Porsche Zentrum München

porsche.stadt.de

Porsche Zentrum München

Porsche Times

Ausgabe März/April 2005

Porsche Zentrum München

Boxster Premiere

auf dem Tollwood

Frühjahrsaktion

Porsche Service Klinik

Boxenstopp

Jetzt anmelden

Bewegungs-Freiheit 911.

Das neue

911 Carrera Cabriolet.


Seite 2 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Inhalt

PZ München Neues von Porsche

Seite 2/3

PZ München Aktion

Seite 4

Neues von Porsche

Das neue 911 Cabriolet ist da!

Powerboot im Showroom.

Nordschleife.

Boxenstopp Frühjahr 2005.

Seite 5 Jedes Cabriolet bietet Frischluft. Nur eines bietet Porsche 911.

Seite 6

Seite 7

Seite 8

PZ München Motorsport

Seite 9

PZ München Event

Seite 10

Seite 11

PZ München Occasions

Seite 12

PZ München Service

Seite 13

PZ München Insider

Seite 14

Das Einzige, was sich nicht messen lässt, sind die Emotionen.

100 % Cabriolet. 911 % Leidenschaft.

Bewegungsfreiheit der anderen Art: Die neue Porsche Card.

Infineon Team Farnbacher/Porsche Zentrum München gewinnt.

Mit dem Porsche Zentrum München sicher unterwegs.

Premiere des neuen Boxster/S auf dem Tollwood.

HypoVereinsbank und René Lezard zu Gast im

Porsche Zentrum München.

Edition Leasing Angebot.

Erstklassiger Zustand. Wenig Kilometer. Garantiert.

Frühjahrsaktion Porsche Service Klinik.

Perfektes Schalten.

Professionelle Verdeckpflege.

PZM “Wintertraining“ in Saalbach.

Szenetipp.

Impressum

Porsche Times erscheint beim Porsche Zentrum München

Schleibingerstraße 8, 81669 München, Tel.: 089/4 80 01 911, Fax: 089/4 80 01 611,

E-Mail: info@pzm.de, www.porsche-muenchen.de

Auflage: 6.730 Stück

Redaktionsanschrift: Porsche Zentrum München, Schleibingerstraße 8, 81669 München

Redaktion: Martin Lohmann, Andrea Linder, Stefan Heizmann, Dr. Marcus Gebhard Mediateam

Fotos: Stefan Heizmann, Dr. Marcus Gebhard, Peter von Oppen, Hannes Magerstädt

Für unverlangt eingesandte Fotos und Manuskripte wird keine Haftung übernommen.

Wenn Luft Fahrtwind

werden will:

Das neue 911

Cabriolet ist da!

Freiheit, die ich meine – würde nicht

bereits ein berühmtes Gedicht Ludwig

Pfaus diesen Titel tragen, er wäre wie

gemacht für ein brandneues Gedicht

auf vier Rädern: das neue Porsche 911

Carrera Cabriolet. In ihm vereinigen

sich die Kraft und Dynamik des 911

Carrera Coupés mit der Eleganz eines

Porsche Cabriolets. Das Ergebnis ist

ein unvergleichliches Gefühl der Freiheit.

Freuen Sie sich darauf – und

lassen Sie sich auf den nächsten

Seiten ruhig schon mal ein wenig Wind

um die Nase wehen!

Ein Porsche Cabriolet war schon immer

mehr als nur eine Möglichkeit, offen zu

fahren. Das neue 911 Carrera Cabriolet

und das 911 Carrera S Cabriolet machen

da keine Ausnahme: Beide lassen den

Fahrer die Freiheit der Bewegung mit einmaliger

Intensität erleben. Im Vergleich zu

ihren Vorgängern sind die neuen Modelle

dabei spürbar stärker, dynamischer und

bissiger geworden. Ihre Technik ist präzise.

Sie bieten verbesserte Performance,

ohne beim Komfort und der hervorragenden

Alltagstauglichkeit Abstriche zu

machen.

Diese Kompromißlosigkeit und Leistungsbereitschaft

signalisieren die neuen

Cabriolets schon von weitem: Ihr Design

weist sie als wahre Modellathleten aus.

Die Karosserie ist 38 mm breiter gewor-


Seite 3 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Editorial

Auch wenn Sie sich den Sommer im

Moment nur schwer vorstellen können,

bei uns beginnt er am 2. April mit

einer einwöchigen Präsentation des

neuen Porsche 911 Cabrio. Es wird

nicht die einzige Neuheit bei Porsche

in diesem Jahr sein.

den, die Taillierung noch dynamischer.

Markant ist auch das Bugteil: Die Scheinwerfer

sind gegenüber dem Vorgänger

rund und kleiner geworden. Positionslicht,

Nebelscheinwerfer und Blinkerleuchte

liegen in einer separaten Bugleuchte,

was ein neues und unverwechselbares

Porsche Nacht-Design zur Folge

hat. Die meisten Verkehrsteilnehmer

werden das neue 911 Cabriolet allerdings

von hinten zu sehen bekommen –

und können sich dabei über die ausgesprochen

muskulöse Heckansicht freuen.

Der Heckspoiler z.B. fährt 20 mm

weiter aus als der des 911 Coupés.

Das überarbeitete und optimierte automatische

Verdeck trägt noch mehr

zur klaren Linie der Silhouette bei. Ist es

geschlossen, wirkt der Übergang zur

Heckpartie harmonisch. Ist es offen,

betont der neu gestaltete Verdeckkastendeckel

das kraftvolle Heck.

Und das neue Verdeck wirkt speedsterhaft

und suggeriert in der Seitenansicht

einen Zweisitzer.

Die Erscheinung der beiden neuen 911

Cabriolet Modelle drückt bereits im

unbewegten Zustand aus, was man in

Fahrt erwarten kann: beeindruckende

Bewegungsenergie. Der außergewöhnlich

niedrige c w -Wert von 0,29 schafft dabei

die besten Voraussetzungen für zwei

ebenso außergewöhnliche Energielieferanten:

den 3,6-l-Boxermotor mit

239 kW (325 PS), der im 911 Carrera

Cabriolet für jede Menge Fahrtwind

sorgt, und den 3,8-l-Boxermotor mit

261 kW (355 PS), der im 911 Carrera S

Cabriolet einen wahren Sturm entfesselt.

Für den Fahrer bedeuten diese beiden

leistungsstarken Aggregate die Freiheit,

jede einzelne Fahrt zu genießen – auch

wenn um ihn herum Hektik herrscht.

Und dank des serienmäßigen Windschotts

kann er jederzeit frei entscheiden,

wieviel Wind er unterwegs spüren

möchte. Freiheit, die wir meinen –

entdecken Sie die neuen 911 Carrera

Cabriolets für sich und finden Sie heraus,

was freizusein für Sie bedeutet!

Sollten Sie zu den Befragten des letzten

Jahres bei unserer Serviceoffensive

gehören, möchte ich mich ganz herzlich

für Ihre Teilnahme und die Top-

Bewertungen unseres Service bedanken.

Noch nie in der Geschichte des

Porsche Zentrum München hatten wir

solch überdurchschnittlichen Werte.

Für dieses Jahr haben wir uns viel vorgenommen.

Einen kleinen Ausschnitt,

was Sie an Aktionen und Veranstaltungen

in diesem Jahr erwartet, erfahren

Sie in der vorliegenden Porsche Times.

Viel Spaß dabei.

Ihr Martin Lohmann


Seite 4 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Powerboot im

Showroom.

1300 PS-Power bringt das Gespann, das

derzeit im Porsche Zentrum München zu

sehen ist, auf die Straße: Eine 9 Meter

lange Motor-Yacht von Performance

Marine auf einem Trailer, gezogen von

einem Porsche Cayenne. Nur wenige

Fahrzeuge mit Pkw-Zulassung sind in der

Lage, eine solche Last sicher über unsere

Straßen zu befördern. Wenn Sie sich

selbst ein Bild von diesem unglaublichen

Gespann mitten in München machen

möchten, können Sie dies voraussichtlich

noch bis 15. März 2005 im Showroom

des Porsche Zentrum München tun. Wer

Powerboot fahren live erleben möchte,

ist im Juni herzlich zur Ausfahrt nach

Italien eingeladen.

(Antwortfax mit liegt bei)

Nordschleife.

Im Herbst 2004 war das Porsche

Zentrum München mit 20 Teilnehmern für

zwei Tage auf der Nordschleife am Nürburgring.

Mit Danny Pfeil, einem Profi

und erfahrenen Piloten des Porsche

Carrera Cup, der als Instrukteur selbst

schon an die 800 Kurse gegeben hat,

ist es nicht schwer, schnell die Grenzen

des eigenen Fahrkönnens zu finden. Auf

der schönsten, aber auch gefährlichsten

Rennstrecke der Welt, erlebten die Teilnehmer

was es heißt, Ideallinie zu fahren,

den richtigen Bremspunkt zu setzen,

sein Fahrzeug kontrolliert zu unter- bzw.

zu übersteuern sowie das richtige Einund

Auslenken in bzw. aus der Kurve.

Ein Highlight des Besuchs auf der Nordschleife

war ohne Zweifel, die sog. “Taxifahrt“:

Alle Teilnehmer gingen dabei als

Beifahrer mit Dominik Farnbacher – einem

der Fahrer aus dem Infineon Farnbacher/

Porsche Zentrum München Team – mit

seinem original Carrera Supercup Fahrzeug

2004 auf die 23 km lange Rennstrecke.

Dass Dominik Farnbacher von

einer 70 % Performance gegenüber einem

echten Rennen sprach, war für viele

der Beifahrer schwer vorstellbar. Strahlende

Gesichter am Ende des gesamten

Trainings sprachen für sich und für viele

stand fest, dass dies nicht die letzte

Fahrt auf der Nordschleife war.

Boxenstopp Frühjahr 2005.

Das Frühjahr klopft schon an und die

Sonne lockt mit den ersten warmen

Strahlen. Für den reibungslosen Übergang

zu trockenen und salzfreien

Straßen sorgen wir wie immer mit dem

Boxenstopp im April. Wir montieren Ihre

Sommerräder in „Bestzeit“, und Sie

haben die Möglichkeit, bei einem Snack

den Start ins Frühjahr zu genießen.

Bitte vergessen Sie nicht, sich mit

beiliegendem Fax anzumelden.

Boxenstopp Termine:

8./9. oder 15./16. April 2005.

Freitags jeweils:

8.00 Uhr bis 17.00 Uhr;

Samstags jeweils:

9.00 Uhr bis 16.00 Uhr.


Seite 5 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Jedes Cabriolet bietet Frischluft.

Nur eines bietet Porsche 911.

Die Formen: spannungsgeladen. Seine Linien: klar und harmonisch. Seine pure

Kraft: schon in den Details sichtbar. Doch nicht nur die Optik des neuen 911

Carrera Cabriolets ist verheißungsvoll: Auch die Antriebswerte zeugen von seiner

Leistungsbereitschaft.

Eine kurvige Küstenstraße, Sonnenschein,

wenig Verkehr – bis hier hin

macht wahrscheinlich jedes Cabriolet

Spaß. Nach einem Druck aufs Gaspedal

ändert sich das. Für echte Liebhaber

sportlich-dynamischen Fahrens verspricht

jetzt nur noch eines echten Genuss: das

neue 911 Carrera Cabriolet. Seine beiden

Motoren in Leichtmetallbauweise

sind ausgesprochen drehfreudig und

entwickeln ihre hohe Leistung über ein

nun noch breiteres Drehzahlband.

Im 911 Carrera Cabriolet sorgt der

3,6-l-Boxermotor mit 239 kW (325 PS)

für Vortrieb. Sein maximales Drehmoment

beträgt 370 Nm bei 4.250 1/min,

die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h

dauert ganze 5,2 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit: 285 km/h.

Noch mehr Potential bietet das 911

Carrera S Cabriolet. Sein 3,8-l-Boxermotor

hat 261 kW (355 PS) und ein

maximales Drehmoment von 400 Nm

bei 4.600 1/min. Die 100 km/h-Marke

fällt nach 4,9 Sekunden. Seine Höchstgeschwindigkeit

beträgt 293 km/h.

Für noch mehr Fahrspaß gibt es auf

Wunsch das neu entwickelte Sport

Chrono Paket Plus. Seine Funktionen

ermöglichen eine noch sportlichere Abstimmung

des Fahrwerks (in Verbindung

mit PASM), Motors und des optionalen

Tiptronic S-Getriebes.


Seite 6 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Das Einzige, was sich nicht messen läßt,

sind die Emotionen.

Die Leistungssteigerung der neuen

911 Carrera Cabriolet Modelle ruht

auf einem sicheren Boden: dem wahrscheinlich

sportlichsten Fahrwerk, das

Porsche jemals für ein 911 Carrera

Cabriolet entwickelt hat.

Ob im Alltag, auf der Rennstrecke, in

engen Kurven oder auf langen Geraden:

Im neuen 911 Carrera Cabriolet erwarten

Sie jederzeit präzises Fahrverhalten

und exakte Rückmeldung. Einige Zahlen

belegen dies eindrucksvoll: Die Spur ist

gegenüber den Vorgängermodellen breiter

geworden – an der Vorderachse um

21 mm und an der Hinterachse um 34

mm. Die außenhautbündigen Räder sind

jetzt einen Zoll größer. Das Fahrwerk ist

exakt auf die spezifischen Anforderungen

der Cabriolet-Karosserie abgestimmt und

bietet bis in den fahrdynamischen Grenzbereich

hinein aufregende Agilität und

beruhigende Sicherheitsreserven.

Verantwortlich zeichnet hierfür insbesondere

das jetzt serienmäßige Porsche

Stability Management (PSM), das

bewußt spät eingreift. Im Sportmodus

erfolgt der Eingriff noch später und läßt

so dem Fahrer bis ca. 70 km/h zusätzlichen

Spielraum. Auch bei der aktiven

Sicherheit fahren die neuen Modelle

vorneweg – besonders hervorzuheben

ist hier die optional erhältliche, weiter

optimierte Porsche Ceramic Composite

Brake (PCCB), die sich durch eine hohe

Fadingstabilität auszeichnet.

Zur Agilität trägt auch die elektronische

Dämpferverstellung PASM (Porsche

Active Suspension Management) mit dem

um 10 mm tiefergelegten Fahrwerk bei –

im 911 Carrera Cabriolet auf Wunsch, im

S-Modell serienmäßig. Sie regelt aktiv

und kontinuierlich die Dämpferkraft,

abhängig von der Fahrweise und der

Fahrsituation, für jedes einzelne Rad.

Sie können dabei zwischen den beiden

Grundprogrammen „Normal“ und „Sport“

wählen – wobei beide Programme unverwechselbaren

Fahrspaß bieten. Kurz:

Porsche pur.

Auf einen Blick: 911 Carrera Cabriolet 911 Carrera S Cabriolet

Motor 6-Zylinder-Boxermotor, wassergekühlt 6-Zylinder-Boxermotor, wassergekühlt

Hubraum 3.596 cm 3 3.824 cm 3

Leistung 239 kW (325 PS) bei 6.800 1/min 261 kW (355 PS) bei 6.600 1/min

Maximales Drehmoment 370 Nm bei 4.250 1/min 400 Nm bei 4.600 1/min

0–100 km/h 5,2 s*/5,7 s** 4,9 s*/5,4 s**

Höchstgeschwindigkeit 285 km/h*/280 km/h** 293 km/h*/285 km/h**

Verbrauch innerstädtisch (l/100 km) 16,4*/17,0** 17,3*/17,9**

Verbrauch außerstädtisch (l/100 km) 8,1*/8,1** 8,4*/8,4**

Verbrauch gesamt (l/100 km) 11,2*/11,4** 11,6*/11,7**

CO 2

-Emissionen (g/km) 270*/275** 280*/283**

*Schaltgetriebe (6-Gang) **Tiptronic S

Werte nach 80/1268/EWG in der zur Drucklegung gültigen Fassung.


Seite 7 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

100 % Cabriolet. 911% Leidenschaft.

Die Präzision eines Sportgeräts findet

im komplett neu gestalteten Interieur

eine konsequente Umsetzung.

Alle Elemente konzentrieren sich dabei

auf das Wichtigste: den Fahrer.

Der gesamte Innenraum des 911

Carrera Cabriolets ist neu gestaltet, die

Philosophie dahinter hingegen nicht:

Alles läßt sich intuitiv bedienen, ist auf

das Wesentliche reduziert und mutet

hochwertig an.

Die wichtigsten Funktionen lassen sich

auch über die Schalter auf dem optionalen

Multifunktionslenkrad steuern, vom

Radio bis zu den auf Wunsch erhältlichen

Navigations- und Telefonfunktionen des

PCM (Porsche Communication Management).

Serienmäßig verfügen die neuen

Modelle über ein neues 3-Speichen-Lenkrad,

das nicht nur axial, sondern jetzt

auch vertikal verstellbar ist. Für die

S-Version steht ein 3-Speichen-Sportlenkrad

zur Verfügung. Typisch Porsche:

Die fünf Rundinstrumente liegen optimal

im Sichtfeld und sind nun, dank weißen

LEDs, noch besser ablesbar. Die Zifferblätter

des 911 Carrera sind schwarz,

die des S-Modells aluminiumfarben.

In der Mitte: der Drehzahlmesser.

Im Mittelpunkt: Ihr Fahrerlebnis.

Eine neue Definition von Freiheit liefert

auch das elektrische Verdeck. Es läßt

sich nicht nur vollautomatisch verriegeln,

sondern auch in 20 Sekunden öffnen –

selbst während der Fahrt mit bis zu 50

km/h. Der Innenhimmel ist aus schallund

wärmedämmendem Textilgewebe.

Die Glas-Heckscheibe ist kratzfest und

beheizbar – beim Verdeck wie beim

optionalen Hardtop.

Wenn Sie eine Alternative zum beeindruckenden

Konzert des Boxermotors

wünschen, empfehlen wir das optional

erhältliche BOSE ® Surround Sound-

System mit Digitalverstärker und zwölf

Lautsprechern inklusive Aktivsubwoofer.

Seine 325 Watt Gesamtleistung sorgen

für ein faszinierend klares Musikerlebnis

– insbesondere als „Open-air-Genuß“!


Seite 8 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Bewegungsfreiheit der anderen Art:

Die neue Porsche Card.

Seit dem 1. November 2004 sind Porsche Kreditkarten mit deutlich erweitertem

Leistungsspektrum ausgestattet – freuen Sie sich auf Prämienmeilen,

Hotelrabatte, Guthabenverzinsung und Park&Wash-Angebote an deutschen

Flughäfen!

Das neu gestaltete Kreditkartenangebot Ticket- und Notfallservice rund um die

der Porsche AG besteht seit Ende

Uhr, auch eine attraktive Guthabenverzinsung,

flexible Zahlungsmöglichkeiten

letzten Jahres aus zwei unterschiedlichen

Kreditkarten: der Porsche Card und der und Rabatte von bis zu 50 Prozent auf

Porsche Card S.

die Zimmerpreise in den Hotelketten

Zunächst zur Porsche Card: Sie gibt es Raffles und Swissôtels sowie exklusive

nicht länger nur im Doppel mit der

Angebote aus dem Porsche Travel Club.

Lufthansa Miles & More Credit Card,

sondern auch als Einzelkarte zum Preis Die Porsche Card S besteht wie bisher

von 60 Euro im Jahr. Zum Leistungsspektrum

gehören neben dem Porsche MasterCard und der Lufthansa Miles &

aus einer Kombination der Porsche

Card-Service mit Traveller-, Geschenk-, More Credit Card Gold, wurde im

Leistungsangebot aber deutlich aufgewertet.

Das Kartendoppel, das Sie für

180 Euro im Jahr erhalten, bietet zusätzlich

zu den Leistungen der Porsche Card

unter anderem das kostenlose AVIS

Park&Wash-Angebot an deutschen Flughäfen,

attraktive Versicherungsleistungen

für beide Karten sowie die

Möglichkeit, sich jetzt auch auf der

Porsche MasterCard für jeden Euro

Umsatz eine Prämienmeile auf dem Miles

& More-Konto gutschreiben zu lassen.

Anträge zu den neuen Porsche Kreditkarten

erhalten Sie direkt bei uns.

Sie können auch telefonisch unter

01805/333-911 angefordert werden.


Seite 9 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Infineon Team Farnbacher /

Porsche Zentrum München gewinnt.

Bereits drei Rennen vor Ende der

Saison sichert sich das Infineon Team

Farnbacher / Porsche Zentrum

München die Team-Meisterschaft

des Porsche Michelin-Supercup 2004.

Wolf Henzler – Vizemeister von 2003 –

holte sich darüber hinaus mit einer

einzigartigen Erfolgsserie im Jahr

2004 den Meistertitel.

Das Infineon Team Farnbacher / Porsche

Zentrum München gewann damit zum

zweiten Mal in Folge die Teamwertung.

Über sein Jahr im Infineon Team

Farnbacher / Porsche Zentrum München

sagt der frisch gebackene Meister: „… ich

habe sehr viel gelernt, … Ziele immer

mit großer Freude und Hingabe verfolgt,

… und ich liebe es, mich nach vorne zu

kämpfen…“. Dass das Infineon Team

Farnbacher / Porsche Zentrum München

mit 406 Gesamtpunkten hochprofessionell

arbeitet und eine außergewöhnliche

Leistung bringt, zeigt der Abstand von

143 Punkten zum zweitplatzierten Team.

Die Redaktion der „Porsche Times“

drückt dem gesamten Team, insbesondere

auch Dominik Farnbacher, dem 7.

und Dirk Werner, dem 3. in der Fahrerwertung

2004 die Daumen für die kommende

Saison.

Mit dem Porsche Zentrum

München sicher unterwegs.

Das Thema Sicherheit schreiben wir

dieses Jahr ganz groß und erhöhen

unsere Angebote an Fahrsicherheitstrainings

mit unterschiedlichsten Zielsetzungen

und gemeinsamen Ausfahrten.

Vom sicheren Beherrschen des

Fahrzeugs über sportliches Fahren auf

der Rennstrecke bis hin zur Ausfahrt

auf traumhaften Bergstrecken mit

Gleichgesinnten bietet das Porsche

Zentrum München 2005 ein viel versprechendes

Angebot. Unter Anleitung

der besten Instrukteure wie z.B. Altfrid

Heger wenden wir uns nicht nur an

Profis, sondern auch an „Sportfahrschulneulinge“.

Wir sorgen dafür, dass

Sie Ihr Fahrzeug auch in Grenzsituationen

noch besser beherrschen.

Da die jeweilige Teilnehmerzahl begrenzt

ist, bitten wir Sie, uns Ihr Interesse frühzeitig

über das beiliegende Fax anzukündigen.

Wir senden Ihnen dann zeitnah

die entsprechenden Unterlagen zu.


Seite 10 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Premiere des neuen Boxster/S

auf dem Tollwood.

Grant Larson

Rund 1.200 Gäste waren in das Zelt auf

dem Winter-Tollwood gekommen, um die

Premiere des neuen Boxster zu feiern.

Die drei Münchner Porsche Zentren hatten

zum ersten Mal gemeinsam zu einer

Fahrzeugpremiere geladen. So viel

Prominenz in Nadelstreifen-Anzügen oder

Cocktailkleidern wurde selten im Amadeon-Zelt

auf dem Winter-Tollwood gesichtet,

um die Weltneuheit zu bewundern.

Zur Einstimmung auf das Bevorstehende,

gab es neben den Gaumenfreuden erste

Impressionen auf Großleinwänden zum

neuen sportlichen 240-PS-Roadster.

Grant Larson, Chefdesigner von Porsche,

war eigens für die Präsentation nach

München gekommen und stellte sein

Können unter Beweis, indem er in weniger

als eineinhalb Minuten den neuen

Roadster perfekt auf Papier skizzierte.

Gegen 22.00 Uhr war der ersehnte

Moment gekommen: Von Starregisseur

Alvaro Solar in Szene gesetzt, brachten

Künstler an Trapezen unter Trommelwirbel

“Dynamik, Leistung und Leidenschaft“

auf den Punkt, bis dann schließlich

eine Seilkünstlerin herabschwebte

und den weißen Schleier vom neuen

Boxster zog.

Nach großem Applaus strömte das

Publikum zur Bühne um das Objekt der

Begierde aus der Nähe zu betrachten.

Manche wollten den Platz hinter dem

Steuer gar nicht wieder verlassen. Das

Design des neuen Boxster mit “Sportlichkeit“

wohin das Auge blickte überzeugte

die Premierengäste. Mit 240 PS (176

kW) beim Boxster, 280 PS (206 kW)

beim Boxster S und einer Beschleunigung

von 5,5 Sekunden von 0 auf 100

km/h hätten die meisten Gäste den

neuen Boxster am liebsten gleich Probe

gefahren.


Seite 11 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

HypoVereinsbank und René Lezard zu

Gast im Porsche Zentrum München

Ende vergangenen Jahres wurde das

Porsche Zentrum München zum „Modetempel“.

Die HypoVereinsbank München

wählte für ihre Kundenveranstaltung

unter dem Motto „Livestyle meets

Finance“ die exklusiven Räumlichkeiten

des Porsche Zentrum München.

400 Topkunden der HypoVereinsbank

und Activest, der hauseigenen Fondsgesellschaft,

waren von der Kombination

eines Essens mit einer Modenschau

zwischen den einzelnen Menü-Gängen

beeindruckt. Der großzügige Showroom

mit seiner klaren Linienführung und einigen

ausgewählten Porsche Modellen

bildete eine perfekte Kulisse für die

aktuelle Frühjahrs- und Sommerkollektion

von René Lezard. Für einige der Gäste

hatte Fortuna an diesem Abend ein

großes Herz: Ein Wochenende bei

Porsche in Leipzig, die Premiumkarte

der HypoVereinsbank und ein Gutschein

für eine komplette Einkleidung bei

René Lezard in der Maximilianstraße,

wurden unter großem Applaus entgegengenommen.

Martin Lohmann/PZM, Stefan Geib/HypoVereinsbank,

Ruth Herberg/René Lezard, Marlies Mirbeth/ Hypo-

Vereinsbank, Kristina Mentzel/Activest


Seite 12 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Die „Neuen“ im Showroom.

Edition Leasing Angebot.

| 1 |

| 1 | Porsche 996 Carrera 4 S Cabrio, 235 kW (320 PS), Lackierung: atlasgraumetallic/Verdeck

schwarz, Innenausstattung: Leder schwarz, Porsche Communication Management (PCM), Bi-Xenon-

Scheinwerfer, Schalthebel in Alu/Leder, Sportabgasanlage, Sitzheizung links + rechts,

Parkassistent, Telefonmodul, CD-Wechsler, 18-Zoll Sport-Techno-Rad.

Vertragsdauer: 24 Monate, Laufleistung: 15.000 km.

Monatliche Leasingrate: Euro 1.100,- Einmalige Sonderzahlung: Euro 15.000,-

Zusätzlich dürfen Sie im Winter 4 Wochen einen Porsche Cayenne nutzen. Ein Angebot des Porsche Zentrum

München in Zusammenarbeit mit der Porsche Financial Services GmbH & Co. KG.

Erstklassiger Zustand. Wenig Kilometer. Garantiert.

| 2 |

| 3 |

| 4 |

| 5 |

| 6 |

| 7 |

| 2 | Porsche Boxster, 2.7 l, 162 kW (220 PS), EZ: 02/01, 30.000 km, TÜV: 04/06, AU: 04/06,

Lackierung: schwarz, Leder schwarz, 17“ Boxster-Räder, ABS, Klimaanlage, Zentralverriegelung,

elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, elektr. Fensterheber, Sportsitze, Radio/CD, Sitzheizung,

Windschott, Sport-Design-Paket.

PG 74419

Euro 34.000,- inkl. MwSt.

| 3 | Porsche Boxster S, 3.2 l, 191 kW (260 PS), EZ: 07/03, 19.200 km, TÜV: 07/06,

AU: 07/06, Lackierung: schwarz, Teilleder schwarz, ABS, Stabilitätskontrolle, Klimaanlage, Zentralverriegelung,

elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, elektr. Fensterheber, Radio/CD, PSM

(Porsche Stability Management), Bordcomputer, Klangpaket, Sitzheizung, Litronic-Scheinwerfer,

Telefonvorbereitung, Windschott.

PG 74522

Euro 43.500,- inkl. MwSt.

| 4 | Porsche 996 Carrera Coupé, 221 kW (300 PS), EZ: 04/01, 62.800 km, TÜV: 05/06,

AU: 05/06, Lackierung: schwarz, Leder schwarz, ABS, Klimaanlage, elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen,

elektr. Fensterheber, Sitzheizung, Litronic-Scheinwerfer, Bordcomputer, Radio/CD, 3-Speichen-Sportlenkrad,

Edelstahlendrohre, Sportabgasanlage abschaltbar, PSM (Porsche Stability Management),

18“ Sport-Design-Räder, Sportfahrwerk, Edelstahleinstiegsblenden, Distanzscheiben vorne

und hinten, rote Bremssättel. PG 74466

Euro 50.900,- inkl. MwSt.

| 5 | Porsche 996 Carrera Cabrio, 235 kW (320 PS), EZ: 06/02, 34.500 km, TÜV: 06/05, AU:

06/05, Lackierung: dschungelgrünmetallic, Teilleder schwarz, ABS, Klimaanlage, Zentralverriegelung,

elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, Navigationssystem, elektr. Fensterheber, Regensensor,

automatisch abblendbarer Innenspiegel, digitales Soundprocessing, CD-Wechsler, 18"

Sport-Design-Räder, Sitzheizung, PCM (Porsche Communication Management), Windschott,

Radnabenabdeckung Porsche Wappen farbig. PG 74478

Euro 61.000,- inkl. MwSt.

| 6 | Porsche 996 Carrera 4 S Coupé, 235 kW (320 PS), EZ: 06/02, 18.500 km, TÜV: 06/05, AU:

06/05, Lackierung: arctissilbermetallic, Leder schwarz, ABS, Stabilitätskontrolle, Klimaanlage, Allradantrieb,

Zentralverriegelung, elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, Navigationssystem, elektr.

Fensterheber, Lordosenstützen, BOSE-Soundsystem, CD-Wechsler, Edelstahleinstiegsblenden, Sitzheizung,

PCM (Porsche Communication Management), Litronic-Scheinwerfer, elektr. Schiebedach, Heckwischer,

Schalt-/Handbremshebel Alu/ Leder, Passivhörer. PG 74619 Euro 75.000,- inkl. MwSt.

| 7 | Porsche 996 Turbo, 309 kW (420 PS), EZ: 05/01, 41.400 km, TÜV: 05/06, AU: 05/06,

Lackierung: sealgraumetallic, Leder schwarz, ABS, Klimaanlage, Allradantrieb, Zentralverriegelung,

elektr. Wegfahrsperre, Leichtmetallfelgen, Navigationssystem, elektr. Fensterheber, Tiptronic, vollelektrische

Sitze, Sitzheizung, elektr. Schiebedach, PCM (Porsche Communication Management),

Passivhörer in Leder, CD-Wechsler. PG 74470

Euro 84.900,- inkl. MwSt.

Das komplette und tagesaktuelle Fahrzeugangebot finden Sie auf unserer Internetseite: www.porsche-muenchen.de


Seite 13 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Frühjahrsaktion

Porsche Service Clinic.

Perfektes

Schalten.

Besitzern älterer Porsche Modelle bietet

das Porsche Zentrum München am

Donnerstag, den 21. April, einen ganz

besonderen Leckerbissen an:

Die Porsche Service Clinic. Wir prüfen

ihren „Liebling“ – älter als Baujahr 1997

– „auf Herz und Nieren“. Konkret heißt

das, Johann Baisch von der Porsche AG

Stuttgart, absoluter Spezialist in der

Porschetechnik für Oldtimer, Rennfahrzeuge

und Sonderanfertigungen, unterzieht

Ihr Fahrzeug mit dem Team des

Porsche Zentrum München einem intensiven

Technik-Check und zwar kostenfrei.

Terminvereinbarungen für diese einmalige

Aktion: Frau Dusel 089/4 80 01-621.

Wer seinen Porsche noch sportlicher fahren

möchte, kann sich für die „Schaltwegverkürzung“

anmelden. Der um bis zu

35 % verkürzte Schaltweg mit einer perfekten

Schaltführung ermöglicht ein noch

exakteres Schalten. Das Porsche Zentrum

München bietet die Schaltwegverkürzung

(beim Boxster ab Baujahr 08/96 möglich

und der Modellreihe 996) an.

Boxster Euro 569,-, 996 Euro 545,-

Infos unter 089/4 80 01-911.

Professionelle

Verdeckpflege.

Premiere des neuen

Porsche 911 Carrera/S Cabrio.

Am Samstag, den 2. April 2005, von

10.00 bis 16.00 Uhr und in der Woche

vom 4. April bis zum 9. April 2005,

von 9.00 bis 18.00 Uhr, präsentieren

wir Ihnen im Porsche Zentrum München

zum ersten Mal offiziell das neue

Porsche 911 Carrera Cabrio und das

911 Carrera S Cabrio. Wie sich die

Entwicklung des Porsche 911 Cabrio

vollzogen hat, zeigen wir Ihnen anhand

einiger ausgestellter Modelle. Sie sind

herzlich zu unserem Brunch ab 9.00 Uhr

eingeladen um mit uns dieses Ereignis

zu feiern und das neue Porsche Cabrio

911 hautnah selbst zu erleben.

Bitte melden Sie sich über das beiliegende

Fax an!

Cabriofahrer sollten die „Open-Air-Saison“

mit einer gründlichen Reinigung und Konservierung

von Verdeck, Scharnieren und

Dichtungen eröffnen. Auch wenn moderne

Verdecke waschanlagenfest sind, lässt

sich eine gründliche Reinigung nur per

Handarbeit erledigen. Der Grund: Stoffverdecke

nehmen Schmutz leichter an als

Lackoberflächen, geben diesen aber nur

durch eine Behandlung mit Bürste,

Schwamm, lauwarmem Wasser und

Spezialchemie wieder ab. Winterschmutz

und Tausalze überziehen das Verdeck mit

einem Grauschleier. Bei Gummidichtungen

und Gestänge-Gelenken verkürzt sich die

Lebensdauer. Das Porsche Zentrum

München bietet von März bis Mai verschiedene

Verdeck- und Pflege-Serviceleistungen

an. Das Frühjahrs-Pflegepaket z.B.

mit einer gründlichen Innen- und Außenpflege

incl. Motorwäsche bekommen sie

für Euro 160,00.


Seite 14 Porsche Times · Ausgabe März/April 2005

Insider. PZM „Wintertraining“ in Saalbach.

Auftakt zum Fahr- und Sicherheitstraining

der Saison 2005 des Porsche Zentrum

München war im Januar im Schneeparadies

Saalbach-Hinterglemm. Angetreten

sind 20 Teilnehmer – vom Rennsport erfahrenen

Profi bis zum „Sportfahrschulanfänger“

– um an einem Winter-Basistraining

teilzunehmen. Mit der Schneeraupe

ging es am ersten Abend zum

Hüttenbesuch. Im Anschluss gab es für

uns den ersten Kontakt mit Eis und

Schnee. Auf verschneiten Wegen musste

jeder sein eigenes Gefährt talabwärts im

Griff haben, was nach einem deftigen

Essen und Glühwein nicht immer ganz

einfach war. Erste Erfahrungen wie

glatt und kalt Schnee sein kann, waren

bei der Fahrt mit dem Rodel für viele

inbegriffen.

Am nächsten Morgen bei Sonnenschein

und strahlend blauem Himmel ging es

unter professioneller Anleitung mit Altfrid

Heger auf eine große, verschneite Eisfläche.

Der eigens mit Spike-Reifen ausgestattete

Audi quattro, der allen Teilnehmern

zur Verfügung stand, ermöglichte

auf der präparierten Eispiste ein

Fahren im Grenzbereich, ohne sich und

andere zu gefährden. Ideale Bedingungen

also, um die gestellten Aufgaben zu

erfüllen. Auf meine Anmerkung, dass

mir beim schnellen Einlenken zunächst

immer eine Hand übrig bliebe, hieß es

„feinfühliges Lenken, leichtes Gasgeben

und langsame Bewegungen!“ An den Aufgaben

sollen schon ganz andere Größen

gescheitert sein, sagte man mir aufmunternd.

Leichter wurde es damit aber

auch nicht, das Fahrzeug zum kontrollierten

Untersteuern zu bringen, um dann

die richtigen Maßnahmen zum richtigen

Zeitpunkt „gefühlvoll“ einzuleiten. Beim

abschließenden „Eis-Parcours auf Zeit“

waren die anfänglichen Startschwierigkeiten

aber längst vergessen und mit der

Siegerehrung ging für alle ein lehrreicher

Tag auf Eis und Schnee mit viel Spaß

unter Gleichgesinnten zu Ende. Wen wundert

es da, dass einem bei der Heimfahrt

auf winterlichen Straßen Verkehrsteilnehmer

auffallen, denen man ein

Wintertraining empfehlen würde!

Dr. Marcus Gebhard

Szenetipp. G* Bar-Lounge-Restaurant.

München ist wieder hungrig auf etwas

Neues. Noch ist das G* (gesprochen

„dschie“) mit einem neue Gourmetkonzept

in München ein Geheimtipp. Die Bar,

die Lounge, das Restaurant, die Terrasse

mit „Livecooking“ oder der Shuttle mit eigenem

Auto nach Hause, Martin Karstein

und Sternekoch Holger Stromberg

(1999 der jüngste Koch Deutschlands

mit einem Michelin-Stern) bieten in jeder

Hinsicht außergewöhnliches.

G* – Geyerstraße 52

Telefon: 089/74 74 7999

Eröffnung am 24.02.2005


Wo Sie lieber Platz nehmen,

müssen Sie selbst entscheiden.

Porsche Zentrum München

Schleibingerstraße 8

81669 München

Tel.: 089/4 80 01-911

Fax: 089/4 80 01-611

www.porsche-muenchen.de

info@pzm.de


Antwortfax Boxenstopp 2005

Bitte ausfüllen und schnellstmöglich an Fax 089/48001-611 senden.

Porsche Zentrum München I Schleibingerstrasse 8 I 81669 München

Sehr geehrte Damen und Herren,

für das Jahr 2005 haben wir uns viel für Sie vorgenommen.

Neben zahlreichen Events, wie der Präsentation des neuen

911 Cabrio und interessanten Veranstaltungen zum Thema

Fahrsicherheit, dürfen Sie bei den gewohnten Standards, wie

dem Boxenstopp und dem Frühjahrs Pflegepaket auf uns

zählen. Bitte schnellstmöglich ankreuzen und zurückfaxen.

Wir freuen uns auf Sie,

bis bald!

Ihr PZM Team

Termine Boxenstopp & Frühjahrs Pflegepaket 2005

Ich möchte gerne an Ihrem alljährlichen Frühjahrs-Boxenstopp

teilnehmen, bitte reservieren Sie für mich einen Termin am:

Freitag 08. April um Uhr

Samstag 09. April um Uhr

Freitag 15. April um Uhr

Samstag 16. April um Uhr

Öffnungszeiten Boxenstopp

(nur an den oben genannten Terminen):

Freitag

8.00 bis 17.00 Uhr

Samstag

9.00 bis 16.00 Uhr

Folgende Services möchte ich in Anspuch

nehmen:

Reifenwechsel 51,00

Einlagerung Reifen (pro Saison) 70,00

Hardtop Demontage 36,50

Einlagerung Hardtop (pro Monat) 23,00

Frühjahrs Pflegepaket* 160,00

*leider nicht an den Boxenstopp-Tagen möglich.

(alle Preise inkl. 16% MwSt.)

Anmeldung Frühjahrs Boxenstopp 2005:

Name

Straße/Nummer

Telefon

Vorname

PLZ/Ort

Telefon mobil

Email Fahrzeugtyp/Modell Kennzeichen

Ort/Datum

Unterschrift

Schleibingerstrasse 8 I 81669 München I Tel. 089/48 001 -601 bis -604 I Fax 089/48 001 611 I info@pzm.de I www. p o r s c h e - m u e n c h e n . d e

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine