Seite 23 - HRO·LIFE - Das Magazin für die Hansestadt Rostock

rostock.life.de

Seite 23 - HRO·LIFE - Das Magazin für die Hansestadt Rostock

www.hro-live.de Mai | Juni 2010

Das Magazin für die Hansestadt Rostock und Umgebung

massa haus

lädt zur Aktion SUN 2010

Seite 23


Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Editorial


Liebe Leserinnen und Leser,

HRO LIVE – so könnte auch unsere 2. Sommerfestspielsaison

überschrieben sein. Vom 19. Juni an und

dann nahezu jeden Tag und Abend bis in den September

werden Sie rund 100 Vorstellungen, Programme

und Konzerte erleben können. Und das am Ufer der

Warnow in einer ehemaligen Konstruktionshalle für

Schiffsmotoren auf dem Gelände der ehemaligen

Neptunwerft. Wo wird etwas Vergleichbares geboten?

HRO live! Und LIVE, im wahrsten Sinne des Wortes,

ist in der Tat alles, was wir am Volkstheater auf die

Bühne bringen. Mit einem Ensemble, das hier zu hause

ist, mit Musikern, Sängerinnen, Schauspielern und

Tänzerinnen, die dem Rostocker Stadttheater ein Gesicht geben.

Warum haben wir uns für die Halle 207 entschieden, werden Sie vielleicht fragen. Es ist

eine „Location“, die durch ihre besondere Industriearchitektur und eine beeindruckende

Akustik überzeugt. Abgesehen davon, dass ihre Lage in unmittelbarer Wassernähe ihren

Reiz hat und wir eine Platzkapazität vorfinden, die wir im Großen Haus nicht anbieten

können. In dieser Kombination und natürlich mit einem professionellen künstlerischen

Programm erreichen wir auch die vielen Touristen, die der Hansestadt einen Besuch

abstatten.

Aber auch das ist nicht alles. Dass die Wahl auf diesen Ort fiel, ist auch eine Verbeugung

vor den Rostockern, die über viele Jahrzehnte hier ihrer Arbeit nachgegangen sind,

Schiffe bauten, die die Weltmeere befuhren und den Namen unserer Hafenstadt in der

Ferne bekannt machten. Seefahrt und Schiffbau gehören nun mal zu Rostock. Kunst

und Kultur ebenso. Mit der maritimen Revue „Ahoi!“ tragen wir dem Rechnung. Ob

Shanty, Opernarie oder Chanson – in der Halle 207 wird die Liebe zur See einen neuen

Klang bekommen. Kommen Sie an Bord.

Und so begleitet uns das Thema „Reise“ in unterschiedlicher Weise durch das Sommerprogramm:

wir werden dem „Musicalhimmel“, dem Broadway einen Besuch abstatten,

gehen mit Phileas Fogg auf einen Trip rund um die Erde, lassen uns mit einer Ragtimeshow

ins Reich der Illusionen entführen und werden mit Beethoven über den großen

Teich gehen… jeden Abend neu, abwechslungsreich und unterhaltsam. HRO LIVE auch

in diesem Sommer. Ich freue mich, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.

In diesem Sinne

Ihr

Peter Leonard

Intendant Volkstheater Rostock

Editorial

Inhalt

Thema des Monats …………………… 4

Lifestyle ……………………………… 6

Immobilien · Hausbau ……………… 8

Immobilien …………………………… 9

10 Gesundheit

Gesundheit …………………………… 10

Gesundheit …………………………… 11

Jubiläum ……………………………… 13

Sport …………………………………… 14

Veranstaltungen & Kultur …………… 15

Freizeit · Babys ……………………… 16

Trendsport …………………………… 17

Gastronomie ………………………… 18

Freizeit · Reise ………………………… 19

Ratgeber ……………………………… 20

Wirtschaft · Pflege …………………… 21

Kultur ………………………………… 22

23 Hausbau

Hausbau ……………………………… 23

Public Viewing · Heimelektronik …… 24

Open Air ……………………………… 25

Event …………………………………… 26

Freizeit ………………………………… 27

Stadtgespräch ………………………… 28

Rätsel ………………………………… 30

Anzeige

HRO LIVE


Thema des Monats

Mai 2010 • Ausgabe 4

Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Thema des Monats


Das wird ein Fest: Broadway

an der Wasserkante

Das Volkstheater Rostock lädt zum 2. Sommerfestival in die historische Schiffbauhalle 207 ein

In Rostock liegen die Bretter, die die Welt

bedeuten, auf dem Werftgelände. Theater

in der Schiffbauhalle – das ist spätestens seit

dem vergangenen Jahr ein Zeichen für den

Einfallsreichtum des Volkstheaters Rostock

– und für den Willen, unkonventionelle

Wege zu beschreiten, dabei maritimes Flair

zu wahren und an alte Traditionen anzuknüpfen.

So auch beim diesjährigen 2. Sommerfestival

- „Broadway in Rostock“.

Im vergangenen Jahr, bei Sommerfestival

Nummer eins, erlebten mehr als 25.000

Besucher die besondere Theateratmosphäre

in der alten Schiffbauhalle mit der Nummer

207 auf der ehemaligen Neptunwerft.

„Damals kamen schon die Leute zu uns

und sagten: Bitte, macht so etwas auch im

nächsten Jahr!“, erinnert sich Theaterintendant

Peter Leonard. Dabei war die Idee des

Festivals in seiner jetzigen Form eher aus der

Not geboren: In den Jahren davor hatte die

Sommerbespielung auf der Haedgehalbinsel

stattgefunden – auf einer provisorischen

Bühne. Dort waren Zuschauer und Ensemble

Wind und Wetter ausgesetzt, außerdem

Schiffbauhalle: Die Musical-Revue „That‘s Broadway“.

musste sie jedes Jahr für die Hanse Sail

abgebaut werden. „Ein durchgehendes

Sommerfestival war unmöglich“, so

Leonard. Genau das war es aber, was

Peter Leonard wollte – für die vielen

Gäste der Stadt – und natürlich auch

für die Einheimischen. „Wir verstehen

das Theater schließlich auch als

Dienstleister, der die Stadt attraktiver

machen kann.“

Die Schiffbauhalle 207 war schnell

ausgemacht – und damit auch das

Sommerfestival. In diesem Jahr

bedeutet das: Noch mehr Aufführungen

– 2010 werden es rund 100

sein. Musiktheater, Schauspiel,

Tanz und Konzert – alle Sparten

des Theaters sind vertreten. Jetzt

müssen nur noch die Besucher

kommen – und Peter Leonard

hofft auf eine noch bessere Auslastung

in diesem Jahr.

Fünf gute Gründe für einen

Festivalbesuch:

1. Grund: „Ahoi!“: Eine maritime Revue

mit Blick in die Ferne

Die Schiffbauhalle verwandelt sich in einen

Ozeanriesen. Mit Liedern, Chören, Songs

und Arien, die vom Leben und Reisen auf

den Meeren berichten, entführt ein großes

Ensemble aus Chor, Solisten, Tänzern und

Orchestermusikern das Publikum in ferne

Häfen und abgelegene Breiten. In der maritimen

Revue erklingen klassische Opernnummern,

aber auch die großen Hits des Seemansschlagers.

Inszeniert von Mirko Bott,

der sonst am Hamburger Tivoli arbeitet. Die

Große Klänge, großartiger Blick: Die Norddeutsche Philharmonie vor maritimer Kulisse.

Lieder wurden übrigens von Rostockern zusammengetragen.

Rolling home!

Premiere: 19.06. 20:00 Uhr; Vorstellungen

20.06., 25.06., 01.07., 02.07., 04.07.,

06.07., 07.07., 08.07., 14.07., 17.07., 21.07.,

23.07., 27.07., 31.07., 03.08., 04.08., 10.08.,

13.08.2010, jeweils 20:00 Uhr,

23.06.2010, 18:00 Uhr,

18.07.2010, 15:00 Uhr

2. Grund: „That´s Broadway!“ – Publikumserfolg

erneut zu erleben

Peter Leonard, Intendant des Rostocker Theaters,

präsentiert Hits aus seinem Heimatland

USA. – Ein Musical-Revue-Abend der

Superlative. Tänze und Lieder aus »West Side

Story«, die ewig grünen Melodien aus »My

Fair Lady«, reizvolle Szenen aus »Anatevka«

und vieles mehr. Kostüme voller Glanz und

Glamour, Show und Entertainment sowie

ein großartiges Orchester bieten ein unvergessliches

Erlebnis.

09.07.2010, 13.07., 24.07., 29.07., 11.08.2010,

jeweils 20:00 Uhr

3. Grund: Beethoven auf dem Broadway

Wie seinerzeit die österreichische Metropole

eroberte Beethovens Musik später auch den

amerikanischen Kontinent. Seine Werke

wurden bald zum wichtigsten musikalischen

Exportschlager in die „Neue Welt“. Die

Konzerte der Norddeutschen Philharmonie

Rostock unter der Leitung von GMD Niklas

Willén geben einen Einblick in diese vielschichtigen

musikalischen Verbindungen.

Die Symbiose von Beethovens Klavierkonzerten

mit der Musik von Johann Strauß,

Antonín Dvorák und des amerikanischen

Topstars Leonard Bernstein zeigen eine stilistische

Vielfalt und eine enge geistige Verbundenheit,

welche die Grenzen des Ozeans

überschreiten.

„Beethoven und der Walzerkönig“ 30. Juni,

20:00 Uhr und 10. Juli 2010, 16:00 Uhr

„Beethoven findet Bernstein“ 16. und 22.

Juli 2010, jeweils 20:00 Uhr

„Beethoven und die Neue Welt“ 30. Juli und

15. August 2010, jeweils 20:00 Uhr

4. Grund: Ragtime – Varieté

der Illusionen

Ein Blick in das Innenleben eines Varieté-

Ensembles - in die reale Welt der Tänzer.

Sie bewegen sich virtuos auf der Bühne der

Illusionen. Die für die Zuschauer erzeugte

Scheinwelt ist für die Darsteller eine harte

Realität und manch reales Ereignis erscheint

als beklemmende Illusion. Eine spannungsgeladene

Ragtime-Show in Fabrikatmosphäre

des TanzTheaters Bronislav Roznos.

Premiere 03.07., 20:00 Uhr; Termine 11.07.,

15.07., 20.07., 25.07., 28.07., 05.08., 07.08.,

12.08., 14.08., 02.09., 03.09.2010, jeweils

20:00 Uhr

Schiffbauhalle 207: Der besondere Ort

Die Neptunwerft in Rostock hat eine lange Tradition. 1851 wurde hier der erste

eiserne Schraubendampfer zu Wasser gelassen und 1891 die Neptun AG Schiffswerft

und Maschinenfabrik gegründet. Auch die Schiffbauhallen am Ufer der

Warnow sind rund 100 Jahre alt. Bald nach Beendigung des Schiffbaus 1991

entdeckte die Norddeutsche Philharmonie Rostock sowohl die herausragenden

akustischen, als auch die besonderen atmosphärischen Qualitäten der

ehemaligen Schiffbauhalle.

5. Grund: Jule Vernes In 80 Tagen

um die Welt – Theater für Junge und

jung Gebliebene

Sommertheater hat viele Fans. Und „wenn

dann noch einer eine Reise tut“... Und nicht

irgendeiner: Phileas Fogg, der durch Jules

Vernes Roman „Reise um die Erde in 80 Tagen“

berühmt gewordene Weltenbummler,

wird auf der Bühne in der Schiffbauhalle seine

jungen Freunde auf einen abenteuerlichen

Trip rund um den Globus entführen. Die

Koffer bleiben zu Hause. Aber die Herzen

gehen auf Reise. Für die ganze Familie.

Premiere 24.06., 10:00 Uhr; Termine 29.06.,

01.07., 06.07., 07.07., 08.07., 12.08., 13.08.,

17.08., 18.08., 19.08., 20.08., 31.08., 01.09.,

02.09.2010, jeweils 10:00 Uhr, Halle 207

03.07., 04.07., 11.07., 14.08., 15.08., 21.08.,

22.08., 29.08.2010, jeweils 11:00 Uhr, Halle

207

Nicht genug Gründe?

Hier kommen weitere:

„Ich will Spaß! oder: Wo bitte ist die

Fernbedienung? Eine 80er Jahre Revue“

18.08. 2010, 20:00 Uhr; weitere

Termine 19.08., 20.08., 21.08., 22.08.,

25.08., 26.08., 27.08., 28.08., 29.08. jeweils

20:00 Uhr

„Ritter Kamenbert. Ein Käsical“ 14.07.

2010, 10:00 Uhr;

weitere Termine 15.07., 20.07., 21.07.,

22.07., 23.07., 27.07., 28.07., 29.07.2010,

jeweils 10:00 Uhr, Halle 207

17.07., 24.07., 25.07., 31.07.2010, jeweils

11:00 Uhr

(Koproduktionen mit dem Mecklenburgischen

Landestheater Parchim)

Volkstheater Rostock

Theaterkasse

Doberaner Straße 134/135

Telefon (0381) 381 47 00, Fax (0381) 381 47 01,

Email: vtrinfo@rostock.de

Öffnungszeiten:

Montag 13:00 -18:00 Uhr

Dienstag bis Freitag 10:00 - 18:00 Uhr

Sonnabend 10:00 - 13:00 Uhr

Weitere Vorverkaufskassen

Pressezentrum im „Rostocker Hof“

Telefon (0381) 4917979

Rostock Information/Warnemünde

Am Strom 59, Telefon (0381) 548000

Buchhandlung Teichert im Ostseepark

Telefon (0381) 88378

HRO LIVE

HRO LIVE


LIFESTYLE

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Lifestyle


Pflege

Schöner Teint: Zeit für

Selbstbräuner

Schonender Weg zur schönen Haut

Vornehme Blässe

– das war einmal.

Heute gilt

ein gebräunter

Teint als schick.

Aber allzu lange

in der Sonne liegen,

das tut bekanntlich

der Haut

nicht gut. Schneller

und schonender

geht es mit Selbstbräunern.

Um einen strahlenden

Teint zu bekommen,

muss man

einige wichtige Regeln

einhalten:

Selbstbräuner dürfen nur auf

die gereinigte und mit Peeling

vorbehandelte Haut aufgetragen

werden. Das Produkt muss

gleichmäßig verteilt werden.

Auf keinen Fall darf vor der

Anwendung des Selbstbräuners

BEAUTY

eine Hautcreme

benutzt werden.

Auch beim Auftragen

ist Vorsicht geboten.

Denn dicke

Hautpartien, Knie,

Knöchel und Ellenbogen

nehmen die

Farbe intensiver an.

Diese Stellen sollten

ausgespart werden.

Alternativ empfiehlt

es sich, beim Auftragen

Handschuhe zu

tragen. Außerdem:

Die Anwendung sollte

von unten nach oben

erfolgen.

beauty Villa

im Radisson Blu Hotel

Lange Straße 40

18055 Rostock

Fon 0381 - 817 0 817

www.beauty-villa.de

Lebensart

TIPP

Sommerfrisch: Weinwirtschaft

empfiehlt Silvaner

Edler Tropfen aus Familienbetrieb

Der Silvaner Kabinett Trocken

von 2009 kommt vom

Weingut Baldauf im Ramsthal

(Franken). Der Wein erfrischt

als typischer Sommerwein mit

seinem fruchtigen Aroma und

moderatem Alkoholgehalt:

Glasklare, brillante Fruchtaromatik,

Birnen in ihrer reinsten

Form, feine Mineralität,

schlank und nachhaltig. Der

Wein ist idealer Partner zur

leichten, sommerlichen Küche

– und auch ohne kulinarische

Begleitung ein Genuss. Den

aktuellen Jahrgang vom Baldauf

Silvaner gibt es in allen

Weinwirtschaften genießen.

Erlebnis Wein: ausgeschenkt

wird er aus der Großflasche.

Weitere wunderbare Weine

und erlesene Speisen erwarten

Sie in der WEINWIRT-

SCHAFT am Neuen Markt in

Rostock. Die Weinwirtschaft

Die Mitarbeiter der Weinwirtschaft

Verena Scharf und Steffi Engel

(v.l.n.r.)sind stolz auf die Edition

Weinwirtschaft in der 3 l Flasche.

ist mit ihrer lockeren und gemütlichen

Atmosphäre ein beliebter

Treff. Weine und viele

Leckereien gibt es auch außer

Haus.

Öffnungszeiten:

Täglich von 11 bis 24 Uhr

Telefon: 0381 / 4973 249

Feiern

Veranstaltung

Matjesgenuss: Fisch und Musik

Restaurant und Bar SILO4 veranstaltet zum sechsten Mal „Matjazz“

Bereits zum 6. Mal findet am 19.

Juni um 19.00 Uhr im Restaurant

& Bar SILO4 die diesjährige

MATJAZZ-Saisoneröffnung statt

- eine interessante Kombination

aus Matjes und Jazz im Restaurant

& Bar SILO4, hoch über Rostock

gelegen in der 7. Etage der Speichergebäude

im Stadthafen. Der

Abend steht ganz unter dem

Motto: Matjesgenuss

in seiner ganzen Vielfalt.

Serviert werden

acht Matjes-Variationen.

Passend zu

„Matjazz“ gibt es

temperamentvollen Jazz

am Klavier: der bekannte Pianist

Steffen Graewer begleitet den

Abend mit einer Mischung aus

Jazz & Swing – und sorgt damit

für eine einzigartige Stimmung.

Ganz nebenbei kann man sich

auch über die Herkunft des Matjes

informieren: zu verdanken

ist diese Spezialzubereitung des

Hering dem Holländer Wilhelm

Beukelzoon. Der erfand den

Kehlschnitt: Sobald Beukelzoon

Hering an

Bord

den

zog, schnitt er jeden einzelnen

Fisch unter dem Maul

zwischen den Kiemenbögen auf

und entnahm die Eingeweide.

Wohl eher durch Zufall blieb

dabei die Bauspeicheldrüse des

Fisches im Tier zurück. Sie enthält

so genannte proteolytische

Enzyme, die für die Bildung

des unverwechselbaren

Aromas des

Matjes verantwortlich

sind. Jedenfalls wurde der ausgenommene

Hering zusammen

mit Salz in eine Eichenholztonne

mit Pökel-Lake gelegt. Derart konserviert

konnte man Hering über

längere Strecken in Fässern transportieren

und aufbewahren.

Dem alten Holländer verdanken

die Heutigen also

auch den Matjazz.

Den Höhepunkt

des Abends bildet

übrigens die Matjazz-

Überraschungsfass-Versteigerung

zu Gunsten

des Projekts: „Patenschaft

für die Mittagsverpflegung

von

Kindern aus sozial

schwachen Familien

in Toitenwinkel“, ein

Projekt des Deutschen Roten

Kreuz Rostock e.V.

Karten für 49,50 Euro inklusive

De jonge Genever, Weine, Rostocker

Pils, alkoholfreie Getränke

und den 8 Matjes-Variationen,

Telefon: 0381 4973 0.

Pentahotel und HRO·Live

starten After Work Lounge

Gute Unterhaltung jeden ersten Donnerstag im Monat

Früher ging man nach der Arbeit

schnurstracks nach Hause. Heutzutage

sieht das anders aus: Man

lässt den Artbeitstag gediegen

ausklingen – bei guter Unterhaltung,

einem Happen zu Essen

und einem kleinen Getränk.

After Work Party hat sich als

Name für Veranstaltungen dieser

Art eingebürgert. Man trifft

Kollegen und Freunde – bevor

man sich ins eigene Haus oder

die Wohnung verabschiedet.

Irgendwann etablierten sich

After Work Partys auch in der

Fotos: pentahotel & vgstudio

Rostocker Innenstadt. Aber die

meisten Veranstaltungen dieser

Art gab es nur kurz. Vielleicht

lag es am Format. Denn statt der

ungezwungenen Treffen entwickelten

sich die After Work

Partys immer mehr zu Hüttenzauber-Diskos:

Donnerstags ab

22.00 Uhr auf die Piste, laute

Musik, feiern bis in den Morgengrauen.

Vorher rasch nach

Hause und den Party-Fummel

übergeworfen.

Das Penta Hotel und HRO·Live

möchten jetzt wieder die klassische

Form der After Work Lounge

etablieren. Sie beginnt 18.00

Uhr, man kommt direkt von

der Arbeit und fühlt sich auch

im Anzug unter lauter Gleichgesinnten

wohl. Musik läuft im

Hintergrund, man kann sich

angeregt unterhalten, leichte

Speisen sind vorhanden, ebenso

Getränke. Nette Leute treffen

sich in entspannter Atmosphäre.

Sollte der Funke dann doch

überspringen, kann natürlich

auch getanzt werden.

Ab dem 03. Juni 2010 wird an jedem

ersten Donnerstag im Monat

die After Work Lounge an

der Bar des Penta Hotels Einzug

halten. Ab 18.00 Uhr erhalten

die ersten 50 Gäste ein Glas Prosecco

zur Begrüßung gratis. Angesprochen

sind Menschen, die

sich direkt von der Arbeit noch

gepflegt mit anderen Menschen

aus der Stadt auf einen Drink

treffen möchten. HRO Live und

die Penta-Lounge freuen sich

auf zahlreiche Besucher. Für

gute Musik ist natürlich auch

gesorgt.

HRO LIVE

HRO LIVE


Immobilien · Hausbau

Mai | Juni 2010 • PR-Anzeigen

PR-ANZEIGEN • Mai 2010

Immobilien


Häuser nach Mass

Mit Kundenorientierung

ganz nach vorn

TLG IMMOBILIEN stärkt Position im Osten durch Angebotsoptimierung

Bei Büro-, Einzelhandels-, Gewerbe-

und Wohnimmobilien

ist die TLG IMMOBILIEN Ostdeutschlands

„Nummer 1”. Im

Unternehmen ist man stolz auf

die kreative Produkt- und Konditionspolitik.

„Sie ist eine wichtige

Säule des Unternehmenserfolges“,

sagt Niederlassungsleiter

Kurt Reppenhagen. „Unsere

starke Kundenorientierung und

unsere große Angebotsvielfalt

sprechen breit gefächerte Zielgruppen

an: Existenzgründer

und alteingesessene Firmen

gehören ebenso wie Behörden,

Vereine und Gemeinden zur zufriedenen

Klientel unseres Unternehmens“,

so Reppenhagen

weiter. Nicht zuletzt biete man

Baugebiet „Strandquartier“ in Hohe Düne: Verkauf von Baugrundstücken.

Die in Kassebohm ansässige

Firma Amex-Haus kann sich

künftig mit einem Güte-Siegel

schmücken: Das „Bellevue“, Europas

größtes Immobilienmagazin,

bescheinigte der Rostocker

Firma Qualität und darf sich

zu den „Best Property Agents“

zählen.

Diese Auszeichnung – die

„Amex Fertighausvertriebs

GmbH“ erhält sie nicht zum ersten

Mal – bekommen Immobilienunternehmen,

die sich durch

Service, Qualität und Einfallsreichtum

hervorgetan haben.

Marktkenntnis, Seriosität und

Angebotsvielfalt sind ebenfalls

Kriterien, die ein „Best Property

Agents“-Unternehmen erfüllen

muss.

Amex-Haus konnte dabei offenbar

punkten. Herzstück des

Unternehmens ist das umfangreiche

Service-Paket: Haus,

Grundstück und Finanzierung

aus einer Hand. Gebaut werden

Architektenhäuser – Stein-auf-

Stein-Häuser oder Fertigteilhäuser.

Vom Architektengespräch

bis zum Einzug benötigen die

Kunden nur etwa 15 Stunden

Zeitaufwand. Mehr als 600 Kunden

nahmen das Angebot bislang

an – und sind zufrieden.

Besichtigung: Musterhaus in

Rostock-Kassebohm, Vicke-

Schorler-Ring 36.

Montag bis Freitag 10.00 bis

18.00 Uhr, Sonnabend von

11.00 bis 14.00 Uhr, Sonntag

von 13.00 bis 16.00 Uhr.

mit aktuellen Projekten

wie etwa in

Hohe Düne gerade

„Häuslebauern“ attraktive

Wohnbaugrundstücke

in der

Region an.

Für Gewerbetreibende,

die einen

neuen Standort suchen,

ist die Auswahl besonders

beeindruckend: Von preiswert

bis nobel, für fast jede Unternehmensgröße

und bei Bedarf

sogar auf die individuellen Bedürfnisse

der Mieter zugeschnitten

- sozusagen als Maßanzug.

Und das in ganz Mecklenburg-

Vorpommern. Das gilt insbesondere

auch für karitative Einrichtungen,

Gesundheitszentren

und medizinische Versorger ein

Thema.

Planung für Quartier 17 in Stralsund: Einzelhandel,

Wohnen, Gastronomie.

Die TLG IMMOBILIEN schafft

passende Lösungen, bevor der

„Schuh drückt“, sagt Kurt Reppenhagen.

„Es ist wichtig, das

Immobilienangebot rechtzeitig

und ‚gleitend’ mit ökonomischen

und demografischen

Entwicklungen zu verändern.

So bewahren wir Gelassenheit

und behalten den Überblick.“

Info:

Telefon: 0381/4 99 44 44

www.tlg.de

Immobilien

Ausgezeichnet: Amex-Haus

bekommt Güte-Siegel

Rostocker Firma von Immobilien-Magazin „Bellevue“ gewürdigt

Richtkrone

über der Hafen-City

Wohnen an der Wasserkante: Radau errichtet Luxus-Haus

Das imposante Wohngebäude

direkt an der Wasserkante im

Rostocker Stadthafen ist rasch

in die Höhe gewachsen – und

kürzlich fand das Richtfest statt

für ein Haus der Sonderklasse:

Mit der „Rostocker Hafencity“

ist eine Luxusimmobilie entstanden,

die ihresgleichen

sucht. Direkt

am Wasser

gelegen, auf

einem der begehrtesten

Baugrundstücke

im

Herzen von Rostock.

Die Eigentumswohnungen

bieten einen unverwechselbaren

Ausblick auf die

Warnow sowie

die natürliche

Uferpromenade

von Gehlsdorf.

Gut 40 Prozent

Oberbürgermeister Roland

Methling würdigte das Engagement

der Wohnungen

haben bereits einen neuen Besitzer

gefunden, vermeldet das Unternehmen

Radau-Immobilien.

Für den Bauherren und Firmeninhaber

Andreas Radau ein

Grund zur Freude. Sicher, das

Bauland sei nicht einfach: 200

Pfähle mussten 18 Meter tief in

den Boden getrieben werden.

Doch der Aufwand lohnt: Der

Blick geht frei über die Warnow,

das Gebäude liegt mitten

in einem Viertel voller

Potential. „Wir haben hier

die erste innerstädtische

Wohnbebauung direkt

am Wasser“, schwärmt

Andreas Radau. „Ich

bin stolz, dass wir

dieses Areal mitgestalten

durften.“

Oberbürgermeister Roland

Methling stimmt in

das Loblied auf das exklu-

Andreas Radau, Firmeninhaber

der Bauträger RADAU GmbH

sive Gelände ein.

Rostocks Stadtoberhaupt

verhehlt

nicht, dass ihn der

Verlust der an dieser

Stelle ursprünglich

befindlichen Neptunwerft

schmerzt.

„Ein Jammer, dass

zum Beispiel die

historische Schmiede

weg ist.“ Aber: „Sie hat Platz

für Neues gemacht.“ Verantwortlich

dafür seien tatkräftige

Rostocker wie der Unternehmer

Hilger Patzner – oder eben Andreas

Radau. „Diejenigen,

die hier

etwas anpacken,

müssen Visionen

haben, ein bisschen

verrückt sein

– und man muss

sich auf sie verlassen

können“, sagt

Methling. Entstanden

sei mittlerweile

ein Kleinod an

der Wasserkante.

Ein Ort, an dem

das Herz der Stadtplanung

schlägt.

Eine Mischung

aus Freizeitangebot, Kultur und

Wohnen.

Radaus exklusive Immobilie

umfasst insgesamt 36 Wohnungen,

zwischen 60 und 180

Quadratmetern groß. Im August

sind sie bezugsfertig. Alle Wohnungen

zeichnen sich durch

eine hochwertige Ausstattung

wie Fußbodenheizung, Parkett

oder Fliesen, Antennen- und Telefonanschlüsse

in allen Wohnräumen,

einer Gegensprechanlage

und vielem mehr aus.

Pkw können sicher im Kellergeschoss

des Hauses parken. Der

Blick auf die Warnow kann vom

Balkon – oder von der großen

Gemeinschaftsterrasse genossen

werden.

RADAU Immobilien

Wismarsche Straße 50-53

18057 Rostock

Tel. 0381 - 60 99 72

Fax 0381 - 60 99 74

info@radau-immobilien.de

HRO LIVE

HRO LIVE


10

Gesundheit

Mai | Juni 2010 • PR-Anzeigen

PR-ANZEIGEN • Mai | Juni 2010

Gesundheit

11

Akustik

Natürlich hören dank Mikrochips

Wockenfuß präsentiert neues Gerät

Für das räumliche Hören braucht

der Mensch beide Ohren, denn

ein Schallsignal kommt auf dem

einen Ohr immer um Bruchteile

von Sekunden später oder früher

an als auf dem anderen. Diese Informationen

wiederum werden

blitzschnell ausgetauscht und an

das Gehirn weitergeleitet. Ist das

Gehör geschädigt, wird es deshalb

schwieriger, Sprache klar

zu verstehen oder Schallsignale

im Raum richtig zu orten.

Bei dem neuen Hörsystem

clear440 von Widex haben sich

die Entwickler deshalb nicht

nur auf die Signalverarbeitung

im einzelnen Hörsystem konzentriert,

sondern auch berücksichtigt,

dass Hören immer

ein Vorgang ist, an dem beide

Ohren gleichermaßen beteiligt

sind. Die neuartige Inter Ear

Kommunikation basiert auf superschnellen

Computerchips.

Dabei tauschen sich die Hörsysteme

hinter beiden Ohren

drahtlos aus und stimmen sich

aufeinander ab. Die Systeme

„analysieren“ den Schall und

den Raum, die den Träger umgeben

und sorgen so für eine wirksame

beidohrige Signalverarbeitung.

Das Ergebnis: ein deutlich

natürlicherer Höreindruck als

mit herkömmlichen Hörsystemen

erreicht wurde.

Die Kommunikation zwischen

den Hörsystemen bildet die

Grundlage für ein deutlich

verbessertes Sprachverstehen

gerade in schwierigen Hörsituationen

wie in lauter Umgebung,

in Restaurants oder bei größeren

Veranstaltungen. Das kleine Gerät

kann jetzt getestet werden.

KONTAKT

Wockenfuß HÖRAKUSTIK

Ulmenmarkt 4, 18057 Rostock

Telefon: 0381-4582960

info@wockenfuss-hoeren.de

Mit der AOK unterwegs:

MV steigt aufs Rad

An ausgewählten Zielen die eigene Heimat neu entdecken

Für den Radsonntag am

20. Juni werden noch

Mitstreiter gesucht.

Elke Bahlmann von der

AOK in Rostock erklärt

im Gespräch, warum es

sich lohnt, mal wieder

kräftig in die Pedalen zu

treten.

Was hat die Gesundheitskasse

am 20. Juni, dem

Rad-Sonntag geplant?

Elke Bahlmann: Die

AOK hat in den schönsten

Ecken Mecklenburg-Vorpommerns

lohnende Radwanderziele

ausgesucht. Gutshäuser,

Schlösser, Museen, Hotels und

Gaststätten öffnen Tür und Tor,

AOK-Radsonntag

am 20. Juni

Sternfahrt nach Schwaan

Tour 1: ab Rostocker Stadthafen/Warnowufer

Tour 2: ab Güstrower Rathaus

Tour 3: ab Rathaus Laage

Tour 4: ab Rathaus Bützow

Tour 5: ab Rathaus Bad

Doberan

Abfahrt: jeweils 10 Uhr

Durch die wunderbare Endmoränen-Landschaft

südlich

wenn die Radler vorfahren. Überall

gibt es viel zu entdecken, jede

Menge zu erleben und nebenbei

tut man seiner Gesundheit etwas

Gutes.

von Rostock führen die Touren

meist durch Fluss- und Bach-

Auen. In Schwaan lädt die

AOK zum Warnow-Paddeln

und in die Kunstmühle ein.

Als Pausenverpflegung serviert

sie eine Schwaaner Fischspezialität

gepaart mit musikalischer

Unterhaltung.

Musikalische Radtour

am Tollensesee

Die AOK, der ADFC und die

Philharmonie Neubrandenburg

laden zu einer musikalischen

Radtour (30 km) ein. Start ist

um 10 Uhr an der Neubrandenburger

Konzertkirche. In Burg

Stargard wird der Vitaminstopp

zum Konzert. Und auch

in Groß Nemerow packen die

Musiker ihre Instrumente aus.

Sternfahrt zum

Jagdschloss Friedrichsmoor

Von Schwerin (10.00 Uhr an der

Schlossbrücke), Ludwigslust,

Neustadt-Glewe und Parchim

Wo zum Beispiel?

Bahlmann: Die Kunstmühle

Schwaan öffnet

ihre Pforten, das Jagdschloss

in Friedrichsmoor

bietet ein buntes

Programm, in Burg

Stargard wird sogar

zum Vitaminstopp

mit der Philharmonie

Neubrandenburg eingeladen.

Gibt es noch andere

Überraschungen?

Bahlmann: Fleißige Radler

können an diesem Tag ein Familien-Fitnesswochenende

im

Baltic-Hotel Zinnowitz und eine

Müritz-Radtour mit dem Radreiseunternehmen

„Mecklenburger

Radtour“ gewinnen. Und für die

Familie mit den meisten Teilnehmern

spendieren wir einen

Sonderpreis. Was, das wird noch

nicht verraten.

Muss man sehr sportlich sein, um

mitzuradeln?

Bahlmann: Alle Radwander-

Touren sind für die ganze Familie

geeignet. Auch Kids können

mitradeln.

Elke Bahlmann

leitet die AOK

in Rostock

geht es zum Jagdschloss Friedrichsmoor:

Dort gibt es einen

zünftigen Radlereintopf und

ein unterhaltsames Programm.

Sternfahrt zum

Kummerower See

Um 10 Uhr fällt in Demmin,

Altentreptow, Stavenhagen und

Malchin der Startschuss für die

Radtour nach Sommersdorf am

schönen Kummerower See. Für

Überraschungen und das leibliche

Wohl ist gesorgt.


Wer kickt mit? AOK und Hansa Rostock

kümmern sich um Nachwuchs

Die AOK und die F.C. Hansa

Nachwuchsakademie wollen

im WM-Jahr 2010 mehr für

den Fußball-Nachwuchs tun.

Beim 1. AOK-Jugendtrainingstag

am 17. August können junge

Kicker zeigen, was in ihnen

steckt. Trainer und Nachwuchsspieler

der F.C. Hansa Nachwuchsakademie

trainieren mit

ihnen und verraten eine Menge

Tricks. Außerdem erwartet die

Jungen und Mädchen eine Autogrammstunde

und sie erfahren

viel Interessantes über den

traditionsreichen Fußballclub

der Hansestadt. Auch Eltern

und Freunde können gern als

Zuschauer dabei sein.

Foto: Margit Wild

Wie kann man sich anmelden?

Mitmachen können Jungen

und Mädchen im Alter von 6

bis 14 Jahren. Die Teilnahmegebühr,

die am Trainingstag zu

entrichten ist, beträgt 10 Euro.

Dafür erhält jedes Kind ein

T-Shirt, ein zünftiges Fußballer-Mittagessen

und Getränke.

Ein Faltblatt mit allen Informationen

und dem Anmeldecoupon

gibt es bei der AOK

vor Ort.

Einfach bei der AOK unter Tel.

01802 590 590 1399* anrufen

und Faltblatt anfordern.

KONTAKT

AOK in Rostock

Warnowufer 23

18057 Rostock

per Mail:

Service@mv.AOK.de

per Telefon

sieben Tage 24 Stunden an der

Servicehotline für Privatkunden

01802 590 590 - 0*

sowie an der

Servicehotline für Arbeitgeber

01802 590 590 - 1818*

(* 0,06 € / Anruf a. d. dt. Festnetz, gg f.

abweichende Preise a. d. Mobilfunknetz )

Die AOK-MitarbeiterInnen

kommen auch nach Hause und

in die Firma.

www.aok.de/mv

HRO LIVE

HRO LIVE


12 Xxx

Mai | Juni 2010 • Pr-Anzeigen

13

MEHR

MUSIK!

ABWECHSLUNG!

9-18 Uhr: Kein Hit doppelt–

keine Wiederholungen !

15 Jahre Ostseewelle

Geburtstagsparty auf dem Gelände des Piraten Open-Air-Theater in Grevesmühlen

HRO LIVE


14

Sport

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Veranstaltungen & Kultur

15

Handball

HCE-Nachwuchs

braucht Unterstützung

Kinder und Jugendliche gesucht

„Kinder an die Macht“ forderte

einst der Musiker Herbert Grönemeyer.

Beim Sport stehen

die Kinder und Jugendlichen

manchmal leider

in Sachen Prestige hinter

den Vorzeige-Mannschaften.

Nicht immer

unbedingt sportlich,

aber vom Medieninteresse,

von den Zuschauerzahlen

und von den

Sponsoring-Zahlen her

gesehen.

Die Aussage des HC

Empor Rostock e.V.

zu dieser Thematik ist

deutlich: „Es ist wichtig,

dass die Kinder schon

von klein auf ihre motorischen

und sensorischen Fähigkeiten

trainieren, ohne dabei natürlich

den Spaß an der Sache zu

verlieren.“, so Thomas

Hollmann, Vorstand

der Jugend. Der Spaß

kann einem

aber manchmal

vergehen,

wenn Energie und

Schaffenskraft von

Trainern, Betreuern

und Eltern durch ein

bedeutungsschwangeres

Wort ausgebremst

wird: Geld. Fehlendes

Geld, um genauer zu

sein. Aber aus Kindern

werden Jugendliche,

aus Jugendlichen

Männer. Wenn wir

heute nicht in qualifizierte

Jugendarbeit

investieren, fehlt uns

morgen qualifizierter

Nachwuchs aus den eigenen

Reihen. Um diesen

Missstand zu beheben,

freut sich die Nachwuchsabteilung

über jede große und kleine

Unterstützung. Sprechen Sie

uns an: kontakt@hc-empor.de

Termin

Auch die 1. Männermannschaft

freut sich auf Ihre Unterstützung

beim Freundschaftsspiel gegen

den THW Kiel am 21.07.2010

um 19:00 Uhr in der Rostocker

Stadthalle! Karten gibt es wie

immer in der Geschäftsstelle,

Lange Straße 2 in 18055 Rostock.

SA

29.05.

SO

30.05.

DO

03.06.

FR

04.06.

SA

05.06.

SA

05.06.

SO

06.06.

SO

06.06.

KTV macht Blau

ab 10.00 Uhr in der KTV

Prinzessin Lillifee

Stadthalle Rostock, um 15.00 Uhr

After Work Lounge

im Penta Hotel ab 18.00 Uhr

10. Rostocker Kunstnacht

In der Östlichen Altstadt, ab 18.00 Uhr

Oldieparty

Bei Gosch in Warnemünde, ab 20.00 Uhr

Landespresseball

Stadthalle Rostock, ab 20.00 Uhr

Nina Hagen

Stadthalle Rostock, um 18.00 Uhr

Internationaler Kindertag

IGA Park, ab 10.00 Uhr

DI

08.06.

FR

11.06.

DI

15.06.

DO

17.06.

SA

19.06.

SA

19.06.

SO

20.06.

FR

26.06.

Woman Night

Dacarpo, ab 22.00 uhr

Buffet Day

Im „Plan B“, ab 20.00 Uhr

After Work PArty

Schnitzel satt im „Plan B“, ab 14.00 Uhr

After Work Party

Im Bacio, ab 22.00 Uhr

1. Warnemünder Sandwelt

Am Pier 7, ab 10.00 Uhr

Matjazz

Bar Silo 4 im Stadthafen, um 19.00 Uhr

Chris Norman and Band

Im IGA Park, um 18.00 Uhr

WIRO Sportfest

Leichtathletik Stadion, ab 10.00 Uhr

Event

OSPA-All Star Day:

Basketball-Benefizspiel in Rostock

Spektakel am 30. Mai soll Schmarler Kindern helfen

Auf der Jagd nach dem Korb:

Am 30. Mai kommt es in der

Scandlines Arena Rostock zum

größten Basketballspektakel des

Landes.

Beim 1. OSPA-All Star

Day spielen Sportler der Hansestadt

aus sieben verschiedenen

Sportarten in einem Basketball-

Benefizspiel gegen den amtierenden

Deutschen Meister der

U19 Nachwuchs Basketball Bundesliga

– ALBA Berlin.

Neben dem sportlichen Höhepunkt

erwartet die Zuschauer

auch ein tolles Rahmenprogramm,

mit Showeinlagen und

vielen LIVE-Acts, mit tombola,

handsignierten Trikots und

Fan-Bällen.

Fast alle großen Rostocker

Sportvereine beteiligen sich an

dem Projekt, um den Kindern

der Hansestadt zu helfen. 50

Prozent der Ticketeinnahmen

kommen der Schmarler

Kinderhilfe zugute. Die

Kinderhilfe hat sich zum Ziel

gesetzt, bedürftigen Kindern

im Rostocker Stadtteil-Schmarl

ein gesundes und kostenloses

Schulfrühstück zu ermöglichen.

Auch der Oberbürgermeister

Den 30. Mai

Vormerken

50 Prozent der Ticketeinnahmen

kommen der

Schmarler Kinderhilfe

zugute!!!

der Hansestadt Rostock

konnte für die Aktion

begeistert werden und

hat im Premierenjahr

die Schirmherrschaft

für das Basketball-Benefizspiel

übernommen.

Tickets im Vorverkauf

und an der Tageskasse:

8 Euro,

10 Euro und 15

Euro.

Vorverkauf: Kollektiv18 (K18),

Pädagogienstr. 18 in 18055 Rostock

Tel.: 0381 - 49 00 306

www.allstars-rostock.de

Ausstellungen im

Mai/Juni 2010

Kunsthalle Rostock

6. Juni Eröffnung A.R. Penck, Deutschland.

Ausstellung in Kooperation mit der

Weserburg, Bremen. Erdgeschoss: Werke

aus der Sammlung der Kunsthalle Rostock

– im Kontrast zu Penck.

Di bis So: 10.00 bis 18.00 Uhr

Hamburger Straße 40, 18069 Rostock

Kulturhistorisches Museum

Kloster zum Heiligen Kreuz

28. Mai bis 22. August 2010 „Schönheit

pur. Mecklenburg – ein Land für Künstler

1900 bis 1945“

Bis 11.07.2010 Fräulein oder Demoiselle?

Adlige und bürgerliche Damen in den

Klöstern Ribnitz und Rostock

Di bis So 10.00 bis 18.00 Uhr

Klosterhof 7, 18055 Rostock

Galerie ArtFuhrmann

Bis 25. Juni 2010

„Angesicht zu Angesicht“ Malerei von

Angelica Kristenson-Aurelius (Schweden)

Mo bis Fr 10.00 bis 18.00 Uhr

Sa 11.00 bis 13.00 Uhr

Fischerweg 12, 18105 Rostock

www.artfuhrmann.de

Galerie Klosterformat

27.4. bis 19.6. „PARADIESE“

Christiane Werner, Leipzig, Linolschnitte

und Lichtdrucke

Ursula Zänker, Neuruppin, Keramik

Klosterhof 5, 18055 Rostock

Galerie Möller

27.05. - 13.07.2010

Vielseitige Künstler: Matthias Zagonhohlstein,

Malerei und Objekte

Mo bis Sa 10.00 bis 18.00 Uhr

So 10.00 bis 16.00 Uhr

Am Strom 68, 18119 Rostock-Warnemünde

Artquarium

Produzentengalerie: Anna Silberstein,

Schöne Röcke

Übrigens: Besuchen Sie den Kunstautomaten

gleich neben der Eingangstür – die

24-Stunden-Galerie

Di bis Fr 11.00 bis 18.00 Uhr

Sa 12.00 bis 16.00 Uhr

Große Wasserstraße 1, 18055 Rostock

www.artquarium-rostock.de

Galerie am Alten Markt

4. Juni bis 10. Juli Ausstellungsreihe junge

Künstler: Wiebke Loseries und Hagen

Süd, „erstes Sehen“, Grafik, Literatur,

Textilobjekte

19. Juni 2010, 19.30 Uhr Künstlergespräch

mit Wiebke Loseries und Hagen Süd

Di bis Fr 10.00 bis 17.30 Uhr,

Sa 9.30 bis 15.30 Uhr

Alter Markt 19, 18055 Rostock

Galerie wolkenbank

4. Juni bis 18. Juli 2010 Tim Kellner „I

am not there“, Fotografie

Mi bis Sa 14.00 bis 19.00 Uhr

Wollenweberstraße 24, 18055 Rostock

Universitätskirche Rostock

Bis 24. Juni 2010 „sacra“ Ausstellungsprojekt

mit Ulrike Freiberg, Silke Peters,

Gudrun Poetzsch, Angela Preusz, Renate

U. Schürmeyer, Barbara Wetzel, Marc

W1353L, Janet Zeugner

Zahlreiche Veranstaltungen während der

Dauer der Ausstellung

www.kuenstlerinnen-mv.de

Di 10.00 bis 18.00 Uhr, Mi 15.00 bis 18.00

Uhr, Do bis So 10.00 bis 18.00 Uhr

Ausflugstipp:

Galerie Born in Born auf dem Darß

Bis 4. Juli 2010 Heinrich Modersohn,

Malerei

Mi bis So 11.00 bis 17.00 Uhr

Oder nach Vereinbarung 0172 8855692

Galerie Born, Südstraße 22

18375 Born

www.galerie-born.de

HRO LIVE

HRO LIVE


16

Freizeit · Babys

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4 Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Trendsport

17

Geschichte

Zoo lockt ab 2012 mit Darwineum

Menschliche Entstehungsgeschichte wird plastisch

Ist es möglich, 500 Millionen

Jahre menschliche Entstehungsgeschichte

auf 11.000 Quadratmetern

darzustellen? In der

Hansestadt Rostock soll dies

schon bald bejaht werden. Im

Darwineum können die Besucher

ab Frühjahr 2012 Antworten

auf die Frage finden, wo der

Freudige Ereignisse

Kürzlich war es soweit: Die Uni-

Frauenklinik erwartete Besuch

aus dem Rostocker Zoo. Anlass

ist die Geburt des 1000. Babys

im Jahr 2010 in der Universitätsfrauenklinik

am Klinikum Südstadt

Rostock. Eine jahrelange

Kooperation zwischen dem Rostocker

Zoo und dem Klinikum

Südstadt Rostock ermöglicht

den jungen Familien, dass sie

bei der Geburt ihres Kindes im

Klinikum Südstadt vom Rostocker

Zoo eine Jahreskarte zum

Besuch des Zoos erhalten.

Ab 2006 erhielten alle Familien

mit Zwillingen und Drillingen

eine Jahreskarte für den kostenfreien

Eintritt in den Zoo. Anlass

war damals die fast zeitglei-

Mensch herkommt und wie sich

aus einzelligem Leben entwickelt

hat. Der Erweiterungsbau

befindet sich neben dem Zoo

auf einem ehemaligen Schießplatz.

Das Darwineum im Zoo

Rostock vereint Geschichte,

Mensch und Tier unter einem

Dach“, erklärt Zoodirektor Udo

Nagel. „Es bietet eine

einzigartige Kombination

aus einer lebendigen

zoologischen

Sammlung und musealen

Ausstellung.“

Für das 25 Millionen

Euro teure Darwineum

wurden Architekten,

Generalunternehmen

und

Ausstellungsplaner per internationaler

Ausschreibung gewonnen.

Das Darwineum ist ein

Gemeinschaftsprojekt

vom Zoologischen

Garten Rostock mit

dem Senckenbergmuseum

in Frankfurt am

Main und der Universität

Rostock.

Mit dem Darwineum

bekommen auch die

Menschenaffen ein

geräumigeres Zuhause.

Gorillas, Orang Utans

che Geburt von Drillingen im

Klinikum Südstadt Rostock und

der Geburt von drei kleinen Leoparden

im Rostocker Zoo.

Seit dem 1. Mai 2010 erhalten

alle Familien für

jedes in der Universitätsfrauenklinik

Rostock

geborene Kind eine

Zoo-Jahreskarte. Den

Eltern des 1000. Babys

des Klinikums

überreichen die Zoo-

Jahreskarte der Zoodirektor,

Udo Nagel,

und das Maskottchen

des Zoos, Eisbär Otto.

In der Universitätsfrauenklinik

am Klinikum

Südstadt Rostock wurden

im vergangenen Jahr 2.888

Babys geboren, davon 80 Zwillingspärchen.

Die 1000. Geburt

und den anderen Arten

des Zoos steht

künftig mehr Auslauffläche

zur Verfügung.

Dazu kommen unter

anderem Vogelvolieren

und Terrarien

– und eine „Zeitschleuse“,

durch die

die Besucher in die

ferne Vergangenheit

zurück katapultiert werden – alles

multimedial aufbereitet und

praktisch erfahrbar.

1000. Baby im Klinikum

Südstadt Rostock

Boom an der Universitätsfrauenklinik

des Jahres 2009 wurde genau vor

einem Jahr am 14. Mai 2009 gezählt.


Golf macht gesund

Bewegung auf dem Grün ist gut für Körper und Seele

Anzeige

Eine weite Rasenfläche vor Augen,

eine leicht Brise geht einen

an, den Schläger in der Hand:

Golfspieler schätzen das Gefühl

von Freiheit auf dem weitläufigen

Gelände – und natürlich

die Ruhe, die nach und nach

während einer Partie einkehrt.

Richtig so: Denn wem Golf als

langweilig und für Körper und

Geist zu wenig anspruchsvoll erscheint,

der irrt.

Nicht umsonst empfehlen Mediziner

gerade den Golfsport

als idealen Sport für Menschen,

die unter Bewegungsarmut und

überhaupt den Tücken unseres

heutigen zivilisierten Lebens

leiden. Golf – das bedeutet mäßige,

aber andauernde Bewegung

an frischer Luft. Das bedeutet

die Beanspruchung zahlreicher

Körperpartien bei kurzzeitiger

Anstrengung mit anschließender

Ruhephase. Und wer

seine Golftasche selber trägt, der

weiß auch, dass Golf durchaus

ein körperlich anspruchsvoller

Sport ist.

Zumal wenn man ihn in Mecklenburg-Vorpommern

ausübt.

Denn das Klima tut ein Übriges

mit seinen milden Temperaturen,

die nie zu hoch sind und

nur selten sehr niedrig. Viele

Golfplätze der Region sind daher

ganzjährig bespielbar – und

das nicht zuletzt dank ausgeklügelter

Entwässerungstechnik, die

den Boden nicht matschig werden

lässt, wenn es mal regnet.

Mildes Reizklima – besonders

in der Nähe der Küste versehen

mit einem Hauch Salz – das lässt

insbesondere Allergiker aufhorchen.

Denn bei einer Partie Golf

und in der reinen Luft wird der

Kopf frei, die Atemwege entspannen

sich wohltuend.

Golf ist ein Sport, der

ohne großen Leistungsdruck

und übersteigerte

körperliche Anforderungen getrieben

werden kann. Zum anderen

wird beim Golf der ganze

Körper einbezogen, es werden

mehrere Körperregionen gleichermaßen

trainiert. Durch den

Wechsel von ruhiger Bewegung

und kurzer Anspannung beim

Schlagen kommt der Kreislauf in

Schwung, verbessert wird auch

die Fähigkeit, sich zu konzentrieren

und zu koordinieren. Im

übrigen lässt sich die Belastung

sehr gut dosieren – durch die

Entscheidung, wie viele Löcher

man spielt.

Risiken und Nebenwirkungen

gibt es kaum. Vor kräftigen

Schlägen sollte man sich

aufwärmen und Dehnungsübungen

machen,

weil Rücken und

Sehnen durch unausgereifte

Technik

geschädigt werden

können.

Ein Sport, der

sich gerade

denen empfiehlt, die unter

Stress und mangelnder Bewegung

leiden, die viel sitzen

und einseitig körperlich

arbeiten.

Ansonsten ist

Golf ein Sport, der für

viele Menschen aller

Altersgruppen interessant

ist. Zum Beispiel

auch für Kinder

und

Jugendliche.

Unser Angebot für Sie!

DGV-Platzreife + Golfausstattung

+ + + +

Golfanlage Warnemünde GmbH & Co. KG · Am Golfplatz 1 · 18119 Rostock-Warnemünde

Telefon 0381 / 778 683 0 · Fax 0381 / 778 683 18 · info@golf-warnemuende.de · www.golf-warnemuende.de

Beispielansichten

Foto: Niceshot

Nur

499,- € *

* Angebot gilt in Verbindung

mit einer Mitgliedschaft

HRO LIVE

HRO LIVE


18

GAstronomie

Mai | Juni 2010 • PR-ANZEIGEN

PR-ANZEIGEN • Mai | Juni 2010

Freizeit · Reise

19

Gastronomie

Ein bisschen Frankreich:

Dinner auf hohe Düne

Winemaker’s lädt in die Yachthafenresidenz ein

Ein bisschen Frankreich kehrt

in die Yachthafenresidenz Hohe

Düne ein. Beim Winemaker`s

Dinner am 19. Juni um 19.00

Uhr stellt das Traditionsunternehmen

Duval-Leroy seine

hochwertigen Champagner auf

Hohe Düne vor. Das Champagnerhaus

entwickelte sich zu

einem der besten der Côte de

Blancs und wurde auch im Jahre

2009 durch mehrere Auszeichnungen

geehrt. Kommen Sie in

die Yachthafenresidenz Hohe

Düne und lassen Sie sich mit

Spitzen-Champagner verzaubern,

präsentiert von H. Wilhelm

Lahr, Geschäftsführer von

Duval-Leroy. Perfektioniert wird

der Abend mit einem exklusiv

abgestimmten 5-Gänge-Menü

von Sternekoch Tillmann Hahn

und seinem Köcheteam. Reservierungen

unter: Tel. 0381 / 50

400. Komplettpreis pro Person:

145 € inklusive Getränke

Genuss-Schule: „Kunst & Käse“ am 19. Juni

Fotos: YHD

Die Yachthafenresidenz Hohe

Düne lädt herzlich zu einem

hochklassig kulinarischen

Nachmittag am Samstag, 19.

Juni 2010 um 16.00 Uhr im exklusiven

Admiral’s Club ein.

Erfahren Sie von Ute Rohrbeck

von „Kunst & Käse“ die

Grundprinzipien zur Herstellung

hochwertigen Bio-Ziegenkäses.

Freuen Sie sich auf

Ziegenkäse mit einem ganz

persönlichen Touch!

Anmeldungen: Tel. 0381/50 400.

Die Teilnahme an der Genuss-

Schule ist kostenfrei.

Prämiert: Internetauftritt

bekommt

Website Award

Hohe Ehre vom Electronic

Commerce Center Mecklenburg-Vorpommern:

Die Yachthafenresidenz Hohe

Düne – „www.hohe-duene.de“

gewinnt den diesjährigen

Website Award Mecklenburg-

Vorpommerns.

Das Juryurteil: „Urlaub beginnt

bei der Yachthafenresidenz

Hohe Düne schon am

Bildschirm.“

Tipp

Ausflug ins Land

der Gutshäuser

Mittsommer-Remise findet am 19. Juni statt

Mecklenburg-Vorpommern

ist das Land der

Gutshäuser und Schlösser.

Mehr als 2.000 herrschaftliche

Wohnsitze

sind in unserer Region

zu finden. Um diese

für die Öffentlichkeit

erlebbar zu machen,

findet am 19. Juni 2010

die dritte „Mittsommer

Remise - Die Nacht der

nordischen Guts- und

Herrenhäuser“ statt.

Zahlreiche Häuser in den Regionen

Mecklenburger Parkland,

Peenetal/Vorpommersche

Dorfstraße und Mecklenburger

Schweiz öffnen ihre Türen. Zwischen

15 und 23 Uhr erhalten

Gut Rensow

die Besucher interessante Einblicke

hinter die Kulissen. Dabei

wird eine Reihe von kulturellen

Leuchtfeuern das gemeinsame

Kulturerbe aufleuchten lassen:

Klassische Klänge auf einer Insel

mit Herrenhauskulisse,

Abendsonne beim

Spaziergang durch historische

Parkanlagen,

Gespräche am Lagerfeuer,

Ausstellungen,

Lesungen, Vorträge. Das

große Abschlusskonzert

wird bis 24 Uhr andauern.

Gut Dalwitz

Fotos: Sphinx ET

Die Gutshäuser sind zu erreichen

mit dem Partner Deutsche

Bahn per Zug von Rostock, Wismar,

Stralsund, aber auch Tessin

und dann mit einem eigens eingerichteten

Shuttle bzw. mit attraktiven

Sonderangeboten von

RegioTOUR. Natürlich ist die

Anreise mit Pkw auch möglich.

In den Häusern erwartet die

Gäste ein stündlich wechselndes

Abendprogramm.

Info:

www.mittsommer-remise.de

Neuausgabe

Neuausgabe „Inside“

Rostock-Warnemünde: Aktualisierter Reiseführer

Pünktlich zum Saisonbeginn

2010 ist die aktualisierte Ausgabe

des Stadtführers „Rostock-Warnemünde

INSIDE“

erschienen. Damit ist „Rostock-

Warnemünde INSIDE“ ebenso

erhältlich wie die überarbeiteten

INSIDE-Reiseführer „Rügen-

Hiddensee“ „Usedom“, „Fischland-Darß-Zingst“

sowie „Mecklenburger

Seen“. Bereits seit 13

Jahren erfreuen sich die INSIDE

Stadt- und Reiseführer aus dem

Rostocker MECKS Verlag größter

Beliebtheit.

Prallvoll mit über 350 Tipps auf

126 Seiten gibt „Rostock-Warnemünde

INSIDE“ detaillierte

Hinweise in den Rubriken Übernachten,

Gastronomie, Nachtleben,

Kultur, Sport & Freizeit,

Einkaufen, Sehenswürdigkeiten

sowie Ausflugsziele. Alle beschriebenen

Örtlichkeiten sind

mit ihren Besonderheiten genau

beschrieben und auf zwei Karten

exakt vermerkt. Im Gegensatz

zu anderen Reiseführern wird

INSIDE jährlich neu aufgelegt

und kann deshalb auch aktuelle

Termine, Preise sowie Öffnungszeiten

veröffentlichen.

Die INSIDE-Bücher passen in

jede Jackentasche und sind in einer

Gesamtauflage von 220.000

Exemplaren deutschlandweit

für nur 3,80 Euro im Zeitschriften-

und Buchhandel erhältlich,

in Mecklenburg-Vorpommern

auch in zahlreichen

Hotels und Tourist-Informationen.

Online ist INSIDE

unter www.reisefuehrer-mv.de

vertreten.

HRO LIVE

HRO LIVE


20

Ratgeber

Mai | Juni 2010 • Pr-Anzeigen

PR-ANZEIGEN • Mai | Juni 2010

Wirtschaft · Pflege

21

Rechtstipp

Internetfallen: Inkasso-

Anwälte machen sich

schadensersatzpflichtig

Wer Opfer einer Internet-

Abofalle wurde, bekommt

die Anwaltskosten ersetzt, die

notwendig sind, um unberechtigte

Ansprüche abzuwehren.

Die anwaltliche Geltendmachung

solcher Forderungen

stellt Beihilfe zu einem versuchten

Betrug dar. Deshalb

macht sich der Inkasso-Anwalt

schadensersatzpflichtig: Eine

Internetnutzerin war in eine

Falle getappt. Dass der angebotene

Service kostenpflichtig

war, stand bewusst in einem

„Sternchenhinweis“ am Ende

der Homepage versteckt.

Als die Frau nicht zahlte, folgte

Post von einer Inkasso-Anwältin.

Sie verschickte Mahnschreiben,

drohte mit einem

Mahnbescheid. Dabei wurde

sie für ihren Mandanten tätig,

RECHT

obwohl sie wusste, dass dessen

Internetseite rechtsmissbräuchlich

gestaltet ist.

Die Internetnutzerin zog vor

Gericht und bekam Recht: Das

Amtsgericht Karlsruhe sprach

ihr Schadensersatz zu. Die Anwältin

und der Betreiber der

Abofalle haften als Gesamtschuldner

(AG Karlsruhe, Urteil

vom 12. 8. 2009, Az. 9 C

93/09).

KONTAKT

Rathjens & Kollegen

Rechtsanwälte in

Bürogemeinschaft

Rostock-Schwerin-Wismar

Hauptsitz: Heiligengeisthof 17-18

18055 Rostock

Tel.: 0381/4996805

Fax: 0381/4996826

www.RostockerAnwaelte.de

Verbrauchertipp

Bundesweite Umfrage

zu Passagierrechten

im Flugverkehr

Online-Erhebung soll Qualität verbessern

Kunden von Fluglinien haben

ab sofort die Möglichkeit, bei

einer Online-Umfrage der Verbraucherzentralen

über ihre Erfahrungen

mit der Inanspruchnahme

von Fluggastrechten zu

berichten. Betroffene können

im Internet mitteilen, wie

Fluggesellschaften mit Mängelansprüchen

ihrer Passagiere

umgehen. „Die Rechte der

Fluggäste dürfen nicht nur auf

dem Papier stehen. Wir werden

prüfen, wie sie in der Praxis

angewendet werden, und wenn

nötig Verbesserungen durchsetzen“,

sagte Julia Klöckner,

Parlamentarische Staatssekretärin

bei der Bundesverbraucherschutzministerin,

bei der

Vorstellung der Umfrage-Aktion

am Dienstag in Berlin.

TIPP

Bis Ende September gibt es

die Online-Umfrage der Verbraucherzentralen,

in der Flugreisende

unter www.nvzmv.de

berichten können, mit welchen

Mängeln sie es konkret zu tun

hatten, ob sie Ansprüche an

Fluggesellschaften gestellt haben

und wie diese damit umgegangen

sind. Auch nützliche

Informationen über die Rechte

von Flugreisenden sind unter

dieser Internetadresse zu finden.

Info: Matthias Wins

Fachberater Recht

Neue Verbraucherzentrale

in Mecklenburg und Vorpommern

e.V.

Tel. (0381) 208 70 11,

wins@nvzmv.de

Veranstaltung

Unternehmen der Region

stellen sich vor

Arbeitsagentur lädt zur Nacht der Wirtschaft am 10. Juni

Lange Nacht der Wirtschaft in

Rostock: Insgesamt 33 Unternehmen

der Hansestadt präsentieren

sich in ihren Betriebsstätten, 25

Einrichtungen und Betriebe sind

im Berufsinformationszentrum

der Rostocker Arbeitsagentur in

der Kopernikusstraße vor Ort.

Die meisten Betriebe, die sich

beteiligen, suchen in erster Linie

Auszubildende. Dennoch ist es

auch für Arbeitsuchende und

Interessenten lohnenswert, sich

über die Unternehmen in der

Stadt zu informieren.

Am 10. Juni in der Zeit von

17.00 bis 22.00 Uhr gibt es die

Möglichkeit, Betriebe hautnah

zu erleben. Auch das Berufsinformationszentrum

der Arbeitsagentur

steht mit einem umfassenden

Informationsangebot

zur Verfügung – und die Arbeitsagentur

stellt sich als Ausbildungsbetrieb

vor.

Mit dabei: der Künstlerdienst

der Bundesagentur für Arbeit

Nacht der Wirtschaft:

10. Juni 2010, von 17 bis 22 Uhr

mit Schauspielern, Musikern

und einer Modellvermittlerin. In

einer Gesprächsrunde von 17.30

bis 18.00 Uhr beantworten die

Künstlerinnen und Künstler

Fragen, etwa: Wie werde ich

Künstler? Wie kann ich als Musiker

meinen Lebensunterhalt

verdienen?

Nacht der Wirtschaft: 10. Juni

2010, ab 16.30 Uhr

u.a. mit dem Kabarett „Marianne

und Michael“ und das Duo

„Jazzcafé“ 17.00 bis 19.00 Uhr

im Berufsinformationszentrum

(BIZ)

Service: Innerhalb der Stadt Rostock

ist ein zusätzlicher Busverkehr

eingerichtet, der in der Zeit

von 16 bis 23 kostenlos genutzt

werden kann.

Info: www.ndw-mv.de

Pflege

Hospiz in der Südstadt mit neuem Leiter

Ulrike Plessentin übergab Amt an Birger Birkholz

Das Hospiz am Klinikum Südstadt

Rostock hat einen neuen

Leiter. Ende April wurde die

bisherige Leiterin, Ulrike Plessentin,

nach 12 Jahren Verantwortung

für die Einrichtung

in den Ruhestand verabschiedet.

Ihr Amt übernahm

Birger Birkholz, der nun als

Leiter des Hospizes die wirtschaftliche,

personelle und

organisatorische Verantwortung

für das Hospiz trägt. „Ich

habe das große Glück, dass ich

auf ein hochqualifiziertes und

motiviertes Team bauen kann“,

erklärte der gebürtige Rostocker,

der bereits seit 2005 stellvertretender

Verwaltungsdirektor

des Klinikums

Südstadt Rostock

ist.

Das 1998 eröffnete

stationäre

Hospiz,

zunächst mit sechs Bewohnerzimmern,

wurde im Jahr 2005

auf 10 Zimmer für schwerst- und

unheilbar erkrankte Bewohner

erweitert. Viele Schwerstkranke

und deren Angehörige fanden

auf ihrem letzten Weg im stationären

Hospiz in Rostock eine

medizinisch-fachliche, aber

auch menschlich-emotionale Begleitung.

„In einem Hospiz geht

es nicht darum, dass man das

Leben eines Menschen durch

Therapien und Behandlungen

verlängert. Unser Handeln ist

vielmehr darauf gerichtet, dass

Menschen an ihrem Lebensende

selbstbestimmt, sicher und

geborgen leben können und im

Sterben begleitet werden“, so

Birkholz.

Im Hospiz sind zur Zeit 14

Krankenschwestern und Krankenpfleger

sowie Altenpflegerinnen

und Altenpfleger und

eine Sozialarbeiterin tätig.

Darüber hinaus sind ehrenamtliche

Helfer an der Seite

der Hospizbewohner.„Diesen

Ehrenamtlichen gilt ein besonderer

Dank“, sagt Birkholz. Die

Kosten des stationären Hospizes

werden zum Großteil über die

Pflege- und Krankenkassen getragen,

eine Eigenbeteiligung

des Bewohners gibt es zum

Glück nicht mehr. „Aber ohne

ehrenamtliches Engagement,

ohne die Unterstützung des Fördervereins

und ohne Spenden

kann das Hospiz die laufenden

Kosten nicht decken und wäre

nicht in der Lage, die Kosten für

Anschaffungen sowie kleine und

große Wünsche zu tragen.“

Spendenkonto des Hospizes:

Rostocker Volks- und Raiffeisenbank

(BLZ 130 900 00), Konto:

1080431.

HRO LIVE

HRO LIVE


22

Kultur

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

PR-ANZEIGEN • Mai | Juni 2010

Hausbau

23

Xxx

Wagemut in alten Mauern

Östliche Altstadt lädt am 4. Juni zur 10. Kunstnacht

Es ist eine schöne Tradition,

dass sich die Östliche Altstadt

einmal im Jahr für alle

Kunstfreunde öffnet. Sicherlich

hat dieser Stadtteil in

Sachen Kunst und Galerien

noch Entwicklungsbedarf

– aber eben auch einiges

Potenzial. Neugründungen

wie die Galerie wolkenbank

in der Wollenweberstraße 24

zeigen, wie zeitgenössische

Kunst zeitgemäß präsentiert

werden kann – und ganz in

diesem Sinne eröffnet die

Galerie zur Kunstnacht am

4. Juni eine Ausstellung mit

aktuellen Werken von Tim

Kellner, des Fotograf und

Träger des Rostocker Kunstpreises.

Für Abwechslung ist während

der Kunstnacht auf

jeden Fall gesorgt. An mehr

Anzeige

Tim Kellner – Verena, 2009/10. Pigmentdruck

auf Hahnemühle-Baryt-Papier, 90x120cm

WASSER

IST MUSIK IN MEINEN OHREN.

10. Rostocker Kunstnacht,

ab 18.00 Uhr

als 30 Orten gibt es

Literatur, Theater,

Musik und vor allem

bildende Kunst. Da

werden Ateliers geöffnet

wie zum Beispiel die

„feuermale“ der Keramikerin

Andrea Schürgut am

Fischerbruch 23b. „HabSE-

LIGkeiten“ nannte Andrea

Schürgut ihre Werkschau.

Dazu gibt es Musik auf der

Rahmentrommel von Birgit

Engel.

Weil es sich um die zehnte

Kunstnacht handelt, gibt

es in der Nikolaikirche ein

großes Kunstnachtfest unter

Mitwirkung von „Tanzland“

und der Schauspielerin Claudia

Graue nebst Wolfgang

Schmied und den Timskis.

In der Wendenstraße öffnet

die Autorin Gabi Pertus ihren

„Salon Frau

Geyer“ und liest aus ihrem Buch

„Mütter – alleinstehend in der

DDR“, dazu Musik und eine

Ausstellung. In der Galerie am

Alten Markt sind Arbeiten von

Wiebke Loseries zu sehen – und

Texte von Hagen Süd zu hören.

Haus Böll wartet mit einem ganz

bestimmt spektakulären Auftritt

der Künstlergruppe „Zelle Rostock

(u.a. Tanja Zimmermann,

Ruzica Zajec, Iris Thürmer) auf.

Und nach guter Tradition gibt

es eine Performance der besonderen

Art im „Mauerblümchen“

in der Faulen Straße: „Fruchtige

Floristik“.

www.kunstnacht-rostock.de

Bau-Frühling beim

Ausbauhaus-Marktführer

massa haus lädt zur Aktion SUN 2010

Endlich ist er da – der Frühling!

Und auch bei massa angekommen:

Die aktuellen SUN-Aktionshäuser

des innovativen

Hausherstellers versprechen mit

ihren großzügigen Glasflächen

und einem einladenden Lichterker

gleich fünfmal Frühling,

Licht und schöneres Wohnen.

Zudem überrascht die frische

SUN-Hauslinie mit einem Aktions-Preisvorteil

von bis zu

14.000 Euro – und ist mit ihrem

Einstiegspreis ab 66.999 Euro

fürs Ausbauhaus mit vielen Extras

eine besonders attraktive

Einladung zum Bauen.

Die massa-Vorgabe „Mehr Sonne

ins Haus!“ erfüllen die neuen

SUN-Häuser für kleine wie große

Familien – auf Grundflächen

mit bis zu über 200 Quadratmetern.

Besonders gelungen: Der

großzügige, helle Wohn-Ess-Bereich,

der mit Sicherheit schnell

zum Treffpunkt der Familie

wird. Das Dachgeschoss bietet

reichlich Platz für individuelle

Schlaf- und Arbeitsräume, das

große Badezimmer wird – entsprechend

ausgestaltet – zur echten

Wohlfühloase.

Darüber hinaus überzeugen

die fünf sonnigen massa-Aktionshäuser

auch als sichere und

wertstabile Zukunftsvorsorge:

Die Energie-Effizienzhäuser mit

der energiesparenden 3-fach-Verglasung

der Fenster, einer exzellenten

Wärmedämmung und

Zukunft

bauen

++nur für

kurze Zeit++

innovativer Energietechnik sorgen

ein Leben lang für niedrige

Energiekosten und gewährleisten

langfristig die Einhaltung

der Energiespargesetze. Neben

den momentan sehr niedrigen

Baugeldzinsen können so auch

noch staatliche Fördergelder

und zinsgünstige Kredite der

Kreditanstalt für Wiederaufbau

(KfW) zur Finanzierung genutzt

werden.

Enorm kostensenkend wirkt

sich auch das massa-Ausbausystem

für Baufamilien aus:

Eigenleistungen werden zum

anrechenbaren Eigenkapital.

Eine Erfolgsformel, die nach

wie vor kostengünstiges Bauen

möglich macht. So sieht es auch

massa-Geschäftsführer Jürgen

Hauser, der sich über den Trend

zum hochwertigen Ausbauhaus

besonders freut: „Schön, dass

wir unser Erfolgskonzept ‚Häuser

für Macher’ – für Menschen

also, die im Team mit einem

erfahrenen Partner gerne die

SUNRISE

bei massa haus!

Initiative ergreifen und Ihren

Lebenstraum frei gestalten wollen

– mit der Schöner-wohnen-

Edition SUN noch erweitern

können. Über 2.000 verkaufte

massa-Häuser im Jahr 2009 und

schon gut 500 verkaufte Eigenheime

im 1. Quartal 2010 dokumentieren

das große Vertrauen

unserer Baufamilien in die massa-Qualität

und unseren Service

– massa ist sozusagen bauherrenzertifiziert!“

Mit der SUN-Aktion belegt

massa haus zudem, dass auch

gesundes Wohnen nicht teuer

sein muss: Der deutschlandweit

bekannteste Haushersteller (laut

GfK-Erhebung 2008) setzt seit

Jahrzehnten auf die umweltfreundliche

und regenerative

Holzbauweise – und inzwischen

ganz bewusst auf nachhaltiges

Bauen mit Holz aus heimischen

Wäldern. Produziert wird ebenfalls

ausschließlich in Deutschland:

Alle Häuser stammen aus

der Produktion in Simmern im

ABH

SUN 1

statt

E 79.999.-

jetzt nur

E 66.999.-

Hunsrück. Zahlreiche neutrale

Prüfsiegel – wie beispielsweise

das TOXPROOF-Zertifikat

der TÜV Produkt und Umwelt

GmbH – bestätigen Jahr für Jahr

Top-Qualität und den Einsatz

von unbedenklichen Materialien

und Werkstoffen.

Kontakt

massa haus GmbH

Argenthaler Straße 7

55469 Simmern

Telefon 0 67 61 / 8 53 - 0

Telefax 0 67 61 / 8 53 - 100

E-Mail: info@massa-haus.de

Internet: www.massa-haus.de

Ausführliche Informationen zu

den fünf – leider auflagenlimitierten

– SUN-Aktionshäusern

mit dem lukrativen Preisvorteil

erhalten Interessenten in allen

massa-Musterhäusern oder

auf der massa-Homepage:

www.massa-haus.de

Musterhauszentrum

im Ostseepark in 18069

Sievershagen bei Rostock,

Ostseeparkstraße 3,

Tel. 03 81 / 12 83 20

EURAWASSER NORD GMBH

CARL-HOPP-STRASSE 1 · 18069 ROSTOCK

WWW.EURAWASSER.DE · SERVICEHOTLINE: 0381 8072-220

++limitierte Aufage++

Sonnenheiße SUN-Preise:

5 sonnige Ausbauhäuser ab OK Kellerdecke

mit Preisvorteil von bis zu E 14.000.-!

Abb. mit Sonderwünschen

0800/6277242

massa-haus.de

twitter.com/massahaus

HRO LIVE

HRO LIVE


24

Public Viewing · Heimelektronik

Mai | Juni 2010 • PR-Anzeigen Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Open Air

25

Live-Übertragung

Fussball-Weltmeisterschaft hautnah

„Public Viewing“ gratis in der Eishalle Rostock

Heimelektronik

Jenseits von Afrika – und trotzdem

hautnah dabei: Das größte

„Public Viewing“ Rostocks zur

Fußball-Weltmeisterschaft findet

in der Eishalle statt. Es wird

das Sport-Ereignis des Jahres:

Vom 11. Juni bis zum 11. Juli

2010 finden in Südafrika an

neun verschiedenen Orten in sagenhaften

Stadien die Spiele zur

Fußball WM statt.

Auch die Eishalle Rostock wird

sozusagen „Spielort“ der WM

2010 sein und internationales

Fußballfeeling hautnah verbreiten.

Wo sonst die Eishockey-

Stars der „Piranhas“ auf Puckjagd

gehen und Eislauffreunde

ihre Runden drehen, wird ein

Fußballspektakel der besonderen

Art veranstaltet. Bis zu

1.200 Menschen können dann

alle Spiele der Weltmeisterschaft

bei freiem Eintritt live und in

bester Gesellschaft verfolgen.

Zu sehen sind alle Partien in

Full-HD-Qualität auf der größten

Bildfläche in Mecklenburg-

Vorpommern – einer 42 Meter

breiten Großbildleinwand.

Garniert wird das Public

Viewing mit einem

täglichen Torwandschießen,

bei dem

ein Auto als Hauptpreis

winkt, sowie

einem sensationellen

Bierpreis:

Das 0,3-Liter-

Rostocker Pilsener

gibt es für

nur einen Euro.

W M-Fußball-

Fieber, Emotionen

und Spaß – das wird beim

Public Viewing in der Eishalle

garantiert.

Infos: Tel. 0381 491990.

Guter Sound im Hifi-Laden Wolff

Gehlsdorfer Geschäft lädt zu Hör-Erlebnis-Wochen

Man glaubt es kaum und scheint

fast vergessen: Neben Flachfernsehern

mit superscharfen Bildern

gibt es auch noch tolle Musik. So

sollen der Mai und der Juni zu

Hör-Erlebnis-Wochen werden. Da

ist Rückbesinnung

auf zwei Lautsprecher

mit

Verstärker und

Schallplattenspieler angesagt.

Platte hören, sich Zeit nehmen

– ein bisschen wie früher.

Jetzt testen: Neue und bekannte

Geräte können mit

ihrer fantastischen Klangund

Fertigungsqualität

betrachtet und ausprobiert

werden. Dabei können

die Kunden sogar ihre eigenen

Lieblings-CDs mitbringen. “Wir

haben es nach langer Zeit mal wieder

probiert”, sagt Geschäftsinhaber

Sven Wolff. Besucher können

bei ihren altbekannten Gitarren-,

Gesangs- oder Schlagzeugsoli

abträumen und frühere

Zeiten – wann immer die

waren – wieder aufleben

lassen. Wolff bringt dies

auf die einfache Formel:

Hervorragende Musik +

Verstärker + zwei gute

Lautsprecher = traumhaftes

Erlebnis. “Mit

guter Technik meinen wir übrigens

nicht unbedingt superteure,

völlig abgehobene Produkte, sondern

solide, im Prinzip seit langem

bekannte Geräte”, so Wolff.

Diese seien nach wie vor nicht

billig, aber heute durchaus bezahlbar.

“Der Versuch lohnt sich:

Diese Anlagen klingen besser als

die so genannten ‘Allround-Alleskönner-Superkompakt-Heimkinoanlagen’

mit unsichtbaren

Mini-Lautsprechern”, sagt Wolff.

“Wir freuen uns darauf, gemeinsam

die Lieblingsmusik der Kunden

zu hören.”

Übrigens: Natürlich

können

auch weiterhin

Technisat

Premium-Line und

Screenart- Holz/Farbvarianten-

TV-Geräte bewundert werden.

Kontakt

Wolff – TV – Hifi

Gehlsheimer Str. 8

18147 Rostock

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag

09 - 12 und 15 - 18 Uhr

(nach Absprache auch darüber hinaus)

Telefon: 0381 / 686 46 05

Fax: 0381 / 686 58 96

Mail: wolff-tv@t-online.de

www.wolff-service.de

www.notebookreparatur-wolff.de

Piraten erkunden

die Schatzinsel

Abenteuerroman kommt auf die Theaterbühne

„Die Schatzinsel“ von Robert

Louis Stevenson ist einer der

bekanntesten Abenteuerromane

der Weltliteratur. Jetzt steht der

Klassiker Pate für das Piraten

Open-Air-Theater. Verwegene

Gestalten, ausgeklügelte Charaktere,

der Kampf zwischen

Gut und Böse, die Frage an jeden

Einzelnen: Beuge ich mich

einem Schicksal oder habe ich

die Kraft und den Mut, das Leben

selber in die Hand zu nehmen?

Es geht um Verrat, um

Schätze, große Freundschaft

und Liebe. Stevenson machte

mit diesem Roman sich und

Weitere Informationen

finden Sie im internet unter

www.piratenopenair.de

seine Charaktere Flint, Boones,

John Silver und den Rest der

Piratencrew unsterblich. Dem

Autorenteam unter der Leitung

von Alfons Kujat

und Peter Venzmer ist es

mit „Den schicksalhaften

Begegnungen des Capt´n

Flint“ gelungen, die Figuren

Stevensons und

ein einzigartiges Open-

Air-Theater mit Leben zu

erfüllen. In zehn Episoden

wird die Vorgeschichte zur

Schatzinsel erzählt. Jedes

Jahr eine neue, in sich geschlossene

Geschichte, jede Episode

steht für sich, doch alle zusammen

geben Antwort auf wichtige

Fragen: Was geschah

vor der Schatzinsel? Wer

war er wirklich, dieser

Piratenkapitän Flint?

Alle Figuren sind akribisch

recherchiert, die Originalschauplätze

bereist worden, um

den Besuchern des Piraten Open

Air Theaters den Fluch und die

Schönheit der Karibik näher

zu bringen. Die wechselnden

Großkulissen greifen die

Form- und Farbgestaltung

jener Zeit auf

– und gleichzeitig

sind sie eine

Plattform

Fotos: Matthias Sievert, Gero Bergmann, Jan-Peter Prüßen & Matthias Sievert

mit höchsten technischen und

sicherheitsrelevanten Anforderungen

für die Schaffung eines

völlig neuen Genres der Live-

Unterhaltung: das Action-Theater:

über 100 pyrotechnische

Effekte, Stunts und Fechtszenen

halten die Besucher

in Atem.

HRO LIVE

HRO LIVE


26

Event Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

Ausgabe 4 • Mai | Juni 2010

Freizeit

27

Event

Mittendrin: Megaleinwand

zur Hanse Sail

Rostocker planen Weltneuheit und Hingucker

Flotte Pferde auf der Bahn - und flotte Damen beim Ladies Day.

PFERDE - WETTEN - HÜTE:

LÜBZER PILS OSTSEE MEETING 2010

Auf der Traditionsrennbahn Bad Doberan - Heiligendamm

Gespanntes Warten auf den Sieger.

Einmal im Jahr findet auf der

Bad Doberaner Rennbahn das

viertägige Ostsee Meeting statt

– ein Fest für Pferdeliebhaber,

für Freunde der Spannung und

der ausgefallenen Hüte. Vom

19. August bis 22. August

sind etwa 36 Rennen vorgesehen.

Als sportliches

Hauptereignis wird der

Lübzer-Pils Ostseepreis

am 21. August ausgelobt.

Bereits am 20. August

findet wieder der

renommierte Ladies

Day statt.

An diesem Tag

haben Damen

mit Hüten freien

Eintritt. Selbstverständlich

gibt

es einen Hutwettbewerb

mit

reizvollen Preisen.

Ostsee Meeting auf

der ältesten Rennbahn

Deutschlands – das

ist immer wieder eine

Veranstaltung der

besonderen Art. Prominenz

aus Politik,

Wirtschaft, Kultur

und Sport gibt dem

Meeting ein ganz besonderes

Flair. Das

zieht an: allein 2009 kamen gut

27.000 Besucher.

Pferderennen mit Tradition: Im

Jahre 1822 wurden in Bad Doberan

erstmals Galopprennen

mit den edlen Vollblutpferden

ausgetragen. Seither

gastieren Spitzenpferde

und Spitzenjockeys aus

dem In- und Ausland

auf der Bahn mit dem

einzigartigen Charme.

Eingebettet in eine traumhafte

Kulisse zwischen Bad Doberan

und dem ältesten Seebad Heiligendamm,

wo 2007 der G8

Gipfel stattfand, öffnet die Traditionsrennbahn

jedes Jahr im

August zum Ostsee Meeting ihre

Türen. Dann ist die Rennbahn

vier Tage lang ein Treffpunkt

an der Ostseeküste für Jung und

Alt, Urlauber, Einheimische sowie

Freunde und Geschäftspartner.

Ob Biergartenbank oder VIP

Zelt, für jeden ist etwas dabei.

Dieses Jahr wartet die Veranstaltung

mit Neuerungen auf:

Am 22. August 2010 findet zum

ersten Mal auf der Traditionsrennbahn

ein Trakehner Rennen

statt. Wie immer gehört

zum Pferdesport das Wetten mit

seiner unverwechselbaren Faszination.

Auch hier kann auf die

schnellen Pferde gewettet werden.

Für die lieben Kleinen

ist gesorgt: Sie können

sich bei vielseitiger

Kinderanimation wie z.B.

Ponyreiten, Hüpfburg und

Rodeo vergnügen.

Allein die Anreise ist ein

Erlebnis: Mit der historischen

Dampfeisenbahn

„der Molli” geht es mit

nostalgischem Gebimmel

täglich von Bad Doberan,

Heiligendamm und

Fotos: André Illing & Joachim Kloock

Starke Partner

Das Lübzer Pils Ostsee

Meeting findet jedes Jahr

Unterstützung durch starke

Unternehmen der Region. In

diesem Jahr unterstützen

u.a. folgende Großsponsoren

bereits das Pferde-Großereignis:

Lübzer Brauerei, Antenne

Mecklenburg-Vorpommern,

Ospa – OstseeSparkasse

Rostock, Glashäger Mineralbrunnen,

Lotto MV, Landesmarketing

„MV tut gut“, J.J.

Darboven GmbH & Co. KG.,

Mecklenburgische Bäderbahn

Molli GmbH, ECH, Warnowquerung,

Yachthafenresidenz

Hohe Düne u.v.m. Seit diesem

Jahr ist HRO LIVE neuer Medienpartner.

Kühlungsborn und zurück. Auf

halber Strecke hält die älteste

Schmalspurbahn der Ostseeküste

– direkt an der Rennbahn.

Eine Leinwand so groß wie ein

halber Tennisplatz auf dem

Wasser schwimmend: Das hat

es noch nicht gegeben, könnte

aber auf der Hanse Sail eine

Weltneuheit und ein echter

Hingucker werden. So genannte

Videowalls dieser Größenordnung

werden schon bei Großkonzerten

oder in der Formel

1 eingesetzt. Eineinhalb Jahre

dauerte die Umsetzung von der

Idee bis zur Realisierung. Dabei

ist eine Leinwand für Rostock

mit über 100 Quadratmetern

Projektionsfläche: Bestes Farbfernsehen

mitten auf der Warnow.

Die beiden Rostocker Unternehmer

Thorsten Pingel und

Anzeige

Lutz Hoffmann von der Firma

Big Block Media wollen die

Megaleinwand zur Jubiläumssail

realisieren. Platziert werden

soll sie auf der Höhe des Alten

Holzkrans. Alles, was sich auf

der Leinwand abspielt, ist dann

mindestens vom Alten Fritz bis

zum Borwin zu sehen.

Die Besucher der Sail und auch

die Besatzungen der Boote auf

dem Wasser können sich über

das aktuelle Tagesprogramm

informieren. Außerdem werden

die schönsten Impressionen aus

20 Jahren Hanse Sail gezeigt.

Finanzieren soll sich die Megaleinwand

durch Werbefilme.

Ein kurzer Werbespot ist schon

19. LANDES

PRESSEBALL

M E C K L E N B U R G - V O R P O M M E R N

Samstag, 5. Juni 2010 • Stadthalle Rostock

So stellt sich HRO LIVE die Leinwand zur Hanse-Sail auf der Warnow vor

ab 20 Euro zu haben: Lutz

Hoffmann verriet schon, dass

ein Rostocker Junggeselle seiner

lädt ein zum

Fotomontage: HRO LIVE

Liebsten auf der Hanse Sail per

Megawall einen Heiratsantrag

machen will.

Mitwetten und mitfiebern: Beim Pferderennen

geht es um Schnelligkeit und Können.

Informationen zum 19. Landespresseball über: PresseClub MV e.V. • c/o NORDSTAR GmbH • Blockweg 5 • 18147 Rostock • Tel. (0381) 49 19 90

HRO LIVE

HRO LIVE


28

Stadtgespräch

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

AUSGABE 4 • Mai | Juni 2010

Stadtgespräch

29

„ART en Vogue“ · Mode trifft Kunst

Richtfest auf dem Neptunwerftgelände

Fotos: Xxx

passt nicht zur Marke

Unpersönlich

IDEE

GESUCHT?

• KonzEpTIon

• LAyoUT

• FoToGrAFIE

20 Jahre Reisecenter Delphini

Langweilig

Gab´s schon

Für IHrEn

proFESSIonELLEn

AUFTrITT

KröpELInEr STr. 77

18055 roSToCK

TELEFon 0381 | 210 25 36

InFo@K-wErbEAGEnTUr.DE

www.K-wErbEAGEnTUr.DE

Fotos: Reisecenter Delphini

HRO LIVE

HRO LIVE


30 Rätsel

Mai | Juni 2010 • Ausgabe 4

Impressum

Herausgeber

K - Verlag GmbH

Kröpeliner Str. 77, 18055 Rostock

Geschäftsführer: Sven Krukau

(V.i.S.d.P.)

Tel. 0381/210 25 36

Fax 0381/210 25 38

Erscheinungsweise

monatlich

Auflage

60.000 Exemplare

Satz

André Illing

Redaktion

Constantin M. Montag

Anzeigen

K – Werbeagentur

Tel. 0381/210 25 36

Fax 0381/210 25 38

info@k-werbeagentur.de

Fotos

André Illing

Wollenweberstr. 62,

18055 Rostock

andreilling@yahoo.de

Archiv

Titelfoto: Volkstheater Rostock

Verteilung

Kostenlos in ausgewählte Haushalte

und zahlreiche freie Verteilstellen

in Rostock und Umgebung

Druck

ODR GmbH Rostock

Gewinnen Sie

10 x 2 Eintrittskarten für

das Piraten-Open-Air

in Grevesmühlen

Die nächste Ausgabe erscheint im

Juni/Juli 2010

Nachdruck, auch nur auszugsweise, ist nur

mit Genehmigung (schriftlich) des Verlages

gestattet. Für unverlangt eingesandte Texte,

Fotos, Bücher, Zeichnungen oder sonstige

Unterlagen übernimmt der Verlag keine Gewähr.

Für die Inhalte der gekennzeichneten

Unternehmensseiten sind die Unternehmen

selbst verantwortlich, Kürzungen bleiben

vorbehalten. Fotos, Anzeigen, Redaktion und

PR die der Verlag erstellt hat, dürfen nicht

anderweitig genutzt werden.

Postkarte (Adresse+Telefonnummer nicht vergessen! ) mit der richtigen Antwort bis zum 16.06.2010 an:

K - Verlag GmbH, Kröpeliner Str. 77, 18055 Rostock

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinner der letzten Ausgabe · 3 x 2 Eintrittskarten für Klassiknacht Zoo:

M. Schmidt (18057 Rostock), S. Tredup (18059 Rostock) G. Paap (18059 Rostock)

Gewinner „Schlemmen bei GOSCH“:

M. Tank {18107 Elmenhorst), M. Osmers (18106 Rostock)

1 2 3 4 5 6 7

Häuser zum Kaufen oder Mieten!

Haus mit 119 m²

Wohn-/Nutzfläche

Grundst.: ca. 550 m²

Kaufpreis

ab 117.900,- €

monatl. Miete

ab 690,- €

Haus mit 131 m²

Wohn-/Nutzfläche

Grundst.: ca. 550 m²

Kaufpreis

ab 149.600,- €

monatl. Miete

ab 835,- €

AMEX Hausvertriebs GmbH

Vicke-Schorler-Ring 36 · 18055 Rostock-Kassebohm

Tel.: 0381-650 37 37 · Fax 0381-650 37 39 · www.amex-haus.de · info@amex-haus.de

HRO LIVE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine