Taxordnung für das Altersheim der Stadt Rorschach

rorschach.ch

Taxordnung für das Altersheim der Stadt Rorschach

387.13

Taxordnung für das

Altersheim der Stadt Rorschach

vom 20. Dezember 2005


387.13

Taxordnung

für das Altersheim der Stadt Rorschach 1

1 Grundsatz

Alle Taxen sind Einheitspreise, die sich nach den Betriebskosten des Heimes richten.

2 Festlegung der Pensionskosten und Ansätze für die Zusatzleistungen

Die Pensionskosten setzen sich zusammen aus den drei Elementen Heimtaxe, Pflegetaxe

und Zusatzleistungen.

Preisanpassungen richten sich nach der Entwicklung der Betriebskosten. Änderungen

werden durch den Stadtrat bewilligt.

Die Leistungen für Pflege und Betreuung werden nach BESA, dem „Bewohnerinnen-

Einstufungs- und Abrechnungssystem“, erfasst. Die Einstufung erfolgt erstmals 1 - 2 Monate

nach Eintritt, danach zweimal jährlich.

Ausserordentlicher Mehraufwand für Pflege- und Betreuungsleistungen, die durch BESA

nicht erfassbar sind, werden nach Aufwand verrechnet.

Vorübergehender zusätzlicher Aufwand (zB. Grippe, vorübergehende Verschlechterung

des Allgemeinzustandes bis ca. 2 Wochen und ähnliche Situationen) bleiben in der Regel

unberücksichtigt, dh. sie führen nicht zu einer neuen Einstufung.

Eine neue Einstufung erfolgt sofort, wenn eine bleibende Veränderung eintritt.

Die Preise und Ansätze für Zusatzleistungen, die nicht in der Taxordnung enthalten sind,

bestimmt die Heimleitung.

3 Pensionskosten

3.1 Heimtaxe

• Zweierzimmer in der Pflegeabteilung (Parterre) Fr. 097.--

• Einerzimmer in der Pflegeabteilung (Parterre) Fr. 117.--

• kleine Zimmer (Wohnfläche < 14 m 2 ) Fr. 096.--

• Normalzimmer (Wohnfläche ca. 14 m 2 ) Fr. 100.--

• Doppelzimmer mit Dusche und Küchenabteil (pro Zimmer) Fr. 107.--

• Doppelzimmer AH für eine Person Fr. 135.--

• grosse Zimmer (3. Stock) Fr. 105.--

• Ferienzimmer (möbliert, inkl. Bettwäsche) Fr. 105.--

• Tagesaufenthalt (ohne Mahlzeiten) Fr. 045.--

1 Vom Stadtrat erlassen am 20. Dezember 2005, in Kraft ab 1. Januar 2006.

1


387.13

In der Heimtaxe sind folgende Leistungen enthalten:

• die Unterkunft in einem Zimmer (inkl. Strom, Wasser, Heizung); die Zimmer

enthalten eine Nasszelle und einen Einbauschrank, aber keine Möbel

• Vollpension inkl. Kaffee, Tee, Wasser

das Besorgen der Bett- und Leibwäsche im normalen Rahmen

• eine gründliche Zimmerreinigung pro Monat

• Notruf in allen Zimmer (während 24 Stunden im Tag)

• die Benützung aller öffentlichen Räume des Heims

• die Teilnahme an internen Aktivitäten, wie Spielnachmittage, Gedächtnistraining, Turnen,

usw

• Unterhaltungen, die durch die Stiftung Altersheim organisiert werden

• ärztlich verordnete Schon- oder Diätkost

• Standplatz für einen privaten Kasten im Keller

• Anschluss für Telefon und Kabel-TV in allen Zimmer.n

In der Heimtaxe sind die folgenden Leistungen nicht eingeschlossen:

• Arztkosten, Arzneimittel, Pflegematerial

• Pflege- und Betreuungsleistungen gemäss BESA

• ausserordentlicher Mehraufwand für Pflege- und Betreuungsleistungen

• zusätzliche Getränke

• Verpflegung von Gästen

• Coiffeur/Pediküre

• ausserordentliche Näh-, Flick- und Bügelarbeiten, chem. Reinigung

• Konzessionsgebühren für Radio, TV, Telefon

• Haftpflichtversicherung

• Kranken- und Unfallversicherung, Krankentransporte

• Leistungen bei Todesfall

3.2 Pflegetaxen

Der Punktwert eines BESA-Taxpunktes beträgt Fr. 3.--. Die bei der individuellen Einstufung

ermittelte Punktzahl wird mit dem Taxpunktwert multipliziert. Dies ergibt die Pflegetaxe

pro Tag. Die Pflegetaxe wird gemäss kantonalen Ansätzen durch die Krankenkasse

rückvergütet.

3.3 Zusatzleistungen

Ausserordentlicher Mehraufwand für zusätzliche hauswirtschaftliche Leistungen wird aufgrund

des Zeitaufwandes auf der Basis von Fr. 43.-- pro Stunde verrechnet.

täglich Betten machen

Fr. 003.60 / Tag

täglich WC/Lavabo reinigen

Fr. 004.80 / Tag

eine zusätzliche WC- und Lavaboreinigung Fr. 015.--

eine zusätzliche Gesamt-Zimmerreinigung Fr. 036.50

Zimmerservice aus Komfortgründen

Fr. 005.-- / Mahlzeit, Getränk

Flicken/Bügeln der persönlichen Wäsche

Fr. 043.-- / Stunde

Schlussreinigung des Zimmers Fr. 150.--

Todesfallkosten Fr. 100.--

Verwalten eines Depots (Bargeld, Wertsachen)

Fr. 003.-- / Monat

2


387.13

Regelung der persönlichen Finanzen

Fr. 030.-- / Monat

Miete eines zusätzlichen Abstellplatzes im Keller Fr. 005.-- m 2 / Monat

Miete eines Kühlfaches

Fr. 005.-- / Monat

Nämeli (für Wäsche und Kleider)

Fr. 025.-- / Gros

Namensschild für Postfach Fr. 025.--

Nachschlüssel Fr. 050.--

weitere Aufwendungen

nach Aufwand

Alle diese privaten Auslagen werden auf der Rechnung separat ausgewiesen und können

der Krankenkasse nicht in Rechnung gestellt werden.

4 Miete von Hilfsmitteln (Station Altersheim)

Pflegebett/Nachttisch

AD-Matratze (luftgefedert)

Nachtstuhl

AD-Matratze (Schaumstoff, 1/3-Teil)

Rollstuhl

Gehhilfe mit Rädern

Fr. 80.-- / Monat

Fr. 50.-- / Monat

Fr. 20.-- / Monat

Fr. 06.-- / Monat

Fr. 30.-- / Monat

Fr. 10.-- / Monat

5 Rückerstattung bei Abwesenheit

Bei Abwesenheit oder Spitalaufenthalt von mehr als drei aufeinanderfolgenden Tagen wird

die Heimtaxe ab dem vierten Tag um Fr. 8.-- pro Tag herabgesetzt; die Pflegetaxe fällt ab

dem 1. Abwesenheitstag weg. Der Ein- und Austrittstag gelten als Anwesenheit.

Die Verrechnung der um Fr. 8.-- reduzierten Heimtaxe (ohne Pflegetaxe) erfolgt reglementsgemäss

noch 14 Tage über den Todestag hinaus.

6 Übernachten von Angehörigen (inkl. Frühstück)

in einem separaten Zimmer Fr. 30.--

im Zimmer eines Pensionärs/einer Pensionärin Fr. 15.--

3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine