Logistikboom in Europa - Rostock

rostock.business.com

Logistikboom in Europa - Rostock

Logistikboom in Europa

Aktuelle Infrastrukturprojekte der Hafen-Entwicklungsgesellschaft

Dr. Ulrich Bauermeister

Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock mbH

22. April 2008 - 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock


2 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

System der gegenseitigen Abhängigkeiten

Wirtschaftswachstum – Verkehrsentwicklung – Immobilien- und Flächenbedarfe

Wirtschaftswachstum

Faktor etwa 1:2 / 1:3

Wachstum der

Verkehrswirtschaft

Verbesserung der Infrastruktur

und Leistungsfähigkeit der

Verkehrswirtschaft

Flächen- und

Immobilienbedarf der

Logistikwirtschaft

Häfen als Teil der Verkehrs- und

Logistikwirtschaft

Opening new horizons


3 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Logistikboom in Deutschland / Ostseeraum

210

200

190

180

170

160

150

140

2000 2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007

Logistikaufwand

Q: DVZ, 17. April 2008

Opening new horizons


4 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Folgen des Logistikbooms

- immer stärkere Einbindung der Häfen in die logistische Kette -

Kunde / Verlader

Logistikzentrum

Frachtführer / Spediteur

Distributionszentrum

Lagerstandort

Zukünftig immer weiter

steigende Einbindung …

Straße

Schiene

Seeweg

Häfen bisher „nur“

Verkehrsknotenpunkt

Logistikzentrum

Frachtführer / Spediteur

Distributionszentrum

Lagerstandort

… von Häfen in die

logistische Kette

Kunde / Verlader

Opening new horizons


5 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Verkehrs-/Umschlagprognosen – Fähr- und RoRo-Güter

Interdepenzen der Umschlagprognose und Maßnahmen

20.000.000

15.000.000

10.000.000

5.000.000

0

Dänemark Schweden Finnland

Baltikum

2007

2010

2015

Neben der Funktion als reine

Güterschleuse auch zunehmende

Bedeutung als Warenverteilzentrum

und logistischer Knotenpunkt

Opening new horizons


6 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Fährverkehr

Maßnahmen vor dem Hintergrund der Umschlagprognose

Ausbau des Terminals

für den kombinierten

Verkehr

Flächen zur Nutzung für

Logistikdienstleistungen

Ansiedlung von

international agierenden

Logistikunternehmen

Opening new horizons


7 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Verkehrs-/Umschlagprognosen – Massengüter

Interdepenzen der Umschlagprognose und Maßnahmen

25.000.000

20.000.000

15.000.000

10.000.000

5.000.000

0

2007 2010 2015 2025

Massengüter

Zunehmende Bedeutung als

Umschlagpunkt für Massengüter

wegen Vorteilen in der

Verkehrsinfrastruktur, aber auch

begründet durch umschlagintensive

Industrieansiedlungen

Opening new horizons


8 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Massengüter

Maßnahmen vor dem Hintergrund der Umschlagprognose

Bau einer neuen Zufahrtsstraße zur

Entzerrung von unterschiedlichen

Verkehren in die verschiedenen

Hafenteile

Sanierung der Massengutliegeplätze

zur Optimierung des

Umschlagsgeschehens und

Steigerung der Leistungsfähigkeit

Gleissanierung des DB-Netzes im

Hafengelände und Sicherstellung

einer Achslast von 25 Tonnen

Sicherung ausreichender Flächen für

zukünftig Umschlagsbedarfe

Opening new horizons


9 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Häfen als Produktionsstandorte

durch Optimierungsmöglichkeiten der Absatz- und Beschaffungslogistik und Lagevorteilen am seeschifftiefen Wasser

Herrichtung und Inbetriebnahme von

Flächen für produktionsinterne und -externe

Beschaffungs- und Vertriebslogistik sowie

eines Schwergutliegeplatzes

Herrichtung und Vermietung von

80.000m² Lagerfläche für die interne

und externe Warenlogistik im Bereich

Windkraftanlagen

Verminderung des Flächenbedarfs durch

Nutzung von Synergien in Produktion und

Logistik

Opening new horizons


10 6. Immobilientag der Hansestadt Rostock – Dr. Ulrich Bauermeister – Hafen-Entwicklungsgesellschaft Rostock

22. April 2008

Zusammenfassung

Häfen als trimodale Logistikstandorte

Die Bedeutung von Häfen als Logistikzentren wird durch klar

erkennbare Standortvorteile zunehmen

Die wirtschaftliche Entwicklung, Verflechtung und zunehmende

Arbeitsteilung wird den Waren-/Güteraustausch beschleunigen

Leistungsfähige, multimodale Verkehrsknotenpunkte und

Logistikstandorte werden stark von dieser Entwicklung profitieren

Unbestreitbare Vorteile bei Produktion- und Absatzlogistik werden

Häfen immer attraktiver als Produktionsstandort erscheinen lassen

Der Seehafen Rostock arbeitet hart am Ausbau seiner

Standortvorteile und der Bereitstellung der notwendigen Infrastruktur

Opening new horizons


Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine