Saisonabschluss Porsche Sports Cup 2010.

porsche.stadt.de

Saisonabschluss Porsche Sports Cup 2010.

Porsche Zentrum Oldenburg

Porsche Sports Cup 2010.

And the winner is: Porsche Zentrum Oldenburg!

Saisonabschluss Porsche Sports Cup 2010.

Traditionsveranstaltung in Weissach.

Porsche Zentrum Oldenburg • Nadorster Straße 202 • 26123 Oldenburg • www.porsche-oldenburg.de

Radikal Porsche.

Der neue Cayman R.


INHALT

EDITORIAL

PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10 | Seite 2

„Wir seh’n aufs alte Jahr zurück und haben

neuen Mut: ein neues Jahr, ein neues Glück!

Die Zeit ist immer gut.“

August Heinrich Hoffmann von Fallersleben

(1798 – 1874), Dichter.

Der neue Porsche Cayman R.

3

4

5

6

8

9

10

Die Trophäre für die Saison 2010 im Porsche Sports Cup Deutschland

ging an das Team Porsche Zentrum Oldenburg Schmidt & Koch.

Das Team Porsche Zentrum Oldenburg gewinnt.

Porsche Golf Cup 2011.

Wichtiger Termin!

Interview mit Klaus Zellmer.

Der neue Vorsitzende der Geschäftsführung

der Porsche Deutschland GmbH.

Radikal Porsche.

Der neue Cayman R.

Winter-Highlights der Porsche Design Driver’s Selection.

Glanzlichter rund um Ihren Porsche.

Aktuelle Gebrauchtwagenangebote.

Ein Wintermärchen.

Saisonabschluss Porsche Sports Cup 2010.

Traditionsveranstaltung in Weissach.

Liebe Porsche Fahrerinnen,

liebe Porsche Fahrer,

das neue Jahr ist wenige Wochen alt, und wir schauen noch

einmal kurz zurück. Wir haben die Wirtschafts- und Bankenkrise

überwunden und die allgemeine Stimmung hat sich

positiv entwickelt. Wir alle haben dazu unseren Beitrag

beigesteuert und sind stolz darauf.

Diese Entwicklung gibt uns natürlich auch den Mut für neue

Dinge. Wir sind positiv gestimmt, denn: „Die Zeit ist immer

gut.“

Das Jahr 2010 brachte für das Porsche Zentrum Oldenburg

den sensationellen Saisonsieg im Porsche Sports Cup

Deutschland durch unseren Serviceleiter Thomas Flügel. Unangefochten

holte er die Meisterschaft in dieser Rennklasse

nach Oldenburg. Natürlich war dann auch für uns die Abschlussfeier

der Rennsaison in Weissach Ende November

angesagt.

Was gibt es Neues bei Porsche? Wir stellen Ihnen den

Cayman R vor. Ein noch kompromissloseres Fahrzeug. Beinahe

schon ein Rebell, der seinen eigenen Weg gehen wird.

Aber natürlich wird Porsche Sie auch im neuen Jahr begeistern.

Lassen Sie sich überraschen!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der aktuellen Ausgabe

Ihrer Porsche Times!

Herzlichst, Ihr

Impressum

Porsche Times erscheint beim Porsche Zentrum Oldenburg, Sportwagen-Center Schmidt + Koch GmbH,

Nadorster Straße 202, 26123 Oldenburg, Tel.: +49 (0)441 98054-0, Fax: +49 (0)441 98054-60,

E-Mail: info@porsche-oldenburg.de, www.porsche-oldenburg.de; Auflage: 530 Stück. Redaktionsanschrift:

Porsche Zentrum Oldenburg, Sportwagen-Center Schmidt + Koch GmbH, Nadorster Straße 202,

26123 Oldenburg.

Für unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte wird keine Haftung übernommen. Die Verantwortung

für die redaktionellen Inhalte und Bilder dieser Ausgabe übernimmt das Porsche Zentrum. Ausgenommen

davon sind die offiziellen Seiten der Porsche Deutschland GmbH.

Stefan Maraun

Geschäftsführer Porsche Zentrum Oldenburg


Seite 3 | PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10

PORSCHE SPORT

Die Trophäre für die Saison 2010 im Porsche Sports Cup Deutschland

ging an das Team Porsche Zentrum Oldenburg Schmidt & Koch.

Das Team Porsche Zentrum Oldenburg gewinnt.

Seit zwei Jahren geht das Team Porsche Zentrum Oldenburg Schmidt & Koch in diesem Markenpokal

an den Start. Mit dem Oldenburger Unternehmer Thomas Dunker sowie dem Serivceleiter

des Porsche Zentrum Oldenburg, Thomas Flügel, sitzen hier zwei erfahrene Rennfahrer

im Fahrzeug.

Der Porsche Sports Cup Deutschland

ist eine Club- und Kundensportserie,

die die Brücke zwischen der

Porsche Sport Driving School für

Amateure und den Porsche Markenpokalen

für Rennsportprofis

schlägt.

M

it dem vom hauseigenen

Mechanikerteam perfekt vorbereiteten

Porsche 911 GT2 (997)

mit ca. 550 PS hat Thomas Flügel

in dieser Saison seine Rennklasse

dominiert.

In allen 12 Trainingsläufen fuhr er

auf die Pole Position. Von dort konnte

er mit zehn Siegen und zwei Podiumsplätzen

in den zwölf Rennen ein

nahezu perfektes Ergebnis einfahren

und holte damit die Meisterschaft

im Porsche Sports Cup

Deutschland nach Oldenburg.

Nach einem weiteren Doppelsieg im

letzten Rennen verteilte er viel Lob

an seine Mannschaft und freute sich

über die große Anerkennung des

Vizemeisters. Auch Thomas Dunker

setzte in seiner Rennklasse mit

seinem Porsche 911 GT3 ein deutliches

Zeichen und zeigte sich mit

seinem sechsten Tabellenplatz in

der Gesamtwertung sichtlich

zufrieden.

Am zweiten Novemberwochenende

kamen, auf Einladung der TD Sportmarketing,

ca. 150 Freunde, Familienmitglieder

und Sponsoren in das

Porsche Zentrum Oldenburg, um

den erfolgreichen Saisonabschluss

des jungen Rennteams gebührend

zu feiern. Für das leibliche Wohl

zeichnete einmal mehr das Team

von Splitfood, dem Haus-Caterer um

Inhaber Michael Niehbuhr, verantwortlich.

Für gute Laune und eine

volle Tanzfläche sorgte DJ LOVE

alias „Ali“ Springer.

Text: Tim Stetter/City News

Oldenburg/Ammerland

Die Rennen wurden im Jahr 2010

an sechs verschiedenen Wochenenden

auf fünf Rennstrecken ausgetragen,

unter anderen auf dem

Nürburgring, dem Hockenheimring

und im belgischen Spa-Francorchamps.

Es gibt zwei lizenzfreie

und fünf lizenzpflichtige Serien

beim Porsche Sports Cup Deutschland,

in denen sowohl straßenzugelassene

als auch für den Rennsport

modifizierte Porsche Fahrzeuge

starten. Auftraggeber der Serie ist

die Porsche Deutschland GmbH.

Im Jahr 2010 wurden über 1.100

Starter an den sechs Rennwochenenden

registriert.

Innerhalb der Motorsportveranstaltung

Porsche Sports Cup gibt es

auch eine Rennserie, die diesen

Namen trägt. Die Austragung

erfolgt folgendermaßen:

30 Minuten

Freies Training

30 Minuten

Qualifikations-Training

30 Minuten

1. Rennen mit fliegendem Start

30 Minuten

2. Rennen mit fliegendem Start

Auch beim Porsche Sports Cup

müssen die Fahrer mindestens eine

gültige nationale DMSB-A-Lizenz

vorweisen, um an den Start gehen

zu dürfen. Zu dieser Rennserie sind

nur Porsche Fahrzeuge mit Serienreifen

Michelin Pilot Sport der

Gruppe 2 – 7 und Gruppe Historisch

nach dem gültigen technischen

Reglement des PSC

zugelassen.

Quelle: Wikipedia

Fotos: Tobias Frick/City News

Oldenburg/Ammerland


PORSCHE SPORT

PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10 | Seite 4

Porsche Golf Cup 2011.

Wichtiger Termin!

A

m 25. Juni 2011 findet unser

diesjähriger Porsche Golf Cup

statt, den wir auch dieses Mal gemeinsam

mit dem Porsche Zentrum

Bremen veranstalten. Ausgetragen

wird das Turnier auf der anspruchsvollen

27-Loch-Anlage des Golfclub

Syke e.V., die zwischenzeitlich allen

unseren golfenden und nichtgolfenden

Kunden und Freunden des Hauses

bekannt sein dürfte.

Die Ausschreibungen erfolgen rechtzeitig.

Über Ihre Teilnahme freuen

wir uns schon heute. Ihr Team von

Porsche Zentrum Oldenburg.


PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10

PORSCHE PUR

Klaus Zellmer

Sie arbeiten bereits seit 1997

bei Porsche. Wie hat sich im

Laufe der Zeit Ihr persönliches

Verhältnis zum Unternehmen

hinaus ein großartiges Netzwerk

an kompetenten, hochmotivierten

Mitarbeitern.

hinaus ist das, was wir heute

Porsche Intelligent Performance“

nennen, seit jeher Bestandteil unserer

Philosophie und unseres Han-

Klaus Zellmer

Vorsitzender der Geschäftsführung

der Porsche

Deutschland GmbH

Porsche entwickelt?

Welches war die größte

Herausforderung, die Sie in den

delns: aus begrenzten Mitteln das

Maximum herauszuholen. Aber

KURZVITA

Mein Verhältnis zu Porsche war

stets von Begeisterung geprägt.

vergangenen 13 Jahren bei

Porsche zu meistern hatten?

Technik allein ist nicht alles –

sondern die Verbindung von Technik

1967Geboren

Natürlich spielten dabei auch die

Entwicklungen des Unternehmens

eine Rolle. Zu meiner Anfangszeit

galt das Motto „The only way is up“

– das Wachstum schien nicht zu

bremsen zu sein. 2008 kam der

plötzliche Einbruch – die Krise für

Mit der Realisierung und dem Anlauf

der Marketing- und Eventplattform

im Porsche Werk Leipzig war ich

mit einem herausfordernden Projekt

betraut. Weniger ein Projekt, aber

dennoch eine große Herausforde-

und Emotion. Denn die Seele von

Porsche liegt im Motorsport. Und

das spürt man einfach. Bei jedem

Fahrzeug.

Wie schätzen Sie die Situation

von Porsche auf dem deutschen

1989–1994

Studium der allgemeinen

Betriebswirtschaftslehre an der

FH Nürtingen, Schwerpunkt Unternehmensführung

/ Automobilwirtschaft

Praxissemester in Großbritannien,

USA und Frankreich

den Markt und somit auch besondere

Herausforderungen für Porsche.

Letztendlich wurde unsere Unternehmensstrategie

aber nur bestätigt.

rung war es natürlich, den positiven

Kurs von Porsche während der letzten

beiden Geschäftsjahre zu halten.

Mithilfe einer großartigen Mann-

Markt „nach“ der Finanzkrise

ein?

Von März bis September hatten wir

1994–1997

Projektleiter International Car

Distribution Programmes am

„Institut für Automobilwirtschaft“

Premium-Ingenieurskunst gepaart

mit Leidenschaft – von der Entwicklung

bis hin zum Kunden: Diese Logik

stimmt noch immer, auch wenn

schaft und einer auf die Porsche

Tradition aufbauenden Innovationsstrategie

ist es uns letztendlich

gelungen, das Unternehmen weiter-

mehr Auftragseingänge als jemals

zuvor. Einen weiteren Rekord haben

wir im dritten Quartal aufgestellt:

die höchste Zulassungsrate von

1997

Einstieg bei Porsche als

Vorstandsassistent

der Weg sich leicht verändert hat.

Was fasziniert Sie am meisten

an der Marke Porsche?

zuentwickeln und so erfolgreich

wie nie zuvor zu sein.

Verraten Sie uns das Erfolgsge-

Porsche Fahrzeugen auf dem

deutschen Markt seit jeher. Es besteht

also nach wie vor eine starke

Nachfrage nach unseren Produkten.

1999–2002

Gebiets- und Projektleiter bei

Porsche in Frankreich, USA,

Leipzig

Ohne Zweifel natürlich unsere Fahrzeuge.

Dass jedes einzelne auf der

Rennstrecke getestet, optimiert und

heimnis, das Porsche seit den

Anfängen 1948 an der Spitze

des Sportwagenbaus hält?

Insofern: Wir sind gut unterwegs.

Wie sehen Ihre Pläne aus, um

den positiven Trend der ver-

2002–2007

Leiter Vertrieb und Marketing

bei der Porsche Leipzig GmbH

weiterentwickelt wurde. Und trotz

der stetigen Leistungssteigerung

die Effizienz nicht außer Acht gelassen

wird. Vor allem aber gilt ein

Wir haben stets Fahrzeuge mit

Premium-Qualität gebaut. Und dabei

immer erfolgreich auf unseren

Produktionsstandort in Zuffenhau-

gangenen Monate halten zu

können?

Wir werden weiterhin auf Produkte

2007–2010

Leitung Marketing bei der

Porsche Deutschland GmbH

Porsche nach wie vor als „Traumwagen“

und begeistert uns wie

unsere Kunden. Mit unseren

Porsche Zentren haben wir darüber

sen und später auch in Leipzig gesetzt.

Wer an edle Sportwagen

„Made in Germany“ denkt, denkt

automatisch an Porsche. Darüber

setzen, die in die Zeit passen, und

trotzdem nie aus der Mode kommen.

Und natürlich auf Service, der

auf allen Ebenen begeistert.

Seit 2010

Vorsitzender der Geschäftsführung

der Porsche Deutschland

GmbH


PORSCHE PUR

PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10

Radikal Porsche.

Der neue Cayman R.

Manchmal gibt es nur einen einzigen richtigen Weg: den eigenen.

Weil man erkennt, dass alles, was vorher schon da war, einfach

nicht reicht. Der neue Cayman R ist kompromissloser. Schärfer.

Geht seinen eigenen Weg. Man könnte sagen: ein Rebell.

W

as einen rebellischen Charakter

ausmacht? Er weiß genau, einem Augenzwinkern.

widersteht der Cayman R mit nur

was er will: das Maximum. Und so

gab es für die Porsche Ingenieure Aber lassen wir Zahlen sprechen:

nur das eine: maximieren durch 55 kg Gewichtseinsparung und

reduzieren. Mit allen Konsequenzen. 10 PS Mehrleistung im Vergleich

Das Ergebnis: ein kompromissloses zum Cayman S. Macht ein Leistungsgewicht

von unter 4 kg/PS. Der

Mittelmotorkonzept, das serienmäßig

ohne Radio, Klimaanlage und 3,4-Liter-Boxermotor aus Leichtmetall

leistet 243 kW (330 PS) bei

Cupholder auskommt. Statt dessen:

19-Zoll-Räder im Leichtbaudesign 7.400 1/min. Das maximale Drehmoment:

370 Nm bei 4.750 1/min.

und Sportschalensitze. Wo andere

nach Komfortoffensiven suchen, Wie man es von einem Mittelmotor-

konzept kennt, findet der Cayman R

kompromisslos die Nähe zur Straße.

Mit einer im Vergleich zum Cayman S

nochmals um weitere 20 mm

abgesenkten Karosserie. Der unverkennbare

Porsche Sound spricht

auch im Design seine eigene Sprache.

Mit dem in Schwarz gehaltenen

Doppelendrohr der Abgasanlage.

Außerdem serienmäßig: Die Benzindirekteinspritzung

(Direct Fuel Injection

– DFI), die den Kraftstoff mit bis

zu 120 bar millisekundengenau

über elektromagnetisch betätigte

Einspritzventile direkt in den Brennraum

befördert. Das Ergebnis:

überzeugende Leistungsdaten, hohe

Laufruhe, optimale Ladungswechsel

und enorme Drehfreudigkeit bei

Die Porsche Times multimedial.

Tauchen Sie ein in die Erlebniswelt Porsche.

Wenn Sie in diesem Heft ein solches Zeichen entdecken,

kann es losgehen. Alles, was Sie dafür

benötigen, ist ein iPhone oder ein Smartphone mit

Android-Betriebssystem. Und eine QR-Reader-

Applikation, die Sie auf Ihrer gewohnten Plattform

erhalten. Öffnen Sie die App und scannen Sie den

Code mit der Kamera (mind. 2 Megapixel) ein.

Es öffnet sich automatisch der Multimedia-Inhalt.

Einfach den Code

mit der Kamera Ihres

Smartphones einscannen.

Und schon

begleiten Sie den

Cayman R auf seiner

spektakulären Fahrt.


PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10

PORSCHE PUR

geringen Verbrauchs- sowie Emissionswerten:

9,7 Liter auf 100

Kilometer (9,3 mit dem optionalen

Porsche Doppelkupplungsgetriebe

(PDK)) und 228 g CO 2 -Ausstoß pro

Kilometer (auch hier punktet PDK mit

10 Gramm weniger). Seinen radikalen

Vorwärtsdrang entfaltet der

Cayman R in nur 5 Sekunden von

0 auf 100 km/h – 0,2 Sekunden

schneller als der Cayman S. Die

Höchstgeschwindigkeit: 282 km/h.

Das optionale Sport Chrono Paket

sorgt in Kombination mit PDK für

noch mehr Vortrieb in noch kürzerer

Zeit: genaugenommen nochmals

0,3 Sekunden weniger.

Und das sind nur die inneren Werte.

Die genauso für sich sprechen wie

die äußeren. Den Anfang macht die

Fahrzeuglackierung in einzigartigem

Peridotmetallic. Geschmackvoll

wieder aufgegriffen auf Mittelkonsole

und Zierblende der Schalttafel im

sonst puristisch schwarzen Interieur.

Der feststehende Spoiler betont das

dynamische und kraftvolle Heck.

Natürlich folgt auch hier die Form

der Funktion: für einen verringerten

Auftrieb und unnachgiebige Sportlichkeit.

Der spürbare Effekt: ein

direkterer Bezug zur Straße. Mit

noch durchdringenderem Fahrerlebnis.

Mehr Fahrdynamik. Und noch

mehr Performance.

A propos Performance. Die kommt

bei Porsche nicht nur mit mehr

Leistung. Sondern immer auch mit

mehr Intelligenz. Denn einfach nur

mehr PS draufzupacken reicht unseren

Ingenieuren einfach nicht aus.

Entscheidend ist das stimmige

Verhältnis von geringer Masse –

für exzellente Agilität – und hoher

Leistung. Kurz: ein optimales Leistungsgewicht.

Was das für den Fahrer

bedeutet? Noch mehr Intensität.

Noch mehr Agilität. Noch mehr

Porsche. Der Cayman R. Ein Rebell

aus gutem Grund.

Cayman R mit PDK Verbrauch/Emissionen: Innerstädtisch in l/100 km 14,0 · Außerstädtisch in l/100 km 6,6· Gesamt in l/100 km 9,3 · CO 2 -Emissionen in g/km 218


PORSCHE PUR

PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10

Winter-Highlights der Porsche Design Driver’s Selection.

Glanzlichter rund um Ihren Porsche.

Die Faszination Porsche

können Sie immer wieder

neu erleben. Auch außerhalb

Ihres Fahrzeugs. Starten

Sie mit den Glanzlichtern

der Porsche Design Driver’s

Selection ins Wintervergnügen

– für Groß und für Klein.

Die Porsche Design Driver’s

Selection bietet jede Möglichkeit,

sich selbst und auch anderen –

kleinen oder großen – Porsche

Enthusiasten eine Freude zu bereiten.

Mit neuen Ideen aus den Bereichen

Mode, Accessoires, Lifestyle

und Sport. Zeitlos wie modern, aus

edelsten Materialien und erstklassiger

Verarbeitung.

Zum Beispiel das Kids Bike. Kein

gewöhnliches Fahrrad, sondern

zwei Produkte in einem. Mit ein paar

Handgriffen verwandeln Sie es je

nach Bedarf vom Laufrad in ein

Kinderfahrrad. Genial wie formschön.

Und natürlich unter höchsten

Sicherheitsstandards geprüft und

optimiert. Schließlich sollen auch

unsere Kleinen lange Zeit Freude

an unseren Ideen haben.

Sie zaubern sich zum Beispiel mit

dem Chronograph Panamera Turbo

ein Lächeln ins Gesicht. Das immer

wieder aufblitzt, wenn Sie auf das

Meisterstück an Ihrem Handgelenk

schauen. Mit hochmodernen Sonderfunktionen

sowie Quarzuhrwerk,

Edelstahlgehäuse mit Saphirglas

und zeitlosem Design. Zu Porsche

gehört es, sich immer wieder neu

zu erfinden. Und dennoch der eigenen

Linie treu zu bleiben. Dafür

sind unsere Mitarbeiter stets mit

Leidenschaft am Werk. Mit Blick

fürs Detail und der Faszination

Porsche im Herzen. Einen kompletten

Überblick über die Produkte

der Porsche Design Driver’s

Selection finden Sie im aktuellen

Katalog sowie bei uns im Porsche

Zentrum, wo wir Sie auch gerne

ausführlich zur neuen Porsche 911

Speedster Kollektion beraten.

Kids Bike

WAP 040 300 0B | EUR 299,00

Kinderfahrrad und Laufrad in einem.

Leichter Aluminiumrahmen. Höhenverstellbarer,

ergonomisch geformter

Sattel. Lenker mit Schutzpolster und

Klingel. Leichtgängige, kugelgelagerte

14-Zoll-Räder mit Reflexstreifen.

Ein stellbare Cantilever-Vorderbremse

sowie Rücktrittbremse. Kindgerechte

Kunststoffpedale mit Reflek toren. Zusätzliche

Front- und Rückreflektoren.

Exklusives Design durch das Porsche

Design Studio. Geeignet für Kinder ab

3 Jahren.

Espressotassen-Set No. 2

WAP 050 045 0B | EUR 39,00

Zwei Espressotassen sowie Untertassen.

Abbildungen historischer Rennplakate.

50. Targa Florio Porsche Gesamtsieger

1966. Renntermine 1971. Spülmaschinenfest.

Limitiert auf 2.011 Stück.

Porsche Kalender

WAP 092 001 0B | EUR 35,00

Das neue Jahr im neuen Look – der

offizielle Porsche Kalender 2011. Entdecken

Sie auf 12 eindrucksvollen

Motiven die bunte Vielfalt und Faszination

der aktuellen Modell-Range. Besonderes

Highlight: die Konzeptstudie 918 Spyder.

Mit exklusiver Sammelmünze.

Größe 59 x 55,5 cm.

Porsche 911 Speedster

Modellfahrzeug

WAP 020 009 0B | EUR 33,00

In Purblau. Interieur in Schwarz.

Aus Metall, Kunststoff. Maßstab 1:43.

Chronograph Panamera Turbo

WAP 070 004 0A | EUR 519,00

Quarzuhrwerk. Zwischenzeitmessung und

Datumsanzeige. Stoppfunktion bis zu 30

Minuten. Lumineszierender Stunden- und

Minutenzeiger. Edelstahlgehäuse mit entspiegeltem

Saphirglas. Durchmesser:

42 mm. Kautschukarmband in Schwarz

mit Reifenprofil auf der Innenseite. Bis

100 m wasserdicht. Swiss made.

Rodel

WAP 060 010 0A | EUR 225,00

Der Porsche unter den Rodeln – schnell

und agil durch maximale Spurtreue,

tiefen Schwerpunkt, leichte Lenkbarkeit,

gute Bremsfähigkeit und ein geringes

Gewicht (nur ca. 4 kg). Exklusives Design

durch das Porsche Design Studio. TÜVgeprüft.

Maße: 89 (L) x 40 (B) x 19 (H)

cm. Made in Europe. Mit schwarzer

Tragetasche.


Seite 9 | AUSGABE 4/10 | PORSCHE TIMES PORSCHE PLUS

Aktuelle Gebrauchtwagenangebote.

Ein Wintermärchen.

Kommen Sie zu uns. Wir erfüllen Ihren Porsche Traum. Mehr

Vorabinformationen erhalten Sie unter www.porsche-oldenburg.de.

1

2

3

4

Porsche Boxster

EZ 02/2008

9.032 km

EUR 44.500,00

Porsche Boxster S

EZ 02/2009

18.197 km

EUR 52.500,00*

Porsche Boxster

Spyder

EZ 07/2010

841 km

EUR 68.500,00*

Porsche 911 Carrera

EZ 10/1987

181.600 km

EUR 26.500,00

Indischrot, Serienausstattung/Sitze Alcantara schwarz, 180 kW/245 PS, Überrollbügel

lackiert, 18-Zoll Cayman S Rad, Regensensor, Bi-Xenon-Scheinwerfer, Distanzscheiben

5 mm, Edelstahlendrohr verchromt, Felgensterne lackiert, Klimaautomatik, ParkAssistent,

Porsche Communication Management, Sicherheitsgurte indischrot, Sitzheizung,

Sound Package Plus, Sportabgasanlage, Telefonmodul für PCM, Windschott

Macadamiametallic, Lederausstattung in Sonderfarbe cocoa, 217 kW/295 PS, Überrollbügel

lackiert, 19-Zoll Carrera Sport Rad, Sportlenkrad aufgepolstert, Regensensor,

Bi-Xenon, Klimaautomatik, ParkAssistent, PCM, Porsche Wappen auf Kopfstützen, Raffledersitze,

Schalt-/Handbremshebel Aluminium I, Sicherheitsgurte silbergrau, Sitzheizung,

Sound Package Plus, Telefonmodul, Windschott

Indischrot, Serienausstattung/Sitze mit Alcantara schwarz, 235 kW/320 PS,

19-Zoll Boxster Spyder Rad, Sportlenkrad mit Schaltpaddles, Bi-Xenon-Scheinwerfer,

Handyvorbereitung, Klimaautomatik, Navigationsmodul, ParkAssistent, Porsche

Communication Management, Porsche Doppelkupplungsgetriebe (PDK), Sound

Package Plus, Sportabgasanlage, Sportschalensitz, universelle Audio-Schnittstelle

Grandprixweiß, Innenausstattung Flanellstreifen Anthrazit, 160 kW/218 PS,

elektr. Schiebedach, Katalysator, Radio „Blaupunkt Ludwigsburg“

5

6

7

8

9

10

Porsche 911 Carrera

EZ 08/2008

18.300 km

EUR 67.500,00

Porsche 911 Carrera

S Cabriolet

EZ 10/2008

19.500 km

EUR 89.900,00

Porsche 911 Carrera 4S

EZ 05/2009

16.500 km

EUR 95.500,00*

Porsche 911 Carrera 4S

EZ 09/2010

3.003 km

EUR 127.000,00*

Porsche Panamera

EZ 08/2010

15.075 km

EUR 93.000,00*

Porsche Cayenne S

EZ 04/2008

40.668 km

EUR 54.500,00*

*Mehrwertsteuer ausweisbar

Arktissilbermetallic, Lederausstattung inkl. Sitze schwarz, 239 kW/325 PS,

19-Zoll SportDesign Rad, Multifunktionslenkrad, Regensensor, Bi-Xenon, Edelstahlendrohre,

Schiebe-/Hubdach, Heckscheibenwischer, ParkAssistent, Radnabenabdeckung,

Sitzheizung, Standardsitze, Telefonmodul, Tempostat, Tiptronic S

Basaltschwarzmetallic, Lederausstattung inkl. Sitze schwarz, 283 kW/385 PS,

19-Zoll Carrera Sport Rad, Multifunktionslenkrad, Regensensor, BOSE ® , Kurvenlicht,

HomeLink ® , Navigationsmodul, ParkAssistent, PDK, Sitzheizung, Sonnenblenden

Leder, Sport Chrono Paket Plus, Sportsitze Leder, Sprachbedienung, Telefonmodul,

Tempostat, universelle Audio-Schnittstelle

Schwarz, Lederausstattung inkl. Sitze in Naturleder carrerarot, 283 kW/385 PS, 19-

Zoll Carrera S II Rad, Multifunktionslenkrad, Regensensor, BOSE ® , Kurvenlicht, Schiebe-

/Hubdach, HomeLink ® , Fahrermemory, Lenkradheizung, Hinterachs-Quersperre, ParkAssistent,

PDK, Sitzbelüftung, Sitzheizung, Sport Chrono Paket Plus, Sportabgasanlage,

Sprachbedienung, Telefonmodul, Tempostat u.v.m.

Atlasgraumetallic, Bi-Color Lederausst. inkl. Sitze schwarz/steingrau 283 kW/385

PS, 19-Zoll 911 Turbo Rad, Sportlenkrad mit Schaltpaddles, Regensensor, BOSE ® ,

Kurvenlicht, Mittelkonsole hinten lackiert, ParkAssistent, PDK, Schriftzug „911“, Sitzheizung,

Sport Chrono Paket Plus, Sportabgasanlage, Sportsitze, Türeinstiegsblenden aus

Edelstahl, Telefonmodul, Tempostat, universelle Audio-Schnittstelle u.v.m.

Schwarz, Innenausstattung schwarz, 220 kW/299 PS, 20-Zoll Panamera Sport Rad lackiert,

Multifunktionslenkrad, 4-Zonen-Klimaautomatik, Luftfederung, autom. Heckklappe,

Bi-Xenon, Schiebe-/Hubdach, Fahrermemory, Komfortsitze, ParkAssistent inkl. Rückfahrkamera,

PCM, PDK, Porsche Wappen auf Kopfstützen, Privacy-Verglasung, Sitzheizung

vorne und hinten, schnurloser Bedienhörer, universelle Audio-Schnittstelle

Sandweiß, Lederausstattung schwarz Glattleder, 283 kW/385 PS, 21-Zoll Cayenne

Sport Rad, Multifunktionslenkrad, Aluminium-Paket „Sport“, autom. Heckklappe,

Bi-Xenon, Schiebe-/Hubdach, Exterieur-Paket schwarz, Licht-Komfort-Paket, Luftfederung,

ParkAssistent, PCM, Privacy-Verglasung, Sitzheizung vorne und hinten,

Sportabgasanlage, Sportsitzanlage, Telefonmodul, Tempostat, Tiptronic S

Die Angaben über Lieferumfang, Aussehen, Leistung, Maße, Gewichte, Kraftstoffverbrauch und

Betriebskosten der Fahrzeuge entsprechen den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorhandenen Kenntnissen.

Änderungen und Irrtümer sind vorbehalten.


PORSCHE SPORT

PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10 | Seite 10

Saisonabschluss Porsche Sports Cup 2010.

Traditionsveranstaltung in Weissach.

Die Abschlussfeier am

27. November 2010

in Weissach.

In Weissach, in Richtung Mönsheim

und Flacht, befindet sich seit Oktober

1971 das Entwicklungszentrum

des Zuffenhausener Sportwagenherstellers

Porsche.

Dieses liegt 25 km vom Stammwerk

Zuffenhausen entfernt und

wuchs von ca. 38 Hektar Grundstücksfläche

im Jahr 1960 auf 68

Hektar im Jahr 2008. Zeitweise

(1991) wurden 2.300 Mitarbeiter

beschäftigt. Neben Betriebsgebäuden

stehen verschiedene Varianten

eines Rundkurses und ein Skid-Pad

nicht nur für die Entwicklung,

sondern auch für Schulungen von

Porsche Fahrern zur Verfügung.

S

pannende Positionskämpfe und

harte Fights um die Meisterschaft,

dazu ein buntes Rahmenprogramm

im Fahrerlager. Der Porsche

Sports Cup Deutschland bot auch in

seiner sechsten Saison wieder Motorsport

vom Feinsten für die über

1.100 Teilnehmer und lockte erneut

viele Besucher und Zuschauer an die

Rennstrecken.

Am 27. November 2010 fand die

Siegesfeier des Porsche Sports Cup

Deutschland als Abschluss der

Saison traditionell im Casino des Forschungs-

und Entwicklungszentrums

in Weissach statt. Um 18:30 Uhr

trafen die ersten der insgesamt über

430 Gäste im festlich dekorierten

Casino ein und konnten neben einem

komplett neu gestalteten Bühnenbild

auch den dort präsentierten 911

GT3 R Hybrid, der kurz zuvor siegreich

aus Zhuhai (China) zurückgekehrt

war, aus nächster Nähe

betrachten.

Durch den Abend führte der Streckensprecher

des Porsche Sports

Cup, Frank Hufstadt. Klaus Zellmer,

Vorsitzender der Geschäftsführung

der Porsche Deutschland GmbH,

eröffnete die Veranstaltung und

würdigte die Leidenschaft und den

unermüdlichen Einsatz der Teilnehmer

des Porsche Sports Cup sowie

der Porsche Clubsportserien. „Der

Kundensport ist die Basis, ohne die

die weltweiten Erfolge in den verschiedensten

Rennserien nicht möglich

wären“, so der Vorsitzende der

Geschäftsführung, der außerdem die

Commerzbank AG als neuen Hauptsponsor

des Porsche Sports Cup ankündigte.

Die Commerzbank wird den

Porsche Sports Cup zunächst in der

kommenden Saison begleiten und

darüber hinaus eine Markenpartnerschaft

mit Porsche in weiteren Bereichen

realisieren. Im Mittelpunkt des

Programms standen dann auch die

Siegerehrungen des Porsche Sports

Cup und des Porsche Club Deutschland,

die wie in den Vorjahren von

Frank Hufstadt und dem Sportleiter

des Porsche Club Deutschland, Michael

Haas, durchgeführt wurden.

Der Porsche Club Deutschland

prämierte die Sieger der Slalom

Trophäe, der Porsche Club Historic

Challenge (PCHC), der PCS Challenge,

des 996 Cup sowie des Porsche

Club Cup. Bei der PCHC konnte sich

Sven Klapphut den Gesamtsieg

sichern. Die Gesamtwertung des

Porsche Club Cup gewann bei den

Herren Olaf Baunack. Den im Jahr

2010 erstmals durchgeführten 996

Cup konnte Thomas Neuert für sich

entscheiden.

Aber nicht nur in den Rennserien des

Porsche Club Deutschland, sondern

auch beim Porsche Sports Cup gab

es einige glückliche Sieger zu ehren.

So sicherte sich Claudia Thomas wie

im vergangen Jahr den 1. Platz in der

PZ-Trophy, bei den Herren gewann

Andreas Iburg diese Gleichmäßigkeitsprüfung.

Den Sports Cup gewann

im Jahr 2010 Thomas Flügel

aus Oldenburg, auf den Plätzen Zwei

und Drei folgten Matthias Jeserich

und Tim Müller. Im Super Sports Cup

lag zum Ende der junge Tscheche

Thomas Micanek vor seinen Konkurrenten

Lars Kern und Christian Ott.

Die Sports Cup Endurance entschied

Daniel Dobitsch aus Meran für sich

und verwies damit die Teams Bourdeaux/Renauer

und Wiedeking/Cregan

auf die Plätze Zwei und Drei. Die

Ladies- bzw. Gentlemenwertung des

Porsche Sports Cup gewannen Steffi

Halm und der 66-jährige Günther

Brenner, der nach den Worten von

Frank Hufstadt fuhr „wie ein 25-Jähriger“.

Erstmals in das Veranstaltungskonzept

integriert wurde eine künstlerische

Darbietung in Form eines

„Pixel Painting“. Die Gäste erlebten

über den gesamten Abend hinweg

die Entstehung eines Großgemäldes,

auf dem Prof. Dr. Christof Breidenich

das Thema Porsche Motorsport und

die Impressionen der Porsche Sports

Cup Saison 2010 verewigte.

Nach der Fertigstellung wurde das

Bild aus 260 einzelnen „Pixeln“ in

seine Einzelteile zerlegt ,und jeder

Gast erhielt einen Teil des Großbildes

als Geschenk. Auf diese Weise bleibt

nicht nur die Erinnerung an ein besonderes

Ereignis, sondern auch der

Gedanke, dass alle Teilnehmer der

Abschlussfeier Teil der motorsportlichen

Erfolgsstory von

Porsche sind. Nach dem Ende der

Siegerehrungen nutzten die geladenen

Gäste zahlreich die Möglichkeit,

die erfolgreiche Saison 2010 ausgiebig

zu feiern. Neben der Late-Night-

Bar und der Zigarrenlounge war auch

die Tanzfläche bis in die Morgenstunden

stets gut gefüllt. So wurde die

erfolgreiche Porsche Sports Cup

Saison 2010 feierlich abgeschlossen,

während das Team des Porsche

Sports Cup Deutschland bereits auf

vollen Touren die kommende Saison

2011 vorbereitet.


Seite 11 | PORSCHE TIMES | AUSGABE 4/10 PORSCHE SPORT

Das Team Porsche Zentrum Oldenburg Schmidt & Koch.

Thomas Flügel

Thomas Dunker


Wintertage sind auch Porsche Tage.

Herzlich willkommen im Porsche Zentrum Oldenburg.

Porsche Zentrum Oldenburg

Sportwagen-Center Schmidt + Koch GmbH

Nadorster Straße 202

26123 Oldenburg

Tel.: +49 (0)441 98054-0

Fax: +49 (0)441 98054-60

E-Mail: info@porsche-oldenburg.de

www.porsche-oldenburg.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine