Panorama - Regensburger Stadtzeitung

regensburger.stadtzeitung.de

Panorama - Regensburger Stadtzeitung

Panorama Februar 2013 Februar 2013 Panorama

ANZEIGEnANZEIGEn

211.000 Hörer mögen ihre Stimmen

gong fm hat sich im Raum Regensburg fest etabliert

(v. li.): Armin Wolf, DEZ-Geschäftsführer Thomas Zink, FC-Bayern-Fanclubvorsitzender Bernd

Hofmann und Karlheinz Weiß vom Thomas-Wiser-Haus bei der Ausstellungseröffnung im Januar.

Einsatz für das Thomas-Wiser-Haus

❱ FC-Bayern-Chronik-Besitzer Armin Wolf (Funkhaus Regensburg) stellte

das riesengroße Buch dem Donaueinkaufszentrum (DEZ) für eine

Ausstellung zur Verfügung. Das beliebte Einkaufscenter übernahm die

Kosten hierfür und der Betrag über 1.500 € wurde direkt ans Thomas-

Wiser-Haus in Regenstauf weitergeleitet. Die Einrichtung unterstützt

Kinder, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen und bietet flexible

und differenzierte Formen der Hilfe zur Erziehung im ambulanten,

teilstationären und stationären Bereich. ❰

Die acht Stimmen von gong fm: (v. li.) Christian Lang, Eva

Lux, Timo Killer, Holly, Jott, Stella, Maria, Jonas Pfeifer.

Pierre von Hooven, die neute Stimme, fehlt auf dem Bild.

❱ Mit jungem Team, regionalem Service und den aktuellsten Hits hat

der Regensburger Regionalsender in den letzten Jahren laufend Hörer

gewonnen. Derzeit sind es 211.000 Menschen aus der Region, die laut

TNS-Infratest-Untersuchung das Programm des Hitsenders einschalten.

100 Prozent aktuelle Hits verspricht der Radiosender und setzt sich damit

von den anderen Programmen, die in der Region hörbar sind, deutlich ab.

„Die Musik kommt an, das zeigen die Mediaanalysen“, meint Musikchef

Detlef Kapfinger. Er betont gleichzeitig, dass hinter der Musikauswahl viel

Arbeit steckt. „Wir machen laufend Untersuchungen und entscheiden

nicht einfach aus dem Bauch heraus“. Auf die Frage, warum sich auch

manche Hörer beschweren, dass sich die Musik oft wiederholt, hat er sofort

eine Antwort: „Spielt man aktuelle Hits, dann will man diese auch öfters

hören“. „Aber nicht nur die Musik macht ein erfolgreiches Programm

aus“, ist sich Eva Lux sicher. Sie ist Redaktionsleiterin und selbst oft hinter

dem gong-fm-Mikrofon. „Wir sind ein eingeschworenes Team und ganz

nah am Hörer“, betont sie. „Wir nehmen viele Hörer mit ins Programm

und vermitteln dadurch auch Lokalität. Wir sagen dem Hörer, wie kalt es

wird, wo die Blitzer auf ihn warten“. Auch Programmchef Harry Landauer

freut sich über die hohen Einschaltquoten und vor allem auch, dass diese

in den vergangenen Jahren laufend angewachsen sind. „Erfreulich ist

aber ebenso“, so Landauer, „ dass gong fm nicht nur ganz junge Hörer

anspricht, sondern auch in der Zielgruppe 30 plus eine große Hörerschaft

findet.“ Dies bestätigen auch die aktuellen Zahlen von TNS-Infratest.

Demnach ist der Durchschnittshörer leicht über 30 Jahre alt. ❰

Gesund und fit durch den Winter

❱ Das „Fit durch den Winter“-Programm beginnt mit der richtigen Lebensweise.

Kreislauf mit kalt-warmen Wechselduschen, die immer kalt

beendet werden, anregen. Auch Massagen mit Bürste wecken Lebensgeister.

Nach morgendlichem Training ist man allen Anforderungen

gewachsen; ein paar Runden auf dem Stepper, Laufband, Crosstrainer

oder Trampolin wirken Wunder. Am besten am offenen Fenster trainieren

bzw. im gut gelüfteten Raum. Bei der Ernährung immer auf

genügend Obst, Salat, Gemüse (etwa 500 g pro Tag) und ausreichende

Trinkmenge achten. Im Winter ist Flüssigkeit wichtig, denn die trockene

Heizungsluft entzieht dem Körper Feuchtigkeit. Draußen sollte man

jetzt an wärmende aber atmungsaktive Kleidung denken. Im Dunkeln

wählt man helle Kleidung oder Reflektoren. Speziell für den Sport gibt´s

Funktionswäsche, es werden Unterwäsche,

T-Shirts, aber auch Jacken,

Mützen und Handschuhe aus diesen

Materialien angeboten. Bewegung

hilft gesund zu bleiben, sie sorgt

für bessere Sauerstoffversorgung

und Durchblutung von Haut und

Schleimhäuten, trainiert Herz und

Kreislauf und regt den Stoffwechsel

an. Schon ein strammer Fußmarsch

ins Büro oder Treppen anstatt Aufzug

sind gute Ansätze. Ein Renner unter

den Ausdauersportarten ist das „Nordic

Walking“ geworden. Kurse oder

Treffs werden überall angeboten. ❰

Foto: obx-medizindirekt

ANZEIGEnANZEIGEn

Tag der offenen Tür an den Privaten

Schulen Breitschaft

01.03., Salzburger Gasse 1, 13.30 – 16.30 Uhr

❱ Leben und arbeiten an einer Schule – insbesondere an einer offenen

Ganztagsschule – ist vielseitig und viele Schülerinnen und Schüler

verbringen einen Großteil des Tages in der Schule. Die Vermittlung des

von staatlicher Seite vorgegebenen Unterrichtsstoffes ist nur ein Teil

des Bildungsauftrages von Breitschaft. Eine weitere tragende Säule der

schulischen Arbeit bildet die Werte- und Kompetenzvermittlung. Eine

wesentliche Neuerung an der Schule ist natürlich die erfolgte Erweiterung

des Bildungsangebotes in Form einer Fachoberschule, mit der

Fachrichtung Wirtschaft. Damit kann nach der 6. Klasse der Mittelschule

bis hin zum Fachabitur ein durchgängiger Bildungsweg aus erfahrener

und bewährter Hand angeboten werden. Auch über Aufnahmemodalitäten

für die Fachoberschule kann man sich am „Tag der offenen Tür“

informieren. Wer Einblick in die Vielfalt der täglichen Arbeit mit den

Jugendlichen gewinnen möchte, sollte den 01.03. unbedingt nutzen.

19.02., 19 Uhr: Infoabend zum Übertritt an die Wirtschaftsschule und an

die Fachoberschule (Ausbildungsrichtung Wirtschaft). www.schulenbreitschaft.de

oder Tel. 0941.59571-30 ❰

Private Schulen Breitschaft

Endlich die 1. Compilation des Radiosenders egoFM ist da

BESSER ANDERS!

❱ Unveröffentlichte Remixe, exklusive Songs und handverlesene Titel

aus der egoFM Musikredaktion machen die Doppel-CD so einzigartig

wie das Musikprogramm des Senders. Zu finden sind Tracks, die es

bisher nicht zu kaufen gab. Highlight ist beispielsweise der Titel „Happy

Zombies“ von Lexy & K-Paul im Paul Kalkbrenner Remix. Auf diesen

Track ist Musikchef Mathias Straub sehr stolz: „Hier haben wir eine super

exklusive Nummer auf der 1. egoFM Compilation, die von drei der

erfolgreichsten Künstler der elektronischen Musikszene Deutschlands

produziert wurde. Es war nicht leicht an diesen Song zu kommen, am

Ende profitierten wir vom direkten Künstlerkontakt.“ egoFM steht für

brandneue Musik, so findet man auch einen unveröffentlichten Song

von einem der gefragtesten DJs und Produzenten: Sascha Braemer liefert

mit „It ain`t Love“ ein wirkliches Club-Juwel auf egoFM Vol. 1. Unter

den 40 Titeln sind auch aktuelle Songs von egoFM Künstlern, wie: Two

Door Cinema Club, The XX, Alex Clare oder Parov Stelar. Alles starke

Songs, in dieser einzigartigen Zusammenstellung endlich als Compilation-Download

und Doppel-CD erhältlich. Der Genremix ist unverwechselbar,

egal ob man auf elektronische Musik, Urban Sounds oder

Independent steht – jeder findet hier seine Lieblinge. Ganz besonders

sind die jeweils letzten beiden Songs, „egoFM Klassiker“: Titel aus der

internationalen Clubszene,

wie z.B. Armand van Heldens

All-Time-Klassiker „You don`t

Know Me“. Auszug: CD1: Two

Door Cinema Club – Sun, The

XX – Chained, Alex Clare –

When Doves Cry, Frittenbude

– Wings. CD2: Lexy & K-Paul

– Happy Zombies (Paul Kalkbrenner

remix), Miike Snow

– Pretender, Santigold – The

Keepers ❰

DIE SCHATZKISTE

aus der Welterbe-Stadt an der Donau

Inhalt jetzt noch

hochwertiger!

Schenken Sie

ein kleines Stück

Regensburg!

© passwort GmbH • Margaretenstraße • 8 • 93047 8 • 93047 Regensburg • Tel: • 09 Tel: 41/ 09280 41/ 21 280 5721 • welterbe@regensburger-vorgeschmack.de 57 • • www.regensburger-vorgeschmack.de

• www.agentur-passwort.de

40 Die Regensburger Stadtzeitung Die Regensburger Stadtzeitung

41

Foto: Lorenz


Panorama Februar 2013 Februar 2013 Panorama

ANZEIGEnANZEIGEn

ANZEIGEnANZEIGEn

Der Spindellauf vom LLC Marathon

❱ Im Donau-Einkaufszentrum fiel kürzlich der Startschuss für den

ersten Spindellauf, einen Halbmarathon in der Spirale vom Autoparkhaus,

ca. 600 Höhenmeter rauf und wieder runter. Der Veranstalter

LLC Marathon Regensburg konnte sich über die Anmeldungen von

149 Einzelläufern und 95 Staffeln (je 3 Personen) freuen. Die Läufer

wurden von vielen Zuschauern an der Strecke bejubelt. Vom Ertrag

spendete der LLC Marathon jeweils 2 Euro vom Startgeld der einzelnen

Läufer an das Pater Rupert Mayer Zentrum. Armin Wolf (Funkhaus),

mit vier Laufteams am Start, legt 400 Euro und das Donau-

Einkaufszentrum 800 Euro oben drauf. Somit konnte ein Scheck über

2.000 Euro überreicht werden. ❰

Australien - Abenteuer Outback

Live Diashow von und mit Axel Brümmer & Peter Glöckner

24.02., Antoniushaus Regensburg, 17 Uhr, Live-Musik: 16.30 Uhr

❱ Das Outback - das Land draußen vor der Tür - ist überall dort, wohin

die Zivilisation noch nicht vorgedrungen ist. Die beiden Abenteurer und

Weltumradler Axel Brümmer und Peter Glöckner begaben sich auf eine

waghalsige Tour und tauchten ein in das Herz des roten Kontinents.

Weit über dreiviertel der Fläche Australiens ist Outback; meist überlebensfeindlich,

heiß und trocken und dennoch von atemberaubender

Schönheit. Erst 1861 gelang die erste Durchquerung des Kontinents;

auch Axel Brümmer und Peter Glöckner stellen sich dieser Herausforderung:

Als erste Radler, ohne fremde Hilfe durch Wasserdepots oder

Begleitfahrzeuge, durchqueren sie Australiens Zentrum von West nach

Der Ayers Rock.

Ost. Zehn Jahre dauert die Umsetzung einer weiteren verwegenen

Idee: Die Befahrung eines „ausgetrockneten“ Flusses - ein Traumpfad

der australischen Ureinwohner - mit einem Paddelboot. Die beiden

hatten 1990 beschlossen, gemeinsam per Fahrrad die Welt zu umfahren.

Seitdem arbeiten sie als Fotojournalisten und Vortragsreferenten mit

zahlreichen TV- und Druckveröffentlichungen. Weitere Reisen waren:

Oman, Australien, Südafrika und Amazonasgebiet. Die RSZ verlost 3 x

2 Tickets, wie heißt Australiens bekanntestes Wahrzeichen im Zentrum

des Landes? Richtige Antwort bis spätestens 14.02. an die Redaktion

senden. Infos & Tickets: www.erdanziehung.com ❰

(v. li.) Thomas Zink (DEZ-Geschäftsführer), Reinhard Mehringer (P. R. Mayer

Zentrum), Sylvia Gingele (LLC Vorstandsvorsitzende), Claudia Fritsch (Projektleitung),

Armin Wolf; vorne der 12-jährige Luca.

19. Februar 2013, 19:00 Uhr

Wirtschaftsschule

Fachoberschule Wirtschaft

Private Schulen Breitschaft

Salzburger Gasse 1 · 93047 Regensburg

Telefon: 0941 59571-30

www.schulen-breitschaft.de

Zuständig für das richtige Warm-up: Marion Zahn-Heyder,

Werner Heyder (re.) und ihr „Insel“-Team.

Nichtraucherseminare in Bayern

Rauchfrei in fünf Stunden – und es auch bleiben!

03.02., Kolpinghaus, 14 - 19 Uhr

❱ Laut Gesetzesvorschlag der EU-Kommission sollen ab 2015 alle Zigarettenschachteln

zur Abschreckung mit Schockbildern versehen werden.

Doch warum nicht gleich aufhören? Diese Frage stellte sich auch

die Eventagentur brandarena, 100%iges Tochterunternehmen von „Antenne

Bayern“, und veranstaltet bayernweit das Seminar „Nichtraucher

in fünf Stunden“. Der bekannte Arzt und Motivationstrainer Dr. med.

Stefan Frädrich beantwortet mit seinen Partnern Thilo Baum und Ingo

Buckert hierbei übliche Fragen: Was macht Nikotin mit den Nerven? Wie

beeinflusst Nikotin Gedanken und Verhalten? Wie wird man als Raucher

manipuliert? Wie kann man sich vom Rauchen befreien? Wie bleibt man

schlank? Wie bleibt man auch in Zukunft Nichtraucher? Die Erfolgsquote

War selbst mal Raucher:

Dr. med. Stefan Frädrich.

spricht für sich: Seit 2006 gab es bislang 60 Seminare mit circa 6.700 Teilnehmern.

Tausende sind dem Glimmstängel auf Dauer fern geblieben;

ohne Nikotinpflaster, Kaugummis oder Medikamente. Tickets/Infos:

www.antenne.de (99 € anstatt 199 €). Die Regensburger Stadtzeitung

verlost 5 x 1 Freikarte. Stichwort „Rauchfrei in fünf Stunden“ schnell an

rsz@regensburger-stadtzeitung.de. Die ersten fünf Einsender gewinnen

und werden sofort per Mail benachrichtigt. Weitere Termine: 02.02.

München/Oberanger Theater, 09.02. Nürnberg/Karl-Bröger-Zentrum,

10.02. Augsburg/Kongresshalle, 16.02. Bamberg/Konzerthalle, 17.02. Rosenheim/Ballhaus,

23.02 Ingolstadt/Kolping Akademie, 24.02 München/

Oberanger Theater ❰

Ratschläge kurz vorm Start zum Spindellauf: Triathletin und

Ironman-Siegerin Sonja Tajsich (2. v. li.).

42 Die Regensburger Stadtzeitung Die Regensburger Stadtzeitung

43


Panorama Februar 2013

ANZEIGEnANZEIGEn

14. Februar - der Tag für verliebte

„neue“ und „alte“ Paare

❱ Der 14. Februar gehört den Liebenden. Um ihn ranken sich Legenden,

u. a. die des Bischofs Valentin von Terni, der im 3. Jahrhundert n. Chr.

lebte und an diesem Tag als Märtyrer starb. Angeblich traute er heimlich

Paare, denen er zur Vermählung Blumen aus seinem Garten schenkte.

Aus dieser und anderen Geschichten entwickelte sich im England des

15. Jahrhunderts der Brauch, sich an Valentin kleine Geschenke zu machen.

Auswanderer brachten den Brauch schließlich in die „Neue Welt“.

Und so kam er nach dem 2. Weltkrieg mit den US-Soldaten auch nach

Deutschland. 1950 veranstaltete man in Nürnberg den ersten „Valentinsball“,

Auftakt für den offiziell eingeführten Valentinstag. ❰

Valentinstag in der „Emma“

14.02., Roter Lilienwinkel 2 am Emmeramsplatz, ab 18.00 Uhr

❱ Am Valentinstag wird die „Emma“ zum romantischen Ort für Verliebte.

Bei Kerzenschein und stimmungsvoller Atmosphäre wird abends ein

3-Gänge-Menü angeboten - mit oder ohne Weinfolge. Informationen

zum Menü, das von Feldsalat mit gebackenem Ziegenkäse über ein herzhaftes

Rinderhüftsteak oder leichtem Zanderfilet bis hin zu einer Creme

Brülee an roten Früchten reicht, kann man der Internetseite www.emmadas-lokal.de

entnehmen. Um rechtzeitige Reservierung wird gebeten

unter 0941/64635956 oder unter info@emma-das-lokal.de. ❰

Bulmare – Aktionen im Februar

❱ Für Verliebte, Faschingsmuffel und Fashion Victims hat das Wohlfühlbad

Bulmare in Burglengenfeld in diesem Monat besondere Angebote

parat. Zum Valentinstag (14.02.) sind die Massagen im erweiterten

Wellnessbereich des Bades eine überzeugende Geschenkidee – oder

darf’s gleich ein Gutschein für einen ganzen Wohlfühltag sein? Mit

einer Rabatt-Aktion ist der Bulmare-Shop ins neue Jahr gestartet: Auf

alle Taschen, Schuhe und Bademoden gibt es 20 Prozent Nachlass. Die

Aktion läuft noch bis einschließlich 10. Februar 2013! Eine Rücken- und

Gesichtsmassage mit Edelsteinen ist das Monats-Special im Februar. Sie

dauert 50 Minuten und kostet nur 43,20 € (nur gültig im Februar 2013,

leider nicht als Gutschein erhältlich). Und der Tipp für alle Faschingsmuffel:

Das Bulmare ist während der närrischen Tage garantiert Konfettifreie

Zone und auch in den Faschingsferien täglich von 10 bis 22 Uhr

geöffnet. Weitere Infos im Internet: www.bulmare.de ❰

Besonderes Bulmare-Angebot im Februar: Rückenund

Gesichtsmassage mit Edelsteinen.

Foto: Bulmare GmbH/Sonnleitner

Flamencokurse für alle Levels im

Tanzstudio Krippner Obermünsterstr. 9

www.flamenco-regensburg.de

Flamencokurse für alle Levels

Workshops & Auftritte

Anmeldung bei Susanne Florschütz:

Tel. 0941/70 18 09

0175/590 78 09

info@flamenco-regensburg.de

44 Die Regensburger Stadtzeitung

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine