extRankweil Dezember 2013 - Marktgemeinde Rankweil

rankweil.at

extRankweil Dezember 2013 - Marktgemeinde Rankweil

_ Zentrumsprojekt an der Ringstraße – Seite 2

_ Umbaupläne zum Bahnhof präsentiert – Seite 3

_ Der neue Fahrplan 2014 – Seite 5

_ Erinnerungsservice für Mülltermine – Seite 6

_ Krippenkunst aus Rankweil – Seite 7

Amtliche Mitteilung

An einen Haushalt

Advent in Rankweil:

Vom Adventsbasar bis zum Benefizkonzert

Info-Postentgelt bar bezahlt

Ausgabe 81 1213

extra rankweil

Extra in dieser Ausgabe:

Der neue Busfahrplan 2014


Rankweil im Bild

Mützen selbstgemacht: Anfang November trafen

sich Väter und ihre Kinder im Schlosser-Ammann-Haus,

um gemeinsam Mützen für die kalte Jahreszeit zu stricken.

Unter Anleitung von Wollstuba-Inhaberin Caroline

Stückler und Emma Amann lernten die Teilnehmer

was Stäbchen und Luftmaschen sind. Die fast fertigen

Mützen nahmen Väter und Kinder anschließend mit

nach Hause, um sie dort fertig zu stellen.

Laternenfest: Rankweils Kindergärten und Spielgruppen feierten Mitte November

das traditionelle Laternenfest. Unzählige selbstgebastelte Laternen erstrahlten in

bunten Farben und kamen mit Einbruch der Dunkelheit voll zur Wirkung. Auf dem

Marktplatz bildeten Kinder vom Kindergarten Markt gemeinsam mit Eltern und

Großeltern einen Lichterkreis und sangen gemeinsam fröhliche Lieder, bevor ihnen

die Laternen den Weg nach Hause leuchteten.

Kindergarten zu Gast im Schäfle: Kinder des

Paradieskindergartens kamen ins Gasthaus Schäfle,

um gemeinsam mit Chefkoch Günther ein 3-Gänge

Menü zu kochen – eine echte Herausforderung für

Groß und Klein. Die Eltern der Kinder waren anschließend

zum Essen eingeladen.

Auszeichnung Familienfreundliche Gemeinde:

Rankweil wurde in einem Gutachten des Bundesministeriums

als Best-Practic-Gemeinde genannt. Vor allem

der Ausbau der Kinderbetreuung sowie generationenübergreifende

Maßnahmen wurden im Gutachten

lobend erwähnt. Zuvor wurde Rankweil bereits 2012

vom Land Vorarlberg mit dem Zertifikat „familieplus“

ausgezeichnet. Von 100 möglichen Punkten hatte

Rankweil dabei 89 Prozent erreicht.

Bsundriger Markt: Bereits zum fünften Mal fand der „Bsundrige Markt“ bei der

Volksschule in Brederis statt. Zu kaufen gab es unter anderem Gedrechseltes, Bilder,

Figuren und Dekogegenstände, Gestricktes und Gehäkeltes, Puppenkleider und

Accessoires aus bunten Stoffen, Salben, Pralinen, Liköre und Marmeladen. Ein Teil

des Erlöses ging an eine hilfsbedürftige Familie aus Vorarlberg. Mütter und Väter

vom Eltern-Kind-Treff Rankweil und Brederis boten Kuchen, Kaffee, Punsch, Würste

und Krautspätzle an. Für innere Wärme sorgte der Fußballverein SK Brederis mit

Glühwein und Glühmost.

Alle Informationen auf

www.rankweil.at


Inhalt

Lebensqualität für alle

2 Zentrumsprojekt an der Ringstraße

3 Pläne zum neuen Bahnhof

4 Weihnachtseinkauf

5 Neuer Fahrplan 2014

6 Erinnerung an Mülltermine per SMS oder E-Mail

7 Krippenkunst aus Rankweil

8 Rankweil sagte Danke

15 Advent im Haus Klosterreben

13 Geschichte in Rankweil

Rankweil in alten Bildern – Teil 10

Leben in Rankweil

9 Veranstaltungskalender

Menschen in Rankweil

14 Wir gratulieren – Glückwünsche

Bürgerservice in Rankweil

16 Alle Termine auf einen Blick

Impressum

Herausgeber, Eigentümer und Verleger:

Marktgemeinde Rankweil

Gruppe Wirtschaft & Kommunikation

wirtschaft.kommunikation@rankweil.at

T 05522 405 1550, F 05522 405 1601

Hersteller:

Thurnher Druckerei GmbH, Rankweil

Titelbild: Bernd Oswald

Fotos: Gemeindearchiv, Altes Kino,

Besch&Partner Verkehrsingenieure, Haus

Klosterreben, Krippenfreunde Rankweil,

Landbus Oberes Rheintal, iStockphoto.com/

Erlebnis_Rankweil, Elke Moosbrugger,

PRISMA Zentrum für Standort- und

Regionalentwicklung GmbH, Bernd Oswald

An dieser Ausgabe haben mitgearbeitet:

Karin Böhler, Clemens Fessler, Carolin Frei,

Rebecca Frick, Patricia Gohm, Mario Gonner,

Elke Moosbrugger, Arno Riedmann, Bernd

Oswald, Christine Poth, Norbert Preg,

Norbert Schnetzer

Liebe Rankweilerin, lieber Rankweiler,

Weihnachten ist eine Zeit voller Vorfreude. Kinder freuen sich auf

die Erfüllung ihrer Wünsche und Erwachsene freuen sich auf die

Tage, in denen der Alltag außen vor bleibt und genügend Zeit für

die Familie ist.

Auch wir in der Gemeinde haben schon vor längerer Zeit einen

Wunschzettel geschrieben, der – wie es scheint – noch vor Weihnachten

erfüllt wird: Einerseits steht der Baubeginn des neuen

Wohn- und Geschäftshaus an der Ringstraße bevor, andererseits

der Neubau des Rankweiler Bahnhofs. Zum aktuellen Stand beider

Bauvorhaben erfahren Sie mehr auf den folgenden Seiten.

Auch wenn die tatsächliche Weihnachtsbotschaft immer weiter in

den Hintergrund rückt, ist sie tief in unserer Gesellschaft verankert:

Sie beinhaltet Werte wie Familie, Zusammengehörigkeit, friedliches

Zusammensein und gegenseitige Wertschätzung. Leider wird diese

Botschaft oft durch übertriebene Erwartungen begleitet.

Vielleicht ist die kommende Adventszeit eine gute Gelegenheit, sich

zurückzulehnen und gelassen, in echter Vorfreude, an Weihnachten

zu denken. An Ruhe und herrliche Düfte, Lichter und Harmonie

– ohne irgendetwas erzwingen zu wollen. Selbst dann, wenn die

Bügelwäsche wartet und das Auto noch nicht gewaschen ist: Weihnachten

ist trotzdem.

Ihnen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest im Kreise

Ihrer Liebsten und viel Gesundheit und Erfolg im neuen Jahr!

Ihr Bürgermeister Ing. Martin Summer

martin.summer@rankweil.at

T 05522 405 1102

Vorwort | Inhalt 1

Druck- und Satzfehler vorbehalten


Zentrumsprojekt an der Ringstrasse

Neues Wohn- und Geschäftshaus entsteht

Lebensqualität für alle 2

Zwei Gebäude an der Ringstraße werden derzeit abgerissen, um einem neuen Wohn- und

Geschäftshaus Platz zu machen. Das Zentrumsprojekt wird voraussichtlich bis im Frühjahr

2015 fertiggestellt sein.

Die beiden alten Gebäude wurden im letzten Jahrhundert erbaut

und über die Jahrzehnte hinweg um verschiedene Zu- und Anbauten

in unterschiedlichen Qualitäten ergänzt. Verschiedene Bodenniveaus

und nicht veränderbare Säulen und Wände stellten erhebliche

Einschränkungen für eine sinnvolle Sanierung dar. Zudem

wäre der Bau einer Tiefgarage nicht möglich gewesen. Der hohe

Sanierungsbedarf war ausschlaggebend für die Entscheidung,

die Gebäude abzureißen und durch einen modernen Neubau zu

ersetzen.

Fassadengestaltung ist wesentlich

Der Baukörper besteht im Wesentlichen aus drei ineinander fließenden

Gebäudeteilen, wobei ein Gebäudeteil entlang der Ringstraße

neben dem Erdgeschoss drei Obergeschosse umfasst. In

Richtung Westen werden neben dem Erdgeschoss maximal zwei

Obergeschosse errichtet. Die Projektbeteiligten sind sich der prominenten

Lage des Gebäudes bewusst und gehen daher bei der Fassadengestaltung

besonders behutsam vor. An der Umsetzung der

hochwertigen Fassade wird derzeit noch gearbeitet – sie wird in Abstimmung

mit der Marktgemeinde Rankweil und dem Gestaltungsbeirat

endgültig definiert werden.

Erster Schritt für Neugestaltung Ringstraße

Das Bauvorhaben ist ein erster Schritt zur Neugestaltung der Ringstraße

und entspricht allen Kriterien des Ortskern-Impulsprogramms,

das sich seit rund zwei Jahren die positive Entwicklung des

Rankweiler Ortszentrums zum Ziel gesetzt hat. Die nicht mehr zeitgemäßen

und zu kleinen Geschäftsflächen in den alten Gebäuden

werden mit rund 700 Quadratmetern Handelsfläche für zwei bis

vier Geschäfte ersetzt. Zudem sollen Büroflächen und 16 Wohnungen

entstehen. Die dafür notwendigen Autoabstellplätze werden

mit einer Tiefgarage unter dem Gebäude abgedeckt. Die Baulinie

kann durch den Neubau um rund fünf Meter zurückgesetzt werden,

was deutlich mehr Platz für Fußgänger schafft. Die große Linde

an der Ecke zur Zunftgasse bleibt als prägendes Gestaltungselement

der Ringstraße weiter bestehen.

Investition von rund fünf Millionen Euro

Den Zuschlag für die Planung erhielt das Architekturbüro Walser +

Werle ZT GmbH im Zuge eines Architekturwettbewerbs. Für die Entwicklung

des Neubaus zeichnet die Prisma Unternehmensgruppe

verantwortlich. Die Investitionskosten für das Bauprojekt belaufen

sich auf rund fünf Millionen Euro, bis Ende 2015 soll das neue Gebäude

fertiggestellt sein.

So wird sich das neue Gebäude in die Ringstraße

einfügen.

Mit dem Wohn-und Geschäftshaus kommen neue

Betriebe ins Ortszentrum.

Bauprojekt in Zahlen

_Rund fünf Millionen Euro Kosten

_700 Quadratmeter Geschäftsfläche

_16 Wohnungen

_Tiefgarage mit 31 Stellplätzen

_Baubeginn Anfang 2014

_Bauende Frühjahr 2015

Planung:

Architekten

Walser + Werle ZT GmbH, Feldkirch


Der neue Bahnhof

Erste Pläne zum Umbau wurden präsentiert

Im Jahr 2010 stiegen am Bahnhof Rankweil täglich rund 4.500 Fahrgäste

ein und aus. 2013 waren es bereits rund 5.500 Personen pro

Tag. Um für den weiteren Anstieg an Fahrgästen gerüstet zu sein,

wird der Bahnhof Rankweil ab Mitte 2014 umgebaut. Die Pläne dazu

wurden am 19. November 2013 bei einem Informationsabend im

Vinomnassal Rankweil vorgestellt. An zwölf Schautafeln konnten

sich die Besucher über den Planungsstand informieren und mit

beteiligten Architekten, Verkehrsplanern und Ingenieuren diskutierten.

Alles unter einem Dach

Das neue Bahnhofsgebäude, der Hausbahnsteig und der Busterminal

werden künftig von einem gemeinsamen Dach überspannt. Geplant

ist zudem eine neue, hell erleuchtete Unterführung. Drei Aufzüge

zum Hausbahnsteig, dem Inselbahnsteig und zur Zehentstraße

ermöglichen einen barrierefreien Zugang. Und drei neue Bahnsteigkanten

mit insgesamt 660 Meter Länge und einer Höhe von 55

Zentimeter gewährleisten den stufenlosen Einstieg in die Nahverkehrszüge.

Erleichterung für Blinde und sehbehinderte Menschen

Im gesamten Bahnhofsbereich sind Beschilderungen und Beschriftungen

in Brailleschrift sowie ein taktiles Leitsystem für Blinde und

sehbehinderte Menschen vorgesehen. Das Leitsystem ist mit den

Schuhen, vor allem aber mit dem Langstock (Blindenstock) ertastbar.

Es wird bahnsteigparallel zu den Warnstreifen ausgeführt und

schließt an die Stiegenaufgänge, Lifte, Bahnhofsgebäude sowie

wichtige Punkte am Bahnhofsgelände an.

Neue Parkplätze für Fahrrad, Motorrad und Auto

Im östlichen Bahnhofsbereich wird unter dem Bahnsteigdach die

Anzahl der Radabstellplätze auf 165 erhöht. Beim Aufgang zur Unterführung

im Westen entsteht eine weitere Bike & Ride Anlage mit

164 Abstellplätzen. Bei Bedarf kann diese Bike & Ride Anlage zweistöckig

auf die doppelte Kapazität ausgebaut werden. Hinzu kommen

19 Abstellplätze für Motorräder und eine neue Park & Ride Anlage

mit 26 PKW Stellplätzen an der Zehentstraße.

Investition in Gleisanlagen und Steuerungssysteme

Im Zuge der umfangreichen Umbauarbeiten erneuern die ÖBB

auch die Gleisanlagen und modernisieren die Sicherungs- und

Stellwerksanlagen. Projektpartner sind die ÖBB, das Land Vorarlberg

und die Marktgemeinde Rankweil. Sie investieren gemeinsam

in den Umbau des Bahnhofs, der voraussichtlich in zwei Jahren

fertiggestellt sein wird. Der Umbau geht Hand in Hand mit dem

Ortskern-Impulsprogramm, das die Belebung des Zentrums zum

Ziel hat.

Rechts im Bild zu sehen ist der Entwurf des neuen

Vorplatzes. Die Verkehrsführung soll bestehen bleiben;

die grauen Querstreifen sind Bodenmarkierungen und

dienen als Querungshilfen für Fußgänger.

Der Bahnhof auf einen Blick

_Baubeginn Mitte 2014

_Überdachter Zugang

_Barrierefreie Gestaltung

_Hell erleuchtete Unterführung

_Stufenloser Einstieg in die Züge

_Taktiles Blindenleitsystem

_Über 300 neue Radabstellplätze

_19 neue Stellplätze für Motorräder

_26 neue PKW Stellplätze

an der Zehentstraße

_Neue Gleis- und Stellwerksanlagen

_Neu gestalteter Bahnhofsvorplatz

_Neuer Zugang von der Zehentstraße

Lebensqualität für alle 3


Weihachtsshopping

Warum sich der Weihnachtsbummel in Rankweil lohnt

Lebensqualität für alle 4

Wer in der Adventszeit dem großen Trubel in Einkaufszentren entgehen möchte, dem sei

der Weihnachtsbummel in Rankweil ans Herz gelegt. Vergleichsweise entspannt geht es im

Ortszentrum zu, das mit vielen spezialisierten Einzelhandelsgeschäften und gemütlichen

Cafes Freude auf die bevorstehenden Festtage aufkommen lässt.

Rubbellosaktion startet am 30. November

Zwischen dem 30. November und 24. Dezember gibt es ein weiteres

Plus: Die Weihnachtslosaktion der Kaufmannschaft Rankweil-

Vorderland. Wer in diesem Zeitraum in Rankweil einkauft oder

ein Lokal besucht, hat die Chance auf einen Opel Adam im Wert

von 13.200 Euro und weitere 16.800 Preise. Die Preise reichen von

Sofortgewinnen bis hin zu den 17 Hauptpreisen, die bei der großen

Schlussverloschung am 13. Jänner 2014, um 16.00 Uhr in der Raiffeisenbank

Rankweil gezogen werden.

Lose kostenlos bei jedem Einkauf

Lose gibt es kostenlos bei jedem Einkauf in den Geschäften mit

dem Türkleber „Erlebnis Rankweil“. Wer dem Glück noch zusätzlich

auf die Sprünge helfen will, kann die Lose auch zum Preis von je 50

Cent auch in folgenden Banken kaufen: Hypobank Rankweil, Raiffeisenbank

Rankweil, Sparkasse Rankweil und Volksbank Rankweil.

Organisiert und zur Verfügung gestellt wurden die Preise von den

Mitgliedsbetrieben der Kaufmannschaft Rankweil-Vorderland. Für

die Gestaltung und Werbung ist das Gemeindemarketing Erlebnis

Rankweil verantwortlich.

Eine Stunde Gratis-Parken in der Tiefgarage

Im Vinomnacenter gibt es für jedes Familienmitglied das richtige

Geschenk: Dessous, Schuhe, Trachtenmode, Sportkleidung, Kosmetik,

Spielkonsolen, Brillen, Schmuck und Elektronik – aus all diesen

Bereichen lassen sich im Vinomnacenter Geschenke finden. In der

Vinonmacenter-Tiefgarage gibt es ausreichend Parkplätze, die eine

Stunde lang sogar gratis sind.

Gutscheine – Vielfalt schenken

Und wer sich bei der Wahl des Geschenks nicht entscheiden kann,

der greift am besten zum Geschenkgutschein der Kaufmannschaft

Rankweil-Vorderland.Die Gutscheine sind als 10-Euro-Gutscheine

in einer attraktiven Geschenkshülle erhältlich bei: Raiffeisenbank

Rankweil, Sparkasse Rankweil, Hypo Landesbank Rankweil, Volksbank

Rankweil, Chris – nichts als Mode, Gasthof Mohren, Adeg

Markt Kogler, Bäck Breuß – der Bäck im Oberdorf. Einlösbar sind die

Gutscheine in über 75 Geschäften und Gastronomiebetrieben in

und um Rankweil. Alle Betriebe sind Mitglieder der Kaufmanschaft

Rankweil-Vorderland.

Die Rubbel-Lose sind ab dem 1. Adventssamstag in allen

Betrieben der Kaumannschaft Rankweil-Vorderland

erhältlich.

Gutscheine machen Freude und sparen den Umtausch

von Geschenken.

Hauptpreise der rubbellosaktion

1. Preis: Opel Adam

2. Preis: Spanferkelpartie

3. Preis: Ski Dynastar Speed Cross

4. Preis: Notebook

5. Preis: Uhr Candino Swiss Watch

Weitere Hauptpreise:

Fotoserie, Tankgutschein, 3-Monatsabo

Fitnesscenter, Gutscheine für Kinderund

Trachtenmoden, Gutscheine für

Sparbücher, Genuss Gutscheine, Trekking

Tour, Jugendsportrodel

Mehr Informationen auf

www.erlebnis-rankweil.at


Der neue Fahrplan ist da

Neues Jahresticket und bessere Verbindungen

15 Linien, über 174 Haltestellen im Umkreis von maximal 300 Metern vor vielen Haustüren,

ein ausgebautes Landbusnetz, das alles ist zu einem festen Bestandteil in Rankweil und in

der Region Vorderland-Feldkirch geworden. Der Landbus hat neben Mobilität in den letzen

20 Jahren vor allem Lebensqualität in die Gemeinden gebracht. Neben der Erfüllung von

möglichst vielen Kundenwünschen müssen jedoch stets auch die Kosten in einem überschaubaren

Rahmen gehalten werden. Ab 15. Dezember gilt der neue Fahrplan, der weitere

Verbesserungen mit sich bringt.

365 Euro für ein ganzes Jahr

Der neue Preis von 365 Euro für die VVV maximo-Jahreskarte soll

öffentliche Verkehrsmittel noch attraktiver machen. Zur positiven

Wirkungen auf Umwelt, Energie oder Ressourcen kommen persönliche

Vorteile hinzu: Zum Beispiel geringere Kosten, mehr nutzbare

Zeit oder neuen Komfort, wenn Parkplatzsuche, Stress am Lenkrad

oder Eiskratzen wegfallen. Alle VVV Jahreskarten sind auf Wunsch

bequem ohne Mehrkosten in acht Teilbeträgen zahlbar. Eine Jahreskarte

maximo zum Vollpreis schlägt mit knapp 46 Euro monatlich

zu Buche – acht Monate lang wohlgemerkt.

Als Partner nochmals günstiger

Auch zur VVV-maximo-Jahreskarte um 365 Euro gibt es wie zu jeder

anderen Jahreskarte ein attraktives Angebot für Partner: Die zweite

Karte im selben Haushalt kostet zwischen 112 und 256 Euro. Weitere

Jahreskarten-Angebote gibt es für junge Menschen bis 26, für

Senioren, für Menschen mit Behinderung oder für Bezieher von

Ausgleichszulagen.

Neues in Liechtenstein

Der Liechtensteiner Tarifverbund LieMobil erhöht wegen neuer Finanzierungsbedingungen

die Preise. Trotzdem bleiben die Jahreskarten

für den grenzüberschreitenden Verkehr im neuen Kombitarif

VVV-Liechtenstein beim Preis von 2013 oder werden sogar etwas

günstiger.

Gerade für Berufstätige ist das neue Jahresticket eine

günstige Alternativen zum Auto.

Änderungen im Fahrplan gibt es vor allem am

Wochenende und abends.

Lebensqualität für alle 5

Landbus Oberes Rheintal – Was ist neu?

Linie 56

Linie 59

Linie 60

Linie 68

Neuer Halt “Römergrund” zwischen Betriebsgebiet L190 und Appenzeller Straße.

Fährt nun an allen Tagen bis Betriebsende über die Stiegstraße (kombiniert mit

Linie 60 zwischen Feldkirch und Rankweil). Der Abschnitt Klaus – Götzis wird

auch am Abend, Samstagnachmittag und sonntags befahren. Zwischen Rankweil

und Götzis fährt die Linie 59 in den Randzeiten im Stundentakt.

Am Wochenende neue Kombination mit der Linie 59 ab Konkordiaplatz. Der Abschnitt

über Muntlix – Engelbrücke wird am Abend, samstags ab 13.00 Uhr und

sonntags ganztags weiterhin im Stundentakt bedient.

Die Route durch Rankweil wird künftig in umgekehrter Richtung befahren.


Mülltermine per SMS oder E-Mail

So verpassen Sie keinen Abfuhrtermin

Lebensqualität für alle 6

Die einfachste Erinnerung an Mülltermine war bisher der Blick zur Nachbartüre. Stand

dort eine Tonne oder ein Müllsack, war jedem klar: Der Müll muss raus. Was aber, wenn der

Nachbar mal im Urlaub ist? Oder sich die Termine ändern? Vergesslichkeit kann in solchen

Fällen unangenehme Folgen haben. Mit einem neuen, kostenlosen Erinnerungsservice per

SMS oder E-Mail gehören verpasste Abfuhrtermine ab 1. Dezember 2013 der Vergangenheit

an.

Lassen Sie sich per SMS oder E-Mail kostenlos, zuverlässig und

rechtzeitig über die Mülltermine für Ihr Wohngebiet informieren.

Die Einstellungen lassen sich dabei auf Ihre Bedürfnisse anpassen.

Beispielsweise können Sie den Tag wählen, an dem Sie erinnert werden

möchten. Natürlich ist es auch möglich, für einzelne Abfallarten

unterschiedliche Benachrichtigungszeitpunkte festzulegen.

Automatische Zuordnung zum Abholgebiet

Immer wieder gibt es im Rathaus Anfragen, zu welchem Abholgebiet

der eigene Haushalt gehört. Mit dem Erinnerungsservice fällt

die Zuordnung zu Abholgebieten für die Bewohnerinnen und Bewohner

weg. Sobald Sie Ihre Wohnadresse online auswählen, werden

Sie automatisch zum richtigen Termin erinnert.

Das Erinnerungsservice ist eine Dienstleistung der Marktgemeinde

Rankweil und des Umweltverbandes. Fragen beantworten gerne die

Mitarbeiter des Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil:

T 05522 405-1125 oder buergerservice@rankweil.at

Mülltermine

So Funktioniert‘s

Klicken Sie auf

www.rankweil.at/umwelt

auf den Link zur Anmeldung.

Geben Sie Ihre persönliche Daten ein,

wählen Sie Ihr Abholgebiet und legen

Sie den Erinnerungszeitpunkt fest. Abschließend

geben Sie bitte noch bekannt,

ob Sie per SMS oder E-Mail benachrichtigt

werden möchten.

Ab sofort werden Sie regelmäßig über

die Abfuhrtermine informiert.

Müllabgabestellen in Rankweil

Altglas, Altmetall, Altkleidung und Altbrot kann von 8.00 bis

20.00 Uhr in Haushaltsmenge bei den Altstoffsammelstellen

eingeworfen werden.

Größere Mengen können beim Bauhof am Freitagnachmittag

von 13.00 bis 16.30 Uhr oder bei umliegenden Altstoffabgabestellen

abgegeben werden.

Papier kann im Papierschöpfle der Pfadfinder an folgenden

Tagen abgegeben werden: Montag bis Freitag 8.00 bis 19.00 Uhr,

Samstag, außer feiertags 8.00 bis 12.00 Uhr.

Wer sich anmeldet, erhält per SMS oder E-Mail eine

Erinnerung an die Müllabfuhrtermine.


Handwerkskunst auf hohem Niveau

Krippen made in Rankweil

Der Duft nach Holz und Klebstoff erfüllt den Raum im Keller der Volksschule Markt, in dem

zwölf Hobby-Handwerker seit August kleine Kunstwerke fertigen. Fast alle Werkzeuge wie

Feile, Hammer oder Heißluftfön sind in diesen Tagen in Gebrauch. Geht es doch um den

letzten Feinschliff für die jährliche Krippenausstellung im Vereinshaus. Dabei spielt die Materialwahl

kaum eine Rolle: Körbe, Laternen, Bilderrahmen, Fässer und sogar Styroporkugeln

werden zu Ställen umfunktioniert.

Im Gegensatz zum Modellbau sind beim Krippenbau kaum Geodreieck

und Winkel im Einsatz. Bei diesem Hobby geht es vor allem

um die eigene Kreativität und handwerkliches Geschick. Aus Grillkohle

entstehen Berge, aus Gießharz Bäche, aus Gips Mauern und

das Gewinde einer Senftube wird kurzerhand zur Halterung einer

Mini-Glühbirne für den Stall. Für hochwertige Materialien ist dem

Verein kein Aufwand zu hoch. So fahren fünf bis acht Personen ein

Mal pro Jahr ins Ötztal, um dort Lärchenrinden in kräfteraubender

Arbeit von Hand abzuziehen. Auch schwere Bucheholz-Wurzelstöcke

für den Bau von Höhlen müssen regelmäßig aus umliegenden

Tälern und Wäldern geholt werden.

70 neue Krippenbauer pro Jahr

So vielfältig wie die Bauweisen, sind auch die Gründe für den Bau

einer Krippe: Viele Krippenbauer verschenken ihre Kunstwerke zu

Weihnachten, manche möchten ein bestimmtes Bauwerk wie beispielsweise

die Schattenburg nachbauen, wieder andere haben die

Kopie ihres Elternhauses zum Ziel. Allen gemeinsam ist jedoch die

Freude an handwerklicher Arbeit. Jedes Jahr lernen in Rankweil

rund 70 Personen bei 16 ausgebildeten Krippenbaumeistern das

traditionelle Handwerk.

Einer der ältesten Vereine Vorarlbergs

Der Krippenbauverein Rankweil ist einer der ältesten Vereine in

Vorarlberg. 1924 wurde er vom ÖBB-Mitarbeiter Josef Irgang ins Leben

gerufen, 1928 kam es zur ersten großen Krippenausstellung mit

über 40 Weihnachtskrippen. Gemeinsam mit den Vereinen in Dornbirn

und Lustenau gründete der Rankweiler Krippenbauverein 1930

den Vorarlberger Landeskrippenverband. Drei Jahre später zählte

der Krippenbauverein Rankweil bereits 70 Mitglieder. Mit Beginn

des Zweiten Weltkriegs wurde der Krippenverein verboten und aufgelöst.

Doch Josef Irgang hielt an seiner Idee fest und gründete den

Verein nach Kriegsende zum zweiten Mal neu.

Über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt

Heute zählt der Verein 160 Mitglieder. Viele davon kommen aus anderen

Vorarlberger Gemeinden nach Rankweil, um bei einem der 16

Krippenbaumeister und über zehn Krippenbaulehrern diese traditionelle

Kunst zu erlernen. Die nächste Gelegenheit für die Anmeldung

zu den Krippenbaukursen ist bei der Eröffnung der Krippenausstellung

im Dezember (siehe Infobox).

Im Keller der Volksschule Markt entstehen Krippen in

unterschiedlicher Form und Größe.

Die Krippenbaumeister und -lehrer zeigen Bautechniken

und geben Tipps – oberstes Ziel ist jedoch das

selbstständige Gestalten.

Krippenausstellung 2013

6. bis 8. Dezember 2013

Vereinshaus, Untere Bahnhofstraße

Freitag, 6. Dezember:

18.30 Uhr Eröffnung/Krippensegnung

Samstag, 7. Dezember:

10.00 bis 18.00 Uhr Ausstellung

19.00 Uhr Jahreshauptversammlung

Sonntag, 8. Dezember:

09.00 Uhr Gedenkmesse für verstorbene

Mitglieder in der Basilika

10.00 - 18.00 Uhr Ausstellung

Lebensqualität für alle 7


Rankweil sagte Danke

Ehrenamtliche für Bildungsarbeit ausgezeichnet

Lebensqualität für alle 8

„Es braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind großzuziehen.“ Mit diesem Zitat brachte Landesrätin

Bernadette Mennel in ihrer Eröffnungsrede die gesellschaftliche Bedeutung des Ehrenamts

auf den Punkt. Im Rahmen eines Festaktes wurden Anfang November Rankweiler

Freiwillige aus dem Bereich Bildung geehrt.

Landesrätin Mennel sprach in ihrer Eröffnungsrede über die Bedeutung

der Frühförderung von Kindern und über die Wichtigkeit die

Lernfähigkeit und -bereitschaft von Kindern zu nutzen und zu fördern.

Anschließend dankte Bürgermeister Martin Summer den Anwesenden

mit den Worten: „Die Arbeit der ehrenamtlich Tätigen ist

in Rankweil nicht mehr wegzudenken. Mit ihrem Engagement fördern

sie ein positives Gemeindeklima, das Toleranz ausdrückt und

für Respekt wirbt. Unsere Gemeinde lebt vom Ehrenamt.“ Anschließend

übergab er im Namen der Gemeinde gemeinsam mit Gemeinderat

Klaus Pirker die Urkunden und ein kleines Geschenk.

Teil des Sozialleitbilds

Rankweil sagt Danke“ fand heuer zum zweiten Mal statt. Mit dieser

Veranstaltung soll dem Sozialleitbild Rechnung getragen werden,

das Ehrenamt als wichtige gesellschaftliche Stütze sieht. Ehrenamtliches

Engagement soll mehr ins Rampenlicht rücken und

der Bevölkerung sowie Entscheidungsträgern näher gebracht werden.

Die ehrenamtlichen Tätigkeiten reichen vom Vorlesen in der Bibliothek

und Lernpatenschaften über den Bücherbasar in Brederis

bis hin zur schulischen Unterstützung von Flüchtlingsfamilien.

Ausgezeichnetes Ehrenamt

Folgenden Personen sagte Rankweil Danke: Ehrentraud Zuchristian,

Isobel Dolak, Bettina Götz, Natascha Rauch, Christine Obwegeser,

Birgit Spielberger, Gabriele Gell-Halbeisen, Sibylle Neumaier, Maria

Mück, Karl-Heinz Fritsche, Christine und Gerard Mariani, Bernhard

Kronberger, Theo Furxer, Emma Malin, Armella Riemer, Elsbeth Frick-

Türkyilmaz, Helga und Kurt Arnoldini, Bianca Bitschnau-Schagginger,

Dagmar Hartmann, Klara Schranz, und Vera Griß.

Die 2013 ausgezeichneten ehrenamtlich tätigen Rankweilerinnen

und Rankweiler.

Impulszitat

von Landesrätin Mennel

„Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass

Kinder bis zum Alter von fünf Jahren

über ein enorm hohes Lernpotenzial

verfügen. In diesen ersten Jahren lernen

Kinder so viel und so schnell wie

in keiner anderen Phase ihres Lebens.

Diese Lernfähigkeit und Lernbereitschaft

gilt es zu nutzen und richtig

zu fördern. Damit dies auch gelingt,

braucht es die Zusammenarbeit zwischen

Elternhaus und Kindergarten.

Die Eltern als erste und wichtigste Bezugspersonen

sind die Spezialisten

und Experten, wenn es um ihr eigenes

Kind geht. Gleichzeitig sind die

pädagogischen Fachkräfte im Kindergarten

eine wichtige Ergänzung und

Bereicherung zu den vielfältigen Erziehungs-

und Bildungsaufgaben zu

Hause. Nur gemeinsam können sie die

Zukunftschancen der Kinder von Anfang

an sichern.“

Die ehrenamtlichen Mitarbeiter nutzten den Abend zum Erfahrungsaustausch.


Veranstaltungskalender

12.13

Benefizkonzert Krebshilfe

Freitag, 20. und Samstag, 21. Dezember 2013 | Altes Kino Rankweil

Schau vorbei!

S0, 01.12. der etwas andere Basar 09.00 - 16.00 Uhr Vereinshaus Rankweil

Adventsbasar mit selbstgemachten Raritäten - VA: Missionskreis Rankweil

Konzert in der Kirche 17.00 Uhr St. Josef-Kirche

Konzert unter Leitung von Markus Summer - VA: Bürgermusik Rankweil

Di, 03.12.

Ausschnaufen im Advent 17.30 Uhr St. Peter-Kirche

Ein adventliches Abendlob, weitere Termine: Dienstag, 10. und 17. Dezember - VA: Pfarre Rankweil

Zentralasien extrem - Multivisionsshow 20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Mit dem Roller entlang der Seidenstraße zum Pamir - VA: Altes Kino Rankweil

Dienstag, 03. Dezember 2013 / Multivisionsshow

Zentralasien Extrem

20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Thomas Bäumel reiste mit seiner Lebensgefährtin Andrea Höss

mit Motorrad und Roller auf dem Landweg von Deutschland nach

Sibirien und weiter bis Malaysia. Ein Jahr waren sie unterwegs und

legten dabei über 30.000 Kilometer zurück. Mit dem Roller zum

Pamir – eine sehr außergewöhnliche und emotionale Multivisionsshow.

VA: Altes Kino Rankweil


Do, 05.12.

Roraten in der Basilika jeweils um 05.30 Uhr Basilika Rankweil

Weitere Termine: Do, 12. Dezember und Do, 19. Dezember - VA: Pfarre Rankweil

Nikolausaktion 16.30 bis 20.30 Uhr Gemeindegebiet Rankweil

Der Nikolaus kommt zu den Kindern, Anmeldung bei der Pfarre Rankweil - VA: Pfarre Rankweil

Fr, 06.12.

Roraten in der St. Josef-Kirche 06.30 Uhr St. Josef-Kirche

Weitere Termine: Fr, 13. Dezember und Fr, 20. Dezember - VA: Pfarre Rankweil

Bemerkenswert und kurios 18.00 Uhr Gasthof Sonne

30 Minuten mit ... Georg Friebe - VA: Philatelie-Club Montfort

Fr, 06.12. -

So, 08.12.

So, 08.12.

Mo, 09.12.

Mo, 09.12.

Krippenausstellung 10.00 Uhr Vereinshaus Rankweil

Eröffnung und Krippensegnung am Fr, 6.12., um 18.30 Uhr - VA: Krippenbauverein Rankweil

Adventkonzert der Musikschule Rankweil-Vorderland 17.00 Uhr St. Josef-Kirche

Konzert mit verschiedenen Ensembles und Chören - VA: Musikschule Rankweil-Vorderland

Blutspendeaktion 17.30 Uhr Vereinshaus Rankweil

Für gesunde Menschen zwischen 18 u. 65 Jahren - VA: Blutspendedienst, Pfadfinder u. MG Rankweil

Klassenabend Violoncello 18.30 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klasse: Andrea Lang - VA: Musikschule Rankweil

Klassenabend Trompete & Schlagzeug 19.00 Uhr Aussenstelle Bifang

Klassen: Peter Kuhn und Mario Wiedemann (Schlagzeug) - VA: Musikschule Rankweil

Do, 12.12.

Klassenabend Blockf löte und Violine 18.30 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klassen: Judith Biermann (Blockflöte) und Marlene Halwachs (Violine) - VA: Musikschule Rankweil

Donald Ray Johnson - Rhythm & Blues 20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Die Blues Legende Donald Ray Johnson macht in Rankweil Halt - VA: Altes Kino Rankweil

Fr, 13.12.

Britische Zensur in Kärnten und Osttirol 1945-1948 18.00 Uhr Gasthof Sonne

30 Minuten mit ... Helmut Seebald - VA: Philatelie-Club Montfort

Donnerstag, 5. Dezember 2013

Nikolausaktion

16.30 bis 20.30 Uhr

Am späten Nachmittag macht sich traditionell der Nikolaus auf

den Weg, um mit Knecht Ruprecht Familien zu besuchen. Der

Arbeitskreis Feste und Feier koordiniert auch heuer wieder den

Einsatz der Nikoläuse, Knecht Ruprechte und Chauffeure. Anmeldeschluss

ist 29. November 2013 - VA: Pfarre Rankweil


www.rankweil.at

Weitere Veranstaltungshinweise im

Gemeindeblatt Rankweil und unter:

Fr, 13.12.

Sa, 14.12.

So, 15.12.

Andy Lee Lang & The Spirit - Rockin‘ Christmas 20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Christmas-Show mit amerikanischen Weihnachtsklassikern - VA: Altes Kino Rankweil

Kinderkirche 17.00 Uhr St. Josef-Kirche

Für Kinder im Kindergartenalter - VA: Pfarre Rankweil

Messfeier mit der Kantorei Rankweil 10.00 Uhr St.Josef-Kirche

Anschließend gemeinsames Mittagessen im Josefisaal - VA: Pfarre Rankweil

Klassenvorspiel Klavier 11.00 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klasse: Jakub Lojek - VA: Musikschule Rankweil

Weihnachtsspiel „Der Weg nach Bethlehem“ 14.30 Uhr Vereinshaus Rankweil

Schüler der VS Markt spielen zugunsten der Kinder Onkologie in Dornbirn - VA: VS Markt, MG Rankweil

Mo, 16.12.

Di, 17.12.

Do, 19.12.

Klassenabend Klavier 18.30 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klasse: Golram Dorri - VA: Musikschule Rankweil

Der Ausf lug - Kabarett 20.00 Uhr St.Josef-Kirche

Ausverkauft! - VA: Altes Kino Rankweil

Klassenabend Saxophon & Klarinette 18.30 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klasse: Lukas Nußbaumer - VA: Musikschule Rankweil

Klassenabend Gitarre & E-Gitarre 19.30 Uhr Aussenstelle Bifang

VA: Musikschule Rankweil

Fr, 20.12.

Fr, 20.12. u.

Sa, 21.12.

Etablierung - die Ein-Penny-Rot wird zum Standard 18.00 Uhr Gasthof Sonne

30 Minuten mit ... Franz Zehenter - VA: Philatelie-Club Montfort

Benef izkonzert Krebshilfe - Let‘s Dance jeweils 20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Bekannte Musiker spielen für einen guten Zweck - VA: Altes Kino Rankweil

Freitag, 13. Dezember 2013 / Konzert

Andy Lee Lang & The Spirit - Rockin‘ Christmas

20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Amerikanische Weihnachts-Klassiker wie „Rudolph, The Red-

Nosed Reindeer”, „Winter Wonderland” oder „White Christmas”

werden in rockige und swingende Rhythmen verpackt. Andy’s

Versionen von „Merry Christmas Everyone” und „Rockin’ Around The

Christmas Tree” - in erfrischenden Arrangements - sind seit Jahren

musikalische Highlights der Show. VA: Altes Kino Rankweil


So, 22.12.

Klassenabend Violine 17.00 Uhr Vereinshaus, Kleiner Saal

Klasse: Lukas Breuss - VA: Musikschule Rankweil

Adventbesinnung Shalom 18.00 Uhr Basilika rankweil

u.a. Wiederaufführung des Oratoriums „Luke One“ - VA: Chor Shalom

Di, 24.12.

Mi, 25.12.

Do, 26.12.

Fr, 27.12.

Kinderkrippenfeier 16.00 Uhr St. Josef-Kirche

VA: Pfarre Rankweil

Weihnachtstag 11.00 Uhr Basilika Rankweil

Missa pastoralis in C von Jakub Jan Ryba - VA: Basilikachor, Pfarre Rankweil

Weihnachtskonzert des Männergesangvereins 17.00 Uhr Basilika Rankweil

Gesamtleitung: Hubert Allgäuer - VA: Männergesangverein Liederkranz Rankweil

Jahresrückblick auf das Vereinsjahr 2013 18.00 Uhr Gasthof Sonne

30 Minuten mit ... diversen Vortragenden - VA: Philatelie-Club Montfort

Freitag, 20. und Samstag, 21. Dezember 2013

Benef izkonzert Krebshilfe

20.00 Uhr Altes Kino Rankweil

Von Harry Belafonte über Fats Domino zu den Neville Brothers

geht die Reise und es stehen so viele Musikanten wie nie zuvor

auf der Bühne. Reinhold Bilgeri, Michael Köhlmeier, Bernie

Weber, Harry Marte, Martina Breznik, George Nussbaumer, Armin

Egle, Heli Burtscher, Roman Lorenz, Markus Kreil, Walter Schuler,

Charly Bonat, Emil Durot und Georgios Mikrozis werden in die

Instrumente langen und in die Mikrofone singen - VA: Altes Kino

Rankweil

Sonntag, 22. Dezember 2013

Adventbesinnung Shalom

18.00 Uhr Basilika Rankweil

Shalom feiert heuer das 30-jährige Bestehen und feiert das

Jubiläum mit einer Wiederaufführung des Oratoriums „Luke

One“ von Emily Pearse, Adventliedern, die Shalom teilweise vor

fast 20 Jahren gesungen hat, sowie mit Instrumentalstücken und

Adventtexten - VA: Chor Shalom

www.rankweil.at

Veröffentlichen Sie Ihre Veranstaltung selbst unter www.rankweil.at. Sie erscheint kostenlos in diesem Veranstaltungs kalender,

sowie in der Wochen übersicht des Gemeindeblattes Rankweil und auf rankweil.at. Redaktionsschluss ist der 15. des Vormonats.

Es besteht kein Anspruch auf Veröffentlichung. Die Verantwortung für die Richtigkeit der Eingabe liegt beim Veranstalter (VA).

Fragen zur Datenwartung per Mail an bürgerservice@rankweil.at

Alle Veranstaltungsorte erreichen Sie bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die perfekte Verbindung: www.vmobil.at


Rankweil in alten Bildern

Teil 10 – Turnvereine

Der Turnsport in Rankweil weist eine lange Tradition auf. Gleich mehrere Vereine haben sich noch vor der Wende

zum 20. Jahrhundert diesem Sport verschrieben, dennoch gibt es nur spärliche Informationen über die Geschichte

der Vereine. Bitte melden Sie sich beim Gemeindearchiv (T 05522 405), wenn Sie Personen auf diesen Bildern erkennen

oder Informationen zum Aufnahmeort oder -datum haben. Sie helfen damit ein Stück Rankweiler Geschichte

einzuordnen und zu bewahren. Herzlichen Dank!

Das Gruppenfoto zeigt den “Arbeiter Turn-Sportverein” aus dem Jahre 1923.

Geschichte in Rankweil 13

Turnfest auf dem Gastra-Sportplatz, wohl in den

späten 1950er Jahren.

Gruppenbild des Turnvereins 1888 aus den 1920er Jahren, möglicherweise anlässlich

einer Fahnenweihe.

Tip-Top-Sportverein nannte sich die Jugendgruppe

des Turnvereins 1888. Die Aufnahme stammt aus dem

Jahre 1930 und zeigt: (obere Reihe) Erwin Nohr, Norbert

Längle, Mellauner, Karl Dietrich, Josef Jenny, Artur

Breuß, August Begle; mittlere Reihe: Josef Zimmermann,

Toni Frick, Ludwig Gorbach, Eugen Matt, Roman

Sönser; (untere Reihe) Walter Zimmermann und

Ferdinand Frick

Pyramidenübung durch Mitglieder des Turnvereins 1888 anlässlich eines Volksfestes

im August 1912.


Menschen in Rankweil 14

Wir Gratulieren...

Glückwünsche

Geburtstage Dezember 2013

Tag

Alter

1 Herr Franziskus Pichler, Mühlbachweg 11/1 86

2 Frau Maria Aloisia Valtingojer, Blons 11/1 100

6 Frau Irma Lampert, Torkelgässele 6/1 87

6 Frau Maria Ragitsch, Bifangstraße 44/19 84

6 Frau Emma Cäcilia Petschovnik, Untere Bahnhofstraße 5/5 76

7 Frau Erika Henny Schleinitz, Vorderlandstraße 27/9 75

12 Frau Erna Luise Bischof, Landolfgasse 1/1 82

14 Herr Johann Moosbrugger, An der Furt 5/1 86

14 Frau Cäcilia Hoch, Birkiswies 1/10 82

14 Herr Karl Ferling, Sigibertweg 11 79

18 Frau Katharina Fürschuß, Neuburgstraße 8a/1 99

18 Frau Ilse Theresia Pittino, Negrellistraße 19 76

19 Frau Hedwig Zampedri, Schweizer Straße 6 91

19 Frau Hedwig Agnes Trofaier, Churer Straße 42/3 78

20 Frau Christl Elisabeth Müller, Holzplatz 2/4 91

23 Frau Ida Germana Gletthofer, Frutzolen 4/2 76

25 Herr Stefan Malenschek, Frutzolen 13/15 84

25 Frau Luzia Rosskopf, Churer Straße 42/7 77

27 Herr Reinold Miller, Stiegstraße 23a/4 76

Geburtstage Jänner 2014

Tag

Alter

1 Herr Otto Anton Marte, Graf-Rudolf-Weg 2 84

3 Herr Adolf Josef Burtscher, Landrichterstraße 4 77

4 Herr August Häußle, Flurgasse 3 99

5 Frau Rosalia Begle, Klosterreben 4/1 81

6 Frau Margareta Anna Reiner, Bifangstraße 35/19 89

6 Herr Alois Hellmuth Mayr, Bifangstraße 42/28 78

7 Herr Robert Alfons Fischer, In der Breite 6 85

8 Sr. M. Theresia (Frau Margaretha Haider), Treietstraße 18 88

9 Frau Edith Schöch, Stiegstraße 12/1 82

10 Herr Oskar Josef Schwarzmann, Siedlergasse 15/1 79

11 Frau Ilse Gächter, Ringstraße 61/5 78

12 Herr Heribert Nesensohn, Bifangstraße 60 86

12 Frau Erna Knobel, Karmelweg 5/2 80

19 Herr Ernst Herburger, Churer Straße 35a 88

21 Frau Gertrude Maria Schmid, Bifangstraße 36/4 90

21 Herr Walter Galetti, In der Schaufel 17 83

21 Frau Agnes Bischof, Schöffenstraße 9 75

22 Frau Maria Beck, Ringstraße 65/1 76

24 Frau Gertraud Maria Dietinger, Bifangstraße 46/2 82

25 Herr Albert Franz Tschanett, Hans-Beck-Weg 8 83

25 Herr Josef Paul Friedl, Alemannenstraße 36e/12 78

28 Frau Creszentia Knobel, Bundesstraße 52 77

29 Frau Rita Paulina Linher, Klosterreben 4/5 86

29 Herr Rudolf Manahl, Frutzolen 13/18 82

29 Frau Senta Köck, In der Schaufel 48/2 80

29 Herr Johann Vogelsberger, Montfortstraße 58 80

29 Frau Ursula Ammann, Graf-Hunfried-Gasse 2 77

30 Herr Ludwig Bachmann, Valdunastraße 3/2 99

30 Frau Erna Margarethe Dietrich, Flözerweg 6/1 87

Am 26.10.2013 feierten Maria und Franz Adolf Friedl,

Wiesengasse 4, die Goldene Hochzeit. Bürgermeister

Summer gratulierte dem Jubelpaar und wünschte im

Namen der Marktgemeinde Rankweil weiterhin alles

Gute, Gesundheit und viel Lebensfreude. Wir bedanken

uns recht herzlich für die gemütliche Gratulationsstunde.

Wünsche zum Glück

Wir wünschen euch von Herzen

Tage ohne Schmerzen,

den Himmel mit viel Sternenlichtern,

und ein Lächeln auf euren Gesichtern.

Wir wünschen euch nur Freud,

kein Leid und immer das Gefühl der

Geborgenheit.

So soll es sein zu diesem Feste

und auch für das kommende Jahr –

nur das Beste.


Advent im haus Klosterreben

Einblicke in den Alltag des Sozialszentrums

Weihnachten ist für die Bewohner im Haus Klosterreben eine Zeit

der Vorfreude und Besinnlichkeit, eine Zeit der Einkehr und des

Nachdenkens, für manche aber leider auch eine Zeit, in der Einsamkeit

besonders spürbar ist. Die Mitarbeiter im Sozialzentrum bemühen

sich, die Tage in der Adventszeit ausfüllend zu gestalten.

Beim Spaziergang durch das Haus duftet es aus allen Wohnungen

vorweihnachtlich. Überall im Haus wird bereits geknetet, gerollt,

ausgestochen, geformt und gebacken. Die Pflegerinnen und Pfleger

versuchen dabei stets die Bewohner selbstständig handeln zu lassen.

Nur wenn Hilfe benötigt wird, greifen sie ein.

Vorbereitung auf den Adventsbasar

Lachen und fröhliche Wortfetzen dringen aus den Wohnungen, in

denen Bewohner, Mitarbeiter und ehrenamtliche Helfer mit den

Vorbereitungen für den Weihnachtsbasar beschäftigt sind. In vielen

Stunden entstehen hier Adventskränze, Handarbeiten mit Perlen,

Blumen und Herzen aus Filz und viele weitere hübsche Dinge für

den großen Adventbasar am Samstag, 30. November im Haus Klosterreben.

Zwischen 10.00 und 17.00 Uhr können dort liebevoll hergestellten

Geschenke erworben werden. Mit den Einnahmen aus dem

Basar werden Aktivitäten der Bewohner unterstützt, die sich sonst

so manchen Ausflug während des Jahres nicht leisten könnten.

Nikolaus zu Besuch

Auf die Frage nach dem wichtigsten Höhepunkt der Adventszeit,

lautet bei vielen Bewohnern die Antwort: Der Nikolausbesuch am

6. Dezember. Hinter so mancher Tür wird an diesem Tag freudig

auf den Besuch gewartet, und viele Bewohner erinnern sich wieder

an die Aufregung, die ein Nikolausbesuch in der Kindheit mit sich

brachte.

Die Adventszeit beginnt im November mit den Vorbereitungen

auf den Adventbasar.

Der Nikolaus kommt jedes Jahr ins Haus Klosterreben

und erinnert so manchen Bewohner an die Jugend.

Lebensqualität für alle 15

Der Heiligabend

Der 24. Dezember ist geprägt von einer besinnlich und freudigen

Stimmung. In jeder Wohnung schmücken Betreuer und Bewohner

gemeinsam der Christbaum und stellen eine prachtvolle Krippe

auf, bevor am Nachmittag die feierliche Weihnachtsmette stattfindet.

Abends, wenn es draußen langsam dunkel wird, kommt in den

Wohnungen eine besonders feierliche Stimmung auf. Kerzen an

den Christbäumen werden angezündet, Weihnachtslieder gesungen,

Gedichte vorgetragen, Geschichten gelesen und fein gegessen.

Höhepunkt ist die Bescherung, bei der Mitarbeiter jedem ein kleines

Geschenk unter den Baum legen. Viele der Bewohner werden

nach der Bescherung im Haus Klosterreben abgeholt, um im Familienkreis

weiter zu feiern. Wer keine Angehörigen mehr hat, feiert

den Heiligen Abend stimmungsvoll gemeinsam mit Mitbewohnern

und Pflegekräften in den Wohnungen. Für das Pflegepersonal ist

es ein gelungenes Weihnachtsfest, wenn der Tag bei allen in guter

Erinnerung bleibt.

Keksle backa – eine von vielen Tätigkeiten, die

Abwechslung in den vorweihnachtlichen Alltag bringt.


Für Ihre Anliegen

Bürgerservice in Rankweil 16

Rathaus

Am Marktplatz 1, T 05522 405 0, Fax 05522 405 603, buergerservice@rankweil.at

Parteienverkehr: Montag bis Donnerstag von 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.30 Uhr,

Freitag von 8.00 bis 12.00 und 14.00 bis 16.00 Uhr

ACHTUNG: das Rathaus bleibt am 24. und 31. Dezember 2013 am Nachmittag bzw. am

Freitag, 27. Dezember 2013 ganztägig geschlossen.

Sprechstunden des Bürgermeisters

Üblicherweise dienstags von 11.00 bis 12.00 Uhr – die aktuellen Sprechstunden des Bürgermeisters

erfahren Sie wöchentlich im Gemeindeblatt bzw. bei Frau Elke Moosbrugger unter

der T 05522 405 102 – Terminvereinbarung wird empfohlen

Bürgertelefon T 05522 405 888 / „Das muss ich der Gemeinde sagen“

Ihr direkter 24-Stunden-Draht zur Gemeinde für Anregungen, Wünsche oder Beschwerden

Baurechtsverwaltung Region Vorderland

Hummelbergstraße 9, 6832 Sulz (Gemeindeamt), Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von

8.00 bis 12.00 Uhr, Montag und Donnerstag von 14.00 bis 17.00 Uhr, T 05522 43124

Gemeindearchiv

Öffnungszeiten: nach Vereinbarung, T 05522 405 0, buergerservice@rankweil.at

Bibliothek Rankweil

Bahnhofstraße 16, 6830 Rankweil, T 05522 41348, bibliothek.rankweil@vol.at

Bereits entlehnte Medien können über www.biblioweb.at/rankweil reserviert werden

Musikschule Rankweil

Untere Bahnhofstraße 10, 6830 Rankweil, T 05522 43582, Fax 05522 43582 4

www.rankweil.at/musikschule

Rechtsfragen

Der Rechtsanwalt Dr. Ammann steht Ihnen am Montag, 02. Dezember 2013, ab 18.00 Uhr für

erste anwaltliche Rechtsauskünfte zur Verfügung. Ort: Rathaus, Erdgeschoss

Notarielle Auskunft

Am Montag, 02. Dezember 2013, von 16.30 bis 18.00 Uhr steht Ihnen Notar Dr. Egel für notarielle

Auskünfte zur Verfügung. Ort: Rathaus, Erdgeschoss

Voranmeldungen beim Bürgerservice Rankweil erforderlich: T 05522 405

MITANAND – Stelle für Gemeinwesenarbeit

Wir bieten Hilfe in schwierigen Lebenssituationen – für Kinder, Jugendliche, Familien

und ältere Menschen, Gruppen und Initiativen. Die Stelle beim Sozialzentrum Fuchs haus

erreichen Sie unter der T 05 1755547. Beratungszeiten: Mo bis Fr 8.30 bis 12.00 Uhr.

Informationen unter mitanand.rankweil@ifs.at oder auf www.rankweil.at/mitanand

Bauhof

Problemstoffannahmestelle, Abgabe von Sperrmüll und Grüngut in kleinen Mengen

möglich. Bauhofgasse 2, T 05522 405 1320; jeweils am Freitag von 13.00 bis 16.30 Uhr


Für Ihre Gesundheit

Alle Informationen auch auf www.rankweil.at/notdienste

Notrufnummern

Notarzt und Rettungssystem – Notruf 144 (EU-Notruf 112)

Bergrettung – Notruf 144 oder 140 | Wasserrettung – Notruf 144 | Feuerwehr – Notruf 122

Vergiftungsinformationszentrale Wien – Hotline 01 4064343

Ärztlicher Notdienst

Ärztlicher Wochenenddienst

So. 01. Dezember DDr. Beer Stefan, Weiler, T 05523 62402

Sa. 07. Dezember Dr. Mann-Baldauf Eva, Rankweil, T 05522 43133

So. 08. Dezember Dr. Oberzinner Michael, Meiningen, T 05522 37333

Sa. 14. Dezember Dr. Wöß Peter, Rankweil, T 05522 44970-0

So. 15. Dezember Dr. Hartmann Siegfried, Rankweil, T 05522 41100

Sa. 21. Dezember Dr. Krismer Ulrich, Muntlix, T 05522 42180

So. 22. Dezember Dr. Elsensohn Fidel, Röthis, T 05522 41997

Di. 24. Dezember Dr. Grotti Karl-Heinz, Weiler, T 05523 62402

Mi. 25. Dezember Dr. Walser Stefan, Sulz, T 05522 42350

Do. 26. Dezember Dr. Oberzinner Michael, Meiningen, T 05522 37333

Sa. 28. Dezember Dr. Hartmann Siegfried, Rankweil, T 05522 41100

So. 29. Dezember Dr. Walser Stefan, Sulz, T 05522 42350

Bürgerservice in Rankweil 17

Zahnärztliche Notdienste

Jeweils von 9.00 bis 11.00 Uhr

So. 01. Dezember lek. stom. Vugrin Izabella, Rankweil, T 05522 42484

Sa./So. 07./08. Dezember Dr. Tscharre Christine, Frastanz, T 05522 52462

Sa./So. 14./15. Dezember Dr. Wielath Günther, Feldkirch, T 05522 72636

Sa./So. 21./22. Dezember Dr. Eckhoff Joachim, Feldkirch, T 05522 71147

Die Notdienste während den Feiertagen finden Sie unter www.zahnaerztekammer.at.

Apotheken-Notruf 1455

Die Hotline ist 24 Stunden zum Ortstarif erreichbar. Sie erfahren welche Apotheke Dienst

hat, Sehbehinderte und Blinde erhalten Informationen über Medikamente

Apothekendienst

Montag bis Freitag

Mittagsdienst: 12.00 bis 14.00 Uhr, Nachtdienst: 18.00 bis 8.00 Uhr;

Feiertagsdienst: 8.00 bis 8.00 Uhr

Montag Arbogast Apotheke, Weiler

Dienstag Vorderland Apotheke, Sulz

Mittwoch Kreuz Apotheke, Götzis

Donnerstag Marien Apotheke, Rankweil

Freitag Vinomna Apotheke, Rankweil


Bürgerservice in Rankweil 18

Wochenende

Jeweils von Samstag 8.00 Uhr bis Montag 8.00 Uhr

So. 01. Dezember

Vorderland Apotheke, Sulz

Sa./So. 07./08. Dezember Apotheke zum hl. Nikolaus, Altach

Sa./So. 14./15. Dezember Vinomna Apotheke, Rankweil

Sa./So. 21./22. Dezember Marien Apotheke, Rankweil

Di. 24. Dezember

Vorderland Apotheke, Sulz

Mi. 25. Dezember

Kreuz Apotheke, Götzis

Do. 26. Dezember

Marien Apotheke, Rankweil

Sa./So. 28./29. Dezember Kreuz Apotheke, Götzis

Krankenpf legeverein Rankweil

Ansprechpartner für alle Pflege- und Betreuungsfragen, Gesundheitsberatung, Bereitstellung

und Vermittlung notwendiger Pflegebehelfe, Vermittlung von sozialen Diensten;

Mobiler Hilfsdienst (MOHI). Kontakt: Daniela Kessler, T 0664 73067401

So. 01. Dezember KPV Rankweil, T 05522 48450

Sa./So. 07./08. Dezember KPV Vorderland, T 05522 45187

Sa./So. 14./15. Dezember KPV Rankweil, T 05522 48450

Sa./So. 21./22. Dezember KPV Vorderland, T 05522 45187

Mi./Do. 25./26. Dezember KPV Rankweil, T 05522 48450

Sa./So. 28./29. Dezember KPV Rankweil, T 05522 48450

Jeden ersten Dienstag im Monat Inkontinenz-Sprechstunde mit der ausgebildeten DGKS

Angela Frittitta von 17.00 bis 18.00 Uhr. Voranmeldung unter T 05522 48450.

Für Senioren

Sozialzentrum Haus Klosterreben

Klosterreben 4, 6830 Rankweil, T 05522 44278, F 05522 44278 7, info@sz-rankweil.at

Offener Mittagstisch - Haus Klosterreben

Eine Möglichkeit, Ihr Mittagessen in freundlicher Umgebung mit netten Leuten einzunehmen,

ist der Mittagstisch im Haus Klosterreben. Aus organisatorischen Gründen ist eine

Anmeldung bis 9.00 Uhr beim Bürgerservice unter der Telefonnummer 05522 405 1401

erforderlich. Die aktuellen Speisepläne sind auf www.rankweil.at unter der Rubrik Bürgerservice/Senioren/Essen

auf Rädern zu finden.

Rankler Seniorenmittagstreff

Sie brauchen Hilfe bei der Essenszubereitung oder beim Einkauf? Dann kommen Sie zum

gemeinsamen Mittagessen in geselliger Atmosphäre beim Seniorenmittags treff. Dazu

treffen wir uns einmal wöchentlich von 11.30 bis 13.00 Uhr in einem Rankler Gasthaus. Bei

Bedarf werden Sie zu Hause abgeholt. Anmeldung: Stelle MITANAND, T 05522 46419

Essen auf Rädern

Informationen und Bestellung im Bürgerservice, T 05522 405 1401

Rankler Hock

Der wöchentliche Treffpunkt bietet die Möglichkeit, bei Kaffee und Kuchen über Themen

von früher, heute oder morgen zu plaudern, diverse Karten- oder Brettspiele zu machen,

Handarbeiten anzufertigen oder neue Kontakte zu knüpfen, um dem Alleinsein entgegen

zu wirken und Abwechslung in den Alltag zu bringen. Nächste Termine: Dienstags, 03., 10.

und 17. Dezember 2013 um 14.00 Uhr im Katholischen Jugendheim Rankweil.


Mobiler Hilfsdienst MOHI

Der MOHI ist für Sie da, wenn Sie regelmäßige Unterstützung in der Bewältigung Ihres

Alltags benötigen, wie z.B. hauswirtschaftliche Aufgaben, gemeinsames Einkaufen, Fahrten

zum Arzt, mitmenschliche Begleitung oder wenn Ihre Angehörigen bei der Betreuung

entlastet werden möchten. Kontaktstelle: Krankenpflegeverein Rankweil, T 05522 48450

Werktagsstunde 9 Euro, Samstags-, Sonn- und Feiertagsstunde je 13 Euro

Für werdende Eltern

Während und nach der Schwangerschaft

Geburtsvorbereitung

Geburtsvorbereitungskurse mit den Dipl. Hebammen Helga Hartmann, Birgit Egle-Winder

und Veronika Täubl; Paarkurs: zwischen 4 und 6 Abende je nach Anzahl der Teilnehmer im

Kinder- und Familientreff Bifang, nächster Kursbeginn: 13. Jänner 2014 um 19.30 Uhr; Frauenkurs:

6 Abende, 1x wöchentlich am Donnerstag von 19.30 bis 21.00 Uhr im Kinder- und

Familientreff Bifang, nächster Kursbeginn: 23. Jänner 2014

Anmeldungen und Info: Bürgerservice, T 05522 405 0 oder buergerservice@rankweil.at

Weitere Kursangebote: Rückbildungsgymnastik, Rückbildung mit Pilates, Schwangerenschwimmen,

Yoga in der Schwangerschaft und Babymassage

Alle Infos dazu und die aktuellen Kurstermine unter www.rankweil.at,

Rubrik Bürgerservice/Hilfsdienste oder beim Bürgerservice Rankweil, T 05522 405 0

Für Familien

Bürgerservice in Rankweil 19

Elternberatungsstelle Rankweil / Brederis

Individuelle Beratung: Pflege des gesunden und kranken Kindes, Entwicklung,

Ernährung und Zahnhygiene.

RANKWEIL: Jeden Dienstag von 14.00 bis 16.30 Uhr und jeden Donnerstag

von 9.00 bis 10.00 Uhr im Kinder- und Familientreff Bifang

Elternberaterin: Silvia Minikus, T 0650 4878725

BREDERIS: Jeden 1. Montag im Monat von 8.30 bis 9.00 Uhr in der Volksschule Brederis

Elternberaterin: Marlene Lienhart, T 0650 4878740

Für Jugendliche

Offene Jugendarbeit Rankweil

Im Dezember gibt es wieder buntes Programm im Jugendtreff Planet. In der LernBAR sind

noch Plätze frei, Infos gibt’s bei Luisa und Andrea und Anmeldungen sind vor Ort möglich.

Außerdem gibt es am ersten Freitag im Monat ein spezielles Angebot für Jungs und am

zweiten Freitag für Mädchen.

Die OJAR beendet das Jahr 2013 mit einer X-Mas-Party und macht vom 23.12.2013 bis

06.01.2014 Winterferien.


Bürgerservice in Rankweil 20

J.O.B.

Mit der Aktion j.o.b. bietet die Marktgemeinde Rankweil arbeitslosen und lehrstellensuchenden

Jugendlichen Unterstützung an. Ehemalige Lehrlingsausbildner und weitere Job-

Paten stehen mit ihren beruflichen Erfahrungen und sehr guten regionalen Kontakten als

Unterstützung Jugendlichen, Eltern und Betrieben zu Verfügung. Information und Anmeldung

in der Stelle MITANAND unter T 05 1755547.

Für Ihre Freizeit

Sport und Spass am Kunsteisplatz Gastra

Öffnungszeiten: Täglich von 10.00 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr;

an Freitagen, Samstagen und Feiertagen bis 16.30 Uhr; Dienstag bis Samstag und an Feiertagen

zusätzlich von 19.30 bis 21.30 Uhr. Weitere Infos auf www.rankweil.at

Für eine saubere Umwelt

Achtung: Die Abfallentsorgungstermine für Wohnanlagen und das Gebiet Weitried können

auf www.rankweil.at/umwelt eingesehen werden.

Den Müllkalender erhalten Sie beim Bürgerservice der Marktgemeinde Rankweil.

Mi. 04. Dezember

Mi. 04. Dezember

Fr. 06. Dezember

Mi. 11. Dezember

Do. 12. Dezember

Fr. 13. Dezember

Mi. 18. Dezember

Mi. 18. Dezember

Fr. 20. Dezember

Fr. 27. Dezember

Restmüll und Bioabfall

Altpapier – Rankweil OST (ober der Bahn)

Problemstoffe – Abgabe Bauhof*

Kunststoff – Gelber Sack

Sperrmüll (Sperrmüllmarken nicht vergessen)

Problemstoffe – Abgabe Bauhof*

Restmüll und Bioabfall

Altpapier – Rankweil WEST (unter der Bahn)

Problemstoffe – Abgabe Bauhof*

Problemstoffe – Abgabe Bauhof*

Neu: Erinnerungssericve für Mülltermine per SMS oder E-Mail. Mehr dazu auf Seite 3.

Für Ihren Einkauf

Rankler Wochenmarkt: Jeden Mittwoch, 8.00 bis 12.00 Uhr, mit frischen Produkten aus der

Region


Eine Initiative der Kaufmannschaft Rankweil-Vorderland in Zusammenarbeit

mit der Erlebnis Rankweil Gemeindemarketing GmbH. Lorenz aus

Rankweil | Foto: Darko Todorovic | Gestaltung: saegenvier.at

www.erlebnis-rankweil.at

So ein schlaues

Christkind!

Für jeden das passende Geschenk: Gutscheine

der Kaufmannschaft Rankweil-Vorderland.

10-Euro-Gutscheine – hübsch verpackt – erhältlich bei:

Raiffeisenbank Rankweil, Sparkasse Rankweil, Hypo Landesbank

Rankweil, Volksbank Rankweil, Chris – nichts als Mode, Gasthof

Mohren, Adeg Markt Kogler, Bäck Breuß – der Bäck im Oberdorf

Gastronomie

Bar-Bistro-Gwölb Hörnlingen

Basamento – Bottega Italiana

Burgcafe Konditorei

Casanova – Eisdiele, Bar

Consum Bistro/Pub – Göfis

Gasthaus Schäfle

Gasthaus Sonne

Gasthof Mohren

Gasthof Taube

Hotel Hoher Freschen

McDonald’s Restaurant

Rankweiler Hof

Marktplatz – Restaurant, Lounge, Bar

Restaurant Schwarzer Adler

Restaurant Torggel – Röthis

Restaurant Trovado – Sulz

Ristorante Pizzeria Michele

Sternbräu Rankweil

Werkstatt Event Gastro Center

Zum Schnapsbrenner – Buffet

Mode, Schuhe, Schmuck

Optik, Handarbeiten

Cecil

Chris – nichts als Mode

Der Brillenmacher

Intersport Rankweil

Karin Grabher – Heimtextilien

Karin – Mode für Kinder

Kettner GmbH Abenteuer Natur

Lins Textil

Müller Optik

Schuhhaus Rosenberger

Schuhhaus Vogelsberger

Senso – Wäsche für sie und ihn

Sonderegger Heimtex – Klaus

Sport und Mode Lehninger

Street One

Ströhle GmbH Taschen & Mehr

Studer Optik – Weiler

Uhren Schmuck Knecht

Uhren Schmuck Novotny

Wollstuba

Blumen, Garten

Gartenpark Geringer

Rosen Waibel – Rankweil

Hifi, TV, Elektro, Bürobedarf

CIT – Computer Handel & Service

Expert Tschanett

M2 IT-Solutions

Skribo – Papier, Büro, Geschenke

Up2Games

Banken, Versicherungen,

Dienstleistungen

Hypo Landesbank – Rankweil

Raiffeisenbank – Rankweil

Russmedia Verlag GmbH – Rankweil

Sparkasse – Rankweil

Versicherungsmakler Rauch

Volksbank Vorarlberg – Rankweil

Lebensmittel, Feinkost

ADEG Markt Kogler

Bäck Breuß, der Bäck im Oberdorf

Bäckerei Konditorei Schnell

Bioshop – Basilikum

Herbert’s Dorfmetzg

Sennhof Frischei GmbH & Co KG

Summer Edelbrände Mosterei

Wellness, Gesundheit, Fitness

Brigitte‘s Gesundheitsoase

Fitnesscenter Branner

Griss Modefriseur

Kosmetik, Fußpflege – Britta Reith

Naturkosmetik Elisabeth

Trekkinghof Furx

Vorderland Apotheke – Sulz

Fahrzeuge, Treibstoff

Autohaus / 2 Rad Malin – Sulz

Autohaus Rohrer

Autohaus Tschann

Shell Station – Rankweil

Siegle Bike

Zweirad Rohrer, Biker’s Best

Gewerbe, Handwerk

Die Fotografen – Gerold Wehinger

Olina Küchen

Thurnher Druckerei GmbH


Zeit, die Zukunft in die Hand zu nehmen:

Ansparen mit Bausparen.

Unsere höchsten Bausparzinsen sichern!

www.bausparen.at

* Unser Angebot an Sie:

Sie schließen einen Bausparvertrag mit der Raiffeisen Bausparkasse Gesellschaft m.b.H. im Spartarif ab. Bei Vertragsbeginn vom 18.11. bis 31.12.2013 erhalten Sie den Aktionszinssatz

von 5 % p.a. Dieser gilt bis 30.06.2014 und für eine maximale Einzahlungssumme von EUR 1.200,–. Für darüber hinausgehende Beträge erhalten Sie einen Zinssatz von 3,5 %

p.a. Dieser Zinssatz gilt dann auch vom 01.07.2014 bis 30.11.2014 (Vertragsbeginn November) bzw. 31.12.2014 (Vertragsbeginn Dezember). Danach wird der Zinssatz jährlich anhand

des 12-Monats-EURIBOR ermittelt und beträgt maximal 4 %, mindestens 0,75 % p.a. Voraussetzung für alle vorgenannten Zinssätze ist die Einhaltung einer 6-jährigen Laufzeit. Im Jahr

2013 und im Jahr 2014 beträgt die staatliche Bausparprämie 1,5 % der Einzahlung (Einzahlung pro Person und Jahr max. EUR 1.200,–), danach maximal 4 % und mindestens 1,5 %.

Das derzeitige Entgelt für die Kontoführung beträgt EUR 4,99 p.a. Bei Verträgen, die nicht im Dezember beginnen, wird auch im Jahr des Vertragsbeginns das Entgelt für die Kontoführung verrechnet.

Am Beispiel monatlicher Einzahlung von EUR 100,–, Vertragsbeginn sowie erster Einzahlung am 01.12.2013 und einer Laufzeit von 6 Jahren ergibt dies einen effektiven Jahreszinssatz

vor KESt von maximal 5 % und mindestens 1,2 %. Stand 18.11.2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine