Flyer - Psychosozialer Trägerverein Sachsen eV

ptv.sachsen.de

Flyer - Psychosozialer Trägerverein Sachsen eV

Anfahrt

Kontakt

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Außenwohngruppe befindet sich im Zentrum

der Stadt Riesa. Sie ist mit den Stadtbussen

A1, A2, B und D über die Haltestelle Goethestraße

gut erreichbar.

Für Ihre Anliegen bzgl. der Außenwohngruppe

Riesa erreichen Sie die Mitarbeiter über

Telefon 03525-6572991

eMail awg-riesa@ptv-dresden.de

Infos www.ptv-sachsen.de

Bahnhof

Riesa

169

Berliner Straße

Bahnhofstraße

Karl-Marx-Ring

Elbe

Puschkinpark

Für das Aufnahmeverfahren ist die Leiterin

der Sozialtherapeutischen Wohnstätte in

Dresden zuständig.

Telefon 0351-440030

eMail beger@ptv-dresden.de

Sozialtherapeutische

Außenwohngruppe

Riesa

©

Foto: rola | PHOTOCASE.de

Goethestraße

Friedrich-Engels-Straße

Infos

www.ptv-sachsen.de

Klötzerstraße

Robert-Koch-Straße

Pausitzer Straße

Anschrift

Psychosozialer Trägerverein Sachsen e.V.

Sozialtherapeutische Außenwohngruppe Riesa

Goethestraße 85, 01589 Riesa

Herausgeber

Psychosozialer Trägerverein

Sachsen e.V.

Fetscherstr. 10, 01307 Dresden

info@ptv-sachsen.de

www.ptv-sachsen.de

Vorstand

Kay Herklotz, Daniel Skupin

Vereinsregister

AG Dresden VR 338


über uns

unsere Angebote

Sozialtherapeutische Außenwohngruppe

für erwachsene Menschen mit

chronisch psychischer Erkrankung.

Die Sozialtherapeutische Außenwohngruppe

(AWG) bietet Menschen mit einer

psychischen Erkrankung die Möglichkeit,

ein selbstständiges und selbstbestimmtes

Leben in der Gemeinde zu führen.

Ziel unserer Arbeit ist es, den/die BewohnerIn

auf ein Leben in einer eigenen

Wohnung vorzubereiten. Die Aufnahme

erfolgt für einen bestimmten Zeitraum oder

nach Bedarf längerfristig.

Um einen fließenden Übergang in die

Selbstständigkeit zu ermöglichen, wird im

Anschluss an den Aufenthalt eine weiterführende

ambulante Betreuungsform (z.B.

Ambulant Betreutes Wohnen) angestrebt.

Wir unterstützen und begleiten Sie

• bei der Bewältigung von Krisen

• bei einem angemessenen Umgang mit der

Krankheit

• bei der Gestaltung von persönlichen und

sozialen Beziehungen und Kontakten

• bei der Gestaltung des Alltags und dem

(Wieder-) Erlernen alltäglicher Fertigkeiten

• bei der Inanspruchnahme von Ärzten, Behörden

und Dienstleistungen

• entsprechend dem individuellen Hilfebedarf

Wir vermitteln in Beschäftigungsmöglichkeiten

und Arbeitstätigkeit außerhalb der Einrichtung:

• Ergo-/Arbeitstherapie

• Werkstatt für behinderte Menschen

• Zuverdienstmöglichkeiten

Die wichtigsten Vorraussetzungen für

eine Aufnahme sind...

• ein fachärztliches Gutachten

(i.d.R. Formblatt A)

• Sozialbericht (i.d.R. vom

Sozialpsychiatrischen Dienst)

• Zusage der Kostenübernahme durch

den Kommunalen Sozialverband

Sachsen (außer Selbstzahler)

Wir erwarten von Ihnen ...

• den Willen und den Wunsch, Ihr Leben

eigenverantwortlich zu gestalten

• die Bereitschaft und Fähigkeit, Regeln

des Zusammenlebens einzuhalten

• die Bereitschaft zu notwendigen

fachärztlichen Behandlungen

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft zu leben.“

Hermann Hesse

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine