Geschäftsreport 2010 - Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

ddvrb.de

Geschäftsreport 2010 - Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Geschäftsreport 2010

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

+


2

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Sehr geehrte Mitglieder und Kunden, sehr geehrte Geschäftspartner,

gemeinsam mit Ihnen konnten wir im Jahr 2010 den 100. Geburtstag unserer Bank feiern.

Dieses Jubiläumsjahr war eines der erfolgreichsten Jahre in unserer Geschichte. Denn die erzielten

Ergebnisse unserer regional ausgerichteten Genossenschaftsbank können sich unbedingt sehen

lassen:

Über 12 Prozent Kreditwachstum und 4,3 Prozent Zuwachs bei den Kundeneinlagen sind Ausdruck

besonderer Stärke und Stabilität!

Wachstum in der Region zeigt sich in steigenden Mitglieder-, aber vor allem auch in den

Kundenzahlen. Mit dem »0,- Euro«-Girokonto sind wir für alle Bevölkerungsschichten attraktiv

und preisgünstiger als viele unsere Mitwettbewerber. Die Möglichkeiten der persönlichen Beratung

vor Ort werden neben unseren Online-Angeboten gern und viel angenommen.

Dass wir uns trotz der Finanzkrise gut entwickeln konnten, liegt auch an der Qualität unserer

Mitarbeiter und Kundenberater. In einem aktuellen Test zur Beratungsqualität erreichten die

sächsischen Genossenschaftsbanken den ersten Platz im Genossenschaftsverband. Über 90 Prozent

der angesprochen Kunden bescheinigten eine gute bzw. sehr gute Beratung, die auf die

Bedürfnisse und Vorstellungen der Kunden ausgerichtet ist. Daran haben alle Führungskräfte

und Mitarbeiter des Hauses ihren Anteil. Dafür danken wir ihnen ganz herzlich.

Natürlich wollen wir uns auch weiterhin in unserer Region engagieren. Im Mittelpunkt unseres

Engagements stehen Sie, unsere Mitglieder und Kunden. Einige von Ihnen stellen wir in diesem

Geschäftsbericht unter dem Motto »100 + 1« vor.

Ihnen, unseren Mitgliedern, Kunden und Geschäftsfreunden, danken wir für das uns geschenkte

Vertrauen und die gute Zusammenarbeit. Wir freuen uns, Sie auch weiterhin begleiten und

unterstützen zu dürfen.

Ihre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank

Thomas Müller Peter Haffelt Walter Netter

Vorstandssprecher Vorstand Vorstand

»Am 20. Jahrestag

der deutschen

Einheit sind unsere

Zwillinge Betty und

Karlo geboren. Wir

sind überglücklich,

denn für uns

hieß es: 1+1!«

Sylvie und Kai Kunitzki,

Dresden-Pieschen


»Als Existenzgründer

ist es nicht leicht, eine

Finanzierung zu finden.

Die Volksbank war die

einzige Bank, die unsere

Idee gut fand und uns

unterstützte.«

Rene Petzold und

Danny Schubert, Geschäftsführer,

»Sherwood Forest«, Erlebnis-

und Waldseilpark Paulsdorf,

Dippoldiswalde OT Paulsdorf

Besondere Verantwortung tragen:

Mitglieder des Vorstands

Thomas Müller Vorstandssprecher

Peter Haffelt

Walter Netter

Mitglieder des Aufsichtsrats

Christian Rietschel (Vorsitzender) Vorsitzender, Haus und Grund Dresden e.V.

Bernd Hänel (Stellvertreter) Landwirt

Birgit Richter (Stellvertreterin) Steuerberaterin, Wirtschaftstreuhand Sachsen

Steuerberatungsgesellschaft mbH

Jürgen Schille (Stellvertreter) Rechtsanwalt, Rechtsanwälte Schille & Coll.

Thomas Beck Gartenbauingenieur (FH), Inhaber Obsthof Beck

Tamara Grafe Geschäftsführerin, Tamara Grafe Beton GmbH

Dr. Gisela Grießbach Geschäftsführerin, Pneumatik Hydraulik GmbH

Christian Michel Geschäftsführer, CooolCase GmbH

Thilo Mühle Geschäftsführer, Mühle Glashütte GmbH

Holm Wirthgen Consultant, Autohaus Holm Wirthgen OHG

Prokuristen:

Jürgen Gaffke, Ulrich Klein, Andrew Schwalb, Ulrike Thiel

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

3


4

VR Sachsen Strategie Police

Sie vereint die Vorteile eines Investmentfondssparplans

mit denen einer klassischen

Rentenversicherung, bringt gute Erträge

für die Zukunft und ist steuerlich interessant.

Sie ist ein Angebot unter unserer

bekannten Hausmarke »VR Sachsen«.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Unser Umfeld

»Meine Leidenschaft

ist die Musik. Gerade

habe ich mit der Band

»Pitaya P« meinen ersten

Song aufgenommen,

um meinen Traum als

Sängerin eines Tages

zu verwirklichen.«

Elisabeth Erler,

Bannewitz

Im Jahr 2010 konnte sich die deutsche Wirtschaft weiter erholen und die Arbeitslosenzahl sank bis

auf 3,016 Millionen; dies entspricht einer Quote von 7,7 Prozent im Jahresmittel. Haupt mo -

toren dieser überraschend positiven Entwicklung waren das verarbeitende Gewerbe und das

Bau gewerbe, das von Konjunkturprogrammen der Bundesregierung profitieren konnte. Ebenso

zog die Binnennachfrage, vor allem im Bereich des privaten Konsums, an.

Die wirtschaftliche Entwicklung in Sachsen gestaltete sich ähnlich. Vor allem Industriebetriebe

mit mehr als 50 Beschäftigte konnten rund zehn Prozent im Umsatz zulegen. Im Bauhauptgewerbe

waren es immerhin noch 4,2 Prozent. Ein weiterer Motor der Entwicklung waren die mit

27,3 Prozent angestiegenen Exporte, deren Plus deutlich höher lag als im gesamten Bundesgebiet

(18,5 %).

Von dieser Entwicklung profitierten auch die Arbeitsmarktzahlen. Mit einer durchschnittlichen

Arbeitslosenquote von 11,9 Prozent konnte eine Verringerung um 1 Prozent erreicht werden.

Ein weiteres Indiz für die Erholung und Stabilisierung der Wirtschaft war der Anstieg des Verbraucherpreisindex

um nur 1,2 Prozent, die entsprach einem Rückgang um 0,4 Prozent zum

Vorjahr. Auch der sächsische Einzelhandel erholte sich und schloss mit einem Umsatzplus von

1,5 Prozent.

Die Situation des Handwerks in unserer Region wurde im Herbst-Konjunkturbericht der Handwerkskammer

Dresden wie folgt beschrieben:

»Die Geschäftslageerwartungen zum Jahresende sind gegenüber der derzeitigen Lage fast

unverändert gut und demzufolge zuversichtlicher als noch vor einem Jahr. Weiterhin 44 % der

Handwerker rechnen mit guten Geschäftslagen.«

Alles in allem verlief die Entwicklung im Jahr 2010 deutlich besser als ursprünglich erwartet.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG


»Derzeit sparen

wir mit einem

Bausparvertrag von

Schwäbisch Hall

auf unsere ersten

eigenen vier Wände.«

Marlene Lorenz und

Marco Karpinetz mit Marie,

Höckendorf

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Kontinuierliche positive Entwicklung unserer Bank

Stabil, verlässlich, sicher – darauf konnten sich unsere Kunden auch im 100. Jahr der Dresdner

Volksbank Raiffeisenbank verlassen.

Die gute Ertragslage wurde vor allem durch eine Steigerung im Kreditbereich von über zwölf

Prozent und den Anstieg der Kundeneinlagen um 4,3 Prozent erreicht. Beide Zahlen liegen

jeweils über dem Durchschnitt der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken.

Die Anzahl der Mitglieder stieg um 2,5 Prozent. Mittlerweile gehört die Bank 15.245 Genossenschaftern.

Auch der Zuwachs von 1.079 neuen Kunden ist erfreulich, dies entspricht 1,8 Prozent.

Der Bilanzgewinn nach Vorwegzuweisung aus dem Jahresüberschuss in die Ergebinsrücklagen

liegt auf Vorjahresniveau und ermöglicht eine Dividendenausschüttung in Höhe der Vorjahre.

Genossenschaftsbanken sind »Aufschwungfinanzierer«

Nicht nur unsere Genossenschaftsbank, sondern alle 1.138 Volksbanken und Raiffeisenbanken

konnten für 2010 eine positive Entwicklung vermelden.

An erster Stelle ist der Zuwachs im Kreditbereich zu nennen, der über 16 Milliarden Euro betrug.

Die Bankengruppe ist damit allen entgegengetreten, die von »Kreditklemme« oder auch

»schwierigen Finanzierungen« sprachen.

Ganz im Gegenteil: Wir waren und sind die »Aufschwungfinanzierer«!

Eine gute Ausstattung mit Eigenkapital und Liquidität ist vorhanden. Die Genossenschaftsbanken

sind deshalb auch weiterhin der kompetente Partner für das Handwerk und Gewerbe.

Das Langfristrating des genossenschaftlichen FinanzVerbundes und damit für jede einzelne Mitgliedsbank

wurde von den FitchRatings und Standard & Poor`s mit A+ erteilt. Diese positive

Bewertung und die Mitgliedschaft in der Sicherungseinrichtung des BVR stellen darüber hinaus

die hohe Bonität der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG sicher.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Jahre

Bausparvertrag

Ein Bausparvertrag im Tarif Fuchs sichert

Darlehenszinsen bereits ab 1,95 Prozent.

Das ist vor allem für Haus- und Wohnungseigentümer

interessant, die für Modernisierungsmaßnahmen

und kleine Umbauten

vorsorgen möchten.

stabil.

verlässlich.

sicher.

5


6

VR UnternehmensKredit

Wir begleiten unsere mittelständischen

Unternehmen mit optimalen Kreditangeboten.

Wachstum bringt Erfolg und Erfolg

bringt weiteres Wachstum. Deshalb sind

unsere maßgeschneiderten Kredite wirkungsvoller

als viele »08/15-Angebote«

der Konkurrenz.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Garantierte Sicherheit seit 1934

Unsere Dresdner Volksbank Raiffeisenbank gehört der Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes

der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BVR) an. Sie ist die weltweit älteste

und ausschließlich privat finanzierte Sicherungseinrichtung für Banken.

Abgesichert sind alle Einlagen in voller Höhe, die bei uns angelegt sind. Seit Bestehen dieser Einrichtung

im Jahr 1934 hat noch nie ein Kunde einer angeschlossenen Bank einen Verlust seiner

Einlagen erlitten.

Eine Hilfe vom Staat für genossenschaftliche Banken war, anders als bei anderen Banken in

Deutschland und Europa, aufgrund der sicheren und klugen Geschäftspolitik der Bankengruppe

nicht notwendig.

Die Attraktivität der regional gebundenen Genossenschaftsbanken wird immer deutlicher. Mittler -

weile hat unsere Gruppe rund 16,7 Millionen Mitglieder, das entspricht über 20 Prozent der

Bevölkerung. Bereits im fünften Jahr in Folge wurden die Volkbanken und Raiffeisenbanken im

Rahmen der »trendence Schülerbarometer-Studie« zu den beliebtesten Arbeitgebern gewählt

und mit dem Gütesiegel »Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber« ausgezeichnet.

Gute Ertragslage unserer Bank auch 2010

»Gemeinsam mit

unserer Bank

konnten wir uns den

Traum vom Haus

erfüllen. Jetzt freuen

wir uns, dass hier

unser erstes Kind

aufwachsen kann.

Anne Schinke und

Jens Ziegenbalg,

Ottendorf-Okrilla

Die Entwicklung der Geld- und Kapitalmarktzinsen der letzten Jahre hatte einen positiven Effekt

auf unsere Zinsspanne, sodass wir eine Steigerung im Zinsüberschuss um fast eine halbe Million

Euro erreichen konnten.

Die Personalaufwendungen sind um 2,5 Prozent gestiegen, der Hauptgrund sind tarifliche Lohnund

Gehaltssteigerungen. Andere Verwaltungsaufwendungen waren um 2,4 Prozent rückläufig.

Nach Berücksichtigung des Bewertungsergebnisses beträgt das Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit

3.331 TEUR. Dieses steht für Rückführungen gegenüber der Sicherungseinrichtung des

BVR und einmaligen Aufwendungen aufgrund der Vorschriften des Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes

in Höhe von 1.255 TEUR und für Steuern in Höhe von 1.049 TEUR zu Verfügung.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG


»Seit vielen Jahren

bin ich bei meiner Bank

und wurde immer

kompetent und persönlich

beraten. Als Rentner

genieße ich nun das

erste Jahr Ruhestand.

Und ich bleibe

meiner Bank treu.«

Rainer Hagen,

Dresden-Gostritz

Wir sind immer in Ihrer Nähe

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Der kontinuierliche Zuwachs an Neukunden in den letzten Jahren zeigt uns, dass wir mit unserem

dreiteiligen System direkt am Kunden sind: 24-Stunden-Onlinebanking, 24-Stunden-Verfügbarkeit

der Geldautomaten und Kontoauszugsdrucker und kompetente Beratung von 8 bis 20 Uhr vor

Ort in vielen Filialen und, wenn gewünscht, auch beim Kunden zu Hause oder in der Firma.

Vor allem unsere Onlinekonten werden immer beliebter. Fast 50 Prozent der Privatkunden und

sehr viele Geschäftskunden erledigen ihre Bankgeschäfte per Internet.

Damit die Sicherheit auf diesem Gebiet noch weiter zunimmt, werden wir 2011 das Sicherheitsverfahren

»Sma@rt-TAN plus« einführen und für alle Kunden bereitstellen. Damit werden die

Daten jedes Kunden noch besser vor Missbrauch geschützt.

Über unsere Webseite www.DDVRB.de kann jedoch nicht nur Onlinebanking gemacht werden,

es stehen auch viele Informationen für Privat- und Geschäftskunden zur Verfügung. Hier kann

man sich über aktuelle Konditionen und attraktive Produktangebote ebenso wie über geplante

Kundenveranstaltungen oder Ausstellungen in unserem Haus informieren.

Die 29 Geldausgabeautomaten unserer Bank gehören zu dem umfassenden Netz der über

18.600 Automaten, die von unseren Kunden kostenlos im gesamten Bundesgebiet genutzt

werden können und bei denen auch der aktuelle Kontostand abgefragt werden kann.

Von den 28 Bankstellen sind 18 personenbesetzt. Gemeinsam mit den Partnern aus dem genossenschaftlichen

Finanzverbund bieten wir alle Produkte rund ums Geld an. Hier steht die persönliche

Beratung der Kunden im Mittelpunkt, die gern angenommen und geschätzt wird.

Im Gegensatz zu vielen Onlinebanken, die anonym und ohne Kenntnis des wirtschaftlichen und

gesellschaftlichen Umfeldes von Dresden und der Region Beratung anbieten, sind wir hier verwurzelt

und kennen die Menschen, ihre Probleme und Wünsche.

Alle drei Komponenten sind somit verzahnt und für den Kunden vorteilhaft. Wer sich vor einem

Beratungsgespräch bereits über Produkte oder Anlagemöglichkeiten im Internet informiert hat,

kann im Beratungsgespräch gemeinsam mit unseren Mitarbeitern noch besser das »richtige«

Produkt finden.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Jahre

Forward-Darlehen

Ein Forward-Darlehen nutzt das derzeitige

niedrige Zinsniveau und bewahrt die

günstigen Zinsen für die Zukunft. Die

Anschlussfinanzierung ist gesichert und

die monatliche Zinsbelastung längerfristig

überschaubar.

stabil.

verlässlich.

sicher.

7


8

»Kunst in der Villa Eschebach« ist

eine feste Größe im Dresdner Ausstellungsbetrieb.

Zur Er öffnung »Plakate

aus dem Kupferstich-Kabinett«

kamen auch Prof. Dr. Martin Roth,

General direktor der Staatlichen

Kunstsammlungen Dresden (2. v. l.)

und Prof. Dr. Bernhard Maaz, Direktor

der Gemäldegalerie Alte Meister

(l.). Weiterhin im Bild (v. l.): Dr. Karin

Kolb, Kuratorin, Thomas Müller, Vorstandssprecher,

Dr. Bärbel Mann, Berliner

Volksbank, Hartmut Dorschner,

Musiker, Dr. Hans-Ulrich Lehmann,

Kurator, Dieter Hoefer, Pressesprecher.

Über 3.000 Schulanfänger warten

gespannt in der Dresdner Freilichtbühne

»Junge Garde« auf die Aktionen

im Rahmen »Sicherer Schulweg«.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Unser soziales und kulturelles Engagement

Auch in unserem 100. Bankjahr haben wir uns für die Menschen in der Region engagiert. Denn

für uns heißt Bank auch kulturelles und soziales Engagement neben den klassischen Bank -

geschäften. Das kommt nicht von ungefähr, denn wir arbeiten und leben eben auch in dieser

Region, kennen unsere Mitglieder, Kunden und Geschäftspartner persönlich, ganz im Gegensatz

zu den vielen anderen Banken, deren Firmenzentralen außerhalb Sachsens ansässig sind. Ins -

gesamt haben wir die verschiedensten Projekte mit über 100.000 EUR gefördert.

Kinder und Jugendliche

Vor allem die Eltern der Neugeborenen in Dresden, Freital und Dippoldiswalde sprechen wir mit

der Aktion »Sicherer Babyschlaf« an. Bereits seit fünf Jahren werden Babyschlafsäcke vergeben,

damit gerade die Jüngsten gesund aufwachsen können und dem plötzlichen Kindstod vorgebeugt

wird. Das ist eine von mehreren Gemeinschaftsaktionen mit den Dresdner Neuesten

Nachrichten.

»Sicherer Schulweg« richtet sich an die Schulanfänger in Dresden. Über 3.000 zukünftige Erstklässler

erhalten wichtige Hinweise für ihren Schulweg.

Bildung ist für junge Leute sehr bedeutend. Wir unterstützen deshalb verschiedene Schulförderprojekte

in Grundschulen in Glashütte, Seifersdorf und Radeburg.

Für die größeren Schüler gibt es die Aktion »ZiSch – Zeitung in der Schule«. Schüler besuchen

uns in der Bank und berichten dann in der Zeitung über das Erlebte.

Wichtig ist uns auch die Unterstützung gerade jener Kinder, die in einer schwierigen Lebens -

situation sind und Wochen oder Monate im Krankenkenhaus verbringen müssen. Für Aufmunterung

und Ablenkung sorgen dann die MediClowns, die wir seit Jahren unterstützen.

Der Förderkreis für geistig behinderte Kinder und die Kinderhilfe in Dresden profitieren ebenfalls

von unserem Engagement.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG


100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Kunst und Kultur

Die Reihe »Kunst in der Villa Eschebach« ist mittlerweile über die Stadtgrenzen Dresdens hinaus

bekannt und geschätzt. Junge Künstler, Künstler der heutigen mittleren Generation, aber auch

Künstler, die das Kunstgeschehen im vorigen Jahrhundert nachdrücklich geprägt haben, können

ihre Arbeiten einem breiten Publikum vorstellen. Bereits die Ausstellungseröffnungen sind

sehr gut besucht; bis zu 400 Kunstinteressenten kommen in die Villa Eschebach, den Hauptsitz

der Bank. Eine besondere Auszeichnung erhielt dieses Engagement durch die Gemeinschaftsausstellung

mit den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden »Kunst für die Straße«, die durch

den Generaldirektor der Sammlungen, Prof. Martin Roth, eröffnet wurde.

Als Mitglied des Fördervereins unterstützen wir das weltbekannte Orchester der Landeshauptstadt,

die Dresdner Philharmonie.

Der Dresdner Geschichtsverein engagiert sich für die regionale Geschichte. Wir sind seit der

Wiedergründung 1991 dabei und sponsern jedes Jahr ein »Dresdner Heft«.

Die 1997 gegründete »Neue Jüdische Kammerphilharmonie Dresden« führt Werke von Komponisten

jüdischer Herkunft auf, die in den Jahren 1933 bis 1945 verfemt, verfolgt, vertrieben

oder in den KZ's ermordet wurden. Diese versunkene Kultur enthält viele musikalische Kostbarkeiten,

die zu Unrecht bis heute höchst selten oder gar nicht zur Aufführung gelangen.

Wir unterstützen dieses Anliegen.

Breitensport

Auch sportliche Aktivitäten in der Region werden durch uns unterstützt. Im letzten Jahr freuten

sich u. a. das Gestüt am Willisch, der Reit- und Fahrverein Schloss Röhrsdorf, die Sportgemeinschaft

Kesselsdorf und der Volleyballsport Dippoldiswalde über unsere Förderung.

Das Engagement in unserer Region wäre kaum möglich, wenn sich nicht unsere Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter aktiv in die örtlichen Vereine einbringen würden – ob als Übungsleiter,

Schatzmeister oder Vorstandsmitglied. Für dieses persönliche Engagement danken wir besonders

herzlich!

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Anlässlich des 150. Gründungsjahres

unserer Bank in Glashütte

unterstützen wir die Grundschule

Glashütte (v. l.: Thilo Mühle, Mitglied

des Aufsichtsrates, Schulleiterin

Karin Dademasch, Vorstandssprecher

Thomas Müller)

Gemeinsam mit über 6.000 Bankmitgliedern

feierten wir unseren

100. Geburtstag auf der Dresdner

Rennbahn. Die MediClowns erfreuten

dabei Groß und Klein.

Unser 15.000stes Mitglied war 2010

auch unser jüngstes: Luisa Anna, hier

mit Ihrer Mutti Gudrun Götschkes

und Vorstandssprecher Thomas Müller.

Natürlich gab es für die kleine

Luise Anna auch einen Babyschlafsack

und das erste

Sparbuch.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

9


10

VR PrivatKonto direkt

Unser »0,- Euro«-Girokonto ist unschlagbar.

Es ist kostenlos und es gibt auch keine

weiteren versteckten Gebühren. Und es

ist sehr bequem. Denn per Internet und

von überall aus können Sie jederzeit auf

das Konto zugreifen.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Die Finanz- und Liquiditätslage der Bank

Von den Spannungen an den Finanzmärkten war unsere Bank in ihrer Finanz und Liquiditäts -

lage nicht betroffen. Es zeigt sich in diesen unruhigen Zeiten vielmehr der Vorteil unserer vom

Interbankengeschäft weitestgehend unabhängigen Refinanzierungsstruktur, die hauptsächlich

aus den guten Geschäftsbeziehungen mit unseren Privat- und Firmenkunden resultiert.

Die Liquiditätslage der Bank entsprach stets den gesetzlichen und wirtschaftlichen Anforderungen.

Darüber hinaus hat die Bank jederzeit die Möglichkeit, sich neben den Refinanzierungsmöglichkeiten

bei der Europäischen Zentralbank über die genossenschaftliche Zentralbank auch

kurzfristig zu refinanzieren.

Die gemäß § 11 Kreditwesengesetz von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

(BaFin) bekannt gemachte Verordnung über die Liquidität der Institute (Liquiditätsverordnung)

wurde stets eingehalten. Die Kennzahl nach dieser Liquiditätsverordnung beträgt zum Bilanzstichtag

2,6, bei einer gesetzlichen Mindestnorm von 1,0.

Die Mittelzuflüsse bei den Kundeneinlagen sind unverändert hoch und sichern uns eine sehr

gute Liquidität.

Investitionen

»Unsere Kinder

Caren, Antonia,

Jacob und Elias

haben alle ein

eigenes Sparbuch.

Besonders stolz ist

Caren, die nun auch ihr

erstes Taschengeldkonto

besitzt.«

Daniela und Ron Tilger,

Dresden-Klotzsche

Die Anforderungen an Technik und Software erforderten auch im Jahr 2010 Ersatzinvestitionen,

vor allem in EDV-, Sicherheits – und Selbstbedienungstechnik.

Im Jahr 2011werden wir größere Umbauten in unserem Bankgebäude Bautzner Straße 28 vornehmen.

Wir planen hier einen modernen Standort für unsere Kreditabteilung. Dafür können

dann angemietete Büroräume in der ENSO (am Hauptbahnhof) zurückgegeben werden.

Bereits am 31. März 2011 haben wir in der Dresdner »Altmarkt-Galerie« einen weiteren Geldausgabeautomaten

in Betrieb genommen und sind damit auch im Zentrum von Dresden vor Ort.

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG


»Mit der Übernahme

der Geschäfte vor

einem Jahr habe ich

auch die Hausbank

mit ›übernommen‹.

Das war genau der

richtige Schritt für

eine kontinuierliche

Weiterarbeit.«

Michael Querner,

Geschäftsführer Querner Abfallentsorgung,

Dresden-Löbtau

Die Vermögenslage der Bank

Die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht nach den Bestimmungen des KWG

aufgestellten Anforderungen über die Eigenmittelausstattung wurden von uns im Geschäftsjahr

2010 stets eingehalten.

Bei einer Solvabilitätskennziffer von 13,6 % (Norm 8,0) besteht ausreichend Freiraum für

Geschäftswachstum, insbesondere im Bereich der Kreditausreichungen. Nach unserer Unternehmensplanung

ist von einer Einhaltung der Solvabilitätskennziffer bei dem erwarteten

Geschäftsvolumenszuwachs sowie durch die geplanten Rücklagenzuführungen und die Volumensentwicklung

bei den Geschäftsguthaben auch zukünftig auszugehen.

Im Jahr 2010 wurden 1,4 Mio. EUR Genussrechtskapital fällig. Wegen der guten Solvabilitätskennziffer

bestand im Berichtszeitraum keine Notwendigkeit, neues hochverzinsliches Kapital

am Markt zu platzieren.

Das haftende Eigenkapital in Höhe von 37,9 Mio. EUR bildete neben einer stets ausreichenden

Liquidität die unverzichtbare Grundlage einer soliden Geschäftspolitik.

Wichtige Daten in der Übersicht

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

2009 2010 Veränderung in %

Bilanzsumme (in Mio. EUR) 781 766 - 1,9

Kundeneinlagen

in eigener Bilanz (in Mio. EUR)

Kundenkredite

in eigener Bilanz (in Mio. EUR)

650 678 + 4,3

172 193 + 12,2

Anzahl Kunden 59.949 61.028 + 1,8

Anzahl Mitglieder 14.870 15.245 + 2,5

Jahre

easyCredit

stabil.

verlässlich.

sicher.

11

Ihr Leben verändert sich? Dann brauchen

Sie einen Kredit, der mit Ihnen Schritt hält.

Sichern Sie sich jetzt das beste Raten -

kredita ngebot Deutschlands - den flexiblen

easyCredit mit Online-Sofortentscheidung.


12

Bilanz zum 31. Dezember 2010 - Kurzfassung

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Geschäftsjahr

2010 in EUR

Vorjahr

2009 in TEUR

AKTIVA

1 Barreserve 17.829.932,95 17.354

2 Schuldtitel öffentlicher Stellen und Wechsel,

die zur Refinanzierung bei Zentralnotenbanken zugelassen sind 0,00 0

3 Forderungen an Kreditinstitute 104.693.354,08 135.974

4 Forderungen an Kunden 189.469.951,03 168.400

5 Schuldverschreibungen und andere festverzinsliche Wertpapiere 312.891.238,18 351.446

6 Aktien und andere nicht festverzinsliche Wertpapiere 109.462.896,35 74.776

7 Beteiligungen und Geschäftsguthaben bei Genossenschaften 7.503.502,67 7.293

8 Anteile an verbundenen Unternehmen 564.738,04 565

9 Treuhandvermögen 3.732.250,47 3.888

10 Ausgleichsforderungen gegen die öffentliche Hand 0,00 0

11 Immaterielle Anlagewerte 18.519,48 28

12 Sachanlagen 13.535.941,40 14.390

13 Sonstige Vermögensgegenstände 2.226.709,40 2.432

14 Rechnungsabgrenzungsposten 3.861.494,46 4.255

15 Aktive latente Steuern 0,00 681

Summe der Aktiva 765.790.528,51 781.482

PASSIVA

1 Verbindlichkeiten gegenüber Kreditinstituten 45.858.514,30 91.191

2 Verbindlichkeiten gegenüber Kunden

darunter Spareinlagen

darunter Sichteinlagen

661.877.102,56

150.926.488,46

433.350.246,63

620.006

147.321

371.704

3 Verbriefte Verbindlichkeiten 11.292.281,00 24.085

4 Treuhandverbindlichkeiten 3.732.250,47 3.888

5 Sonstige Verbindlichkeiten 2.383.997,36 1.359

6 Rechnungsabgrenzungsposten 492.889,60 424

7 Rückstellungen 9.245.337,34 8.081

8 Sonderposten mit Rücklageanteil 0,00 0

9 Nachrangige Verbindlichkeiten 1.000.000,00 1.000

10 Genussrechtskapital 3.986.000,00 5.399

11 Fonds für allgemeine Bankrisiken 0,00 0

12 Eigenkapital 25.922.155,88 26.049

darunter Bilanzgewinn 346.855,88 362

Summe der Passiva 765.790.528,51 781.482


Vorschlag für die Ergebnisverwendung

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Gewinn- und Verlustrechnung vom 1. Januar bis 31. Dezember 2010

Der Vorstand schlägt im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat vor, den Jahresüberschuss von EUR 1.027.391,41 – unter Einbeziehung

eines Gewinnvortrages von EUR 481,72 sowie nach den im Jahresabschluss mit EUR 681.017,25 ausgewiesenen Einstellungen in die

Rücklagen (Bilanzgewinn von EUR 346.855,88) – wie folgt zu verwenden:

Geschäftsjahr 2010 in EUR

Ausschüttung einer Dividende von 4,00 % 276.341,58

Zuweisung zu den Ergebnisrücklagen

Andere Ergebnisrücklagen

70.000,00

Vortrag auf neue Rechnung

Geschäftsjahr

2010 in EUR

Hinweis: Der Geschäftsreport enthält eine Kurzfassung des Jahresabschlusses und Auszüge aus dem Lagebericht des Vorstandes.

Der vollständige und vom Genossenschaftsverband e. V. geprüfte und mit uneingeschränktem Bestätigungsvermerk testierte

Jahresabschluss kann ab dem 16.5.2011 in unseren Service-Centern eingesehen werden.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Vorjahr

2009 in TEUR

Zinsüberschuss 14.045.138,91 16.241

Erträge aus sonstigen Wertpapieren, Beteiligungen und Gewinnabführungsverträgen 3.165.094,37 401

Provisionsüberschuss 7.146.196,04 6.937

Sonstige betriebliche Erträge 853.223,02 817

Verwaltungsaufwendungen 17.110.451,56 17.044

Abschreibungen auf Sachanlagen 1.081.536,22 1.083

Sonstige betriebliche Aufwendungen 839.832,42 369

Bewertungsergebnis aus dem Kredit- und Wertpapiergeschäft - 2.846.701,90 - 1.291

Aufwendungen aus Verlustübernahme 357,77 1

Ergebnis der normalen Geschäftstätigkeit 3.330.772,47 4.608

Außerordentliches Ergebnis - 1.254.704,00 - 2.452

Steuern 1.048.677,06 1.795

Einstellungen in Rücklagen 681.017,25 0

Gewinnvortrag aus dem Vorjahr 481,72 1

Bilanzgewinn 346.855,88 362

514,30

346.855,88

13


14

GewinnSparen

Ihre 5 Euro Einsatz pro Los buchen wir

bis auf Widerruf von Ihrem Girokonto ab.

Davon schreiben wir 4 Euro Ihrem Sparkonto

gut. Der verbleibende Euro ist Ihr

Spieleinsatz. Damit sichern Sie Ihre Chance

auf Gewinne bis zu 7.000 Euro monatlich.

Jahre

stabil.

verlässlich.

sicher.

Ausblick auf die Jahre 2011 und 2012

»Meine ersten Aktien,

die ich gekauft habe,

waren von Mercedes.

Die kompetente

Beratung durch meine

Bank habe ich bis heute

keinen Tag bereut.«

Uwe Thomas,

Geschäftsführer,

Dr. Clean Reinigung,

Dresden-Dölzschen

Das Wirtschaftsumfeld ist voraussichtlich weiterhin günstig. Inwieweit die Auswirkungen der ver -

heerenden Naturkatastrophe in Japan und die gesellschaftlichen Umwälzungen in der arabischen

Welt die Produktion der Unternehmen in Form von Lieferengpässen o. Ä. und damit das prognostizierte

Wirtschaftswachstum von 2,8 % gefährden, ist noch nicht abzusehen.

Die gleiche Unsicherheit liegt in der tendenziell eingeschränkten Verfügbarkeit von vielfältigen

Rohstoffen und deren zu erwartenden Verteuerung. Eine nach wie vor günstige Entwicklung

wird im Bereich der Binnenwirtschaft gesehen. Dort könnten selbstverstärkende Effekte die

Wachstumsdynamik stärken.

Wir erwarten, dass auch die Unternehmungen in unserer Region an einem anhaltenden wirtschaftlichen

Aufschwung partizipieren. Unser Haus wird alle sich ergebenden Chancen zur

Sicherung und dem Ausbau des Marktanteils nutzen. Wir planen deshalb für das Jahr 2011 wieder

mit einem maßvollen Wachstum sowohl im Kredit- als auch im Einlagengeschäft.

Im Jahr 2011 wollen wir unsere Vertriebsergebnisse weiter ausbauen, Ertrag und Risiko auf

Nachhaltigkeit ausrichten, um so den positiven Trend der letzten Jahre fortzusetzen. Die Verwaltungsaufwendungen

können wir trotz des angestrebten Wachstums in den Jahren 2011 und

2012 konstant halten.

Bei den Kundenanlagen in Wertpapieren erwarten wir aufgrund der immer noch sehr volatilen

Märkte ein ähnliches Provisionsergebnis wie 2010.

Insgesamt rechnen wir in den nächsten beiden Jahren, bei einem zunächst deutlichen Zins -

anstieg 2011 und dann auf diesem Niveau verharrenden Zinsen 2012, mit ähnlich hohen Be -

triebsergebnissen vor Risiko wie 2010.

Nach Risiko werden jeweils Ergebnisse in strategisch angestrebter Größenordnung verbleiben,

die zur weiteren Stärkung unserer Eigenkapitalbasis und einer angemessen Dividendenausschüttung

an unsere Mitglieder ausreichen.

Die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage ist geordnet und damit Basis für die weitere positive

Entwicklung. Die aufsichtsrechtlichen Anforderungen an Eigenkapital und Liquidität können wir

auch künftig gut einhalten.


»Unsere erste

Niederlassung außerhalb

Sachsens haben wir in

Dresdens Partnerstadt

Hamburg eröffnet.

Das ging vor allem durch

die perfekte Begleitung

unserer Bank.«

Gottfried Haberhausen,

Geschäftsführer, Kommanditgesellschaft

Nickel Fenster

GmbH & Co. KG, Weißwasser

Bericht des Aufsichtsrates

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Der Aufsichtsrat hat im Berichtsjahr die ihm nach Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden

Aufgaben erfüllt. Er nahm seine Überwachungsfunktion wahr und fasste die in seinen

Zuständigkeitsbereich fallenden Beschlüsse.

Der Vorstand informierte den Aufsichtsrat und die Ausschüsse des Aufsichtsrates in regelmäßig

stattfindenden Sitzungen über die Geschäftsentwicklung, die Vermögens-, Finanz- und Ertragslage

sowie über besondere Ereignisse. Darüber hinaus stand der Aufsichtsratsvorsitzende in

einem engen Informations- und Gedankenaustausch mit dem Vorstand.

Der Aufsichtsrat hat aus seiner Mitte unverändert vier Ausschüsse eingerichtet. Im Berichtsjahr

tagte der Gesamtaufsichtsrat 6 Mal, der Prüfungsausschuss 2 Mal, der Kreditausschuss 10 Mal

und der Personalausschuss 2 Mal. Für ein Zusammentreten des Bauausschusses bestand keine

Notwendigkeit. Aus den Sitzungen der Ausschüsse ist dem Gesamtaufsichtsrat berichtet worden.

Der vorliegende Jahresabschluss 2010 mit Lagebericht wurde vom Genossenschaftsverband e. V.

geprüft. Über das Prüfungsergebnis wird in der Vertreterversammlung berichtet. Den Jahresabschluss,

den Lagebericht und den Vorschlag für die Verwendung des Jahresüberschusses hat der

Aufsichtsrat geprüft und in Ordnung befunden. Der Vorschlag für die Verwendung des Jahresüberschusses

– unter Einbeziehung des Gewinnvortrages – entspricht den Vorschriften der Satzung.

Der Aufsichtsrat empfiehlt der Vertreterversammlung, den vom Vorstand vorgelegten Jahresab -

schluss zum 31.12.2010 festzustellen und die vorgeschlagene Verwendung des Jahresüberschusses

zu beschließen.

Durch Ablauf der Wahlzeit scheiden in diesem Jahr Frau Richter, Herr RA Schille und Herr Michel

aus dem Aufsichtsrat aus. Zur Wiederwahl von Herrn RA Schille hat der Aufsichtsrat folgenden

Beschluss gefasst: »Der Aufsichtsrat ist der Auffassung, dass die Altersregelung in der Satzung

nichts anderes bedeute als ›muss, wenn man kann‹ und befürwortet ohne Ansehen der Person

aus diesem Grunde eine weitere Kandidatur nicht«.

Die Wiederwahl von Frau Richter und Herrn Michel ist zulässig.

Der Aufsichtsrat spricht dem Vorstand und den Mitarbeitern Dank für die geleistete Arbeit aus.

Dresden, April 2011 Der Aufsichtsrat, Christian Rietschel, Vorsitzender

Partner der Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Jahre

Factoring

Beim Factoring verkaufen Sie Ihre Forderungen

aus Warenlieferungen und Dienstleistungen.

Auf diese Weise erhalten Sie

sofort Liquidität aus Ihren Außenständen

und die Finanzierung wächst automatisch

mit dem Umsatz.

stabil.

verlässlich.

sicher.

15


Wir sind immer in Ihrer Nähe

www.DDVRB.de

Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG

Telefon: 0351 8131-0, www.DDVRB.de

01067 Dresden, Webergasse 1, Geldautomat »Altmarktgalerie«

01069 Dresden, Friedrich-List-Platz 2, Kompetenz-Center Dresden-Süd »City-Center«

01097 Dresden, Georgenstraße 6, Kompetenz-Center Dresden-Nord »Villa Eschebach«

01099 Dresden, Bautzner Straße 28, SB-Center Dresden-Neustadt

01109 Dresden, Königsbrücker Landstraße 59, Service-Center Dresden-Klotzsche

01109 Dresden, Sagarder Weg 5, Geldautomat »Fontane-Center«

01139 Dresden, Peschelstraße 39, SB-Center Dresden-Elbepark

01156 Dresden, Dresdner Straße 45, Service-Center Dresden-Cossebaude

01159 Dresden, Wernerstraße 42, Service-Center Dresden-Löbtau

01219 Dresden, C.-D.-Friedrich-Straße 4, Service-Center Dresden-Strehlen

01239 Dresden, Dohnaer Straße 246, Geldautomat »Kaufpark Dresden-Nickern«

01259 Dresden, Pirnaer Landstraße 202, Service-Center Dresden-Zschachwitz

01277 Dresden, Enderstraße 59, Service-Center Dresden-Seidnitz »Seidnitz-Center«

01277 Dresden, Enderstraße 59, Geldautomat »Seidnitz-Center«

01309 Dresden, Haydnstraße 27, Service-Center Dresden-Striesen

01309 Dresden, Loschwitzer Straße 47, SB-Center Dresden-Blasewitz (gegenüber Schillergalerie)

01328 Dresden, An der Prießnitzaue 1–3, SB-Center Dresden-Weißig

01445 Radebeul, Karl-Marx-Straße 1, Service-Center Radebeul

01471 Radeburg, Großenhainer Straße 6, Service-Center Radeburg

01705 Freital, Dresdner Straße 259, Kompetenz-Center Freital-Deuben

01723 Wilsdruff, Marktgasse 1, Service-Center Wilsdruff

01723 Kesselsdorf, Am Markt 2, Service-Center Kesselsdorf

01731 Kreischa, Hauptstraße 2, SB-Center Kreischa

01737 Tharandt, Roßmäßlerstraße 6, SB-Center Tharandt

01744 Dippoldiswalde, Altenberger Straße 3, Kompetenz-Center Dippoldiswalde

01768 Glashütte, Markt 17/19, Service-Center Glashütte

01773 Altenberg, Dippoldiswalder Straße 10, Service-Center Altenberg

01774 Ruppendorf, Freiberger Straße 40 A, SB-Center Ruppendorf

Geldautomaten zur kostenlosen Bargeldversorgung finden Sie in den

genossenschaftlichen Banken unserer Region sowie an 18.000 Standorten

deutscher Volksbanken und Raiffeisenbanken.

100 Jahre Dresdner Volksbank Raiffeisenbank – Wir bleiben stabil, verlässlich und sicher.

Impressum:

Herausgeber: Dresdner Volksbank Raiffeisenbank eG, Mai 2011

Fotos: Frank Höhler, Dresden; Sebastian Heinz (S. 8/9);

Dieter Hoefer (S. 8 M., S. 9 r.); Andreas Seeliger (S. 8 l., S. 9 l.)

Redaktion: Dieter Hoefer

Realisierung: www.oe-grafik.de

Druck: Druckerei Thieme GmbH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine