Konversionsmanagement Landkreis Schweinfurt - Regierung von ...

regierung.unterfranken.bayern.de

Konversionsmanagement Landkreis Schweinfurt - Regierung von ...

Im vorliegenden Konversionsgutachten sind flexible

Lösungsmöglichkeiten für die zivile Nachnutzung

angedacht. Zwei Beispiele stellen wir hier kurz vor.

lokales Gewerbe

bestandsorientierte

Nutzung

Logistik

kleinteilig/

regional

45300

qm

92000 qm

Bahnlinie Schweinfurt-Meiningen

Bahnanschluss

73800 qm

72500

qm

92000 qm

Logistikspark

überregional

110000

qm

65000

qm

66400

qm

Ingenieurspark

Fahrdynamik

Niederwerrn

Terminal für

Kombinierten Verkehr

(KV-Terminal)

lokales Gewerbe

Sondernutzung

Landesbedarf oder

kleinteiliges Gewerbe

bestandsorientierte

Nutzung

Bahnlinie Schweinfurt-Meiningen

Bahnanschluss

Industrie- und

Logistikspark

Terminal für

Kombinierten Verkehr

(KV-Terminal)

Ingenieurspark

Fahrdynamik

Niederwerrn

Raum für

partnerschaftliche

Entwicklung

Die Chance der Konversion besteht darin,

eine nachhaltige gewerbliche Nachnutzung

auf dem bis 2015 militärisch genutzten Areal

zu etablieren. Dabei unterstützen wir die

Gemeinden Geldersheim und Niederwerrn

und schaffen Kontakte zwischen Investoren,

Bundesanstalt für Immobilienaufgaben,

Wirtschaftsförderung, Banken, Fach büros,

der Regierung von

Unterfranken und dem

Wirtschaftsministerium.

Chancenpotenzial

Konversion

Geldersheim

Karte: © BulwienGesa AG sowie FIRU mbH

Geldersheim

Karte: © BulwienGesa AG sowie FIRU mbH

Beispiel 1:

Gewerbliche Großlösungen ohne Berücksichtigung

von Beständen

Ziele:

- Schaffung eines überregionalen Logistikparks

- Abriss des vorhandenen Gebäudebestands und

Neuerschließung

- Flexibles Angebot an Grundstücken hinsichtlich

Größe, Zuschnitt und Erweiterbarkeit

- Entwicklungsimpulse durch Ansiedlung eines

Terminals für kombinierten Güterverkehr und einem

Ingenieurspark Fahrdynamik

- Bestandsorientierte Nutzung vorhandender Freizeitund

Sporteinrichtungen

Beispiel 2:

Bestandsorientierte Gewerbenutzung und Sondernutzung

Ziele:

- Schaffung eines Industrie- und Logistikparks

- Weitestgehende Nachnutzung des vorhandenen

Gebäudebestands

- Abriss einzelner Gebäude ohne Nutzungsperspektive

- Entwicklungsimpulse durch Ansiedlung eines

Terminals für kombinierten Güterverkehr und einem

Ingenieurspark Fahrdynamik

- Bestandsorientierte Nutzung vorhandender Freizeitund

Sporteinrichtungen

- Möglichkeit der Weiternutzung vorhandener

Trainingseinrichtungen durch Landesbehörden

Landratsamt Schweinfurt

Christian Scheffel, Dipl.-Geograph

regionalmanagement

Konversionsmanager

Schrammstraße 1

97421 Schweinfurt

Tel.: 09721 55-695

Fax: 09721 55-78695

E-Mail: christian.scheffel@Irasw.de

www.lrasw.de/wirtschaft

SCHWEINFURTER

LAND

kreisentwicklung

LANDKREIS

SCHWEINFURT

regionalmanagement

kreisentwicklu

wirtschaftsförderung

Raum für

SCHWEINFURTER partnerschaftliche LANDKR

LANDEntwicklung

SCHWEINF

L A N D K R E I S

LANDKREIS

SCHWEINFURT

SCHWEINFURT

konversionsmanagement

Das Konversionsmanagement wird gefördert durch

die Regierung von Unterfranken mit Finanzmitteln

des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft,

Infrastruktur, Verkehr und Technologie

konversionsmanagement

L A N D K R E I S

SCHWEINFURT

www.ludwig-hoehne.de

wirtschaftsförderung

L A N D K R E I S

SCHWEINFURT

www.lrasw.de/wirtschaft


LAND

SCHWEINFURT

SCHWEINFURT

konversionsmanagement

Landkreis Schweinfurt

SCHWEINFURT

SCHWEINFURT

Chancenpotenzial: 2 Mio. Quadratmeter

wirtschaftsförderung

L A N D K R E I S

wirtschaftsförderung

L A N D K R E I S

Konversionsfläche Conn Barracks

Auch L A Nwenn D K R Edie I S Chancen für die LEntwicklung

A N D K R E I S

SCHWEINFURT

SCHWEINFURT

eines Unternehmens nicht

kreisentwicklung

ausschließlich aus

Flächenangeboten erwachsen, so schaffen individuell

zuschneidbare Grundstücke in bester Lage doch eine

SCHWEINFURTER

SCHWEINFURTER

privilegierte LAND Ausgangsposition. LAND

regionalmanagement

Die zivilen Nachnutzungskonzepte der Konversionsfläche

ermöglichen das ab 2015.

kreisentwicklung

regionalmanagement

Pantonefarben:

Orange 137 C

L A N D K R E I S

SCHWEINFURT

Blau 7452 C

Mit der hervorragenden Verkehrsanbindung radwanderwegenetz – vier

Hellgrau 423 C

Dunkelgrau 425 C

Bundesautobahnen, Main-Donau-Kanal mit Hafen in

Gelb 7406 C

Schweinfurt Grün 361 – Cbietet die Region LSchweinfurt A N D K R E I S speziell für

SCHWEINFURT

die Logistik-Branche eine vorteilhafte Standortsituation.

wanderwegenetz

• Verkehrstechnisch beste Lage

A7, A70, A71, A3, Main-Donau-Kanal

• Gute Erreichbarkeit überregionaler Flughäfen

Frankfurt/Main, Nürnberg, Erfurt

• Sehr günstige Standortkosten im regionalen Vergleich

Baufläche, Löhne, Lebenshaltung

• Passende Bildungseinrichtungen

Fahrzeugakademie Schweinfurt

FH Würzburg-Schweinfurt mit spezialisierten

Studiengängen wie Ingenieurinformatik und Logistik

• Traditionelle Industriekompetenz

Die Region Schweinfurt gilt als europäisches

Zentrum der Wälzlager- und Autozubehörindustrie

Die Conn Barracks stellen mit einer Größe von

203 Hektar ein immenses Flächenpotenzial dar.

Das Gelände ist vollkommen eben und durch eine

differenzierte Bebauungstruktur charakterisiert. Neben

zahlreichen Lager- und Wartungshallen, Verwaltungsgebäuden

und Truppenunterkünften gehören verschiedene

Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie ein

Flugplatz zur Kaserne.

Aufgrund der Lage an der B303 und der unmittelbaren

Anbindung an die Autobahnanschlussstelle Schwein furt-

West (A71) bietet der Standort Conn-Barracks eine sehr

gute Erreich barkeit. Über die Autobahn-Knotenpunkte

Werntal und Schweinfurt-Werneck ist der Standort mit

den Metropolregionen Deutschlands (Rhein-Main,

Rhein-Neckar, Nürnberg, Leipzig/Halle-Dresden-

Chemnitz) verbunden. Die Conn Barracks verfügen

zudem über einen direkten Gleisanschluss.

Das landwirtschaftlich geprägte Umfeld mit einer

Entfernung von mindestens 600 m zur nächsten

Siedlung lässt verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten

offen.

B 303

wanderwegenetz

radwanderwegenetz

Ist-Situation

LANDKREIS

Bremen SCHWEINFURT

LANDKREIS

SCHWEINFURT

Düsseldorf

Erfurt

A 3

A 7

A 71

Schweinfurt

A73

A70 A 9

A 81

A 3

A 7 A 9

A7

Kassel 220 km

Conn Barracks

Würzburg 45 km

Erfurt 110 km

A71

Schweinfurt

B303

Main

B 286

A70

Bamberg 50 km

Nürnberg 100 km

Karte: © BulwienGesa AG sowie FIRU mbH

A7

A3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine