PRISMA – Chefinfos !

prisma.ag

PRISMA – Chefinfos !

PRISMA Chefinfos !

Diese Chefinfo enthält:

Info C 4 KW 28/2011

Juli 2011


Wussten Sie schon...

Kostenlose Rechtsauskunft


Aus dem Kollegenkreis

Fachgeschäft zu verkaufen

Ladengeschäft gesucht

Ladeneinrichtung zu veräußern

PBS-Standorte gesucht

Fachgeschäft aus Altersgründen zu vermieten/verkaufen


PRISMA informiert:

Aktion „E-Mail für Dich“

Termine und Themen der Erfa- und Leistungsgruppen Herbst 2011

Warnung vor Eintrag im „Allgemeinen Gewerbeverzeichnis“

PRISMA-Bonussystem 2011

PRISMA-Chefinfo C 4 KW 28/2011


... dass Sie als Prisma-Mitglied eine unentgeltliche

Rechtsauskunft einholen können?

„Welche Fristen gelten für die Kündigung eines

Arbeitsvertrages? Ist die Befristung eines

Arbeitsverhältnisses rechtlich sinnvoll und/oder

wirksam? Welche Abfindungen sind zu zahlen? Welche

Rechte stehen Käufern bei Mängeln der Kaufsache zu?

Wann und unter welchen Voraussetzungen können

Kunden wegen Verzuges mahnen?“

Solche und ähnliche Fragen werden häufig im Rahmen

der telefonischen Rechtsberatung gestellt. Neben der

reinen Vermittlung von Rechtsexperten bietet das

ServiCon Anwaltsnetz seit einigen Jahren eine — für

den Anrufer — kostenfreie telefonische

Rechtsberatung in den Kerngebieten Arbeits- und

Wirtschaftsrecht an. Sie können sich über die

kostenfreie Hotline 0800/1016372 melden.

Die Hotline des ServiCon Anwaltsnetzes ist während

der regelmäßigen Geschäftszeiten montags bis

donnerstags von 08:00 — 18:00 Uhr und freitags bis

17:00 Uhr (außer feiertags) zu erreichen. Die

Beratung ist dabei pro Anruf auf max. 10 Minuten

beschränkt und setzt voraus, dass der Rechtsanwalt

nicht zuvor bestimmte Unterlagen (Arbeitsvertrag,

AGB, oder ähnliches) einsehen muss.

Aus dem Kollegenkreis

Fachgeschäft zu verkaufen

Seit 20 Jahren sehr gut eingeführtes Fachgeschäft im

Raum Villingen-Schwenningen aus Altergründen

abzugeben. In unmittelbarer Lage von drei Schulen

gelegen.

Das Sortiment umfasst Büro-, Schulbedarf, diverse

Papeterie (Rössler-Wand, vier Kartendrehständer, zwei

Kartentruhen), Zeitschriften, Kinder- und

Taschenbücher, Tabakwaren, Süßwaren,

Spielwarensortiment (Lego, Playmobil, Schleich,

Barbie), Partnerfiliale der Post (zwei Postschalter,

Schließflächer), Schwarz-Weiß und Farbkopierer.

Verkaufsfläche ca. 160 qm, Lager und Büro 37 qm,

Jahresumsatz ca. € 300.000

Warenbestand ca. € 50.000

VHB € 85.000

Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter

schreib.raitzsch@t-online.de

Ladengeschäfte gesucht

Laden in Stuttgart gesucht

Aufstrebendes PBS-Fachgeschäft sucht Läden im

Großraum Stuttgart zur Übernahme. Folgende

Voraussetzungen:

• Sehr gute Lage

• Verkaufsfläche ab ca. 200 qm

• Derzeitiges Sortiment Schreibwaren oder

Schreibwaren mit Buch

• Umsatzgröße ab 500.000 € netto pro Jahr

Angebote richten Sie bitte an die von uns beauftragte

Unternehmensberatung Heckner, Bergstr. 11, 84556

Kastl, z. H. Herrn Heckner oder per E-Mail an

heckner@heckner.com

Ladeneinrichtung zu veräußern

Komplette Ladeneinrichtung für ca. 180 m² - auch

Teilkauf möglich - SOFORTKAUF: 4.999 € (inkl. MwSt.)

Sie erhalten die einmalige Gelegenheit eine 10- jährige,

sehr gut erhaltene und hochwertige Ladeneinrichtung

der FIRMA UMDASCH für Schreibwaren/ Bürobedarf/

Geschenkartikel/ Lotto oder auch andere Branchen zu

erwerben.

Neben dem Holzkorpus in ESCHE GRAU/WEISS

komplettieren Alu und Glas das moderne und zeitlose

Design. Durch das flexible Schienen-System lässt sich

die gesamte Ladeneinrichtung (Regale und Gondeln)

problemlos und nutzungsorientiert an ihren neuen

Bestimmungsort anpassen! Die Kompletteinrichtung

besteht aus 2 Einrichtungssystemen, die durch

fachmännischen Einsatz farblich wie auch stilistisch

100 % aufeinander abgestimmt wurden.

Die Ladeneinrichtung könnte ab Ende August/Anfang

September 2011 (je nach Absprache und Bedarf des

Käufers) an ihren neuen Besitzer abgegeben werden.

Sie wäre vom Käufer selbst abzubauen und mit einem

LKW (z.B. 7,5 to) in 84048 Mainburg gegen Barzahlung

abzuholen. Eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

wird mit Vertragsabschluss selbstverständlich

ausgestellt. Für weitere Detailinformationen und Fotos

melden sie sich bitte bei Herrn Lafendt unter Tel.:

02129/5571603 oder E-Mail: tlafendt@prisma.ag.

PBS-Standorte gesucht

Achtung Inhaber - wenn Sie Ihr Geschäft verkaufen

wollen!

Die Wörl Handels GmbH & Co KG ist Mitglied der Prisma

seit 2005 und sucht ständig PBS Standorte zur

Übernahme. Wir sind ein finanzstarkes Unternehmen

und expandieren strategisch im PLZ Gebiet 81 bis 86.

Falls Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre

Rückmeldung und sichern Ihnen eine seriöse und

diskrete Prüfung und Abwicklung zu. Kontaktaufnahme:

Reinhard Wörl, Mobil 0171/2361061,

oder Rainer Süßbauer, Mobil 0160/5313913

Fachgeschäft zu vermieten/verkaufen

Fachgeschäft mit Geschäftshaus in Bad Kissingen in 1A-

Lage aus Altersgründen zu vermieten oder zu

PRISMA-Chefinfo C 4 KW 28/2011


... dass Sie als Prisma-Mitglied eine unentgeltliche

Rechtsauskunft einholen können?

„Welche Fristen gelten für die Kündigung eines

Arbeitsvertrages? Ist die Befristung eines

Arbeitsverhältnisses rechtlich sinnvoll und/oder

wirksam? Welche Abfindungen sind zu zahlen? Welche

Rechte stehen Käufern bei Mängeln der Kaufsache zu?

Wann und unter welchen Voraussetzungen können

Kunden wegen Verzuges mahnen?“

Solche und ähnliche Fragen werden häufig im Rahmen

der telefonischen Rechtsberatung gestellt. Neben der

reinen Vermittlung von Rechtsexperten bietet das

ServiCon Anwaltsnetz seit einigen Jahren eine — für

den Anrufer — kostenfreie telefonische

Rechtsberatung in den Kerngebieten Arbeits- und

Wirtschaftsrecht an. Sie können sich über die

kostenfreie Hotline 0800/1016372 melden.

Die Hotline des ServiCon Anwaltsnetzes ist während

der regelmäßigen Geschäftszeiten montags bis

donnerstags von 08:00 — 18:00 Uhr und freitags bis

17:00 Uhr (außer feiertags) zu erreichen. Die

Beratung ist dabei pro Anruf auf max. 10 Minuten

beschränkt und setzt voraus, dass der Rechtsanwalt

nicht zuvor bestimmte Unterlagen (Arbeitsvertrag,

AGB, oder ähnliches) einsehen muss.

Aus dem Kollegenkreis

Fachgeschäft zu verkaufen

Seit 20 Jahren sehr gut eingeführtes Fachgeschäft im

Raum Villingen-Schwenningen aus Altergründen

abzugeben. In unmittelbarer Lage von drei Schulen

gelegen.

Das Sortiment umfasst Büro-, Schulbedarf, diverse

Papeterie (Rössler-Wand, vier Kartendrehständer, zwei

Kartentruhen), Zeitschriften, Kinder- und

Taschenbücher, Tabakwaren, Süßwaren,

Spielwarensortiment (Lego, Playmobil, Schleich,

Barbie), Partnerfiliale der Post (zwei Postschalter,

Schließflächer), Schwarz-Weiß und Farbkopierer.

Verkaufsfläche ca. 160 qm, Lager und Büro 37 qm,

Jahresumsatz ca. € 300.000

Warenbestand ca. € 50.000

VHB € 85.000

Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter

schreib.raitzsch@t-online.de

Ladengeschäfte gesucht

Laden in Stuttgart gesucht

Aufstrebendes PBS-Fachgeschäft sucht Läden im

Großraum Stuttgart zur Übernahme. Folgende

Voraussetzungen:

• Sehr gute Lage

• Verkaufsfläche ab ca. 200 qm

• Derzeitiges Sortiment Schreibwaren oder

Schreibwaren mit Buch

• Umsatzgröße ab 500.000 € netto pro Jahr

Angebote richten Sie bitte an die von uns beauftragte

Unternehmensberatung Heckner, Bergstr. 11, 84556

Kastl, z. H. Herrn Heckner oder per E-Mail an

heckner@heckner.com

Ladeneinrichtung zu veräußern

Komplette Ladeneinrichtung für ca. 180 m² - auch

Teilkauf möglich - SOFORTKAUF: 4.999 € (inkl. MwSt.)

Sie erhalten die einmalige Gelegenheit eine 10- jährige,

sehr gut erhaltene und hochwertige Ladeneinrichtung

der FIRMA UMDASCH für Schreibwaren/ Bürobedarf/

Geschenkartikel/ Lotto oder auch andere Branchen zu

erwerben.

Neben dem Holzkorpus in ESCHE GRAU/WEISS

komplettieren Alu und Glas das moderne und zeitlose

Design. Durch das flexible Schienen-System lässt sich

die gesamte Ladeneinrichtung (Regale und Gondeln)

problemlos und nutzungsorientiert an ihren neuen

Bestimmungsort anpassen! Die Kompletteinrichtung

besteht aus 2 Einrichtungssystemen, die durch

fachmännischen Einsatz farblich wie auch stilistisch

100 % aufeinander abgestimmt wurden.

Die Ladeneinrichtung könnte ab Ende August/Anfang

September 2011 (je nach Absprache und Bedarf des

Käufers) an ihren neuen Besitzer abgegeben werden.

Sie wäre vom Käufer selbst abzubauen und mit einem

LKW (z.B. 7,5 to) in 84048 Mainburg gegen Barzahlung

abzuholen. Eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

wird mit Vertragsabschluss selbstverständlich

ausgestellt. Für weitere Detailinformationen und Fotos

melden sie sich bitte bei Herrn Lafendt unter Tel.:

02129/5571603 oder E-Mail: tlafendt@prisma.ag.

PBS-Standorte gesucht

Achtung Inhaber - wenn Sie Ihr Geschäft verkaufen

wollen!

Die Wörl Handels GmbH & Co KG ist Mitglied der Prisma

seit 2005 und sucht ständig PBS Standorte zur

Übernahme. Wir sind ein finanzstarkes Unternehmen

und expandieren strategisch im PLZ Gebiet 81 bis 86.

Falls Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre

Rückmeldung und sichern Ihnen eine seriöse und

diskrete Prüfung und Abwicklung zu. Kontaktaufnahme:

Reinhard Wörl, Mobil 0171/2361061,

oder Rainer Süßbauer, Mobil 0160/5313913

Fachgeschäft zu vermieten/verkaufen

Fachgeschäft mit Geschäftshaus in Bad Kissingen in 1A-

Lage aus Altersgründen zu vermieten oder zu

PRISMA-Chefinfo C 4 KW 28/2011


... dass Sie als Prisma-Mitglied eine unentgeltliche

Rechtsauskunft einholen können?

„Welche Fristen gelten für die Kündigung eines

Arbeitsvertrages? Ist die Befristung eines

Arbeitsverhältnisses rechtlich sinnvoll und/oder

wirksam? Welche Abfindungen sind zu zahlen? Welche

Rechte stehen Käufern bei Mängeln der Kaufsache zu?

Wann und unter welchen Voraussetzungen können

Kunden wegen Verzuges mahnen?“

Solche und ähnliche Fragen werden häufig im Rahmen

der telefonischen Rechtsberatung gestellt. Neben der

reinen Vermittlung von Rechtsexperten bietet das

ServiCon Anwaltsnetz seit einigen Jahren eine — für

den Anrufer — kostenfreie telefonische

Rechtsberatung in den Kerngebieten Arbeits- und

Wirtschaftsrecht an. Sie können sich über die

kostenfreie Hotline 0800/1016372 melden.

Die Hotline des ServiCon Anwaltsnetzes ist während

der regelmäßigen Geschäftszeiten montags bis

donnerstags von 08:00 — 18:00 Uhr und freitags bis

17:00 Uhr (außer feiertags) zu erreichen. Die

Beratung ist dabei pro Anruf auf max. 10 Minuten

beschränkt und setzt voraus, dass der Rechtsanwalt

nicht zuvor bestimmte Unterlagen (Arbeitsvertrag,

AGB, oder ähnliches) einsehen muss.

Aus dem Kollegenkreis

Fachgeschäft zu verkaufen

Seit 20 Jahren sehr gut eingeführtes Fachgeschäft im

Raum Villingen-Schwenningen aus Altergründen

abzugeben. In unmittelbarer Lage von drei Schulen

gelegen.

Das Sortiment umfasst Büro-, Schulbedarf, diverse

Papeterie (Rössler-Wand, vier Kartendrehständer, zwei

Kartentruhen), Zeitschriften, Kinder- und

Taschenbücher, Tabakwaren, Süßwaren,

Spielwarensortiment (Lego, Playmobil, Schleich,

Barbie), Partnerfiliale der Post (zwei Postschalter,

Schließflächer), Schwarz-Weiß und Farbkopierer.

Verkaufsfläche ca. 160 qm, Lager und Büro 37 qm,

Jahresumsatz ca. € 300.000

Warenbestand ca. € 50.000

VHB € 85.000

Interessenten melden sich bitte per E-Mail unter

schreib.raitzsch@t-online.de

Ladengeschäfte gesucht

Laden in Stuttgart gesucht

Aufstrebendes PBS-Fachgeschäft sucht Läden im

Großraum Stuttgart zur Übernahme. Folgende

Voraussetzungen:

• Sehr gute Lage

• Verkaufsfläche ab ca. 200 qm

• Derzeitiges Sortiment Schreibwaren oder

Schreibwaren mit Buch

• Umsatzgröße ab 500.000 € netto pro Jahr

Angebote richten Sie bitte an die von uns beauftragte

Unternehmensberatung Heckner, Bergstr. 11, 84556

Kastl, z. H. Herrn Heckner oder per E-Mail an

heckner@heckner.com

Ladeneinrichtung zu veräußern

Komplette Ladeneinrichtung für ca. 180 m² - auch

Teilkauf möglich - SOFORTKAUF: 4.999 € (inkl. MwSt.)

Sie erhalten die einmalige Gelegenheit eine 10- jährige,

sehr gut erhaltene und hochwertige Ladeneinrichtung

der FIRMA UMDASCH für Schreibwaren/ Bürobedarf/

Geschenkartikel/ Lotto oder auch andere Branchen zu

erwerben.

Neben dem Holzkorpus in ESCHE GRAU/WEISS

komplettieren Alu und Glas das moderne und zeitlose

Design. Durch das flexible Schienen-System lässt sich

die gesamte Ladeneinrichtung (Regale und Gondeln)

problemlos und nutzungsorientiert an ihren neuen

Bestimmungsort anpassen! Die Kompletteinrichtung

besteht aus 2 Einrichtungssystemen, die durch

fachmännischen Einsatz farblich wie auch stilistisch

100 % aufeinander abgestimmt wurden.

Die Ladeneinrichtung könnte ab Ende August/Anfang

September 2011 (je nach Absprache und Bedarf des

Käufers) an ihren neuen Besitzer abgegeben werden.

Sie wäre vom Käufer selbst abzubauen und mit einem

LKW (z.B. 7,5 to) in 84048 Mainburg gegen Barzahlung

abzuholen. Eine Rechnung mit ausgewiesener MwSt.

wird mit Vertragsabschluss selbstverständlich

ausgestellt. Für weitere Detailinformationen und Fotos

melden sie sich bitte bei Herrn Lafendt unter Tel.:

02129/5571603 oder E-Mail: tlafendt@prisma.ag.

PBS-Standorte gesucht

Achtung Inhaber - wenn Sie Ihr Geschäft verkaufen

wollen!

Die Wörl Handels GmbH & Co KG ist Mitglied der Prisma

seit 2005 und sucht ständig PBS Standorte zur

Übernahme. Wir sind ein finanzstarkes Unternehmen

und expandieren strategisch im PLZ Gebiet 81 bis 86.

Falls Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre

Rückmeldung und sichern Ihnen eine seriöse und

diskrete Prüfung und Abwicklung zu. Kontaktaufnahme:

Reinhard Wörl, Mobil 0171/2361061,

oder Rainer Süßbauer, Mobil 0160/5313913

Fachgeschäft zu vermieten/verkaufen

Fachgeschäft mit Geschäftshaus in Bad Kissingen in 1A-

Lage aus Altersgründen zu vermieten oder zu

PRISMA-Chefinfo C 4 KW 28/2011


ERFA-Themen Herbst 2011

- bitte bereiten Sie sich gut vor -

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier die Themen für unsere PRISMA-Herbst-ERFA-Tagungen.

Üblicherweise starten wir am ersten ERFA-Tag um 09.00 Uhr mit der Betriebsbegehung bei unserem

Gastgeber.

Bitte beachten Sie Ihre Einladung, denn einige PRISMA-ERFA-Gruppen treffen sich am Vorabend

zur Betriebsbegehung.

Wie immer fragen wir zu Beginn der ERFA-Sitzung ab, welche dieser Themen Sie besonders interessieren.

Ihre Moderatoren Ulrich C. Heckner und Reinhardt Neufang sind auf alle Themen vorbereitet.

Wir gliedern die ERFA-Tagung in

Die Themen im Überblick:

1 Betriebsbegehung (Kernthema)

Die meisten ERFA-Gruppen führen eine Betriebsbegehung durch. Bitte beachten Sie dabei die Einladung

der PRISMA, wann diese Betriebsbegehung erfolgt. Einige Gruppen treffen sich am Vorabend

zur Betriebsbegehung, einige führen diese morgens am eigentlichen ERFA-Tag durch.

2 Auswertung der Betriebsbegehung (Kernthema)

In den Gruppen, in denen wir eine Betriebsbegehung durchführen, werden wir die Auswertung anschließend

in der ERFA-Tagung vornehmen. Jeder Teilnehmer erhält wertvolle Anregungen für Verbesserungsmöglichkeiten

seines Ladengeschäftes.

3 Unternehmerfragen damit keine Frage offen bleibt (Kernthema)

Bringen Sie die Fragen in die ERFA-Tagung mit, die Ihnen gerade auf den Nägeln brennen. Präsentieren

Sie Ihre Erfahrungen vor den ERFA-Kollegen mit dem Ziel, bessere Entscheidungen zu treffen,

mehr Spaß an der Arbeit zu haben und mehr Gewinn zu erwirtschaften.

Bitte bringen Sie Ihre Fragen zur ERFA-Tagung mit!


4 Kontrolle Maßnahmen der letzten Sitzung - gute Ideen auch umsetzen (optional)

In den ERFA-Gruppen, in denen die Teilnehmer Maßnahmen festgelegt haben, werden wir diese kontrollieren.

Profitieren Sie von den Erfahrungen der ERFA-Kollegen!

5 Betriebswirtschaftliche Themen

5.1 Umsatzentwicklung und Trends 2011 (Kernthema)

Schon im Herbst sagten die Konjunkturforscher ein gutes Konsumklima voraus. Konnten Sie von diesem

guten Konsumklima profitieren? Wie war das Weihnachtsgeschäft? Wir wollen nicht nur das Zahlenmaterial

miteinander vergleichen, sondern uns auch über das Verhalten der Kunden, die aktuell gut

laufenden Sortimente und andere Beobachtungen in Ihrem Ladengeschäft beschäftigen.

Bitte bringen Sie die ausgefüllte Checkliste in die ERFA-Tagung mit!

5.2 Betriebsvergleich 2010 (Kernthema)

Bitte füllen Sie die Checkliste zum Betriebsvergleich 2010 aus. Wir werden diese Checklisten in der

ERFA-Sitzung einsammeln und Ihnen die Ergebnisse im Frühjahr 2012 präsentieren.

Jetzt schon ein herzliches Dankeschön an die Kollegen, die ihren Beitrag dazu leisten, dass über die

PRISMA der beste Betriebsvergleich für den PBS-Fachhandel in Deutschland „auf die Beine gestellt“

werden kann.

Bitte bringen Sie die ausgefüllte Checkliste in die ERFA-Tagung mit!

6 Mitarbeiterführung (Kernthema)

Sie kennen den Satz „das habe ich dir schon hundertmal gesagt“. Passiert das auch in Ihrem Unternehmen?

Die Personalkosten sind der größte Kostenblock in allen PBS-Fachgeschäften. Zur ERFA-Tagung geht

es uns diesmal nicht darum, das Thema Personal unter rein betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten zu

betrachten, sondern um die Beantwortung der Frage, wie wir durch gute Personalführung eine bessere

Motivation und Effizienz im Unternehmen erreichen.

Wir werden u. a. über folgende Themen sprechen:

• Notfall Chef ist für die Vertretung vorgesorgt?

• Was passiert, wenn ein Mitarbeiter ausfällt wer übernimmt seine Aufgaben?

• Wie delegiere ich richtig?

• Wie erfolgt die Personaleinsatzplanung optimal?

• Wie viel Vertrauen und wie viel Kontrolle?

• Was heißt Verantwortung übergeben?

• Was erwarten Mitarbeiter von einem guten Chef?

• Wie gut können wir diese Anforderungen der Mitarbeiter erfüllen?

• Wie viel demokratischer Führungsstil und wie viel Diktatur?

• Wie sichere ich die Qualität der Arbeit und welche Rolle spielt dabei Qualitätsmanagement?

• Brauchen wir Spielregeln für Mitarbeiter?


Wir werden diese und weitere Themen gemeinsam mit Ihnen in einer abwechslungsreichen Veranstaltung

diskutieren. Für diesen Teil der ERFA-Arbeit haben wir ca. drei Stunden eingeplant. Bitte bringen

Sie schon im Vorfeld Ihre Fragen zum Thema Personalführung mit, aber vielleicht auch Ihre Lösungen,

wie effiziente Personalführung in Ihrem Unternehmen funktioniert.

7 Maßnahmenplan, damit gute Ideen auch in die Tat umgesetzt werden (optional)

Wir werden einen neuen Maßnahmenplan entwickeln, den wir dann in der nächsten ERFA-Tagung

vergleichen.

8 Individuelle Themen

Einige ERFA-Gruppen haben sich bestimmte Themen gewünscht. Diese Themen werden die Moderatoren

der Gruppen behandeln.

Bitte sehen Sie sich hierzu das letzte ERFA-Protokoll an, damit Sie gut vorbereitet zur ERFA-

Tagung kommen!

Werkzeug nicht vergessen!

Stifte, Zahlen, Taschenrechner...

Wir freuen uns auf die Tagung mit Ihnen und verbleiben bis dahin

mit freundlichen Grüßen

Ihre Moderatoren

Ulrich C. Heckner

Unternehmensberatung Heckner

Reinhardt Neufang

Heckner & Partner


ERFA Herbst 2011


- Checkliste bitte unbedingt ausfüllen und in die Sitzung mitbringen!

Bitte runden Sie in den folgenden Abfragen alle Beträge auf ganze Zahlen (€) auf!

1. Umsatzentwicklung (zu Punkt 5.1 der Einladung)

Die folgenden Daten können Sie direkt aus Ihrer BWA entnehmen!

Umsatz des Jahres In € Entwicklung in %

Umsatz per Juli 2010 100 %

Umsatz per Juli 2011


2. PRISMA-Betriebsvergleich 2010

2.1. Personal/Fläche und Lagerbestand - BITTE UNBEDINGT AUSFÜLLEN!

Personalstamm Ihres Unternehmens

Wir untersuchen die bewertete Anzahl der Mitarbeiter.

Auch Familienmitglieder, sowie der Unternehmer/die

Unternehmerin egal, ob sie Gehalt beziehen oder nicht,

werden in die Berechnungen einbezogen.

Die nebenstehende Tabelle zeigt, wie Sie sich und Ihre

Mitarbeiter bewerten.

Arbeitnehmer

1 im ersten Lehrjahr (0,1), zweites Lehrjahr (0,2), drittes Lehrjahr (0,3), viertes Lehrjahr (0,4)


Bewertung

Azubi 1 0,1 0,4

Halbtagskraft 0,5

Vollzeitkraft 1

Unternehmer 1

Anzahl meiner Mitarbeiter bewertet: ...........................

Raumleistung

Tragen Sie die Gesamtfläche Ihres Unternehmens ein. Zur Gesamtfläche gehören: Ladenfläche,

Lagerfläche, Sanitärräume, Büro und Aufenthaltsraum.

Gesamtfläche des Unternehmens in qm: ...........................

Verkaufsfläche in qm: ...........................

(dazu gehören die Schaufenster und Verkaufswege, ohne Lager, Büro usw.)

Lagerbestand

Tragen Sie hier den letzten Inventurwert (Bilanzwert der letzten Bilanz) ein.

Lagerbestand in € laut Bilanz: 2009 ...........................

2010 ...........................

Wenn Sie die folgenden Tabellen zu aufwändig finden, können Sie Ihre BWA per 31.12.2010 mit

Vorjahresvergleich auch zur ERFA-Tagung mitnehmen, wir werten dann die BWA-Daten aus.

2.2. Rohertrag

Bitte tragen Sie die entsprechenden Werte in die folgende Tabelle ein.

Sie können die Daten direkt aus der Bilanz oder BWA per 31. Dezember entnehmen.

Rohertragsentwicklung

Umsatz

./. Wareneinsatz

+ Sonst. Betriebl. Erträge (Provisionen, Lotto/Post usw.)

= Rohertrag 2010

Rohertrag in % vom Umsatz


In € 2010

(netto)

In € 2009

(netto)


2.3. Kostenstruktur


Um einen aussagekräftigen Vergleich zu ermöglichen, füllen Sie bitte die Tabelle vollständig aus! Für

Kostenpositionen, die bei Ihnen nicht vorkommen, bitte 0 € eintragen.

Kostenstruktur 2010 In €

Personalkosten, tats. Aufwendungen

(ohne Geschäftsführergehalt / Unternehmerlohn)

1 (siehe Tabelle unten)

Kalkulatorischer Unternehmerlohn

oder Geschäftsführergehalt (bei GmbH)

Raumkosten

Steuern, Versicherungen, Beiträge

Fahrzeugkosten

Werbe- und Reisekosten

Kosten der Warenabgabe

Kosten Steuerberater (Jahresabschluss, lfd. Buchführung)

Instandhaltungen / Werkzeuge

Abschreibungen (ggf. aus 2009 übernehmen)

Zinskosten

Alle anderen Kosten

Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn 2010

1

bei Jahresumsatz netto Unternehmerlohn p.a. Mein Betrieb ist eine:

Bis 400.000 € 36.000,- € GmbH

400.000 614.000 € 45.000,- €

615.000 920.000 € 56.000,- €

Personengesellschaft oder Einzelfirma

Über 920.000 € 66.000,- €

2.4. Betriebswirtschaftliches Ergebnis

Der Rohertrag, sowie die Gesamtkosten sind den oben stehenden Tabellen zu entnehmen. Alle

Aufwendungen und Erlöse, die bislang nicht berücksichtigt wurden, sind zu saldieren und entsprechend

unter „Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 2 “ einzutragen.

Jahr 2010 In €

Rohertrag

./. Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn

+ Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 1

= Betriebswirtschaftliches Ergebnis 2010

Bitte kennzeichnen Sie alle Werte ggf. mit dem entsprechenden Vorzeichen (+/-).

1 ohne Provision/Lotto/Post, da diese bereits unter 3.2 „Rohertrag“ erfasst sind


2.3. Kostenstruktur


Um einen aussagekräftigen Vergleich zu ermöglichen, füllen Sie bitte die Tabelle vollständig aus! Für

Kostenpositionen, die bei Ihnen nicht vorkommen, bitte 0 € eintragen.

Kostenstruktur 2010 In €

Personalkosten, tats. Aufwendungen

(ohne Geschäftsführergehalt / Unternehmerlohn)

1 (siehe Tabelle unten)

Kalkulatorischer Unternehmerlohn

oder Geschäftsführergehalt (bei GmbH)

Raumkosten

Steuern, Versicherungen, Beiträge

Fahrzeugkosten

Werbe- und Reisekosten

Kosten der Warenabgabe

Kosten Steuerberater (Jahresabschluss, lfd. Buchführung)

Instandhaltungen / Werkzeuge

Abschreibungen (ggf. aus 2009 übernehmen)

Zinskosten

Alle anderen Kosten

Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn 2010

1

bei Jahresumsatz netto Unternehmerlohn p.a. Mein Betrieb ist eine:

Bis 400.000 € 36.000,- € GmbH

400.000 614.000 € 45.000,- €

615.000 920.000 € 56.000,- €

Personengesellschaft oder Einzelfirma

Über 920.000 € 66.000,- €

2.4. Betriebswirtschaftliches Ergebnis

Der Rohertrag, sowie die Gesamtkosten sind den oben stehenden Tabellen zu entnehmen. Alle

Aufwendungen und Erlöse, die bislang nicht berücksichtigt wurden, sind zu saldieren und entsprechend

unter „Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 2 “ einzutragen.

Jahr 2010 In €

Rohertrag

./. Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn

+ Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 1

= Betriebswirtschaftliches Ergebnis 2010

Bitte kennzeichnen Sie alle Werte ggf. mit dem entsprechenden Vorzeichen (+/-).

1 ohne Provision/Lotto/Post, da diese bereits unter 3.2 „Rohertrag“ erfasst sind


2.3. Kostenstruktur


Um einen aussagekräftigen Vergleich zu ermöglichen, füllen Sie bitte die Tabelle vollständig aus! Für

Kostenpositionen, die bei Ihnen nicht vorkommen, bitte 0 € eintragen.

Kostenstruktur 2010 In €

Personalkosten, tats. Aufwendungen

(ohne Geschäftsführergehalt / Unternehmerlohn)

1 (siehe Tabelle unten)

Kalkulatorischer Unternehmerlohn

oder Geschäftsführergehalt (bei GmbH)

Raumkosten

Steuern, Versicherungen, Beiträge

Fahrzeugkosten

Werbe- und Reisekosten

Kosten der Warenabgabe

Kosten Steuerberater (Jahresabschluss, lfd. Buchführung)

Instandhaltungen / Werkzeuge

Abschreibungen (ggf. aus 2009 übernehmen)

Zinskosten

Alle anderen Kosten

Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn 2010

1

bei Jahresumsatz netto Unternehmerlohn p.a. Mein Betrieb ist eine:

Bis 400.000 € 36.000,- € GmbH

400.000 614.000 € 45.000,- €

615.000 920.000 € 56.000,- €

Personengesellschaft oder Einzelfirma

Über 920.000 € 66.000,- €

2.4. Betriebswirtschaftliches Ergebnis

Der Rohertrag, sowie die Gesamtkosten sind den oben stehenden Tabellen zu entnehmen. Alle

Aufwendungen und Erlöse, die bislang nicht berücksichtigt wurden, sind zu saldieren und entsprechend

unter „Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 2 “ einzutragen.

Jahr 2010 In €

Rohertrag

./. Gesamtkosten inkl. kalk. Unternehmerlohn

+ Saldo aus sonst. Erträgen/Aufwendungen 1

= Betriebswirtschaftliches Ergebnis 2010

Bitte kennzeichnen Sie alle Werte ggf. mit dem entsprechenden Vorzeichen (+/-).

1 ohne Provision/Lotto/Post, da diese bereits unter 3.2 „Rohertrag“ erfasst sind

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine