Hauseigentümer müssen bis 31.12.2015 den Zustand ihres ...

ahlen.biz

Hauseigentümer müssen bis 31.12.2015 den Zustand ihres ...

das

33 September 2011

stadtfenster

Ihr Stadtmagazin in Ahlen, Dolberg, Vorhelm & Tönnishäuschen

Ein Blick über die Hecke –

Das Stadtfenster stellt Ahlener Gärten vor


Kein Risiko eingehen – Ahlen bleibt verschont

Liebe Leserinnen und Leser,

Die gute Nachricht: Bundes-

umweltminister Röttgen legt

Fracking auf Eis. „Ich werde

kein Risiko eingehen“, so seine

klare Aussage. Die Risiken der

Förderung von Erdgas durch

Fracking will Bundesumweltmi-

nister Norbert Röttgen in einer

Studie klären lassen. Wir kön-

AHLENER NORDEN

Hervorragend in Bauweise,

Ausstattung und Lage!

Geschmackvoll ausgestattet mit

hochwertigen Materialien und modernen

Farben präsentiert sich diese

Doppelhaushälfte (Bj. 2006, 133 m²

Wfl.). Die Aufteilung und die wohnliche

Atmosphäre werden Sie begeistern.

Entspannen Sie sich in dem

schönen Garten mit Platz für Spielgeräte

für Ihre Kinder. Einen weiteren

Blickfang bilden hier der kleine Teich

und das Gartenhaus!

KP € 225.000

AHLENER WESTEN

Individuelles Architektenhaus

in ruhiger Lage!

Mit handwerklichem Geschick und

Ihren Einrichtungsideen können Sie

diesem Einfamilienhaus wieder zu

neuem Glanz verhelfen. Der Wohnbereich

im EG mit großen Fensterfronten

ist von Licht durchflutet. Der

geräumige Zuschnitt bietet viel Platz

zum Leben. Der Garten mit Südausrichtung

birgt noch viele Gestaltungsmöglichkeiten

und wird Ihnen

im Sommer viel Freude bereiten.

KP € 175.000

AHLEN

Ideal für die kleine Familie

oder den Kapitalanleger!

In guter Wohnlage befindet sich diese

gepflegte Eigentumswohnung

(ca. 101 m² Wfl., Bj. 1995) im DG. Die

Raumaufteilung mit 4 Zimmern,

Küche, Bad, Gäste-WC mit Dusche

und Abstellraum bietet idealen

Raum für eine Familie mit 2 Kindern.

Kellerraum und Tiefgaragenstellplatz

komplettieren das Angebot. Geniessen

Sie schon diesen Sommer auf

Ihrer neuen, großen Süd/Westloggia.

KP € 109.900

2 | Das Stadtfenster

nen davon ausgehen, dass es

eine Zeit dauern wird, bis hier

dann gesicherte Erkenntnisse

vorliegen. Bei dieser speziellen

Gasgewinnungsmethode wird

das Gas mit Hilfe eines Che-

miegemisches aus Gesteins-

schichten gelöst (Fracking). Für

uns in Ahlen ist die Sorge um

AHLENER NORDEN

Hier finden Sie

Ihr neues Zuhause!

Ihre Wohnideen können Sie bei der

Modernisierung dieses Einfamilienhauses

umsetzen. Das Haus präsentiert

sich in einem gepflegten Zustand

und verfügt u.a. über 4 Zimmer,

davon ein Schlafzimmer mit Ankleideraum

(Büro), 2 Bäder, Innenkamin,

eine geräumige Küche und

einen Vollkeller. Auf dem Grundstück

(646 m²) befinden sich noch ein

Nebengebäude und ein Carport.

KP € 162.000

AHLEN

Gemütliche 4-Zimmer-

Eigentumswohnung!

Vier gemütlich geschnittene Zimmer,

eine praktisch gestaltete Küche, ein

Bad mit Badewanne und eine Sonnenloggia

zeichnen diese Wohnung

(ca. 66 m² Wfl.) aus. Altersbedingte

Renovierungen sind erforderlich.

Eine Übernahme ist kurzfristig möglich.

Positiv abgerundet wird dieses

Angebot durch einen Stellplatz direkt

vor der Tür. Weitere Einzelheiten

nennen wir Ihnen gern!

KP € 59.900

VORHELM

Dieses Haus bietet Platz, Ruhe und

viele Gestaltungsmöglichkeiten!

Dieses großzügige Einfamilienhaus

(ca. 156 m² Wfl.) befindet sich in einem

ruhigen Wohngebiet. Modernisierungen

sind noch vorzunehmen.

Der große Garten (992 m² Grdst.) ist

zum Süden ausgerichtet und verfügt

über eine überdachte Terrasse, einen

Gartenteich und Obstbäume. Hier

finden Sie mit Ihrer Familie genügend

Platz zum Entspannen und Genießen!

Auch als Zweifamilienhaus nutzbar!

KP € 149.000

unser Grundwasser erst einmal

gebannt. Allerdings sollte man

sich nicht zu sehr in Sicherheit

wiegen las-

sen. Das hat

ja immerhin

noch ein Poli-

tiker gesagt.

Aber gut ge-

AHLEN

Renoviert, gepflegt und geräumig -

ein Haus für die große Familie!

In stadtnaher Lage steht dieses

Zweifamilienhaus. Beide Etagen

verfügen über 3 Zimmer, Küche, Bad

und Gäste-WC. Umfassende Modernisierungen

wurden 2007 durchgeführt.

Nutzen Sie beide Wohnungen

zusammen und genießen Sie großzügiges

Wohnen mit viel Platz. Bringen

Sie noch Ihre Gestaltungsideen

ein! Der gepflegte Garten lädt zum

Verweilen ein.

KP € 148.900

AHLENER NORDEN

Sie haben Stil - dieses Haus auch:

große Villa in beliebter Lage!

Details aus dem Ursprungsbaujahr

sind bei den zum Teil erfolgten Renovierungen

dieser Villa (Bj. 1934, ca.

250 m² Wfl., 1.631 m² Grdst.) erhalten

geblieben und unterstreichen

den Charme des Hauses. Die Hauptwohnung

im EG und OG verfügt über

6 Zimmer, 2 Bäder sowie eine große

Küche. Die Einliegerwohnung (ca. -

45 m² Wfl.) im DG ist mit 2 Zimmern,

Küche und Bad ausgestattet.

KP € 289.000

Wir sind für Sie da!

Mario Wittkowsky Jürgen Grönefeld

Heike Beyer

sprochen, Herr Röttgen. Wollen

wir ihm mal glauben.

Die große Volkswirtschaft hat

eigene Regeln.

Unser Online-Immobilienservice:

www.spk-immo.de

ALBERSLOH

Eine rundum begehrenswerte

Immobilie!

In guter Lage steht dieses Einfamilienhaus

mit Einliegerwohnung. Beide

Wohnungen verfügen über 4 Zimmer

und einen großzügigen Zuschnitt.

Die EG-Wohnung wurde bereits geschmackvoll

modernisiert und präsentiert

sich modern und hell. Das

gepflegte Sonnengrundstück ist

gärtnerisch gestaltet; die Erbpacht

für das Grundstück (498 m²) beträgt

ca. 810 € halbjährlich.

KP € 232.000

SENDENHORST

Großes Einfamilienhaus

in ruhiger Lage!

Schon das Sonnengrundstück (915

m²) dieses Einfamilienhauses wird

Sie begeistern! Genießen Sie einen

weitschweifenden Blick über Wiesen

und Felder. Mit einer sehr geräumigen

Aufteilung und großzügig geschnittenen

Zimmern lädt auch das

Haus (ca. 167 m² Wfl.) zum Wohlfühlen

ein. Zeitbedingte Modernisierungen

sind noch vorzunehmen. Mit

Sauna, 2 Bädern und Garage!

KP € 269.000

S Immobilien GmbH

Oststraße 8 59227 Ahlen

Tel. 02382 854-28123

S Sparkasse

Münsterland Ost


Es lässt sich sicher zu jeder

Sachlage jemand finden, der

sich pro oder auch contra po-

sitioniert. Bezogen auf die Ret-

tungsmassnahmen zum Euro

ist das ja genau so. Schon der

Begriff „Rettungsmassnahmen“

macht doch deutlich, dass die

Währung, ja das Gesamtkon-

zept in Gefahr ist. Also was tun?

Es gibt nur wenige Opti-

onen. Entweder man trennt

sich von den Ländern, die es

einfach nicht schaffen werden,

dann hat die Eu-

rozone versagt.

Kann ich mir nicht

vorstellen.

Oder man

setzt sich an einen Tisch und

regelt das in einer Weise die

verbindlich, vernünftig und

sachgerecht ist. Das kann ich

mir auch nicht vorstellen.

Oder man weiß bereits,

dass es schief gehen wird und

wiegt die Menschen in Sicher-

heit, damit es nicht zum Bei-

spiel zu einem Banken Run

(Alle versuchen ihr Geld abzu-

holen) kommt. Das möchte ich

mir nicht vorstellen. Oder man

wurschtelt so weiter, mit dem

Glauben an die große Globali-

sierung und an ein starkes Eu-

ropa in seiner gesamten Größe.

Maßnahmen werden weiter

undurchsichtig und kompliziert

verpackt und das zu Lasten der

vermeintlich reicheren Länder

wie Deutschland. Das kann ich

mir sehr gut vorstellen.

Wir brauchen den Uli

Anleihen, die vorher nichts

mehr Wert waren, theoretische

Gewinnprognosen von Papie-

ren, die ja eigentlich nichts

Wert waren, werden plötzlich

durch eine Steuergeldspritze

zum Leben erweckt. Statt kei-

nem Gewinn wird plötzlich ein

guter Gewinn erzielt und die

Differenz zwischen der uto-

pischen theoretischen Gewinn-

berechnung der Banken und

dem nun guten realen Gewinn

durch Steuermitteleinsatz, also

der theoretische Verlust der

Banken wird jetzt als Opferga-

be und Übernahme einer Bela-

stung für die Banken interpre-

tiert.

Wie das

EU-Rettungspaket funktioniert,

lesen Sie auf Seite 35

Politiker sagen dann, „Wir

haben die Banken mit ins Boot

geholt“. Das ist echt cool. Und

ich bin jetzt sicher: Politiker

sind einfach nicht schlau ge-

nug, hier Entscheidungen für

uns zu fällen. Können sie ja viel-

leicht auch nicht sein? Aber wer

soll es dann machen? Ich wür-

de sagen: Uli Hoeneß von den

Bayern. Dem würde ich mehr

vertrauen.

In diesem Sinne

Inhalt

Unsere Themen im September

Urlaubsbilder 4–5

Sommer-Lauf-Fest 6

Stadtrallye 7

E-Mobilität 8

Förderverein Fördertürme 9

Tag des offenen Denkmals 10

150 Jahre ev. Kirchengemeinde

11

Kinderseite 12–13

Seniorensport 14

Frieda 15

Gutscheinheft Stadtwerke 16

Neuanfang für ASG 17

Wirtschaftsförderung

WFG 20–21

Kirchengemeinde 22

Filmreihe Energie u. Umwelt 24

Fischerprüfung 25

Mein geliebtes Ahlen 26–27

Herren des ATC 28

Innungsbeste 29

Blick über die Hecke 30–31

Strumpf 32

Tierheim 33

150 Jahre Bendix 34

Süßwassermuschel 35

Reflex spendet ans Hospiz 36

Veranstaltungskalender 40

... und sonst?

Kochen und Backen 38

Rätsel, Sudoku 15,24–25,28,36,45

Witze 39

Horoskop 38

Impressum 47


Ihre schönsten Urlaubsbilder

Das Stadtfenster sagt Danke für die vielen Fotos

In der Juli-August-Ausgabe

des Stadtfensters hatte Heraus-

geber Klaus Thiesing in seinem

Vorwort die Leser gebeten, uns

4 | Das Stadtfenster

an ihrem Sommerurlaub teil-

haben zu lassen und uns ihre

schönsten Bilder zuzusenden.

Einige Urlaubsbilder haben uns

erreicht, sehr zur Freude un-

serer Stadtfenster-Redaktion,

die bei Sichtung der Bilder in

Urlaubsstimmung schwelgte.

Vielen Dank für Ihre Bilder! Wir

hoffen, Ihr Urlaub war so schön

wie diese Fotos.

An dieser Stelle wollen wir

Das Wahrzeichen von Genf Blick vom Petersdom auf den Petersplatz

Das Schloss Schwerin Popeye Village

Ein Sonnenuntergang in der Türkei Türkei


nun zeigen, wo unsere Leser

ihren Urlaub verbrachten

und was sie dort sahen - vom

Schloss Schwerin über den Kä-

semarkt in Alkmaar bis hin zu

einer Mittelmeerkreuzfahrt auf

der Aidabella. Aber sehen Sie

selbst...

Alkmaar Käsemarkt

Alkmaar Käsemarkt

Die „Blaue Lagune“ auf Malta

Garten- u. Dauergrabpflege

Stets gepflegt & frisch bepflanzt ...

Blumen · Baumschule · Gartenpflege

Johannes Osthues · blumenosthues@vodafone.de

Warendorfer Str. 21 · 59227 Ahlen

Tel.: 0 23 82 - 36 62

Walstedder Str. 90 · 59227 Ahlen

Tel./Fax: 0 23 82 - 8 12 63

Das Stadtfenster | 5


Ein Sommer-Lauf-Fest für die ganze Familie

6. Hospizlauf auf bewährter Strecke

Erich Lange und Petra Brockhues halten mit Benno Fengler (fehlt auf dem Foto) die Fäden in der Hand. Foto: Vera Geisler

Die Gruppe von „Tönnis rum-

melt“ mit ihren historischen

Kostümen hat im letzten Jahr

den ersten Platz für ihr origi-

nelles Outfit beim Hospizlauf

gewonnen. Um nicht nur dem

sportlichen sondern auch dem

geselligen Aspekt gerecht zu

werden, starten im Rahmen des

Hospizlaufes nicht nur Läufer

und Walker über fünf oder zehn

Kilometer. Von Anfang an stand

bei der Veranstaltung, die am

3. September zum sechsten

Mal stattfindet, auch ein Spaß-

Lauf auf dem Programm. Dabei

geht es nicht um die Geschwin-

6 | Das Stadtfenster

digkeit der Teilnehmer, sondern

um deren Kreativität. Denn das

beste Kostüm wird von einer

Jury prämiert. Im Anfang hieß

dieser Teil des Hospizlaufes

„Prominentenlauf“, mittlerweile

wurde er in „Kostümlauf“ um-

benannt, damit sich noch mehr

potentielle Teilnehmer ange-

sprochen fühlen. Mitmachen

können Firmen, Vereine oder

Freizeitgruppen. Gestartet wird

in Teams von vier Personen, die

Veranstalter nehmen es aber

nicht so genau, ob nun einer

mehr oder weniger zur Grup-

pe gehört. Mit zum geselligen

auinformation_2009:Layout 1 03.09.2009 15:33 Uhr Seite 1

Aspekt zählt auch die Verpfle-

gung, auf der Obstwiese vor

dem Hospiz- und Palliativzen-

trum im Nonnengarten wird für

das leibliche Wohl gesorgt. Da-

für und für die Organisation des

gesamten Tages sind die Ehren-

amtlichen der Hospizbewegung

hochgradig eingespannt. Bei

Petra Brockhues, Benno Feng-

ler und Erich Lange laufen die

den der Organisation zusam-

men.

... diese Steine lässt man sich gerne in den Weg legen!

Bewährte hat sich die Stre-

cke, auf der die Läufer und

Walker starten. Sie führt auf

einem Rundkurs über den Vor-

helmer Weg bis zur Langst.

Dieser ist für Läufer und Walker

über fünf Kilometer einmal zu

bewältigen, eine zweite Runde

kommt für die Läufer dazu, die

die zehn Kilometer absolvieren

möchten. Mit im Programm ist

auch ein Lauf für die jüngsten

Sportler, die Kinder eröffnen

das „Sommer-Lauf-Fest für die

ganze Familie“ um 12.30 Uhr

auf der einen Kilometer lan-

gen Strecke. Unterstützt wird

die Hospizbewegung bei der

Ausrichtung der Läufe von der

Leichtathletik-Gemeinschaft

Ahlen, die sich um die Zeitnah-

me und die Streckenbemes-

sung kümmert.

Der Hospizlauf findet alle

zwei Jahre im Wechsel mit dem

Benefizkonzert der Ärzte statt

und dient dazu, einen Teil zur

Finanzierung der ambulanten

und stationären Arbeit der Hos-

pizbewegung beizutragen.

Anmeldungen zu den Läufen

sind auch am Veranstaltungs-

tag noch bis 30 Minuten vor

dem jeweiligen Start möglich.

(vg)

Bernhard Hartmann GmbH & Co. KG

Gewerbegebiet Kleiwellenfeld

Bunsenstraße 7 - 9 • 59229 Ahlen

Telefon: 0 23 82 / 6 00 51

Telefax: 0 23 82 / 6 00 54

E-Mail: info@beton-hartmann.de

www.beton-hartmann.de


„Wer fragt, gewinnt!“

Die etwas andere Stadtrallye durch Ahlen

Dietmar Zöller von PariSozial, Durmus Tüney, Nuray Kütük und Serhat Ulusoy

vom Türkischen Schul- und Familienverein freuen sich auf viele Teilnehmer.

Im Rahmen des interkultu-

rellen Projektes „Gemeinsam

stark im Ahlener Süden“ veran-

staltet die PariSozial zusammen

mit dem Türkischen Schul- und

Familienverein eine Fußgänger-

rallye durch Ahlen. Bedingung

für die Teilnahme ist der Zu-

sammenschluss eines Teams,

das jeweils aus zwei Familien

mit unterschiedlicher kulturel-

ler Herkunft besteht. Minde-

stens ein Erwachsener und ein

Kind oder Jugendlicher bilden

dabei eine Familie, wobei es

nicht zwingend erforderlich ist,

dass ausschließlich Eltern mit

ihren Kindern antreten. Die Teil-

nehmer finden sich am 5. Sep-

tember um 14 Uhr bei jedem

Wetter auf dem Parkplatz des

Paritätischen Zentrums in der

Zeppelinstraße 63 ein, wo sie

von den Organisatoren in den

Ablauf der Rallye eingewiesen

werden und ihre Startunterla-

gen erhalten. Offizieller Beginn

ist dann um 14:30 Uhr. Die

etwa sieben bis acht Kilometer

lange Strecke führt durch die

Stadtbezirke Mitte und Kolonie.

Auf dem Weg zum Ziel müs-

sen die Teams etwa 30 Fragen,

Aufgaben und Rätsel rund um

die Stadt Ahlen beantworten.

In Nebendarbietungen sollen

die Teilnehmer außerdem ihr

künstlerisches, kreatives und

sportliches Können unter Be-

weis stellen. Hilfen sind erlaubt,

denn „Wer fragt, gewinnt!“ Am

Ende siegt nämlich nicht das

schnellste Team, sondern das

mit den meisten korrekten Ant-

worten und den erfolgreichsten

Darbietungen. Das Leitmotto

der Aktion ist es, Menschen

verschiedener Kulturen aufei-

nander zu zubewegen, um sozi-

alen Zusammenhalt zu fördern

und zu unterstützen. Bis 19 Uhr

müssen die Teams ihre Antwort-

bögen am Zielpunkt abgegeben

haben. Am 9. September findet

dann abschließend ein „After-

Rallye-Grillnachmittag“ statt,

an dem die Sieger bekannt ge-

geben werden. Alle Teilnehmer

und deren Familien, sowie alle

Interessierten und Mitwirkenden

der Vereine und Einrichtungen,

Kindergärten und Schulen sind

dazu herzlich eingeladen. Die

drei Gewinner-Teams können

sich über einen Überraschungs-

gewinn im Wert von 300 Euro,

eine Sony Playstation oder ein

Leihwagen-Wochenende mit

einem Golf Cabrio freuen. Alle

Gewinne werden pro Fami-

lie pro Team ausgespielt. Die

restlichen Teams gehen eben-

falls nicht leer aus. Am „After-

Rallye-Grillnachmittag“werden

weitere tolle Sachpreiseverlo-

st. Die Teilnahme an der Rallye

ist kostenlos und auf 30 Teams

begrenzt. Anmeldeschluss ist

der 2. September. Anmelde-

formulare gibt es unter: www.

parisozial-warendorf.de oder im

Paritätischen Zentrum.(klz)

www.bessmann.de Kleidung Bessmann

Lippetal-Lippborg,

an der B 475 ' 02527- 641

seit 1898

Mo. - Fr. 12 - 18.30 / Sa. 10 - 16 Uhr

Für´s Oktoberfest und den Urlaub

In unserer Trachtenabteilung:

fesche Trachten- und Landhausmode

In den letzten Jahren haben wir zur

Oktoberfestzeit sehr gute

Abverkaufszahlen mit unserer

Trachtenmode erreicht. Dieses hatte

uns veranlasst die Trachtenmesse

in Salzburg zu besuchen und unsere

Auswahl an Trachten zu erweitern !

Neu in Lippborg: Trachtenmode

für Damen und Herren

z.B. Dirndl kurz ab 90,-

z.B. Dirndl lang ab 110,-

z.B. Bluse ab 26,-

z.B. Hemd ab 30,-

z.B. Lederhose ab 130,-

Das Stadtfenster | 7


Ein Tag im Zeichen der e-Mobilität

Stadtwerke laden zum Tag der offenen Tür ein und präsentieren neues Auto

Im Mittelpunkt des Tages

der offenen Tür der Stadtwerke

Ahlen am Samstag, 10. Sep-

tember, von 11 bis 16 Uhr steht

das neue Elektrofahrzeug der

Stadtwerke-Flotte und damit

das Thema e-Mobilität. Neben

Segways, e-Fahrrädern und e-

Rollern erweitert seit August

2011 ein Mitsubishi i-MiEV den

Fuhrpark der Stadtwerke. Der

Mitsubishi i-MiEV ist das erste

in Großserie hergestellte Elek-

trofahrzeug, das 2010 auf den

Markt gebracht wurde. Das

besondere an diesem Auto:

Im Fahrbetrieb entsteht keine

Co2-Emmission. Selbst wenn

die Co2-Emmission mitberech-

net würde, die bei der Produk-

tion des Stromes entsteht, den

das Auto verbraucht, würde

dabei nur 28 Prozent der Co2-

Emmission zu Buche schlagen,

die ähnliche Autos mit Benzin-

motor von sich geben.

8 | Das Stadtfenster

Wie unglaublich leise sich

das Elektrofahrzeugen im Ver-

gleich zu herkömmlichen Autos

fortbewegt, davon können sich

Besucher selbst überzeugen

und bei einer kurzen Probe-

fahrt auch gleich in das Fort-

bewegungsmittel der Zukunft

einsteigen.

Das neue Elektroauto ist

der nächste Schritt der Stadt-

werke, ihre Vorreiter-Position

in Sachen E-Mobilität auszu-

bauen. Schon früh haben die

Stadtwerke angefangen, sich

mit diesem Thema zu beschäf-

tigen. Nach und nach wurden

mit Segways, e-Fahrräder und

Roller Fortbewegungs-

mittel angeschafft,

die Strom tanken.

Der Mit-

subishi i-MiEV

bildet nun

eine weitere

Facette des

Verbraucher-Informations-Ecke

Thema Pflege: Kinder haften für ihre Eltern

Zum Pflegefall werden, auf

die Hilfe anderer angewiesen

sein − dieses Schicksal kann jeden

treffen. Die Zahl derer, die

GmbH

www.medofinanz.de

Versicherungen

Investment

Finanzierungen

Immobilien

Deckungskonzepte

Büro- und

Verwaltungsdienstleistungen

Dolberger Str. 39 – 59229 Ahlen

Info: Tel. 02382-9699100 oder

Email: post@medofinanz.de

auf permanente Hilfeleistungen

angewiesen sind, steigt.

Der 68 -jährige Karl-Heinz

W. ist seit einem Schlaganfall

vor 2 Jahren pflegebedürftig.

Er ist alleinstehend. Die einzige

Tochter lebt zwar in der Nähe,

sie ist aber berufsfähig und hat

deshalb nur wenig Zeit, um sich

um ihren Vater zu kümmern.

Der ambulante Pflegedienst

versorgt Herrn W. dreimal am

Tag. Neben der Hilfe beim Aufstehen,

beim Waschen und

beim Essen kümmert sich das

Pflegeteam um die Reinigung

der Wohnung und die Wäsche.

Dafür stellt man Karl-Heinz

W. 3.600 Euro monatlich in

Rechnung. Der medizinisch

Spektrums der elektronischen

Mobilität ab. Seit einem Jahr

betreiben die Stadtwerke Ah-

len die erste Lade-Zapf-Säule

im Kreis Warendorf, die „Tank-

stelle“ für elektrobetriebene

Fortbewegungsmittel.

Außerdem werden beim Tag

der offenen Tür im halbstün-

digen Takt Führungen durch

die Stadtwerke angeboten. Auf

dem Hof werden darüber hi-

naus die Betriebsfahrzeuge

Dienst der Krankenkasse hat

dem Vater die Pflegestufe II bescheinigt.

An den Pflegekosten

beteiligt sich die Pflegekasse

deshalb mit 1.040 Euro im Monat.

Den Rest − also Monat für

Monat über 2.500 Euro − muss

er selbst aufbringen.

Gute Pflege ist teuer. Die

Leistungen der gesetzlichen

PflegeVersicherung sind nur

eine Grundabsicherung. Ist die

Rente und das Vermögen des

Pflegebedürftigen aufgezehrt,

springt das Sozialamt ein und

lässt sich das Geld von den

Ehepartnern oder Kindern erstatten.

Für die meisten Menschen

ist diese Vorstellung ein

ausgestellt und erklärt. Mit

Hüpfburg, Spielmobil, Kinder-

schminken und einem Luftbal-

lon-Artisten ist auch für das

Vergnügen der jüngeren Besu-

cher gesorgt.

Um den Tag zu einem run-

den Familienausflug zu ma-

chen, werden Getränke, Ku-

chen und Würstchen vom Grill

zum Preis von einem Euro an-

geboten. (vg)

Anzeige

Alptraum. Ob die Kasse zahlt

und wie viel, hängt davon ab,

in welcher Pflegestufe jemand

eingestuft ist. Im Höchstfall

zahlt die gesetzliche Pflegeversicherung

1.510 Euro im Monat

für die professionelle Pflege

eines Betroffenen in der Pflegestufe

III. Für die Pflege durch

Angehörige werden im gleichen

Fall nur 685 Euro monatlich gezahlt

− viel zu wenig, um eine

gute Pflege zu organisieren.

Wir informieren unabhängig

von Gesellschaften: auf was

es bei einer Pflegezusatzversicherung

ankommt, was die

einzelnen Angebote tatsächlich

leisten, wo die Unterschiede bei

den Pflegetarifen liegen.


Hauptattraktion ist der Blick aus 40 Metern Höhe

Sommerfest des Fördervereins Fördertürme

„Rund ums Rad“ wird es

sich am Sonntag, 11. Septem-

ber, auf der Zeche Westfalen

gleich in zweierlei Hinsicht dre-

hen: Der Förderverein Förder-

türme feiert sein Sommerfest

und lädt in diesem Rahmen

die Besucher dazu ein, Ahlens

wohl größte Räder aus näch-

ster Nähe zu betrachten, näm-

lich auf dem 40 Meter hohen

Förderturm von Schacht 1.

Zweiter Teil der Doppelver-

anstaltung, die von 11 bis 17

Uhr stattfindet, ist das „Radla-

ger“ von Radio WAF. Dabei wird

es rund um das Fahrrad gehen

und unter anderem ein Moun-

tain-Bike-Parcours aufgebaut.

Hauptattraktion wird aber

unangefochten die Besteigung

des Förderturmes von Schacht

1 sein. Während des ganzen

Tages finden in regelmäßigen

Abständen Führungen für

Kleingruppen statt. Da die Ver-

anstalter mit großem Andrang

rechnen, empfiehlt es sich, am

Veranstaltungstag zuerst einen

Platz für eine der Führungen zu

reservieren und dann das Fest

zu genießen. Darüber hinaus

finden auch Führungen durch

andere Zechengebäude statt,

darunter auch solche, die bis-

lang noch nicht öffentlich zu-

gänglich waren, wie zum Bei-

spiel das Lüftergebäude.

Auch musikalisch wird beim

Sommerfest des Fördervereins

Fördertürme Einiges geboten:

Für Ahlener Rock mit Liedern

rund um den Bergbau ist die

Band „BG 174“ bekannt. Au-

ßerdem wird Rüdiger Wilkes

Saxophon-Klänge vom Förder-

Tolle Koch-Events

bei Kuschnereit:

02.10.2011 Verkaufsoffener Sonntag

Miele präsentiert die Vielfalt des Dampfgarens von 14.00 bis 17.00 Uhr

11.12.2011 Verkaufsoffener Sonntag

Weihnachtsgrillen mit Weber – Grillakademie Live 2011 von 14.00 bis 17.00 Uhr

Donnerstag 20.10.2011

Miele Dampfgarer Vorführung (max. 20 Personen) von 18.00 bis 20.00 Uhr

Donnerstag 17.11.2011

Miele Dampfgarer Vorführung (max. 20 Personen) von 18.00 bis 20.00 Uhr

Montag 21.11.2011

AEG Kochzeit aktives Menükochen pro Person 29,- von 18.00 bis 22.00 Uhr

59269 Beckum/Neubeckum · Ennigerloher Straße · Telefon 0 25 25/93 16-0

www.kuschnereit-haus-der-kueche.de · Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 - 19 Uhr · Sa 9.30 - 16 Uhr

turm herunter spielen. Darü-

ber hinaus findet in guter Folk-

Treff-Manier ein offenes Singen

mit Axel Ronig statt.

Für die jungen Besucher ist

das Spielmobil der Stadt Ahlen

vor Ort, für das leibliche Wohl

wird mit Gegrilltem, Kuchen

und Getränken gesorgt.

Der Förderverein Förder-

türme hat sich vorgenommen,

regelmäßig Veranstaltungen

auf dem ehemaligen Zechen-

gelände stattfinden zu lassen.

2009 war dies das erste Som-

merfest, 2010 ein Open-Air

Filmabend in Kooperation mit

dem Bürgerzentrum Schuhfa-

brik. Dem Verein ist es daran

gelegen, eine breite Bevölke-

rung anzusprechen und für

Standort und dessen Erhalt zu

interessieren. (vg)

NEU! Koch-Event bei Kuschnereit

Wer sich für das Kochen inte-

Wer

ressiert,

sich

steht

für

früher

das Kochen

oder später

interessiert,

steht früher oder spä-

in einem Küchenhaus und überter

in einem Küchenhaus und

legt, welche Geräte in die neue

überlegt, welche Geräte in die

Küche gehören. Dann stehen

neue Küche gehören. Dann

nicht nur Gas, Strom oder In-

stehen nicht nur Gas, Strom

oder duktion Induktion bei den bei Kochplatten den Kochplat- zur

ten Wahl, zur sondern Wahl, sondern auch jede auch Menge jede

Menge anderer anderer Geräte. Geräte. Doch welche Doch

welche braucht braucht man wirklich? man wirklich? Viel zu

Viel lange zu haben lange Küchen-Käufer haben Küchen- die-

Käufer se Frage diese erst nach Frage dem erst Kauf nach be-

dem antwortet. Kauf Perfekt beantwortet. eingerichtete Perfekt

eingerichtete Vorführküchen Vorführküchen im Hause Kusch- im

Hause nereit ermöglichen Kuschnereit ermöglichen

es nun, die

es nun, die verschiedenen Ge-

verschiedenen Geräte vor dem

räte vor dem Kauf in Aktion zu

Kauf in Aktion zu erleben und

erleben und zugleich Tipps und

zugleich Tipps und Tricks rund

Tricks rund um das anspruchs-

um das anspruchsvolle Kochen

volle Kochen zu erfahren.

zu erfahren.

In In regelmäßigen Abständen

werden bei Kuschnereit Haus

der Küche Küche Koch-Events durchdurchgeführt, bei bei denen eine kleine kleine

Gruppe Kochbegeisterter lernt,

wie man auch am eigenen Herd

kulinarische Köstlichkeiten zu-

Anzeige

Neu! Koch-Event bei Kuschnereit

bereiten kann. Den Gästen steht

bereiten

jeweils ein

kann.

lohnender

Den Gästen

und unter-

steht

jeweils ein lohnender und unhaltsamer

Abend bevor, denn

terhaltsamer Abend bevor, denn

die wechselnden Themen und

die wechselnden Themen und

Menüs sorgen dafür, dass für je-

Menüs sorgen dafür, dass für

den etwas dabei ist. Und beim

jeden etwas dabei ist. Und beim

gemeinsamen Zubereiten findet

sich auch immer wieder Gelegenheit,

sich sich auszutauschen und

Tipps und Tricks und abzuschauen.

Tricks abzuschauen.

Beim anschließenden ge-

Beim meinsamen anschließenden Essen kommt gemeinBesamengeisterung Essen auf. kommt Fast Begeiste- nebenbei

rung haben auf. die Fast Gäste nebenbei mit den haben ver-

die schiedenen Gäste mit Geräten den verschiedenen

gearbeitet,

Geräten gearbeitet, ihre Vor- und

ihre Vor- und Nachteile kennen-

Nachteile kennengelernt und so

gelernt und so wertvolle Tipps

wertvolle Tipps für die eigene

für die eigene Küche bekom-

Küche bekommen. Nach dem

men. Nach dem Kurs bekom-

Kurs bekommen die Gäste die

Rezepte men die auf Gäste Wunsch die Rezepte per Mail auf

oder Wunsch Fax per zugeschickt. Mail oder Denn Fax zuge- Lust

aufs schickt. Kochen Denn Lust weckt aufs der Kochen Kurs

allemal. weckt der Sämtliche Kurs allemal. Termine Sämt- sind

unter liche Termine www.kuschnereit-haus-

sind unter www.

der-kueche.de kuschnereit-hausder-kueche.de

einzusehen und

dort einzusehen kann man und sich dort dann kann auch man

gleich sich auch anmelden! gleich anmelden!

Das Stadtfenster | 9


Führungen zum „Tag des offenen Denkmals“

Wohngebäude aus der Zeit der ersten Industrialisierungsphase stehen offen

Traditionell und bundes-

weit öffnen sich am „Tag des

offenen Denkmals“ historische

Bauten und Stätten für inte-

ressierte Besucher, Architek-

tur- und Geschichtsliebhaber.

Stilistisch und technisch viel-

seitige Objekte der Bau- und

Kunstgeschichte verspricht das

diesjährige Thema „Romantik,

Realismus, Revolution – Das

19. Jahrhundert“. Am 11. Sep-

tember öffnen sich auch in

Ahlen Türen und Tore, die der

Öffentlichkeit normalerweise

verschlossen bleiben. Denk-

malpflegerin Nicole Wittkem-

per hat mit freundlicher Unter-

stützung von Elisabeth Ludwig

vom Sozialdienst Katholischer

Frauen e. V. (SKF) zwei ehema-

lige Wohngebäude aus der Zeit

der ersten Industrialisierungs-

phase in Ahlen ausgewählt, die

in treffender Weise die Wohn-

und Lebensbedürfnisse zweier

großer Fabrikanten aus Ahlen

darstellen. In vier fachkundigen

Führungen berichten Nicole

Wittkemper und Dr. Silke Eilers

von der Fachabteilung Museum

und Archiv der Stadt Ahlen Wis-

senswertes zur örtlichen Denk-

malpflege, Bau- und Stadt-

10 | Das Stadtfenster

Freuen sich auf reges Interesse: Eigentümerin und Vorsitzende des SKF e. V. Elisabeth

Ludwig, Stadtplanungsleiter Thomas Kampmann und Dr. Silke Eilers von

der Abteilung Museum und Archiv der Stadt Ahlen. Foto: Kristina lütke Zutelgte

geschichte. Die Besichtigung

beginnt mit der Villa in der Kö-

nigstraße 8, die 1905/06 für den

Fabrikanten und Ackerbürger

Wilhelm Tovar vom Ahlener Ar-

chitekten F. C. Schröder erbaut

wurde. Das großzügige Gebäu-

de gilt als zeitgenössisches Bei-

spiel eines Fabrikantenwohn-

hauses während der ersten

Blütezeit der Emailleindustrie

in Ahlen. Das Baudenkmal

stellt ein typisches Dokument

damaliger, schichtspezifischer-

Wohnkulturen, Lebensstile

und die Repräsentation durch

Architektur dar. Der moderne

Anbau von heute kombiniert

gelungen das Zusammenspiel

von Alt und Neu und zeigt ein-

drucksvoll das durch fachge-

rechte Umbauten, Sanierungs-

und Renovierungsmaßnahmen

auch in alten Gebäuden zeitge-

mäße Nutzungsmöglichkeiten

entstehen können, ohne den

ursprünglichen Charakter zu

zerstören. Beim Spaziergang

zum zweiten Gebäude erhalten

interessierte Teilnehmer Infor-

mationen zur Ahlener Stadt-

entwicklung und Geschichte,

sowie aktuelle Erkenntnisse der

archäologischen Grabung zur

ehemaligen Stadtbefestigung

am Nordtor. Das Baudenkmal in

der Warendorfer Straße 8 bildet

den Abschluss der Führung. Die

repräsentative, frisch sanierte

Villa wurde 1905/06 für den

Emaille-Fabrikanten Johannes

Beumer vom Baugewerks-

meister Heinrich Rötering aus

Ahlen als großzügiges Wohn-

haus in der Art des Jugendstils

erbaut. Form-, Farb- und Gla-

sursteine sowie Keramikflie-

sen sind ein gutes Beispiel für

die damalige Verwendung von

industriell hergestellten Mas-

senprodukten zur Gliederung

und Dekoration der Fassaden.

Die Gebäude werden heute

vom Sozialdienst Katholischer

Frauen e. V. (SKF) genutzt, der

sich seit 1928 in Ahlen um die

Belange von Frauen und Kin-

dern in familiären Not- und Kon-

fliktsituationen kümmert. Die

geplanten Führungen mit Start

in der Königstraße 8 finden am

11. September um 11, 11.30,

14.30 und 15 Uhr statt und ha-

ben eine Dauer von etwa 100

Minuten. Aus Rücksicht auf die

Bewohnerinnen mit ihren Kin-

dern bitten die Organisatoren

ausschließlich die Zeiten der

angebotenen Führungen für

eine Besichtigung zu nutzen.

Die Teilnahme ist kostenlos und

ohne Anmeldung möglich. (klz)


Ein Teil der Vorbereitungsgruppe macht Werbung für das Gemeindefest. Insgesamt arbeiteten im erweiterten Kreis über 30 Gemeindeglieder mit. Foto. vg

Gemeindeschaft über den Gottesdienst hinaus

Fest ist Teil des 150-jährigen Jubiläums der evangelischen Kirchengemeinde

„Wir wollen wieder ein le-

bendiges, offenes Gemeinde-

fest stattfinden lassen“, blickt

Horst Schulte auf die anstehen-

den Feierlichkeiten rund um die

Paul-Gerhardt-Kirche. Denn am

Sonntag, 11. September, findet

im Rahmen des 150-jährigen Ju-

biläums der evangelischen Kir-

chengemeinde ein Gemeinde-

fest statt. Schon frühzeitig hat

eine bis zu 30 Köpfe starke Vor-

bereitungsgruppe mit den Pla-

nungen angefangen, zahlreiche

Gruppen der Gemeinde werden

mitwirken und sich darstellen.

„Wir eröffnen mit einem Got-

tesdienst und wir schließen mit

einem Gottesdienst“, berichtet

Pfarrer Markus Möhl vom Ablauf

der Feierlichkeiten. Um 10 Uhr

beginnt der Tag des Gemeinde-

festes mit einem Gottesdienst,

um 17 Uhr ist die evangelische

Jugendkirche Hamm zu Gast in

der Paul-Gerhardt-Kirche. Aber

auch über diesen Gottesdienst

hinaus hat das Gemeindefest

gerade für jüngere Besucher

Einiges zu bieten: Vom Schmin-

ken über Kutschfahrten bis hin

zum Pfeilwerfen können die

kleinen Gäste bei einigen Akti-

onen mitmachen. Zusammen

mit einer Gruppe aus Münster,

die mittelalterlichen Flair aufs

Gemeindefest bringen wird,

können sie basteln und mit Pfeil

und Bogen schießen. Mit von

der Partie ist auch das Familien-

zentrum Rottmannstraße.

Für das üppige Kuchenbuf-

fet und den Grillstand enga-

gieren sich die Frauenhilfe und

der Elternkreis, auch der Po-

saunenchor der evangelischen

Kirchengemeinde hat seine Teil-

nahme zugesagt.

Leistungen der Pflegeversicherung

Das Leistungsspektrum vom Gezeitenland Mobil

Leistungen der Pflegeversiche-

rung (SGB XI) z.B.:

Häusliche Alten- u. Krankenpflege

• An- und Auskleiden

• Hilfe bei der Körperpflege

(Waschen, Duschen, Baden)

• Lagern bei Bettlägerigkeit

Hintergedanke der Feierlich-

keiten des 150-jährigen Jubile-

ums der evangelischen Kirchen-

gemeinde Ahlen war, dass sich

jedes Gemeindezentrum mit

einer Veranstaltung präsentiert

und dabei seinen Schwerpunkt

vorstellt. „Die Paul-Gerhardt-

Gemeinde hat schon immer ein

• Unterstützung bei der Nah-

rungsaufnahme (z.B. mund-

gerechtes Vor- und Zuberei-

ten)

Gemeindefest gefeiert“, berich-

tete Pfarrer Markus Möhl. Des-

halb sollte das auch im Rahmen

des Jubiläums herausgestellt

werden. Ein zweites derart

großes Gemeindefest gibt es in

der evangelischen Kirchenge-

meinde Ahlen nur in Dolberg.

Wird nach einem Gottesdienst

ein geselliges Zusammensein

angeboten, funktioniere es in

der Paul-Gerhardt-Gemeinde

immer, erklärte der Pfarrer

weiter, die Gemeinde sei auch

über den Gottesdienst hinaus

Gemeinschaft. Das sei ein Mo-

dell, das in Zukunft stärker in

den Vordergrund gerückt wer-

den müsse. (vg)

• Inkontinenzversorgung

• Mobilisation und Prophylaxen

(Gehen, Stehen, Treppenstei-

gen usw.)

Lütgeweg 13 | 59229 Ahlen | Tel.: 0 23 82 / 88 98 - 4 00 | www.gezeitenland-ahlen.de

Anzeige

Das Stadtfenster | 11


Basteltipp

Knete zum selber machen

Diese Knete ist ungefährlich.

Wenn man sie immer gut luft-

dicht verpackt, hält sie sehr

lange. Man kann sie aber auch

BlAtterteig-Muffins

Muffins zum Mittagsessen

Muffins zum Mittagsessen?

Bei dieser Variante kein Pro-

Finde die fehler

12 | Das Stadtfenster

• 3 Essl. Öl

modellieren und

trocknen las-

sen, dann wird

sie so hart wie

Salzteig.

Rezept:

• 400 g Mehl

• 200 g Salz

• 2 Essl. Alaun-

pulver ( aus

der Apotheke)

• 1/2 Liter ko-

chendesWas- ser

• je nach Farbintensität einen

Esslöffel Lebensmittelfarbe

blem! Du benötigtst für zwölf

Portionen:

• eventuell einige Tropfen Zi-

tronenöl und beziehungswei-

se oder etwas Glitzerpulver

Zubereitung:

Ihr gebt Mehl, Salz und

Alaunpulver in eine große

Schüssel und vermischt alles

gut. Das Wasser kochen und

in das kochende Wasser das

Öl und die Lebensmittelfarben

einrühren. Die Flüssigkeit rührt

ihr mit einem Holzlöffel lang-

sam in das Gemisch aus Mehl,

Salz und Alaun.

Es muss so lange weiter ge-

rührt werden, bis der Knetteig

lauwarm geworden ist, dann

• eine Packung Tiefkühl-Blätter-

teig (sechs Platten)

• 150 g geriebenen Käse (Gou-

da oder Emmentaler)

• 150 g Saure Sahne

• ein Esslöffel Mehl

• zwei Eier

• Salz und Pfeffer

• Nach Belieben Salami, Pepe-

roni, Zwiebeln, Schafskäse..

Zubereitung:

Den Blätterteig auftauen

und den Backofen auf 200°

Grad vorheizen.

Die Hälfte des Käses mit der

sauren Sahne, dem Mehl und

könnt ihr die Masse mit den

Händen weiter kneten. Ist die

Knetmasse zu trocken, kann

man noch etwas Öl dazugeben.

Für einen angenehmen Geruch

einige Tropfen Zitronenöl mit

einkneten. Auch kann man sie

mit etwas Glitzerpulver in mär-

chenhafte Knete verwandeln.

Aufbewahrung:

In einer Plastiktüte oder

luftdichten Tupperdose im Kühl-

schrank aufbewahrt, hält die

Knete sehr lange, ist sie ein-

mal hart geworden, ist sie un-

brauchbar. Viel Spaß!

den Eiern verrühren und wür-

zen. Salami, Peperoni, Zwie-

beln, Schafskäse und Tomaten

würfeln und unterheben. Die

Blätterteigplatten jeweils mittig

durchschneiden und so in die

Muffinformen hineinlegen, dass

jeweils ein Zenitmeter Rand

überstehen bleibt. Je Muffin ei-

nen Esslöffel Füllung hineinge-

ben und die Teigenden oben zu-

sammenfalten. Zum Abschluss

den restlichen Käse darüber

verteilen. Die Muffins circa 30

bis 35 Minuten backen. Guten

Appetit!


Erlos aus Versteigerung gespendet

Mammutstadt spendet an den Förderverein der Kinderklinik

Das Leben am Fjord

Beim Abschlussfest der

Mammutstadt im letz-

ten Jahr wurden zum

ersten Mal vier

Bilder verstei-

gert, die zuvor

im Kreativ-

bereich der

Stadt der

Kinder ent-

s t a n d e n

sind. Alle

vier gingen

an den glei-

chen Bieter,

Ephraim Atak,

der für sie ei-

nenGesamt- preis von 350 Euro

Pfadfinder berichten vom Sommerlager in Norwegen

„Wir angeln viel, selbst ge-

fangener Fisch steht daher

ganz oben auf dem Speise-

plan“, berichtet Felix Schwarte

am Telefon. Kurz, bevor die ak-

tuelle Stadtfenster-Ausgabe in

die Druckerei gegangen ist, hat

Stadtfenster-Redakteurin Anne

Thiesing für diesen Bericht

noch schnell mit dem Stam-

mesvorsitzenden der DPSG Ah-

len gesprochen. 39 Pfadfinder

aus Ahlen und Enniger sind in

diesem Sommer zusammen

zum Zelten an einen Fjord in

Norwegen gefahren. Vor Ort le-

ben sie am abgelegenen Fjord

als Selbstversorger, der näch-

ste Supermarkt ist Kilometer

weit entfernt und am besten

mit dem Boot zu erreichen. Für

das Frühstück haben sie ihr

Brot selbst gebacken, immerhin

ganze 80 Laiber bis jetzt. Die

Marmelade ist auch selbst ge-

macht. Bevor es ans Einkochen

ging, mussten die Pfadfinder die

Himbeeren erst noch sammeln.

Eine leckere Ergänzung aus

den umliegenden Wäldern sind

Pilze. Für das obligatorische

Lagerfeuer wurde Treibholz ge-

sammelt. Den Lagerplatz der

Pfadfinder schmückt ein 18 Me-

ter hoher Bannermast, den sie

selbst aus dem Wald geholt und

aufgestellt haben. Leider hat

der noch keine norwegischen

Pfadfinder angelockt. Das an-

grenzende Waldgebiet eignet

sich auch hervorragend für

Wald- und Rollenspiele.

Auch im Fjord gibt es viel

zu erleben: Im Wasser konnten

die Pfadfinder Wale, Adler und

Schlangen beobachten. Weil

das Wetter so gut ist und des

nur selten regnet konnten die

Pfadfinder auch an den Nausta-

fossen Wasserfällen in der Ort-

schaft Karvatn baden.

Einen ungewöhnlichen Zwi-

schenfall erlebten die Pfadfin-

der, als die Hand eines Pfadfin-

ders geröntgt werden musste.

Weil nur ein Tierarzt in der Nähe

bot. Diese Geld übergaben der

amtierende Mammutstadt-Bür-

germeister Maurice und sein

Stellvertreter Kaan im August

gemeinsam an den Förderver-

ein der Kinderklinik. Dessen

Vorsitzender, Mario Wessel-

mann, zeigte der kleinen Dele-

gation aus der Mammutstadt,

mit welchen Spielgeräten der

Förderverein die Kinderklinik

bereits ausgestattet hat. Be-

sonders die Zerrspiegel würden

von den Kindern sehr gerne

angenommen. Vier neue Spiel-

geräte wurden in diesem Jahr

schon im Außenbereich aufge-

baut. Ein überdachter Sandka-

sten, eine Wippe, eine Torwand

ein Röntgengerät besaß, über-

nahm der diese Aufgabe. Der

und eine Sitzecke wurden durch

Spenden der katholischen

Landjugendbewegung Ahlen,

der Raiffeisen Beckum e.G. und

der Sparkasse Münsterland Ost

möglich. Auch von den unter-

haltsamen Besuchen der Klinik-

clowns erfuhren die Übergeber

der Spende.

Zu guter Letzt fragte der

Chefarzt der Kinderklinik, Dr.

Carsten Krüger, den Bürgermei-

ster der Mammutstadt, wofür

die Spende verwendet werden

soll. Maurice entschied sich für

die Klinikclowns, weil die auch

zu den Kindern kommen, die

sich nicht so gut bewegen kön-

nen. (vg)

Daumen war zum Glück nur

geprellt.


Gesundheit und körperliche Fitness

Informations- und Aktionstag spricht Ältere an

Wie wichtig Sport und Bewe-

gung für jedes Alter ist, steht

heutzutage außer Frage. Doch

gerade im Alter nehmen Sport

und Bewegung an Bedeutung

zu. „Wer rastet, der rostet“,

heißt es so schön. Und wer

möchte schon seinen wohlver-

dienten Ruhestand wirklich nur

mit Ruhe verbringen.

Wer regelmäßig aktiv ist,

trägt viel zum Erhalt seiner

Gesundheit und körperlichen

Fitness bei. In höherem Alter

können Menschen hiervon pro-

fitieren und länger ein unab-

hängiges Leben führen. Schon

ein bis zwei Stunden Sport pro

Woche senken das Risiko für

14 | Das Stadtfenster

Herz-Kreislau-

ferkrankungen.

Gut ausgebildete

Muskeln schützen Gelenke und

Wirbelsäule vor Verletzungen.

Die Belastungen beim Heben

und Tragen werden vom Kör-

per besser abgefedert. Unfälle

durch Stürze werden besser

koordiniert und gehen oft ohne

größere Verletzungen einher.

Als Sportverein möchte die

Leichtathletik-Gemeinschaft-

Ahlen nun einen Beitrag dazu

leisten, Menschen über 50

darin zu unterstützen, ein ak-

tives und sportliches Leben zu

führen. „Bewegung, Spiel und

Sport leisten einen positiven

www.northoff-klima.com

Klimageräte zum Kühlen

Echt

heiß!

für Privat + Gewerbe

Besuchen Sie unsere

Ausstellung!

Bunsenstr. 34 · 59229 Ahlen

Tel. 02382/968996-0

Beitrag zur

G e s u n d h e i t

und Lebens-

q u a l i t ä t “ ,

b e r i c h t e t

M a n f r e d

Kreutz. Um

das Angebot

der örtlichen

Sportvereine

und die ver-

schiedenen

auf ältere

Menschen

zielenden

K u r s e

v o r z u -

s t e l l e n ,

f i n d e t

am am 8.

Oktober ein

Aktions- und In-

formationstag in der

Albert-Schweizer-Sporthalle

statt. „Dazu möchten wir – die

LG Ahlen - Sportvereine, Ver-

bände, Parteien, Sozialver-

bände und alle Bürger ab 50

unverbindlich zu einem Infor-

mations- und Aktionstag der

LG -Ahlen in Verbindung mit

dem Landessportbund NRW

einladen“, erzählt der Sportler

und Vorsitzende der Leicht-

athletik-Gemeinschaft weiter.

Schließlich wolle die LG-Ahlen

das Angebot einer breiten Be-

völkerungsschicht zugänglich

machen. Gerade Unentschlos-

sene, die mit ihrem inneren

Schweinehund im Twist leben,

sind besonders an diesem Tag

sehr erwünscht.

Auf dem Programm des Ak-

tions- und Informationstages

steht unter anderem ein Fach-

vortrag von Dr. Fiedler, er ist

selbst aktiver Sportler und Chi-

rurg am Evangelischen Kran-

kenhaus in Hamm. Er widmet

sich mit einem kurzen Beitrag

dem Thema, wie wichtig Be-

wegung und Sport im Alter ist.

Außerdem wird das Programm

des Turnvereins Einigkeit Ahlen

vorgesellt.

Aktiv werden die Teilneh-

mer des Aktions- und Informa-

tionstages schon direkt nach

der Begrüßung. Darüber hinaus

können sie unter dem Titel „In-

dian Balance für jedes Alter“

an ganzheitlichen Übungen

mit Atemtechniken und Musik

teilnehmen und Gedächtnis-

training und Fitnessgymnastik

ausprobieren.

� Gartenbaustoffe

� Hochbaustoffe

� Tiefbaustoffe

� Natursteine

Informationen zum Aktions-

und Informationstages gibt es

bei Manfred Kreutz unter der

Telefonnummer 61222. Der Vor-

sitzende der LG Ahlen nimmt

auch die Anmeldungen bis zum

30. September entgegen. (vg)

Leo. Bergedieck ∙ Kruppstr. 16 ∙ 59227 Ahlen ∙ Tel. 0 23 82/6 54 13

www.baustoffe-bergedieck.de


Friedas Ahlen

Neue Ladenkette in Ahlen?

Kannze dir vorstellen, datt

in Ahlen eine neue Ladenkette

alle Geschäfte inne Vereinigung

kricht? Mein Juppa kaam die

Tage mit diese Neuigkeit umme

Ecke. „Frieda“, hatta laut ausse

Waschküche gerufen. „Frieda,

bei uns inne Fußgängerzone

iss getz sonnen Groß-Händler

eingezogen. Weisse mit sonnen

Doppelnamen. „Summer

– Sale“ heißt der. Fast jedes

zweite Geschäft ist getz innen

Besitz von den Groß-Händler“.

Mannomann, datt hatt mich

völlig ausse Kurve geworfen.

Diese Neuigkeit von mein Juppa.

Und dann binnich mit mein

Juppa inne Fußgängerzone gegangen.

Jau, richtig; überall

sonne großen Schilder von den

„Summer-Sale“ oder von sein

Kumpel „Sale“. Bissich die Faxen

dicke hatte und einfach

Berliner

Frikadelle

Wirtschaftssymbol

in Ahlen

Kaminkehrer

Eingang,

Öffnung

Ausruf

der Verärgerung

(ugs.)

früherer

Bürgermeister

in Ahlen

vorher,

früher

Ausruf

der

Verwunderung

Verein

in Ahlen

Tageszeit

in die

Luft hochgehen/

Flugzeug

dt.

Schriftstellerin

† 1947

Zweifingerfaultier

Meeresraubfisch

Kurzschrift(Kurzwort)

Währungscode

für

Euro

Zersetzungsschicht

a. Eisen

Zuckerrohrschnaps

rein in sonnen Laden. Ich sach

zu die erste beste Perle „Hömma,

happta euern Laden verkauft?“

„Wieso?“ kaam sofort

die Gegenfrage. „Ja, weila alles

an den „Summer-Sale“ verkauft

happt!“

Höhenzug

im

Weserbergland

Kfz-Z.

Emden

Fund

in Ahlen

Fluss

zur

Nordsee

eingelegter

junger

Hering

Umlaut

Abk.:

Mittelalter

Titelfigur

bei

Brecht

jetzt

Reizleiter

im

Körper

Da ging beide Verkäuferin

die Laterne am glühen. „Nee“,

sachtse in eine belehrende Art.

„Datt iss unsere neue Werbemasche

und heißt nix anders

als „Sommer-Schluss-Verkauf“,

hattse gesacht.

span.

Artikel

Gabionen mit Megawood-Barfußdielen.

Zeichen

für

Tellur

Abk.:

neuhochdeutsch

dt. Schriftsteller

(Felix)

† 1912

Abk.:

Bundesmarktverband

Muster,

Vorbild,

Typ

inhaltslos,lang-

weilig

dt. Schauspielerin

(Witta)

† 2011

Ausstellung

Alleestraße 29

59229 Ahlen/Dolberg

termine nach Absprache

Büro:

0 23 82 / 76 81 - 41

Handy:

01 71 - 8 15 51 48

info@aupers.de

www.aupers.de

süddt.:

schneefrei

Ich kuck

mein Juppa groß an und sach

so für mich hin. „Hömma, wo

sindwe eigenzlich gelandet? Iss

„Sommer-Schluss-Verkauf“ nich

mehr gut genug? Meinze vielleicht,

dattse getz ein Schlüpfer

oder ein Paar Pömps mehr verkaufen?

Und musse getz inne

„Summer-Sale-Zeit“ nur noch

Englisch sprechen, um für ein

Paar Schuhe am kaufen.

Geh mich weck mitt diese

neue Masche. Bei mir heißt datt

„Sommer-Schluss-Verkauf“ und

ich geh auch nur in die Läden,

wohse datt noch anne Fenster

schreiben,

meint allen Ernstes

Maßeinheit

für Gold

www.juppa.eu

Abk.:

pädagog.

Hochschule

Halbton

über a

Durcheinander

Vorgebirge,Landspitze

ugs.:

nein

Biersorte

aus

Düsseldorf

Abk.:

an der

Unstrut

eine

Straße

in Ahlen

(...weg)

Fluss

durch

Bayern

vorderasiat.

Staat

Rhein-

Zufluss

in Bad.-

Württ.

Ort auf

Sylt

ugs.:

Petersilie

®

svd1913.16-59

Das Stadtfenster | 15


Nicht nur Stadtwerke-Kunden profitieren

Kunden sparen mit Gutscheinheft, soziale Einrichtungen erhalten Erlös

Hans-Jürgen Tröger (r.) und Thorsten Hatton überreichten symbolische Schecks

an Thorsten Pälmke (2.v.l.) und Erich Lange (2.v.r.). Foto: Vera Geisler

„Ein alter Hut, aber eine

Erfolgsgeschichte“, so Hans

Jürgen Tröger, geht in diesem

Jahr in die fünfte Runde: Ende

Juli stellten der Geschäftsführer

der Stadtwerke Ahlen die neu-

este Auflage des Gutscheinhef-

tes vor. Gleichzeitig nutzten die

16 | Das Stadtfenster

Stadtwerke die Gelegenheit,

den Erlös aus dem Verkauf des

letzten Heftes zu spenden. So

gingen satte 2000 Euro zu glei-

chen Teilen an die Ponystation

Tony Hämmerle und die Hospiz-

bewegung im Kreis Warendorf.

Doch nicht nur die profitie-

ren vom Gutscheinheft, so Trö-

ger. Je nach Nutzung kann es

für den Besitzer bis zu 800 Euro

Wert sein.

Enthalten sind in dem 72

Seiten starken Heft zahlreiche

Rabatt-Angebote, die der Beit-

zer des Heftes bei 36 Einzel-

händlern und Installateuren mit

Ahlener Wurzeln einlösen kann.

Daraus ergibt sich eine „win-

win-Situation“ für alle Partner,

erklärte Hans Jürgen Tröger: Für

die, die im Heft ihre Gutscheine

feilbieten, für die Kunden der

Stadtwerke, die das Heft erwer-

ben können, und für die sozia-

len Einrichtungen. Die Ponysta-

tion wird mit dem Spendengeld

ein Loch in der Kasse stopfen,

das durch die gestiegenen Heu-

preise entstanden ist, berich-

tete der Vorsitzende Thorsten

Pälmke. Für die Hospizbewe-

Clever einkaufen und sparen!

neu!

ab august erhältlich

ein dankeschön an treue kunden!

Sie sind kunde im Grundversorgungs- oder kombitarif der Stadtwerke Ahlen? Dann holen Sie sich jetzt Ihr Dankeschön-

Gutscheinheft und sparen Sie beim nächsten Einkauf bares Geld! Sie finden dort exklusive und attraktive Sparangebote von

23 Ein zel händlern und 15 Installateuren.

ihr persönliches GutsCheinheft bekommen sie bei den stadtwerken ahlen für eine schutzgebühr von 5,- euro!

Stadtwerke Ahlen GmbH � Industriestraße 40 � 59229 Ahlen

Telefon: +49 2382/788-0 � Telefax: +49 2382/788-258

E-Mail: info@stadtwerke-ahlen.de � www.stadtwerke-ahlen.de

DAS DANKESCHÖN-GUTSCHEINHEFT

gung im Kreis Warendorf nahm

Erich Lange den Scheck ent-

gegen. Wofür genau das Geld

dort eingestetzt wird, konnte

der Geschäftsführer noch nicht

berichten. Aber da für die Fi-

nanzierung des stationären

Hospizes eine hohe Eigenleis-

tung erbracht werden müsse,

wird das Geld vielleicht dafür

verwendet, wenn es nicht den

Gästen direkt zu Gute kommt.

Die neuen Gutscheinhefte

2011/12 sind seit dem 1. Au-

gust bei den Stadtwerken zu

haben. Mit dabei sind als neue

Partner unter anderem die Fahr-

radgeschäfte Dammann und

Hagedorn sowie „Bastelei Anna

Kietze“. Darüber hinaus finden

sich im Heft zum zweiten Mal

auch Veranstaltungshinweise,

Engergiespartipps und Radtou-

ren-Vorschläge. (vg)

ProCent 11 /12


„Endlich wieder ASG drin“

Bei der ASG stehen alle Zeichen auf Neuanfang

Bis zum ersten Spiel am 3.

September soll der neue Bo-

den in der Friedrich-Ebert-Halle

fertig sein. Dann kann der Neu-

anfang der ersten Handball-

Mannschaft der Ahlener Sport-

gemeinschaft (ASG) zumindest

räumlich dort anknüpfen, wo

die erste Mannschaft der ASG

vor der letzten Saison ende-

te. Stadtfenster-Redakteurin

blickte mit Trainer Sascha Ber-

tow, Jürgen Stolle und Presse-

sprecher Sven Sandbothe auf

den Neuanfang.

Herr Bertow, Sie sind seit

dieser Saison Trainer, gleichzei-

tig ist es auch für die ASG ein

Neustart. Wie fangen Sie an?

Sascha Bertow: „Erstmal ist

das jetzt eine schwierige Ge-

schichte. Alles, was wir bei der

ASG mal hatten ist jetzt weg

und wir bauen das komplett neu

auf. Aus der letzten Saison sind

noch drei Spieler dabei, dazu

kommen elf Neue, die wir jetzt

in das System integrieren müs-

sen. Das ist natürlich schwer,

aber nicht aussichtslos.“

Wie formen Sie denn Ihre

Mannschaft?

Sascha Bertow: „Wir machen

einige Sachen im Teambuilding.

Und wir trainieren jeden Tag,

da wächst eine Mannschaft

schnell zusammen. Wir haben

viele junge Spieler, da geht das

schnell.“

son?

Gibt es ein Ziel für diese Sai-

Sascha Bertow: „Nein. Wir

schauen, wie wir in die Saison

kommen. Diese Mannschaft

wird Zeit brauchen. Dadurch,

dass sie sehr jung ist wird

sie sehr unkonstant spielen.

Wie gut, wird man sehen.“

Herr Stolle, war es

schwer, neue Spieler zu

gewinnen?

Jürgen Stolle: „Jeder

Jugendliche möchte in

der dritten Liga spie-

len, für viele ist die

dritte Liga ein gutes

Sprungbrett. Dement-

sprechend ist es etwas

leichter, aber es gehört auch

Überzeugungskraft dazu.“

Ist der Neuanfang für die

ASG schwerer als für den ASV?

Jürgen Stolle: „Die Zeit mit

der HSG ist vorbei. Wir machen

beide einen Neuanfang, sind

aber weiterhin gute Freunde.

Eine Hand wäscht die andere.“

Ständig Angebote!

H e r r

S a n d b o t h e ,

wie steht es um

die Zuschauer? Die Spiele der

HSG Youngsters waren nur

schlecht besucht. Ändert sich

das nun auch?

Sven Sandbothe: „Der Dau-

erkartenverkauf läuft vernünf-

tig. "Endlich ist da wieder ASG

drin", das habe ich in letzter

Zeit sehr oft gehört.“ (vg)

Porschestraße 4 · 59227 Ahlen · Tel. 02382 / 7073-0 · Fax 7073-70 · www.baustoffmarkt-lohrmann.de

Das Stadtfenster | 17


APOTHEKE AKTUELL

Ganganalyse -

durch Physiotherapeuten

Wibs-Schuhe

• fördern den Bewegungsablauf und

eine aufrechte Körperhaltung

• lösen Verspannungen

• entlasteen die Gelenke und regen die

Ober- und Unterschenkelmuskulatur an

• aktivieren die Rücken- und Bauchmuskulatur

• regen die Durchblutung an und

stärken das Herz-Kreislauf-System

• regen den Stoffwechsel an

• reduzieren das Körpergewicht

• unterstützen das Immunsystem

In Bussmanns Park Apotheke

Sa., 17.09.2011

Stadtteilfest Ahlen -

In Bußmanns Hansa Apotheke

Sa., 24.09.2011

Wir möchten Sie zum Stadtteilfest herzlich einladen, das

bereits zum 15. Mal stattfi ndet. Tagsüber fi nden Besucher

viele Aktionen und kulinarische Genüsse auf der

Hansastraße. Abends steht in der schönen Lohnhalle mit Rock

am Schacht ein buntes, multikulturelles Kulturprogramm auf

dem Programm. Seit März diesen Jahres hat die Hansa-Apotheke

im Nahversorgungszentrum Ost für Sie geöffnet.

Mit Glücksrad, Getränkeausschank, Malaktion, attraktiven

Angeboten und superguter Laune möchte die Apotheke sich

beim Stadtteilfest mit einbringen.

Avene Beratungstag -

In Bussmanns Park Apotheke

Do., 15.09.2011

Lassen Sie Ihren Hautzustand mit einem Hautanalysegerät

profesionell analysieren und fi nden Sie für Ihre Haut die geeignete

Pfl ege. Eau Thermale Avene ist eine einzigartige Pfl egelinie,

die speziell auf die Bedürfnisse empfi ndlicher Haut abgestimmt

ist. Empfi ndliche Haut braucht individuelle Pfl ege. Eau

Thermale Avene bietet Pfl egelinien, die speziell auf die unterschiedlichen

Hauttypen und Verwendungen abgestimmt sind.

Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Beratungstermin unter folgender

Telefonnummer: 02382 / 80720

www.APOTHEKE-BUSSMANN.DE

Bussmanns on Tour -

Besichtigung - Kanne Brottrunk

in Selm-Bork

Dienstag, 20.09.2011

Abfahrt: 12.35 Uhr Christuskirche,

Röteringshof (Schmedding)

12.45 Uhr Bahnhof

Ankunft in Ahlen: ca. 18.15 Uhr

Ausfl ugspreis: 10,00 €

Wer kennt ihn nicht: Den altbekannten und bewährten Kanne

Brottrunk – Das Getränk für Ihr Wohlbefi nden.

Freuen Sie sich auf eine Führung durch den Produktionsbetrieb

mit jeder Menge Informationen und einem interessanten Vortrag

über die verschiedenen Einsatzmöglichkeiten des Originals.

Bei gutem Wetter sehen wir uns auch die Außenanlagen

mit Öko-Swimming-Pool, Backhaus und Schilfgürtel an. Ein

Kaffeetrinken zur Begrüßung rundet den Nachmittag ab.

Besuch der Dr. Oetker Welt

Montag, 05.12.2011

Folgendes Programm wurde für Sie vorbereitet:

• Dr. Oetker Markenausstellung

• Ein Blick in die Dr. Oetker Versuchsküche

• Schätze aus dem Firmenarchiv

• Pause im Bistro mit einer leckeren Kostprobe

• frisch gerührte Leckerei aus dem Puddingwunder

• Dr. Oetker Shop

Diesmal sollten die Teilnehmer gut zu Fuß sein, da das Programm

vorwiegend im Stehen und Laufen stattfi ndet.

Abfahrt: 8.00 Uhr Christuskirche, Röteringshof (Schmedding)

8.10 Uhr Bahnhof

Ankunft in Ahlen: ca. 13.45 Uhr

Ausfl ugspreis: 19,90 € (Dr. Oetker 10,00 €, Buskosten 9,90 €).

Anmeldungen ab sofort in Ihren Bußmanns Apotheken

Ihr Apotheker

Matthias Bußmann

und das Team der

Bußmanns Apotheken


34 %

Unsere bussistarken Knallerpreise

für Sie im September, gültig vom

01.–30. September 2011

Lamisil Once*

4 g statt 13,49 €

8,95 €

Thermacare Nacken*

6 Stück statt 19,95 €

14,95 €

*Zu Risiken und Nebenwirkungen

fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

** Im Preisvergleich zur

unverbindlichen Preisempfehlung

der Apotheke.

Diese Angebote sind in allen Bußmanns

Apotheken für Sie erhältlich.

(Nur solange der Vorrat reicht)


SNUP Nasenspray*

15 ml statt 3,17 €

Zovirax*

2 g statt 8,98 €

1,95 €

5,95 €

6,99 €

gespart ** 38 %

gespart ** 36 %

gespart **

25 %

gespart **

28 %

gespart **

26,50 €

Contour TTR*

50 Stück statt 36,62 €

34 %

gespart **

27 %

gespart **

26,50 €

Accucheck Aviva Plasma TTR*

50 Stück statt 36,51 €

Coupon

zum Ausschneiden und Mitbringen

Faktu Lind*

25 g statt 10,92 €

32 %

119,00 €

Athrosedam*

2x 500 ml statt 175,00 €

gespart **

15%

auf einen Artikel Ihrer Wahl

Auf das freiverkäufl iche Artikelsortment, ausgenommen bereits reduzierte Artikel.

... und gleich geht‘s besser.

Gültig bis 30.09.2011

Bußmanns Hansa-

Apotheke

Ostbredenstraße 79

59229 Ahlen

Tel.: 0 23 82 - 7 04 31 71

Fax: 0 23 82 - 7 04 31 73

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 8.00 - 18.30

Sa. 8.00- 14.00

Bußmanns Barbara-

Apotheke

Gemmericher Straße 38

Tel.: 0 23 82 - 98 25 0

Fax: 0 23 82 - 98 25 40

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 8.00 - 13.00

und 14.00 - 18.30

Sa. 8.00 - 12.30

Bußmanns Park-Apotheke

Oststr. 17 a

Tel.: 0 23 82 - 80 72 0

Fax: 0 23 82 - 80 72 21

Öffnungszeiten:

Mo. bis Fr. 8.00 - 18.30

Sa. 9.00 - 16.00

Bußmanns Stadttheater-

Apotheke

Gerichtstraße 17

Tel.: 0 23 82 - 80 76 0

Fax: 0 23 82 - 80 76 18

Öffnungszeiten:

Mo. bis Do. 8.00 - 13.30

und 14.30 - 19.00

Fr. 8.00 - 18.30

Sa. 8.30 - 13.00

Mi. und Sa. Nachmittag

geschlossen

Apotheker

Matthias Bußmann e.K.


Wirtschaftsförderung wechselt in andere Hände

Ab Januar ist Jörg Stegemann Geschäftsführer der WFG

Herr Stegemann, wie wird

man eigentlich oberster Wirt-

schaftsförderer? Wie war Ihr

Werdegang?

Jörg Stegemann: Wie in an-

deren Unternehmen und Bran-

chen auch, sollte man sich über

mehrere Jahre entsprechend

fachlich qualifizieren, damit

man in der Lage ist, eine Wirt-

schaftsförderung erfolgreich zu

führen. Ich habe zwei Berufs-

ausbildungen abgeschlossen,

und zwar als Verkäufer und In-

dustriekaufmann. Im Anschluss

daran habe ich ein Studium

der Betriebswirtschaftslehre in

Münster mit diversen Fachprak-

tika absolviert. Bei der Deutsch-

Amerikanischen Außenhandels-

kammer in Chicago, USA, und

dem Finnischen Außenhandels-

büro in Frankfurt/Helsinki hatte

ich meinen beruflichen Einstieg

im Bereich der Wirt-schaftsför-

derung. Darauffolgend war ich

mehrere Jahre als Projektleiter

Standortmarketing/Akquisition

bei der Wirtschaftsförderungs-

gesellschaft in der Hansestadt

Lübeck tätig. Es folgten zehn

spannende Berufsjahre in

Rheinbach, eine dynamische

Stadt im Rheinland mit rund

30.000 Einwohnern im Umfeld

von Bonn. Als Geschäftsführer

der Wirtschaftsförderungs- und

Entwicklungsgesellschaft habe

ich mit meinen Mitarbeitern

20 | Das Stadtfenster

einerseits Impulse gesetzt und

die klassischen Kernbereiche

wahrgenommen, andererseits

haben wir noch ein regionales

Gründer- und Technologiezen-

trum am Markt platziert.

Was macht Sie zu einem

qualifizierten Chef der Wirt-

schaftsförderungsgesellschaft?

Worin liegen im Bereich der

Wirtschaftsförderung Ihre be-

sonderen Stärken?

Jörg Stegemann: Die ein-

schlägigen Erfahrungen, Fertig-

keiten und Kenntnisse aus allen

Kernbereichen einer modernen

und dienstleistungsorientier-

ten Wirtschaftsförderung qua-

lifizieren mich, so denke ich,

für die anstehenden Aufgaben

am Wirtschaftsstandort Ahlen.

Alleine kann man aber heut-

zutage nichts mehr bewegen!

Deshalb freue ich mich auf eine

intensive Zusammenarbeit mit

allen Unternehmen, Politik und

Verwaltung sowie dem gesam-

ten Team der WFG. Ferner sind

natürlich alle eingeladen, die

im Sinne des Wirtschaftsstand-

ortes Ahlen weiterhin etwas

Positives bewegen wollen. Das

Themen- und Aufgabengebiet

einer gut aufgestellten Wirt-

schaftsförderung ist bekannt-

lich sehr komplex. Insofern

gehört interdisziplinäres Ar-

beiten auch zu meinem Hand-

werkszeug. Nicht in Problemen,

sondern in Lösungen denken,

könnte mein Credo lauten. Ge-

rade bei möglichen Problemen

kann eine vielschichtige Kom-

Bürgermeister Benedikt Ruhmöller (l.) und die Mitgesellschafter Michael Vorderbrüggen

(Volksbank, 2. v. l.) und Peter Schmidt (Pro Ahlen, r.) sehen mit Jörg

Stegemann (2. v.r.) die WFG auf einem guten Weg.

Wohlfühlen ... mit Fliesen und Kaminfeuer!!

munikation auf unterschiedli-

chen Ebenen dazu beitragen,

dass lösungsorientierte Ansät-

ze letztendlich von allen Betei-

ligten im Miteinander getragen

werden. Ein zielorientiertes

Standort- und Imagemarketing

sowie ein stimmiges Stadtmar-

ketingkonzept - mit Einbindung

aller am Prozess beteiligten

Interessensgruppen - waren

bisher die Eckpfeiler meiner

Tätigkeit. Das möchte ich auch

in Ahlen fortführen. Daneben

wird wie bisher der Bereich Be-

standspflege-/entwicklung eine

tragende Rolle spielen. Aber

auch Themen wie Fachkräfte-

mangel, demografischer Wan-

del oder zum Beispiel Indust-

riebrachen werden stärker in

den Vordergrund treten.

Wie beginnen Sie Ihre Arbeit

in Ahlen, wie arbeiten Sie sich

in Ahlener Themen ein?

Jörg Stegemann: Ein Teil der

Einarbeitung wird sicherlich die

klassische Schreibtischarbeit

beinhalten, indem man sich in

spezifische Ahlener Themen

und Sachverhalte aus unter-

schiedlichen Quellen einliest.

Daneben folgen natürlich inten-

sive Gespräche mit dem Team

der wfg, die selbstverständlich

vom Tagesgeschäft bis hin zu

den Projekten einen aktuellen

Überblick hat. Aber auch per-

H. Liekenbröcker GmbH ∙ Neubeckumer-Str. 84 ∙ 59269 Beckum ∙ Tel.: 0 25 21 - 1 65 96 ∙ www.fliesenundkamine.de


sönliche und tiefergehende

Gespräche mit beispielsweise

einzelnen Mitgliedern des Auf-

sichtsrates der Gesellschaft,

Pro Ahlen e.V., Gremien, Stadt-

verwaltung sollten ergänzende

fundierte Hinweise für zukünfti-

ge gemeinsame Vorgehenswei-

sen ermöglichen. Und letztend-

lich hoffe ich auf einen offenen

Dialog mit einer Vielzahl von

Unternehmen, um das Gesamt-

bild von den anstehenden Auf-

gaben inhaltlich abrunden zu

können.

An Industrie-Brachen wie

Hundhausen und Nahrath

kommt in Ahlen keiner vorbei.

Wie kann man so hartnäckig

brachliegende Gelände über-

haupt mit neuem Leben füllen?

Jörg Stegemann: Das The-

ma Industriebrachen war u.a.

eine Fragestellung im dreistu-

figenBewerberaus-wahlver- fahren mit rund 60 Bewerbun-

gen. Inhaltlich kann ich mich

aber zurzeit nicht im Detail zu

diesem Thema äußern, da mir

unumgängliche Rahmenbedin-

gungen zu den einzelnen Indus-

triebrachen noch nicht hinrei-

chend bekannt sind. Bei einem

solchen Thema ist aber immer

zu berücksichtigen, welche ju-

ristischen, umweltspezifischen,

wirtschaftlichen und städtebau-

lichen Aspekte ein potenzielles

Nachnutzungskonzept unter-

liegt. Die Erfahrungen zeigen

aber auch, dass oftmals eine

vielfältige Kompromissbereit-

Jörg Stegemann wird ab Januar die Geschicke der

Wirtschaftsförderungsgesellschaft lenken.

schaft erforderlich ist, um eine

entsprechende Nachnutzung er-

folgreich anzuschieben.

Im Bewerbungsfragebogen

stand angeblich: „Ahlen hat

eine gerade lange Fußgänger-

zone. Wie gehen Sie mit dem

Problem um?“ Gab es wirklich

so eine Frage und glauben Sie

auch, dass das ein Problem ist?

Jörg Stegemann: Die Frage

ist definitiv inhaltlich nicht so

gestellt worden! Es gab eine

Frage hinsichtlich der Kaufkraft-

bindung, die ich in dem Kontext

fachlich beantwortet habe.

Ihre Familie soll Sie nach

Ahlen begleiten. Wie haben

Sie Ihrer Familie den Umzug

schmackhaft gemacht?

Jörg Stegemann:

Nach einer Über-

gangsphase wird

meine Frau Petra

ebenfalls nach Ahlen

ziehen. Entweder

wird sie sich intern

von ihrem heutigen

Konzern-Arbeitge-

ber in Bonn regional

versetzen lassen,

oder sie sucht sich

eine neue Stelle als

erfahrene und aus-

gebildeteSekretari- atsfachkauffrau bei

einem Unternehmen

in Ahlen oder in der Umgebung.

Da meine Frau und ich in Sen-

den/Westfalen aufgewachsen

sind, kennen und schätzen wir

die Menschen und natürlich die

Lebensqualität des Münsterlan-

des; als Westfalen sind wir vom

selben Schlag. Auch war uns

die Innenstadt natürlich durch

vorherige Stadtbesuche und

Einkäufe bekannt. Wir freuen

uns, unseren Lebensmittel-

punkt nach Ahlen zu verlegen.

Ahlen ist schön. Schöner als

viele andere Städte. Was ist Ih-

nen bis jetzt besonders positiv

aufgefallen?

Jeden Tag ein

bisschen Jeden Tag meiern. ein

bisschen meiern.

Jörg Stegemann: Kürzlich

haben wir noch das 26. Stadt-

fest in der lebendigen Innen-

stadt besucht. Das war sicher-

lich nicht nur für die Stadt, den

Einwohnern und den Gästen ein

absolutes Highlight, sondern

auch für die Zweipersonen-

Familie Stegemann. Insgesamt

kann ich aber als „Noch-Au-

ßenstehender“ sagen, dass in

Ahlen übers Jahr verteilt rich-

tig was los ist. Die Kombinati-

on aus Leben und Arbeiten am

Standort hat hier seinen indi-

viduellen Charme. Man spürt

den Puls der Urbanität und man

befindet sich so ganz nebenbei

in einer landschaftlich sehr reiz-

vollen Gegend.

Haben Sie eine Sportart, die

Sie sich besonders gerne an-

schauen und selber machen?

Jörg Stegemann: Ich fah-

re gerne Rennrad, wobei ich

mich nun wohl daran gewöh-

nen muss, dass Höhenmeter

im Trainingsprogramm entfal-

len. Ansonsten gehe ich, wenn

es die Zeit erlaubt, auch mal

gerne ins Fitness-Studio oder

genieße im Urlaub ausgiebiges

Wandern.

Was sind Ihre Hobbies?

Jörg Stegemann: Freunde

treffen, Zeitung lesen, Smutje

sein, wenn meine Frau segelt.

REWE REWE MEIER - 59227 Ahlen - - Hammer Straße Straße 8 8

Das Stadtfenster | 21


Kurs zum Glauben

Neues Angebot der Kirchengemeinde

„Unterwegs zu mir selbst“,

im Kurs der evangelischen Kir-

chengemeinde Ahlen geht es

unter diesem Titel um den Um-

gang mit Brüchen, Steinen auf

dem Lebensweg und Glaubens-

fragen. „Das Bild der Kirche von

heilen Familien entspricht

ganz vielen Leuten nicht

mehr“, weiß Pfarrerin

Dorothea Helling, „Kir-

che besteht nicht nur

aus heilen Familien“.

Deshalb richtet sich

dieser im Oktober

beginnende Kurs an

Eltern und insbeson-

dere an allein

E r z i e h e n d e

– nicht nur

M ü t t e r ,

s o n d e r n

auch Vä-

ter. Sie

sollen so

eine Platt-

form und

einen Zugang

bekommen. Na-

türlich dürfen auch Elternteile

und Paare teilnehmen, sagt

Dorothea Helling, sie sieht da-

rin interessante Austausch-

möglichkeiten „Wer bin ich“,

ist die erste Frage, mit der sich

die Kursteilnehmer am Sams-

tag, 22. Oktober, auseinander-

setzen. An den drei folgenden

Samstagvormittagen stehen

dann die Fragen „Mit wem bin

ich unterwegs?“, „Welche Wege

gehe ich?“ und „Wer ist mein

Gott?“ auf dem Kursprogramm.

Am letzten Kurssamstag,

gleichzeitig der erste Advent,

wird ein Abschlussgottesdienst

für Große und Kleine entwe-

der zur regulären Zeit oder in

einem eigenen Rahmen statt-

finden. Während der Kurszeiten

wird eine Kinderbetreuung an-

geboten, auch die Teilnahme an

einzelnen Tagen ist möglich.

Unterstützung bei der

22 | Das Stadtfenster

Durchführung des Kurses er-

hält Pfarrerin Dorothea Helling

durch Pfarrer Ralf Bödeker vom

Amt für missionarische Dienste

in Dortmund.

Mitmachen

können bis zu 30

Interessierte, die

Teilnahme ist kosten-

los. Anmeldungen sind

bis zum 7. Oktober entweder

direkt bei Pfarrerin Dorothea

Helling oder im Gemeindebüro

an der Pauluskirche möglich.

Der Kurs der evangelischen

Kirchengemeinde Ahlen fin-

det im Rahmen der Reihe

„Erwachsen glauben“ des Kir-

chenkreises Hamm statt. Diese

Reihe wiederum ist Teil der bun-

desweiten missionarischen Bil-

dungsinitiative in der Evange-

lischen Kirche in Deutschland.

Der Kirchenkreis Hamm ist der

erste der 31 westfälischen Kir-

chenkreise, der teilnimmt. Von

den neun ganz unterschied-

lich ausgerichteten Glaubens-

kursen findet einer in Ahlen

statt. Mit dieser neuen Reihe

möchte sich die evangelische

Kirche „auf das zurückbesin-

nen, worum es eigentlich geht“,

so Dorothea Helling. www.kur-

se-zum-glauben.de (vg)

Das Diagramm ist mit den Zahlen 1 bis 9 aufzufüllen. Dabei darf jede Zahl

in jeder Zeile und jeder Spalte SUDOKU

sowie in jedem 3x3-Feld nur einmal vorkommen.

Viel Vergnügen bei diesem japanischen Rätselspaß!

Das Diagramm ist mit den Zahlen 1 bis 9 aufzufüllen. Dabei darf jede Zahl

in Schwierigkeitsgrad: jeder Zeile und jeder leicht Spalte sowie in jedem 3x3-Feld nur einmal vorkommen.

Viel Vergnügen bei diesem japanischen Rätselspaß!

Schwierigkeitsgrad: leicht

9

2 4

2 4 1

5

2

1

4

3 7

5

1 8 3

1 3 7

6

1

2

8 3

9 7 3

6

5

2

5

9 7 3

1 2

5

9

5

1 3 5

1 2 9

8

1 3

1

5

8

® 8

3 9 8

1 8

7

3 9 8 7

4 5

9

4

3

5

1

2

9

8

3

7

1

2

6

8 7

2

7

6

9 2 4

2

8

7

5

9 2 4

1

8

5

7 3

1

4

1

7

9

3

6

4 ®

1

4

9

8

6

®

4 8

Schwierigkeitsgrad: schwer

SUDOKU

9 2 4 1

Schwierigkeitsgrad: schwer

Sudoku

®


Dierse Aktuell: Das Mehl machts

Patentiertes Verfahren macht Steinmetz-Mehl einzigartig

Die Schale muss runter. Bei

einer Banane isst ja auch kei-

ner die Schale mit. Das ist beim

Steinmetz-Mehl, welches in Ah-

len nur bei Dierse zum Einsatz

kommt, genauso. Das Premium

Getreide wird vor dem Mahlen

gewaschen und mit einem ein-

zigartigen Verfahren von seiner

Holzfaserhülle befreit. Für das

Mehl wird so nur der wertvol-

le Getreidekern verwendet. So

Neuer Auszubildender im Autohaus Funke

Ein Langzeitpraktikum führte Frederic Pawelzik zum Erfolg

Frederic Pawelzik mit seinem Ausbildungsleiter Ralf Kiemann.

steckt im bei Dierse verwende-

ten Steinmetz Premium Mehl

nur das allerbeste vom Getrei-

de. Zahlreiche Vitamine, mehr-

fach ungesättigte Fettsäuren,

Ballaststoffe und Mineralstof-

Ein Langzeitpraktikum war

für Frederic Pawelzik der Schlüs-

sel zur Ausbildungsstelle. Seit

dem 1. August absolviert er

seine dreieinhalbjährige Ausbil-

dung zum KFZ-Mechatroniker

im hiesigen Autohaus an der

Beckumer Straße. Als er sei-

nen Vertrag dort unterschrieb,

war er im Unternehmen schon

längst kein Unbekannter mehr:

Nach seinem Hauptschulab-

schluss sammelte er im Rahmen

eines Praktikums Erfahrungen

in seinem Traumberuf. „Das hat

sehr gut funktioniert. Deshalb

haben wir beschlossen, dass er

weitermachen kann“, zeigt sich

Sandra Funke zufrieden. Bei der

Entscheidung sprach auch die

Werkstatt ein Wörtchen mit. Im-

merhin wird Frederic Pawelzik

dort ja auch eingesetzt.

Kleine Arbeiten erledigt der

junge Lehrling schon selbststän-

dig. „Das klappt sehr gut“, lobt

die Chefin. Natürlich überprüft

Ausbildungsleiter Ralf Kiemann

die Taten seines Schützlings. Er

achtet darauf, dass seine Auf-

gaben dem Ausbildungsstand

seines Lehrlings entsprechen.

Das Autohaus Funke stellt je-

des Jahr einen Auszubildenden

fe. Das klingt gesund und ist

es auch. Dierse, der Bäcker für

Gesundgenießer.

Ihr Bäcker

in Ahlen

Kampstraße | Dolberger Straße | Hammer Straße | Gemmericher Straße Tel. 2544 | www.dierse.com

im technischen Bereich ein. In

diesem Jahr soll noch ein weite-

rer im kaufmännischen Bereich

dazu kommen, das wäre dann

der dritte Auszubildende im

Bunde.

Viel Wert legt Sandra Funke

bei der Auswahl ihrer Auszu-

bildenden auf die praktische

Erfahrung. „Ohne Praktikum

stellen wir keinen ein“, erklärt

sie. Die meisten Bewerber ha-

ben sich intensiv mit dem Job

beschäftigt, berichtet Sandra

Funke aus ihrer Erfahrung. Da-

her habe sie bisher kaum Ab-

brecher in ihrem Unternehmen

gehabt. Auch die „kein Bock“-

Einstellung hat sie bisher noch

nicht festgestellt.

So wie auf die Auszubilden-

den einiges neues Wissen zu-

kommt, bleibt auch für die „al-

ten Hasen“ nicht immer alles

beim Alten: Sie sind gefordert,

an Fortbildungen teilzunehmen

und sich in Eigeninitiative auf

dem Laufenden zu halten. „Vie-

le Sachen funktionieren schon

lange nicht mehr mechanisch“,

zeigt Sandra Funke auf, wie

sehr sich das Berufsbild des

KFZ-Mechanikers hin zum KFZ-

Mechatroniker verändert hat.

Anzeige

Das Stadtfenster | 23


Filmreihe zu Energie und Umwelt

Verein für erneuerbare Energien zeigt Dokumentation

Bundesligaüberblick

englisch:

Kuba

Initialen

des Schauspielers

Rühmann †

immer

Hülsenfrucht

Leben,

Existenz

Internetadresse

(engl.

Abk.)

ein

Balte

Sportverein

in Ahlen

(3 Wörter)

Ruderbootsklasse

Westgermane

24 | Das Stadtfenster

Südafrikaner

Abk.:

Utah

Geldtasche

Schifffahrtsbehörde

Mit „Taste

the waste“

beginnt am

12. Septem-

ber die Film-

reihe des

Vereins für

erneuerbare

Energien Ahlen in Zusammen-

abreit mit dem Cinema Ah-

len. Die Dokumentation zeigt

Mit einem Festgottes-

dienst am 8. Oktober in der

Pauluskirche wird die Evange-

lische Kirchengemeinde Ah-

len ihr Jubiläumsprogramm

zum 150-jährigen Bestehen

beenden. Um diesen Gottes-

dienst auch in musikalischer

Hinsicht festlich gestalten zu

Abk.:

elektron.

Berichterstattung

Name v.

Sportvereinen

(Abk.)

Marderart

Abzählreim:

... mene

muh

die globale Lebensmittelver-

schwendung. Schnell wird so

das Thema der Filmreihe klar,

die mit jeweils einem Film pro

Monat bis zum 12. Dezember

läuft. Alle vier Filme drehen

sich um Umwelt und Energie.

Die Vorführung von „Taste the

waste“ beginnt am 12. Septem-

ber um 20 Uhr. Interesssant ist

der Preis, zu dem sich die Kino-

können, wird dafür eigens ein

Projektchor ins Leben gerufen.

Kantorin Anne Dore Koss lädt

alle sangesfreudigen Gemein-

deglieder ein, sich zu diesem

Chor zusammen zu schließen.

„Wir werden keine schweren,

klassischen Werke singen, son-

dern eher moderne Stücke“, in-

westf.:

stark

regnen

Backwerk

aus

Roggen

u. Weizen

früherer

türkischer

Titel

Abk.:

Europ.

Gemeinschaft

bunter

Papagei

bayer.:

Bierrettich

Abk.:

Kilometer

lat.,

franz.:

und

Ausruf

des

Schmerzes

Abk.:

Austauschmotor

ugs.:

super,

hervorragend

vorhänge öffnen: Der Verein für

erneuerbare Energien sponsert

den Kinobesuch, der Eintritt be-

trägt pro Person nur drei Euro.

Zum Film: Es klingt fast

unglaublich und ist doch trau-

rige Realität: Nahezu 50 Pro-

zent aller Lebensmittel werden

weggeworfen - ob durch den

Verbraucher oder schon vor-

her durch die Industrie selbst.

Sangesfreudige Gemeindeglieder gesucht

Evangelische Kirchengemeinde ruft Projektchor ins Leben

formiert die Kirchenmusikerin.

Deshalb müsse man nicht un-

bedingt eine musikalische Aus-

bildung haben, um im Projekt-

chor mitsingen zu können. Die

Proben finden am 16., 22. und

29. September und am 7. Okto-

ber um 16.45 Uhr (bis 18 Uhr)

im Pauluszentrum. Generalpro-

Abk.:

Dt. Burschenschaft

Abk.:

Bundesbeamtengesetz

karib.

Inselgruppe

persönl.

Fürwort,

1. Person

Plural

veraltet:

zurück

Fluss

durch

Bocholt

(NRW)

Hotel

in Ahlen

Zeichen

für

Helium

Tennis spielt den Alltag fort ...

Tennishalle Hardegen

Sachsenstraße 33

59229 Ahlen

Preise pro Stunde:

8,00 € / 10,00 € / 13,00 €

Anmeldung / Auskunft:

Tel. 0 23 82 / 7 28 36

01 73 / 211 62 25

Tennis spielen mit und ohne Trainer. Jetzt rechtzeitig

Plätze reservieren. Hallensaison beginnt bald!

Niemandem gefällt diese Wahr-

heit und doch machen alle mit.

Warum? Die Dokumentation

sucht nach Antworten. Gleich-

zeitig werden Alternativen zu

verschwenderischem Verhalten

sowie Möglichkeiten größerer

Wertschätzung aufgezeigt. Kre-

ative Vorbilder zeigen, dass et-

was bewegt werden kann. Also:

handeln statt jammern.

be ist dann nach Absprache.

Stück

für drei

Instrumente

italienisch:

gut

Der Festgottesdienst am 8.

Oktober beginnt um 15 Uhr.

Superintendent Rüdiger Schuch

wird die Festpredigt halten. An-

schließend lädt die Gemeinde

noch zu einem gemütlichen

Beisammensein mit Sektemp-

fang ein.

Abk.:

techn.

Hochschule

franz.:

Straße

Abk.:

Deutscher

Wetterdienst

Fluss

zur

Saale

Vorname

des Schauspielers

Schweiger

deutsche

Stadt

an der

Donau

Karteikartenkennzeichen

Bauwerke

in Ahlen

Abk.:

unseres

Wissens

weibl.

Kurzname

James-

Bond-

Autor †

(Vorname)

Sumpflandschaft

Alpenpflanze

®

svd1913.17-60


Fischerprüfung

Angelsportverein bietet Lehrgang an

Der Angelsportverein Ahlen

bereitet im Vereinshaus „Haus

Petri“ ab dem 3. September

samstags von 10 bis 13 Uhr

in einem Lehrgang auf die Fi-

scherprüfung vor. Erwachse-

ne und Jugendliche ab

14 Jahren werden laut

Gesetz zur Fischerprü-

fung zugelassen. Diese

Prüfung wird Anfang

Dezember von der Un-

terenFischereibehör- de in der Kreisberufsschule in

Ahlen abgehalten. Der genaue

Termin ist noch unbekannt, die

Gebühr liegt bei etwa 50 Euro.

Da für diese Prüfung der

Stoff der allgemeinen und spe-

ziellen Fischkunde, der Gewäs-

serkunde und Fischhege, den

Bereich Natur- und Tierschutz,

sowie die Geräte- und Geset-

zeskunde beherrschen werden

muss, ist eine Vorbereitung in

einem Lehrgang wünschens-

wert. In dem vom Angelsport-

verein durchgeführten Lehr-

gang stehen drei Lehrer bereit,

die den gesamten Stoff und

alle eventuell in der Prüfung

vorkommenden Fragen durch-

nehmen und erklären.

Nach Beendigung des the-

oretischen Teils kann jeder an-

hand eines Tests sein Fachwis-

sen ermitteln und notfalls noch

festigen. Den letzten

Teil des Lehrgangs

bildet der praktische

Teil, in dem jeder

Lehrgangsteilneh-

mer Angelgeräte

nach bestimmten

Aufgabenstellungen waidge-

recht zusammenstellen muss.

Am Ende des Lehrgangs sollte

jeder Teilnehmer so fit sein,

dass er ohne Schwierigkeiten

zur Prüfung antreten kann.

Anmeldungen werden im

Angelheim „Haus-Petri“ am

Vorhelmer Weg 109 entgegen

genommen, das mittwochs und

freitags ab 17 Uhr, sonntags

von 10 bis 13 Uhr geöffnet ist.

Der Lehrgang kostet für Er-

wachsene 80 Euro, Jugendliche

bis 18 Jahren zahlen 40 Euro.

Hinzu kommen dann noch die

oben erwähnten Kosten für die

Prüfung.

Buchtipp

Ein Strandkorb für Oma

Maria und Sönke freuen sich

auf ihre Cousine aus Frankfurt.

Als die übelgelaunte Grufti-

Braut am Hamburger Flugha-

fen gelandet ist, wird schon

der Rückweg nach Föhr sehr

aufregend. Die immer braun-

gebrannte, bunt gekleidete

Oma Imke ist ein Familienober-

haupt der Extraklasse. Als sie

immer vergesslicher wird, tagt

Freudiger Anlass

Blumen und Gutschein als Geschenk

Im Vergleich zum

letzten Jahr ist es ein

plus von 40 Geburten:

Am Mittwoch, 27. Juli,

erblickte Justus Krim-

phove im St.-Franzis-

kus-Hosiptal das Licht

der Welt, die 500.

Entbindung in diesem

Jahr. Über Blumen

und einen Geschenkgutschein

konnte sich Familie Krimphove

zu diesem Anlass freuen.

Über die steigende Zahl der

Entbindungen freute sich Chef-

der Famili-

enrat. Ein

seltsamer

Kriminal-

fall fordert

Polizistin

Maria heraus, ihr Exfreund To-

bias wird als Ermittler des BKA

vom Festland geschickt. Ein hu-

morvoller Inselkrimi.

Gelesen von Annegret Thiesing

Dr. Matthias Stamm, Britta und Benedikt Krimphove

mit Justus und Hebamme Kathrin Vorbrink.

arzt Dr. Matthias Stamm. Glück-

lich zeigte er sich auch über die

sehr guten Rückmeldungen der

Frauen, die ihr Kind im St.-Fran-

ziskus-Hospital bekamen. (vg)

Das Stadtfenster | 25


Mein gel(i)ebtes

Ahlen

47 Jahre die Nase an der Oststraße

Notizen aus einem Gespräch zwischen Klaus Thiesing und Hermann Rütten

Wenn man in Ahlen die Fuß-

gängerzone, also die Oststra-

ße besucht, dann kommt man

auch irgendwann bei Hermann

Rütten vorbei. Vielen älteren

Ahlenern ist es noch immer be-

kannt unter dem Namen Müh-

lensiepen obwohl das Geschäft

von Hermann Rütten schon lan-

ge nicht mehr so heißt.

So besuche ich dann Her-

mann Rütten in seinem kleinen,

schönen Laden gegenüber der

Park-Apotheke. „Palim, palim"

möchte man sagen. Ich wer-

de sofort freundlich von Gisela

Rütten und Hermann Rütten be-

grüßt.

Nachdem wir uns zurück-

gezogen haben und die Kaf-

feemaschine ihre Arbeit auf-

genommen hat, haben wir uns

dann mal unterhalten. „Im April

1964 habe ich als Lehrjunge

beim Herrn Kovar angefangen,

der mein Ziehvater wurde. Ich

wurde wie der eigene Sohn be-

handelt. Da hieß das Geschäft

noch Mühlensiepen und im Ge-

26 | Das Stadtfenster

schäft stand ein Regal mit Spiri-

tuosen", erinnert sich Hermann

Rütten. Man merkt Hermann

Rütten die Dankbarkeit diese

Zeit betreffend sofort an. „Nor-

bert Meyer vom Uhrengeschäft

kenne ich schon aus der Schu-

le.” Angesprochen auf die Ge-

meinschaft der Geschäftsleute

in Ahlen, ist er ein wenig ent-

täuscht, dass hier doch leider

wenig an einem Strang gezogen

wurde und wird. Statt gleichen

Öffnungszeiten wurden lange

Donnerstage versucht, nennt

er Beispiele. „Ich habe versucht

es zu verhindern. Aber auf mich

hat ja keiner gehört. Hat ja dann

auch nicht geklappt”. Aktionen

mündeten oft in der Erkenntnis,

dass doch viele eigentlich lieber

ihr eigenes Süppchen kochen

wollten und wollen, hört man

aus den Aussagen von Her-

mann Rütten. „Das war vor 20

Jahren doch deutlich besser.”

Nach der Lehre ging es zur

Bundeswehr. Dank guter Bezie-

hungen durfte Hermann Rütten

seinen Wehrdienst in Ahlen ab-

leisten. „So konnte ich dann am

Wochenende auch gut im La-

den stehen, wenn es notwendig

war.”

Das Geschäft ist das Leben

von Hermann Rütten, so las-

sen seine Aussagen vermuten.

Nach dem Wehrdienst wurde

er bei Mühlensiepen als Fili-

alleiter eingestuft, was schon

einem großen Vertrauensbe-

weis gleichkam. Gerne erzählt

Hermann Rütten von der guten

alten Zeit.

„Mühlensiepen, die hatten

einen eigenen Weinberg in Tra-

ben Trarbach mit Kellerrei. Die

Weine wurden von dort direkt in

Ahlen verkauft.” Die Kette Müh-

lensiepen mit Sitz in Düsseldorf

Personalien

Hermann Rütten wurde in

Ahlen am 29. Oktober 1948 ge-

boren. Er hat noch eine Schwe-

ster. Seine Schulzeit hat er an

der Augustin-Wibbelt Schule

und später an der Handelsschu-

wurde von Ernst und Max Müh-

lensiepen geleitet. „Ernst war

für den Tabak und Max für den

Wein zuständig.”

Bei Mühlensiepen legte

man viel Wert auf Schulungen

der Mitarbeiter. So wurde Her-

mann Rütten auf diverse Wein-

seminare an der Mosel und in

Rheinhessen geschickt. Auch

Schulungen im Bereich Tabak

gehörten zum Ausbildungspro-

gramm. „So konnte ich das

Geschäft von der Picke auf ler-

nen. Herr Kovar war immer sehr

freundlich. Wir haben hier sehr

familiär zusammen gearbeitet.

Das versuche ich bei unserem

Team im Geschäft auch so zu

halten.”

Das Geschäft mit Spirituo-

le verbracht. Sportlich aktiv als

Wassersportler beim WSA und

später als Fussballer bei Wacker

04, der Kumpels wegen. Gefühl-

te 100 Jahre verheiratet mit sei-

ner Gisela. Zwei Kinder: Nicole

und Ingo.


sen und Zigarren läuft nach wie

vor gut. Von manchen jüngeren

Stammkunden waren schon die

Eltern regelmäßig in seinem

Geschäft. Etwas spezieller ist

das Angebot geworden. Wer-

tige, anspruchsvolle Produkte,

wie kubanische Zigarren die in

Handarbeit hergestellt werden

kosten bis zu 40 Genußeuro.

Auch Hermann Rütten hat lan-

ge geraucht. „Das ganze Pro-

gramm – Zigarette, Zigarre und

Pfeife – bis der Arzt mir geraten

hat mit dem Rauchen aus ge-

sundheitlichen Gründen besser

aufzuhören.”

Etwas Glück beim Einstieg in

die Selbstständigkeit hatte Her-

mann Rütten im Jahre 1997. Es

wurde etwas gedrängelt seitens

der Geschäftsleitung, das er nun

doch das Geschäft übernehmen

solle. Gesagt, getan. Er bekam

eine Abfindung als Angestell-

ter und startete das Geschäft

unter seinem Namen. Ein Jahr

später ging dann Mühlensiepen

insolvent. „Da bin ich vorher gut

rausgekommen und hatte mehr

Glück als manche Kollegen.”

So ist Hermann Rütten nun seit

vielen Jahren täglich bis zu elf

Stunden im Geschäft, unter-

stützt von seiner Frau Gisela

und zwei weiteren Mitarbeitern.

Das Lotto-Geschäft von Peter

Thiele ist seit kurzem bei Her-

mann Rütten integriert. „Peter

Thiele wird unser Geschäft 2012

als Nachfolger übernehmen.

Dann kann ich in Rente gehen

und freue mich auch schon ein

wenig darauf.“ Ob er wohl ohne

sein Geschäft auskommt? Ich

habe meine Kundschaft natür-

lich liebgewonnen. Bei uns wird

im Geschäft ja auch gequatscht

und nicht nur verkauft. Die per-

sönliche Betreuung ist mir sehr

wichtig.

Hermann Rütten hat in sei-

nem Geschäft einiges zu bieten.

Die Schmuckflaschen mit und

ohne Inhalt sind ein Highlight

bei Hermann Rütten. „Wir ha-

ben die Ahlener Flasche auch

schon für drei Stadtprinzen

Gisela Rütten präsentiert kubanische Zigarren und Hermann Rütten sein HR-Spezial.

aufgelegt.” Das Thema mit den

Flaschen hat noch versteckte

Besonderheiten zu bieten. Denn

die Flaschen mit und ohne In-

halt werden nicht nur in Ahlen,

ins Sauerland und nach Ham-

burg, sondern auch bis nach

Texas verschickt. Dabei geht es

weniger ums Glas, als vielmehr

um den Inhalt der Flaschen

oder Gallonen. Ein Glücksfall für

Hermann Rütten war, so erzählt

er, dass der von ihm veredelte

Grappa die Wettbewerber und

Neider aufgescheucht hatte.

So wurde seine Kreation dann

in „HR-Spezial” umgetauft, be-

kannt und erfolgreich. „Der ist

richtig lecker. Mit gutem Biss

und mild im Abgang. So wird er

von meinen Kunden geliebt. Die

richtige Rezeptur habe ich vor

Jahren mit einem Brennmeister

in diversen Selbstversuchen

ausprobiert. Das waren harte

Experimente. Der HR-Spezial

ist doppeltgebrannt, fassab-

gelagert und durch spezielle

Zusätze auf 36,5 Promille run-

tergebracht – Das sorgt für den

guten Biss und den milden Ab-

gang.” So ist der „HR-Spezial”

und der leckere Marillenlikör

von Hermann Rütten in der

Schmuckflasche als Geschenk

oder in der großen Gallone für

Hotels und gute Restaurants ein

echtes Ahlener Produkt gewor-

den. Ich glaube es ist ein Ge-

heimtipp. Also, pssst, nur Freun-

den weitersagen. Was Hermann

Rütten’s Eindruck die Fußgän-

gerzone betreffend ist, möchte

ich wissen. „Ahlens Fußgänger-

zone ist schön. Das sagen auch

seine Freunde von Auswärts,

wenn sie uns besuchen. Mit den

neuen Geschäften ist das alles

sehr schön geworden. Früher

war hier auf der Ecke eine Am-

pel. Die Autos sind über die Ost-

strasse gefahren. Der Gestank

von den Autos war nicht auszu-

halten. Ich dachte: Das überle-

be ich nicht.” Da Hermann Rüt-

ten ja eigentlich nur einen Kopf

für seinen Laden hat, bleibt ja

auch wenig freie Zeit. „Wenn

ich freie Zeit habe, fahre ich

gerne mit dem Fahrrad. Auch

unser Teich mit den Koi’s an der

Stuckstrasse braucht seine Pfle-

ge. Ich liebe die Nordsee und

Ostsee, bin gerne in Cuxhaven

oder Lübeck.” Dass Hermann

Rütten auch beim Karneval und

bei den Schützen viele Jahre ak-

tiv war, versteht sich schon fast

von selbst. Über 40 Jahre sind

es dann schließlich beim Kar-

neval geworden. Beim Bürge-

rausschuss zur Förderung des

Ahlender Karnevals war er zwei-

ter Vorsitzender und wurde nun

Ehrenmitglied. Mit 14 Jahren als

Oberst im hohen Norden hat er

auch eine Marke gesetzt. „Ohne

die Unterstützung meiner Frau

wäre das nicht gegangen. Es

war aber auch eine Bomben-

truppe mit Dieter Steffensmeier

und Dieter Brauer. Jetzt wollte

ich aber unbedingt auch mal

in die Kompanie. Das ist jetzt

so. Und es ist herrlich, hinten

zu gehen mit Handstock.” Her-

mann Rütten ist ein echter Ah-

lener. Im Laden und mit seiner

Vereinsarbeit hat er viele seiner

Freunde gewonnen. „Eigentlich

ist doch hier im Laden die Ge-

schäftsstelle der Schützen und

Karnevalisten.”

Vielen Dank für das Gespräch.

Wenn man die Nordsee liebt, dann ist

man zu Karneval natürlich an Bord.

Das Stadtfenster | 27


Herren 40-2 des ATC habe die Klasse gehalten

Bei Stadtmeisterschaften wird noch einmal auf Asche gespielt

Komplett mein Bad individuell gestaltet und umgesetzt

Hauptstraße 53 Tel.: 02528 280 Öffnungszeiten:

59320 Enniger www.bad-lohmann.de Mo.-Fr.: 15.00 – 18.30 Uhr

Sa.: 10.00 – 13.00 Uhr

Die „unabsteigbaren“ des ATC mit Norbert Bolte, Berni Himmelskötter, Werner Marquardt, Klaus Thiesing (oben v.l.) und Dietmar

Bendig, Martin Hardegen und Roland Jäger (unten v.l.). Es fehlen Jürgen Grönefeld, Jochen Bolte und Heinrich Terwort

Komplett mein Bad individuell gestaltet und umgesetzt

Hauptstraße 53 Tel.: 02528 280 Öffnungszeiten:

59320 Enniger www.bad-lohmann.de Mo.-Fr.: 15.00 – 18.30 Uhr

Sa.: 10.00 – 13.00 Uhr

28 | Das Stadtfenster

Auch in diesem Sommer ha-

ben die Herren 40 des ATC ihre

Klasse verteidigt. Nach einem

klaren 8:1 Auftaktsieg gegen

Kamen wurde mit einem 5:4

gegen Dorstfeld bereits am

vorletzten Spieltag alles klar

gemacht. So verbleiben die

„unabsteigbaren“ des ATC wei-

ter in der 1. Kreisklasse und

starten voraussichtlich auch in

der kommenden Saison noch-

mal in der Altersklasse Herren

40. Die diesjährige Stadtmeis-

terschaft wird vom 12 bis 25.

September vom ATC an der

Sachsenstrasse in Ahlen aus-

gerichtet. Da werden die Spie-

ler dann noch einmal auf Asche

spielen bevor es dann so lang-

sam wieder in die Hardegen

Halle geht.


Ausbildung hervorragend abgeschlossen

Anna Höner und Simon Senftleben als Innungsbeste ausgezeichnet

Beide haben ihre dreijährige

Ausbildung bei der Holzofenbä-

ckerei Bernhard Zimmermeier in

Ahlen absolviert und nun als In-

nungsbeste im Bäckerhandwerk

abgeschlossen. Anna Höner als

beste Fachverkäuferin im Bä-

ckerhandwerk – Schwerpunkt

Bäckerei – und Simon Senftle-

ben als bester Bäckergeselle.

Beide haben durch ein voran-

gehendes Berufspraktikum bei

Zimmermeier zum Wunschberuf

gefunden.

Bei der Freisprechung freuten

sich die beiden zusammen mit

der Ausbilderin (stellvertretend

auch für ihren Ehemann anwe-

send) Katja Zimmermeier über

die anerkennenden Worte des

Innungsmeisters Theo Westarp

und die schmucken Urkunden.

Anschließen wird sich für bei-

de ein Leistungswettbewerb auf

Landesebene. Dabei treten die

Innungsbesten gegeneinander

an, die Landessieger können am

Bundswettbewerb teilnehmen.

Die Bäckerei Zimmermeier

bildet seit vielen Jahren aus.

Jedes Jahr wird ein Fachverkäu-

ferin und oft mehrere Bäcker

in die Ausbildung genommen.

Sowohl Katja Zimmermeier als

auch Bernd Zimmermeier ha-

ben die Qualifikation zum Aus-

bilder im Bäckerhandwerk und

bilden ihre „Schützlinge“ selber

aus. Dabei werden sie von den

betriebseigenen Fachkräften

unterstützt.

Evonik Wohnen GmbH

KundenCenter Ahlen/Hamm

Fäustelstraße 1, 59229 Ahlen

TELEFON 02382 9818-0, TELEFAX 02382 9818-60

www.evonik-wohnen.de

Nach der erfolgreichen Aus-

bildung ist es Ziel, den jungen

Leuten einen Arbeitsplatz an-

bieten zu können und sie weiter

zu fördern und zu qualifizieren.

So haben bereits mehrere jun-

ge Kolleginnen die Fortbildung

zur „Ernährungsberaterin im

Bäckerhandwerk“ abgelegt und

Mit Anna Höner und Simon Senftleben freute sich Katja Zimmermeier.

beziehungsweise oder haben

eine Filialleitung übernommen.

„Wir versuchen, unsere Aus-

zubildenden durch attraktive

Perspektiven für die Zukunft zu

motivieren. Zusätzlich schaffen

wir finanzielle Anreize, wenn

gute Leistungen und gute Zen-

suren geliefert werden. Das

funktioniert“ so Katja Zimme-

meier. Zum 1. August wurde

eine junge Dame für die Aus-

bildung im Verkauf eingestellt.

Für eine Ausbildungsstelle in

der Backstube wurde noch kein

geeigneter Bewerber gefunden.

Endlich zu Hause.

Wer Wohnen sagt, der meint Evonik: Modern, bezahlbar,

günstig gelegen. Mit tollen Serviceleistungen und viel Raum

für Ihre Ideen. Wann ziehen Sie ein?

Das Stadtfenster | 29


Zwar sind die alten engli-

schen Gärten oft deutlich grö-

ßer als die 110 Quadratmeter

hinter dem Haus von Familie

Neckenig, aber dennoch waren

sie mit ihren Ideen von Form

und Farbe Vorbild für das „Gar-

tenzimmer“ der Familie. Vor

17 Jahren zogen die Neckenigs

nach „Beumers Wiese“, die

Grundform des Gartens besteht

seitdem. Mit Zeichnungen ha-

ben sie angefangen, ihren Gar-

ten zu planen und ihre Vorstel-

lung dann in die Tat umgesetzt.

Inspiriert wurden sie dafür auf

einer Reise durch England, wo

die Gärten alter Schlösser und

Landhäuser an der Reiseroute

standen.

„Rosamunde Pilcher ist

wirklich nicht gelogen, die

Landschaftsaufnahmen sind

definitiv so“, schmunzelt Uta

Neckenig. Wie in englischen

Gärten sind auch in ihrem Gar-

30 | Das Stadtfenster

Hecke

Ein Blick über die

Der Garten der Familie Neckenig

ten die Blumen farblich aufein-

ander abgestimmt. „Weiß, blau

und rose machen den Garten

optisch größer“, erklärt sie die

Wirkung der Pastellfarben. In

den Beeten sind die Pflanzen in

ansteigenden Größen hinterei-

nander angeordnet. „Das gibt

dem Beet eine Tiefe“, berichtet

die Hobbygärtnerin weiter. Da-

mit die Familie nicht nur zu ei-

ner Jahreszeit ihre Freude daran

hat, stapeln sich in den Beeten

die Wurzeln zum Teil dreifach

übereinander, vom Frühblüher

bis zur Herbstzeitlosen.

Nicht nur die Herbstzeitlose,

auch andere alte Pflanzen hat

Uta Neckenig für sich wieder-

entdeckt. Besonders schätzt

sie an ihnen, dass sie so robust

und lebensfreudig sind.

„Es soll alles möglichst na-

türlich aussehen“, sagt Uta

Neckenig über Bepflanzung

wie Dekorationen. Deshalb

hält sich auch bei Accessoires

an alte Materialien wie Korb,

Bruchstein oder die Zinkwanne

von Oma. Bei der Wahl der rich-

tigen Gartenmöbel haben sich

die Neckenigs bewusst für Teak

entschieden, damit sich Tisch

und Stühle in das Gesamtbild

einfügen. Sitzgelegenheiten

und Dekorationen bleiben übri-

gens auch im Winter draußen.

Fast alle Dekorationsarti-

kel hat die Familie im Ahlener

Raum gekauft. Bei ihren Wün-

schen und Anfragen ist sie auf

viele offene Ohren gestoßen.

„Wenn man eine Richtung hat,

dann ist es ganz einfach“, er-

klärt die Hobby-Gärtnerin, dass

es gar nicht so schwer ist, einen

Stil umzusetzen. „Je mehr man

sein eigenes Ich mit reinbringt,

umso wohnlicher wird das Gan-

ze“, findet sie.

Einen Teil zum „English-

Cottage“-Stil des Gartens

tragen auch die berankten

Hauswände und Zäune bei.

„Clematis eignet sich total gut“,

erklärt Uta Neckenig die Pflan-

ze, die am Jägerzaun wächst.

Die Hauswand ist von Efeu

überwachsen. „Das ist über-

haupt kein Dreck“, widerspricht

sie Vorurteilen, den sie be-

gegnet. Mit Ungeziefer hätten

sie auch kein Problem. Wichti-

ges Utensil, um gerade diese

rankenden Gartenfreuden im

Zaum zu halten, ist die Garten-

schere.

„Die Gartenschere ist

das A und O“

„Die Gartenschere ist

das A und O“, schmunzelt die

Hobbygärtnerin. Sträucher und

Efeu müssen zweimal im Jahr

zurück geschnitten werden,

deshalb kann auch in einem

kleinen Garten viel Arbeit ste-

cken.

Ein kleiner Teich sollte für

die Neckenigs auch dabei sein.

„Man kann wirklich in jeden

kleinen Garten eine Wasserflä-

che einplanen“, ist sie sicher.


Manches klappt dagegen nicht

wie gewünscht. Von dem, was

nicht geht, müsse man sich

dann verabschieden, oft ein

Frusterlebnis: Vier Jahre lang

hat sie versucht, Margeriten zu

setzen. „Es geht nicht“, war die

traurige Erkenntnis. Da heißt

es, mit dem zufrieden zu sein,

was man hat. Viele Anregun-

gen holt sich Uta Neckenig aus

ihrer Lieblingszeitschrift. „Es

hört eben nie auf, ein Garten

kann nie fertig sein“, weiß sie.

Mal geht etwas kaputt, manch-

mal müsse sie sich auch von

Liebgewordenem trennen. Mal

entdeckt sie etwas Neues. „Es

bleibt nie stehen und das ist ei-

gentlich auch das Schöne dar-

an“, freut sich Uta Neckenig an

der stetigen Veränderung. Was

bleibt, ist der Stil eines eng-

lischen Cottages. Unterstütz

wird der durch eine Neuerung

in diesem Jahr: Eine alte eng-

lische Rose soll in den Apfel-

baum hineinwachsen. (vg)

Projekt Bismarckstraße!

7 Wohnungen in bewährter

Otremba-Qualität!

Schöne Haarfarbe durch

• Foliensträhnen

• Kammsträhnen

• oder Farbe

- Aufzug, barrierefrei, geringe Nebenkosten!

- große Südbalkone!

- gute Innenstadtlage!

Friseur

Blüge

Gerichtsstraße 36 - Ahlen

Tel.: 0 23 82/8 09 11

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Neubau, Fertigstellung Ende 2011,

noch eine Erdgeschosswohnung mit Garten-

anteil, 3,5 Zimmer, 79 qm, Terrasse ca. 15 qm,

eigener Eingang

Letzte

Wohnung...

OTREMBA GmbH & Co.KG

Westfalendamm 45

59227 Ahlen

Tel. 0 23 82 - 43 43

Kontakt:

Klaus Jäger, 0171 4162 765

BAUHERR+BAUTRÄGER=UNTRENNBAR OTREMBA

Das Stadtfenster | 31


Aus dem Leben eines afrikanischen Hundes

Ausschnitte aus dem Buch von Rolf Massin im Stadtfenster

Strumpf, ein Mischlingshund

aus Westafrika, ist Mittelpunkt

des gleichnamigen Buches

von Rolf Massin, aus dessen 33

Episoden einzelne als Fortset-

zungsroman im Stadtfenster zu

lesen sind.

Der Donner des Greifvogels

Unser Haus lag in der Ein-

flugschneise zum Flughafen.

Ganz früh am Morgen kam der

erste Riesenvogel, als es noch

dunkel war und der Muezzin

noch nicht zum ersten Gebet

gerufen hatte. Mehrfach am

Tag war in der Ferne ein leichtes

Triebwerkgesumme zu verneh-

men; dieses Gesumme schwoll

zu einem Brummcrescendo

an und entlud sich als Weltun-

tergangsdonner in Dezibelre-

kordhöhe über unserem Haus

in Erdbebennot. Nach ein paar

hundert Metern Lumpenvier-

tel, von dessen Behausungen

Kartonwände und Blechdächer

in die Luft gewirbelt wurden,

heulte das Rückstoßgetriebe

auf, das war die Fanfare einer

geglückten Landung.

Immer, wenn der Höllenlärm

über mir tobte, sah ich das dro-

hend ausgefahrene Triebwerk,

das wie ein Greifvogel nach mir

greifen wollte. Das Inferno ver-

setzte mich in eine solche Pa-

nik, dass ich keine Hüftschmer-

zen mehr verspürte und wie

von Sinnen losrannte.

Mit einem Satz hatte ich den

Kiesweg überwunden (Aua!),

schoss durch die Sträucher,

übersprang den Rasen (Aua!),

am Papayabaum vorbei, raste

die beiden Eukalyptusbäume

entlang (Aua! Aua!), konnte Fe-

lix’ Legoturm nicht mehr recht-

zeitig ausweichen, hetzte links

hinter der Küche durch den sch-

malen Streifen mit dem Mango-

baum, wobei ich Annemaries

Wäschewanne umkippte, links

– das braune Pferdehinterteil,

links – an Ousmane vorbei, oder

war es Yero, der erschrocken in

die Garage flüchtete?

Links an der Terrasse vorbei.

Und da passierte es: ich kriegte

die Kurve nicht mehr. Ich war

einfach zu schnell. Der Brems-

weg war zu kurz. Ich machte ei-

nen Satz, fuhr meine Beine ein,

als ich die Schwimmbadum-

randung touchierte und dann

ungebremst ins peinlich fein

Aus den folgenden Silben sind 12 Wörter mit unten stehenden Bedeutungen zu

bilden: ast – aus – chen – dau – drit – duld – er – er – fah – fe – ge – gen –

heim – ja – le – ler – mann – muen – naut – nen – noerg – pan – pres – ro –

rung – se – ser – tel – un

1

Inselstaat in Ostasien

2

Verbrecher

3

Stadt in Nordbaden

4

Elite

5

unzufriedener Mensch

6

Teil vom Ganzen

7

Kenntnis, Routine

32 | Das Stadtfenster

Silbenrätsel

SILBENRÄTSEL

8

Hauptstadt von Bayern

9

Weltraumfahrer

10

Mangel an Beherrschung

11

kehren

12

Flaumfedern

Die ersten Buchstaben – von oben

nach unten – und die fünften – entgegengesetzt

gelesen – ergeben eine

Redensart.

gesäuberte Wasser plumpste.

Klatsch! Platsch! Es war eine

klassische Notwasserung bei

eingezogenem Fahrwerk. Him-

mel, was war das Wasser tief!

Ich tauchte tiefer und tiefer.

Das widerlich gechlorte Was-

ser drang in meine Ohren, mei-

ne Nase, meinen Mund. Die

Höchststrafe für einen Hund!

Als ich nach einer Ewigkeit

meinen Kopf wieder über Was-

ser hatte, lag ein Wasserfilm

über meinen Augen. Einen Au-

genblick lang konnte ich nichts

erkennen. Ich prustete und pad-

delte um mein Leben, um nicht

wieder unterzugehen. Hilfe! Ich

gehe unter! „Der schwimmt

wie eine bleierne Ente, unser

Strumpf“, spöttelte Felix etwas

sehr gemein. „An sich bist du

doch wasserscheu. Wenn man

dich waschen will, läufst du

sonst weg und versteckst dich“,

stichelte Frauchen und setzte

damit noch eins drauf.

Hilflos wurde ich am Na-

ckenfell herausgezogen. Die

Rettung, aber auch eine De-

mütigung. Mein tropfnasser

Schwanz hing traurig herun-

ter. „Wie in einer Joppe hän-

Der Autor

Rolf Massin betreute im Auf-

trag des Auswärtigen Amtes

über viele Jahre afrikanische

Deutschlehrer in Obervolta und

Senegal. Er ist Autor von „Le

Blanc et le Noir“ und Co-Autor

eines vierbändigen Lehrwerkes.

Darüber hinaus veröffentlich-

te er unter anderem diverse

Schriften zur Entwicklungspo-

litik, Deutsch als Fremdspra-

che, ferner zur Städtepartner-

schaftsbewegung.

Der Studiendirektor im Ru-

hestand ist derzeit für den

Verband Deutsche Sprache

(VDS) Regionalvorsitzender für

gend, haben wir dich heraus-

gezogen“, machte sich Felix

über mich lustig. Er hörte nicht

auf, der Kleine, mich wieder

und wieder mit meinem neuen

Spitznamen zu veräppeln. „Jop-

pe“ hieß ich jetzt auch noch.

Ich schüttelte mich und

schüttelte mich, schüttelte das

Wasser aus meinem Fell, um

das eben Erlebte aus meinem

Leben zu entfernen. Als ich

meine Hüfte leckte, erschien

zu allem Überfluss auf der

Schwimmbadmauer auch noch

Njaubadäh und warf mir einen

hämischen Blick zu.

In dieser Situation machte

ich einfach meine Augen zu,

legte ich mich auf dem Rasen in

die wärmende Sonne und war

nach ein paar Augenblicken

wohlig eingeschlafen.

Südfrankreich sowie Ehrenvor-

sitzender der Gesellschaft zur

Förderung europäischer Städ-

tepartnerschaften.

„Strumpf – Aus dem Leben

eines afrikanischen Hundes“ ist

im Anno Verlag erschienen und

für 12,95 Euro erhältlich.


Mammut-Tierheim Ahlen-Tönnishäuschen

Snow

„Snow“ ist ein junger Kater,

der als Fundtier ins Tierheim

kam. Er ist ca sieben bis acht

Monate jung, total lieb, verschmust

TZ-AnzeigenII_2Sp_4c_D.xpr und anhänglich. Lei02.04.2007

13:20 Uhr Seite 3

der ist er, wie viele weiße Tiere,

taub. Das belastet ihn selbst

nicht, er kommt gut damit klar,

nur sollte er nicht unbedingt

nach draußen, sondern eher

eine Wohnungskatze bleiben.

Viele andere Tiere, die auf ein Zuhause warten,

weitere Infomationen, Öffnungzeiten finden

Sie unter www.tierheim-ahlen.de.

...mehr als nur Tierschutz!

Das Sommerfest war ein

voller Erfolg. Die Resonanz war

großartig. Das Tierheim hatte in

diesem Jahr bereits mehr Gast-

Bevor Sie ins

Schwitzen kommen

Klima-Basis-

Check

Schinkelstr. • Für Komfort und Gesundheit 80 • 59227 Ahlen

• Funktions-, Sicht- und Druckprüfung

Tel.: 0 23 82 - 8 39 49

Bosch Service – mit Know-how des Autozulieferers Nr. 1

www.auto-bendix.de

Bosch Car Service

...alles, gut, günstig.

stände als in den Vorjahren und

Auf Wunsch auch

hofft, Klimaanlagen- das noch weiter ausbauen

Inspektion oder

zu -Desinfektion

können, damit den Besucher

ein noch breiteres Rahmenpro-

G19, 95

Ohne Teile und Zusatzarbeiten

Tankstelle www.bosch-service.com und SofTecs-Waschstraße

www.bosch-service.com

Jacky

„Jacky“ ist ein Jack-Russell-

Terrier. Er ist neun Jahre alt,

aber topfit. Er musste wegen

Krankheit der Besitzer abgegeben

werden. Jacky verträgt

sich nicht so gut mit anderen

den. Kinder in der Familie

sollten schon älter sein, da er

kleine Kinder nicht kennt und

bei viel Trubel etwas ängstlich

reagiert. Er ist stubenrein,

gutmütig, fährt gerne im Auto

und kann längere Zeit alleine

bleiben. Katzen und Kleintiere

sollten allerdings auch nicht in

der neuen Familie sein. Jacky ist

kastriert, geimpft und gechipt.

Das Tierheim hofft, dass er für

gramm geboten werden kann.

In letzter Zeit sind leider viele

junge Katzen, meist ohne Mutter,

im Tierheim abgegeben

150

Jahre

Bendix

Es sind viele

Aktionen geplant.

Kommen

Sie vorbei!

Aktuell

die zweite Hälfte seines Lebens

schnell ein gutes Zuhause

findet, denn er leidet doch im

Tierheim unter all den großen

Hunden.

worden. Nicht alle haben es geschafft.

Gott sie Dank konnten

die Tiere bis jetzt alle auf Pflegestellen

untergebracht werden.


Jubiläumslos

Los durch Einkauf

aktivieren und gewinnen!

Es gibt viele tolle Preise und

Aktionen. Z. B. 150 Liter Kraftstoff,

150 Euro Waschstraße, 150 Euro

Werkstattgutschein und mehr zu

gewinnen. Aktion einmalig im

September: Am 3. September:

Unser Waschangebot für 5 Euro!

Das Stadtfenster | 33


Bendix feiert 150-jähriges Jubiläum

Familienbetrieb des Vertrauens

150 Jahre Bendix

Stolze 150 Jahre Unterneh-

mensgeschichte kann die Firma

Bendix GmbH in diesem Jahr

feiern. Die Anfänge des Famili-

Lösung: enbetriebes Süßwassermuschel gehen zurück oder auf

große den Viktualienhändler Teichmuschel Bernard

Bendix, der mit der Kiepe auf

dem Rücken von Vorhelm aus

Textilien und Kurzwaren in

Westfalen vertrieb.

Den Grundstein für die heu-

34 | Das Stadtfenster

tige Werkstatt mit Tankstelle

und Waschstraße legte Theo-

dor Bendix, der 1920 in das

Geschäft eintrat, das vorher

schon sein Vater und Großva-

ter führten. Er hatte zuvor eine

Ausbildung bei

der Ahlener Fir-

ma Buschhoff

gemacht, die

Dreschmaschi-

nen herstellten.

Daher wusste

er, wie dringend

Bindegarn benö-

tigt wird. „Damit

ist mein Vater

a n g e f a n g e n“ ,

berichtet Robert

Bendix. Dann bot

es sich einfach an, Lohnunter-

nehmen und Landwirtschaft

auch mit Treibstoffen und Ölen

für die Trecker zu beliefern, was

schnell zum weiteren Stand-

Jubiläumslos

abgeben bei


bis zum 30.11.2011

Schinkelstr. 80 • 59227 Ahlen

Tel.: 0 23 82 - 8 39 49

Name: ...........................................................

Vorname: ......................................................

Adresse: ........................................................

........................................................................

E-Mail: ............................................................

bein des Familienbetriebes

wurde.In diese Zeit fällt auch

der Kauf eines Fabrikgeländes

in Vorhelm Bahnhof, Eickel 71.

Zu Bindegarn, Treibstoffen und

Ölen gesellte sich 1926 der

Handel mit Leuchtpetroleum.

Erst als in den 1950er Jahren

die Haushalte auf elektrisches

Licht umgestellt wurden ebbte

das Petroleum-Geschäft ab und

wurde schließlich aufgegeben.

1963 übernahm Robert Ben-

dix in der vierten Generation

den Familienbetrieb und baute

ein Transportunternehmen auf,

das er etliche Jahre führte. In

den 1980er Jahren verkaufte

Robert Bendix diesen Zweig

seines Unternehmens, weil das

Geschäft zu hart wurde. Die

Tankwagen blieben vorerst er-

halten, um Landwirtschaft und

Transportunternehmen weiter

mit Treibstoffen und Ölen be-

liefern zu können. Auch vom

Bindegarn trennte sich der Un-

ternehmer, weil es immer weni-

ger benötigt wurde. „Man muss

immer zur passenden Zeit den

Absprung schaffen“, erklärt

er. Zumal Bendix in der Spitze

auf dem Bindegarn-Markt in

Deutschland einen Anteil von

drei Prozent hatte. „Das war

schon sehr viel“, erinnert sich

Robert Bendix.

1981 eröffnete Robert Ben-

dix seine Tankstelle und Wasch-

straße an der Schinkelstraße.

Die erste Tankstelle führte der

Familienbetrieb schon Anfang

der 1930er, aber das war „nur

eine Zapfsäule an der Haupt-

straße“ in Vorhelm.

Ab 1996 führte Eckhard

Bendix den Betrieb seiner El-

tern und Großeltern in Eigen-

regie weiter. Der Philosophie

seiner Vorfahren bleibt er treu:

Werkstatt, Waschstraße und

Tankstelle hält er auf dem neu-

esten Stand. Dafür ist es für ihn

selbstverständlich, sich regel-

mäßig neu zu orientieren und

Investitionen zu tätigen. Gut

gewappnet für die Zukunft ist

die Werkstatt Bendix mit dem

Bosch-Service, den sie Kunden

seit einem Jahr anbietet. Immer

wieder wurde seine Werkstatt

als „Werkstatt des Vertrauens“

ausgezeichnet, auch 2011 wie-

der. In Sachen Autopflege spie-

gelt die „SofTecs-Waschstraße“

den neuesten Stand der Tech-

nik wieder. Wer beim Autofah-

ren bares Geld sparen möchte,

kann sein KFZ bei Bendix auf

Autogas umrüsten lassen. Wo

genau die Reise in die Zukunft

des Autos hingeht, weiß man

noch nicht, so Eckhard Bendix,

„sicher ist, dass sich die Men-

schen auch in Zukunft bewegen

wollen. Womit, darauf werden

wir uns einstellen“. (vg)

Zum 150-jährigen Firmenju-

biläum bietet die Firma Bendix

ihren Kunden regelmäßig be-

sondere Angebote: Am 3. Sep-

tember kostet die Autowäsche

nur fünf Euro. Am 6. Dezember

wird der Nikolaus die Gewinner

der Tombola ziehen. Als Preise

locken unter anderem ein Gut-

schein über 150 Liter Kraftstoff

oder ein 150-Euro-Werkstatt-

gutschein und weitere Sach-

preise. Mitmachen kann jeder,

der das Los aus der Bendix-An-

zeige im Stadtfenster ausfüllt

und bis zum 30. November bei

Bendix abgibt.


Was kann eine solche Spur im Gartenteich machen?

Eine Süßwassermuschel oder große Teichmuschel auf dem Weg durch den Teich

Mit einer Gehäuselänge bis

zu 20 Zentimetern (und mehr)

ist sie die größte einheimische

Großmuschel.

Die große Teich-

muschel lebt in Seen,

Altwässern, Kiesgruben, lang-

samfließenden, häufig aufge-

So funktioniert Wirtschaft

oder das EU-Rettungspaket

Es ist ein trüber Tag in einer

kleinen griechischen Stadt. Es

regnet und alle Straßen sind

wie leergefegt. Die Zeiten sind

schlecht, jeder hat Schulden

und alle leben auf Pump. An diesem

Tag fährt ein reicher deutscher

Tourist

durch die

griechische

Stadt und

hält bei einemkleinen

Hotel.

Er sagt dem

Eigentümer,

dass er sich gerne die Zimmer

anschauen möchte, um vielleicht

eines für eine Übernachtung

zu mieten und legt als

Kaution einen 100 Euro Schein

auf den Tresen. Der Eigentümer

gibt ihm einige Schlüssel.

1. Als der Besucher die Treppe

hinauf ist, nimmt der Hotelier

den Geldschein, rennt zu seinem

Nachbarn, dem Metzger

und bezahlt seine Schulden.

2. Der Metzger nimmt die

100 Euro, läuft die Straße runter

und bezahlt den Bauern.

3. Der Bauer nimmt die 100

Euro und bezahlt seine Rech-

nung beim Genossenschaftslager.

4. Der Mann dort nimmt

den 100 Euro Schein, rennt zur

Kneipe und bezahlt seine Getränkerechnung.

5. Der Wirt schiebt den

S c h e i n

zu einer

an der

T h e k e

s i t z e n -

d e n

Prostitui

e r t e n ,

die auch

harte Zeiten hinter sich hat und

dem Wirt einige Gefälligkeiten

auf Kredit gegeben hatte.

6. Die Prostituierte rennt

zum Hotel und bezahlt ihre ausstehende

Zimmerrechnung mit

den 100 Euro.

7. Der Hotelier legt den

Schein zurück auf den Tresen.

In diesem Moment kommt

der Reisende die Treppe herunter,

nimmt seinen Geldschein

und meint, dass ihm keines der

Zimmer gefällt und er verlässt

die Stadt.

Niemand produzierte etwas.

Niemand verdiente etwas. Alle

stauten Bereichen von Bächen

und Flüssen. Höchste

Bestandsdichten

erreicht sie auf

schlammigem

Untergrund.

Wenn man

einen fla-

chen Teich

hat, kann

man die Be-

wegungen der

Muschel sehr

schön sehen. Die

Muschel liegt auf dem

Grund und kann sich auch auf-

richten. Dabei öffnet sich die

Beteiligten sind ihre Schulden

los und schauen mit großem

Optimismus in die Zukunft.

UNKOMPLIZIERT � SICHER � KALKULIERBAR

Heitkamm GmbH Dachbaustoff e

Auf dem Toelen 10

59229 Ahlen

www.heitkamm-solarkonzepte.de |

Muschel und über eine mehre-

re Zentimeter breite Öffnung

schiebt die Muschel ihren wei-

ßen Tast und Bewegungsmus-

kel, auch Fuß genannt heraus

und gleitet damit über den

Teichboden. Die Muschel filtert

das Teichwasser und befreit

den Teich von Algen. Die Teich-

muschel wird auch von Wirts-

fischen genutzt. Der Bitterling

legt seine Eier in den Kiemen-

raum der Großen Teichmuschel

ab, wo sie geschützt ihre Em-

bryonalentwicklungdurchma- chen und nach etwa vier Wo-

chen die Muschel verlassen.

So einfach funktioniert das

EU Rettungspaket.

von Jannis eingeschickt

Heitkamm –

Solarkonzepte aus einer Hand

Solarthermie, Photovoltaik oder

Hybridkollektoren? Sonnenenergie

sinnvoll nutzen - wie geht das? Eine

Antwort auf alle Fragen rund um die

Solarenergie bekommen Sie ab sofort

bei Heitkamm Solarkonzepte.

In der Dachgalerie im Gewerbegebiet

Vatheuershof stehen Ihnen Mitarbeiter

von Heitkamm Solarkonzepte,

Rede und Antwort. Fragen

Sie die Experten! Wir informieren

Sie auch umfassend über Finanzierung,

Förderungsmittel, Handwerkerauswahl

und Versicherung.

Ahlen Gütersloh Kamen Soest Thum-Herold Chemnitz Münster Osnabrück

Tel.: 02382 / 784-520

Fax: 02382 / 784-550

info@heitkamm-solarkonzepte.de

Das Stadtfenster | 35


Reflex Winkelmann spendet ans Hospiz

Erlös aus Cocktail-Verkauf aufgerundet und gespendet

Weil sie nicht nur über ein

Plakat an der Bühne als Groß-

sponsor beim Stadtfest in Er-

scheinung treten, suchte die

Firma Reflex Winkelmann im

Vorfeld der Veranstaltung nach

einem Namen für ihren Cock-

tail, der bislang namenlos bei

Messen an Kunden ausge-

schenkt wurde.

„Green Rex“ und in der alko-

holfreien Variante „Green Rex

light“ heißt der nun, zu diesem

Entschluss kam eine fünfköp-

fige Jury nach der Sichtung der

152 Vorschläge. Unter anderem

hat sich die Jury dafür entschie-

den, weil Reflex Winkelmann

ein englischsprachiger Name

besonders entgegen kam. Im-

merhin betrieb die Firma 2010

Geschäfte mit 93 Ländern, da

ist der internationale Name

des Getränkes wichtig. Doch

O

G M B H

I n n o v a t i v e D i e n s t l e i s t u n g e n

36 | Das Stadtfenster

Peter Hilger (3.v.r.) und Manfred Nussbaumer (r.) überreichten die Spende von Reflex

Winkelmann an den Geschäftsführer der Hospizbewegung, Erich Lange (2.v.r).

nicht nur einen Namen sollte

das Getränk bekommen, darü-

ber hinaus sollte es auch den

Stadtfest-Besuchern munden.

Verkauft wurde der „Green

Rex“ und seine alkoholfreie Va-

riante auf dem Stadtfest durch

das Bürgerzentrum Schuhfa-

brik, Mario Wesselmann und die

Max-Eventagentur. Insgesamt

652 Mal ging das Getränk über

die Theke. „Das ist ein rich-

tig tolles Getränk“, bestätigte

Mario Wesselmann den Erfolg

des „Green Rex“. Für jeden ver-

kauften Cocktail hatte Reflex

Winkelmann vorab schon an-

gekündigt, einen Euro an die

Der Unterschied macht

es. Bei Ferro Industrieanlagen

steht der eigene Betrieb auch

zur Verfügung um Arbeitskräfte

aus der Zeitarbeit zu nutzen.

So wird die Zusammenarbeit

mit Ferro schnell zur konkreten

Karrierechance für Mitarbeiter

t eplanen r n– ekonstruieren h m– fertigen e n– smontieren s t e cim keigenen boder rin ianderen e fBe

trieben.

Maschinen-, Anlagen- und Stahlbau

Die Branchen, für die Ferro

sowie Personaldienstleistungen.

seit Jahren arbeitet, sind sehr

Alles aus einer Hand!

vielfältig. Ob Metallindustrie,

chemische Industrie, Handwerk,

Elektroindustrie oder

Jeder Unfall

ist vermeidbar.

Ferro Industrieanlagen GmbH

Projektentwicklung Auf dem Tigge 66

FERRO 59269 Beckum

Projektplanung

I N D U S T R I E A N L A G E N G M B H

Fax: 0 25 21/82 49 90

Verwaltung und Logistik, bei

Ferro bekommen die Kunden

individuelle Lösungen aus einer

Hand.

Die gelebte Wirklichkeit hat

Projektdurchführung

info@ferro-industrieanlagen.de · www.ferro-industrieanlagen.de

bei Ferro mit der klassischen

Zeitarbeit, so wie sie über

Jahrzehnte gewachsen ist,

Servicemanagement aus einer Hand

Projektabwicklung

isometrische Konstruktionen

Hospizbewegung im Kreis Wa-

rendorf spenden. Das Gesamt-

ergebnis von 652 Euro rundete

die Firma großzügig auf 1000

Euro auf.

Bei der Übergabe dieser

Spende bedankte sich Erich

Lange und berichtete von den

Anstrengungen, den jährlichen

Eigenanteil zusammen zu be-

kommen. Der Geschäftsführer

der Hospizbewegung im Kreis

Warendorf betonte, dass die

Hospizbewegung in ihrer Arbeit

auf Spenden und bürgerschaft-

liches Engagement angewie-

sen. Die Hospizbewegung im

Kreis Warendorf hat 1050 Mit-

glieder, rund 200 davon sind

ehrenamtlich aktiv. Im letzten

Jahr wurden sowohl 120 Gäste

im stationären Hospiz als auch

120 Sterbende zu Hause be-

gleitet. (vg)

Industrie- und Personalservice

rund um die Uhr

U n t e r n e h m e n s s t e c K B r i e f

Ferro Industrieanlagen ist selbst Arbeitgeber

praktisch nichts mehr zu tun.

„Unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

sind Dienstleister",

so Rainer Kriwat, Geschäftsführer

bei Ferro. „Sie repräsentieren

unser Unternehmen, sind

motiviert und qualifiziert. Eingebettet

in ein tarifliches System

mit sozialen Leistungen

stehen Tag für Tag viele Ferro-

Beschäftigte ihren Mann beziehungsweise

ihre Frau.

Rainer Kriwat

Geschäftsführer

Rainer Kriwat, Geschäftsführer

Anzeige


Alle Rohre dicht? Sie sanieren – wir finanzieren.

Alle Hauseigentümer müssen bis 31.12.2015 den Zustand ihres

Abwassersystems überprüfen lassen – So sieht es das Landeswassergesetz

NRW vor. Das LBS-Team Ahlen hat wichtige Informationen.

Frage: „Herr Edelhoff, was muss geprüft werden?“

Alle Abwasserleitungen auf dem Grundstück,

die im Erdreich verlegt sind und

Schmutz wasser ableiten. Dazu gehören

auch Leitungen unter der Bodenplatte,

nicht aber innerhalb des Gebäudes. Egal,

wann der offizielle Prüfungstermin für Ihre

Immobilie ansteht, zögern Sie nicht und bilden

Sie schon heute Rücklagen für den Fall

der Fälle. Zum Beispiel mit LBS-Bausparen.

Frage: „Herr Bicici, bis wann muss geprüft werden und wer darf

prüfen?“

Bis spätestens 31.12.2015, eine Wiederholungsprüfung

ist alle 20 Jahre erforderlich.

Dabei spielt das Alter der Immobilie keine

Rolle. Die gültigen Fristen erfährt man

bei seiner Stadt/Gemeinde. Prüfen dürfen

nur Fachbetriebe. Eine Liste der ausschließlich

für die Prüfung zugelassenen Sachkundigen

hat das Landesumweltamt unter

www.sadipa.it.nrw.de veröffentlicht.

Frage: „ Herr Mintert, wer trägt die Kosten und was bietet die LBS an?“

Die Kosten für die Überprüfung und eine

notwendige Sanierung trägt der Eigentümer.

Je nach Sanierungsumfang kalkulieren

Fachleute mit Kosten von bis zu 7.000 Euro.

Mit unserem LBS-Modernisierungskredit

kön nen wir eine einfache, kostengünstige

Abwicklung mit schneller Kreditauszah lung

gewährleisten. Ein Grundbucheintrag ist

nicht erforderlich.

Wir finanzieren Ihre Wohnwünsche.

Schon ab 3,60%*!

5.000 € mtl. 50 €*

8.000 € mtl. 80 €*

10.000 € mtl. 100 €*

12.000 € mtl. 120 €*

15.000 € mtl. 150 €*

* Zunächst Vorfinanzierungskredit, 3,60% p.a., gebundener Sollzins, fest bis zur Zuteilung des vorfinanzierten

Bausparvertrages, effektiver Jahreszins 4,22%. Konstante monatliche Gesamtrate in Höhe von 1% der Kreditsumme,

Kreditsumme ab 5.000 ¤, Absicherung bis 60% des Beleihungswertes. Voraussetzung: Abschluss

eines Bausparvertrages im Tarif Classic S; ab Zuteilung: Bauspardarlehen 3,30% p.a., gebundener Sollzins,

2% Agio, effektiver Jahreszins 3,75% einschließlich Beiträge für Risikolebensversicherung (Beispiel 35-jähriger

männlicher Darlehensnehmer). Stand: 15.08.2011

Aus unserem Angebot:

Ahlen-Ost Ahlen-Innenstadtlage

Reiheneckhaus

Ca. 85 m² Wfl., Bj. 1950, in 2004

renov., sehr gepflegt, ca. 366 m²

Grdst., 3 Zi., überdachte

Terrasse, Garage.

Ideal für die kleine Familie!

Kaufpreis: 119.000,– ¤

Ahlen-West

Eigentumswohnung

Ca. 55 m² Wfl. im 1.OG, Bj. 1963,

2 Zi., Kü., Tageslichtbad,

Südbalkon, Stellplatz, EBK

gegen Aufpreis.

Kaufpreis: 69.000,– ¤

Ihr Ansprechpartner

LBS-Immobilienberater

Rudolf Kriester

Tel. 0 23 82/8 89 87 80

rudolf.kriester@lbs-ahlen.de

Gebietsleiter Oliver Wecker und Team

Oststr. 1 · 59227 Ahlen · Tel. 0 23 82/8 89 87 80

Mehrfamilienhaus mit

Gewerbeeinheit

Ca. 185 m² Wfl. (Wohnung 1

ca. 75 m², Wohnung 2 ca. 110 m²),

Bj. 1906, ca. 671 m² Grundstück,

ca. 140 m² Gewerbefläche im EG,

Jahresmieteinnahmen

ca. 19.000,– ¤.

Nähe Fußgängerzone

Kaufpreis: 180.000,– ¤

Beckum

Zweifamilienhaus

Ca. 125 m² Wfl., Bj. 1933, Grdst.

ca. 449 m², 7 Zi., zur Zeit

Ölheizung (Gasheizung

möglich), Vollkeller, teilweise

renovierungsbedürftig.

Kaufpreis: 85.000,– ¤

Weitere Immobilien finden Sie unter: www.lbs-ahlen.de

Wir geben Ihrer Zukunft ein Zuhause.

Das Stadtfenster | 37


Birnentorte von Heike

Für den Boden:

• 100g Butter

• 1Pack. Vanillin Zucker

• 100g Zucker

• 3 Eigelbe schaumig rühren,

• 100g Mehl, 1 Teelöffel Back-

pulver

• 100g gemahlene Mandeln

• 100g gehackte Mandeln un-

Haushaltstipps

• Haben ihre Hände Pflege nö-

tig? Bestreichen Sie Ihre Finger-

nägel mit einer Mischung aus

lauwarmem Olivenöl und Zitro-

nensaft und massieren sie ein.

W E I N H A U S

Rutten

Wein·Spirituosen·Tabakwaren

Hermann Rütten

Oststraße 24

59227 Ahlen

Tel. (02382)86025

38 | Das Stadtfenster

terrühren und das steifge-

schlagene Eiweiß unterhe-

ben.

ca. 20 Minuten bei 160 Grad

Heißluft backen und anschlie-

ßend mit Kuvertüre bestrei-

chen.

Für den Belag:

Mit zwei Dosen Birnen belegen

den Saft mit Tortenguss andi-

cken und darüber geben.

500-600g Sahne schlagen, auf

dem Tortenguss verteilen, mit

Eierlikör bestreichen und mit

Schokoraspeln oder Krokant

verzieren.

Guten Appetit wünscht Heike!

Anschließend ziehen Sie Stoff-

handschuhe darüber und las-

sen alles über Nacht einwirken.

Es hilft bei brüchigen Nägeln.

• Bei Ohrenschmerzen tränken

Präsent-Flaschen

mit individueller

Beschriftung!

Mein Garten im September

• Rosenstöcke lassen sich jetzt

sehr gut pflanzen. Wässern Sie

sie zunächst einen Tag. Der

ideale Boden für Rosen ist hu-

moser, sandiger Lehmboden.

Bevor Sie die Pflanzen einset-

zen, sollten Sie den Boden ge-

nügend lockern. Die Wurzeln

der Rose benötigen viel Sau-

erstoff. Verletzte und abge-

storbene Wurzelteile müssen

entfernt werden. Beim Einset-

zen ist darauf zu achten, dass

die Veredelungsstelle der Rose

etwa 5 cm unter der Erdober-

fläche sitzt. Das Pflanzloch an-

schließend zu ¾ mit Erde füllen

Sie einen Wattebausch mit Oli-

venöl und geben fünf Tropfen-

Lavendelöl darauf Stecken Sie

ihn in die Ohrmuschel bis der

Schmerz nachlässt.

Monatshoroskop

MONATSHOROSKOP

WIDDER 21. 3. - 20. 4.

Gehen Sie mit Kritik sparsam um.

Versuchen Sie lieber diplomatisch vorzugehen.

Den Zug der Zeit werden Sie

nicht aufhalten können.

STIER 21. 4. - 20. 5.

Arbeitsmäßig wird Ihnen einiges aufgebürdet,

was Sie in Zeitdruck bringen

kann. Bei Verhandlungen kommt es zu

Kontroversen. Immer schön die Ruhe

bewahren!

ZWILLINGE 21. 5. - 21. 6.

Begnügen Sie sich beruflich nicht mit

dem, was Sie bis jetzt erreicht haben.

Präzise Zielsetzungen sind momentan

nämlich von ganz besonderer Bedeutung!

KREBS 22. 6. - 22. 7.

Aufstiegschancen zeigen sich. Nun gilt

es, zu sichten, zu ordnen und zu planen.

Kaum ein günstiger Zeitpunkt, um etwas

Finanzielles in die Wege zu leiten.

LÖWE 23. 7. - 23. 8.

Achten Sie darauf, dass ein Termin nicht

überschritten oder ganz versäumt wird!

Eine Zusage lässt noch etwas auf sich

warten, nur nicht ungeduldig werden!

JUNGFRAU 24. 8. - 23. 9.

Bemerkenswert sind Ihre momentane

Einsatzbereitschaft und Ihr Durchhaltevermögen.

Voller Enthusiasmus wird das

angegangen, was Sie sich vorgenommen

haben.

und danach gut gießen.

• Der September eignet sich

bestens dazu, neuen Rasen

auszusäen oder schadhafte

Stellen aufzubessern.

•Verwelkte Pflanzen im Uferbe-

reich Ihres Teiches können Sie

ruhig stehen lassen. Insekten

und viele nützlichen Kleintiere

finden dort im Herbst einen Ort

des Rückzugs.

• Lassen Sie doch auch die Sa-

menstände Ihrer Astern stehen,

sie dienen als Vogelfutter.

• Haben Sie es bislang ver-

säumt Ihre Hecke zu schnei-

den? Dann wird es jetzt Zeit!

• Damit Sie Ihre Nagellackfla-

sche leichter öffnen können,

reiben Sie mit einem Watte-

stäbchen Vaseline auf die In-

nenseite des Deckels.

WAAGE 24. 9. - 23. 10.

Momentan herrschen gute Aussichten in

Sachen Beruf. Setzen Sie Ihre Pläne um!

Ein anstehender Auftrag lässt auf eine

dauerhafte Zusammenarbeit hoffen.

SKORPION 24. 10. - 22. 11.

Immer die gleichen Gesichter, die einem

morgens hinter der Kaffeetasse anlächeln.

Denken Sie daran: Wo viel Licht

ist, da ist meistens auch viel Schatten.

SCHÜTZE 23. 11. - 21. 12.

Stunden der Herausforderung stehen

Ihnen bevor, und das im positiven wie im

negativen Sinn. Die Zeit arbeitet nicht

ständig zugunsten Ihrer Zukunftspläne.

STEINBOCK 22. 12. - 20. 1.

Behalten Sie Ihre Termine im Auge! Ein

Gespräch könnte demnächst unter

Umständen länger dauern. Geben Sie

gut Acht, dass Sie nicht aufs falsche

Pferd setzen.

WASSERMANN 21. 1. - 19. 2.

Wenn es um Fachwissen geht, sind Sie

jetzt die Ansprechpartnerin/der Ansprechpartner

der Wahl. Durch einen

geschickten Schachzug lässt sich viel

erreichen.

FISCHE 20. 2. - 20. 3.

Allzu verlockende Angebote lieber

zusammen mit ein paar erfahrenen

Kollegen genau hinterfragen. Decken Sie

Ihre Karten keinesfalls vor der

Konkurrenz auf.


Stadtwerke aktuell

Heute schon gelacht

und nachgedacht?

„Sag‘ mal, warum macht der Heiner in letzter Zeit einen großen

Bogen um jede Kneipe?“ „Er wird von seiner Frau ferngesteuert!“

Susi wird im Bus nach Dolberg von einem jungen Mann mit begehrlichen

Blicken betrachtet. Sagt sie: „Es wäre nett von Ihnen,

mich bis zur nächsten Station wieder anzuziehen - dort muss ich

nämlich aussteigen!“

„Sag‘ mal Schatz, wie sollen wir denn unsere Silberhochzeit

feiern?“ Er: „Am besten mit einer Schweigeminute!“

Ein Flirt ist wie eine Tablette - niemand kann die Nebenwirkung

voraussagen.

Ein paar Freunde wollen in der Zisterne einen Jägerstammtisch

gründen und beraten über die Vereinssatzung. Ruft der eine in die

Runde. „Ich schlage vor, wer einen Vereinskameraden erschießt,

muss dessen Witwe heiraten oder sie zumindest in seine Familie

aufnehmen!

„Wieso kommst du denn heute erst so spät aus der Ratssitzung?“

„Ach, ein dummer Scherz meiner Kollegen, die haben

mich nicht geweckt!“

ZÄHLERABLESUNG BEGINNT

Von Montag, dem 29.08.11, bis zum

07.10.11 werden zur Ermittlung des Verbrauches

die Strom-, Gas- und Wasserzähler

im Versorgungsgebiet der Stadtwerke

Ahlen GmbH abgelesen. Wann

welcher Haushalt abgelesen wird, ergibt

sich aus dem Bezirk, der auf der letzten

Jahresrechnung mit eingedruckt wurde.

STROM GAS WASSER NETZ

Auf unserer Homepage www.stadtwerkeahlen.de

ist die Aufteilung von Straßen je

Bezirk abgebildet.

Die Ablesungen werden montags bis freitags

in der Zeit von 9.00 bis 19.00 Uhr

sowie samstags von 9.00 bis 13.00 Uhr

durchgeführt.

„Egon, ich fahre ein paar Tage zu meiner Mutter. Kann ich vorher

noch etwas für dich tun?“ „Nein danke, Elvira, das genügt!“

Was waren die letzten Worte des Briefträgers?„Braver Hund!”

Der Patient klagt beim Psychiater: „Herr Doktor, ich denke

ständig, dass ich ein Hund bin.“ - „Hm, legen Sie sich mal auf die

Couch.“ - „Ich darf nicht auf die Couch!“

Papa hat heute Flaschenpost bekommen. „Was! Etwa von einer

Insel?“ „Nein, vom Schulz, eine Kiste!“

Als Kind sagte man mir, Geld sei die wichtigste

Sache. Als ich alt war, wusste ich:

Es stimmt. (Oscar Wilde)

Aus Usch ihrem Schatzkästchen

Termine

Das Ablesepersonal Ablesepersonal führt einen einen Ausweis der Stadtwerke Ahlen GmbH mit, der wie folgt aussieht:

Bezirk 62 29.08. – 06.09.2011

Bezirk 61 07.09. – 15.09.2011

Bezirk 64 16.09. – 27.09.2011

Bezirk 63 28.09. – 07.10.2011

Die Vorderseite unterscheidet sich nach Mitarbeiterausweis oder Ableserausweis. Rückseite

Das Stadtfenster | 39


Veranstaltungen im September

Einen Überblick über regelmäßig stattfindende Termine

finden Sie im Anschluss an den Veranstaltungskalender.

Donnerstag, 1.9.

Führung für Senioren

um 15 Uhr durch die Ausstel-

lung „Max Pechstein“ im Kunst-

museum. Kosten: 12 Euro inkl.

Kaffee und Kuchen, Anmeldung

unter Tel. 918335.

Aquatraining Postnatal

Kurs über zehn Treffen von 15

bis 16 Uhr im St.-Franziskus-

Hospital. Anmeldung bei thera-

net, Tel. 855355.

Freitag, 2.9.

Blutspende

16 bis 20 Uhr im katholischen

Pfarrheim in Vorhelm.

Orientalischer Tanz

von 18.45 bis 21 Uhr auf dem

Mittropshof. Kosten: 12 Euro,

Infos bei der VHS, Tel. 59436.

Samstag, 3.9.

Marktmusik

mit der Sängerin Gertrud Hurck

ab 11 Uhr vor der St.-Bartho-

lomäus-Kirche.

Ahlener Stadtrundfahrt

von 13 bis 19 Uhr. Kosten: 9

Euro. Anmeldung bei der VHS,

Tel. 59436.

Flohmarkt

„Rund ums Baby“ von 14 bis 16

Uhr in der Krankenpflegeschule

des St.-Franziskus-Hospitals.

Wochenendkurs

„Das kleine Einmaleins der

Pilze“ von 16 bis 20 Uhr sowie

sonntags von 9 bis 17 Uhr in

der VHS. Kosten: 80 Euro, An-

meldung unter Tel. 59436.

Alles in einem

Look in Ihrem Bad

WENN SIE VON SCHÖNEM DESIGN

NICHT GENUG BEKOMMEN KÖNNEN

LEBEN MIT GLAS

PERFEKTE AUSSTATTUNG BIS INS DETAIL

TÜR, SPIEGEL UND DUSCHE WASSER-

ABWEISEND UND MIT SANDSTRAHL-

TECHNIK VEREDELT

BROCKMANN

GmbH

Bau- und Kunstglaserei

Kleiwellenfeld 20

59229 Ahlen

Tel.: 0 23 82 - 66 48

info@glaserei-brockmann.de

www.glaserei-brockmann.de

40 | Das Stadtfenster

brockmann_4c_ineinemlook-90x132.indd 1 15.08.11 09:12

Türkisches Cafe

in der Reihe „Fernweh“ ab 17

Uhr auf der Terrasse des Bür-

gerzentrums Schuhfabrik.

Handball

Um 19.30 Uhr spielt die erste

Mannschaft der Ahlener SG in

der Friedrich-Ebert-Halle gegen

die HSG Handball Lemgo II.

Fernweh

Das mongolisch/persische

Quartett Sedaa spielt um 20

Uhr auf der Terrasse des Bür-

gerzentrums Schuhfabrik. Ein-

tritt frei.

das

stadtfenster

Hier hätte

Ihre Werbung

stehen können

und alle Leser

wüssten nun,

was Sie

anbieten.

Schade!

Wir machen

Werbung sichtbar.

www.das-stadtfenster.de

Sonntag, 4.9.

Tag der offenen Deele

ab 14 Uhr auf dem Mittrops Hof.

Montag, 5.9.

Infoveranstaltung

„Die Geburt im St. Franziskus-

Hospital“ für werdende Eltern

um 18.30 Uhr.

Dienstag, 6.9.

Kochkurs

„Toast – vielfältig und schnell“

von 9.30 bis 11 Uhr im Jugend-

heim St. Josef. Kosten: 3 Euro,

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte, Tel. 91230.

Gesprächskreis

„Glaube und Spiritualität“ von

14.30 bis 16.45 Uhr. Infos und

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230

FISCH- & MEERESFRÜCHTE WOCHEN

vom 05.09.-24.09.2011

Mit SPEZIALITÄTEN aus den TIEFEN der MEERE &

FLÜSSE mit den passenden Weinen.

FISCH- und MEERESFRÜCHTE BUFFET

am 24.09.2011 ab 18 Uhr

Mit Austern, Hummerschwänzen

„Thermidor“, Miesmuscheln, Garnelen und vielen

weiteren leckeren Gerichten 29,80 Euro pro Person

Jeden MITTAG von Montag bis Freitag im ART:

Business-Lunch (2-Gang, 11,00 Euro inkl.

Kaffeespezialität) oder QUICK LUNCH

(7,90 Euro, nur das Hauptgericht)

Jeden FREITAG ist SCAMPI-FESTIVAL

Scampi, so viel Sie mögen! Dazu reichen

wir Kartoffelecken, Baguettes einen gemischten Salat &

div. Dips: 19,80 Euro pro Person

Samstags „STEAK ABEND“

Wählen Sie aus unserer Steakabendkarte Ihr Wunschsteak

(Rumpsteak, Rib-Eye, Putensteak etc.) und wir

servieren einen Salat, eine Kartoffelbeilage und div. Dips

15,50 Euro pro Gericht

Restaurantöffnungszeiten:

(warme Küche)

Mo – Fr.: 12:00 – 14:00 u. 18:00 – 22:30 Uhr

Sa.: 18:00 – 22:30 Uhr

Sonntags: Ruhetag oder nach Vereinbarung.

Tel.: 0 23 82 - 70 65 - 0 · Warendorfer Str. 26

www.art-hotel-ahlen.de


Blutspende

von 15 bis 20 Uhr im Johannes-

Baldauf-Haus.

Tango-Themenstunde

„Fantasia - Wie arbeite ich kre-

ativ mit Musik und tanze neue

Wege?“ von 18.45 bis 20.15

Uhr in der VHS. Kosten: 10 Euro,

Anmeldung unter Tel. 59436.

Tango - Intermezzo I

zwei Stunden freies Üben in der

VHS. Beginn: 20.15 Uhr. Anmel-

dung unter Tel. 59436.

Mittwoch, 7.9.

Seniorenfahrt

zur Heessener Waldbühne

und dem Stück „Ein Sommer-

nachtstraum“. Kosten: 14 Euro,

Infos und Anmeldung bei Doris

Venema, Tel. 59269.

Sprechstunde

der Hospizgruppe Ahlen mit In-

formation zum Thema Hospiz

und Patientenverfügung im St.-

Franziskus-Hospital von 10 bis

12 und von 14 bis 16 Uhr.

Blutspende

von 15 bis 20 Uhr im Johannes-

Baldauf-Haus.

Donnerstag, 8.9.

Blutspende

von 15 bis 20 Uhr im Johannes-

Baldauf-Haus.

Babymassage

Kurs über vier Nachmittage von

15 bis 16 Uhr in der Elternschu-

le des St.-Franziskus-Hospitals.

Infos und Anmeldung unter Tel.

858321.

Wassergymnastikkurs

für Schwangere an acht Nach-

mittagen von 16 bis 17 Uhr

in der Physiotherapie des St.-

Franziskus-Hospitals. Anmel-

dung unter Tel. 858321.

Schwangerschaftsgymna-

stik

„Fitness in der Schwanger-

schaft“ an acht Abenden von

18 bis 19 Uhr in der Elternschu-

le des St.-Franziskus-Hospitals.

Anmeldung unter Tel. 858321.

Samstag, 10.9.

Tango Nachtschicht

mit DJ Vagabundo ab 20 Uhr im

Bürgerzentrum Schuhfabrik.

Sonntag, 11.9.

Fußball

Die erste Mannschaft von Rot

Weiß Ahlen trifft im Wersesta-

dion auf den SV Westfalia Rhy-

nern.

Gemeindefest

ab 9.30 Uhr mit Gottesdienst an

der Paul-Gerhard-Kirche.

Bildervortrag

„Max Pechstein“ des Münstera-

ner Kunstvermittlers Christian

Heeck von 17 bis 18.30 Uhr im

Kunstmuseum. Kosten: 6 Euro,

Infos bei der VHS, Tel. 59436.

Montag, 12.9.

Lebendiger Ton

Kurs „Ideen nehmen Formen

an“ an fünf Terminen von 9 bis

12 Uhr. Kosten. 32 Euro, Infos

bei der Familienbildungsstätte

unter Tel. 91230.

Infonachmittag

„Leben und Arbeiten im Aus-

land“ um 14 Uhr im Berufsin-

formationszentrum der Agentur

für Arbeit. Keine Anmeldung

nötig. Infos unter Tel. 959131.

Speckstein kreativ

Kurs für Kinder ab neun Jahren

von 15 bis 16.30 Uhr. Kosten:

9,20 Euro inkl. Material. Infos

bei der Familienbildungsstätte

unter Tel. 91230.

Modische Perlenketten

selbst gemacht – Kurs von 19

bis 22 Uhr. Kosten: 6,40 Euro

plus Materialkosten. Infos und

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Geburtsvorbereitungskurs

für Paare (auch 13. September)

von 19 bis 21.15 Uhr in der El-

ternschule des St.-Franziskus-

Hospitals. Infos: Tel. 858321.

Taste the waste

Dokumentarfilm um 20 Uhr im

Cinema Ahlen. Der Eintritt wird

vom Verein gesponsert und ko-

stet pro Person nur 3 Euro.

Dienstag, 13.9.

Gymnastik-Kurs

für die ältere Generation an

zwölf Terminen von 9.30 bis

10.15 Uhr. Kosten: 24 Euro, In-

fos und Anmeldung bei der Fa-

milienbildungsstätte unter Tel.

91230.

Nordic Walking

Kurs für Anfänger an neun Ter-

minen von 10 bis 11.30 Uhr in

der Langst. Kosten: 36 Euro,

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte, Tel. 91230.

Sommertour

für alle Mitglieder und Freunde

der der Freien Wähler. Treffen

ist um 18 Uhr mit dem Fahr-

rad an der Lohnhalle der Zeche

Westfalen. Vor dem gemüt-

lichen Teil ist die Besteigung

der Halde geplant.

Pasteten

Kochkurs von 19 bis 22 Uhr. Ko-

sten: 8,20 Euro, Infos bei der

Familienbildungsstätte unter

Tel. 91230.

Mittwoch, 14.9.

Nähkurs

„Nähen nach eigenen Wün-

schen“ an sechs Terminen von

9 bis 11.15 Uhr. Kosten: 28,80

Euro, Infos bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Yoga-Kurs

für Grundschulkinder an zwölf

Nachmittagen von 15.15 bis

16 Uhr im Pfarrheim St. Marien.

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte, Tel. 91230.

Infonachmittag

„Ich bekomme einen Bruder,

eine Schwester“ für werdende

Geschwister um 15.30 Uhr

Das Stadtfenster | 41


in der Elternschule des St.-Fran-

ziskus-Hospitals. Anmeldung

unter Tel. 858321.

Informationsabend

zur Gestaltung der Zukunft der

Haut mittels Hyaluronsäure

mit noninvasiven oder inva-

siven Eingriffen um 20 Uhr bei

Body Balance. Infos unter Tel.

7605286 oder unter body.ba-

lance@gmx.de.

Themenabend

„Wenn das Leben kraftlos wird

- Trauer und Depression“ im Fo-

yer des St.-Franziskus-Hospitals

ab 20 Uhr. Organisiert von der

Hospizgruppe Ahlen.

Donnerstag, 15.9.

Präsentation

Beratung und Vorführung zu

Permanent Make up und Con-

tour Make up ab 9 Uhr bei

Body Balance. Infos unter Tel.

7605286 oder www.mybodyba-

lance.de.

Babymassage

Kurs nach Leboyer an sechs

Terminen von 9.30 bis 11 Uhr.

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Joyrobic-Kurs

„Sich mit Freude nach Musik

bewegen“ Kurs an zwölf Nach-

mittagen von 17.30 bis 19 Uhr.

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Freitag, 16.9.

Säuglingspflege

Coupon bitte ausschneiden & einlösen

42 | Das Stadtfenster

Kurs für werdende Eltern. Be-

ginn: 10 Uhr, Infos und Anmel-

dung bei der Familienbildungs-

stätte unter Tel. 91230.

Paar-Klettern

„Lass mich nicht hängen!“ im

Kletterzentrum BigWall in der

Zeche Westfalen. Beginn: 19

Uhr, Kosten pro Paar: 30 Euro.

Anmeldung unter Tel. 91230.

Samstag, 17.9.

Eine-Welt-Tag

von 11 bis 18 Uhr in der VHS

mit Ausstellungen und Raum

zum Informieren und Disku-

tieren. Vorort sind Dritte-Welt-

Gruppen, Initiativen und Schu-

len mit Partnerschaften.

Pöttkes- und Töttkenmarkt

von 9 bis 18 Uhr in der Innen-

stadt.

Stadtführung mit Segway

rund um Vorhelm. Beginn: 15

Uhr. Infos und Anmeldung bei

der WFG, Tel. 964304.

Vater-Kind-Gruppe

„Mit Papa spielen macht Spaß“

für Kinder im Alter zwischen

einem und drei Jahren. An sie-

ben Nachmittagen trifft sich die

Gruppe von 15.30 bis 17 Uhr.

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte, Tel. 91230.

Handball

Die erste Mannschaft der Ahle-

ner SG spielt um 19.30 Uhr in

der Friedrich-Ebert-Halle gegen

den Wilhelmshavener HV.

KONDITOREI BÄCKEREI

Beckumer Straße 170 / Telefon: 0 23 82 - 6 11 10

Gutschein über

Wir freuen uns auf den

Herbst und auf

Sie!

* Einzulösen beim Kauf Ihrer Backwaren in der Bäckerei.

Gültig bis zum 30.09.2011

*

Faltenwurf-Party

Independent Hollywood mit DJ

Martin T. ab 22 Uhr im Bürger-

zentrum Schuhfabrik mit Hits

der 80er und 90er.

Sonntag, 18.9.

Eine-Welt-Tag

von 11 bis 18 Uhr in der VHS

mit Ausstellungen und Raum

zum Informieren und Disku-

tieren. Vorort sind Dritte-Welt-

Gruppen, Initiativen und Schu-

len mit Partnerschaften.

Pöttkes- und Töttkenmarkt

von 10 bis 18 Uhr in der Innen-

stadt.

Montag, 19.9.

Babysignal-Kurs

Eltern und Kinder lernen an

sechs Terminen spielerisch die

Babyzeichensprache. Beginn:

10 Uhr. Infos und Anmeldung

bei der Familienbildungsstätte

unter unter Tel. 91230

Info-Veranstaltung

„Ein Schuljahr im Ausland“ der

Schüleraustauschorganisation

Eurovacances Youth Exchange

für Schüler, Eltern und Lehrer

um 19 Uhr in der VHS.

Kochkurs

„Türkische Küche“ von 19 bis 22

Uhr. Kosten: 8,20 Euro, Anmel-

dung bei der Familienbildungs-

stätte unter Tel. 91230.

Dienstag, 20.9.

Vortrag

„Nahrungsergänzungsmittel:

sinnvoll oder Unsinn?“ von 9.30

bis 11 Uhr. Infos und Anmel-

dung bei der Familienbildungs-

stätte unter Tel. 91230.

Öl- und Acrylmalerei

Kurs „Die Grundtechniken der

Malerei“ an fünf Abenden von

19.30 bis 21.45 Uhr. Kosten. 30

Euro, Infos und Anmeldung bei

der Familienbildungsstätte un-

ter Tel. 91230.

Vortrag

„Angsterkrankungen“ über

Diagnose und Behandlungs-

möglichkeiten um 19.30 Uhr.

Kosten: 5 Euro, Anmeldung bei

der Familienbildungsstätte un-

ter Tel. 91230.

Autogenes Training

„Der Weg zur Entspannung“

– Kurs über acht Abende von

19.45 bis 21.15 Uhr. Kosten: 48

Euro, Infos bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Mittwoch, 21.9.

Offenes Atelier

„Kraftvoll den Pinsel schwin-

gen: Malerei auf Leinwand“ für

Kinder zwischen fünf und zehn

Jahren von 15 bis 16.30 Uhr im

Kunstmuseum. Anmeldung un-

ter Tel. 918335.

Infonachmittag

„Ich bekomme einen Bruder,

eine Schwester“ für werdende

Geschwister um 15.30 Uhr in

der Elternschule des St.-Fran-

ziskus-Hospitals. Anmeldung

unter Tel. 858321.

Bei uns steht

die Leistung im

Vordergrund

VORSORGEKASSE WESTFALEN

Versicherungen:

Todes- und Erlebnisfall

Zeche Westfalen 59229 Ahlen

Tel. 0 23 82 - 6 48 09

Fax: 0 23 82 - 6 48 49

www.vorsorgekasse-westfalen.de


Wassergymnastikkurs

für Schwangere an acht Nach-

mittagen von 16 bis 17 Uhr

im Bewegungsbad der Physi-

otherapie des St.-Franziskus-

Hospitals. Anmeldung unter Tel.

858321.

Erste-Hilfe-Kurs

„Notfälle im Säuglingsalter“

von 18.30 bis 20.45 Uhr. Ko-

sten. 7,50 Euro, Anmeldung bei

der Familienbildungsstätte un-

ter Tel. 91230.

Kochkurs

„Aufläufe, süß und pikant“ ab

19 Uhr. Kosten: 8,20 Euro, An-

meldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Rückbildungsgymnastik

Kurs über acht Abende von 19

bis 20 Uhr in der Elternschule

des St.-Franziskus-Hospitals.

Anmeldung unter Tel. 858321.

Filmabend

um 19 Uhr läuft im Cinema Ah-

len der Film „Wolke 9“, der Ein-

tritt kostet 3 Euro.

Vortrag

„Warum Energiepreise künftig

weiter steigen werden – und

wie jeder einzelne Haushalt sei-

ne Energiekosten im Rahmen

behält“ mit Hinweisen, Anre-

gungen und Empfehlungen.

Beginn: 19.30 Uhr in der VHS.

Kosten: 4 Euro.

Donnerstag, 22.9.

Acrylmalerei für Kids

www.ipv-gravemeier.de

Die Grundtechniken der Malerei

werden an fünf Nachmittagen

von 15.30 bis 17.45 Uhr vermit-

telt. Anmeldung bei der Famili-

enbildungsstätte, Tel. 91230.

Säuglingspflege

An zwei Abenden (29. Septem-

ber) erhalten werdende Fami-

lien Tipps für den Umgang mit

einen Baby im Alter von null bis

drei Monaten in der Elternschu-

le des St.-Franziskus-Hospitals.

Beginn: 19.30 Uhr, Anmeldung

unter Tel. 858321.

Konzert

„Greg Gaynair Trio and friends“

um 20 Uhr in der Posthalterey.

Freitag, 23.9.

Pilates

Einführungskurs von 9.15 bis

10.15 Uhr. Kosten: 40 Euro,

Infos bei der Familienbildungs-

stätte unter Tel. 91230.

Abschlussparty

von 16 bis 18 Uhr für die Teil-

nehmer des Leseclubs Junior in

der Stadtbücherei.

Karaoke Party

ab 22 Uhr mit Daniel H. in der

Kneipe des Bürgerzentrums

Schuhfabrik.

Samstag, 24.9.

Malworkshop

„Farbenkraft und schwarz-

weiß“ für Kinder zwischen zehn

und vierzehn Jahren von 9 bis

12 Uhr im Kunstmuseum. An-

meldung unter Tel. 918335.

Scheffer

Ideen für Räume

und Sonnenschutz

•Dekorationen

•Polsterungen

•Teppiche/Teppichböden

•Sonnenschutz Innen/Außen

•Insektenschutz

Walstedder Str. 4 • 59227 Ahlen

Tel. 02382 804000 • Fax 804003

www.scheffer-raumausstattung.de

Geburtsvorbereitungskurs

für Paare an zwei Terminen (25.

September) von 9.30 bis 12

Uhr in der Elternschule des St.-

Franziskus-Hospitals. Infos und

Anmeldung unter Tel. 858321.

Wochenendkurs

„Farbexperimente – Acryl und

Mischtechnik“ für Anfänger wie

Fortgeschrittene von 11 bis 17

Uhr in der VHS. Kosten: 32 Euro,

Anmeldung unter Tel. 59436.

Stadtteilfest Ahlen Ost

von 13 bis 18 Uhr Familienfest

auf der Hansastraße.

Besichtigung

der Zeche Westfalen und Be-

steigung der Zechenhalde von

14.30 bis 17.30 Uhr. Treffpunkt

ist am Haupteingang. Teilnah-

me kostenlos, keine Anmel-

dung nötig.

Konzert

„Der Stadtteil rockt die Lohn-

halle“ im Rahmen des Stadtteil-

festes von 20 bis 24 Uhr in der

Lohnhalle der Zeche Westfalen.

Konzert

der Robbie Williams Tribute

Band „Supreme“ um 20 Uhr im

Bürgerzentrum Schuhfabrik.

Sonntag, 25.9.

Fußball

Die erste Mannschaft von Rot

Weiß Ahlen trifft im Wersestadi-

on auf Victoria Köln.

Radtour

auf dem Zechenradweg zur

Geithe bei Werries. Veranstaltet

vom Heimatförderkreis. Infos

unter Tel. 60 286.

Gestaltungsworkshop

„Der fotografische Blick“, von

10 bis 17 Uhr in der VHS. Ko-

sten: 32 Euro, Anmeldung unter

Tel. 59436.

Wochenendkurs

„Farbexperimente – Acryl und

Mischtechnik“ für Anfänger wie

Fortgeschrittene von 11 bis

17 Uhr in der VHS. Kosten: 32

Euro, Infos unter Tel. 59436.

Exkursion

„Heuschrecken – sprunggewal-

tige Musiker“ für Kinder von 15

bis 17 Uhr in der Langst. Ko-

sten: 4 Euro, Treffpunkt ist am

Tretbecken. Infos bei der VHS,

Tel. 59436.

Montag, 26.9.

Treffpunkt

für ältere alleinstehende Frauen

an sechs Terminen alle 14 Tage

von 14.45 bis 17 Uhr. Infos bei

der Familienbildungsstätte un-

ter Tel. 91230.

Blutspende

von 16 bis 20 Uhr im Pfarrheim

St. Lambertus in Dolberg.

-COUPON

Einfach ausschneiden, abgeben und sparen!

Gültig bis 30.09.2011 im Kochlöffel-Restaurant

Ahlen, Oststr. 33. Ihr Preisvorteil 1,81 €.

Aktionsnummer S 7684

4 X CHEESEBURGER

www.kochloeffel.de

4,80

2,99

Das Stadtfenster | 43

Ahlen_Coupon_Sept_4xCB_Stadtfenster.indd 03.08.11 1 11:10


Geburtsvorbereitungskurs

über sechs Abende von 19 bis

21.15 Uhr in der Elternschule

des St.-Franziskus-Hospitals.

Infos und Anmeldung unter Tel.

858321.

Säure-Basen-Haushalt

Kurs von 19.30 bis 21 Uhr in der

VHS. Kosten: 4 Euro, Infos und

Anmeldung unter Tel. 59436.

Einführung der Breikost

Beginn: 19.30 Uhr in der El-

ternschule des St.-Franziskus-

Hospitals. Infos und Anmeldung

unter Tel. 858321.

Vortrag

„Geschwisterliebe – Geschwi-

sterstreit“ von 20 bis 22.15 Uhr

im Familienzentrum Roncalli-

Haus. Anmeldung bei der Fami-

lienbildungsstätte, Tel. 91230.

Dienstag, 27.9.

Tanz im Sitzen

an sechs Nachmittagen von 15

bis 16.30 Uhr. Infos und Anmel-

44 | Das Stadtfenster

dung bei der Familienbildungs-

stätte unter Tel. 91230.

Diabetes-Seminar

„Diabetes und die Ernährung“

ab 19.30 Uhr in der Familien-

bildungsstätte. Kosten. 5 Euro,

Anmeldung unter Tel. 91230.

Mittwoch, 28.9.

Bewegungsangebot

zur Vorbeugung und bei Oste-

oporose an zehn Terminen ab

9.30 Uhr. Kosten: 30 Euro, An-

meldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel. 91230.

Offenes Atelier

„Kraftvoll den Pinsel schwin-

gen: Malerei auf Leinwand“ für

Kinder zwischen fünf und zehn

Jahren von 15 bis 16.30 Uhr im

Kunstmuseum. Anmeldung un-

ter Tel. 918335.

Vortrag

„Feng Shui – Gesunde Lebens(t)

räume“ eines Architektur und

Feng Shui Beraters. Beginn: 19

Uhr in der VHS. Kosten: 4 Euro.

Infos und Anmeldung unter Tel.

59436.

Kochkurs

„Die wilden Kräuter in der Kü-

che: Herbst“ von 19 bis 22 Uhr.

Kosten: 8,20 Euro, Infos und

Anmeldung bei der Familienbil-

dungsstätte unter Tel.91230.

Spielanregungen

für die Null- und Einjährigen

von 20 bis 22.15 Uhr. Kosten:

5 Euro, Anmeldung bei der Fa-

milienbildungsstätte unter Tel.

91230.

Donnerstag, 29.9.

Vortrag und Interview

„Wenn Spielen zur Sucht wird“

mit Einführung in das Thema

und anschließendem Erfah-

rungsbericht eines Ex-Spielers.

Beginn: 18.30 Uhr in der VHS.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Keine Anmeldung nötig.

Vortrag

„Toben macht schlau“ von

19.30 bis 21.45 Uhr im Famili-

enzentrum Städtische Kita Ost-

wall. Die Teilnahme ist kosten-

los. Infos unter Tel. 91230.

Sprechen lernen

„Wie lernen Kinder sprechen“

von 20 bis 22.15 Uhr im Fami-

lienzentrum Arche Noah. Infos

und Anmeldung bei der Famili-

enbildungsstätte, Tel. 91230.

Immer da, immer nah.

Kabarett

Sebastian Pufpaff tritt um 20

Uhr mit seinem Soloprogramm

„Warum?“ im Bürgerzentrum

Schuhfabrik auf. Infos und Kar-

ten bei der Kulturgesellschaft

und unter www.schuhfabrik-

ahlen.de.

Freitag, 30.9.

Herbst-Kirmes

auf dem Dr.-Paul-Rosenbaum-

Platz.

Abschlussparty

von 16 bis 18 Uhr für die Teil-

nehmer des SommerLeseClubs

in der Stadtbücherei.

Halbfinale

von Ahlens Topmodell 2011 in

der Stadthalle. Beginn: 19.30

Uhr. Karten gibt es im Fotostu-

dio Gottschling, Tel. 7756918.

Konzert

Die Punkrocklegende TV Smith

tritt um 20 Uhr solo im Bürger-

zentrum Schuhfabrik auf.

Nur falls Ihnen mal was passiert:

Unsere Unfallversicherung fängt Sie

auf. Zuverlässig wie ein Schutzengel.

Oliver Rasfeld Matthias Dohle

Ihre Provinzial-Geschäftsstelle

Rasfeld OHG

Weststraße 108-110, 59227 Ahlen

Tel. 0 23 82 / 9 10 00

rasfeld@provinzial.de


Die Woche im Überblick – regelmäßige Termine

Montag

Wirbelsäulengymnastik

um 8.45 bei PariSozial, Am Rö-

teringshof 34 bis 36.

Theaterprojekt

um 10 Uhr im Bürgerzentrum

Schuhfabrik. Kontakt: Ramona

Przybylsky, Tel. 4090.

PC-Kurs für Personen ab 50

im Mittrops Spieker. Anmel-

dung bei Maria Huse, Tel.

72702.

Malen oder Kartenspielen

um 15 Uhr im DRK-Haus.

Basteln und Handarbeiten

um 19.30 Uhr im ev. Ge-

meindezentrum am Astern-

weg. Hildegard Meyer, Tel.

02527/947785.

Dienstag

PC-Kurs für Personen ab 50

im Mittrops Spieker. Anmeldung

bei Maria Huse, Tel. 72702.

Freizeitfreunde

Stammtisch um 20 Uhr im

Dachgartencafé des Zeppelin-

carré.

Mittwoch

SINN-Treff

von 10 bis 12 Uhr im Pavillon

am Rathausvorplatz.

PC-Kurs für Personen ab 50

im Mittrops Spieker. Anmeldung

bei Maria Huse, Tel. 72702.

Mittwochsgeher

18 Uhr, Albert-Schweitzer-

Schule.

Donnerstag

Walkinggruppe

von SINN aktiv um 9 Uhr bei

Mercedes Ostendorf.

Sing- und Spiel-Gruppe

für bis 3-jährige Kinder mit El-

ternteil, 9.30 bis 11 Uhr, ev.

Pauluskirche, Infos bei Sylvia

Schlenkert, Tel. 940286.

Satztechnik

Offsetdruck

Digitaldruck

GmbH

59227 Ahlen · Klosterstraße 13

Tel. (0 23 82) 24 55 · Fax (0 23 82) 8 34 72

info@stegtdruck.de · www.stegtdruck.de

Sudoku

um 15 Uhr im SINN-Treff im Rat-

haus-Pavillon. Gruppenleitung:

Egon Falkus, Tel. 805653.

Vorlesestunde

in der Stadtbücherei für Kinder

ab 4 Jahren um 16 Uhr.

Freitag

OCCA-Freitagstreff

um 11 Uhr in der Stadtbüche-

rei.

Sing- und Spiel-Gruppe

für bis 3-jährige Kinder mit El-

ternteil, 8.45 bis 10.15 Uhr, ev.

Pauluskirche, Infos bei Sylvia

Schlenkert, Tel. 940286.

Samstag

Radiobeitrag

von 8 bis 9 Uhr auf WDR 4.

Sonntag

Aktiv vor Ort

10 Uhr: Walkingtreff, Parkplatz

am Tretbecken Langst.

Diesen Monat

Fritz-Winter-Haus

zeigt „Farben und Zeichen“ der

Künstlerin Petra Winterkamp.

Kunstmuseum

„Max Pechstein. Ein Expressi-

onist aus Leidenschaft. Retro-

spektive.“

Mit den günstigen Zweirad-

Tarifen der Gothaer bleiben

die Kosten im Rahmen.

Sprechen Sie mit uns:

Stadtbücherei

Ein VHS-Kreativkurs zeigt ab

21. September seine schönsten

Bilder mit Ahlener Motiven.

Stadtgalerie

Hauptgeschäftsstelle Jürgen Mustermann

Mustergasse 67, 09876 Beispielstadt

Tel. 8978 12 348, Fax 8978 12 356,

j.mustermann@gothaer.de, www.gothaer.de

Der Kunstverein beteiligt sich

beim Grafikprojekt pART6 des

Münsterlandfestivals und zeigt

ab dem 25. September aktuelle

Grafiken britischer Künstler.

Das Stadtfenster | 45


Kinostarts im Septemer

Start: 1.9.

Die drei Musketiere - 3D Di-

gital

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

• wertig + günstig werben

• über 24.000 Auflage

• jeden Monat neu

das

stadtfenster

46 | Das Stadtfenster

Frankreich im

17. Jahrhun-

dert. Gleich an

seinem ersten

Tag in Paris legt

sich der junge

D'Artagnan mit

den Musketieren Athos, Porthos

und Aramis an. Doch als er mit

geschickter Klinge die Trup-

pen des Fieslings Rochefort in

die Flucht schlägt, nimmt das

Trio den jungen Abenteurer in

ihrem Kreis auf. Gemeinsam

müssen sie einen drohenden

Krieg zwischen Frankreich und

England abwenden, den der

machthungrige Kardinal Riche-

lieu und die teuflische Mylady

de Winter herbeiführen wol-

len. Opfer ihrer Intrige sind der

leichtgläubige König Louis XIII

und der Herzog von Bucking-

ham. Der Auftrag stützt die

Vier in atemberaubende Aben-

teuer zu Lande, zu Wasser und

in der Luft und führt sie an die

geheimsten Orte und in die ge-

fährlichsten Situationen. Um zu

überleben, haben sie nur eine

Chance: Einer für alle! Alle für

einen!

Prinzessin Lillifee und das

kleine Einhorn

Der Film erzählt

die abenteuer-

liche Reise der

Feenprinzessin

in das Nachbar-

land Bluetopia,

das sie mit Hilfe

ihrer Freunde und der Einhörner

von einem kalten Fluch befreit,

der das Land in Eis und Schnee

gelegt hat.

Seniorenkino

An jedem 1. und 3. Sonntag im

Monat zeigt das Cinema Ahlen

um 14.30 Uhr einen Film im

Rahmen des VHS-Seniorenki-

nos. In diesem Monat kommt

noch ein VHS-Seniorenkino spe-

zial dazu. Der Eintritt beträgt 6

Euro, dazu gibt es Kaffee und

Kuchen zu moderaten Preisen.

Sonntag, 4.9.

Die drei Musketiere

siehe 1.9.

Sonntag, 11.9.

VHS Seniorenkino spezi-

al: „Udo Lindenberg un-

plugged“

Spätestens mit der Einspielung

der legendären TV-Sendung

Anzeigenschluss

für die nächste Ausgabe:

Montag, 19. September 2011

MTV Unplugged

im Sommer

2011 wird dem

K o m p o n i s t e n ,

Sänger, Maler,

Schriftsteller und Filmemacher,

dem interdisziplinären Künstler

Udo Lindenberg, wahrschein-

lich heute der namhafteste

deutsche Künstler der Unter-

haltungsmusik, ein Denkmal

gesetzt. Wer nicht persönlich

dabei sein konnte, hat trotzdem

die Chance dieses einmalige

Konzert-Ereignis mitzuerleben.

Udo Lindenberg präsentierte

bei seinem MTV Unplugged

lang verschollene Schätze, die

zum Teil noch nie live gespielt

wurden, ebenso wie große Hits,

die man ganz neu kennenlernt,

da alle Songs in einem völlig

neuen Unplugged-Arrangement

daherkommen. Außerdem gibt

es überraschende Coverversi-

onen, einen ganz neuen Song

und immer wieder wurde der

Großmeister von langjährigen

Freunden begleitet. Die faszi-

nierende Retrospektive einer

außergewöhnlichen Karriere.

Sonntag, 18.9.

„Männerherzen ... und die

ganz, ganz große Liebe“

Das Beziehungschaos der

handvoll Männer aus dem Ko-

mödienhit von 2009 geht wei-

ter und nimmt neue amüsante

bis absurde Wendungen: Ganz

großer Spaß.

„Männerherzen ... und die ganz,

ganz große Liebe“ knüpft da an,

wo die Herren Schweiger, Fitz,

Ulmen, Mehmet und Möhring

im Kinohit vor zwei Jahren auf-

gehört haben - nicht nur an ih-

ren persönlichen Schicksalen,

sondern auch mit einem wei-

teren Song des von Justus von

Dohnanyi lustvoll-übertrieben

gespielten Schnulzensängers

Bruce Berger, dessen Figur

dieses Mal eine größere Rolle

spielt. Hatte ein köstliches Mu-

sikvideo „Männerherzen“ ab-

geschlossen, beginnt nun der

zweite Film mit seinem neuen

Titel „Die ganz, ganz große Lie-

be“. Den trällert er Schweigers

Jerome bzw. Hansi, wie er von

seiner Mutter genannt wird, auf

die Mailbox und der dient auch

als lockerer roter Faden durch

die von Männerherz zu Männer-

herz springende Story.

Platzreservierung

Tel. 940 98 05 oder auf

www.cinemahlen.de.

UltraCalming

Es gibt viele Arten

der Sensibilisierung -

aber nur eine Lösung.

Schnelle Hilfe für

empfindliche Haut!

Fragen Sie nach unserer Ultra

Calming Behandlung!

body balance

Bettina August | Gesundheit- & Ästhetikinstitut

Weststraße 115 | 59227 Ahlen| Telefon 0 23 82 - 760 52 86

www.mybodybalance.de


Im Notfall

Richtiges Verhalten bei Notfällen

Beim Anruf sofort folgende Informationen durchgeben:

• Wo ist der Notfall?

• Was ist passiert?

• Wieviele Verletzte?

• Welche Art der Verletzung?

• Wer sendet den Notruf ab?

Warten auf Rückfragen, nicht gleich auflegen!

Kleinanzeigen

VERKÄUFE

Verkaufe Kirschbaum-Bett mit

Rahmen und Matrazen 200 x

160 zu verkaufen. Italienischer

H e r s t e l l e r ,

sehr guter Zustand.

Preis VB

450 Euro Tel.:

02382/85986.

Verkaufe Ikea-Billi-Regale, 1

x rot, 80x202cm 25 Euro , 1 x

80x106cm Birke 35 Euro. Tel.

0176-23569770.

Skoda Fabia Kombi Baujahr

2007, 130000 Kilometer zu verkaufen.

Teil. 0160/2010045.

Rätsel-Auflösung

3 9 8 6 4 2 5 1 7

7 4 5 1 9 8 6 3 2

6 1 2 3 5 7 4 9 8

4 5 7 8 3 6 1 2 9

2 6 9 4 7 1 3 8 5

1 8 3 5 2 9 7 6 4

5 2 4 9 1 3 8 7 6

8 7 1 2 6 4 9 5 3

9 3 6 7 8 5 2 4 1

Kinderbücher von 1 bis 13 Jahren,

Stück ab 0,50€. Tel. 806303

Festliches Sommerkleid in grau/

blau, Größe 38-40 Spagettiträger

von Orchidee zu verkaufen. Tel.

0163/ 3732334.

Stellenangebot

Kundenberater m/w auf

400€ Basis im Innendienst für

Versicherungsbüro gesucht.

Voraussetzungen sind Kommunikationsstärke,Kooperationsvermögen,

Flexibilität und

problemloser Umgang mit dem

PC. Fachkenntnisse von Vorteil,

können aber auch vermittelt

werden.Tel.: 0151/40131180.

Kostenlos privat inserieren!

Geben Sie Ihre private Klein- oder Grußanzeige

online auf unter:

www.das-stadtfenster.de

5 3 6 2 4 8 1 7 9

1 4 2 7 3 9 6 8 5

8 9 7 5 6 1 3 4 2

2 8 5 6 7 3 9 1 4

7 1 3 9 2 4 5 6 8

9 6 4 8 1 5 2 3 7

4 2 8 1 9 6 7 5 3

6 5 9 3 8 7 4 2 1

3 7 1 4 5 2 8 9 6

ww ww ww

Polizei ................................... 110

Polizei Ahlen ....................... 9650

Notruf Feuerwehr/Notarzt .... 112

Notruf-Fax für Gehörlose

....................................... 950-299

Ärztlicher Notfalldienst

........................... 0180/5044100

Zahnärztlicher Notdienst

...............................0 25 81 / 33 44

Giftnotruf ............. 02 28 / 1 92 40

(Informationszentrale gegen Vergiftung des

Landes NRW)

Apothekennotdienst ........ 6 55 55

Das ist doch noch gut.

Wohin damit?

Tel.

02382 / 8551510

Wir holen ab, .

wir liefern aus! .

Möbel und Gebrauchtwaren

Beckumer Str. 61, 59229 Ahlen

Mo. - Fr. 10.00 - 18.00, Sa. 10.00 - 14.00 Uhr

P

E

T

E

R

L

E

L

I

S

T

A

L

M

R

O

S

E

R

I

E

D

E

L

Z

I

S

R

A

E

L

H

I

A

N

L

I

L

U

W

U

K

N

A

P

P

E

N

D

O

N

A

U

F

O

E

R

D

E

R

T

U

E

R

M

E

A

D

U

W

P

H

T

A

B

O

T

H

O

A

H

E

B

M

V

O

E

D

A

A

A

R

T

R

L

B

B

G

O

T

E

N

H

D

E

W

I

R

N

U

N

E

L

A

T

M

D

B

M

U

I

I

A

U

M

A

E

M

S

E

T

A

R

A

A

E

S

K

M

R

D I O M E D

svd1913.16-59

E

M

I

T

H

A

A

G

E

G

R

C

R

U

R

O

S

T

E

U

R

S

T

E

N

A

B

H

E

B

E

N

H

A

U

N

A

U

G

B

A

B

E

N

B

U

L

E

T

T

E

T I

E S E E

svd1913.17-60

1 Japan, 2 Erpresser, 3 Mannheim, 4 Auslese,

5 Noergler, 6 Drittel, 7 Erfahrung, 8 Muenchen,

9 Astronaut, 10 Ungeduld, 11 fegen, 12 Daunen

= Jemandem auf den Docht gehen.

L

E

N

P

L

A

E

S

T

E

R

N

I

L

T

I

T

U

S

E

B

B

O

E

R

S

E

B

U

R

E

S

U

E

V

A

C

H

T

E

R

ww ww ww

F

M

F

R

E

S

T

Stadtwerke-Entstörungsnummern

Gas, Wasser, Wärme ..... 788-999

Strom ............................ 788-444

Telefonseelsorge:

...... evangelisch 0800 / 111 01 11

......... katholisch 0800 / 111 02 22

Elterntelefon .... 0800 / 111 05 50

Kinder- und Jugend-Telefon

.......................... 0800 / 111 03 33

(Anruf gebührenfrei von Mo. – Fr., 15 – 19 Uhr)

Drogenberatung ........... 918 69-0

Deutschlandweiter Karten-Sperrnotruf

für EC- und Kreditkarten:

....................................... 116 116

Impressum

Herausgeber

IKM design GmbH & Co. KG

Klaus Thiesing

Im Altefeld 33, 59227 Ahlen

Kreuzstr. 11, 59302 Oelde

Telefon 0 25 22 / 92 02 90

Büro und Anzeigenannahme

Im Altefeld 33, 59227 Ahlen

Kreuzstr. 11, 59302 Oelde

Telefon 0 25 22 / 92 02 90

Redaktion

Vera Geisler (vg), Annegret Thiesing (at)

Nicht gekennzeichnete Artikel

stammen von angelieferten Pressetexten

sowie externen Mitarbeitern.

Anzeigen

Klaus Thiesing

Mobil 0163 / 365 54 56

Telefon 0 25 22 / 92 02 90

anzeigen@das-stadtfenster.de

Mediadaten: www.das-stadtfenster.de

Es gilt die Preisliste 2011.

Produktion

IKM design GmbH & Co. KG

Kreuzstr. 11, 59302 Oelde

Telefon 0 25 22 / 92 02 90

www.ikm-design.de

Basislogo

ww ww ww

Redaktions- und Anzeigenschluss

Ausgabe 10/11: 19.09.2011

Verteilung

24.000 Exemplare in Ahlen, Dolberg,

Vorhelm und Tönnishäuschen

Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte,

klimaneutral

Fotos, Zeichnungen und

Druckvorlagen wird keine Haftung

übernommen. Die Veröffentlichung

und Kürzung derselben behalten wir

uns vor. Nicht gekennzeichnete Artikel

stimmen nicht unbedingt mit der Meinung

des Herausgebers überein.

Nachdruck aller Beiträge, auch auszugsweise,

nur mit schriftlicher Genehmigung

des Herausgebers. Dies

gilt auch für die Vervielfältigung per

Kopie oder CD-ROM und die Aufnahme

in elektronische Datenbanken.

Alle Rechte liegen beim Herausgeber.

Mit Nummer

klimaneutral

gedruckt

Zertifikatsnummer:

328-53323-0411-1400

www.climatepartner.com

ww ww ww

Das Stadtfenster | 47

ww ww ww


Verkaufsoffener

Sonntag 04.09.2011

Besuchen Sie uns im Hause

Berkemeier Home Company!

DIESEN SONNTAG IST DIE PFORTE ZUM MÖBELHIMMEL GEÖFFNET!

Hallelujah! Verkaufsoffener Sonntag am 4. 9.11 von 13 bis 18 Uhr!

Elker 14 • direkt an der B61

59269 Beckum

Telefon 02521/8236000

www.berkemeier-homecompany.de

Wir realisieren Ihre

Küchenträume!

BKT GmbH ∙ Elker 14 ∙ 59269 Beckum ∙ Tel. 02521 8290113 ∙ mail@bkt-kuechen.de ∙ www.bkt-kuechen.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Mo.-Fr. 10-19 Uhr

Sa. 10-16 Uhr

Verkaufsoffener

Sonntag

04.09.2011

Große Aktion:

ab sofort alle

Austellungs-

Ruhesessel

reduziert!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine