Download PDF / 8193 KB - Porsche Tennis Grand Prix

porsche.tennis.de

Download PDF / 8193 KB - Porsche Tennis Grand Prix

Auftritt

2 I dailynews

Jetzt gegen Sharapova

Angelique Kerber: „Ich mach’ mein Ding“

Die deutsche Hoffnung aufs Finale hat bisher noch keinen Satz abgegeben. Gegnerin

Sharapova hat Respekt vor der Linkshänderin. Lisicki unterliegt Mattek-Sands.

Die allgemeine Stimmungslage:

weiter Spaß haben. Die sportliche

Bilanz: makellos. Angelique Kerber

sorgt beim Porsche Tennis Grand Prix für die

großen deutschen Momente und erreichte

gestern auf dem Centre-Court das Halbfinale.

„Ein unglaubliches Gefühl“, sagte sie und

Angelique Kerber: Mit Volldampf ins Halbfinale

versprach für das heutige Duell gegen Superstar

Maria Sharapova: „Ich werde einfach

mein Ding machen.“

Bisher hat das bestens geklappt. Seit der

Fed-Cup-Niederlage am vergangenen Samstag

gegen Ana Ivanovic hat Kerber in der

Porsche Arena keinen Satz mehr abgegeben.

Gestern gewann sie 6:4, 7:6 gegen Yaroslava

Shvedova (Kasachstan). „Aber vor dem Tie-

Break war ich nervös“, gestand die Linkshänderin.

Das heutige Duell mit dieser Linkshänderin

bringt Maria Sharapova zum Nachdenken.

„Mit Lucie Safarova habe ich hier schon

eine Linkshänderin geschlagen. Aber ungewohnt

sind solche Matches immer.“ Gestern

hatte die neue Markenbotschafterin von

Porsche allerdings auch mit der rechten

Hand von Ana Ivanovic gewaltige Probleme.

„Ein harter Kampf“, bilanzierte die Russin

nach dem 7:5, 4:6 und 6:4 gegen die Serbin,

die ziemlich enttäuscht den Centre-Court

verließ.

Ob ihr denn Ivanovic im Halbfinale lieber

gewesen wäre, wurde Kerber schließlich

gefragt. „Das ist mir wirklich egal“, sagte

sie, „ich habe bisher weder gegen die eine

noch gegen die andere gewinnen können.“

Für Sabine Lisicki wurde es auch nichts mit

einem Sieg. Sie schied gestern aus – mit 4:6,

2:6 gegen die überraschend starke Qualifikantin

Bethanie Mattek-Sands, das US-Girl

mit der Vorliebe für schräge Outfits. Sie

trifft heute auf die Chinesin Na Li, die gegen

Petra Kvitova mit 6:3, 7:5 gewann.


editorIAl


dAIly-news-fan

Liebe Tennis-Freunde,

mir ist gerade so, als hätte ich

selbst das Drehbuch für diesen Halbfinaltag

geschrieben: da trifft Superstar

Maria Sharapova auf die beste

Deutsche Angelique Kerber. Und im

zweiten Match bekommt es die brave

Na Li mit der großen Unbekannten

zu tun: Bethanie Mattek-Sands aus

den USA. Blaue Haare (überwiegend),

bunte Blumen als Tattoo am Unterarm,

selbst designtes Tennis-Outfit.

Die etwas andere Tennisspielerin.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß!

Markus

Günthardt,

Turnierdirektor

Sieh mal einer an! Sogar Sabine Lisicki

riskiert ab und zu einen Blick und rät:

immer schön DAILY NEWS lesen!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine