In & Out, Serie Wahlplakate - Regensburger Stadtzeitung

regensburger.stadtzeitung.de

In & Out, Serie Wahlplakate - Regensburger Stadtzeitung

In & Out

In & Out

by PK

Oktober 2007

Der Bundesgesundheitsminister warnt:

Die In/Out-Liste der RSZ gefährdet Ihre Gesundheit!

Meiden Sie Wertungen mit satirischem Inhalt -

Sie könnten ihn womöglich nicht erkennen!

Magenbeschwerden und Zornausbrüche sind die

unvermeidbare Folge! Gehen Sie auf „Nummer Sicher“:

Hände weg von der „Regensburger Stadtzeitung“!

■ Psychologie – das wissen wir engagierten

Verhaltensforscher aus der

In&out-Redaktion – ist ein weites

Feld. Interessant beispielsweise die

Verhaltensweise von Individuen, denen

die Evolution – und manchmal

einfach nur das schnöde Dasein

an sich – vermeintliche oder tatsächliche

Defizite beschert hat, die

es im alltäglichen Überlebenskampf

nun mehr oder minder geschickt

vor einer als feindselig betrachteten

Umwelt zu verbergen gilt.

Unter Humaniden erkennt man Versuche

des entsprechenden Vertarnens

u.a. an erhöhter Schwatzsucht

im Kontext des defizitären Bereichs.

Signifikante Beispiele hierfür: Habenichtse

reden gerne und oft über

Geld, Abschreibungsmodelle und

Zukunftsfonds. Auch vom Fortpflanzungsdrang

des anderen Geschlechts

aus ihrer Sicht bislang nur unzureichend

tangierte Damen, die der

Volksmund wenig charmant gerne

auch als „überstantige Jungfern“ tituliert,

fabulieren oftmals ausgiebig und

detailversessen über Liebe, Sex und

Leidenschaft. „Pseudologia Phantastica“

nennt dies der Psychiater.

Gewappnet mit diesem Hintergrundwissen

beobachten wir mit einer

gewissen neurologischen Sorge, wie

Norbert Hartl (SPD) in letzter Zeit

gehäuft den Begriff „Charakter“ im

Munde führt.

Nun wussten wir von früheren Begegnungen

mit dem kleinwüchsigen

Genossen zwar von dessen Neigung

zu politischer Großmannssucht. So

etwa, sich mit Titeln zu schmücken,

die es nicht gibt – beispielsweise

„Bezirkstagsvizepräsident“.

Auch kannten wir bereits die Diskrepanz

zwischen seiner Selbstinszenierung

als selbstloser Streiter

für den „Kleinen Mann“ einerseits

und seinen außerordentlich üppig

bemessenen Nebeneinkünften aus

sog. „Ehrenämtern“ andererseits.

(Für die Historiker unter unseren Lesern

haben wir unsere damalige Recherche

nochmals ins Netz gestellt

www.Regensburger-Stadtzeitung.de.)

Der neueste Evolutionsschub des

„homo politicus“ Hartl eröffnet aber

mit Sicherheit ein neues Entdeckerfeld

auf dem Gebiet der politischen

Pathologie.

Forscherdrang in die Untiefen der

menschlichen Psyche

an ergiebigem Exponat

in nächster Zeit

zweifelsfrei


■ Sie pflegen unverfälschtes, ehrliches

bayerisches Brauchtum und

gelten als verlässliches Beispiel dafür,

wie richtige Volksmusik eigentlich

klingen muss. Jetzt feiern die

„Geschwister Reisinger“ 20jähriges

Bühnenjubiläum!

Die Stadtzeitung gratuliert den beiden

Großmeistern ihres

Genres mit einem

traditionspflegerischen


■ Regensburg und Wein - zwei

Begriffe, die wir Someliers von der

In&out-Redaktion natürlich sofort

einander zuordnen können, nur der

Rest der Fachwelt tat sich bislang

damit etwas schwer. Doch nun haben

auch internationale Verkoster

begriffen, dass Stadtgartenamtschef

Ernst Stösser – in seinem zweiten

Leben ein begnadeter Winzer – die

von ihm und seinem Team so liebevoll

betreute Stadtwein-Produktion

(„Salutaris“) in eine Qualitätslage

geführt hat, die den Mitbewerbern

aus Franken und dem Moselgebiet

den Angstschweiß auf die Stirn treiben

würde! – Wenn diese nicht

wüssten, dass der „Salutaris“ nicht in

den Handel gelangen, sondern nur

bei städtischen Empfängen gereicht

und zu ganz besonderen Jubiläen

verschenkt werden wird!

Logisch, außergewöhnliches Engagement

für die Weinehre unserer

Stadt


Neurologische Sorge um

„homo politicus“ Hartl.

Einmalig: „Geschwister Reisinger“ feiern 20 Jahre auf der Bühne!

14 Die Regensburger Stadtzeitung


Oktober 2007

In & Out

by PK

■ Wir wollen ja nicht nachkarteln,

aber war dieser lächerliche Rad-

Event „Deutschland-Rundfahrt“ mit

seiner absolut kläglichen Publicity-

Wirkung für Regensburg wirklich

170 000 Euro städtisches Geld wert?

Wir meinen: Nein!

Almauftrieb gedopter

Pedalartisten spätestens

seit der letzten

Tour de France


■ Gut angelegt hingegen die Stadtknete

bei „mini-Regensburg“! In

diesem Ferienprojekt – mit dem fast

10. 000 Kinder in Kontakt kamen!

– wurde die Lebenswirklichkeit einer

Stadt und ihrer Bürger spielerisch

nachgestellt und begreifbar

gemacht.

Das war Kinder-Pädagogik mit Langzeitwirkung

vom Allerfeinsten!

Der Stadt Regensburg und ihrem das

Projekt betreuenden

„Amt für Kommunale

Jugendarbeit“

gebührt hierfür der

Sonderpreis des


■ Erfreuliches hört man auch aus der

Lederhosen- und Dirndl-Ecke! Petra

Glöckls „1001 Tracht“ in Mierswas

WALBA (Stargast: Josef Menzl) war

ein so sensationeller Erfolg, dass – so

berichten uns Zeitzeugen kurz vor

Redaktionsschluss - die Ausnüchterung

des vollkommen euphorisierten

Publikums sich wohl noch über

mehrere Tage hinziehen

wird!

Urbayerische Gaudi

mehr denn je


■ Clevere Zeitgenossen erkennt man

unter anderem an vorausschauender

Planung. Dies gilt umso mehr bei der

Organisation stimmungsvoller Weihnachtsfeiern.

Hier fängt der frühe

Vogel den Wurm, soll heißen: Nur

Frühbucher haben in der staaden

Zeit die besten Plätzchen (hach, was

für ein hintergründiger Wortwitz!)!

Deshalb exklusiv an dieser Stelle

die Insider-Info für unsere Leser: Ab

sofort kann man wieder die Verweilhütten

(für max. 12 Personen) und

Weihnachtsblockhäuser (für

max. 24 Personen) auf dem

„Romantischen Weihnachtsmarkt

auf Schloss Thurn und

Taxis“ buchen!

Die Nachfrage wird wieder

riesig sein, also jetzt zum Hörer

gegriffen und die Info-Hotline 0049-

941-2802180 gewählt oder das Internet

unter www.vs-regensburg.

de bemüht!

Logisch, Weihnachten

naht mit riesigen

Schritten und

ist





















Machte Regensburg in der Weinwelt

salonfähig: Stadtgartenamtschef

Ernst Stösser.

Fesch und findig:

Festwirtin Petra Glöckl!

Die Regensburger Stadtzeitung

15

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine