cineman.dvb-t cineman.dvb-t - plawa

plawa.com

cineman.dvb-t cineman.dvb-t - plawa

CINEMAN.DVB-T

Bedienungsanleitung


SICHERHEITSHINWEISE

Wie bei allen digitalen Endgeräten mit einem LCD-Bildschirm ist auch der CINEMAN.DVB-T zerbrechlich.

Er sollte deshalb immer mit Sorgfalt behandelt werden, zumal die Garantie keine auf Schläge oder Stürze

zurückzuführende mechanische Schäden deckt.

Im Allgemeinen sind technische Geräte nicht geerdet, so dass beim gleichzeitigen Berühren von zwei Geräten

(bzw. einem Gerät und einem Antennenkabel) leichte (unschädliche) elektrische Schläge verspürt werden

können. In jedem Fall wird empfohlen, die Geräte erst nach der Vornahme aller Anschlüsse an die Netzdose

anzuschließen.

Sollten Sie beim Lesen dieser Anleitung auf einen Ausdruck stoßen, der Ihnen nicht geläufig ist, finden

Sie im Stichwortverzeichnis am Ende des Handbuchs eine Erklärung zu der Mehrzahl der technischen

Fachausdrücke.

Für das Reinigen des Gerätes bzw. der Fernbedienung dürfen weder Reinigungs- noch Lösungsmittel

benutzt werden. Es ist ausreichend, den Staub mit einem angefeuchteten Lappen zu entfernen.

Der CINEMAN.DVB-T darf nicht in unmittelbarer Nähe von anderen elektrischen Geräten aufgestellt werden.

Stellen Sie es an einen gut gelüfteten Ort und sorgen Sie dafür, dass die Luftschlitze frei bleiben. Stellen

Sie das Gerät nicht auf ein anderes, da die sich daraus ergebende Überhitzung zu einem frühzeitigen Altern

der Komponenten führen kann. Nach Maßgabe der Norm EN60065 wird darüber informiert, dass das Gerät

vor Tropf- und Spritzwasser geschützt und in keinem Fall auf Flüssigkeiten (Vasen und dergl.) enthaltenen

Gefäßen aufgestellt werden darf. Wie alle technischen Geräte ist auch dieses Gerät bei Gewitter vom Netz zu

trennen, um nicht von der Garantie gedeckte Schäden durch Blitzeinwirkung zu vermeiden.

Die Fernbedienung wird mit einer bereits eingebauten Batterie vom Typ CR2032 geliefert. Vor der ersten

Benutzung des Geräts muss an der Kunststoffzunge gezogen werden, um die Batterie zu aktivieren. Unter

Beachtung der Umweltnorm dürfen verbrauchte Batterien nicht zusammen mit dem Hausmüll entsorgt werden.

Bringen Sie diese an die Verkaufsstätte zurück, wo geeignete sortenreine Behälter zur Entsorgung zur

Verfügung stehen.

Bitte beachten Sie:

1. Abdeckung und rückseitiges Gehäuseteil nicht abnehmen (Stromschlaggefahr!). Es befinden sich keine

Bauteile im Geräteinnern, die von Nutzern zu warten sind. Wartungsarbeiten sind qualifiziertem

Kundendienstpersonal zu überlassen.

2. Falls das Gerät Rauch, ungewöhnliche Geräusche oder Gerüche abgibt bzw. bei Auftreten sonstiger unge

wöhnlicher Ereignisse, beenden Sie den Betrieb des Gerätes. Schalten Sie den Netzschalter aus und ziehen

Sie den Netzstecker.

2


SICHERHEITSHINWEISE

3. Zur Reduzierung der Gefahr von Brand und elektrischem Schlag darf dieses Produkt weder Regen noch

Nässe ausgesetzt werden. Ferner dürfen keine Blumentöpfe oder sonstige feuchte Gegenstände auf das

Gerät gestellt werden.

4. Setzen Sie das Gerät keinem direkten Sonnenlicht aus und stellen Sie es nicht in der Nähe einer

Wärmequelle (Heizkörper) auf.

5. Zur Vermeidung von elektrischem Schlag darf das Gehäuse bei Gewitter nicht berührt werden.

6. Wird das Gerät längere Zeit nicht benutzt, sollte der Netzstecker von der Netzsteckdose getrennt werden.

7. Bei Beschädigung von Netzkabel oder Netzstecker, ziehen Sie den Netzstecker aus der Netzsteckdose und

wenden Sie sich an qualifiziertes Kundendienstpersonal.

8. Netzsteckdosen und Verlängerungsleitungen dürfen nicht überlastet werden, da dies einen Brand oder

Stromschlag verursachen kann.

9. Der CINEMAN.DVB-T darf nicht in Wassernähe betrieben werden, z.B. Badewanne, Waschbecken, Spüle

oder Waschschüssel, in einem feuchten Keller oder neben dem Swimmingpool.

10. Beim Anschluss des Netzkabels auf eine sachgerechte Verlegung achten und keine Gegenstände auf das

Kabel stellen, da dies einen Brand oder Stromschlag verursachen kann

11. Die Belüftungsschlitze und Öffnungen in der Gehäuseabdeckung bzw. im rückseitigen und unteren

Gehäuseteil dürfen nicht abgedeckt werden.

12. Wenn das Gerät zu Boden gefallen oder die Abdeckung beschädigt ist, ziehen Sie den Netzstecker und

wenden Sie sich an qualifiziertes Kundendienstpersonal.

13. Niemals Gegenstände in die Öffnungen des Geräts einführen, da die Berührung spannungsführender Teile

zu Kurzschluss, Brand oder Stromschlag führen könnte.

14. Das Gerät darf nur in Einbaumöbeln wie z. B. Bücherschrank oder Regal platziert werden, wenn für

eine ausreichende Belüftung gesorgt ist.

15. Der CINEMAN.DVB-T darf nicht auf Unterlagen wie z. B. Wagen, Stativ, Konsole oder Tisch gestellt werden,

die instabil sind. Das Gerät könnte herunterfallen.

16. Wenn das Gerät trotz Befolgens der „Fehlerbehebungs-Anweisungen“ in der Bedienungsanleitung nicht

normal funktioniert, trennen sie den Netzstecker von der Netzsteckdose und wenden Sie sich an qualifiziertes

Kundendienstpersonal.

17. Setzen Sie das Gerät keinen Stößen aus und achten Sie darauf, dass das Display des CINEMAN.DVB-Ts

nicht beschädigt wird.

Dieses Symbol erscheint an verschiedenen Stellen dieses Handbuchs. Achten Sie ganz besonders

auf die damit hervorgehobenen Hinweise mit wichtigen Informationen.

3


BEDIENUNGSMENU

Die Bedienung des CINEMAN.DVB-Ts erfolgt über das Menü. Für das vereinfachte Lesen dieser

Bedienungsanleitung wird der Zugang zu einem bestimmten Menü in der folgenden vereinfachten

Schreibweise dargestellt:

MENU / SUCHE / Manuelle Suche

Folgende Einzelschritte sind für diese Einstellung notwendig:

• Drücken Sie die Taste MENU, um auf das Hauptmenü zu gelangen. (Fernbedienung)

• Mit den VOL / VOL Tasten können Sie zwischen den einzelnen Hauptmenü-Punkten wählen.

Wählen Sie den Menü-Punkt Suche aus

• Mit den CH-Tasten wählen Sie im Untermenü den Punkt Manuelle Suche

• Bestätigen Sie Ihre Auswahl mit der OK-Taste.

Bitte beachten Sie: die fettmarkierten Wörter in diesem Handbuch entsprechen der Menü-Punkt

Darstellung im CINEMAN.DVB-T Gerät.

4


INHALTSVERZEICHNIS

1 Erste Schritte 6

2 Beschreibung der Fernbedienung 11

3 CINEMAN.DVB-T Beschreibung 12

4 TV-Programme 13

5 Kindersicherung 15

6 CINEMAN.DVB-T Neustart 16

7 Verschiedene Einstellungen 17

8 Radioempfang 18

9 Kanalsuche 18

10 TV-Führer (EPG) 18

11 Fehlerbehebung 19

12 Stichwortverzeichnis 22

13 Support-Informationen 23

5


1 ERSTE SCHRITTE

a Einsatz des CINEMAN.DVB-Ts

Mit dem CINEMAN.DVB-T haben sie ein hochmodernes, tragbares Fernsehgerät erworben, das für den Empfang

digitaler TV- und Radioprogramme im DVB-T Standard (Digital Video Broadcasting-Terrestrial) entwickelt

wurde. Als Empfangsantenne dient die im Lieferumfang enthaltene DASC-Antenne. Ebenso eignet sich jede herkömmliche

Haus- oder Zimmerantenne, um die digitalen Programme zu empfangen, da diese in dem gleichen

Frequenzbereich wie bisherige analoge Programme gesendet werden. Der CINEMAN.DVB-T kann auf 3 verschiedenen

Arten eingesetzt werden.

1. CINEMAN.DVB-T - als Standard Fernsehgerät

Für zu Hause kann der CINEMAN.DVB-T entweder an die mitgelieferte DASC-Antenne

an den Antennen-Eingang ANT (IN) angesteckt oder an die Haus-Antenne angeschlossen

werden. Bitte beachten Sie für die CINEMAN.DVB-T Nutzung mit der Haus-Antenne:

Schließen Sie die vom Dach kommende TV-Antenne direkt an den ANT (IN) bezeichneten

Antenneneingang an. Sollte der Stecker Ihres Antennenkabels zu kurz sein und nicht

in die Buchse passen, verwenden Sie die zum Lieferumfang gehörende Antennenkabel-Adapter. Schließen

Sie das Antennenkabel an den CINEMAN.DVB-T und anschließend dieses an das Stromnetz an.

2. CINEMAN.DVB-T - als Set-Top Box/ Digitalempfänger

Zusätzlich können Sie den CINEMAN.DVB-T als

Digitalempfänger/ Set-Top Box verwenden. Entweder schließen

Sie die DASC-Antenne an den Antennen-Eingang ANT (IN) an

oder verbinden Sie das Gerät mit der Haus-Antenne. Bitte beachten

Sie für die CINEMAN.DVB-T Nutzung mit der Haus-Antenne:

Verbinden Sie den Antennen-Ausgang ANT (OUT) mit dem

Fernsehgerät. Anschließend verbinden Sie die Ausgänge VIDEO OUT und AUDIO OUT mit Hilfe der mitgelieferten

AV-Kabel mit den Scart-Buchsen am Fernsehgerät. Schließen Sie den CINEMAN.DVB-T mit Netzadapter

an das Stromnetz an. Sollte Ihr Fernseher über keine AV-Eingänge verfügen, können Sie einen AV/ Scart-

Adapter (nicht im Lieferumfang enthalten) benützen.

Bitte beachten Sie: Verbinden Sie den CINEMAN.DVB-T nicht an ein Kabel-TV System oder

an eine Antenne mit geschlossenem Dipol, dies führt zu Beschädigungen am CINEMAN.DVB-T

und hebt die Garantie auf!

6


1 ERSTE SCHRITTE

3. CINEMAN.DVB-T - als tragbarer DVB-T-Fernsehempfänger

Dank der vorgesehenen Batteriespeisung (Standard oder Akkus) und der DASC-Antenne,

haben Sie die Möglichkeit mit Ihrem CINEMAN.DVB-T im Garten fern zu sehen, an der

Bushaltestelle, in Gartenrestaurants oder wo immer Sie möchten, ohne elektrische

Einspeisung und Antennenanschluss. Für den störungsfreien Empfang und klare Bilder

sorgt die DASC-Antenne (Digital Active Signal Collector). Stecken Sie die mitgelieferte

DASC-Antenne an Antenneneingang ANT (IN) an und schalten Sie den CINEMAN.DVB-T ein.

Der tragbare Fernsehempfang ist nur dort möglich, wo ein entsprechendes DVB-T Signal empfangen wird.

Hinweis: Hindernisse wie Mauern, Bäume, Fahrzeuge, usw. halten die TV-Wellen zurück, so dass ein sicherer

Empfang nur überall da gewährleistet ist, wo es solche Hindernisse nicht gibt.

7


1 ERSTE SCHRITTE

b Vor der Inbetriebnahme

· Gerät einschalten:

Drücken Sie gleichzeitig die beiden Tasten VOL+ /

OK/POWER, um das Gerät in Betrieb zu nehmen.

· Sprachauswahl:

Wählen Sie mit der entsprechenden Taste der

Fernbedienung die gewünschte Sprache und bestätigen

Sie Ihre Wahl mit OK. MENU /

Voreinstellungen / Sprache / Menü-Sprache

· Automatische Programm-Suche:

Die automatische Programm-Suche starten Sie mit

folgenden Menü-Punkten:

MENU / Suche / Automatische Suche

Wenn die Kanalsuche beendet ist, kehrt das Gerät wieder selbständig auf das Hauptmenü zurück. Drücken Sie

die Taste EXIT, um die Menüs zu verlassen und die Kanäle zu sehen.

Wurden bei der Programm-Suche nicht alle Kanäle gefunden (oder keine), nehmen Sie die Installation wie

oben beschrieben erneut vor. Sollten Sie nach erneuten Installation immer noch keinen Kanal finden, kann

es daran liegen, dass in Ihrem Sendegebiet DVB-T noch nicht empfangen wird.

8


1 ERSTE SCHRITTE

c Ausrichtung der Haus-Antenne

Wenn Sie mit Ihrer normalen Haus-Antenne keinen Kanal finden, kann es durchaus sein, dass die Antenne

auf einen Sender ausgerichtet ist, der nur analoge Signale sendet.

Wenn Ihr Wohnort in einem DVB-T Sendegebiet liegt, bedeutet dies, dass diese von einem anderen Sender

stammen und die Antenne neu ausgerichtet werden muss. Hierbei wird von zwei verschiedenen Fällen in

Abhängigkeit davon ausgegangen, ob die Nummer des UHF-Kanals bekannt ist, von dem angenommen wird,

dass er die digitalen Signale empfängt.

Fall Nr. 1

Sie kennen zumindest die Nummer eines Kanals (zwischen 21 und 69), der in Ihrem Gebiet sendet.

· Gehen Sie zu MENU / Suche / Manuelle Suche

· Betätigen Sie die Taste VOL+ bis die Nummer des

digital sendenden UHF-Kanals erscheint. Warten

Sie einige Sekunden und beobachten Sie dann die

grafische Darstellung der Empfangsqualität und der

Signalstärke.

· Drehen Sie die Antenne, um den Signalempfang zu

verstärken. In dem Moment, in dem Sie sich der

Richtung des Senders nähern, sollte die Signalstärke

steigen und somit auch die Empfangsqualität besser werden. Für ein stabiles Bild ist eine Qualität von 80%

minimale Voraussetzung. Sollte sich die Qualität nicht verbessern, bedeutet dies, das die angewählte Kanalnummer

nicht korrekt ist oder der Sender zu weit von Ihrer Antenne entfernt ist.

· Wenn der maximal mögliche Pegel erreicht ist, ziehen Sie die Mutter der Antennenhalterung an, um die

Antenne zu positionieren.

· Wählen Sie danach die EXIT Taste.

· Gehen Sie zu MENU / Suche / Automatische Suche

9


1 ERSTE SCHRITTE

Fall Nr. 2

Sie empfangen die nationalen Fernsehsender in analog und wissen nicht, welche Kanäle Sie digital empfangen

können.

Wenn Sie sicher sind, dass Sie andere zusätzliche Kanäle empfangen können aber nicht wissen, welcher

Kanal dafür in Frage kommt, schlagen wir Ihnen folgendes Vorgehen vor:

Installieren Sie eine klassische UHF-Antenne mit einem guten Empfang (mindestens 15 dB) und schließen

Sie diese an den Antenneneingang ANT (IN) des Gerätes an. Richten Sie die neue Antenne in derselben

Richtung wie die alte aus und starten Sie anschließend einen automatischen Sendersuchlauf (MENU /

Suche / Automatische Suche).

Wenn Sie auf diese Weise Kanäle finden, die Sie mit Ihrer alten Antennen nicht gefunden haben, tauschen

Sie die alte gegen die neue aus. Anderenfalls drehen Sie die Antenne eine achtel Umdrehung weiter und

starten Sie dann einen neuen Suchlauf. Solange wie Sie keine Kanäle finden, wiederholen Sie dasselbe Vorgehen

jedes Mal um eine achtel Drehung. Zum Schluss sollten Sie unterschiedliche neue Kanäle empfangen.

· Stellen Sie einen der gefundenen Kanäle ein.

· Gehen Sie zu MENU / Suche / Manuelle Suche

· Im unteren Bereich des Bildschirm werden die Empfangsstärke und -qualität angezeigt.

· Drehen Sie die Antenne, um die Signalstärke und Signalqualität weiter zu optimieren.

· Stellen Sie die Antennen nun endgültig fest.

· Betätigen Sie die Taste MENU, um auf das vorangegangene Menü zurückzukehren.

· Gehen Sie zu MENU / Suche / Automatische Suche.

10


2 BESCHREIBUNG DER FERNBEDIENUNG

1 Zifferntasten. Bei normaler Benutzung kann hier die Nummer des gewünschten

Kanals eingegeben werden. In den TV-Einstellungen können mit den

Zifferntasten digitale Werte eingegeben werden.

2 Stand-by-Taste. Sie können damit das Gerät auf permanente Betriebsbereitschaft

einstellen.

3 MENU-Taste. Mit dieser Taste können Sie in das Hauptmenü wechseln bzw. aus

einem Untermenü heraus zu dem davor eingestellten Menü zurückkehren.

4 VOL / VOL Lautstärke-Tasten: Mit diesen Tasten können Sie die Lautstärke

regeln. Im Menü können mit diesen Tasten verschiedene Parameter eingestellt werden.

5 CH-Tasten (Auf- und Ab-Tasten), um einen Kanal zu wechseln betätigen

Sie diese Tasten. Im Radio-Modus dienen die Tasten CH und CH dazu,

die unterschiedlichen Radioprogramme aufzurufen.

6 LCD-Taste: Für die Einstellung des LCD-Bildschirms.

7 4:3 Taste: Mit dieser Taste können Sie das Bildformat von 16:9 auf das

Seitenverhältnis 4:3 wechseln.

8 EPG-Taste (elektronische Programmführung). Mit dieser Taste können die einzelnen Programmführer aufgerufen werden (vorausgesetzt

der Kanal sendet diese Info).

9 CCFL Taste: Hier können Sie die Bildschirmhelligkeit einstellen. Wenn Sie diese Taste mehrmals hintereinander drücken, erscheinen

nacheinander die unterschiedlichen Helligkeitseinstellungen (CCFL : H, CCFL : M, CCFL : L, CCFL : schwarzer Bildschirm). Im dunkelsten

Betriebsmodus bleibt der Bildschirm bei unveränderten Ton dunkel, um Energie zu sparen. Der Infarot-Empfänger leuchtet rot in

dieser Auswahl. Beim erneuten Drücken der CCFL-Taste, gelangen Sie auf den hohen Modus zurück.

10 EXIT Taste. Mit dieser Taste können Sie das Menü verlassen und zum Anzeigemenü zurückkehren.

11 MUTE (Stummtaste): Mit dieser Taste schalten Sie den Ton ab.

12 OK-Taste. Mit dieser Taste bestätigen Sie die getroffene Auswahl.

13 INFO-Taste. Zeigt die technischen Parameter des aktuell eingestellten Kanals an.

14 TV/RAD-Taste. Umschalttaste von Radio- auf den TV-Betrieb.

15 FAV-Taste. Diese Taste dient zum Zugriff auf favorisierte Kanäle.

16 MODE-Taste. Diese Taste dient zum Umschalten aus dem normalen Betriebsmodus (DVB-T) in den AV-Modus. Im AV-Modus entspricht

der Bildschirm wie der Monitor einer externen Quelle wie beispielsweise Spielekonsole, Multimedia-Wiedergabegeräte, etc..

17 PGUP / PGDN -Taste unterstützt das schnelle Blättern (vor / zurück) bei langen Listen.

18 TEXT-Taste. Für den Zugriff auf Teletexte oder Untertitel (vorausgesetzt, der Kanal sendet diese Info).

19 Taste ist bei diesem Modell nicht belegt.

20 AUDIO-Taste für den Zugriff auf alternative Audio-Quellen.

11


3 CINEMAN.DVB-T BESCHREIBUNG

B C D E F G A

A Infrarot-Empfänger (erkennt das von der Fernbedienung kommende IR-Signal).

B

C

D

E

F

G

F

H

I

J

K

L

Betriebs-Anzeige.

Lampe leuchtet grün – CINEMAN.DVB-T ist eingeschaltet.

Lampe leuchtet rot – Gerät findet sich im Stand-by Modus.

Lampe leuchtet nicht – Gerät ist abgeschaltet.

MENU / SELECT-Taste (identisch mit der Fernbedienungstaste). Mit dieser Taste können Sie in das

Hauptmenü wechseln bzw. aus einem Untermenü heraus zu dem davor eingestellten Menü zurückkehren.

Taste CH-/ AV: Durch Drücken dieser Taste kehren Sie auf das vorherige Programm zurück. Halten Sie

diese Taste einige Sekunden gedrückt, um vom DVB.T-Modus auf den AV-Modus zu wechseln.

Taste CH +: Vorsprung auf den nächsten Kanal. (Kanalumschaltung)

VOL-/ VOL+ Tasten dienen zur Regelung der Lautstärke (identisch mit der Fernbedienungstaste).

POWER / OK-Taste zum Bestätigen der getätigten Auswahl. Wenn Sie diese Taste einige Sekunden

gedrückt halten, schaltet sich der CINEMAN.DVB-T aus.

(Vol+) + G: Drücken Sie beide Tasten für einige Sekunden gleichzeitig, schalten Sie den CINEMAN.DVB-T ein.

ANT (IN): Antenneneingang für den Anschluss der mitgelieferten DASC Antenne oder einer beliebigen

anderen Antenne. Sollte der Stecker Ihres Antennenkabels zu kurz sein, benützen Sie den im Lieferumfang

enthaltenen Adapter.

ANT (OUT): Antennenausgang. Über diesen Ausgang kann ein anderes TV-Gerät angeschlossen werden.

PROG: keine Funktion

AV (IN): Audio-Video-Eingang. Mit Hilfe des zum Lieferumfang gehörenden AV Input / Output Kabels, kann der CINEMAN.DVB-T als

externer Bildschirm eingesetzt werden. Verwenden Sie die MODE-Taste, um auf den AV-Modus umzuschalten oder halten Sie während

einiger Sekunden die Taste CH-/AV gedrückt.

AV (OUT): Audio-Video-Ausgang. Mit Hilfe des zum Lieferumfang gehörenden AV Input / Output Kabels kann das DVB-T-Bild auch

auf einem externen Empfangsgerät gesehen werden.

M EARPHONE: 3,5 mm-Klinkenstecker für Kopfhörer (Kopfhörer gehört nicht zum Lieferumfang).

12


4 TV-PROGRAMME

Um die Liste der Kanäle zu personalisieren, haben Sie zwei Möglichkeiten zur Verfügung. Die erste

Möglichkeit ist, Favoritenkanäle auszusuchen und festzulegen. Die andere Variante ist, die bestehenden

Kanäle zu unterdrücken, zu verschieben oder ihren Namen zu ändern.

a TV-Programme favorisieren

• Kanäle auswählen

• Gehen Sie zu MENU / Programme / Favoriten hinzufügen

• Wählen Sie einen bestimmten Kanal mit den CH Tasten aus

• Drücken Sie die MUTE Taste, um den Kanal der Favoritenliste zu

zuordnen. Es erscheint ein Herzsymbol auf der entsprechenden Zeile.

• Wählen Sie auf die gleiche Weise die übrigen favorisierten Programme aus. Drücken Sie die Tasten EXIT

und OK, um die Auswahl zu verlassen und zu speichern.

Favoriten-Programme ansehen

• Betätigen Sie die Taste FAV. Es erscheint daraufhin die Liste mit den Favoriten.

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten den Kanal, den Sie sehen möchten.

• Drücken Sie die OK Taste, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

13


4 TV-PROGRAMME

b Programmliste ändern

• Gehen Sie zu MENU / Programme/ Kanalverwaltung

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten einen Kanal, den Sie löschen möchten.

• Drücken Sie die OK Taste; es erscheint daraufhin ein Kreuz.

• Wählen Sie auf die gleiche Weise die übrigen Kanäle aus, um auch diese zu löschen.

• Drücken Sie die Tasten EXIT und OK, um das Löschen der Kanäle zu bestätigen.

Programme verschieben

• Gehen Sie zu MENU / Programme/ Kanalverwaltung

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten den Kanal, den Sie verschieben möchten.

• Drücken Sie zweimal die TEXT Taste, die Textauswahl erscheint daraufhin weiss.

• Verschieben Sie mit Hilfe der Pfeiltasten den Kanal auf die gewünschte Position.

• Betätigen Sie die MENU Taste, um die neue Position zu übernehmen.

• Für die Übernahme der neuen Position, drücken Sie die Taste EXIT und danach OK.

Name eines Kanals ändern

• Gehen Sie zu MENU/ Programme/ Kanalverwaltung

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten den Kanal, dessen Name Sie ändern möchten.

• Drücken Sie die PAUSE Taste; ein Tastaturfeld wird eingeblendet und der alte Name wird hervorgehoben.

Betätigen Sie die Pfeiltaste , um den Cursor in Richtung Tastaturfeld zu verschieben; der alte Name

wird gelöscht.

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten nacheinander die Buchstaben aus und bestätigen Sie dabei jedes

Mal mit OK zur Übernahme.

• Wenn der neue Name eingetragen ist, fahren Sie mit der Pfeiltaste runter, um den Cursor auf den

Namen des Kanals zu legen.

• Wenn der Name erneut hervorgehoben erscheint, (weißer Grund) übernehmen Sie diesen mit der Taste OK.

• Auf die gleiche Weise können Sie die Namen der übrigen Programme verändern. Zum Übernehmen der

Änderung drücken Sie jedes Mal die Taste EXIT und im Anschluss OK.

14


5 KINDERSICHERUNG

Mit der Kindersicherung können Sie Programme sperren, die für Kinder ungeeignet sind. Der CINEMAN.DVB-T

wird mit einem geheimen Code (PIN) mit der Nummer 0000 ausgeliefert. Mit diesem Code besteht die

Möglichkeit, bestimmte Kanäle für den freien Zugang zu sperren oder die Einstellungen des Geräts selbst zu

schützen. Es wird empfohlen, diesen Code zu ändern.

Kennwort ändern

• Gehen Sie zu MENU / Voreinstellungen / Zugangskontrolle

• Tragen Sie bei Alte PIN den Geheimcode ein (Werkseinstellung 0000).

• Bei Neue PIN tragen Sie Ihren gewünschten Geheimcode ein.

• Tragen Sie erneut Ihre Eingabe bei PIN bestätigen ein und drücken Sie danach die AUDIO Taste, um

den Geheimcode zu speichern. Automatisch gelangen Sie ins Hauptmenü zurück.

Bewahren Sie Ihren neuen Geheimcode gut auf.

Kanal sperren

• Gehen Sie zu MENU / Programme / Kanalverwaltung

• Wählen Sie mit Hilfe der Pfeiltasten den Kanal aus, den Sie sperren möchten.

• Drücken Sie die MUTE Taste, dann erscheint das Symbol eines Vorhängeschlosses.

• Zum Speichern der Änderung drücken Sie die Tasten EXIT und anschließend OK.

• Auf die gleiche Weise können Sie die übrigen Kanäle sperren.

• Gehen Sie zu MENU / Voreinstellungen / Zugangskontrolle

• Gehen Sie auf die Zeile Kindersicherung und betätigen Sie hier die Pfeiltaste bis die Bestätigung

EIN erscheint.

• Gehen Sie auf die Zeile Passwortschutz aktivieren und betätigen Sie hier die Pfeiltaste bis die

Bestätigung EIN erscheint.

• Zum Speichern der Änderung drücken Sie die Tasten EXIT und anschließend OK.

Von diesem Moment an muss bei jedem Zugriff auf ein Menü und zur Ansicht der gesperrten

Kanäle der Geheimcode eingegeben werden.

15


6 CINEMAN.DVB-T NEUSTART

Dieser Vorgang ist nur dann auszuführen, wenn die Einstellung des Geräts versehentlich oder fehlerhaft verändert

wurden und das Gerät dadurch nicht betriebsfähig ist. Derselbe Neustart des Geräts empfiehlt sich bei

unerklärlichen Fehlfunktionen.

Bitte beachten Sie, dass bei einem Neustart alle personifizierten Einstellungen verloren gehen

(beispielsweise Favoriten).

• Gehen Sie zu MENU / Einstellung / Daten löschen

• Grundeinstellung wiederherstellen anwählen und anschließend mit OK bestätigen.

• Geheimcode eingeben und mit OK bestätigen.

• Das Gerät aus- und wieder neu einschalten.

16


7 VERSCHIEDENE EINSTELLUNGEN

a Konfiguration des TV-Empfängers

• Im MENU / Einstellungen / Einstellungen TV besteht die Möglichkeit, das gesendete Bild auf dem

LCD-Bildschirm oder auf einem externen TV-Empfänger zu konfigurieren. Sie haben die Wahl zwischen dem

TV-Bildseitenverhältnis 4:3 oder 16:9.

• Wählen Sie MENU / Einstellungen / Einstellungen TV / 4:3 Format. Sie haben unterschiedliche

Möglichkeiten der Bilddarstellung auf einem nicht entsprechenden Bildschirm. (beispielsweise die

Wandlung eines Bildes 16:9 in das Format Letterbox zum Ansehen auf einem Bildschirm 4:3)

• Die Einstellung PAL ist im Untermenü TV-Typ zu belassen.

• Die Einstellungen Video-Ausgang und HF-System, Norm und Antennenspeisung werden bei diesem Modell

nicht unterstützt. (Video-Ausgang ist im Menü deaktiviert).

b Zeit-Einstellung

Folgende Einstellung ermöglicht die Zeitanpassung hinsichtlich der Zeitzone +1 (Winter) und +2 (Sommer)

MENU / Einstellungen / Zeit-Einstellungen

c Signalanzeige

Im Menü MENU / Voreinstellungen / Zugangskontrolle besteht die Möglichkeit, die Darstellung des

permanenten Signalanzeigers (Signal Info) zu aktivieren bzw. deaktivieren.

d Menü-Farbe

Im Menü MENU / Voreinstellungen / Menü OSD Einstellungen können die Farben der Menüs eingestellt

werden.

e Sprache

In der Einstellung MENU / Voreinstellung / Sprache kann neben der Menüsprache die favorisierten

Sprachen für die Audio-Sprache und Untertitel gewählt werden.

Im Untertitel-Status können Untertitel aktiviert werden (lediglich bestimmte Kanäle senden bei bestimmten

Sendungen Untertitel).

f LCD-Bildschirm

Beim Drücken der Taste LCD wird Zugang auf das Menü für die Einstellung des Bildschirms (Bild und Ton)

gewährt. Mit den Pfeiltasten lassen sich die verschiedenen Einstellungen anwählen: VOLUME

(Lautstärke), BRIGHTNESS (Helligkeit), COLOR (Sättigung der Farben), CONTRAST und TINT

(Scharfstellung und Ton). Bei allen diesen Einstellungen lassen sich mit den Pfeiltasten die Parameter

ändern. Die Option POWER ist nicht aktiviert, die Option RESET ist dafür da, zu den werkseitigen

Einstellungen zurück zu kehren wenn Sie YES gewählt haben.

17


8 RADIOEMPFANG

Zusätzlich zu den Fernsehprogrammen kann der CINEMAN.DVB-T auch Radioprogramme empfangen.

Drücken Sie die Taste TV / RAD und Sie wechseln in den Radio-Modus. Ab dem Moment können mit den

Tasten CH+ und CH- die Radiprogramme angewählt werden. Um wieder auf den TV-Modus zurück zu kehren,

müssen Sie die Taste TV / RAD erneut drücken.

9 KANALSUCHE

Die Kanalsuche ist immer dann durchzuführen, wenn ein Programm verloren gegangen ist bzw. die Betreiber

neue Kanäle ausstrahlen.

• Gehen Sie zu MENU / Suche / Automatische Suche. Im ersten Schritt werden die Programme

gesucht, im zweiten werden sie hinzugefügt.

10 TV-FÜHRER (EPG)

Mit dem Betätigen der Taste EPG (Electronic Program Guide) wird der Zugang auf eine Seite gewährt, auf

der die laufenden und folgenden Programme dargestellt werden. Die Programmübersicht beinhaltet mindestens

Titel, Uhrzeit und Dauer der Sendung.

Anmerkung: Die in diesem Fenster gezeigte Information wird vom Betreiber der Sender zur Verfügung

gestellt. Wenn diese Info nicht zur Verfügung steht, wird sie vom Betreiber nicht ausgestrahlt.

Die Programme der folgenden und vorangegangenen Kanäle können mit Hilfe der Pfeiltasten

angewählt werden.

18


11 FEHLERBEHEBUNG

In diesem Abschnitt finden Sie Hilfe bei der Beseitigung von Problemen. Falls diese sich nicht beheben lassen,

wenden Sie sich an den Kundendienst.

Wichtig: Bei Problemen mit dem Empfang von DVB-T ist es erforderlich, so genau wie möglich

die konkret festgestellten Symptome zu beschreiben. Je nach der Art des von Ihnen festgestellten

Problems kann die nachstehende Tabelle eine mögliche Ursache aufzeigen und dementsprechend

eine oder mehrere Lösungen anbieten.

Symptom

Die analogen Signale werden perfekt

empfangen, aber kein digitaler Kanal ist

gegeben.

Die analogen Kanäle werden einwandfrei

empfangen, aber kein digitales Signal. Die

Wohnung befindet sich in einem

Mehrfamilienhaus.

Mögliche Ursache

Die Antenne ist auf einen analogen

Sender ausgerichtet, während die digitalen

Signale von einem anderen Sender ausgestrahlt

werden.

Das System Ihrer Gemeinschaftsantenne

ist nicht auf digital terrestrischen Empfang

ausgelegt

Lösung

Ändern Sie die Ausrichtung der Antenne

Erkundigen Sie sich bei der

Hausverwaltung.

Die analogen Kanäle werden einwandfrei

empfangen, aber kein digitales Signal.

Verschiedene digitale Kanäle werden einwandfrei

empfangen, andere dagegen

schlecht oder gar nicht. Bei den empfangenen

Kanälen ist die Empfangsstärke

sehr gut.

Es werden digitale Kanäle empfangen,

aber der Empfang ist zu gewissen Zeiten

gestört (beispielsweise wenn ein anderes

elektrisches Gerät eingeschaltet wird).

Ihr Wohngebiet ist noch nicht von der digital

terrestrischen Ausstrahlung abgedeckt.

Der DVB-T Sender steht in zu weiter

Entfernung.

Sie unterliegen Störeinflüssen

Es gibt keine unmittelbare Lösung. Sie

müssen warten, bis in Ihrem Wohngebiet

DVB-T ausgestrahlt wird.

1. Versuchen Sie es mit einem In-Haus-

Verstärker.

2. Versuchen Sie es mit einem Mast-

Verstärker.

3. Installieren Sie eine bessere Antenne

1. Wechseln Sie das Antennenkabel des

Endgeräts gegen ein verstärktes abgeschirmtes

Kabel aus.

2. Wechseln Sie die Peripheriegeräte

(Verteiler, Abzweiger) gegen abgeschirmte

Geräte aus

3. Wechseln Sie das Antennenkabel aus.

19


11 FEHLERBEHEBUNG

Symptom

Es werden bestimmte Mutiplexer empfangen

(bestimmte Kanäle), aber andere

Kanäle werden verzerrt oder gar nicht

empfangen.

Es werden bestimmte Mutiplexer empfangen,

aber die Kanäle oberhalb 60 werden

verzerrt oder gar nicht empfangen.

Mögliche Ursache

Ihr Empfang ist vom so genannten Echo

gestört.

Die Antenne schneiden die oberen

Bereiche des UHF-Bands ab.

Lösung

1. Ändern Sie leicht die Ausrichtung der

Antenne.

2. Tauschen Sie Ihre Antenne gegen eine

leistungsstärkere und Echo unterdrükkende

Gitterantenne aus.

Installieren Sie eine bessere Antenne für

das gesamte UHF-Band.

Es werden Kanäle von 21 bis 35 empfangen,

während die von 36 bis 39 nicht

empfangen werden bzw. umgekehrt.

Die Antenne empfängt nur einen Teil des

UHF-Bands.

Installieren Sie eine Antenne, die gezielt

das ganze UHF-Band empfängt.

Der Empfang ist fast immer ausgezeichnet.

Nur bei Regen oder zu bestimmten Zeiten

ohne ein festes Muster ist der Empfang

gestört.

Sie befindet sich im Grenzbereich des

Empfangsgebiets.

Installieren Sie eine bessere Antenne.

Verschiedene digitale Kanäle werden einwandfrei

empfangen, andere dagegen

schlecht oder gar nicht.

Der Empfang ist gestört.

Richten Sie die DASC-Antenne in

Richtung DVB-T Sende-Mast aus.

Keine Anzeige nach Einschalten des

CINEMAN.DVB-Ts.

Kein Ton

Netzstecker ist nicht an der Steckdose

angeschlossen bzw. hat keinen Kontakt.

Keine Stromspannung bei Batterie-Betrieb

Lautstärke ist auf minimal gestellt.

Netzstecker an die Netzsteckdose

anschließen

Batterie aufladen

Drücken Sie die Lautstärketaste „VOL+“

Betrieb im „MUTE“-Modus

Keine Anzeige auf TFT-Bildschirm

Bildschirm im „OFF“-Modus

Drücken Sie zum Einschalten des LCD die

Taste „LCD“

20


11 FEHLERBEHEBUNG

Symptom

Kein Betrieb über Fernbedienung

Schlechter TV-Empfang, Einfrieren des

Bildes (mosaikartiger Bildaufbau)

Ungewöhnlicher Ton oder TV- und

Rundfunk-Ton zur selben Zeit

Mögliche Ursache

Hindernisse zwischen Fernbedienung und

dem Gerät behindern die

Signalübertragung.

Die Fernbedienung ist nicht auf das Fernbedienungs-Empfangsfenster

gerichtet.

Die Batterie in der Fernbedienung-

Einheit ist erschöpft.

Schwaches TV-Signal

Unterschiedliche Programme auf beiden

Kanälen

Lösung

Hindernisse entfernen

Fernbedienung auf das Fernbedienungs-

Empfangsfenster richten

Batterie wechseln

Normales Phänomen bei schwachem TV-

Signal

Drücken Sie die „AUDIO“-Taste zur Wahl

des linken oder rechten Kanals.

21


12 STICHWORTVERZEICHNIS

DVB-T

UHF-Kanal

Sender

EPG

Multiplex

Digital

Polarisierung

Abkürzung für Digital Video Broadcasting Terrestrial = terrestrisches Digitalfernsehen. Ein

TV Empfang ist nur in DVB-T Sendegebieten möglich.

Die einem Frequenzband zugeteilte Nummer. Im UHF-Frequenzbereich werden die Kanäle

von 21 bis 69 nummeriert.

Ein mit Antennen bestückter Turm, welcher (digitale oder analoge) Kanäle überträgt und

nach dem die Empfangsantenne auszurichten ist. Achtung: Ein Sender muss nicht immer

und unbedingt alle zur Verfügung stehenden Kanäle übertragen.

Elektronischer Programmführer bietet Kurzinhalte und Informationen über die empfangbaren

Fernsehprogramme angezeigt wie Name, Start – und Endzeitpunkt der Sendung.

In einem Fernsehkanal werden Programme und andere Dienste ( z.B: Datendienste)

gleichzeitig übertragen und zu einem Multiplex verschachtelt.

Bei modernen Übertragungen benutzter Signaltyp. Im Vergleich zu den analogen Signalen

ermöglichen die digitalen die Belegung eines kleineren Spektrums (Gruppe der zur

Verfügung stehenden Frequenzen). Im konstanten durchgelassenen Frequenzbereich erlaubt

die digitale Übertragung die Verbreitung von mehr Kanälen als die analoge. Digitale Kanäle

gibt es seit einigen Jahren im Bereich des Kabel- und Satelliten-Fernsehens. In absehbarer

Zeit werden diese bei der terrestrischen Übertragung die analogen Kanäle ersetzen.

Achtung: Derselbe Kanal kann sowohl analog als auch digital übertragen werden.

Orientierung der vom Sender ausgestrahlten Welle. Die Mehrzahl der im UHF-Band arbeitenden

Sender sind horizontal. Demnach müssen die Elemente der Antenne auch horizontal

ausgerichtet sein.

Schutzintervall Um alle Gleichkanalsignale und Reflexionen zu nutzen, die nicht gleichzeitig beim

(Guard Interval) Empfänger eintreffen, wird der erste Teil des gesendeten Signals nicht zur

Datenübertragung genutzt. Dieser Teil nennt man Schutzintervall, das auf unterschiedliche

Längen wie 1/4, 1/8, 1/16 oder 1/32 der gesamten Symboldauer eingestellt werden.

QAM (Quadrature Amplitude Modulation) Modulationsstandard beim Kabelempfang.

QPSK (Quadrature Phase Shift Keying) Modulationsstandard bei der Satellitenübertragung.

22


13 SUPPORT-INFORMATIONEN

Alle Informationen zu weiteren Produkten finden Sie unter: www.plawa.com

Support-Center:

plawa-feinwerktechnik GmbH & Co. KG,

Bleichereistr. 18

73066 Uhingen

Deutschland

Hotline: (0049) 7161 - 9387 220

E-Mail: support@plawa.com

23

Weitere Magazine dieses Users