210 Tenninal - Revoxsammler

revoxsammler.ch

210 Tenninal - Revoxsammler

'''',r.

rli+i1ii1ll:r'ill.riiili

nd/ox

B

BzUI Thansceiver

210 Tenninal

Bedienungsanleitung


srur Etr nd/ox REV0X B2L0/8207 D1

REVoX tLA AG, CH-8105 REGENSDoRF

Inhalt

z7 . 10.89

1-.

1.1

1.2

1.2.r

7.2.2

7.2.3

1.3

r.4

7.4.1

7.4.2

1.4.3

2.

z.L

2.2

2.3

3,

3.1

3.2

3.3

3.3.1

3.3.2

3.3.3

3.3"4

3.3.5

3.3.6

3.3.7

3"3.8

3.3.9

3.3.10

3"3.11

3.3.12

4.

4.L

4.2

4.3

5.

5.1

5.2

5.3

6.

rNBtr'TRTEBNAHME ...... ....."........3

Einsetzen der Batterien im TerminalP,zlO ........ .....3

IR-Transceiver B2O7 .. . . .. . . ...... 3

Funktion ... ., . ....... .. . ........... B

furschliessen ....,...!! .,..........3

Plazigrung ,............. ...,.. ,.. ... i...,.....,... . , .... . . . ......... 3

Einschalten des Terminal nZt0 .........4

Betriebsarten des Terminal 8210 .... .......,.4

Betrieb olure Controller 8200/8200-5 ......, ......, ......4

Betieb mit Controller B2OO/B.200,S (aber nur l-Iauprraum) ......4

Mehrraum-verdrahtung EASYLINE (inkl.subzenrralen 8209) ......4

KURZBESCHREIBUNG .....5

Bedieneroberfläche .....5

Anzeigegralik ...........7

Geräterückseite

......... B

BEDTENUNG ....9

Prinzipielle Bedienung .....9

Sondertasten ME,NU, "SHIFT" ........ .....9

Quellen ........ 10

Menu-Ueberblick ..,..... ........." 10

TUNER ............. .......!..... ........ 11

TAPE 7 / TAPEZ .....72

cD ............... .......13

PHONO .....r. ...........14

TV .......

.........1s

vcR 1 / VCR 2.... .....!,......... .....77

DISC ............. ........19

AMPLIFIER .......20

SUBCONTROLLER,......... .,.,................ ,.....26

SETUP 8210 TERMINAL / Kopie 8210 zu 8210 .......28

TrMER / CONTROLLER B2OA/8200-S ....30

PROGIIAMMTER MODE ..............31

Umschalten in den Programmier-Mode ...r.,... ........3 j-

Hinweise zur Programmierung ..........82

Uebersicht der möglichen Hilfstexte im PROG MODE ........33

TECHNISCHERANHANG ........35

Fernsteuerbare REVOX Geräte .......35

Flinweise bei Fehlbedienungen.......... ................. ........... .....36

Technische Daten... .....97

TNDEXIERTE GERATEZEICHNUNG .........40


D2

REVox BzLolBzoT sruDEFt nÄ/ox

27 . 10. 89 REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

Subject to change.

Printed in Switzerland by

REVOX ELA AG

TECI INICAL DOCUMENTATION

Althardsrrasse 146

CH-8 1 05 Regensdorf-Zurich

Order No. 10.30.1040

Copyright by REVOX EIÄ Ac

CH-8105 Regensdorf-Zurich

tlüVOX is a registered trade mark of

WILLI STUDER AG, Regensdorf,Zurich


sruErErt nd/ox REVOX B2LO/8207 D3

REV0X ELA AG, CH-8105 RTGENSDoRF

27 .LO.B9

1. hrbe.triebnatrme

1.1 Ein$etzen der BaEerie[ im I-erminal B21O_

Batteriefach [32] auf derRückseite des 8210 durchDrücken derTaste "PIIESS" iiffnen. Nur

den empfohlenen Batterieryp verwenden (UM 2, AM2, iäC R14, "C-Size"; 4 x 1.5V) ! Bitte

auf korrekte Polung der Batterien achten (im Deckel markiert).

Ni-Cd Akkus können wegen ihrer zu niederen Spannung nicht verwendet werden!

Bei externer Speisung ist auf die am Gehäuse angegebene Polarität cles Steckers zu achten.

Die Ratterien müssen bei diesem Betrieb nicht entfernt werden.

Programmierte ttAM-Daten bleiben für den Batteriewechsel während ca. 30 min gespeichert.

I3ei längerem Unterbruch gehen gelernte Befehle und Aenderungen verloren und

werden durch die Werkseinstellungen ersetzt.

Um eine richtige Initialisierung zu gewährleisten, ist in jedem Fall nach clem Schliessen d.es

Deckels mit einem schlanken Stift (2.8. aufgebogene llüroklammer) die RESET Taste bei

t36l drücken. Wird dies unterlassen, so kann der stromsparende Standby-Betrieb nicht

aktiviert werden.

Zur l(ontrolle der korrekten Batterie-Installation erscheint auf der Grafik-Anzeige ein

Begrüssungsbild.

Wird derTerminal 8210 überlängere Zeit nicht gebraucht, so ist es empfehlens'rvert die

Batterien zu entfernen.

1.2 IR-Tranrceiver 8207

tr.2"L Funkrion

Der lR-Transceiver P.207 dient als flexibel positionierbarer Sende- und Empfangsteil für

die Kommunikation zwischen dem TERMINAL 11210 und dem Controller 11200 der

Hauptanlage oder der Subzentrale 8209 in einem Nebenraum.

Er enthdlt einen lR.-Empfänger für REVOX IR-Codes sowie eine leistungsfähige Senclestuf'e

mit 12 lR-Dioden zur breitwinkligen Abstrahlung der Rückmeldungen ab Controller

8200(-5) oder Subzentrale 8209 (Abstrahlwinkei horizontal ca. 180'und vertikal ca. t

30").

1..2.? A4qchliessen

Bei ausgeschalteter (vom Netz getrennter) Anlage wird der 8207 an die Buchse "[,/O-

ADAPTOR" angesteckt. Mit dem Einschalten derAnlage ist auch derB2OT stets in Betrieb.

Das System bleibt auch in Standby aktiv für eirrfallende IR-Signale.

1.2.3 Plazierung

Die Bauform des B2O7 erlaubt vielfältige Aufstellmöglichkeiten, am besten horizontal mit

Vorzugsrichtung der auf dem Gehäuse markierten aktiven Sende- und Empfangszone "IR

AREA'zum Hörplatz, d.h. dorthin, wo sich der 8210 normalenveise befindet. Dank der


D4 REVOX B2LO/8207 sruoErt nd/ox

?7 .10.89 REVOX ELA AG, CH*8105 REGENSOORF

breiten Sende-Charakteristik ist der Betrieb in einem weiten Bereich möglich. Für Wandoder

Deckenmontage empfiehlt sich die Verwendung einer Schraube mit Rundkopf,

welche in das dafür vorgesehene "Schlüsselloch" im Bodenblech passt.

1.3 Einschalten des Terminal B21O

Das Einschalten erfolgt durch das Drücken einer Quellentaste. tm Display erscheint das

Grundmenu cles gewünschten und nun auch bedienbaren Gerätes.

Ab Werk ist eine automatische Ausschaltung nach 10 Sekunden vorprogrammiert (Erhöhung

der Batterie-Lebensdauer). Bei Bedarf kann ein Wert von 20 oder 30 Sekunden

gewählt werden oder die Position TIME OUT OFF, die eine Daueranzeige bewirkt (siehe

Kap. 3.3.L1 Setup).

Daueranzeige soll nur bei Betrieb mit externem Netzad.apter gewählt werden.

Diese Ausschalrverzögerung wird mit jedem Tastendruck neu aktiviert, d.h. die gewählte

Zeit gilt stets ab letztem Tastendruck. Das erneute Starten erfolgt automatisch bei der

nächs tfotge nclen Quellenwalrl"

1.4 Betriebsarten des Terminal-B2L O

1.4.1 Befrieb ohne Controller 8200'8200-.5.

Ohne Controller 8200 kann das 8210 wie eine bisherige lR-Fernsteuerung B20B verwendet

werden. Zusätzlich ist jedoch der Komfort der Lernfähigkeit für Fremdbefehle

verfügbar.

Die Anzeige der Geräte-Rückmeldung entfällt in diesem Falle. Entsprechend unnötige

Wartezeiten auf die Rückmeldung können mit der Taste "8200" im Menu "8210 TERMI-

NAL" ausgeschaltet werden (8200 : NO),

1.4.2 Iletrieb mit Contrellet B2Q0 /B2OO-S (aber nur t{auptr:atrm)

Der gesamte Umfang an Möglichkeiten wird im Hauptraum bei voll ausgebauter Anlage

mit Controller BZAA/F.2OO-S verfügbar. Mit einem lR-Transceiver B2O7 an der Buchse

I/O-Adapter des B20O/B2OO-S (für die ausschliessliche Steuerung jedoch nicht nofwendig)

werden die Gerätedaten in die Anzeige des 8210 zurückgesendet.

L -4. 3 M ehr{qum-Ver4rahtung &LSVLINE, (inkl..Subzentralen B 2 O9'l

Der Komfort der Rückmeldung aller Daten von nicht direkt einsehbaren Geräten konrmt

besonders beim Einsatz des 8210 im Nebenraum eines Easyline-Verbundes zum T'ragen.

Die lR-Subzentrale B209 wird dazu mit einem lR-Transceiver B2O7 ausgestattet.

Im Menü für den "AMPLIFIER" wird dabei der Status der lR-Subzentrale 8209 sowie deren

Steuerungsmöglichkeiten anstelle der Daten des 8250/8250-5 im Hauptraum angezeigt.

Die Wahlschalter auf der Rückseite des 8209 erhalten in einem Easyline-Verbund mit dem

B2OO/8200-S Funktionen, welche in der Bedienungsanleitung B2OO/8200-S oder der

Easyline Installationsanleitung detailiert beschrieben sind. Sie entsprechen nicht mehr

den Funktionen der Bedienungsanleitung 8209.


sruDER nä/o>< REVOX BZLAIB?O7 D5

REVoX ELA AG, CH-8105 REGENSDoRF 27 .10.89

2.L Beclieneroberfläche 8210

lndex Element

Funktion

t0r1 LCD-Display Multifunktionale Grafik-Anzei ge :

LCD mit 240 x 64 Punkten.

t02l MENU

Sequentielle Wahl der zur Quelle zugehörigen Menus. Nach

jeder Menu-Wahl wird automatisch eine Geräte-Abfrage ausgesendet.

[03..08] "Softkeys", d.h. Tasten, welche je nach Menu eine andere

Funktion haben. Die zugehörige Beschriftung erfolgt im Menu"

to9l PowER oFF

Genereller Ausschaltbefehl für die gesamte REVOX-Anlage

(ausser für die Video-Komponenten wie B23O-S, 8232-5 oder

8234-S).

Diese sind nur über den individuellen POWEIT OFF Befeil im

spezifischen Menu ausschaltbar,

[10] AMP Wahl des Zugriffes auf lrunktionen des Verstärkers 8250, tsl50.

[11] TUNER Wahl des Zugriffes auf Funktionen des Tuners 8260, 8160.

[12] TAPE-1 Wahl des Zugriffes auf Funktionen des Kassettengerätes 8215

(normale Adresse).

t1s] TAPE-2 Wahl des Zugriffes auf Funktionen des Kassettengerätes 8215

(auf *-Adresse).

[14] CD walrl des Zugriffes auf Funktionen des cD-spielers 822 6,R126.

[1s] PHONO

Wahl des Zugriffes auf Funktionen des Plattenspielers Bzc)I.

t16l Vorwahltaste fürdieZweitfunktionenderTasten [11], [12], [13], [14],lL7J

(erweiterte Quellenwahl oder Controller).

t17l sEruP

1L8..271 Tasten 1 .. .0

Zugnff zum Menu "8210 TERMINAL" für die Wahl der Dialogsprache,

des Timeout sowie der Speicherkopie zwischen zwei

821 0.

Numerische Eingabe für Stations-oder Track Nummern in Verbindung

mit denTasten l29l oder der Index-Tast€ im CD-Menu.

Numerische Eingabe auch für die Menus TV, VCR !/2, DISC.


D6

REvox BzLo/Bzot srurlEFt nd/ox

27. 10.89 Rtvox ELA AG, CH-8105 REG[NS00RF

[28] -20 dB Direkt-Befehl zur Abseok*g der Lautstärke um 20 dB; Dauerdruck

ist nicht repetitiv.

L29l ENTER/PL-{Y Abschlusstaste einer numerischen Eingabe mit den Tasten

118..271für die Geräte TUNER und CD"

[30] - VOLUME Direktbefehl zurVerringerung d.er Lautstärke; der Dauerbefehl

ist repetitiv.

[31] VOLUME + Direktbefehl zur Erhöhung der Lautstärke; der Dauerbefetrl ist

repetitiv.

Bedeutung der sekundäiren Tasten-Beschriftungen:

[11] TV Wa]rl des Zugriffes auf Funktionen der TV-Empfänger REVOX

8232-5 und 8234-5. Es werden dabei RC-s IR-Codes gesendet.

[12] VCR-1 Wahl des Zugriffes auf Funktionen des Video-Recorders REVOX

8230-5. Es werden dabei RC-s IR-Codes gesendet.

[13] VCR-Z Wahl des Zugriffes auf F'unktionen desVideo-Recorders REVOX

8230-5. Es werden dabei RC-s lR-Cocles gesendet.

t14l DISC

t09l SELECT

l77l TIMER

L2Bl CURSOR

t30l - SCROLL

t3f 1 SCROLL +

Wahl des Zugriffes auf Funktionen eines VideodiscSpielers. Es

werden dabei RC-S tR-Codes gesendet.

SELECT-Funktionanstelle POWEROFF nur aktivnachVorwahl

des PROG MODE zusanunen mit den Funktionen CURSOR und

SCROLL +/..

Ermöglicht den Direktzugnff zu den Programmiertasten für den

8200 wie beim 8208.

TIME EVENT SELECT TEST EXIT

Wahl der alphanumerischen Stelle in der zu editierenden Zeile.

Lässt das Alphabet inkl. Zahlen rückwärtsrolien.

Lässt das Alphabet inkl. Zahlen vorwärtsrollen.


srunErt nd/ox REVoX B2L0/8207 D7

REVoX tLA AG, CH-8105 REGENSDORF

2.2 Anzeige-Grafik

Index Bedeufr:ng

27. 10.89

tAl Geräte-Titel in grosser Schrift, auch firrVideo-Komponenten erscheint stets zusarnmen

mit der Zeile [D].

tBl

Beschriftung (Labels) für gerätespezifische Funktionswerte in inverser mittelgros -

ser Schrift dargestellt.

Bei nicht betriebsbereiten REVOX-Geräten wird anstelle der Label die Meldung

"NOT PRESENT" ausgegeben.

tcl Alphanumerische F'unktionswerte derRückmeldung deTREVOX-Geräte (fal1s I]200

installiert ist).

tDl Beschriftung der jeweils gültigen "Softkeys", der Bedien-Tasten für das jeweilig

angewählte Gerät.

tEl Sekundär-Ebene der Quellentasten, welche mit Taste t16l vorgewählt worden ist.

tFl Warnzeichen bei Batterie-Erschöpfung.

I_Gl Quittierung während Senden von lR-Befehlen zur Anlage.

tHl "ERROFU'-Anzeige bei fehlerhafter tR-Kommunikation oder ganz ausbleibender

Rückmeldung, Anzeige der Sonderbtriebsart "PROG MODE""

tBl

lcl

Yi?ER/ tä B21o

LANGUAG E

DEUTSCH

TIMEOUT

OFF

ERROR

8200

YES

tDl

8200

YES/NO

HFt t=t Ft t=l H

COPY

[03] [04] losl [06] [07] [08]


DB

27"10.89

REvox Bzuo/Bzor srurlEFt neVo><

REVoX ELA AG, CH-8105 REGENSooRF

2.L Geräte-Rückseite.

Index Element

Funktion

i32l Batteriefach Aufnahme von 4 Stk. Batterien:

T54r "C" AM-2; IEC LR14 (25 x 49 mm).

T33] DISPTAY

CONTITAST Zugangmit Schraubendreher zurJustage des Kontrastes der LC-

Anz eige. Nur notwendig b ei ext. S p eis ung o der extremem Abfall

der Batteriespannung.

[34] INTERFACE Anschluss für ein Datentransfer-Kabel zu einem zweiten 8210.

Stecker nach DIN 45322, Kabelbelegung: 2--2,3--6, 6--3

t35l EXI-. POWER Anschlussbuchse für externe Speisung anstelle der Batterien

nom. 6 VDC (6 ..7.5V).

t36l RESET

System-Reset für die Initialisierung nach einem Batteriewechsel

oder nach Anschluss einer ext. Speisung.

L37l PROGRAM Initialisierung des Programmier-Betriebes.

Weiteres Vorgehen nach Menu-Wahl im Display.


srurrErt nd/ox REVoX B2L0/8207 D9

REVoX ELA AG, CH-8105 REGtNS00RF 27.10.89

3.1 Prinzipielle Bglienung 8210 fiir BEVOL_Geräte

Es existieren nur die wichtigsten Funktionen als fest zugeordnete Befehle. Diese sind:

-POWER OFF (für die gesamte Anlage)

-VOLUME +/.

-20 dB Absenkung

Diese F'unktionen sind im Normalbetrieb (ausser PROG MODE oder SETUP) jederzeir

direkt wirksam.

Man bedient, was auf der Anzeige dargeboten wird durch die Softkeys.

Die Anzeige enthält im allgemeinen nur jeweils einen einzelnen Gerätezustand.

Diese Bedienungsart hat den grossenVorteil, dass man zu keiner Zeit mit Suchen einer

Taste beansprucht wird und sich durch die Anzeigen-Führung sehr bequem mit den

aktuellen Funktionen befassen kann.

Der Komfort wird noch durch die Bestätigung über die Geräte-Rückmeldung erhöht.

3.2 MENU, SFnFT

Ausser für TUNER und TIMER gibt es zur Fernbedienung einer Komponente (TAPE 1, TV

etc.) mehrere Menus.

Zuerst wird die gewünschte Komponente mittels einer der Tasten [10].. t15l angewählt.

Es erscheint das Menu, das beim letzten Verlassen aktiv war. Die anderen Menus zur

Fernbedienung der gleichen Komponente werden nacheinander mittels der Taste MENU

[02] "hervorgeholt".

Die Menus ftu AMP, SUISCONTROLLER, sowie das SETUP-Menu haben noch durch

Softkeys anwählbare Unterrnenues.

Anwahl der Komponenten TV, VCR L/2, DISC, TMER:

-Taste t16l drücken, dann loslassen

-solange im Feld [E] der Anzeige der Schriftzug '\ÄDEO/TIMER" erscheint,

eine der Tasten t111..t141 ,lL7l entsprechend der unteren Bescluiftung

drücken.

Hjggeisj. Um die Anzahl der IR-Sende- und Rückmeldeimpulse des B210 nicht zu gross

werden zu lassen, werden gewisse Anzeigen im LC-Display während der

Bedienung des Gerätes nicht unmittelbar aktualisiert, sondern die Rückmeldung

erfolgt erst nach Ende des Bedienungsvorgangs"

Beispiel: Bei ständig gedrückter Taste VOLUME + oder VOLUME - ändert sich die

Lautstärkeneinstellung des Verstärkers ebenfalls ständig. Eine Rückmeldung

und somit eine korrekte Lautstärkenanzeige (Balken im 8210-Display)

erfolgt hingegen erst nach dem Loslassen der VOLUME-Tasten.

Dasselbe gilt auch für die Balance-Anzeige.


D10

REVOX B?IO/8207

=irrrnEFl nH/ox

27. 10.89 REV0X ELA AG, CH-8I05 REcENSDoRF

Die Zählwerkanzeige im Tape-Menu sowie die Anzeige des gerade abgespielten Tracks,/

lndex und der Spielzeiten im CD-Menu kann durch Drücken der Tasren TAPE l/Z lI2J/

[13] bzw. CD [14] aktualisiert werden. Bei ständigem Drücken dieser Tasten geschieht

dies erwa im Sekundenrhythmus.

3.3 Quellen

3. 3..L Menu-Uebefbrli.sk

Quelle/Modus (Haupt-)Menu Untermenu

A]VIP

SUBCONTROLLER

TUNER

TAPE I/2

CD

Pr{oNo

SETUP

TV

vcR 1/2

DISC

TIMER

Hauptmenu l-

Hauptmenu 2

Hauptmenu 1

Menu 2r3

Menu 1

Menu 1,2

Menu 1,2

Menu 1,2

Hauptmenu 1

Menu 1,2,3

Menu I,2,3

Menu 1r2

Menu 1

TONE CONTROL

AUDIO INPUT

VTDEO INPUT

AUDIO OUTPUT

VTDEO OUTPUT

SPEAKER

TONE CONTROL

COPY MODE


sruDER nd/ox REvox BzLo/Bzo7 D il

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

27.i0.89

3._3.2 Tuner

- Tasre TUNER [11] drücken

TUNER

STATION FREQUENCY NAME

01 105.60 MHz DRS3

STATION .SCAN- P.TYPE

P-TYPE

2

POI,IER

P-TYPE OFF

I=lHFI FI EI:I

[03] [04] [os] [06] [07] [o8l

t0S17t04l : Station suchen abwärts,/aufwärts

[05]/[06] : Stationen mit gleichem Programmryp suchen abwärts,/aufrirärts

fOTl: Programmryp eingeben, nachdem gesucht werden soll

Tuner ausschalten

tO8l:

Stations- und Programmtn)nummer werden mit den Zifferntasten 0..9 und

Taste ENTERIPTAY t29l eingegeben.


D12

REvox Bzto/Bzot srurlErt nd/ox

27.10.89 REVOX ELA AC, CH-8105 REGTNSDORF

3..3.S Tape 1 /Jape-?

- Taste TAPE 1 [12] / TAPE 2 [13] drücken

MENU 1

CASSETTE DECK 1

COUNTER

II'52

STATUS

REI^IIND

PAUSE PLAY STOP REC

EI l=I=lt=l=I:I

[03] [04] [05] [06] [07] [o8l

t0S1..[08]: Tape in die entsprechencle Betriebsart bringen

- Taste MENU [021 drücken

MENU 2

1'l0N

CASSETTE DECK 1

COUNTER

1T,52 P LAY

STATUS

GOTO

SET

L00P Loc I Loc 2 LOc 2

POI.IER

OFF

F] I:I EEFI F]

[03] [04] [05] [06] [07] [os]

t03l :

Umschalt enYor-/Flinterbandkontrolle

Taste für Schleifenbetrieb

t04l:

t05l/ t06l: Spulen bis zu Lr:cator 7/2

t07l: Locator 2 setzen

t08l: Tape ausschalten

Das Tape 2 lässt sich nur fembedienen, falis die Aendenlng auf *-Adresse im

Innern des Gerätes vorgenommen wurde.

- > Bedienungsanleitung 8215(-S)


srutlEFl nd/ox REvox BzLo/BzoT 013

REVOX TLA AG, CH-8105 REGENSDORF

:1.3"4 CD

- Tasre CD [14] drücken

27 . 10.89

D urch Drücken der Z ifferntas ten 0 . . 9 s owie der Tas te ENTER/P LAY 129) r,vird

der entsprechende Track abgespielt.

ME,NU 1

CD-PIAYER t]

TRACK INDEX TIME STATUS

01 OO 00,22 STANDBY

PAUsE

EffiFI

t=lEI EI

[03] [04] [o5l [06] [07] [08]

t031.. t0S1 : Laufwerksfunktionen

LA6J/ t0Z1: Abspielen ab letztem/nächstem Track-Anfang

- Tasre MENU [02] drücken

MENU 2

TRACK

01

CD-PIAYER

INDEX ELAPSED

00 00,22

GOTO

INDEX TRACK

ffiI=EFI

REMAINING

61.'29

TIME

DISC

POWER

OFF

F] FI

[03] [04] [05] [oo] [07] [os]

[03], [04]: nicht belegt

[05]: Index mit den Zifferntasten 0..9 und ENTER/PLAY l29J eingeben.

t06l/l}7): Wahl der Zeitanzeige gespielter TracVganze Disc

[08]: CD-PIayer ausschalten


D14

27. 10.89

REvox BzLo/Bzot sruDEFl nÄ/ox

REVOX ELA AG, CH-8105 RTGINSDORF

3.3.5 Phono

- Taste PHONO t15l clrücken

MENU 1

DEVIATION

PHONO I

STATUS

+ O.O z STANDBY

VARTSPEED

+ ooil'-uPToNEA*'l

EI FI ffiEI HFI -,,

[03] [o4l [os] [06] [o7l [08]

[03]/[0a] : Variable Geschwindigkeit

t05l .. t08l : Tonarmfunktionen

- Tasre MENU t02l drücken

MENU 2

PHONO N

SPEED RECORD TYPE STATUS

33 LP PAUSE

SPEED SPECIAL POhIER

45 33 45 33 oFF

l=I:I EI EEEI

[03] [04] [05] [06] [07] [08]

[03]/[04]: Wahl der Drehzahl für Single/LP

t05l/t061: Drehzahl wählen für unübliche Kombination Plattengrössel

l07l:

t08l:

Drehzahl

nicht belegt

Plattenspieler ausschalten


sruDEFt nÄ/ox REvox Bzlr./Bza7 D15

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

3.3.6 TV

- Tasre ]1/ [11] drücken

Direktwahl einer Programrnnummer mit den Zifferntasten 0..9:

- Einstellige Prograrrunnummern durch längeren Tastendruck

- Zweistellig: zuerst Zehnerstelle durch kurzen Tastendruck

27 . 10.89

MENU 1

TV

PROGRAM VOLUME POtllER

OFF

rHt=lt=El r=t t:t

[03] [04] [05] [06] [07] [oe]

LA3J / l}al : Pro gramm-Wahl abwärts,/aufwärts

t0S1:

TELETEXT ON: Sequentielle Wahl der 100-er Seiten

TELETEXT OFF: Programm-Inhaltsverzeichnis einschalten,

vorwärtsblättern, ausschalten

t}6l/ LOTI: Lautstärke einstellen

t08l: TV ausschalten

- Tasre MENU t02l drücken

MENU 2

S E LECT

CO LOR

TV

PICTURE COLOR

>l<

EI=I EI=ffiI

I:I

[03] [04] [05] [06] [07] [oB]

t031..[05]: Anwählen, welcher Wert mit den Tasten lOTl/l0Sl justiert

werden soll

t04l: bei TELETEXT: Farbinvertierung des Textes mir [02]/[08],

siehe auch Bedienungsanleitung 8232-3/8234-5

[06]: Standard-Werte einstellen


016 REvox BzLo/Bzot sruDErl nd/ox

27. 10 "

89 REVOX TLA AG, CH-8I05 REGINSDORF

- Taste MENU [021 drücken

MENU 3

TV

TELETEXT

OFF ON MIX HOLD I . INFO

I:I I=lffi81 El=I

[o3I [04] [05] [06] [07] [oB]

Spezi erlfunktionen von Soft keys :

Softkey/

num. 'fasten

t03l

tosl Mrx

to6l I-ioLD

toTl I r

t08l INFO

0..9

Funktion bei

TELETEXT OFF t03l

Einschalten ab Standby

auf zuletzt gewählte

Station

I(opie EIN/AUS

Uhrzeit einblenden

Programmspeicher

Funktion bei

TELETEXT ON t04l

auf TV zurückschalten

TV uncl TELETEXT

Bild festhalten

Textgrösse (Haibbilcl)

Abruf der Seite 100

Direktwahl Seiterutr.


sruDEFl nd/ox REVox BzLo/Bzo7 DL7

RIVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

27.10.89

3.3.7VCR1lVCRz

- Taste VCR 1 [12] / VCR 2lt3l drücken

MENU 1.

VCRl []

SEARCH

PAUSE

Er Er=ll=t l=Et

[03] [04] [05] [06] [07] [08]

[03].. [07] : Laufwerksfunktionen

[08]: Vid.eo-Recorder ein-,/ausschalten

- Taste MENU [02] drücken

MENU 2

VCR 1 t]

SLOI{

SLO}I SPEED

MOTION - + PLAY STOP REPEAT

I=lr=1 Et=Et Et

[o3I [oq] [05] [06] [07] [08]

l0:1 : Zeitlupen-Betrieb

[0a]/[05] : Zeitlupen-Geschwindigkeit wählen

t06l: Durch Betätigung im PLAY-Modus wird jeweils die Startmarke

für d.ie REPEAT-Funktion neu gesetzr.

Abspielen ab der mit der Taste PtÄY [06] geserzren Mar:ke

t08l:

- Taste MENU [02] drücken


018 REVox BzLa/Bzo7 srupErt nd/ox

27 . 10. 89

REV0X ELA AG, CH-8i05 REGENSD0RF

MENU 3

VCR 1

CHANNEL

DoHN UP 0sD

AUDIO

CHL/2

Et Fl r=l=t l=t r:t

[03] [04] [os] [06] [07] [oel

REC

[03]/[04] : Programmwahl abwärts,/aufwärts

t0Sl: Anzeigen des Video-Menus auf dem Bildschirm (On Screen

Display)

t06l: Wahl der Audiokanäle CH1, CI-I2 oder CH1+CI{2, z.IJ. bei

Sendungen mit zweisprachigem Ton

t07l: nicht belegt

Aufnahmetaste

t08l:


sruDEFt nÄ/ox REvox BzLo/Bzo7 D19

REV0X ELA AG, CH-8105 REGENSDoRF

3.3.8 prSC

- Tasre DISC [14] drücken

27.10.89

Die implementierten Befehle entsprechen den für die RC-5 Cocle-tramilie

reservierten Funktionen.

MENU 1

VIDEODISC t]

TRACK

STOP/

PAUSE PREV NEXT PLAY LOAD POI^IER

FI E] ffiFI EI EI

[03] [04] [o5l [06l [07] [08]

[03] ..LO7l: Laufwerksfunktionen

t08l: Videodisc-Player ausschalten

- Taste MENU [02] drücken

MENU 2

VIDEODISC

SCAN STILL SPEED

FI EEEFI I:

[03] [04] [05] [06] [07] [oB]

Die Befehlspaare STILL < > und SPEED < > sind nur für die

Videodiscs mit clen Durchmessern 20 cm und 30 cm aktiv. Bei CD-V (12 cm)

haben sie keine Funktion.


D20 REVOX BZLAIBaA7 sruDEFr nd/ox

27 .t0 "89

REVOX ILA AG" CH,8IO5 REGENSDORF

3.3..9 Amplifier

- Tasre AMP t10l drücken

FIAUPT-

MENU 1

AIVIPLTFIER

IN

TUN ER

BALANCE

L """"r'o""""" R

TONE BALANCE

CONT LEFT RIGHT

IITIITI

VO LUM E

POt,IER

OFF

nlffi] EEFI

FI

[03]

lo+l [05] [06] [07] [08]

l}4l/ t0S1: Balance verschieben L/R

1061 ,lO7J: nicht belegt

t08l: Verstärker ausschalten

- Taste TONE CONT [03] drücken

UNTERMENU TONE COI\rIROL

AMPLIFIER t]

_ =--:::t=--.

_

=-:LTl:=- *

t3ilt t3F?-

+-+ TONE

Fl El E] l=l El El

[03] [04] [05] [06] [07]

[08]

t031..1061: Bässe und l-löhen regeln (: TOM CONTROL)

[07]: Enlweder TONE CONTROL oder LOUDNESS aktivieren

[08]: nicht belegt

- zurück zum HAUPTMENU 1 mir Taste MENU [02]

- ins TIAUPTMENU 2 wechseLr mit der Taste MENU tOZl


sruoEn nÄ/ox REVoX B?LA/8207 D21

REVOX ILA AG, CH.81O5 REGENSDORF

27 . 10.89

HAUPT.

MENU 2

AIVIPLIFIER

INPUT

TUNER

REC-OUTPUT

CD

SPEAKER

ABC

II.IPUT

AUDIO VIDEO

REC-OUT

AUDIO VIDEO

SPEAKER

[03]

I-l r=El t=Et Et

[04] [05]

[06]

[07]

[08]

[08]: nicht belegt

- Taste AUDIO iNPUT t03l drücken

UNTERMENU AUDIO TNPUT

INPUT

TUN ER

AMPLTFIER

SPEAKER

ABC

TUNER TAPE 1 TAPE 2 AUX CD PHONO

FI ffiFI EFI EI

[03]

Jo+l [05] [06] [07] [08]

t031..[08]: Audio-Eingangsquelle anwählen; zusammen mit dem "firner-

Controller (= > E.200/200-5 Bedienungsanleitung) haben diese

Tasten EASY-Funktion, ausgenornmen Taste t061.

- zurück mit Taste MENU t0Z1


D7Z REVOX B?LOIBaO7 sruDErt neVox

27. 10.89

REVoX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

HAUPT.

MENU 2

INPUT

TUNER

AMPLTFTER

REC- OUTPUT

CD

S P EAKER

ABC

INPUT

REC.OUT

AUDIO VIDEO AUDIO VIDEO SPEAKER

t:l ml:l I=lt:l E

[03] [04] [o5l [06] [07] [08]

- Taste VIDEO INPUT drücken t04l

UN'TERMENU VIDEO TNPUT

INPUT

VCR 1

AIVIPLIFIER

S P EAKER

ABC

VCRl VCR2 DISC

TV

r=l El t=l El l:t Fl

[03] [04]

[05] [06] [07]

[08]

t0S1..t061 : Video-Eingangsquelle anwählen

- zurück mit Taste MENU [02]


sruErEFl nd/ox REV0X 8210/8207 D23

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSD0RF

27.10.89

HAUPT-

MENU 2

INPUT

TUNER

INPUT

AUDIO VIDEO

AN{PLIFIER

REC-OUTPUT

CD

REC.OUT

AUDIO VIDEO

SPEAKER

SPEAKER

ABC

ffit=l t-t El Ft I=t

[03] [04] [05] [06] [07] [08]

- Taste AUDIO REC-OUT

t0S1 drücken

UNTERMENU AUDIO REC-OUTPU'T

AI\dPttFIER

RE C.OUTPUT

CD

SPEAKER

ABC

TUNER TAPE T TAPE 2 AUX CD PHONO

EI t=I l=ffiEI

[03] [04]

[05] [05] [07]

FI

[08I

[03].. [08] : Audio-Aufnahmequelle anwählen

- zurück mit Taste MENU [02]


D24 REVOX B?LO/8207 srur EFr nÄ/ox

27 , 10.89

REVOX ELA AG, CH-8105 REcENS00RF

HAUPT-

MENU 2

INPUT

TUNER

A]yIPLIFIER

REC-OUTPUT

CD

SPEAKER

ABC

INPUT

REC.OUT

AUDIO VIDEO AUDIO VIDEO SPEAKER

EI EE rlEEI

[03] [04] [05]

[061

[071

[08]

- Tasre VIDEO REC-OUT [06] drücken

UNTERMENU VIDEO REC-OUTPUT

AI\{PLIFIER

REC-OUTPUT

TV

S PEAKER

ABC

vcRL vcR2 Drsc

TV

l=] EI t=lFI I:1 EI

[03] [04]

[os] [06] [07] IOBI

t031.. t06l : Video-Aufnahmequelle anwählen

- zurück mit Taste MENU [02]


srurlErt nd/ox REVoX B2L0/8207 D25

Rtvox ELA AG, CH-8105 REcENSDORF

?7 . 10. 89

IIAUP'T-

MENU 2

INPUT

TUN ER

AI\{PLIFIER

REC-OUTPUT

CD

S P EAKER

ABC

INPUT

REC-OUT

AUDIO VIDEO AUDIO VIDEO SPEAKER

EI EI EffiI--T_I FI

[03]

[04] [05] [06] [07] [08]

- Tasre SPEAKER [07] drücken

UNTERMENU SPEAKER

AMPLIFIER

IN

TV TV ABC

REC-OUTPUT SPEAKER

tSlF*

sPK A sPK B PRE-our

HI=lEffiEI I:I

[03I [04] losl [06] [071 [08]

t03l .. [05] : Lautsprecher-Ausgänge definieren (PRE-OUT ist ein Vorverstärkerausgang

z.B. für Aktiv-Boxen)

- zurück mit Taste MENU [02]


D?6 REV0X B2L0/8207 srurlErt n#ox

27.10.89

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

3.3.1O Subcontroller

Bei Betrieb in Nebenräumen mit B2O9

- Taste AMP tl0l drücken

FIAUPT-

MENU

IN

TUN ER

SUBCONTROI.TF"R

BALANCE

L . . .- . . . .r. tr . . . .- . . .-- R

VO LUME

llrttlr

TONE

BALANCE

PWR ON

CONT LEFT RIGHT

lFI EI FI EEt:I

VOLUME

POWER

OFF

[03]

[04] [05] [06] [07] [08]

Einschaltlautstärke des jeweiligen 8209 einstellen:

- mit den Tasren VOLUME -/ + ISOJ/1311 die Einschaltlautstärke festlege.n

- mit der Taste PWR ON VOLUME lOTl abspeichern

POWER OFF:

- Taste POWER OFF' t08l schaltet nur den 8209 aus

- Taste POWER OFF t09l schaltet auch die furlage im I-Iauptraum aus

- Taste TONE CONT tO:1 drücken

UNTERMENU TONE CONTROL

suBcoNTRor.t.FR,

- -=.::t-t-er= * - -ff:11-- * t8ilt

TONE

FI t:I EEEE

[03]

[04] [05] [06] [07]

[08]

t031..t061: Bässe und Flöhen einstellen (TONE CONTROL)

t07l: TONE CONTROL eiVaus

- zurück ins FIAUPTMENU 1 mit der Taste MENU [02]


srutrEFl nd/ox REVox B2Lo/8207 0?7

Rtv0x ELA AG, CH-8105 REGTNSDoRF 27" 10.89

- ins MENU 2 wechseln mit der Taste MENU t02l

MENU 2

SUBCONTROLLER

IN BALANCE VOLUME

TUN ER L ....-..'r-tr'... ...-.. R ===.==.---

INPUT SELECT

TUNER TAPE 1 TAPE 2 AUX CD PHONO

tHEHEffiEl

[03] [04] [05] [06] IoTl tosl

- Taste MENU [021 drücken

MENU 3

IN

LOCAL

TV

vcR I

SUBCONTROTJ.F"R

BALANCE

VO LUME

..r.ft .... R TIIIIII

INPUT SELECT

VCR 2 DISC LOCAL BUS

EASYLINE

EI:1 EEI ffiFI

[03] [04] [05] [06] IoTl [08]

Die Taste LOCAL l07l bezieht sich auf den lokalen AUX Eingang am 8209.

Bei dieser Quellenwahl wird die Weiterleitung der empfangenen REVOX-

Befehle zum Hauptraum gesper:rt.

Mit der Taste EASYLINE BUS t08l karu: aus jedem Nebenraum (8209) clie auf

dem Easyline Bus laufende Quelle gehört werden, ohne irgend einen Zustand

zu verändern.

Mit den Tasten [03]..[OS1 im Menu 2bzw. tOe1..to6] im Menu 3 wircl eine

Quelle der Hauptraum-Anlage angesprochen und im Nebenraum hörbar

(EAsY-Funktionen analog wie im Amplifier-Menu).


D28

27. i0.89

REvox BzLa/Bzo7 sirurlErt nd/ox

REV0X ELA AG, CH-8105 RTGENSDoRF

3.3.11" Setgp

- Taste SETUP l17l drücken

HAUPT

MENU

8210

TERMINAL

LANGUAGE

DEUTSCH

TII'IEOUT

OFF

8200

YES

E

LANGUAGE

F

t:l l=l r=t Fr l=1 l=l

[03] [o4J [os] [06] [07] [08]

D

TII'IE

OUT

COPY

8200

YE5/NO

Mit den Tasten LANGUAGEE/F/D lO3)/ t04ll[0.5] wählt man die Sprache

ftr die Menu-Führung im PROGRAM MODE.

Die Taste 8200 YES/NO [OB] bewirkt im "NO"-Zustand, dass der B210 keine

Rückmeldungen des B200(-S) erwartet. Dies ermöglicht eine unverzögerte

Fernbedienung von Anlagen, die nicht mit dem B2O0(-S) ausgerüstet sind.

Automatisches Abschalten des B21 0 einstellen:

Für eine lange Lebensdauer der Batterien soll wenn immer möglich der Wert

von 10 Sekunden beibehalten werden.

- Taste TIME OUT t06l drücken

- Einstellen mit den Tasten VOLUME - t30l und VOLUME + [31]

- Abspeichern mit der Taste POWER OFF t09l

COPY MODE: nur durch den Kundendienst auszuführen !

Zum Kopieren des gesamten Sp eiche rinhaltes (inkl. gelernter Fremdbefehl e)

vom einen 8210 zu einem zweiten wird die Funktion COPY lOTl venvendet.

Beide 8210 sind mittels Spezialkabel (Belegung -> 5.3 Technische Daten)

miteinander zu verbinden.

Zuvor muss jedoch die Verschlusskappe vor der Buchse [34] mit einem

Werkzeug entfernt werden. Die Buchse ist ab Werk verschlossen und nicht ftir

die Benützung durch den Käufer des Gerätes bestimmt"


sruDEFl nd/ox REvox B?tollzo7 029

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF ?7,10.89

- Taste COPY ;aZJ im HAUPTMENU drücken

UNTERMENU B21O COPY MODE

B21O COPYMODE

PRESS COPY ONLY ON THE TRANSMITTER

COPY

t=l r=Et=t Er t:t

[03] [04] [os] [oo] [07] [08]

- Taste COPY t07l des sendenden B?LA drücken

- Anzeige des sendenden 8210:

B21O COPY MODE t]

FUNCTION STATUS

TRANSMITTER SINDING DATA

COPY

EI EI HI:I FI t_I

[03] [04] [05] [06] [07] [oe]

- Anzeige des empfangenden 82L0:

- FUNCTION: RECETVER

- STATUS: RECEMNG DATA

Die ca. 23 Sec dauernde Uebertragung kann nicht abgebrochen werden.

- Anzeige nach korrekter Uebertragung:

- STATUS des TRANSMTTTER: END

- STATUS des RECEIVER: OK

Das Verbindungskabel kann entfernt und die Verschlusskappe der Buchse

t34l wieder komplett eingedrückt werden.

- zurück mit Taste MENU t0Z1


D30

27 " 10. 89

REvox BzLolBzoT srurlEFt nd/ox

REVOX ELA AG" CH-8I05 REGENSOORF

33.12 f imer/Contoller B2OO(-S)

- Taste TIMER lLTl drücken

TIMER/CONTROI.T.FR I

TIME EVENT SELECT TEST EXIT

l=t Er=lt:l r=t:t

[03] [o4l [05] [06] [07] [08]

Bedienung mit den Tasten [03]..t071, ENTER/PLAY t291, VOLUME - t30l

trnd VOLUME + [3r] über das Display des 8250(-5).

Ueber die Bedeutung der Softkeys orientiert die Bedienungsanleitung des

Controllers 8200/82 00-S.


srurlErt nÄ/ox REVoX 8210/8207 D 31

RTVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF 27.10.89

4.1 Umschalten itXlen Pfogrammier-Mo@

- Bevor Sie in diesen Modus wechseln, können Sie im SETUP-Menu (Täste t19l)

zwischen drei Sprachen für die Benützerfuhrung auf der LC-Anzeige wählen (Englisch,

Französisch, Deutsch). Standardeinstellung ist Englisch.

- Der PROG MODE wird bei eingeschaltetem Gerät durch Drücken der versenkten

Taste PROGRAM [37] mit einem schlanken Stift auf der Geräter:ückseite erreicht.

- Die Rückkehr in den Normalbetrieb erfolgt auf die gleiche Weise. Dabei bleiben die

vorgenommenen Veränderulgen gespeichert.

- Wenn4 Minutenlangkeine Taste gedrücktwird, verlässt cierB2L0 den PROG MODE

und schaltet sich automatisch ab.

- Die neue Betriebsart wird in der Ecke rechts oben angezeigt.

Es stehsn prinpipiell 5,Modi zur,Verfügung:

F3ezeichnung:

Funktion:

MENU EDIIIEREN Beschriftung der obersten Zeile (Titel) und der untersten Zeile

(6 Softkey-Beschriftungen) änd.ern

CODE LERNEN

Lernmodus für Fernsteuerungsbefehle (IR-Codes), welche von

aussen eingegeben werden. Die Codes können für jedes Menu

den 6 Softkeys sowie den numerischen Tasten 0...9 zugeordnet

werden.

CODIi TERNEN MODE 2 Lernmodus fur sehr komplexe [R-Codes

IR CODII LÖSCnnN Löschen eines einzelnen, gelernten IR-Codes.

STANDARD MENU

ZURÜCKFIOIEN Löschen aller gelernten IR-Codes sowie der editierten

Beschriftung eines Geräte-Menus und Zurückholen cler Werkseinstellung

Die 5 Modi können auf folgende Menus angewendet werden:

TUNER, TV, TAPEI/2, VCR \/2, CD, DISC, PHONO

Nachdem in einem Menu die Beschriftung editiert oder tR-Codes gelernt worden sind, wird

die Anzahl der Menus pro Gerät auf eins beschränkt.

Ausnahmen:

CD (2 Menus), W (S Menus)


D32 REV0X 8ZL0{B207 5TUEIER FIH/OX

27 " 10.89

Rtvox ELA AG, CH-8105 RIGENSD0RF

4,2 Flinweisg zur Progr.amruieru[rg

In den Modi CODE LERNEN und CODE LERNEN 2 werden neue Fernbedienungsfunktionen

(lR-Codes) gelernt und den Softkeys bzw" den numerischen Tasten 0...9 eines

bestehenden Geräte-Menus zugeorclnet. Die bestehenden Funktionen dieser menuspezifischen

Tasten - bei tnbetriebnahme des 8210 sind dies die im Kapitel 3 bescluiebenen

Irunktionen - werden dabei ge1öscht, sobald der erste Code gelernt worden ist. Den

gelernten Fernbedienungs-Funktionen entsprechend können auch die Softkey-Beschriftung

sowie der Menu-Titel für ein neu zu bedienendes Gerät abgeändert werden.

Beim Lernen eines beliebigen systemfremden IR-Codes handelt es sich intern um einen

technisch komplexen Vorgang. Um rasch zu einem guten Erfolg zu gelang€o, wird clas

folgende Vorgehen empfohlen:

1.

2.

3.

Mit CODE LERNEN oder CODE TERNEN MODE 2 gemäss Menuführung bis zum

Punkt "WARTEN AUtr tR CODE" gelangen.

Die Sendestelle des fremden Gebers (soweit ersichtlich) ist genau auf den im LC-

Display erscheinenden Pfeil auszurichten. Die Distanz zum 82L0 soll ca. 2...4 cm

betragen. tnfolge der unterschiedlichsten Ausführungen von Handsender-Schaltungen

ist diese optimale Distanz vorerst mit dem Lernen eines einzigen Codes zu

ermitteln.

Die einzugebende Funktion am externen Handsender ist so lange zu drücken, bis die

Bestätigung des gelernten Codes oder eine der Fehlermeldungen erscheint. Im

Regelfall wird dies 1...2 Sekunden, im Extremfall bis zu L4 Sekunden dauern. Wird

die Taste vorher losgelassen, so kann der Code nicht komprimiert abgespeichert

werden, was einen zusätzlichen Speicherverbrauch zur Folge hat.

Die Wartezeit auf einen eintreffenden IR-Code wird intern auf ca. 12 Sekunden

begrenzt" NachAblauf erscheint erneut die Auffor


sruDErt nd/ox REV0X B2L0/8207 D33

REVOX ELA AG, CH.8IOs REGENSDORF 27.10.89

7. Freier Speicherplatz wird geschaffen, in dem man den Modus IR CODE t ÖSCHnru

anwendet (nur gelernte Cocles löschbar).

8. Der PROG MODE kann direkt aus den Lern-Menues verlassen werden.

im PROG MODE

EilcLrs!l

EDIT I'IENU

SELECT FUNCTI0N (SCR0LL/SELECT)

iOIT MINU

EOiT MTNU

sELEcr MENU (TUNra/ca/ ...)

+ STLECT

EDIT MENU

(ENTER SELECT)

DEUTSCH

I,IET,IU EDITIEREII

FUNKTT0N nuswÄHren (scRoLL/srLEcr)

MTNU EDITIEREN

MENU EDITIEREN

urnu nuswÄHLEN (TUNEn/co/...)

+ SELICT

MENU EDITIIREN

(TNTER SELECT)

ERANqATS

EDITER UN },IENU

cHorsrR UNE F0NCTI0N (scR0LL/sELrcT)

EDITIR UN MENU

EDITER UN MENU

cHorsrR uN MENU (ruruea/co/...)

+ SELECT

EDITER UN MENU

(ENTER sELrcT)

(cuRs0R scRoLL ENIER)

MTNU EDITITREN

(cuRsoR scRoLL TNTER)

EDITER UN MENU

(cuRSoR scR0LL ENTER)

Zeichensatz fur die Beschriftung d"er Menus:

Titelzeile: 4...2 0,..9 + und Leerstelle

Softkeys: A...2 0...9 + -'/. -/ ( ) r - I Leerstelle


034 REVOX B2LO/8207 sruDEFt nd/ox

27.10.89

REVOX ELA AG, CH-8105 REGENSDORF

LEARH CODE

CODE LERNEII

APPRENDRE UH CODE

SELTCT FUNCTION

LTARN CODE

(scR0LL/sELrcr)

FUNKTT0N RuswÄutrn (scRoLL/sELEcr)

CODE LERNEN

cHorsIR UNE F0NCTIoN (scR0LL/stLECT)

APPRINDRE UN CODT

LEARN CODE

sELrcT MENU (TUNEn lco/ . . .)

* SILECT

LEARN CODE MODI 2

stL[cT MINU (TUNER/cD/. , .)

+ SELTCT

CODE LERNEN

t'tEruu RuswliHLrN (runEn/co/. ..)

+ SELECT

CODE LERNEN MOOI 2

uenu nuswÄHLEN (TUNra/col ...)

+ SELECT

APPRENORE UN CODE

CHOISIR UN MENU (TUNER/CD/.,.)

+ SELECT

APPRTNDRE UN CODT MODE 2

cHorsrR uN MENU (TUNER/C0/...)

+ SELECT

LEARN CODE

(ENTER STLTCT)

CODt LERI,IEN

(ENTER sElrcr)

APPRENDRE UN CODE

(ENTER SELECT)

t-:) LTARN CODE

SILECT KEY TO BE PROGRAI.IVED

CODE LERNEN

zu pRoGRA,"lt'{tERENDE

lRstE oRücrrn

APPRENDRE UN CODE

SELECTIONNER LA TOUCHE A APPRENDRE

> LEARN CODE

I,IAITING FOR IR COOT

COt)E LERNEN

IIARTTN AUF IR CODE

APPRENDRE UN CODE

ATTENTE DU CODE iR

LEARN CODI

IR CODT RTCORDTt)

CODE LERNTN

IR COOE IST GESPEICHERT

APPRTNORI UN CODE

LE CODT IR EST ENRE,GISTRE

IRROR t,lHILE RECORDING

CODE NIC}IT VERSTANI)EN

ERRTUR D' ENREGISTREMENT

KEY ALRIADY PROGRAMMED

PRISS AGAIN TO OVERWRiTI

OR ANOTHER KEY

TASTE SCHON BELTGT

üsrRscHRrrBEN oDtR

ANDERE TASTE

TOUCHE DEJA PROGRAMI'IEE

REMPLACER OU AUTRE TOUCHE

MTMORY FULL

IMPOSSIBLT TO STORT NTI.I COOI

SPEICIIER VOLL

NEUER CODE KANN NICHT

GESPEICHERT IIERDEN

MEI"IO IRE PLE INE

iMPOSSIBLE O' ENREGISTRER

UN NOUVEAU CODE

ERASE IR CODE

rR coDE t-öscuex

EFFACER ul{ coDE rR

srLECT FUNCTI0N (SCR0LL/SELECT)

IRAST IR CODI

ERAST IR CODE

sILEcT MrNU (TUNEA/C0/...)

+ SELTCT

ERASE L{uJL rR rl\ C00E vvuL \------------l

(

SELECI KEY TO ERASE

ERASE IR CODE

CODE ALREADY EMSED

I

I

I

FUNKTT0N euswÄtttglt (scRoLL/sELEcr) cHoISrR UNE FoNcrIoN (scRoLL/sELEcT)

rR coDE LöscHEN

EFFAcSR uN coDE IR

IR cODI l-öscurru

EFFAcER UN cOOE IR

UTHU RUSWAHTTN (IUNEN/CD/.. .) CHOISIR UN MENU (TUNIR/CDI. ,. )

+ SELTCT + SELECT

IR coDt LöscHEN

crwünscHlE rnstr wÄulen

rR coDE r-öscurH

coot scHON ertöscHr

EFFACTR UN CODE IR

SELECTIONNER LA TOUCIIE A EFFACER

EFFACER UN CODE IR

CODT OTJA EFFACE

EFFACIR UN CODE IR

EFFACTMENT DU CODE IR

RECALL DEFAULT iIEIIU

STANDARD trExu zuRücKHoLEll

RETABLIR LE HE}IU DIORIGINE

[--__--_-7

L+ RICALL DEFAULT MENU STANDARD t'tEötu zuRücKHoLEN

RITABLIR LE MENU D'ORIGINE

stLECT FUNCTToN (SCRoLL/SELECT) FUNKTIoN RUSWIII{tEH (SCROLL/SEtECT) CHoISIR Ur'rE FoNCTT0N (SCROLL/SELECT)

RECALL DEFAULT MENU

STANDARD ttgHu zuRücKHoLEN

RETABLIR LE MENU D'ORIGINE

RECALL DEFAULT MENU

STANDARO ueHu zuRÜcKHOLEN

RETAELIR LE I'IENU D'ORIGINE

sELtcT MrNU (TUNER/cD/. . .) urnu nuswÄHLEN (TUNEn/co/...)

cHorsrR uN MENU (TUNER/CD/...)

t SELECI

+ SELECT

+ SELECT

RECALL DIFAULT MENU

(TNTER SELECT)

STANDARD ueruu zunücKHoLEN

(ENTER SELECT)

RETABLiR LI MTNU D'ORIGINI

(TNTER SELTCT)

ERASING PRTVIOUS I4TNU

BTSHERIcES MENU trtlRD crtöscur

EFFACEMENT DE L'ANCIEN MTNU


sruEtEFt nd/ox REvox BzLa/Bzo7 D35

REVoX tLA AG, CH-8105 REGENSooRF

27,i0.89

5. Techqirch.er Anhang

5.1 ,Fernsteuerbare REVOX Geräte

Anwendr:ngsbereich der REVOX-F'enrbedienungen:

Gerätet1p

B21O TERMINAL

B2OB

RC-230

RC-234

::) (::)

::)

--2

-.-\ --/

B2t5/S

x

8.226/S

x

B2sO/S

x

F.260/S

x

B29t/S

x

Bt26

X

B1 50

x

B 160

8230-5 *

X

8232-5 *

X

8234-5 * x

X

X

x

X

x

x

x

X

X

X

X

x

X

X

Legende:

* Die Geräte 8230-5 enthalten beigepackt die Fernbedienung RC-230.

Die Geräte 8.232-5, 8234-5 enthalten beigepackt die Fernbed. RC-234.

:: ) nur Senden von tR-Befehlen.

(:: ) Senden und Empfangen mit Anzeige von Rückmeldungen im Display 8210:

- Rückmelclungen im Hauptraum via 8200(-5) über B2O7 zum 8210

- Rückmeldungen im Nebenraum via 8200(-5), B2Og über B2O7 zum 8210


D36

REVox Bzlo/Bzol srurlErt nÄ/ox

2/.10.89 Rtvox ELA AG, CH-8105 REGENSD0RF

5.2 Hin:geisq Fehlbedienungen

Fehler lokalisiert man am einfachsten, indem man bei einer Mehrraum-Anlage mit der

Funktionsprüfung im Hauptraum beginnt und erst anschliessend in den Neberuaum

wechselt.

- Der B2I0 ist nach dem Einlegen von Batterien nicht korrekt in Betrieb zu setzen'

keine Anzeige im Display.

- Nach dem Einlegen neuer Batterien sind die vor dem Wechsel gelernten Befehle nicht

mehr verfügbar. Ebenso erscheinen auch die selbst editierten Menu-Schriftzüge

nicht mehr (nur Standard-Anzeige ab Werk).

Datenverlust zu vermeiden, muss der Batteriewechsel innerhalb 30 Minuten erfolgen.

- Die Anlage ist normal fernbedienbar, es ist aber keine Rückmeldung ersichtlich

(ErUtoR-Anzeige).

eine bessere Plazierung des B2A7 Transceivers vorzunehmen (2.8. Deckenmontage) "

- Im Flauptraum funktioniert alles, im Nebenraum erfolgt keine Rückmeldung vorn

Flauptraum.

Bei der Wahl "AMP" t10] im Nebenraum erscheint das Menu "AMPLIFIER" anstelle

des Menus "SUBCONTROLLER".

ist Voraussetzung für eine korrekte Kommunikation mit der Subzentrale 8209.

- Der Betrieb im Hauptraum funktioniert einwandfrei, im Nebenraum sind keine

Befehle wirksam und es erscheinen keine Rückmeldungen auf dem 8210-Disp1ay.

gewährleistet (rotes LED leuchtet)?

- Die Beclienung auch über den Nebenraum ist o.k. Es finden jedoch keine EASY-

Abläufe statt, wenn die Befehle aus dem Nebenraum eintreffen.

Beispiel: Quellenwahl im Menu "SUBCONTROLLER" bewirkt kein Ertönen der

Quelle, es wird lediglich eine Umschaltung signalisierr"


sruDEFl nÄ/ox REVox BzLa/Bza7 D37

REV0X tLA AG, CH-8105 REGENSDoRF 27. 10.89

SELECT-Mode des 8200 Controllers vorgenommen worden?

- Im Nebenraum wird eine lokale Quelle betrieben (Taste LOCAL t07l im tNpUT

SELECT-Menu des Subcontrollers). Die Hauptraumanlage lässt sich mit der T'aste

POWER OFF t09l rücht ausschalten.

Easyline Bus in der Subcontroller-Einstellung "LOCAL" keine Befeile - also auch

keinen POWER OFF-Befehl - an die Hauptraum-Anlage weiterleitet.

5.3 Technische f)aten

Anwendungsbereich: Universell verwendbare Tisch-Fernbedienung für alle REVOX

Audio-und Video Geräte der Serien 1-00, 200 und 200-5 als

erweiterter Ersatz fur 8208.

IR-l(ommunikation:

a) Sendeteil B210 IR Signalevon/zu 8200 oder 8200-5 über lll-Transceiver P.207'

Format kompatibel zu B20B und füiheren FB.

b) Sendeteil B2O7 Gerrägerres RS-232 Formar.

Reichweite:

ca.12m für bidirektionalen Betrieb, bei geeigneter Positionierung

des 8207.

Mikroprozessor-System: B-bit CPU, B M[Iz, 34kB RAM, 64kB ROM lernfähig für sysremfremde

IR-Codes (geträgerte und nichtgeträgerre).

Direkte Funktionen: VOLUME +/- , -20 dB, POWEROFF,num. Tasren 0...9, ENTER/

PLAY.

Gerätewahl:

AMP, TUNE& TAPEI, TAPE2, CD, PHoNo, w, vcR1, vCR2,

DISC.

Weitere Tasten

fur Bedienung:

MENU, SETUP

Funktionsauswahl: über Submenus mit gerätespezifischen Softkeys.


D3B

REVox B2Lo/BzaT sruElEpt neVox

27 . 10 .89 Rtv0x ELA AG, CH-8105 REGTNSDoRF

Programmierung: über Spezialmenu mit Tastatur oder über Kopierkabel (Datentransfer

von zweitem 8210).

Anzeige:

LCD-Modul , Fläche 114 x 33 mm in Super-Twist Technik

(grosser Sichrwinkel) 24A x 64 Bildpunktä; voll grafikrähig

Kontrast v.aussen einstellbar.

Funktions-

Itückmeldungen: als Statuszeile, alphanumerisch.

Ausschalt-Automatik: Wahlweise programmierbares Abschalten nach 10, 20 oder B0

sec sowie Dauerbetrieb.

Ansctrlüsse für:

EXT POWER..

6,.,7.5 V DC / 1OO rnA

INTERFACE: DIN-Buchse 6-po1. für Datentransfer zwischen zwei 8210.

Pin 2-GNl), Pin 3:IN, Pin 6:OUT

Stronrversorgung: 4 Batterien ä 1.5 V T54r "C" Alkaline AM-2 / IECLR14 (25x49

mm) keine NiCd-Akkus verwendbar Speicherschutz bei Batteriewechsel

für ca. 30 min. gewährleistet.

Stromaufnahme: Betrieb: 60 mA; nach Timeout: 120 uA

Abmessungen:

(Bxt-IxT)

Gewicht (Masse):

AEND ERUNG EN VORB EI-IALTEN

265 x 65 x 165 mm

ca. 1500 g inkl. Batterien


D40 REVoX B2LO/8207 srrrErEn nd/ox

27 "L0.89 REVOX ELA AG, CH.8105 RTGENSDORF

6. Indexierte Gerätezeichnungen

Die für die Gerätezeichnungen verwendeten tndices [..] dienen a1s Orientierungshilfe und

werden auch im Text der ganzen Bedienungsanleitung benutzt.

IR-SENDEBEREICI.I

IR-EMPFANG für

fremde IR-Code

IR-EMPFANG

vom B2O7

B 210 . TERUIIIAL nevo< IR REUOTE EYSTEIT

t01l

@

@@@@@@

@@@E@@@@

AIP !I.I.ER | - IIPE - 2 CD lll0llo STr.p

EE@Ed@EE

a?lf0CtIERiPt-tr

[,,l@@@@@

@

t33

t32I

fPnEFl

DttPLlY COXTRlt-t

ADJU8T OPNHUX VIEWI}IC AI'GLE BY

TUitalIe ELoT WtTl A scnEWDitVEi.

IITTiFACI:

UII TiATTFIF CABLT TO DUPLIC^TI

uruÖiY coLTIITt To AxoTHEf, B2tO.

IiOCiAlll IODE:

INIAT 3UTTOT IWITH A THIT EHAPTI TO

]XTIi THI PAOGRAIIr|IXG IODI ATD

FOLLO$/ lItTi{TCTtOIA Ot THt DlApLAy.

iIsIT:

pfiIrr fuTYoil AFTIT Cl{Atot}to THt

ltTTthY arr oi ArTER coxltEcYtflc

TO IXY. ?OWER TUPPLY.

fPnocffilf-l

e

-lr_JI


sruDER neVox

Manufacturer

Willi Studer AG

CH-8I 05 IlegensdorfTSwitzerland

Althardstrasse 30

Stucler Ilevox CmbFI

D-7 827 LöfTi ngen/G ermany

Talstrasse 7

Worldwide Distribution

Itevox Ela AG

CI"l -8 105 RegensdorfTS wi tzerland

Althardstrasse 146

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine