Zahlen und Fakten zum Obstbau in der Steiermark - Politik - Land ...

politik.steiermark.at

Zahlen und Fakten zum Obstbau in der Steiermark - Politik - Land ...

Pressemitteilung

Zahlen und Fakten

Obstbau in der Steiermark

(Statistische Zahlen der letzten Erhebung 2007)

Obstfläche Gesamt:

Steiermark:

Österreich:

Zahl der Apfelbauern:

Steiermark:

Österreich:

Zahl der Obstbauern:

Steiermark:

Österreich:

8.107 Hektar (Nettofläche, Statistik Austria), (8.874 Hektar,

Nettofläche laut MFA) (1989: 5.957 Hektar)

davon Apfelanbau: 5.783 Hektar, (1989: 4.228 Hektar,

1994: 5.276 Hektar, 1997: 5.477 Hektar, 2002: 5.548 Hektar)

12.389 (Nettofläche, Statistik Austria) (1989: 8.614 Hektar)

davon Apfelanbau: 7.229 Hektar, (1989: 5.451 Hektar.

1994: 6.787 Hektar, 1997: 7.091 Hektar, 2002: 6.952 Hektar)

1.378 Betriebe

2.391Betriebe

2.110 Betriebe kultivieren Obst in der Steiermark

4.222 Betriebe kultivieren Obst in Österreich

Entwicklung der Apfelbetriebe in der Steiermark und in Österreich:

1989 haben in Österreich 2.720 Betriebe Äpfel kultiviert. In der Steiermark haben im Jahr 1989 exakt

1.866 Betriebe Äpfel kultiviert. Somit haben in der Steiermark seit 1989 exakt 488 Betriebe den

Apfelanbau aufgegeben. In Österreich haben zwischen 1989 und 2007 somit 329 Betriebe

aufgegeben.

Dominante Stellung in Österreich:

Flächen nach Obstarten:

77,2 Prozent der österreichischen Obstbauflächen liegen in

der Steiermark. Rund 80 Prozent oder 6074 Hektar der

steirischen Obstbaufläche sind mit Apfel und Birne bepflanzt.

Äpfel

Holunder

Birnen

Zwetschke

5.783 Hektar

1.500 Hektar

291 Hektar

290 Hektar


Ribisel

222 Hektar

Pfirsich

155 Hektar

Erdbeeren

161 Hektar

Kirschen

102 Hektar

Himbeeren

44 Hektar

Marillen

51 Hektar

Walnuss u. Edelkastanie 71 Hektar

Brombeeren

4 Hektar

Apfelernte:

2008: 164.000 Tonnen

2009: 185.000 Tonnen

2010: 165.000 Tonnen (Schätzung)

2011: 195.000 Tonnen

Anfang der 90er Jahr betrug die Gesamt-Tafeläpfelernte bei rund 110.000 Tonnen.

Exporte :

Rund 50 Prozent. Seit EU-Beitritt neue Märkte erschlossen.

Im Durchschnitt werden 65.0000 bis 70.000 Tonnen in 26

Ländern exportiert. Hauptzielmärkte in der Apfelernte 2007:

Deutschland (15.000 Tonnen), Ungarn (15.000), Kroatien

(5.000), Rumänien (5.000), Spanien (4.000) Großbritannien

(3.000), Slowakei (2.000) Polen (2000), Russland (600). In

kleinen Mengen: Slowenien, Bosnien, weiters Israel bis hin zu

den Saudi-Arabischen Emiraten .

Inlandsmarktanteil Äpfel:

90 Prozent. Seit EU-Beitritt Inlandsmarkt fast vollständig

gehalten.

Pro Kopf Verbrauch: 28,7 Kilo (2010)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine