Ausgabe - 38 - 2011 - Produktion

produktion.de

Ausgabe - 38 - 2011 - Produktion

18 · Materialfluss · Produktion · 22. September 2011 · Nr. 38

Flurförderzeuge

Neue Clark-App für Iphones und Ipads

Produktion Nr. 38, 2011

Die Clark App für Iphones und

Ipads steht ab sofort im Apple

Store kostenlos zum Dowload

bereit.

Mülheim an der Ruhr (hi). Interessierte

können sich über zahlreiche

Themen rund um Clark-Welt informieren

und interaktiv das Clark-

Geschicklichkeitsspiel testen.

Auf den Apple-Geräten Ipad und

Iphone dient die Clark-App zunächst

als mobile Informationsplattform.

Abrufen lassen sich Unternehmensdaten,

Geschichtsdaten

und eine Produktübersicht inklusive

Datenblätter der Modelle.

Wichtige Informationen zum Austausch

mit Kollegen, Freunden

und Partnern lassen sich mit der

Clark-App auch direkt und einfach

per Email verschicken. Über eine

Weltkarte mit GPS Funktion können

Interessierte zudem, auf

schnellsten Wege, den Clark-Vertriebspartner

in ihrer Umgebung

finden.

„Neben dem hohen Nutz- und

Informationswert der Informationsplattform

für Clark-Interessierte

bieten wir unserer Händlerschaft

mit der Clark-App auch ein neues

und gleichzeitig innovatives Verkaufs-

und Präsentationsinstrument

für ihre Arbeit bei den kun-

den“, unterstreicht Katrin Czimczik,

Abteilung Marketing der Clark

Europe GmbH.

www.clarkmheu.com

Kunden sollen sich mittels

App einen Überblick

über die Clark-Vertriebspartner

verschaffen

und erhalten Einblick in

die Datenblätter der Modelle.

Bild: Clark

Effizienz-Navi Preis

Material

Energie

Service ✔ Handhabung

Zeit

Lebensdauer

Kosten senken mit Produktion

RFIDRFID

MateRFID

Das Highlight der RFID-Produkte

von Kathrein stellt die neue UHF-

Reader-Familie RRU4 dar, die für ein

sehr breites Einsatzfeld entwickelt

wurde.

Durch die hohe Gehäuseschutzklasse

IP65 können die Geräte

auch in rauer Umgebung eingesetzt

werden. Mit neuester RFID-Hardware

konnte die Leistungsfähigkeit

speziell auf große Reichweiten,

metallische Umgebung und für den

Einsatz von mehreren Readern auf

engem Raum optimiert werden.

Die modulare Gerätefamilie kann

mit verschiedenen I/O Modulen

sowie mit einem Intelligenz-Modul

auf Linux-Basis ausgestattet

werden.

Ein weiteres Highlight stellt die neue

Low- und Midrange-Antennenfamilie

dar, die erstmals den Einsatz der

UHF-RFID-Technologie im gesamten

Produktionsprozess und in der

Logistik ermöglicht. Ein Wechsel des

RFID-Standards (LF/HF/UHF) in den

verschieden Anwendungsbereichen

innerhalb einer Wertschöpfungskette

ist nicht mehr notwendig.

Kontakt:

Kathrein RFID

Am Kroit 25

D-83123 Amerang

Tel.: +49 8075 914 933 21

Fax: +49 8075 914 933 99

rfid@kathrein.de

www.kathrein-rfid.de

e ins

chne

cken

extr

uder

Wir machen komplexe Sachverhalte

regelmäßig transparent. Zuverlässig

und mit höchster redaktioneller

Qualität. Deshalb sind die Fachzeitschriften

und Online-Portale von

moderne industrie in vielen Bereichen

von Wirtschaft und Industrie absolut

unverzichtbar für Fach- und Führungskräfte.

verlag moderne industrie GmbH

Justus-von-Liebig-Str. 1

D-86899 Landsberg

Tel. +49(0)8191/125-0

Fax +49(0)8191/125-444

www.mi-verlag.de

Lagermodernisierung

Umfassende Umrüstung

im laufenden Betrieb

Produktion Nr. 38, 2011

An neun Wochenenden hat die

Thepas Theves & Partner GmbH

das automatische Kleinteilelager

der Eickhoff Maschinenfabrik und

Eisengießerei auf neuesten Stand

gebracht.

Bad Wildbad (rm). Störungen

und Anlagenausfälle traten immer

häufiger auf, Ersatzteile waren oft

nur schwer zu erhalten, EDV-Mitarbeiter

mit ausreichendem Wissen,

um das Automatiklager softwaretechnisch

zu betreuen, wurden

immer weniger. Schließlich

entschieden sich die Eickhoff-Verantwortlichen,

das rund 20 Jahre

alte Kleinteilelager von Grund auf

zu modernisieren. Dabei setzte der

Maschinenbauer auf Thepas, die

zuvor bereits am Retrofit des Eickhoff-Hochregallagers

mitgewirkt

hatte.

Innerhalb von neun Wochenenden

tauschte der Automationsexperte

den Materialflussrechner

und den Lagerverwaltungsrechner

aus, rüstete die Steuerungen der

Fördertechnik von S5 auf S7 um

und band das neue ERP-System

Baan über eine Schnittstelle an den

Materialflussrechner an. Die Modernisierung

erfolgte schrittweise

im laufenden Betrieb.

Alte und neue Steuerungskomponenten

konnten während der

Modernisierung wegen der umfangreichen

Funktionalitäten des

Materialflussrechners TCS von

Thepas parallel betrieben werden.

Die Bedieneroberflächen des TCS

waren den Eickhoff-Mitarbeitern

vom umgebauten Hochregallager

her bereits bekannt, was den Schulungsaufwand

deutlich reduzierte.

Im modernisierten automatischen

Kleinteilelager (AKL) bevor-

Innerhalb von

neun Wochen

wurde dieses

Kleinteilelager

grundlegend

modernisiert.

Bild: Thepas Theves &


Partner

ratet Eickhoff Maschinenteile. Diese

werden auf 12 744 Plätzen in vier

Gassen gelagert, der Durchsatz

liegt bei rund 800 Ladungsträgern

pro Tag.

Um eine schrittweise Modernisierung

des Altsystems ohne Beeinträchtigung

des laufenden Betriebs

zu organisieren, entwickelte

Thepas ein individuell auf die bei

Eickhoff vorhandene Technik zugeschnittenes

sechsstufiges Konzept.

Im Vorfeld wurden am neuen

Materialflussrechner TCS bereits

Schnittstellen zum alten Lagerverwaltungsrechner,

zum alten Materialflussrechner,

zu den Regalbediengeräten,

zur Fördertechniksteuerung

und zu einem Barcode-

Scanner geschaffen. Da zum Altsystem

keine Dokumentation vorlag,

mussten diese Schnittstellen

teilweise auf der Grundlage von

Datenanalysen erstellt werden.

TCS kontrolliert alle

Bewegungen im Lager

Im Rahmen der ersten Stufe des

Modernisierungskonzepts wurde

zunächst der Lagerverwaltungsrechner

ersetzt, so dass er dem aktuellen

Stand der Technik entsprach.

Außerdem wurde der Materialflussrechner

TCS via Ethernet

zwischen den Lagerverwaltungsrechner

und den alten Materialflussrechner

des Anlagenherstellers

geschaltet, der zu dem Zeitpunkt

noch die Fördertechnik und

die Regalbediengeräte steuerte.

Der TCS fungierte auf diese Weise

als Gateway zwischen dem neuen

ERP-System Baan und der Lager-

und Fördertechnik und kontrollierte

alle Bewegungen im Lager.

Dies bewirkte eine hohe Sicherheit

vor

Systemausfällen.

www.thepas.de

modernisierungsbedingten

mi_image_Woerter_72x280mm.indd 2 10.03.2011 09:08:14

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine