Nachtschicht + Profile&Parolen (1152 kb) - Regensburger ...

regensburger.stadtzeitung.de

Nachtschicht + Profile&Parolen (1152 kb) - Regensburger ...

Mai 2009

NIGHTLIFE

Nachtschicht

Jasmina hat ihre Liebe zur elektronischen Musik während des Krieges

entdeckt. Sie konnte das Land verlassen und lebte drei Jahre bei Verwandten

in der Nähe von Hamburg. Die Muslimin und einzige weibliche

DJane in Bosnien ließ sich nicht unterkriegen und hat ihren Traum DJ zu

werden verwirklicht. Die Teichmänner sind ihr bei ihrem ersten Auftritt in

Sarajevo 2002 begegnet. Im Lauf der Jahre ist daraus eine enge Freundschaft

entstanden. Zur Finissage der Ausstellung „Unchain the EU“ mit

Kunst aus Sarajevo, treten die drei nun zum ersten Mal gemeinsam in

Regensburg auf.

JAZZ IS THE TEACHER – Vol. VIII

Di, 12.5., Leerer Beutel, 22.00 Uhr

Die halbjährlich stattfindende Reihe geht in eine neue Runde. Für das

Rahmenprogramm zeigen sich natürlich wieder BASSLINE PARANOIA

verantwortlich. Liquid Funk Drum & Bass vom Feinsten. Außerdem wird

man sich schwer tun, im Raum Ostbayern eine sympathischere Dj-Crew

zu finden. Als Live-Bonbon hat man diesmal die Schweizer BUBBLE BEATZ

eingeladen. Eine große Wand aus Pfannen, Töpfen, Tonnen und anderen

Blechen, also Müll im Eigentlichen, wird dabei von zwei der drei Jungs

mit Topfdeckeln, Klöppel und Sticks bearbeitet, wobei zwischendurch

noch ein richtiges Drumset mit eingesetzt wird. Der dritte im Bunde ist

für Keys und Sampling zuständig. Als Ergebnis gibt es House und Drum

& Bass als absoluten Hingucker und –hörer. Dazu Tanzen lässt sich kaum

vermeiden!

BALKAN.TANZ.BAR

Di, 19.5., Leerer Beutel, 21.00 Uhr

BUBBLE BEATZ

MIYAGI

So, 10.5. Heimat,

21.00 Uhr

Sie kommen aus Münster und

spielen seit fünf Jahren zusammen.

Ihre Musik ist geprägt von

unterschiedlichsten Einflüssen

und der musikalischen, wobei

es gar nicht so einfach ist, diese

Einflüsse in einer Spannbreite

von Hardcore und Punk über

Jazz und Pop bis hin zu Singer/

Songwriter und Folk-Musik herauszudifferenzieren

und den

Sound von MIYAGI zu beschreiben.

Ihre Debut-CD „Hydrau-

MIYAGI

lic Son“ überzeugt durch frischen überaus tanzbaren und melodiösen

Sound. Live profitiert die Band zudem von ihren zwei Schlagzeugern

und tritt mit doppeltem Drumset auf. Am besten einfach selbst in der

„Heimat“ vorbeischauen !

GROOVE CLUB Abschied von DJ L@Kai

Fr, 29. 5., Alte Mälzerei/Underground, 23.00 Uhr

Diesen Monat feiert der Groove Club in der Alten Mälzerei mit einer dicken

Träne im Knopfloch Abschied von seinem Resident DJ L@Kai. Nach

elf Jahren am Mischpult wird Ausstand gefeiert mit feinsten Sound aus

Indietronic, Rock, Electro und Funk – Good Bye, Kai!

Die Regensburger Stadtzeitung

63


NIGHTLIFE

nachtschicht Mai 2009

❱ ❘ HEY DU! Name: Edith

NO LIFE LOST

Do, 28.5., Alte Mälzerei, 21.00 Uhr

Sie kommen aus Hamburg, stehen auf den FC St. Pauli, und spielen seit

bald 20 Jahren ihre Mischung aus Ska und Punk. Frontmann Timsen

singt über Fußball, Party, Alkohol wie auch über alltagsphilosophische

Themen oder lustige bis tragische Loserstories mit der bitteren Ironie eines

Mannes, der eigentlich überall Hausverbot hat. Musikalisch tönen sie

ausgetüftelter, als man das von einer Punkband erwarten würde. Schöne

Bläser, schöne Chöre und vor allem super eingängige Melodien sind

da zu hören! Als Support eröffnen HEMORIDERS aus der Region. Wird ne

zünftige Party!

Alter: 20

Tatort: Pony

Unterwegs mit: Freunden

Wo gehts noch hin? Suite 15

Lieblingslocation: Pony

Highlight des Tages/Abends:

Jahn hat gewonnen

Flop des Tages/Abends:

Regen

Angenehmeres Weggehn

durch: Gute Musik

Was wolltest du schon immer

mal loswerden:

Wo sind die Männer über

1,80 m?

NO LIFE LOST

64 Die Regensburger Stadtzeitung


Mai 2009

CD-Party-Tipps

Damit kommt die Party in Schwung

Es müssen nicht immer bekannte Namen sein, die für Party-

Stimmung sorgen, auch noch weniger bekannte Acts oder gar

No-Names haben tolle Party-Sounds drauf. Hier einige Tipps:

Profile und Parolen

Oliver Kalkofe

Liedermacher und Musiker

Geburtstort: Hannover | Beruf: Satiriker, Kolumnist, Buchautor und

Schauspieler | Sternzeichen: Jungfrau | Alter: 43

Welche Stimmungslage haben Sie augenblicklich?

Optimistisch depressiv.

Bee Gees „Number Ones“ (Reprise), „Love Songs” (Reprise)

Es ist 50 Jahre her, dass drei hochbegabte Brüder sich aufmachten,

das Gesicht der Popmusik zu prägen. Damals ahnte wohl noch niemand,

dass die BEE GEES zu einer der erfolgreichsten Formationen

der Popgeschichte werden sollten. Auf diesen beiden Samplern

kann man sich davon überzeugen. „Number Ones“ vereint 20 #1-

Hits auf einem Album, das alle Epochen dieses Trios abdeckt. Der andere Sampler,

„Love Songs“, umfasst 18 Stücke, die alle einem Thema gewidmet sind – der Liebe.

Wenn Robin im Mai auf seiner Tour in Deutschland zu erleben sein wird, dann werden

garantiert einige dieser Songs zu hören sein. (P.Ro) ✪✪✪✪❘✪

V.A. „Motown 50“ (Universal)

Auch das Label Motown feiert heuer seine 50. Geburtstag – deshalb

gibt’s jetzt diese Compilation mit 20 Songs, die bei einem mehrwöchigen

Voting in der ganzen Republik ermittelt wurden. Das ist eine

„best of“-Sammlung mit einem breiten Spektrum, das reicht von Michael Jackson

und den Jackson Five bis zu Marvin Gaye und Lionel Richie. Tolle Platte für eine

Sommerparty! (no.men)

✪✪✪✪✪

N*Grandjeans „Carrying Stars” (Music for Dreams)

In besten Momenten klingt dieser Mann stilistisch etwas nach Sade

– in besten Momenten! Leider sind alle Songs auf dieser CD aber

sehr langsam. Sie sind durchweg geschmackvoll arrangiert, aber

trotzdem kommt bei dieser Soulballaden-Melange auf Dauer doch

etwas Langeweile auf. Es fehlt die Abwechslung, die Power, man

hat beim Hören kein Aha-Erlebnis. Passt aber perfekt als Untermalung in Bars und

hippen Lounges als Hintergrundmusik. (acb)

✪✪✪

Deolinda „Cancao ao lado” (World Connection)

Die junge Formation war einer der „Shooting Stars“ der jüngsten Zeit

in Portugal. Neben Komponist Pedro da Silva Martins hören wir die

stimmgewaltige Sängerin Ana Bacalhau, Zé Pedro Leitão (Kontrabass),

der aus dem Klassik- und Jazz-Bereich kommt, und den Saitenkünstler

Luís José Martins. Wer jetzt meint, da kommt „Fado“, wie

ihn Mariza & Co. präsentieren, der ist auf dem Holzweg. Hier geht es ironischer und

fröhlicher zu, wie z.B. mit Volkstänzen und der Klangwelt Brasiliens. So weist etwa

das sanfte “Não sei falar de amor” klare Bezüge zum Bossa Nova auf. Wer dieses Genre

schätzt, darf hier getrost zugreifen! (HuGe)

✪✪✪✪✪❘✪

Können Sie sich selbst kurz charakterisieren?

Komisch, kompakt und charismatisch.

Worin sehen Sie Ihre größte Stärke –

worin Ihre größte Schwäche?

Absolute Perfektion und schmerzhafte

Bescheidenheit.

Worin sehen Sie die herausragendste

und worin die verwerflichste Leistung

menschlichen Geistes?

Das wunderbare Geschenk des menschlichen

Verstands, und die strikte Weigerung

der meisten Menschen, ihn zu

benutzen.

Beruf und Privatleben, wie verträgt sich

das bei Ihnen?

Die Grenzen sind fließend, da mein Beruf

auch mein Hobby ist. Schlecht für

das Privatleben!

Welche Eigenschaften schätzen Sie an

anderen Menschen und welche verachten

Sie?

Intelligenz und Lässigkeit. / Dummheit,

Ignoranz und Selbstüberschätzung.

Was macht Sie richtig wütend und worüber

können Sie sich narrisch freuen?

Ungerechtigkeit, Lieblosigkeit, Blödund

Faulheit. Und wenn es dafür einen

verdienten Tritt in den Arsch gibt.

Hatten Sie als Kind ein bestimmtes Vorbild?

Spider Man.

Stellen Sie sich vor, Sie hätten 24 Stunden

lang eine Zeitmaschine zur Verfügung.

Welches Reiseziel würden Sie am

liebsten ansteuern und warum?

Gestern. Da ich meine Arbeit ja schon

fertig habe, würde ich einen Tag frei

machen und mal richtig ausschlafen.

Weinen Sie manchmal?

Bei manchen Fragen schon.

Was ist Ihr größter Lebenstraum?

Mehr Urlaub.

Können Sie sich vorstellen, ein Ministeramt

zu bekleiden?

Ich bevorzuge ehrliche Arbeit.

Was ist Ihr Hobby?

Gute Filme und Fernsehen, das Spaß

macht. Und der Kampf dafür.

Welches Buch liegt zurzeit auf Ihrem

Nachttisch?

Der Seelenbrecher von Sebastian Fitzek.

Angenommen, Sie hätten als Politiker

drei Wünsche frei – welche wären das?

Abschaffung der GEZ und Neuordnung

des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunksystems.

Sofortige Beendigung dieser

dummen Finanzkrise, die bringt ja gar

nichts! Beschließung der sozialen Gerechtigkeit

für alle und des Weltfriedens.

Was essen Sie am liebsten?

Alles was noch reinpasst.

Was finden Sie komisch?

Das klägliche Scheitern des Fun-Freitags

in Sat 1.

Welche Frage haben Sie vermisst und

welche Antwort würden Sie darauf geben?

Dürfen wir Sie zum Essen einladen? -

Aber sicher, gerne, ich bringe auch noch

ein paar Freunde mit.

Die Regensburger Stadtzeitung

65

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine