herunterladen - Raiffeisen Leasing GmbH

raiffeisen.leasing.at

herunterladen - Raiffeisen Leasing GmbH

Davon haben alle was:

Raiffeisen-Kommunal-Leasing.

www.raiffeisen-leasing.at


Gestatten, Raiffeisen-Leasing.

Sie können uns aber auch gern

„Partner“ nennen.

Kommunal-Leasing bringt so viele

Vorteile, dass sie fast nicht auf eine

Seite passen.

Was uns als Raiffeisen-Leasing von vielen anderen unterscheidet? Abgesehen von unserer langjährigen

Erfahrung beim Finanzieren kommunaler Investitionen: Wir sehen uns nicht nur als Leasingfirma,

sondern in erster Linie als Ihr Partner. Und ein guter Partner kann vor allem eines: Zuhören.

Bedürfnisse erkennen. Und darauf richtig reagieren.

Sie können also darauf vertrauen, dass wir unsere Lösungsvorschläge stets auf Ihre individuellen

Bedürfnisse abstimmen. In den folgenden Bereichen sind wir bereits für viele Gemeinden, Städte,

kommunale Betriebe und Gemeindeverbände erfolgreich aktiv:

• Kfz-Leasing und Fuhrparkmanagement

• Mobilien-Leasing

• Immobilien-Leasing

• Energieeffizientes Bauen und Sanieren (EEBS)

• Öffentliche Beleuchtung

• Ausgliederungsmodelle KommReal

• Energie-Einspar-Contracting

• Anlagencontracting

• Betreibermodelle (z. B. für kommunale Bäder- und Freizeitanlagen)

• Lebenszyklusmodell - PPP

• Baulandreservemodelle

• Verkehrsinfrastruktur

• Consulting, Beratung für Energiewirtschaftlichkeit

• Baumanagement

Als Ihr Partner in allen kommunalen Finanzierungsbereichen ist Raiffeisen-Leasing immer in Ihrer Nähe:

Mit über 2.300 Bankstellen österreichweit und Mitarbeitern in allen Landeshauptstädten. Nur ein Vorteil

von vielen, wie auch diese hier:

Maastricht-konforme Finanzierung

Von offizieller Seite wird zwischen „Maastricht-freundlichem“ Operating-Leasing und „Maastrichtungünstigem“

Finanzierungsleasing unterschieden. Operating-Leasingverträge erhöhen den öffentlichen

Schuldenstand nicht.

Langfristige und sichere Finanzierung

Die jeweilige Finanzierungsdauer wird 100%ig Ihren Wünschen und den Möglichkeiten Ihres Budgets

angepasst. So erhalten Sie mehr Spielraum für andere dringend notwendige Gemeindevorhaben.

Individuelle Gestaltung

Sie haben die Möglichkeit, vorhandene Eigenmittel und Förderungen in die Finanzierung einzubringen.

Damit senken Sie die laufenden Zahlungen und reduzieren Ihre Umsatzsteuerbelastung.

Entlastung und Sicherheit

Mit speziellen Dienstleistungen nehmen wir Ihnen Arbeit ab und verschaffen Ihnen damit mehr Zeit

für Ihre Kernaufgaben in der Gemeinde. Unsere erfahrenen Spezialisten, wie beispielsweise im Baumanagement,

in der Projektentwicklung und der Fuhrparkverwaltung, sorgen für maximale Sicherheit.

Innovative Lösungen

Die Zeiten ändern sich und mit ihnen auch die Anforderungen. Deshalb entwickeln wir unsere Produkte

ständig weiter und bieten Ihnen zukunftsweisende Lösungen wie energiesparende Sanierungsmodelle

oder die Sicherung von Baulandreserven an.

Transparenz

Ob Fuhrpark oder Bauprojekt: Unser professionelles Management verschafft Ihnen jederzeit einen

genauen Überblick über die anfallenden Kosten und hilft Ihnen außerdem, jede Menge Zeit und Geld

zu sparen.

Sprechen Sie einfach mit uns über Ihre Vorhaben. Wir erklären Ihnen gerne, wie Sie Ihre Projekte

schnell und günstig finanzieren.

2 3


Kfz-Leasing ist ein anderes Wort für:

Günstig fahren statt teuer kaufen.

Elektromobilität

Und außerdem ist der Begriff „Kfz-Leasing“ auch eine charmante Untertreibung. Schließlich können

Sie damit selbst so besondere Fahrzeuge wie Straßenreinigungsmaschinen, Feuerwehr- oder Müllwagen,

Traktoren oder Anhänger finanzieren. Kurz: Alles, was vier Räder und eine Nummerntafel hat.

Dahinter steckt immer derselbe Grundgedanke: Wozu viel Geld in etwas investieren, das man auch

schon viel günstiger nutzen kann?

Wir machen Fuhr- und Geräteparks nachhaltig ökologisch.

Die Erfüllung der neuen Umweltstandards wird eine Umrüstung der Maschinen- und Gerätefuhrparks

von Gemeinden unumgänglich machen. Das kommende Luftreinhaltegesetz und die Einführung von

Umweltzonen - wie in Deutschland schon üblich - werden die Investitionen in schadstoffarme Fahrzeuge

und Geräte vorantreiben. Dabei kommen CNG-Fahrzeuge, Biofuel-E85 und elektrobetriebene

Autos und Kommunalfahrzeuge zum Einsatz. Kommunen, die auf Nachhaltigkeit und Ökologisierung

setzen, können hier als Vorbild dienen, um beispielsweise die Feinstaubbelastung und die Schadstoffemissionen

zu reduzieren. Die Raiffeisen-Leasing bietet auch hier die dementsprechenden Finanzierungsmodelle

für den Kommunalbereich zur Verfügung. Wir machen keine halben Sachen, sondern

bieten Ihnen ein komplettes Leistungspaket.

Schon einer dieser Vorteile wäre überzeugend genug. Zur Sicherheit bieten wir fünf.

• Finanzierung der Fahrzeuge auf die für Sie optimale Laufzeit

• Eigenmittel oder Förderungen können in die Finanzierung eingebracht werden.

Raiffeisen-Leasing kann den Vorsteuerabzug in voller Höhe geltend machen. Dadurch reduziert

sich das Finanzierungsvolumen. Durch die optimale vertragliche Gestaltung ergeben sich bei der

Umsatzsteuer erhebliche Kostenvorteile.

• Optimierte Auswirkungen auf das Budget durch Maastricht-konforme Finanzierung

• Günstige Versicherungskonditionen

Einmal leasen und sich dann zurücklehnen: Das „Raiffeisen-Leasing-Mietmodell“.

Beim „Raiffeisen-Leasing-Mietmodell“ mieten Sie Ihr Kfz so lange, wie Sie es nutzen, also zwischen

12 und 60 Monaten. Ihr Vorteil: In der Miete sind Finanzierung, Abnutzung, Service, Wartung, Reifen

und Versicherung bereits enthalten. Dazu eröffnen wir Ihnen auch noch bargeldlos ein großes europäisches

Tanknetz.

Die Zukunft fährt elektrisch: Leasen Sie Mobilität!

Seit Mitte 2009 bietet die Raiffeisen-Leasing gemeinsam

mit Partnern Spezialkonzepte für die Etablierung von

Elektromobilität an. Bei den so genannten Mobilitätsprodukten

werden Fahrzeugleasing, Fuhrparkmanagement

und die erforderliche Infrastruktur

(Stromtankstellen uvm.) in einer monatlichen

„Flatrate“ zusammengefasst. Unterschiedliche

Tarifmodelle sind möglich und durch optionale

Zusatzpakete in Richtung multimodalen Verkehr

ausbaubar. Folgende Fahrzeuge werden

angeboten: E-Fahrräder, E-Scooter, Segways,

E-Autos, E-Kommunalfahrzeuge.

Im Rahmen dieses Elektromobilitätskonzeptes ist das Ziel, dass Ihr Kunde – trotz der Inanspruchnahme

unterschiedlicher Leistungen von verschiedenen Leistungspartnern – diese gesamt in einer

Rechnung als laufende Rate verrechnet bekommt.

Erneuerbare Energie ist die Zukunft. Der Weg zur Erhaltung unserer komfortablen Lebensumstände

führt über den forcierten Einsatz von Ökoenergie wie z.B. Windkraft- oder Photovoltaikanlagen.

Elektromobilität bietet die Möglichkeit, durch Verminderung des Schadstoffausstoßes und Verbesserung

der Luftqualität sowie Reduktion der Lärmbelästigung Lebensqualität zu gewinnen beziehungsweise

diese zu steigern.

4 5


Warum wir Ihren Fuhrpark verwalten?

Weil Sie Wichtigeres zu tun haben.

Unglaublich, um wie viele Dinge man sich kümmern muss, wenn man für den Fuhrpark einer Gemeinde

zuständig ist. Doch das Gute daran ist: Sie müssen es nicht selbst tun. Mit dem Fuhrparkmanagement

von Raiffeisen-Leasing steht Ihnen ein verlässlicher Ansprechpartner zur Seite, der sämtliche Bereiche

Ihres Fuhrparks betreut und überwacht.

Dazu kommt, dass es gerade für Gemeinden beim Fuhrpark immense Einsparungsmöglichkeiten

gibt. Unser Fuhrparkmanagement schöpft diese Potenziale optimal aus und erhöht außerdem die

Transparenz in all Ihren Kfz-Angelegenheiten.

Übrigens: Mit der ersten eingesparten Arbeitsstunde sind in der Regel die Kosten für das externe

Fuhrparkmanagement schon gedeckt.

Genauso viel Unterstützung,

wie Sie wünschen.

Das Raiffeisen-Leasing-Fuhrparkmanagement ist so flexibel wie ein Bausatz: Je nach Bedarf

können Sie die gewünschten Komponenten aus den Bausteinen Finanzierung, Versicherung, Technik

sowie Tanken / Nebenkosten auswählen und kombinieren. Als logische Folge der kontinuierlichen

Prozessver besserung wurde 2009 die Zertifizierung gemäß der Norm EN ISO 9001 erfolgreich abgeschlossen

und 2010 neuerlich zertifiziert. Sie garantiert unsere Professionalität und Qualität im Sinne

eines umweltbewussten Fuhrpark managements, stellt aber auch die Weichen für eine zukünftige,

effiziente Arbeit im Sinne unserer Kunden.

Finanzierung: Individuell abgestimmt.

Die Finanzierung Ihrer Flotte erfolgt unter Berücksichtigung der individuellen Situation Ihrer Gemeinde.

Wir entwickeln für Sie ein maßgeschneidertes Paket, damit Sie in den Genuss der kosten- und

steueroptimalen Lösung kommen.

Versicherung: Mehr Auswahl.

Auch bei der Versicherung lohnt sich unsere Partnerschaft mit mehreren Anbietern: Je nach Anforderung

bieten wir Ihnen neben den Pflichtversicherungen auch andere günstige Optionen an.

Fuhrparkmanagement:

Klingt kompliziert, macht aber alles einfacher.

• Optimierung der Car Policy / Dienstwagenordnung. Dadurch sparen Sie Kosten

und gewinnen engagierte und loyale Mitarbeiter.

• Markenunabhängige, prompte Beschaffung der Fahrzeuge

• Ein Ansprechpartner für alles: Von der Finanzierung über die Versicherung

bis hin zu Wartung, Reparatur, Reifenwechsel und Betanken der Fahrzeuge

• Günstigere Einkaufskonditionen

• Mehr Zeiteffizienz durch elektronisches Belegmanagement

• Vereinfachung der Kostenplanung, laufende Maßnahmen zur Kostenminimierung

• Regelmäßiges Reporting als Basis für die Steuerung Ihres Fuhrparks

• Verwertung der Fahrzeuge nach der Laufzeit

• Liquiditätsvorteile (Reduktion von Reisekostenvorschüssen und des

Bargeldrisikos, Weitergabe von Rabatten)

Technik: Keine Arbeitsstunde zuviel.

Jede Wartungs- und Serviceleistung wird zuerst von unseren Technikern auf Plausibilität geprüft und

erst danach freigegeben. Das garantiert Ihnen, dass jede Arbeitsstunde und Material auch wirklich

technisch notwendig sind. Sicherheit und Effizienz stehen dabei im Vordergrund.

Nebenkosten: Lückenlos belegt.

Unsere Partnerschaften mit Mineralölfirmen, dem Kfz-Handel und -Ersatzteilhandel garantieren, dass

Sie Treibstoff und Ersatzteile stets kostengünstig beziehen können. Zentral verwalten wir Ihre Belege,

verrechnen Maut- und Parkgebühren und ersparen Ihnen damit weitere Bearbeitungskosten.

Garantiert umweltfreundlich: Ökoflotten-Management.

Ein gutes Gefühl, mit dem Ökoflotten-Management von Raiffeisen-Leasing auch etwas für die Umwelt

zu tun. Da wir selbst Öko-Autos fahren, profitieren Sie von unseren Erfahrungen und vermeiden teure

Fehler bei der Auswahl der richtigen Autos. Die Fuhrparkkunden der Raiffeisen-Leasing werden nicht

nur unter dem Aspekt der Wirtschaftlich- und Zweckmäßigkeit, sondern auch im Hinblick auf eine

CO 2

-Reduktion bzw. CO 2

-Effizienz beraten. Um den Treibstoffverbrauch zu optimieren und die Fahrsicherheit

zu erhöhen, organisiert die Raiffeisen-Leasing Spritspar- und Fahrsicherheitstrainings.

6 7


Wussten Sie, dass Sie sogar Schulbänke

leasen können? (Fragen Sie nach

unserem Mobilien-Leasing.)

Denken wir doch noch größer:

Immobilien-Leasing.

Sachlich formuliert ist Mobilien-Leasing die „Vermietung von beweglichen Gegenständen, die selbstständig

und nicht mit Gebäuden fest verbunden sind“. Praktisch gesehen können Sie mit Mobilien-

Leasing so gut wie alles günstig mieten, was nicht niet- und nagelfest ist, zum Beispiel:

• Einrichtungsgegenstände für Schulen, Turnsäle, Kindergärten, Altersheime

• Büromöbel und Arbeitsgeräte

• EDV- oder medizintechnische Geräte

• technische Geräte für Ihren Bauhof und vieles mehr

Kurz: Leasingobjekte ab einem Anschaffungswert von 10.000 Euro. Der Grundgedanke dahinter:

Wozu etwas teuer kaufen, das man weit günstiger nutzen kann?

Mit Raiffeisen Immobilien-Leasing lassen sich sogar aufwändige Investitionen wie kommunale

Gebäude und Grundstücke langfristig und sicher finanzieren. Zum Beispiel:

• Amts- und Verwaltungsgebäude

• Schulen

• Turnsäle

• Kindergärten

• Feuerwehrhäuser

• Heime

• Veranstaltungszentren

• Parkhäuser

Schon überzeugt? Dabei kommen jetzt erst die besten Vorteile.

• Finanzierung auf die für Sie optimale Laufzeit

• Überschaubare Raten statt einer einmaligen, hohen Investition

• Mehr Spielraum für die Finanzierung anderer wichtiger Kommunalaufgaben

• Eigenmittel oder Förderungen können in die Finanzierung eingebunden werden

• Durch den Vorsteuerabzug in voller Höhe reduziert sich das Finanzierungsvolumen und ermöglicht

Ihnen erhebliche Kostenvorteile

• Günstige Auswirkungen auf das Budget durch Maastricht-konforme Finanzierung

Und so funktioniert’s.

Raiffeisen-Leasing kauft die erforderliche Liegenschaft und erwirbt ein Baurecht an ihr. Dann wird das

Gebäude ganz nach Ihren Bedürfnissen und Vorstellungen errichtet. Dabei können Sie sicher sein,

dass vom Erwerb der Liegenschaft bis zur Schlüsselübergabe jeder Schritt auf die für Sie einfachste

und kostengünstigste Weise durchgeführt wird.

In der Praxis hat sich folgende Leasingvariante als besonders

vorteilhaft erwiesen:

Das Kautionsleasing.

Bei diesem Modell werden Ihre Eigenmittel in die Finanzierung eingebunden, beispielsweise als Kaution

oder Mietvorauszahlung. Einmalige und laufende Kautionen dienen als Sicherstellung. Die Summe

der Kautionen ergibt den überwiegenden Teil des Restwerts am Ende der Leasingdauer, sodass bei

einem Ankauf der Großteil der Mittel bereits angespart ist.

Was Raiffeisen Immobilien-Leasing so günstig macht.

Raiffeisen-Leasing ist bei den Baukosten vorsteuerabzugsberechtigt; Förderungen werden ebenso

wie Eigenmittel von den Anschaffungskosten abgezogen. Dadurch verringert sich das Finanzierungsvolumen

und damit die Berechnungsbasis für die laufenden Leasingraten sowie die umsatzsteuerfreie

Kaution.

Übrigens: Nach derzeitiger Gesetzeslage kann die Vermietung von Gebäuden ab dem 10. Mietjahr

ohne Umsatzsteuer erfolgen, was natürlich ein immenser Kostenvorteil für Sie ist.

8 9


Für alle, die’s genauer wissen wollen:

Energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Alle Vorteile im Überblick. Bei so vielen gar nicht so einfach.

• Schnellere Realisierung Ihrer Bauvorhaben

• Maximale Sicherheit durch professionelle Beratung und Bauabwicklung sowie die Erfahrung

aus über 1.000 Bauprojekten

• Auf Wunsch übernehmen wir auch das gesamte Baumanagement

• Klare Zinsanpassungsvereinbarungen

• Vorfinanzierung durch Raiffeisen-Leasing: Sie zahlen ab Fertigstellung des Bauvorhabens.

Also erst dann, wenn Sie auch einen Nutzen davon haben.

• Durch die kostensparende Finanzierung gewinnen Sie Spielraum für andere Aufgaben.

• Günstige Auswirkung auf Ihr Budget durch Maastricht-konformes Immobilien-Leasing

Kaum zu glauben, aber wahr: Betrachtet man die Kosten einer Immobilie über den gesamten Lebenszyklus,

so übersteigen die laufenden Kosten für den Betrieb, und hier vor allem die Energiekosten,

die Errichtungskosten bei weitem. Aus diesem Grund versucht Raiffeisen-Leasing durch eine fachgerechte

Herstellung oder Sanierung eine Senkung der langfristigen Betriebskosten zu bewirken.

Erklärtes Ziel beim Energieeffizienten Bauen und Sanieren: Mit geringstmöglichem Aufwand den

größtmöglichen Effekt zu erzielen. Mit einer übergreifenden Konzeption von der Finanzierung bis hin

zur Fertigstellung erreichen wir eine Gesamtkostenoptimierung, wobei die Investitionskosten teilweise

durch die erzielte Energieeinsparung gedeckt werden sollen.

Die Abwicklung im Detail.

Ausgangssituation ist entweder ein bestehendes Objekt, das zu hohe Betriebskosten (Energie kosten,

Instandhaltung, Wartung) verursacht. Oder Ihre Gemeinde plant die Errichtung eines Gebäudes,

welches das Budget langfristig so gering wie möglich belasten soll. Raiffeisen-Leasing übernimmt

die kompletten Herstellungs- und / oder Sanierungsmaßnahmen sowie deren Finanzierung. Die Rückzahlung

erfolgt über den Vertragszeitraum unter Berücksichtigung der eingesparten Energie. Der Vertragszeitraum

wird in Abhängigkeit vom Investitionsvolumen zwischen 15 und 25 Jahren liegen.

Auftrag

Kunde

(Kommune)

Auftrag

Wer kümmert sich schon gerne um Verwaltung und Steuern?

Nun, zum Beispiel wir.

Bevor ein Gebäude überhaupt gebaut werden kann, ist massenhaft Bürokratie zu erledigen. Umso

beruhigender, wenn man diesen Bereich erfahrenen Spezialisten überlassen kann: Das Raiffeisen-

Leasing-Team steht Ihnen in der gesamten baukaufmännischen Abwicklung gerne zur Seite:

Berater,

ausschreibende

Stelle

Projektvorbereitung

Auftrag

Projektumsetzung

Baumanagement,

Bauaufsicht

• Juristische und steuerliche Beratung und Konzeptionierung

• Versicherungsservice: Beratung über Versicherungen während der Bauzeit und der Vertragsdauer

sowie Schadensabwicklung

• Beauftragung der Professionisten und Prüfung der Rechnungen

• Auszahlung von Teil- und Schlussrechnungen unter Einhaltung der vereinbarten

Zahlungsmodalitäten wie Nachlass, Skonto, Deckungsrücklass, Haftrücklass

• Regelmäßige Auszahlungsübersichten

• Umsatzsteuerverrechnung mit dem Finanzamt

• Evidenzhaltung von Gewährleistungs- und Garantieansprüchen sowie Haftrücklässen

• Buchhalterische und EDV-mäßige Abwicklung

• Erstellung des Übergabeprotokolls und der Endabrechnung

Finanzierung

Projektrealisierung

Energieverbrauchsgarantie

Und nun ein paar höchst effiziente Vorteile:

• Verringerung der Energiekosten und damit der Gesamtkosten des Gebäudes

• Fixpreisgarantie, das heißt keine Baukostenüberschreitung

• Folgekosten werden im Vorfeld eindeutig festgelegt

• Erhöhung der regionalen Wertschöpfung durch Einbindung örtlicher Betriebe

• Garantierte Gesamtinvestitionskosten mit ebenso garantierter Energieeinsparung

Beitrag zur Verbesserung der Umweltsituation (CO -Reduktion, Beitrag zum Klimaschutz-Ziel)


2

Betriebsführung

Architektur und

Planung

10 11


Auch Straßenlaternen haben

einmal ausgedient. Daher unser

Modell: Öffentliche Beleuchtung.

Ein Beispiel für moderne

Immobilien-Bewirtschaftung:

KommReal.

Viele öffentliche Beleuchtungsanlagen sind bereits Jahrzehnte alt. Was nicht nur hohe Wartungs- und

Energiekosten verursacht, sondern auch Probleme bei der Sicherheit: Da diese Anlagen in den meisten

Fällen nicht den verbindlichen Normen entsprechen (vgl. EN 13201, ÖNORM O 1051), besteht bei

Unfällen das Risiko der Haftung des Straßenerhalters.

Es lohnt sich also aus mehreren Gründen, die öffentliche Beleuchtung einer Gemeinde zu sanieren: Einerseits

kann die Kommune dadurch Energiekosten einsparen und Unfallrisiken vermeiden sowie das

Sicherheitsgefühl der Gemeinde erhöhen, andererseits auch die Wartungskosten deutlich verringern.

Viele Gemeindebereiche wie die Immobilien- und Liegenschaftsverwaltung, aber auch diverse Freizeiteinrichtungen

erfordern immer mehr finanzielle und personelle Ressourcen, die anderweitig viel

dringender gebraucht würden, wie zum Beispiel im Sozialbereich. Um die Kommune bei diesen

Heraus forderungen zu unterstützen, sind mehr denn je innovative und zeitgemäße Produkte und

Dienstleistungen gefragt. Raiffeisen KommReal ist ein gutes Beispiel dafür, wie durch die Übertragung

einzelner Aufgaben in eine gemeinsame KommReal-Gesellschaft finanzielle und personelle Eng pässe

vermieden werden können.

Die Abwicklung im Detail.

Die Abwicklung im Detail.

Unsere technischen Partner erstellen Beleuchtungskonzepte, wobei die Kommune voll miteinbezogen

wird. Nach der Genehmigung des Konzepts durch die Gemeinde erfolgt die Errichtung oder Sanierung

Leasing-Logos:

der öffentlichen Beleuchtung mit einem erfahrenen technischen Partner unter Einbeziehung von örtlichen

Professionisten. 2c + Die 1c, Finanzierung Positiv: übernimmt 2c + Raiffeisen-Leasing. 1c, Negativ: Die Rückzahlung durch die Kommune

erfolgt im Zeitraum von bis zu 15 Jahren in monatlichen Raten.

Raiffeisen-Leasing gründet zusammen mit einer Gemeinde eine Ausgliederungsgesellschaft („Komm-

Real GmbH“), die mehrheitlich im Besitz der Gemeinde ist. Die Geschäftsführung teilen sich die

Leasing-Logos:

Gemeinde und Raiffeisen-Leasing. Fortan werden die anstehenden Aufgaben professionell und

effizient 2c + von 1c, der Positiv: Ausgliederungsgesellschaft 2c + 1c, Negativ: verwaltet. Durch ein Grundsatzübereinkommen wird sichergestellt,

dass der Einfluss der Gemeinde erhalten bleibt.

Technischer

Partner

Lfd. Leistungsentgelt

Eigenmittel

Kommune

Finanzierung

und Gestion

der Gesellschaft

Kommune

KommReal GmbH

Planung

Errichtung

Finanzierung

Wartung

Optimierung

Betriebsführung

Rahmenbedingungen

Ankauf von Dritten:

Liegenschaften,

Immobilien

Verkauf der Liegenschaften,

Immobilien

Durchleuchten wir die Vorteile.

Öffentliche

Beleuchtung

n Sanierung/ Errichtung

n Verwaltung

n Vermietung an Gemeinde

n Vermietung an Dritte

• Einsparung von bis zu 50 % der ursprünglichen Energiekosten

• Erhöhung der regionalen Wertschöpfung durch Einbindung örtlicher

Betriebe und Freiwerden personeller Ressourcen für die Kommune

• Finanzierung erfolgt außerhalb des Budgets und erhöht daher

nicht den Schuldenstand der Gemeinde

• Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie des Sicherheitsgefühls für

alle Bürger und Verkehrsteilnehmer

• Zusätzliche Einnahmen und anteiliger Vorsteuerabzug beim Vermieten

von hinterleuchteten Werbeflächen

Aufgabenteilung lohnt sich.

Wie man an diesen Vorteilen sieht:

• Professionelle Immobilienbewirtschaftung unter Beibehaltung

der höchsten Transparenz für die Kommune

• Als Hauptgesellschafter hat die Gemeinde das Sagen

• Schaffung budgetwirksamer Einnahmen und Entlastung des Haushalts

• Die Finanzierung erfolgt außerhalb des Budgets, erhöht daher nicht

den Schuldenstand der Gemeinde

12 13


Energie wird immer kostbarer. Grund

genug für unser Einspar-Contracting.

Hallenbäder kosten viel Geld.

Außer Sie nützen unser Betreibermodell.

Bei Performance- oder Einspar-Contracting liegt das Hauptaugenmerk auf dem Energieverbrauch

einer Immobilie: Gerade in Anbetracht der unsicheren Preisentwicklung fossiler Energien empfiehlt

es sich, den Energieverbrauch und damit die Energiekosten von Gemeindegebäuden mit gezielten

Maßnahmen zu senken. Dies ist sogar ohne Eingriff in die Bausubstanz und damit ohne zusätzliche

Kostenbelastung für die Gemeinde möglich: Zum Beispiel mit einer besseren Regelungs- oder

Heizungstechnik oder, so banal es klingt, mit Maßnahmen wie neuen Fensterabdichtungen.

Die Abwicklung im Detail.

Seitens der Kommune wird festgestellt, dass einzelne Gebäude und Anlagen einen überhöhten

Energie bedarf aufweisen bzw. die Bestandsobjekte auf Energieeffizienz geprüft werden sollen.

Nach einer Analyse des Objekts in Bezug auf die wärmetechnische Ausstattung bzw. mögliche Einsparungsmaßnahmen

werden konkrete Maßnahmen definiert, die ohne Eingriff in die Bausubstanz ein

Maximum an Energieeinsparung erwirken sollen. Seitens Raiffeisen-Leasing wird ein Finanzierungskonzept

erstellt, das eine selbstfinanzierende Umsetzung dieser Maßnahmen ermöglicht. Mit einer

garantierten Energiekosteneinsparung werden über eine festgelegte Vertragslaufzeit die Investitionen

finanziert. Dabei besteht die Möglichkeit der Poolbildung: Mehrere Gebäude können in einem Vertrag

zusammengefasst werden.

Gemeinsam mit einem technischen Partner hat Raiffeisen-Leasing ein Modell entwickelt, das bei

Hallenbädern mit Sauna und Wellnessbereich die Kosten senkt und klar kalkulierbar macht.

Das Modell kann sowohl bei der Errichtung einer neuen Anlage als auch für die Effizienzsteigerung

eines bestehenden Bades angewendet werden.

Die Investitionen erfolgen grundsätzlich seitens der Kommune. Neben der Finanzierung bieten wir

Ihnen auch die Optimierung der steuerlichen und bilanziellen Fragestellungen an.

Die Abwicklung im Detail.

Die gesamte Anlage wird auf effiziente Energienutzung untersucht: Hinsichtlich direkter Energieverbraucher,

aber auch indirekter Energienutzungsmöglichkeiten. Zugleich soll die Anlage attraktiver

gemacht werden, um damit eine Steigerung der Besucherzahlen zu erzielen.

Bei einem Betreibermodell wird eine Errichtungs- und Eigentümer-GmbH als Ausgliederungsgesellschaft

gegründet. Der Betrieb selbst wird von einem professionellen Betreiber abgewickelt, der bei

Hallenbädern zumindest eine Abdeckung der laufenden Kosten garantiert. Die Gemeinde hat somit

nur die Investitionskosten zu tragen.

Leasing-Logos:

2c + 1c, Positiv: 2c + 1c, Negativ:

Vorher

Während der

Vertragslaufzeit

Nachher

Einnahmen

Bad

Kommune

Energie- und

Betriebskosten

Energie- und

Betriebskosten

Beteiligung

Beteiligung

Energie- und

Betriebskosten

Ihr

Gewinn

Betriebsführungs-

Gesellschaft mbH

Pachtvertrag

Garantierte

Einsparungen

(Finanzierungskosten)

Betriebsführungsvertrag

Errichtungs- und Besitz-

Gesellschaft mbH

Förderung

Fördergeber

renommierter

Betreiber

Der größte Vorteil:

Contracting rechnet sich selbst.

• Garantierte Energieeinsparung über die gesamte Vertragslaufzeit (üblicherweise 5 bis 10 Jahre)

ohne zusätzliche Kostenbelastungen

• Durch Verbrauchssenkung geringere Auswirkungen etwaiger Energiepreissteigerungen

• Außerbudgetäre Finanzierung

• Nach Vertragsablauf effektive Kostensenkung in Ihrer Gemeinde

Zufriedene Badegäste sind nicht der einzige Vorteil:

• Der professionelle Betreiber garantiert bei Hallenbädern ein positives Betriebsergebnis

• Erhöhung der regionalen Wertschöpfung in der Kommune (Umwegrentabilität)

• Außerbudgetäre Finanzierung, Entlastung des Haushalts

Beitrag zur Verbesserung der Umweltsituation (CO -Reduktion, Beitrag zum Klimaschutz-Ziel)


2

14 15


Ein Gebäudeleben lang in besten

Händen: Public-Private-Partnership-

Lebenszyklusmodell.

Nahwärmeversorgung freut die

Umwelt und die Geldbörse

Die Grundidee dieses Modells ist einfach: Ein privater Dienstleister übernimmt entweder ganz oder

teilweise die Betreuung eines Gebäudes sowie die Verantwortung, die daraus entsteht. Sowohl die

gewünschte Qualität als auch der Leistungszeitraum können dabei von der Gemeinde definiert

werden; die gebotenen Leistungen reichen von der Planung über die Errichtung bis hin zur Betriebsführung

und Instandhaltung Ihrer Immobilie.

Raiffeisen-Leasing erstellt dafür ein umfassendes Lebenszyklusmodell samt Gebäudebetreuung

(Facility Management).

Die Abwicklung im Detail.

Gemeinsam mit einem technischen Partner wird Raiffeisen-Leasing beauftragt, eine kommunale Versorgungseinrichtung

zu errichten, zu finanzieren, instand zu halten und zu betreiben. Eine eigene

Projektgesellschaft wird gegründet, die die gesamte Abwicklung des Projekts von der Planung über

den Bau bis zum Betrieb gemäß den Vereinbarungen mit dem öffentlichen Partner erbringt. Von der

Kommune oder Dritten werden vereinbarte Nutzungsentgelte über den Vertragszeitraum geleistet.

Gesamtkosten über

die Lebensdauer

100 %

80 %

60 %

Planung,

Errichtung,

Sanierung

Betriebskosten,

Instandhaltungskosten

Raiffeisen-Leasing hat für Kommunen das ideale Modell, wenn eine zentrale Wärmeversorgungsanlage

(Kälteerzeugung) bereitgestellt werden soll. Langfristiges Ziel ist es, eine zukunftsorientierte

und unabhängige Wärme-/ Kälteversorgung mit heimischer Wertschöpfung zu sichern. Damit wird

einerseits eine zukunftsorientierte, unabhängige Versorgung erreicht und andererseits ein wertvoller

Beitrag zum Umweltschutz geleistet.

Raiffeisen-Leasing und ein technischer Partner übernehmen die Wärme-/ Kältelieferung für öffentliche

Gebäude (Bsp. Amtshäuser, Schulen, Kindergärten), Wohnhausanlagen, Betriebsgebäude oder sogar

Fernwärmelieferungen für einen gesamten Ort. Durch unsere langjährige Erfahrung und unser großes

wirtschaftliches Verständnis ist eine kompetente und effiziente Konzeption und Betriebsführung

garantiert.

Die Abwicklung im Detail.

In der Kommune besteht der Wille zu einer nachhaltigen Lösung für die Wärmeversorgung, oder es

steht die Anschaffung einer neuen Kesselanlage an. Es weisen mehrere Gebäude überhöhte Kosten

bei der Wärmeversorgung auf. Der technische Partner prüft die Möglichkeit einer autarken Versorgung,

wobei jegelicher Einsatz von Alternativenergieträgern geprüft wird. Raiffeisen-Leasing erarbeitet

auf Basis einer gesondert erstellten Konzeption ein Finanzierungskonzept, mit dem die Maßnahmen

über eine definierte Vertragslaufzeit effizient umgesetzt werden können. Die Herstellung und der

Betrieb der Anlage erfolgen gemeinsam mit einem kompetenten Partner.

Leasing-Logos: Gemeinde

2c + 1c, Positiv: 2c + 1c, Negativ:

Förderung

Abnehmer

Kommune

40 %

Nahwärmeversorgung

Abnehmer

Gewerbe

20 %

Bauüberwachung

Abnehmer

Privat

konventionell mit PPP Ersparnis durch PPP

Lebensdauer

Errichtung

Betrieb

Instandhaltung

Rohfstofflieferung

Vorteile mit langer Lebensdauer:

• Klare Verantwortungsaufteilung und professionelle Instandhaltung sowie Betriebsführung

durch Raiffeisen-Leasing bzw. den technischen Partner

• Risikoübertragung von der öffentlichen Hand zum Privaten

• Nachhaltige Wertsicherung und Wertbeständigkeit

• Auslagerung von Finanzierungen aus dem Vermögenshaushalt in den laufenden Haushalt

Technischer Partner

Vorteile, die sich nachhaltig auswirken:

• Erhöhung der Versorgungssicherheit und -unabhängigkeit

• Umstieg auf alternative / nachhaltige Energieträger

• Erbringung der kompletten Dienstleistung der Wärme-/ Kältelieferung

mit einem kompetenten Partner

• Integriertes Modell (Planung, Bau, Finanzierung, Betrieb)

16 17


Weil Grund und Boden immer seltener

werden: Das Baulandreservemodell.

Damit in Ihrer Gemeinde alles

reibungslos läuft: Unsere

Verkehrsinfrastruktur-Modelle.

Grundstücke werden immer teurer, die verfügbaren Flächen immer knapper. Damit sich Ihre Gemeinde

zu einem attraktiven Zuzugsgebiet entwickelt, benötigen Sie Reserveflächen, die Sie den Interessenten

anbieten können.

Die Abwicklung im Detail.

Raiffeisen-Leasing evaluiert gemeinsam mit der Gemeinde, welche Grundstücksflächen als Reserveflächen

benötigt werden. Danach erwirbt / tauscht Raiffeisen-Leasing diese Grundstücksflächen

von / mit Dritten (idealerweise vor der Umwidmung). In Absprache mit der Gemeinde wird eine Umparzellierung

durchgeführt, um jene Flächengrößen und -konfigurationen zu erhalten, die am besten

nutzbar sind. Es können zusätzliche Dienstleistungen wie z. B. eine Masterplanerstellung vereinbart

werden. Raiffeisen-Leasing verwertet in Zusammenarbeit und nach den Wünschen der Gemeinde die

neuen Liegenschaften. Die Gemeinde hat dabei das Vorschlagsrecht und legt den Verkaufspreis fest.

Für die Abwicklung wird eine Dauer von 5 bis 10 Jahren vereinbart.

Ob Straßen oder Gehsteige, Grünflächen oder Verkehrsampeln: Eine moderne Verkehrsinfrastruktur

benötigt regelmäßige, im Vorhinein nur schwer abschätzbare, Investitionen, um die Verkehrssicherheit

zu gewährleisten, den gehobenen Ansprüchen der Bevölkerung und der steigenden Verkehrsbelastung

gerecht zu werden. Auf der anderen Seite werden die personellen Ressourcen seitens der öffentlichen

Hand gebunden, was die Flexibilität stark einschränkt.

Um eine optimale Kosten / Nutzen-Struktur zu erreichen, unterstützen wir Sie bereits in der Konzeptionsphase.

Gemeinsam mit unseren erfahrenen technischen Partnern führen wir sämtliche Maßnahmen

zur Erreichung der optimalen Qualität durch und übernehmen deren Finanzierung im Rahmen

einer Projektgesellschaft, oder in Zusammenhang mit einer KommReal /Ausgliederungsgesellschaft.

Die Vergütung erfolgt als Nutzungsentgelt über den Vertragszeitraum unter Berücksichtigung der

eingesparten Betriebs- und Instandhaltungskosten. Regional übergreifende Lösungen sind möglich.

Die Abwicklung im Detail.

Ist-Zustand

Ankauf

Verwertung

Bauland/

Gewerbegebiet

Leasing-Logos:

2c + 1c, Positiv: 2c + 1c, Negativ:

Seitens des öffentlichen Auftraggebers werden der Umfang und die zu erreichenden Qualitäten

der Infrastrukturanlagen definiert, um einen reibungslosen und hochwertigen Betrieb der Infrastruktur

zu ermöglichen. Der aktuelle Zustand des Bestands wird erhoben und ein einheitlicher

Qualtitätsstandard, entsprechend des gemeinsam erstellten Masterplans, hergestellt.

Neue Straßenzüge werden entsprechend den Erfordernissen des öffentlichen Partners geplant

und errichtet. Raiffeisen-Leasing übernimmt gemeinsam mit einem technischen Partner

Finanzierung und Betrieb. Die Vergütung durch die Kommune erfolgt nach Herstellung, ab Betriebsbeginn

als Nutzungsentgelt.

Verwertungsvereinbarung mit der Gemeinde

Konventionelle Beschaffung

Errichtungs-, Instandhaltungs- und

Betriebsmodell Verkehrsinfrastruktur

Kosten

Instandhaltung

Kosten

keine Zahlungen bis

Betriebsbeginn

definierte, kalkulierbare Kosten

über die Laufzeit

Errichtung

Diese Vorteile sind für Sie reserviert:

• Keine finanzielle Belastung der Gemeinde außerhalb des Budgets, bis zum Ende der Vereinbarung

• Gesamtkoordination und juristische Abwicklung mit öffentlichen Stellen durch Raiffeisen-Leasing

• Vergabe und Preisfestsetzung der Parzellen erfolgen durch die Gemeinde

• Ein allfälliger Gewinn nach der Verwertung aller Liegenschaften kommt der Gemeinde zugute

Nutzungsentgelt

Betrieb

5 10 15 z. B. 20 Jahre 5 10 15 z. B. 20 Jahre

definierter Betriebszeitraum/Lebenszyklus

definierter Betriebszeitraum/Lebenszyklus

Grünes Licht für diese Vorteile:

• Kalkulierbare Kosten für den Erhalter

• Garantie für den einzuhaltenden Qualitätsstandard über die gesamte Vertragslaufzeit

• Maßnahmenumsetzung mit lokalen Gewerbetreibenden

• Finanzierung außerhalb des Budgets

• Definition des Umfangs variabel gestaltbar

18 19


Auch bei der Beratung von Ökoenergieprojekten

können Sie mit uns rechnen.

Damit Sie auch während der

Bauarbeiten gut schlafen:

Das richtige Baumanagement.

Wer ein Ökoenergie- oder Infrastrukturprojekt realisieren will, muss erst einmal den Rechenstift zur

Hand nehmen. Denn neben der inhaltlichen Konzeption einer Anlage sind die gesamtwirtschaftlichen

Aspekte jeder einzelnen Projektphase zu kalkulieren. Doch damit nicht genug: Je nach Projektart

(Hochbau, Tiefbau, Anlagenbau etc.) oder Investor (öffentliche Hand, Privatinvestor etc.) werden

unterschiedliche Berechnungen angestellt, um Wirtschaftlichkeitsvergleiche oder -untersuchungen zu

ermöglichen.

Durch unsere langjährigen Erfahrungen bei Projektrealisierungen – für öffentliche Auftraggeber,

private Investoren oder bei Eigenprojekten – sind wir darauf spezialisiert, solche Projekte auf ihre

wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu überprüfen. Dank der Kooperation mit unseren Partnern bieten

wir eine umfassende technische und kaufmännische Projektprüfung und -beurteilung oder eine

projektbegleitende Beratung.

Um eine gesamtwirtschaftliche und umweltverträgliche Leasing-Logos:

Betrachtung über den Lebenszeitraum der

Anlage zu ermöglichen, stellen wir außerdem eine umfassende Lebenszyklusbetrachtung an und

2c + 1c, Positiv: 2c + 1c, Negativ:

berücksichtigen auch sämtliche ökologische Gesichtspunkte.

Projektidee

Analyse

realisierungsfähiges

Projekt

Als Bauherr hat man hunderte Entscheidungen zu treffen, Arbeitsabläufe zu koordinieren, Kostenvoranschläge

zu prüfen, und, und, und ... Diese Verantwortung kann einem leicht den Schlaf rauben – es

sei denn, man überträgt sie auf erfahrene Spezialisten: Das Raiffeisen-Leasing-Baumanagement unterstützt

Sie in jeder Phase Ihres Bauvorhabens. Sie selbst sind völlig entlastet und haben zugleich die

Gewissheit, dass Ihr Bauprojekt optimal und mit höchster Kostensicherheit durchgeführt wird. Wählen

Sie zwischen der Generalplanung oder der Projektsteuerung.

Alles aus einer Hand: Die Generalplanung.

Bei der Generalplanung werden von uns sämtliche Leistungen erbracht, die von der Errichtung des

Bauwerks bis zur schlüsselfertigen Übergabe nötig sind. Das beginnt bereits mit der Grundlagenermittlung,

in der wir gemeinsam mit Ihnen all Ihre Vorstellungen betreffend des Baus abklären. Darauf

basierend übernehmen wir die Planung in Sachen Architektur, Haustechnik, Ausschreibung und Statik

sowie die laufende örtliche Bauaufsicht. Die gesamte Koordination der verschiedenen Professionisten

und die Bauüberwachung, bis hin zur Endabnahme und Endabrechnung Ihres Bauvorhabens, liegen

in unseren Händen. Somit haben Sie bei der Vergabe einer Generalplanung mit Raiffeisen-Leasing

einen einzigen Vertrags- und Ansprechpartner, der für Sie jedes Schnittstellenproblem löst und sicherstellt,

dass Sie sich nicht mit einem einzigen Bauproblem auseinandersetzen müssen.

Prüfung

Wirtschaftlichkeitsuntersuchung

Beratung

Technische

Begutachtung

Die Abwicklung im Detail.

Ausgehend von den zur Verfügung gestellten Unterlagen (Projektidee bzw. Studie) führt Raiffeisen-

Leasing eine Prüfung und Beurteilung durch. In Abstimmung mit dem Auftraggeber werden Verbesserungsvorschläge

ausgearbeitet, um die Rahmenbedingungen für das gegenständliche Projekt zu

optimieren. Danach erfolgt die Erstellung einer Wirtschaftlichkeitsuntersuchung die, je nach Auftraggeberwunsch,

entweder nur die vorhandenen Daten heranzieht oder mögliche Anpassungserfordernisse

zur optimalen wirtschaftlichen Gestaltung mit einfließen lässt.

Diese Vorteile halten jeder Analyse stand:

• Unabhängige, kompetente und externe Projektbeurteilung

• Einbringung von zusätzlichem Know-how in das Projekt

• Unterstützung des Auftraggebers bei einer nachhaltigen Entscheidungsfindung

• Gesamtwirtschaftliche Projektbetrachtung

Die Generalplanung umfasst folgende Aufgaben:

• Grundlagenermittlung

• Vorentwurf und Entwurf

• Einreichungen / Baubewilligungen

• Statische Berechnung samt allen erforderlichen Konstruktions- und Ausführungsplänen

• Projektierung der Haustechnik samt den dazugehörigen Ausführungsplänen

• Ausschreibung und Auftragsvergabe

• Ausführungsplanung

• Örtliche Bauaufsicht

• Kosten-, Termin- und Qualitätsverfolgung

• Rechnungskontrolle

• Bauabnahme

• Schlussrechnungsprüfung, Ermittlung der Gesamtkosten

• Wirtschaftliche Erfolge sowie Skonto kommen dem Bauherrn zugute

20 21


Vieles aus einer Hand: Die Bauprojektsteuerung.

Wesentlicher Unterschied zur Generalplanung: Die Konsulenten wie Architekten, Statiker und Haustechnikplaner

werden direkt von Ihnen beauftragt. Wir kümmern uns dafür um die gesamte Bauprojektsteuerung

und damit um die laufende Kontrolle des Bauvorhabens, besonders hinsichtlich

Kosten, Termin und Qualität. Bei allfälligen Abweichungen von Soll-Vorgaben werden in Absprache mit

Ihnen die notwendigen Maßnahmen gesetzt und die beauftragten Konsulenten koordiniert.

Und das kommt dabei heraus, wenn Sie auf uns bauen.

Nach all der Theorie nun einige aktuelle Beispiele für Bauprojekte, die vom Baumanagement der

Raiffeisen-Leasing erfolgreich abgewickelt wurden:

Die Bauprojektsteuerung umfasst diese Aufgaben:

• Festlegung der Zielvorgabe und Grundlagenermittlung

• Organisation und Koordination, einschließlich der Konzeptionierung einer Aufbau- und Ablauforganisation,

der Ausarbeitung der Leistungsbilder der Konsulenten und der Musterverträge

• Vertretung des Bauherrn bei Behördenverhandlungen

• Durchführung des Ausschreibeverfahrens, Analyse der Anbote und Erstellung des

Preisspiegels in Zusammenarbeit mit den Konsulenten

• Führung der Vergabeverhandlungen

• Terminplanung, -verfolgung und -steuerung

• Kostenplanung, -verfolgung und -steuerung

• Qualitätsplanung, -verfolgung und -steuerung

• Freigabe der Rechnungen zur Anweisung

• Berichtswesen

Sportzentrum Zeltweg, Steiermark

Umbau und Erweiterung mit Projektsteuerung

Informatikhauptschule Jennersdorf, Burgenland

Energieeffizientes Bauen und Sanieren (EEBS) mit Projektsteuerung

Gemeindezentrum Semmering, Niederösterreich

KommReal Ausgliederungsmodell mit Projektsteuerung

Ybbstaler Solebad in Göstling, Niederösterreich

Neuerrichtung Betreibermodelle Hallenbad

Stadtgemeinde Laa an der Thaya, Niederösterreich

Sanierung und Errichtung der öffentlichen Beleuchtung

22 23


Ein guter Partner ist überall für Sie da.

Für Rückfragen wenden Sie sich an:

Tel. +43 1 71601-8151

Fax +43 1 71601-98151

kommunalleasing@rl.co.at

Für nähere Informationen zu Raiffeisen-Leasing:

www.raiffeisen-leasing.at

leasing@rl.co.at

Aktuelle Themen rund um die Ökoenergie finden Sie unter: www.oekoenergie-blog.at

Die Raiffeisen-Leasing ist Mitglied der Raiffeisen Klimaschutz-Initiative.

Stand: Mai 2010

24

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine