Früh gefördert – gut gestartet Dr. Bernd Ebersold - Primano

primano.ch

Früh gefördert – gut gestartet Dr. Bernd Ebersold - Primano

Früh gefördert – gut gestartet

Dr. Bernd Ebersold

Geschäftsführer der Jacobs Foundation


Better Education.

Better Work.

Better Life.

Frühförderung – eine Investition in die Zukunft:

Dr. Bernd Ebersold, CEO Jacobs Foundation

Früh gefördert-gut gestartet.

Tagung zur Praxis und Zukunft der Frühförderung

6. November 2010, Kursaal Bern


Gesellschaft und Familie im Wandel – Herausforderungen für eine

förderliche Kinder- und Jugendentwicklung

‣ Demografischer Wandel

‣ Kulturell heterogene Gesellschaften/ heterogenous societies

‣ Familie im Wandel

‣ Sozio-ökonomischer und technischer Wandel

‣ Verlust gesellschaftlich- institutioneller Selbstverständlichkeiten als Faktum

Handlungsdruck für Eltern/Kinder/Gesellschaft/Institutionen

‣ Frühkindliche Betreuung, Bildung und Erziehung neu zu denken

***

***

3


Wissenschaftliche Grundlage und Internationale Perspektive

‣ Frühförderung verbessert allgemeine Teilhabe- und Bildungsgerechtigkeit

‣ Frühförderung als wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche spätere Integration

der Kinder in die Gesellschaft

‣ Intensiver und systematischer Einbezug der Eltern als Schlüsselfaktor

‣ Frühförderprogramm Primano erfolgreich praxisorientiert und Evidenz-basiert

***

4


Warum privates Engagement im Bereich der Frühförderung?

‣ Staatliches Handeln kann und soll nicht ersetzt werden

‣ Frühförderung als gesamtgesellschaftliche Aufgabe bedarf eines breiten

privaten Engagements

***

‣ Stiftungen formulieren wichtige Kernfragen und Bedürfnisse der Gesellschaft,

beeinflussen die gesellschaftliche Agenda und leisten wichtige Beiträge

***

‣ Die Zusammenarbeit der Jacobs Foundation mit der Stadt Bern legte mit

Primano den Grundstein einer erfolgreichen Partnerschaft für eine Schweiz weit

sichtbare „Best Practice“

***

‣ Den Programmverantwortlichen und der Stadt Bern gehört unser Dank

5


Fazit

‣ Frühkindliche Förderung leistet einen massgeblichen Beitrag zur allgemeinen

Teilhabe- und Bildungsgerechtigkeit

‣ Frühkindliche Förderung erzielt neben kognitiven, sozialen, gesundheitlichen

auch ökonomische Effekte

***

‣ Pluralität der Handlungsansätze ist notwendig. Programme müssen sich an

lokal unterschiedliche Kontexte sowie Bedürfnisse der verschiedenen

Zielgruppen anpassen

‣ Wissenschaftliche Konzeption und Begleitung ist für den Programmerfolg

zentral

***

‣ Das Wohl der nachwachsenden Generationen ist Aufgabe von uns allen, und

nicht nur von unseren Institutionen

6


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Better Education.

Better Work.

Better Life.


Gesamtübersicht der Anzahl Ausländer in Deutschland 1970

8


Einwanderung in Deutschland 2006

9

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine