Vor Ort Genießen Verstehen Nachgefragt - ARTMUR

artmur.at

Vor Ort Genießen Verstehen Nachgefragt - ARTMUR

Auf der Haideralm bei Familie Stöger

„Biodynamisch kann

ich ganz Bauer sein“

XXXXXXX Vor Ort

Der Wilde Kaiser mit seinem schneebedeckten Gipfel

schickt kühle Grüße von 2300 Meter Höhe. Gut, dass an

der 200 Jahre alten Haideralm der Dachüberstand Schatten

spendet, denn hier brennt die Sommersonne. Das braun

gefl eckte Jungvieh von Familie Stöger aus Schleching verlässt

den Ruheplatz unter der Eiche nur, um die Nasen vorwitzig

durch den Zaun in Richtung Buff et zu stecken. Dabei sind

Almnüsse, Kirschkuchen, Käsebrot, Salate und kühler Kefi r

doch für die Journal-LeserInnen bestimmt, die hochgestiegen

sind zur Alm gegenüber der Kampenwand.

Enzian, Edelweiß, Erika und Co leben

von Mai bis Oktober hier oben auf

900 Meter im „Sömmerungsgebiet“,

wie die Bergweiden auch genannt werden.

Zur Welt kamen die Kälber auf

dem Haiderhof unten in Schleching.

Beim Schorsch im Stall, manchmal sogar

auf der Hausweide gleich nebenan.

Die Stögers mit Ehefrau Hilde und den

beiden Töchtern Verena und Julia bewirtschaften

das historische Gehöft mit

typisch oberbayrischem Flair. 1920 hat

Urgroßvater Georg Stöger am Ortsrand

von Schleching den Haiderhof gebaut.

Bereits Mitte der 90er Jahre haben die

jungen Stögers umgestellt auf biodynamisch.

Aus Liebe zur Natur, die hier in

der Ökoregion Achental im Chiemgau

zwischen Naturschutzgebiet Geigelstein

und Tirol mit wirklich außergewöhnlicher

Fauna und Flora beeindruckt. Und

aus Liebe zu ihren Kühen, denn „unser

Haupterwerb ist die Milchviehhaltung“.

Der drahtige Haider-Bauer sagt´s ganz

einfach: „Demeter passt zu uns, biody-

namisch kann ich ganz Bauer sein. Ich

bin mehr im Einklang mit meinen Tieren,

mit der Natur, mache mir meine

Gedanken.“

Nahezu geschlossen stellten die Bauern

in Schleching auf „Öko“ um. Um die

naturnahe Landbewirtschaftung zu erhalten,

wurde das ganze Tal zum „Ökomodell

Achental“ erklärt und seitdem

mit Umweltpreisen ausgezeichnet. Neben

glücklichen Kühen auf Weiden bis

fast zu den Gipfeln gibt es deshalb auch

noch Murmeltier und Edelweiß zu entdecken.

Dem Stöger-Schorsch geht das

Herz auf – begegnen sie ihm bei seiner

Mountainbiketour hoch zur Haideralm.

Wenn er dort ruft, setzt sich seine kleine

Herde mit den 15 Kälbern in Bewegung,

denn eine Leckerei hat der Bauer

immer dabei. Neugierig werden auch

die TeilnehmerInnen des Demeter Journal-Verbraucherforums

begrüßt. In der

Haider almhütte steht die Zeit still: rotweiß

karierte Bettwäsche und Vorhänge,

blank gescheuerte Holzdielen auf

Demeter Journal 9

Ähnliche Magazine