EINLEINER - Dietrichs

roloplan.de

EINLEINER - Dietrichs

EINLEINER

Einleiner

Text und Fotos: Ralf Dietrich

Rudi Rabe

Ein echter Klassiker in vielerlei Variationen

Flatterndes Vogelvieh, noch dazu in der Farbe Schwarz, muss irgendwie einen ganz besonderen Reiz auf den Betrachter oder seinen

Besitzer ausüben. Wie sonst wäre der lang anhaltende Erfolg dieser Drachenspezies zu erklären? Man denke hier beispielsweise

an die von Manfred Uphoff entwickelte Feldermaus, oder aber den Drachen, um den es hier gehen soll: Rudi, den Raben.

Das Original

Rudi ist dabei in seiner Grundform ein

Delta, der Rabenohren an- und ein Rabengesicht

aufgesetzt bekommen hat. Wie die

Fledermaus übrigens auch stammt Rudi aus

Hessen und ist beinahe gleich alt – am 22.

Februar 1993 erblickte er das Licht der

Welt. Schon lange Zeit hingen im Treppenhaus

von Karl Ulrich Körtel, dem geistigen

Vater von Rudi, mehrere Abbildungen von

Rabenvögeln, und so war die Idee zu einem

Rabendrachen schnell geboren. Nach

dem Bau eines Modells aus Pappe wurde im

nächsten Arbeitsschritt das Motiv auf einem

Delta umgesetzt. Da dieses dann noch

unverhoffte Ähnlichkeit mit dem Vogel aus

der ZDF-Serie „Siebenstein“ aufwies, wurde

F-Tail-Rudi mit

Schleierschwänzen im Flug

Hier kommt Rudi

als Pirat der Lüfte

es kurzerhand nach ihm benannt – Rudi

der Rabe schwang sich erstmals in die Lüfte.

Was Karl Ulrich da losgetreten hatte,

war ihm seinerzeit wohl noch nicht bewusst.

Das knuffelige Federvieh erfreute

sich auf vielen Drachenfesten einer zunehmenden

Beliebtheit, und heute ist ein

Drachenfest ohne mehrere Rudi-Drachen

schon gar nicht mehr denkbar. An dieser

großen Verbreitung hat sicherlich die

Drachenindustrie einen gewissen Anteil.

Denn schon früh nahmen Drachenhersteller

Rudi in ihr Sortiment auf.

30 www.kite-and-friends.de


Lust auf mehr? Keine Sorge, Colours in

Motion bietet noch einiges: Die Delta-

Rudis gibt es noch in einer weiteren Version:

mit Holzbein und Augenbinde erobert

Piraten-Rudi die Lüfte. Und wer lieber

den grazilen Bewegungen eines Schleierschwanz-Deltas

nachschaut, dem sei F-

Tail-Rudi empfohlen. Dieser hat eine Spannweite

von 145 cm und eine Schwanzlänge

von 500 cm. Auch dieser Drachen kommt

Einfach nur knuffelig: Eddy-Rudi

Rudi in allen Formen

Voran stürmt dabei Colours in Motion,

mit der wohl breitesten Palette an Drachen.

Hier finden sich Rudis in allen Größen,

Formen und Farben. Klar, dass hier dem

Delta-Drachen ein ganz besonderer Platz

eingeräumt wird. Den „normalen“ Rudi

gibt es dabei in zwei verschiedenen Grössen

zu erstehen: Rudi L mit einer Spannweite

von 170 cm und Rudi M mit einer

Spannweite von 135 cm. Während der

größere Rudi zu einem Preis von 18,90

Euro in den Laden kommt, wechseln bei

Rudi M 12,90 Euro in die Kasse. Hierfür

erhält der Drachenfreund ein so genanntes

„Ready-to-fly“-Set, das heißt, mit seinem

Neuerwerb kann er auf der Wiese sofort

loslegen. An die beigelegte Drachenschnur

sollten jedoch nicht allzu hohe Erwartungen

geknüpft werden. Hierbei handelt es

sich nämlich, wohl mit Hinblick auf den

günstigen Einstiegspreis, um Kinderdrachenschnur

der untersten Qualitätsstufe.

Für Einsteiger und Eltern, die einen ersten

Drachen für ihre Kinder suchen, mag dies

auch ausreichend sein. Spätestens

beim Besuch eines

Drachenfestes sollte man

sich aber nach besserer

Schnur umsehen. Der Drachen

selbst kommt mit der

von Colours in Motion gewohnten,

guten Verarbeitung daher. Besonders

gefreut hat uns dabei, dass die

Schnittkante der Applikationen endlich

einen größeren Abstand zur Naht aufweist.

Ein Umstand, den wir in früheren

Test immer wieder als fehlend bemängelt

hatten und den der Hersteller nunmehr

behoben hat. Die eigentliche Naht ist, so

wie sich dies für eine Applikation gehört,

im Zick-Zack-Stich ausgeführt. Dabei hätten

wir uns gewünscht, dass die Naht eine

einheitliche Stichlänge aufweist und nicht

differiert. Die Schleppkante wurde heiß

geschnitten, sodass hier auf einen Saum

verzichtet werden konnte. Der Drachen

selbst ist schnell zusammengebaut. Einfach

die Querstange eingesetzt und die

Ohren mit dem GFK aufgestellt – fertig!

Schon steht dem Flugtag nichts mehr im

Wege. Und auch hier überzeugen die beiden

Rudis durch ihr absolut unproblematisches,

anfängerfreundliches Flugverhalten.

Einfach in den Wind gehalten, kurz angezogen

und der Drachen steht stabil in der

Luft. So gesehen wäre die beigefügte kurze

Aufbau- und Fluganleitung eigentlich

gar nicht von Nöten. Da sich diese Drachen

aber insbesondere auch an Anfänger

wenden, wird das Ready-to-fly-Set hier

ordentlich abgerundet.

Die Rudi-Family am Boden

„Standard“-Rudi von Colours in Motion,

in zwei Größen erhältlich

ready to fly in den Handel und kostet

24,95 Euro. Richtig knuffelig fanden wir

übrigens den Eddy-Rudi, einen Drachen in

Eddy-Form mit Rudi-Gesicht, roten Füßen

am unteren Ende und einem langen

Schwanz. Für 9,95 Euro wird hier nicht

nur Kindern eine Freude gemacht. Den

vorläufigen Abschluss der Rudi-Serie bei

Colours in Motion bildet ein kleiner Sled,

58 auf 40 cm groß, ebenfalls mit lustigem

Rudi-Gesicht auf dem Segel und roten

Füßen am Schwanzende. Nur 5,98 Euro

kostet dieser kleine Drachen, der wirklich

in jedem Gepäck Platz haben sollte. Allen

Colours-in-Motion-Drachen ist das gutmütige

Flugverhalten gemein. Auf den Platz

gegangen, Drachen ausgepackt, diesen in

Saubere Applikation bei KeWo,

doch wir hätten uns Zick-Zack gewünscht

www.kite-and-friends.de

31


EINLEINER

Einleiner

den Wind gehalten und schon stehen die

verschiedenen Rudis stabil am Himmel. Besonders

hat uns dabei der günstige Preis

bei dennoch guter Verarbeitung gefallen.

Die mitgelieferte Drachenleine ist zwar

nicht gerade optimal, aber wohl eher unter

dem Faktor der Kostenersparnis zu sehen.

Fazit: wunderschöne, einfach zu handhabende

Drachen aus dem Hause Colours in

Motions, die sicherlich nicht nur unter

Kindern ihre Freunde finden werden.

Hier leider unterschiedliche Stichbreite

Kurze, sinnvolle Anleitung bei den

Ready-to-fly-Sets von Colours in Motion

Darf’s größer sein?

Wem die knapp zwei Meter Spannweite

des Rudis von Colours in Motion noch

nicht ausreichen, dem sei die Duisburger

Firma KeWo empfohlen, denn hier gibt es

den Rudi-Delta mit einer Spannweite von

satten 400 cm. Geliefert wird dieser Drachen

pur, das heißt ohne Flugleine. Da

sich KeWos Rudi aber auch nicht an Einsteiger

ins Drachenhobby richtet, sollte

dies kein Problem darstellen. Die Verarbeitungsqualität

des Drachens ist dabei als

gut zu bezeichnen. Kett und Schuss wurden

weitestgehend beachtet, wichtige

Stellen verstärkt und die Schleppkante

doppelt gesäumt. Auch die Applikationen

wurden sauber ausgeführt, wenngleich wir

uns hier der Haltbarkeit zuliebe einen

Zick-Zack-Stich gewünscht hätten. Der

Aufbau selbst geht schnell von der Hand.

Sicherlich sind ein paar Handgriffe mehr

nötig als bei den kleinen Brüdern von

Colours in Motion, ein Problem stellt der

Aufbau des Drachens aber selbst für eine

einzelne Person nicht dar. Lediglich der

Verbinder von Querspreize und Ohrenstab

gab schon beim ersten Aufbau seinen Geist

auf. Hier wäre wohl eine andere Verbindung

als der eingesetzte Verbinder aus

dem Baumarkt wünschenswert, wenngleich

besagtes Teil keinerlei Einfluss auf das

Flugverhalten des Drachens hat. Fertig

aufgebaut entfaltet sich Rudi zu seiner

ganzen Pracht: einer Bauhöhe von 220 cm

steht eine Spannweite von 400 cm gegenüber.

Doch keine Sorge: Trotz der Größe

des Deltas kann er von einer Person gestartet

und gehandhabt werden. Die montierte

Dreipunktwaage ist von Haus aus bereits

voreingestellt, sodass auch hier keine weiteren

Arbeiten nötig sind. Einmal in der

Luft steht der große KeWo-Rudi wie angenagelt

und trotzt auch böigem Wind.

Mittensektion der Colours-in-Motion-Rudis

Fazit: für 149,90 Euro erhält der Drachenfreund

einen wunderschönen Delta im

Rudi-Design. Einfach zu handhaben, gut in

der Verarbeitung und ein hervorragender

Allrounder auf der Wiese.

Karl Ulrich Körtel, Rudis geistiger Vater, hat

dem Drachen eine Homepage eingerichtet:

http://www.raberudi.com

Kleine bis mittlere Rudis gibt es in allen

möglichen Formen bei Colours in Motion:

http://www.colours-in-motion.de

Der große 4-Meter-Rudi ist bei KeWo erhältlich:

http://www.kewo-international.com

Karl Ulrich Körtel mit weiterer Rudi-Variante

32 www.kite-and-friends.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine