Download - Über Quadrat

quadratgoslar.de

Download - Über Quadrat

14

persönliche

trainingslounge

trainingslounge

PTLounge PT hr stian stian

stian

Brink

VIBRATIONSTRAINING POweR PlATe

15 Minuten pro Woche: Gewichtsreduktion, Figurformung, Anti-Cellulite-Training,

Entspannung, Prävention von Rückenschmerzen.

emS TRAINING miha bodytec

In derselben Zeit, in der man bisher nur einige wenige Muskelgruppen trainieren

konnte, kann man jetzt ein Ganzkörpertraining durchführen. Das effizienteste

Training überhaupt.

STOffwechSelANAlySe mIT AeROmAN

Durch die Stoffwechselanalyse können wir einen perfekt abgestimmten

Trainingsplan für Sie erstellen. Perfekt abgerundet wird die Diagnostik durch die

Atemgasanalyse mit Aeroman.

SlING TRAINING

Sehr effektives Training mit einem Schlingensystem und eigenem Körpergewicht.

Das Besondere an dieser Art von Kraft-, Koordinations- und Stabilisierungstraining

ist, dass die Gelenke wenig belastet werden.

fIGURfORmUNG wrap’n go

Optimierung des Fettstoffwechsels durch Lymphaktivierung, Muskelkräftigung und

Wärme, Entsäuerung des Körpers und Abtransport von Schlackstoffen.

eRNähRUNGSBeRATUNG

Individuelle Ernährungsempfehlung mit Fettmessung und Coaching.

PeRSÖNlIcheS TRAINING

Maßgeschneiderte Fitnessprogramme unter ständiger Begleitung in unserer

Lounge oder an jedem Ort und zu jeder Zeit an 365 Tagen im Jahr!

GehIRNfITNeSS

Bewegungskonzept zur Steigerung der mentalen und körperlichen Leistungsfähigkeit.

Für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und auch als Firmen-Fitness zur

Bekämpfung von Stress.

Auf einem Großbildmonitor kann das Rauschen der

Abzucht visuell verfolgt werden, über dem Flüsschen

eingebaute Richtmikrofone übermitteln das

kontinuierliche, beruhigende Plätschern des Gosewassers.

Diese natürliche „Einschlafhilfe“ ist auch

im Bereich Ruhen und Schlafen erfahrbar. Hier werden

zudem Einblicke zu Ausblicken, denn eine in

den Boden eingelassene Glasplatte ermöglicht den

direkten Blickkontakt mit der Abzucht und zwar an

der Stelle, an der im Mittelalter das Fallgitter zum

Schutz vor nahenden Feinden herabgelassen wurde.

Im Sanitärbereich ist ein weiterer Aha-Effekt zu

erleben. Alle Außenwände des Gebäudes sind diffusionsoffen

und das verbietet, zum Beispiel im Badezimmer,

das Fliesen dieser Wände. Deshalb wurden

nur die Wände im Inneren mit Marmor gestaltet und

durch eine geschickte Konstruktion von Spiegeln

entsteht der Eindruck eines allseitigen Marmor-

Arrangements. Die Sanitär-Ausstattung ist wie alle

anderen Einrichtungen des Hauses altersgerecht

konstruiert. und in jedem Winkel herrscht „prima

Klima“. Dafür sorgt die Gas-Brennwerttechnik im

Verbund mit sensorunterstützter Temperaturregelung

und -verteilung. Ausgewogene Wärme erzeugen

ein Holzstückofen, eine verglaste Gasfeuerstelle

sowie Sockelheizungen entlang der Außenwände

und eine Lehmbauwandheizung in der Kücheninnenwand.

Kochen und Essen, der Funktionsbereich

im nördlichen Flügel, besticht von der Optik durch

den eigens in Yorkshire handgefertigten großen Esstisch

mit den passenden Monkchairs.

In dieser Residenz ist nichts „von der Stange“, alle

das Ambiente bestimmenden Einrichtungsgegenstände

sind Maß- oder Sonderanfertigungen: Haute

Couture für die heim(l)ische Burgh.

Jede innenarchitektonische Nuance komplettiert

das Gesamtbild und belässt dennoch die Räumlichkeiten

in ihrer tradierten umgebung und macht das

auch für Bewohner und Gäste augenscheinlich.

Jedes dieser Details trägt die Signatur des Hausherrn.

Die Bezeichnung „Sanktuarium“ impliziert

die Achtung und Wertschätzung für das Gebäude

und seine Geschichte. „Das ist keine Kapitalanlage“,

betont Prof. Schnug, „das macht man außerhalb

jeder Rentabilitätsrechnung.“ „und“, so fügt

er hinzu, „das machst du auch, um der Stadt, die

du magst, etwas Gutes zu tun“. Die „Glucsburgh“,

die entsprechenden Assoziationen sind intendiert,

hat ihren Namen aber von „Glucosinolat“, der aus

dem Griechischen stammenden Bezeichnung für

das Senföl, dem „Schicksalsstoff meiner wissenschaftlichen

Karriere“. Die Lebensweisheit des historischen,

in Latein verfassten Hausspruchs über

der Eingangstür: „Ein jegliches hat seine Zeit, und

alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine

Stunde...

Abbrechen hat seine Zeit, bauen hat seine Zeit…“

gilt auch für den Hausherrn.

Nach langem Wandern ist der gebürtige Westerwälder

Ewald Schnug angekommen – in seiner „Glucsburgh“.

und jetzt beginnt für Prof. Schnug und seine

„Schöne“ die Zeit der Kontemplation. (uju)

persönliche

trainingslounge

PTLounge

hr stian

Brink

www.pt-lounge-goslar.de

tel. 0172 7874753

*****

PT LOUNGE

BäRINGERSTR. 21

38640 GOSLAR

***** Fitness

in goslar

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine