicht werden.


Organisatorische Informationen

Abstract CD

Alle akzeptierten Abstracts der DGVS und der DGAV werden auf einer CD präsentiert,

die gegen Vorlage eines Gutscheins am Stand der Firma Shire Deutschland GmbH

(H.17) erhältlich ist. Der Gutschein liegt den Kongresstaschen bei.

Alle akzeptierten Abstracts der DGVS werden in der Septemberausgabe der Zeitschrift

für Gastroenterologie veröffentlicht. Die Zeitschrift für Gastroenterologie erhalten

DGVS-Mitglieder im Rahmen ihrer Mitgliedschaft .

Größe, Anbringen und Befestigung

Postergröße Bitte fertigen Sie Ihr Poster im Querformat an:

maximal 110 cm in der Höhe und 190 cm in der Breite.

Aus Gründen der guten Lesbarkeit sollte das vorgegebene

Format voll ausgeschöpft werden

Aufhängen der

Poster

Gruppe 1 (Posternummern P001-P247 | CP001-CP072)

Anbringen ab

Mittwoch, 30.09.2009, 15:00 Uhr bis

Donnerstag, 1.10.2009, 10:00 Uhr

Abnehmen ab

Donnerstag, 1.10.2009, 16:00 Uhr bis

Donnerstag, 1.10.2009, 18:00 Uhr

Gruppe 2 (Posternummern P248-P460 | CP073-CP147)

Anbringen ab

Donnerstag, 1.10.2009, 18:00 Uhr bis

Freitag, 2.10.2009, 09:00 Uhr

Abnehmen ab Freitag, 2.10.2009, 18:00 Uhr bis

Samstag, 3.10.2009, 13:00 Uhr

Die Posterwände sind mit der Posternummer markiert. Ausreichend Klebematerial

steht vor Ort zur Verfügung. Für Posterwände, die durch unsachgemäße Anbringung

der Poster beschädigt werden, können Ersatzkosten in Rechnung gestellt werden.

Poster, die nicht rechtzeitig abgenommen werden, müssen vom Veranstalter entfernt

werden. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz.

269


270


Satellitensymposien

271

Satellitensymposien


272

Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal E

13:45 – 14:45

Saal F

Satellitensymposium der Abbott GmbH & Co. KG

Quo vadis, Therapie der CED:

Vermeidung von Strukturschäden als Therapieziel?

Vorsitz: S. Schreiber Kiel

J. Schölmerich Regensburg

CDAI - das Maß aller Dinge bei Morbus Crohn?

D. C. Baumgart Berlin

Heilung der Mucosa und Calprotectin bei M. Crohn:

teure Innovationen?

S. Schreiber Kiel

Therapieziele bei Colitis ulcerosa:

Unterschiede zur Situation bei M. Crohn

J. Schölmerich Regensburg

Satellitensymposium der Ferring Arzneimittel GmbH

Kosten- und Nutzeneffi zienz in der CED-Therapie

Vorsitz: W. Kruis Köln

Neues CED-Versorgungskonzept:

Aufschwung oder Bremse für die

gastro enterologische Fachpraxis?

B. Bokemeyer Minden

Kosten und Nutzen der Colitis ulcerosa-Therapie:

Sind alle Mesalazine gleich?

H. E. Adamek Leverkusen

Mesalazin bei Morbus Crohn:

Neue Daten von der AGA

W. Kruis Köln


Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal B

13:45 – 14:45

Saal A

Satellitensymposium der Karl Storz GmbH & Co. KG

„EndoCAMeleon“ –

Neue Sicht bei minimal-invasiven Eingriffen

Vorsitz: N. Runkel Villingen Schwenningen

M. W. Strik Berlin

Erfahrungen mit dem EndoCAMeleon bei

kolorektalen Resektionen

T. Carus Cuxhaven

Erfahrungen mit dem EndoCAMeleon bei

bariatrischen Eingriffen

E. Shang Mannheim

Erfahrungen mit dem EndoCAMeleon bei

Hernien/IPOM

D. Berger Baden-Baden

Erfahrungen mit dem EndoCAMeleon bei der

Single-Port-Chirurgie

M. K. Walz Essen

Erfahrungen mit dem EndoCAMeleon bei derTME

N. Runkel Villingen-Schwenningen

Satellitensymposium der Norgine GmbH

Leberzirrhose: Wehrlos in die Enzephalopathie torkeln?

HE: Krankheitsbild - Pathologie – Therapie

Vorsitz: P. Layer Hamburg

Krankheitsbild der hepatischen Enzephalopathie

J. Mössner Leipzig

Pathologische Aspekte der hepatischen

Enzephalopathie

M. Vieth Bayreuth

Neue Daten zur Therapie der hepatischen

Enzephalopathie

J. Labenz Siegen

273


274

Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal 7

13:45 – 14:45

Saal D

Satellitensymposium der Nycomed Deutschland GmbH

Helicobacter pylori Update 2009 -

Neues aus Forschung und Praxis

Vorsitz: P. Malfertheiner Magdeburg

W. Fischbach Aschaffenburg

Neue Erkenntnisse zur Immunpathogenese von

H.pylori

P. Malfertheiner Magdeburg

Kritische Betrachtung der DGVS-Leitlinie zur H.pylori

Infektion

W. Fischbach Aschaffenburg

Ausgewählte Kasuistiken

P. Malfertheiner Magdeburg

W. Fischbach Aschaffenburg

Satellitensymposium der Roche Pharma AG

GI-Tumore und aktuelle therapeutische Aspekte mit

Avastin ® / Xeloda ® / Tarceva ®

Vorsitz: U. Graeven Mönchengladbach

Avastin ® –

Neues/Standards in der Darmkrebstherapie

U. Vanhoefer Hamburg

Xeloda ® in der Kombinationstherapie bei Darmkrebs

T. Seufferlein Halle

Therapiestrategie beim fortgeschrittenen

Pankreaskarzinom

M. M. Lerch Greifswald


Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal G

18:30 – 20:00

Saal 8

18:30 – 20:00

Saal A

Satellitensymposium der Roche Pharma AG

Aktuelle Standards in der Therapie der

Hepatitis C und B

Vorsitz: S. Zeuzem Frankfurt

Hepatitis B: Die Rolle des HBsAG in der modernen

HBV-Therapie

J. Petersen Hamburg

Hepatitis C: Von der Awareness zur Therapie

T. Berg Berlin

Therapie der Hepatitis C nach den Leitlinien

der DGVS

H. Wedemeyer Hannover

Satellitensymposium der Bristol Myers Squibb

GmbH & Co. KGaA

Wie kontrovers ist die moderne Therapie der

chronischen Hepatitis B?

Interaktiver Workshop mit dem Expertenpanel:

M. P. Manns Hannover

S. Zeuzem Frankfurt

G. Gerken Essen

Satellitensymposium der Eisai GmbH

Me Too und dennoch verschieden

Vorsitz: M. Gross München

PPI bei multimorbiden Patienten

K.-U. Petersen Aachen

Lang anhaltende, starke Säuresuppression mit

Rabeprazol

M. Gross München

Innovationen im Gesundheitswesen: Was ist die richtige

Bewertung - Gesundheitsökonomische Aspekte

J. Zerth Bayreuth

275


276

Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

18:30 – 20:00

Saal 13/14

Satellitensymposium der Immundiagnostik AG

Co-Veranstalter: Essex Pharma GmbH

Neue Wege in Diagnostik und Therapiekontrolle

chronisch entzündlicher Darmerkrankungen:

Biomarker – nützlich oder überfl üssig?

Vorsitz:

J.-M. Stein Frankfurt

F. Hartmann Frankfurt

Serologische Marker in der Diagnostik und Therapie:

vom CRP bis Omep

A. Sturm Berlin

Neue Neutrophilenmarker im Stuhl -

wo liegen die Stärken?

J.-M. Stein Frankfurt

Steuerung der TNFα-Antikörpertherapie mittels

Spiegelmessung. Der Einstieg in die individualisierte

Therapie?

A. Dignaß Frankfurt

Podiumsdiskussion über künftige Strategien,

Fragen & Antworten

Moderation: F. Hartmann Frankfurt

J. Stein Frankfurt

A. Sturm Berlin

A. Dignaß Frankfurt


Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Donnerstag, 1. Oktober 2009

18:30 – 20:00

Saal 7

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal 7

Expertenrunde zum Wasserstoff- (H2) - Atemtest der

MEDUG Uwe Günther e.K. / Specialmed GmbH

Fruktose-Malabsorption – nicht nur bei Kindern!

Und die unterschätzte klinische Bedeutung von

Zuckeraustauschstoffen

Moderation: H.-J. Thon Bonn

Fruktose-Malabsorption bei Kindern

T. Schneider Hamburg

Fruktose-Malabsorption bei Erwachsenen

H.-J. Thon Bonn

Sorbit-Malabsorption

B. Regler Marquartstein

Satellitensymposium der BBD Aesculap GmbH

Endokavitäre Vakuumtherapie von

Anastomoseninsuffi zienzen

Vorsitz: C. Müller Hamburg

S. Faiss Hamburg

Vakuumtherapie oberer und unterer GI-Trakt

EndoSponge - Therapie am Rektum

R. Weidenhagen München

Endocavitäre Vakuumschwammtherapie am

oberen Gastrointestinaltrakt

G. Loske Hamburg

Aus der Praxis für die Praxis:

Fallstricke und Erkenntnisse

am oberen GI-Trakt

G. Loske Hamburg

am unteren GI-Trakt

R. Weidenhagen München

277


278

Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal A

13:45 – 14:45

Saal C

13:45 – 14:45

Saal 8

Satellitensymposium der Bracco Imaging

Deutschland GmbH

Perspektiven der Kontrastmittel-Sonographie

Vorsitz: C. F. Dietrich Bad Mergentheim

Detektion von Lebermetastasen –

welche Diagnostik ist indiziert?

C. F. Dietrich Bad Mergentheim

Das hepatozelluläre Karzinom –

Diagnostik und Intervention

E. M. Jung Regensburg

(Wann und wofür) ist Kontrastmittelultraschall

kosteneffektiv?

A. Schuler Geislingen

Satellitensymposium der Covidien Deutschland GmbH

SILS – die aktuelle Entwicklung

Vorsitz: O. Mann Hamburg

Satellitensymposium der Essex Pharma GmbH

Anti TNF α Therapie – wer, wie, wann und wie lang?

Biologics in der CED Therapie?

Vorsitz: M. Zeitz Berlin

Einführung

M. Zeitz Berlin

Frühe Intervention und Langzeitverlauf der TNF α

Therapie beim Morbus Crohn

F. Schnitzler München

Frühe Intervention und Langzeitverlauf der TNF α

Therapie bei der Colitis ulcerosa

T. Kühbacher Kiel


Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal 6

13:45 – 14:45

Saal B

Satellitensymposium der Essex Pharma GmbH

Hepatitis C – Auf den Punkt gebracht

Vorsitz: M. P. Manns Hannover

G. Gerken Essen

Wie sicher kann man die Therapie verkürzen?

E. Schulte-Frohlinde Freising

Wann kann man die Therapie verlängern?

P. Buggisch Hamburg

Wann warten auf neue Substanzen?

C. Sarrazin Frankfurt

Satellitensymposium der GILEAD Sciences GmbH

Orale Therapie der chronischen Hepatitis B –

Hat man schon alles erreicht?

Vorsitz: S. Zeuzem Frankfurt

Wann behandeln - Was sagt uns die ALT?

S. Zeuzem Frankfurt

Auf Suppression folgt Regression -

sichtbare Erfolge anhaltender Virusunterdrückung

J. Petersen Hamburg

Resistenzen: Besser vermeiden oder managen?

H. Wedemeyer Hannover

Langzeiterfahrung mit Tenofovir –

Update zu Sicherheit und Wirksamkeit

T. Berg Berlin

279


280

Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal E

Satellitensymposium der Karl Storz GmbH & Co. KG

Experts meet Experts – Endoskopie Backstage

Vorsitz:

H.-J. Meyer Solingen

P. N. Meier Hannover

EndoCAMeleon –

Neue Perspektiven in der Laparoskopie

T. Carus Cuxhaven

Single-Port Adrenalektomie

M. K. Walz Essen

Laparoskopische Cholezystektomie ohne sichtbare

Narbe im Single Port Verfahren - Entwicklung eines

Portsystems von der Bench zum OP-Saal

C.-T. Germer Würzburg

Rückzugsgefecht oder Zukunftshoffnung?

Endoskopische Antirefl uxtherapie mit Esophyx

G. F. Kähler Mannheim

Innovative Diagnostik und Therapie von Gallengangsstenosen

durch das verkürzte KARL STORZ

Cholangioskop

C. Prinz München


Satellitensymposien

Stand bei Drucklegung

Freitag, 2. Oktober 2009

13:45 – 14:45

Saal D

13:45 – 14:45

Saal 13/14

Satellitensymposium der Norgine GmbH

Koloskopie 2009 - Hot Topics

Vorsitz: C. Ell Wiesbaden

W. Fischbach Aschaffenburg

Virtuelle Chromoendoskopie – Optische Biopsie –

Endomikroskopie – Oder doch besser alles real?

J. Pohl Wiesbaden

Ärzte und Ihre eigene Darmkrebsvorsorge

W. Fischbach Aschaffenburg

S3-Leitlinie: Sedierung in der Facharztpraxis

F. J. Heil Andernach

S3-Leitlinie: Sedierung in der Klinik

A. Behrens Wiesbaden

Satellitensymposium der Vifor Pharma

Deutschland GmbH

CED, Eisenmangel und Anämie -

was der Gastroenterologe wissen muss

Vorsitz: B. Bokemeyer Minden

J.-M. Stein Frankfurt

Einführung

B. Bokemeyer Minden

Anämie bei der CED

F. Hartmann Frankfurt

Nebenschauplätze:

Thrombozytose und Infl ammation

J.-M. Stein Frankfurt

Therapeutische Vorgehensweise bei Kindern

M. Laaß Dresden

Fragen und Antworten

B. Bokemeyer Minden

281


282


Organisatorische Informationen

Rahmenprogramm

» Tagungsbüro

» Rechtsberatung

» Gastro Hotline

» Kinderbetreuung mit FIV

» Internet-Café

» Raucherbereiche

» Presse

» Zertifi zierung

» Kongress- und Kursgebühren

» Gesellschaftliche Veranstaltungen

» Rahmenprogramm für Begleitpersonen

» Rahmenprogramm auf eigene Faust

» Hotelbuchung

» Lageplan Hamburg

» Spezialangebot der DB

»

Informationen für Referenten

283

Organisatorische Informationen

Rahmenprogramm


284

Organisatorische Informationen

Tagungsbüro

Kontakt Haupteingangsbereich CCH

Am Dammtor / Marseiller Straße

20355 Hamburg

Tel: +49 (0) 40. 35 69 50 31

Fax: +49 (0) 40. 35 69 52 99

Öffnungszeiten Mittwoch, 30. September 2009 . . . . . . . . . . . . . . 07:30 – 19:30 Uhr

Donnerstag, 1. Oktober 2009 . . . . . . . . . . . . . . . 06:30 – 19:30 Uhr

Freitag, 2. Oktober 2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 07:00 – 18:30 Uhr

Samstag, 3. Oktober 2009 . . . . . . . . . . . . . . . . . . 06:45 – 14:00 Uhr

Rechtsberatung vor Ort

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Gastroenterologie Deutschland (BVGD)

wird ein Rechtsberatungsservice vor Ort angeboten.

Mitglieder des BVGD werden in allen Fragen des Berufs- und Arztrechts

(Arbeitsrecht, vertrags- und privatärztliche Honorarfragen, zivil- und strafrechtliche

Haftungsfragen, Vertragsrecht) beraten.

Der Vertrauensanwalt des BVGD, Dr. jur. Jörg Heberer, steht Ratsuchenden am

Donnerstag, 1. Oktober 2009, in der Zeit von 12.30 – 15.00 Uhr zur Verfügung.

Bei Interesse vereinbaren Sie bitte im Vorfeld über die Geschäftsstelle,

Tel. 030 / 31 98 31 5000 einen Termin oder wenden sich während des Kongresses an

den DGVS Counter, Frau John, im Haupteingangsbereich.

Gastro Hotline

Am Donnerstag, 1. Oktober 2009, 10:00 – 18:00 Uhr und Freitag, 2. Oktober 2009 von

10:00 – 18:00 Uhr stehen Experten aus der Gastroenterologie für Patientenfragen

über die Hotline der Gastro-Liga zur Verfügung.

Tel: +49 (0) 40. 35 69 53 00


Organisatorische Informationen

Kinderbetreuung mit FIV

Das Netzwerk FIV – Frauen in der Viszeralmedizin bietet eine professionelle

Kinderbetreuung an.

An den Kongresstagen Donnerstag, 1. Oktober und Freitag, 2. Oktober 2009 haben

Sie die Möglichkeit, Ihre Kinder von 08:00 Uhr bis 18:00 Uhr kostenlos betreuen zu

lassen.

Mit der Agentur Kidsevent haben wir wieder einen kompetenten Partner gefunden,

der Ihre Kinder im Alter von 8 Monaten bis 6 Jahren zuverlässig und altersgerecht

betreut. Das Programm richtet sich nach den individuellen Bedürfnissen der Kinder.

Für die Betreuung von Kleinkindern möchten wir Sie als Eltern bitten, das Lieblingsspielzeug

oder die Lieblingsdecke sowie die entsprechende Babynahrung mitzubringen.

Kinder ab drei Jahren werden über das Kongress-Catering verpfl egt.

Ein Versicherungsschutz ist selbstverständlich rundum gewährleistet. Wir müssen

Sie jedoch darauf aufmerksam machen, dass der Veranstalter keinerlei Haftung

übernimmt.

Die Betreuung fi ndet im CCH statt. Die Räumlichkeiten sind ausgeschildert, bitte

geben Sie Ihre Kinder dort direkt persönlich ab. Gern wird man Ihnen am Tagungsschalter

weiterhelfen.

Um Ihnen einen Platz bei der Kinderbetreuung mit FIV garantieren zu können, möchten

wir Sie bitten, Ihr Kind bzw. Ihre Kinder vorab im Rahmen Ihrer Kongressanmeldung

oder nachträglich per E-Mail an viszeralmedizin@interplan.de anzumelden.

Vorort-Anmeldungen werden nach Kapazität gerne berücksichtigt, wir können

Ihnen jedoch keinen Platz garantieren. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall an das

Tagungsbüro.

Wir wünschen Ihnen einen entspannten Kongressbesuch und Ihren Kindern viel Spaß

in Hamburg!

Internet-Café

Das Internet Café befi ndet sich am Stand der Firma Abbott GmbH & Co.KG (Stand-

Nummer H 43). Dort haben Teilnehmer die Möglichkeit, das Internet kostenlos zu

nutzen.

285


286

Organisatorische Informationen

Raucherbereiche

Das Rauchen ist innerhalb der Kongressräumlichkeiten nicht gestattet. Bitte nutzen

Sie die Möglichkeiten vor dem Haupteingang oder auf der Dachterrasse (Ausgang im

2. OG).

Presse

Das Presse-Team betreut alle Journalisten vor, während und nach der Jahrestagung

und steht für Fragen und Wünsche nach Informationsmaterial, Gesprächspartnern

und Interviewterminen gerne zur Verfügung.

Kontakt Kongress-Pressestelle Viszeralmedizin 2009

Pressekonferenzen

zum Kongress

Beate Schweizer, Christine Schoner

Postfach 30 11 20

70451 Stuttgart

Tel: +49 (0) 711. 89 31 -295

Fax: +49 (0) 711. 89 31 -167

E-Mail: schweizer@medizinkommunikation.org

Vorab-Pressekonferenz

Dienstag, 22. September 2009 . . . . . . . . . . . . 11.30 bis 12.30 Uhr

Mövenpick Hotel Hamburg,

Sternschanze 6,

Saal Tessin

Kongress-Pressekonferenz

Donnerstag, 1. Oktober 2009 . . . . . . . . . . . . . 13.30 bis 14.30 Uhr

CCH Hamburg,

Saal Planten un Blomen


Organisatorische Informationen

Zertifi zierung

Die Tagung VISZERALMEDIZIN 2009 wird von der Ärztekammer Hamburg für das

Fortbildungszertifi kat mit insgesamt 21 Punkten (3 Punkte pro Halbtag) der Kategorie

B anerkannt.

Die während der Tagung stattfi ndenden Kurse werden wie folgt zertifi ziert:

Postgraduiertenkurs der DGVS

30.09.2009, 10:15 – 18:00 Uhr

Postgraduiertenkurs der DGAV

30.09.2009, 10:30 – 18:00 Uhr

Intensivkurs Proktologie

30.09.2009, 14:30 – 18:00 Uhr

Proktoskopiekurs der DGAV

30.09.2009, 14:30 – 18:00 Uhr

01.10.2009, 08:30 – 12:00 Uhr

Laparoskopischer Nahtkurs

30.09.2009, 14:30 – 18:00 Uhr

01.10.2009, 08:30 – 12:00 Uhr

Laparoskopischer Trainingskurs

im European Surgical Institut (ESI) in Norderstedt

01.10.2009, 09:30 – 17:00 Uhr

02.10.2009, 09:30 – 17:00 Uhr

Viszeralmedizin kompakt

03.10.2009, 09:00 – 12:30 Uhr

CME Punkte

8 Punkte

7 Punkte