ÜBER RELIGION INS GESPRÄCH KOMMEN - Religionslehrer im ...

religionslehrer.lu

ÜBER RELIGION INS GESPRÄCH KOMMEN - Religionslehrer im ...

sich desinteressiert und cool geben, der wird eher entsprechende

Lernprozesse in Gang setzen.“ 106

Wie anders klingt eine solche Beschreibung der Schüler, die vorab eine

andere Basis des Gesprächs, einen anderen Gesprächsraum schafft:

Sie lassen sich nicht mehr vorschnell in Traditionen einbinden, sie sind

wach gegenüber Widersprüchlichkeiten, sie nehmen sich das Recht auf

einen eigenen Standort, ihre religiöse Suche geht oft andere Wege als die

des Christentums. Hinter der Gleichgültigkeit scheint die Überforderung

durch, sich in dem Übermaß an konkurrierenden Sinnangeboten zurecht zu

finden – mit dem anderen Blick ist die Sehnsucht nach Verbindlichkeit und

Gemeinschaft auffindbar. Ferner: Sie haben ein Recht auf einen

erwachsenen Begleiter, der, ohne beliebig zu sein, ihre Suche teilt, als

Person Anteil daran nimmt, in Beziehung steht und auch bereit ist, sich im

Dialog verändern zu lassen:

„Wenn von der Botschaft des Glaubens bei den Schülern etwas ankommen

soll, muss wenigstens ansatzweise ein persönliches Vertrauensverhältnis

zwischen Schüler und Lehrer bestehen (...). Ohne persönliche Beziehung

keine religiöse Ansprechbarkeit.“ 107

4.3 Die Schule – der Ort des Gesprächs

4.3.1 Zum institutionellen Rahmen und zur Legitimation des

schulischen Religionsunterrichts

Nicht umsonst differieren die Regelungen, was den Religionsunterricht in

der Schule angeht, von Land zu Land beträchtlich. In vielen Ländern kommt

er als „ordentliches Schulfach“ nicht (mehr) vor. In anderen Ländern, etwa

in der Bundesrepublik Deutschland, ist die Diskussion über Ort und Status

des konfessionellen Religionsunterrichts nach der Wiedervereinigung noch

einmal mit aller Vehemenz ausgebrochen. Das Ende dieser Diskussionen,

106 A.a.O. Bucher, 2000. S. 149.

107 Trutwin, Werner: „Ich glaub nix – mir fehlt nix!“ Interesselosigkeit der Schüler als

Infragestellung der Religionslehrer. In: rhs, 38. Jg. 6/1995, S. 362.

Christina Fabian-Heidrich, Über Religion ins Gespräch kommen, 2002 42

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine