16. OktobeR • Hotel NeptUn - HRO·LIFE - Das Magazin für die ...

rostock.life.de

16. OktobeR • Hotel NeptUn - HRO·LIFE - Das Magazin für die ...

www.hro-live.de Oktober 2010 Das Magazin für die Hansestadt Rostock und Umgebung Die grosse Schlager-Gala marianne rosenberg 16. Oktober • hotel neptun 13 31.Mai • Rostock • IGA PArk karten ab 2. oktober erhältlich in rostock 7 prinzenpaar bmwwigger präsentiert neuen 5er touring 23


Premiere bei Krüll ! Der neue Ford C-MAX/ Grand C-MAX – schon bald bei uns. Jetzt vorbestellen. Ausgabe 8 • oktober 2010 Editorial Editorial Inhalt Der neue Ford C-MAX am 13.11.2010 von 10.00 bis 15.00 Uhr Komm vorbei und erlebe Freude am Fahren ! Ford C-MAX/ Grand C-MAX Neue Technologien u.a. : Einparkassistent Elektronische Heckklappe Toter-Winkel-Assistent Schiebetüren hinten für Grand C-MAX Sparsam: EcoBoost - Benzinmotoren Grand C-MAX: optional mit 7 Sitzen ab Top Zinskonditionen! Mit der bewährten Ford Flatrate. Auch günstig finanzieren mit der bewährten Ford Flatrate: effektivem Jahreszins Top Zinskonditionen Null Wartungskosten 2 Null Garantiekosten (Garantieschutz und Mobilitätsgarantie) 2 4 Jahre lang 0 % effektiver Jahreszins gültig bei 20 % Anzahlung Liebe Leserinnen und Leser, Viel ist in diesen Tagen zu hören und zu lesen über die Zahlen am Ausbildungsmarkt, die demografische Entwicklung und dementsprechend freie Lehrstellen. Schon jetzt ist der Fachkräftemangel im regionalen Handwerk zu spüren. Allein in Mecklenburg-Vorpommern werden zudem in 5.000 Unternehmen Nachfolger der jüngeren Generation gesucht. Es gilt deshalb verstärkt, diese Botschaft an die Jugendlichen zu bringen: Die Handwerksunternehmen im Land bieten euch eine berufliche Chance, Karrieremöglichkeiten und die Übernahme von Verantwortung. Unter dem Motto „Besser ein Meister“ haben wir deshalb eine landesweite Informations- und Imagekampagne ins Leben gerufen, mit der die Handwerkskammern insbesondere junge Menschen motivieren wollen, jetzt in einem der rund 20.000 Handwerksbetriebe Mecklenburg-Vorpommerns eine Ausbildung zu absolvieren und mit der Meisterqualifikation gute Perspektiven als Führungskraft oder selbständige Unternehmer zu erlangen. „Besser ein Meister“ ist eine Ermutigung, über sich selbst und die Zukunft nachzudenken, ein Signal an junge Menschen, nicht zu resignieren, sondern etwas Eigenes auf die Beine zu stellen. Dieses Signal halte ich für wichtig und richtig! Der Meisterabschluss ist das Gütezeichen für eine Ausbildung, mit der sich der Nachwuchs seine berufliche Zukunft hier im Land sichern kann. Handwerksmeister sind bei den Kunden hoch angesehen. Die Bezeichnung Meister steht für Qualität, fachkundige Beratung und Vertrauen. Es versteht sich von selbst, dass eine Image-Kampagne allein nicht die Fachkräfte im Land sichern kann. Letztlich hat jeder Jugendliche seine Zukunft selbst in der Hand, denn neben dem fachlichen Wissen und Können sind eine gehörige Portion Motivation, Leistungsbereitschaft und eigenes Engagement immer noch die entscheidenden Faktoren für eine erfolgreiche Ausbildung bis zur Meisterschule. Dennoch ist die Kampagne „Besser ein Meister“ mehr als eine reine Imageoffensive mit Plakaten und peppigen Botschaften. Mit vielfältigen Veranstaltungen, Informationsangeboten und persönlichen Beratungen steht sie dem künftigen Meisternachwuchs zur Seite. Dies beginnt bereits bei der Berufsorientierung. Über die Lehrstellenbörse der Handwerkskammer www.hwk-omv.de können sich die Schulabgänger über freie Ausbildungsplätze rund um Rostock informieren. Die positive Resonanz und der bisherige Erfolg haben uns ermutigt, weiter für das Handwerk und den Meistertitel zu werben, damit wir auch zukünftig eine gesunde und vielfältige Landschaft an mittelständischen Unternehmen haben, von der wir alle profitieren! Tischlermeister Jens Meinert Vorstand der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern Thema des Monats ………………… 4 Lifestyle ………………………… 6 Staatsbesuch ………………………… 7 Teststrecke …………………… 8 Fachkräftekampagne ………………… 9 Gastronomie ………………………… 11 Verbrauchertipp ……………………… 12 Technik ……………………… 13 Sport …………………………… 14 Veranstaltungen & Kultur …………… 15 Hotellerie …………………… 17 Gesundheit ………………………… 18 Vermischtes …………………………… 20 Immobilien …………………………… 21 Auto ……………………………… 22 Frau/Familie/Kind ……………… 24 Musik ………………………… 26 Kunst ……………………………… 27 Stadtgespräch ………………………… 28 Rätsel ………………………………… 30 Anzeige Das Angebot für Privatkunden ist gültig bei Kaufvertrag und Erstzulassung in der Zeit vom 01.10. bis 30.11.2010. ²Ford Protect Garantie-Schutzbrief inkl. Ford Assistance Mobilitätsgarantie für das 3. und 4. Jahr und die ersten 3 Inspektionen/Wartungen (Lohn- und Materialkosten, ausgenommen Inspektionen und Wartung des Gassystems bei Umrüstung auf CNG-/ LPG-Betrieb) lt. Serviceplan und Wartungsumfang bei Gesamtfahrleistungen max. 80.000 km. Ein Angebot der Ford Bank für Privatkunden. Ford Flatrate Angebote für alle Ford Modelle erhalten Sie bei uns. Ihr Ford Händler Rostock • Dierkower Allee 3 Tel. 03 81/ 65 87 -0 Sonntags Schautag von 11.00 bis 17.00 Uhr. Keine Beratung, Verkauf oder Probefahrten. www.kruell.com HRO LIVE


Titelstory oktober 2010 • PR Anzeige PR Anzeige • oktober 2010 Party mit Meerblick: Schlager-Gala, Musik und Bella Italia Das Hotel NEPTUN bietet in den kommenden Wochen ein tolles Programm für jeden Geschmack Das Hotel Neptun in Warnemünde ist in Sachen Hotels und Gastronomie immer noch die erste Adresse. Das prägnante helle Gebäude, das direkt am Strand in die Höhe ragt und jedem Gast einen Blick aufs Meer ermöglicht, ist nach wie vor bei Touristen und Einheimischen sehr beliebt – und ein hoch frequentierter Ort, wenn es um qualitätsvolle Veranstaltungen geht. Errichtet wurde das hohe Haus zwischen 1969 und 1971 – dem Jahr, in dem es dann auch eröffnet wurde. Seither ist es zeitweise Heim für viele Besucher, darunter natürlich auch zahlreiche Prominente. Aktuellstes Beispiel: Das dänische Kronprinzenpaar Frederik und Mary kam eigens nach Warnemünde, um im Rahmen seines Mecklenburg-Vorpommern-Besuchs im Hotel-Restaurant zu speisen. Und auch Bundeskanzlerin Angela Merkel war gerade zu Besuch. Man muss nicht prominent sein, um sich im Hotel Neptun gut zu unterhalten, ganz im Gegenteil: Das Haus lädt nämlich in den kommenden Wochen zu illustren Abenden, Konzerten, Tanz und Vergnügen. Hier kommen die Empfehlungen: „Er gehört zu mir“: Die Schlager-Gala Da werden die Augen feucht – und der Erinnerung wird mal wieder auf die Sprünge geholfen: Bei der großen Schlager-Gala im Hotel Neptun am 16. Oktober. Fans des deutschen Schlagers feiern ein großes Fest mit edlem Begrüßungsgetränk, Gala-Buffet, Feuerwerk am Strand – und natürlich jeder Menge Musik. Die kommt von Discjockey Ecco Weber, live auf der Bühne sind Schlagersänger Olaf Straube und die Band Blue Light zu erleben. Der Abend wartet auch mit einem Stargast auf. Es ist – halten Sie sich fest – Marianne Rosenberg. Ihr Superhit „Er gehört zu mir“ steht ganz bestimmt auch auf dem Programm – und die Schlager-Gala steht ganz fest in unseren Terminkalendern. 16. Oktober, ab 19.30 Uhr Schlager-Gala (Preis: 149 Euro) Wie Gott in Italien: Die Toskana in Warnemünde Warum in die Ferne schweifen...? Mit „Bella Italia“ sind die Tage vom 5. bis zum 7. November überschrieben. Toskana total: Kulinarik, Landeskunde und Spezialitäten der wohl schönsten italienischen Region werden im Hotel Neptun vorgestellt. Am Freitag, 5. November eröffnet der Toskanische Tourismusverband eine Reisemesse in den Salons des Hotels. Alles, was Sie über Reisen in die Toskana wissen müssen. Abends gibt es ein Spezialitätenbuffet und eine Weinverkostung. Am Tag drauf kann man sich von toskanischen Starköchen in die Kunst der südländischen Küche einweisen lassen. Abends steht eine Gala auf dem Programm. Sonntag, der 7. November, wartet mit einem erlesenen Spezialitäten-Brunch auf. Die Reisemesse ist an allen drei Tagen zu besichtigen. Freitag, 5. November, Eröffnung der Reisemesse, 19.00 Uhr italienisches Buffet, Weinverkostung (Preis 38 Euro) Samstag, 6. November, 11.00 Uhr Italienischer Kochkurs mit Starköchen, ab 19.00 Uhr Gala mit Menü, Wein, Espresso und Kaffee sowie Kulturprogramm; die Star- köche aus der Toskana sind auch dabei (Preis 105 Euro) Sonntag, 7. November, 11.30 Uhr italienischer Spezialitätenbrunch (Preis 33 Euro) Es weihnachtet sehr: Feiern im Neptun Gerade hat der Herbst begonnen – da steht Weihnachten schon vor der Tür? Sicherlich muss man bei den Vorbereitungen fürs Fest nichts überstürzen. Doch die Wahl des perfekten Ortes für die Weihnachtsfeier sollte rechtzeitig angegangen werden. Warum nicht mit Freunden und Kollegen im Hotel Neptun feiern? Das Haus lockt mit seinem Blick übers Meer, wunderschönen Salons und exzellentem Service. So kann man die Weihnachtszeit angehen: mit einem festlichen Menü in stimmungsvoller Dekoration und sogar heiteren Programmen, die den Abend zum Erlebnis werden lassen. Musik über dem Wasser: Grosses Hafenkonzert Maritime Musik steht auf dem Programm des großen Hafenkonzerts, das jeweils am zweiten Sonntag des Monats stattfindet. Das Bistro NEPTUNs M füllt sich dank der eingeladenen Shanty-Chöre mit zünftigem Gesang. Dazu gibt es eine heitere Moderation, einen Bühnen-Talk mit interessanten Gästen – und natürlich etwas zu Essen: Der Eintrittspreis umschließt nämlich auch ein Fischbrötchen – und passend dazu ein Rostopcker Pils. Hafenkonzert jeden zweiten Sonntag im Monat (10. Oktober, 14. November, 12. Dezember), 10.45 bis 12.30 Uhr (Preis 14 Euro inkl. Pils und NEPTUN- Fischbrötchen) Information und Reservierung: Telefon 0381 777 666 Hotel NEPTUN Seestraße 19 18119 Rostock-Warnemünde www.hotel-neptun.de


lifestyle oktober 2010 • Ausgabe 8 Ausgabe 8 • oktober 2010 staatsbesuch ANZEIGE Portola zeigt Susie Vier Versteigerung von Kunstwerken am 7. Oktober Ausstellungswechsel bei Portola im Rostocker Hof: Alle zwei Jahre werden in dem Lokal neue Kunstwerke gezeigt. Nach Peter Bauer und Reinhard Doberenz holte Inhaber Dieter Osterthun jetzt die Rostocker Künstlerin Susie Vier an Bord. Die Schülerin von Feliks Büttner erschuf farbenfrohe Werke, in denen sich heitere Mischwesen, halb Mensch, halb Fisch tummeln. Viers Arbeiten auf Papier selber bewegen sich im Grenzbereich von Malerei, KUNST Grafik und Collage. Zu Eröffnung der Ausstellung gibt es eine Kunst- Auktion mit Live-Musik. Versteigert werden Werke von Susie Vier, der Erlös wird einem guten Zweck zugeführt: Gefördert wird die Litertaturzeitschrift Risse, die ihren Sitz in Rostock hat. 7. Oktober 2010, 20.00 Uhr Ausstellungseröffnung, Live-Musik und Kunst-Auktion mit Susie Vier Gratuliert den Gewinnern des rätsels 1. Preis: V. Zieger 18069 Rostock Jeweils 2. preis: M. Eichler 18119 Rostock S.Hübner 18109 Rostock B. kaberka 18055 rostock Das Lösungswort der Ausgabe September 2010 lautet: „Rathaus“ Zu gewinnen gab es 1 Warengutschein für Marktkauf im Wert von 50 € und 3 im Wert von 25 € Schön und volksnah: Dänisches Kronprinzenpaar kam zu Besuch MV-Visite führte nach Schwerin, Stralsund, Rostock und Güstrow Sie hinterließen eine Schneise der Begeisterung: Wo der dänische Kronprinz Frederik und seine Frau Mary auch auftraten – sie verstanden es, die Herzen der Menschen zu öffnen. Ende September kam das Paar zu einer zweitätigen Stippvisite nach Mecklenburg-Vorpommern. Ein bisschen hatte die Reise wohl auch mit einem Trip in die eigene Vergangenheit zu tun – Frederiks Urgroßmutter Alexandrine von Mecklenburg- Schwerin (1879 bis 1952) stammte schließlich aus der Region. In Schwerin wurde das Paar denn auch herzlich begrüßt – mit Abendessen und einer Ausstellung wertvollen dänischen Porzellans. Prinz und Prinzessin besichtigten das Ozeaneum in Stralsund, wo sie Pinguine fütterten. Zuvor allerdings hatten sie sich in das Ehrenbuch der Stadt eingetragen und die Kirche St. Nikolai in der Kulturerbe-Altstadt besichtigt. In Rostock stand ein Besuch der Hochschule für Musik und Theater auf dem Programm, wo der dänische Musiker Thomas Sandberg ein heiteres Konzert für Rostocker Schül e r i n n e n und Schüler gab. An der HMT t r e n n t e n sich die Wege des Paares kurz. Der Kronprinz fuhr weiter nach Warnemünde, die Prinzessin besuchte das Universitätsklinikum Rostock. Genauer gesagt: die Kinderkrebsstation des Klinikums, wo sie auf drei junge Patientinnen traf, die gegen ihre schweren Krebserkrankungen ankämpfen. Ein sehr emotionales Treffen war das, nicht nur weil die 38-jährige Prinzessin Mary gerade selber mit Zwillingen schwanger ist. Frederik besuchte unterdessen das Institut für Ostseeforschung, und nach dem Treffen mit Wissenschaftlern ging es ins Hotel Neptun zum Essen. Letzte Station der Reise nach Rostock war dann Güstrow, wo das Kronprinzenpaar von einer größeren Menschenmenge bejubelt wurde. In der Stadt am Inselsee besichtigte das Paar den Dom und das Schloss. Der Prinz erschien locker mit lässigem Bart – und ließ sich zu launigen Ansprachen hinreißen. Seine Frau trat gleichermaßen dezent wie präsent auf, und auch ihr liegt die Volksnähe im Blut: Sogar herzliche Umarmungen waren möglich, Etikette hin und her. Hintergrund des Besuches war ein ambitioniertes Nachbarschaftsprojekt, das die dänische Botschaft initiiert hatte. Es geht darum, die alten Kontakte, die seit jeher zwischen Dänemark und den heutigen „neuen“ Bundesländern bestehen, aufzufrischen und anzukurbeln. „Re-Connect“ nennt sich das Vorhaben, das Projekte in Kultur, Bildung, Forschung und Verkehr fördern soll. HRO LIVE HRO LIVE


Teststrecke oktober 2010 • Ausgabe 8 PR Anzeige • oktober 2010 Fachkräftekampagne Ausfahrt mit Neuwagen: VW-Test in Prisannewitz Autohaus FSN brachte aktuelle Modelle in den Kunden-Parcours Ein Traum für jeden Auto-Fan: Einmal in brandaktuelle Modelle steigen, diese auf der Straße gediegen ausfahren und dann auf der Rennstrecke mal so richtig austesten. Das Autohaus Ferdinand Schulz Nachfolger ermöglichte jetzt einigen seiner Kunden ein derartiges Vergnügen. Getestet wurden die neuen Modelle Phaeton, Touareg und Amarok. Eingeladen wurde zu einer Ausfahrt nach Prisannewitz. Auf der Landstraße dorthin glitt vor allem der luxuriöse Phaeton gemächlich und majestätisch dahin. Die robusteren Modelle erwiesen sich ebenfalls als absolut landstraßentauglich. Auf der Strecke über Broderstorf, Sanitz, Tessin, Laage, Kronskamp, Weitendorf bis nach Prisannewitz wurden mehrere Checkpoints angelaufen, wo es Infos zu den Wagen gab – und immer mal die Fahrer gewechselt wurden. Höhepunkt der Aktion war zweifellos der Offroad-Parcours in Prisannewitz. Dort konnte der Amarok unter Extrembedingungen getestet werden: Die Fahrt über unebenes Gelände, durch Schlamm und Pfützen ließen sich die VW-Fans nicht nehmen. Einmal musste der brandneue Amarok aus einer allzu tiefen Schlammpfütze gezogen werden – ein Amphibienfahrzeug ist dieses VW-Modell nun auch wieder nicht. In Prisannewitz gab es neben zahlreichen Informationen zu den Modellen und den zünftigen Rundfahrten auch ein Buffet mit Wildschwein. Dazu – wie sich das für eine Autofahrerveranstaltung gehört – alkoholfreie Getränke. Das Urteil der Beteiligten: hoffentlich kommen bald neue VW-Modelle heraus, so dass solch eine Ausfahrt wieder stattfinden kann. Karriere geht auch zuhause: Berufliche Perspektiven in MV Fachkräftekampagne soll weiter ausgebaut werden Vor einem Jahr fiel in Schwerin der Startschuss für die landesweite Fachkräftekampagne „Durchstarten in MV – Dein Land, deine Chance“. Die gemeinsame Initiative mit den Industrie- und Handelskammern hat den Nerv der Zeit getroffen, zog jetzt Wirtschaftsminister Jürgen Seidel ein erstes Resümee. Die Kampagne, finanziert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds, soll weiter ausgebaut werden. „Das Interesse an einer beruflichen Perspektive im Land steigt deutlich“, sagte Seidel. Das zeigen einerseits mehr als 60.000 Besucher auf der Homepage www.durchstarten-in-mv.de im vergangenen Jahr. Rund 360.000 Mal wurde dabei der Azubi-Atlas mit 272 Berufen und regionalen Ausbildungskapazitäten angeklickt. 825 Unternehmen haben ihre Ausbildungsangebote in den Azubi-Atlas registrieren lassen, die Schulaktion (siehe Kasten) läuft erfolgreich und die Erfolgsgeschichten tragen dazu bei, die Attraktivität der Berufsausbildung und die Zukunftschancen in MV bekannter zu machen. Der Wirtschaftsminister bezeichnete angesichts der geringen Schulabgängerzahlen den Kampf um qualifizierte Köpfe als größte Herausforderung für die nächsten Jahre. „An der demografischen Situation wird sich nichts ändern. Wir müssen alle im Land vorhandenen Potenziale nutzen, für eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie sorgen und auch die Leistungsschwächeren mitnehmen.“ Schulaktion geht weiter Mit einer Vielzahl an Maßnahmen soll im Rahmen der Fachkräftekampagne weiterhin auf die hervorragenden beruflichen Perspektiven im Land aufmerksam gemacht werden. Das Hauptaugenmerk wird nach wie vor aufs Internet gelegt. Die Internetpräsentation wird um eine Rubrik „Ausbildung der Woche“ erweitert, in der gefragte Berufsbilder vorgestellt werden. Durch eine neue Werbeaktion soll die Anzahl der im Azubi-Atlas vertretenen Firmen erhöht werden. Laufend werden neue authentische Erfolgsgeschichten und Unternehmensporträts eingestellt. Ab sofort können sich Interessenten über einen Newsletter über Neuigkeiten sowie über Lehrstellen und Jobbörsen informieren lassen. Darüber hinaus soll die Schulaktion an 9. und 10. Klassen des Landes fortgesetzt werden. „Unsere Botschaft ist, es lohnt sich, sich zuhause umzuschauen und die Möglichkeiten zu nutzen“, so Seidel. Gleichzeitig appellierte der Wirtschaftsminister an die Unternehmen, die Herausforderung des Fachkräftemangels aktiv anzunehmen und frühzeitig auf die künftigen Azubis zuzugehen. „Der Kampf um den Nachwuchs wird härter werden. Faktoren wie eine fundierte Ausbildung, eine angemessene Entlohnung sowie gute berufliche Startbedingungen werden entscheidend dazu beitragen, junge Leute für sich zu überzeugen“, sagte Seidel. Alle Infos unter www.durchstarten-in-mv.de Ich bin hier durchgestartet, … …, weil ich die Abwechslung, die ich ständig suche, mit dem Dualen Studium gefunden habe. Birte Kindor (19), Duales Studium bei der Rostocker Reederei AIDA …, weil ich gern hierbleiben wollte, denn Rostock ist für mich eine schöne Stadt. Christian Engels (20), Ausbildung bei Lidl zum Einzelhandelskaufmann, will anschließend studieren …, weil die Arbeitsatmosphäre einfach toll ist, das erlebe ich jetzt selbst. Appine Ghukasjan (20), Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau in der Galeria Kaufhof Die Aussichten auf einen guten Ausbildungsplatz in MV haben sich erheblich verbessert. Seit einem Jahr bietet „Durchstarten in MV – Dein Land, deine Chance“ Schulen die Möglichkeit, ihre Abschlussklassen in einer ein- bis zweistündigen Veranstaltung über die vielfältigen Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren. Das haben rund 1.300 Schüler aus 55 Abschlussklassen genutzt. Berufsberater Jürgen Mundt war in M-V unterwegs, um den potenziellen A z u b i s berufliche Perspektiven aufzuzeigen. Auch in diesem Schuljahr geht die Aktion weiter. Informationen unter www.durchstarten-in-mv.de/ schulaktion/infoseite/ …, weil Engagement sich hier noch auszahlt. Mario Derer (28), Marketingchef Hotel Neptun, nach einem Dualen Studium der Betriebswirtschaft HRO LIVE HRO LIVE


PR Anzeige • oktober 2010 gastronomie 11 Tapas und mehr: Einladung zum geselligen Speisen Besitos mit exklusiven Angeboten für Herbst, Winter und Jahreswechsel Tapas – das ist das spanische Nationalgericht, bei dem es sich ideal schlemmen und klönen lässt. Denn aus vielen kleinen, edlen Zutaten wird ein festliches Mahl, das man sich am Tisch individuell und je nach Geschmack zusammenstellen kann. So kommunikativ ist kaum ein Essen, denn beim Kreieren des Mahls kommt man wunderbar ins Gespräch, Langeweile gibt es dabei nicht. Wer diese original spanische Lebensart genießen möchte, hat im Besitos im Stadthafen jetzt die perfekte Gelegenheit: Denn das beliebte Restaurant feiert am 16. Oktober Geburtstag. Seit drei Jahren gibt es das Restaurant an der Wasserkante mit dem wunderbaren Blick über die Warnow. Ein guter Grund also, mal wieder richtig zu feiern: Ab 21.00 Uhr gibt es gute Laune, schwingende Hüften und Live-Musik von Al Supersonic and the Teenagers. Und nach dem beschwingten Konzert stehen die DJs Henry Storch und Mondmann bereit, um die Tanzbeine auf Trab zu bringen. Natürlich wird auch jede Menge kulinarischer Kostbarkeiten geboten. Die Küche des Besitos wird dabei zu großer Form auflaufen – und erlesene Cocktails gibt es in Hülle und Fülle. Wo wir schon einmal beim Feiern sind: Das Besitos eignet sich für Feiern jeder Art für Gruppen von bis zu 200 Personen im geräumigen Erdgeschoss, bis zu 80 Personen im Obergeschoss. Schließlich steht die Zeit der Weihnachtsfeiern vor der Tür, und da ist es sicherlich eine gute Idee, mit den Kollegen spanisch-köstlich essen zu gehen und bei einem Tapas-Menü mal wieder jenseits des Büros ins Gespräch zu kommen. Oder auch bei einem der beliebten, extravaganten Spezialitäten- Büffets, die im Besitos angeboten werden. Wie in jedem Jahr gibt es im Besitos rund um Weihnachten und Silvester wunderbare Möglichkeiten, zu Speisen und sich gut zu unterhalten. Ab dem 1. Advent gibt es jeden Sonntag bis zum Weihnachtsfest einen Weihnachtsbrunch (19,90 Euro pro Person). Und auch abends werden exklusive Weihnachtsmenüs angeboten. Wer Silvester im Besitos verbringen möchte, der wird um rechtzeitige Anmeldung gebeten. Denn die Feiern zum Jahreswechsel sind mittlerweile so beliebt, dass man sich besser vorher Plätze reserviert. Serviert werden am letzten Abend des Jahres Gerichte à la Carte. Dazu lässt sich ideal der einmalige Blick aufs Feuerwerk über der Warnow genießen. Kontakt Besitos Rostock Warnowufer 64a 18057 Rostock www.besitos.de Telefon für Anmeldungen von Weihnachtsfeiern o.ä.: 0381 3754810 HRO LIVE HRO LIVE


12 verbrauchertipp oktober 2010 • Ausgabe 8 PR Anzeige • oktober 2010 technik 13 Rechtstipp RECHT Gegen Stalking kann man sich wehren Rechtsanwalt hilft Strafanträgen Seit einem Jahr hat sie schon nicht mehr durchgeschlafen. Jede Nacht klingelt das Telefon – mehrmals. Wenn sie den Hörer abnimmt, hört sie nur ein leises Atmen und morgens lauert ihr der „Stalker“ (engl. stalk: Pirschjagd) vor der Haustür auf. Zwölf Prozent aller Deutschen sind nach einer Studie des Zentralinstituts für seelische Gesundheit in Mannheim schon einmal Opfer eines Stalkingangriffs geworden. Wer sich von einem Stalker belästigt fühlt, sollte sofort die Polizei benachrichtigen und einen Strafantrag stellen. Ein Anwalt unterstützt das Stalking-Opfer bei der Formulierung und kennt die Argumente, falls die Polizei keine Notwendigkeit zu handeln sieht. Stalking ist seit April 2007 strafbar. Darunter fällt das beharrliche Aufsuchen des Opfers, Telefonterror, das Bedrohen von Leben, Gesundheit und Freiheit des Opfers aber auch das missbräuchliche Bestellen von Waren auf dessen Namen und Rechnung. Stalking-Opfer können auch die Hilfe von Zivilgerichten in Anspruch nehmen. Beim Amtsgericht kann man den Erlass einer einstweiligen Anordnung beantragen. Auch hier hilft ein Anwalt bei der Antragsstellung. Rathjens & Kollegen Rechtsanwälte in Bürogemeinschaft Rostock-Schwerin- Wismar ; Hauptsitz: Heiligengeisthof 17-18 18055 Rostock Tel.: 0381/ 4996805 Fax: 0381/4996826 www.RostockerAnwaelte.de Spezialkanzlei Pölchow Rechtsanwalt Rathjens Bahnhofsweg 16b 18059 Pölchow Tel.: 0172/3277463 www.BikerKanzlei.de anzeige Perfektes Sehen ist kein Geheimnis mehr Brillen Krille bietet neues Mess- und Beratungssystem „Visioffice“ Das Geheimnis perfekten Sehens liegt im Inneren des Auges: Erstmals ist es jetzt mit dem „eyecode“ möglich, den persönlichen Augendrehpunkt zu messen und die so gewonnenen Werte in die Berechnung individuell angefertigter Brillengläser einfließen zu lassen. Brillen Krille, der traditionsreiche Optiker in der Kröpeliner Straße, bietet diese moderne Technik jetzt an: Mit dem innovativen Messund Beratungssystem „Visioffice“ von Essilor wird der ganz persönliche „eyecode“ ermittelt, in 3D – für ein unübertroffenes Seherlebnis.Die Vorteile liegen auf der Hand: Anhand der Messung können hochpräzise Brillengläser für perfekte Sicht in alle Richtungen erstellt werden. Damit ist komfortables Sehen ohne Anstrengung möglich. Hohe Kontraste können selbst bei Dämmerung und Dunkelheit wahrgenommen werden. „Früher gingen alle Hersteller von einem Durchschnittswert aus, der 1909 erstmals von A. Gullstrand beschrieben wurde“, erläutert Optometrist Frank Ammenn von Brillen Krille. Die reelle Lage des Augendrehpunktes variiere allerdings um durchschnittlich 2,5 Millimeter in drei Dimensionen. Brillengläser mit „eyecode“ werden fast ausschließlich in Deutschland gefertigt. „Der ‚eyecode’ ist für Brillengläser der Schritt, den HD für das Fernsehen bedeutet“, sagt Frank Ammenn. „Die Vorteile sind vor allem in der Dämmerung und nachts deutlich erlebbar.“ Kontakt Tel. : 0381.4 93 43 61 Fax: 0381. 45 26 86 E-Mail: info@brillen-krille.de www.brillen-krille.de Verbrauchertipp TIPP Kritik an „Clean Label“ Produkte sind nicht immer „sauber“ Viele Verbraucher wollen beim Essen auf bestimmte Zusatzstoffe verzichten und haben deshalb hohe Erwartungen an Produkte, die mit einem „Clean Label“ (auch: saubere Etiketten) beworben werden – und bei denen auf Zutaten mit E-Nummern und Aromen verzichtet wurde. Die Verbraucherzentralen der Bundesländer bewerteten jetzt 151 Produkte mit einem „Clean Label“. Das Ergebnis ist ernüchternd. „Eine höhere Qualität ist bei den Produkten mit den knappen Verzichtserklärungen vielfach nicht erkennbar“, kritisiert Uta Nehls, Projektleiterin der Neuen Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Konservierungsstoffe, Farbstoffe oder auch Geschmacksverstärker werden häufig durch andere Zutaten ersetzt, die eine ähnliche technologische Wirkung haben, jedoch nicht gekennzeichnet werden müssen. So wurden bei 92 Prozent der Produkte mit dem Label „ohne Geschmacksverstärker“ andere geschmacksverstärkende Zutaten wie Hefeextrakt verwendet. Bei 62 Prozent der mit „ohne Farbstoffe“ oder „ohne künstliche Farbstoffe“ beworbenen Lebensmittel wird mit anderen Zutaten, wie Rote-Beete-Extrakt oder Spinatpulver gefärbt. Info: Der Bericht kann unter www.nvzmv.de kostenlos geladen werden Neue Verbraucherzentrale Beratungsstelle Rostock Strandstraße 98 18055 Rostock Tel. 0381 2087050 Heimelektronik TV-Fachgeschäft Wolff: Reparaturen sind zeitgemäss und sinnvoll Auch Umrüsten älterer Anlagen möglich Das TV-Fachgeschäft Wolff in Gehlsdorf hat sich als Anlaufpunkt für moderne und qualitätvolle Technik etabliert. Aus diesem Grund fällt die Frage, ob es sinnvoll ist, ein älteres Gerät zu reparieren, deutlich aus: „Das muss mit einem klaren Ja beantwortet werden“, so Geschäftsinhaber Sven Wolff. Oft seien Reparaturen ohne Austausch kompletter Platinen möglich – und dadurch bezahlbar. „Voraussetzung sind natürlich Erfahrung, ein gutes deutschlandweites Netzwerk und natürlich hochwertige Geräte“, so Sven Wolff. Reparatur von Unterhaltungselektronik bietet Fernseh-Wolff schon seit längerem an. „Neu ist, dass immer mehr Notebooks und Kaffeeautomaten zu uns gebracht werden. Auch dabei sei die Reparatur vor allem bei hochwertigen Geräten sinnvoll, weil über lange Zeiträume Ersatzteile und kompetente Hilfe vorhanden seien. „Natürlich sind Reparaturen auch aus ökologischer Sicht zu begrüßen“, so Wolff. Leider seien jetzt schon die ersten Flachfernseher aus der Billigproduktion unreparabel. Also: Das defekte Gerät gegen eine geringe Pauschale prüfen lassen, rät Wolff. In diesem Zusammenhang könne man übrigens auch mal über das Aufpeppen einer älteren Stereoanlage nachdenken. „Mit einfachen Zusatzgeräten lassen sich alle neuen Musikabspieler auf USB-Basis prima über die vorhanden Anlagen anhören – es ist kein aufwendiger PC-Anschluss erforderlich“, sagt Sven Wolff, der sich übrigens schon auf 2011 freut. Denn dann kommen die ersten Geräte mit freier Internetanbindung. Infos schon jetzt bei TV-Wolff. Kontakt Wolff-TV-Hifi-Sat Sven Wolff Gehlsheimerstr. 8 Germany- 18147 Rostock Tel.: 0049-381-6864605 Fax: 0049-381-6865896 Mail: svenwolff-tv@t-online.de Internet: www.wolff-service.de „Bin vor Freude ausser mir“: Grönemeyer kommt Musiker startet Tour 2011 in Rostock „Bochum“, „Mensch“ oder „Männer“: Im kommenden Jahr gibt es ein wiedersehen mit Deutschrock-Legende Herbert Grönemeyer. Der Musiker startet in Rostock seine Tournee, die ihn in mehrere deutsche Städte sowie nach Österreich und in die Schweiz führt. Was für eine ehre für die Hansestadt! Mit Rostock verbindet „Gröni“ offenbar eine ganze Menge. 1991 gab er sein erste großes Konzert im wiedervereinigten Deutschland in der Hansestadt, und auch sein Auftritt beim Konzert „Deine Stimme gegen Armut“ während des G8-Gipfels im IGA-Park ist noch in guter Erinnerung bei den Fans. Und bei Grönemeyer offenbar auch. Die Auftritte müssen einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben. So kommt Rostock also in den Genuss eines weiteren Auftritts. Möglicherweise gibt es auch ein Wiederhören seiner Erfolgsongs. Sicher ist, dass es auch viel neues Material von Grönemeyer zu hören gibt, denn im kommenden Frühjahr erscheint endlich Grönemeyers neue CD. Es wird sich zeigen, ob die neuen Songs beim Publikum ankommen. Einen Rekord hat Grönemeyer auf jeden Fall jetzt schon sicher: Kein Musiker hat in Deutschland mehr Goldene und Platin-Platten erhalten als Herbert Grönemeyer. 13,5 Millionen verkaufte Scheiben kann hierzulande kein anderer Künstler, egal ob national oder international, vorweisen. Bevor er sein neues Album vorstellt, die erste Single erscheint Anfang 2011, das Album dann im Frühjahr, überzeugt Herbert Grönemeyer in einem anderen Genre. Und vielseitig ist Grönemeyer auch noch. Gerade erschuf er den Soundtrack zu dem Hollywood-Film „The American“ von Anton Corbijn mit George Clooney in der Hauptrolle. Schön, dass er nebenbei die Zeit findet, auch noch Songs zu arbeiten, für die er schließlich am meisten geliebt wird. „Bin vor Freude außer mir“, heißt es in einem seiner Texte. Wir auch. Ab 9. Oktober sind die Tickets an allen Vorverkaufsstellen erhältlich. HRO LIVE HRO LIVE


14 sport oktober 2010 • Ausgabe 8 Ausgabe 8 • oktober 2010 veranstaltungen 15 Die Eiszeit kehrt zurück... ...und mit ihr die Rostock PIRANHAS Das Warten für die Rostocker Eishockey- Fans hat ein Ende. Nach absolvierten Testspielen starten die PIRANHAS in die neue Oberliga -Saison 2010/2011. Am Sonntag, dem 10. Oktober trifft das Team um Neu-Trainer Harald Kuhnke ab 19 Uhr zum ersten Meisterschaftsheimspiel auf die Hamburg Crocodiles in der Eishalle an der Schillingallee. Nur einen Sonntag später können sich die Fans dann auf das ewig junge Duell mit den Halle Saale-Bulls in der Pokalrunde Nord-Ost freuen. Alle Heimspiele finden jeweils sonntags zur besten Futterzeit ab 19 Uhr statt. Auch das öffentliche Eislaufen startete Ende September in die Saison 2010/2011 – jeweils mittwochs (19-23 Uhr) sowie samstags (10-23 Uhr) und sonntags (10-18 Uhr) ist die Eishalle für alle Besucher geöffnet. Langjährige Besucher wissen es bereits – in der Eishalle Rostock trifft man viele Freunde, der DJ macht super Stimmung und so ganz nebenbei kann man auf der 1.800 Quadratmeter großen Eisfläche auch noch wunderbar Schlittschuh laufen. Etwas hat sich aber geändert, und das sind die Eintrittspreise. So kosten die Jahreskarten ab sofort nur noch 25 Euro. Mit dieser Jahreskarte kann der Besitzer an 100 Öffnungstagen über 750 Stunden Eislaufen. Wenn er es denn durchhält... Die beliebten 10er-karten gibt ebenfalls für nur 25 Euro, um das öffentliche Eislaufen für Familien noch attraktiver zu machen. Weitere Infos zu den PIRANHAS sind im Internet unter www.piranhas.de sowie zur Eishalle unter www.eishalle-rostock.de zu finden SA 09.10. SO 10.10. DI 12.10. DO 14.10. DO 14.10. FR 15.10. SA 16.10. SA 16.10. 18. Seesternpokal, Nationales Tanzturnier, Stadthalle Saal 1, ab 20:00 Uhr Messe: Feste Feiern penta Hotel Rostock, ab 10:00 Uhr Jazzdiskurs Steigenberger Hotel Sonne, ab 20:30 Uhr Havana Dance Lounge LT-Club, ab 22:00 Uhr Dinner Krimi „ Mord an Board, my Lord!“ Hotel Sonne, ab 19:30 Uhr Paul Panzer „EndlichFreizeit - was fÜr`n Stress“ Stadthalle Saal 1, ab 20:00 Uhr Seereisen-Messe MEER URLAUB HanseMesse Rotunde, ab 10:00 Uhr Schlagernacht mit Marianne Rosenberg Hotel NEPTUN SO 17.10. DO 21.10. SO 24.10. DI 26.10. DO 28.10. FR 29.10. SA 30.10. SO 31.10. 2. Sport- und GesundheitstagTheater HCC Rostock, ab 10:00 Uhr Die Fetten Jahre sind vorbei Theater im Stadthafen, ab 20:00 Uhr My Fair Lady, Musical von Frederick Loewe Großes Haus, ab 15:00 Womens Night Diskothek DaCapo, NEPTUN ab 22:00 Uhr Das Beste kommt zum Schluss - Quartett dámour Bühne 602, ab 20:00 Uhr Zwo, Eins, Risiko! Rostocks-offene-BÜhne-Show! Foyer, Theater im Stadthafen, ab 22:00 Uhr Tanz in der Sky Bar Hotel Neptun, ab 21:30 “TEEZEIT - Für mehr Gemütlichkeit“ Hotel Hübner Warnemünde, 15:00 -18:00 Uhr Anzeige Anzeige Ausstellungen im oktober 2010 Kunsthalle Rostock Bis 14. November Paolo Roversi, Studio Erdgeschoss: Sammlungsausstellung Hamburger Straße 40 18069 Rostock Dienstag bis Sonntag 10.00 bis 18.00 Uhr Kulturhistorisches Museum Kloster zum Heiligen Kreuz Bis März 2011 „Unvergesslich! Von Haarlocke bis Siegelring – Dinge, die erinnern“ Bis 10. Februar 2011 Manfred Zoller „Rostocker Ansichten“ Di bis So 10.00 bis 18.00 Uhr Klosterhof 7, 18055 Rostock Galerie Klosterformat bis 4. September 2010 „Farbe und Gestalt“ Christina Kaul – Malerei und Gudrun Sailer – Grafik, Skulptur Bis 6. November Dietmar Schramm „Holzbrand international“, Malerei, Grafik Klosterhof 5, 18055 Rostock Galerie ArtFuhrmann Bis Ende November Lars Lehmann, „Babylon“ Mo bis Fr 10.00 bis 18.00 Uhr Sa 11.00 bis 13.00 Uhr Fischerweg 12, 18105 Rostock www.artfuhrmann.de Galerie Möller Bis 9. November Roland Beier, Malerei und Objekte Mo bis Sa 10.00 bis 18.00 Uhr So 10.00 bis 16.00 Uhr Am Strom 68, 18119 Rostock-Warnemünde Artquarium 6. bis 31. Oktober Sonderprojekt: Petra Benndorf, Porzellan und Anna Silberstein, Schmuck; Vernissage am 5. Oktober, 19.00 Uhr Ab 2. November Wintersalon: Elke Steckhan (Keramik), Claire Kaden (Genähtes), Petra Benndorf (Porzellan), Inkognito (Holzgefäße), Kerstin Albrecht (Filz), Anna Silberstein (Schmuck) Di bis Fr 11.00 bis 18.00 Uhr Sa 12.00 bis 16.00 Uhr Große Wasserstraße 1, 18055 Rostock www.artquarium-rostock.de Galerie am Alten Markt 8. Oktober bis 20. November Fred Pollak (Niederlande), Grafik, Malerei Di bis Fr 10.00 bis 17.30 Uhr, Sa 9.30 bis 15.30 Uhr Alter Markt 19, 18055 Rostock Galerie wolkenbank kunst+räume bis 23. Oktober Juliane Laitzsch „rundherum“ Donnerstag bis Sonntag 14.00 bis 18.00 Uhr, Wollenweberstraße 24, 18055 Rostock Galerie auf Zeit Barbara Kinzelbach, Felix Fugenzahn, Grit Sauerborn, Gut Ding Will, Hagen Stüdemann, Haubi Collage, Janet Zeugner, Mannix, Marc W1353L, Michael Herloff, Susanne Lilienthal und viele andere Malerei, Grafik, Skulptur, Mode, Fotografie http://galerieaufzeit.blogspot.com/ Geöffnet Dienstag bis Sonnabend 11.00 bis 19.0 Uhr, Wollenweberstraße 62b, 18055 Rostock Ausflugstipp Galerie Born in Born auf dem Darß: Bis 31. Oktober Nikos Valsamakis, Johannes Ulrich Kubiak, Malerei. Arbeiten auf Papier. Mittwoch bis Sonntag 11.00 bis 17.00 Uhr Oder nach Vereinbarung 0172 8855692, Galerie Born, Südstraße 22 18375 Born, www.galerie-born.de HRO LIVE HRO LIVE


hotellerie PR Anzeige • oktober 2010 17 Vital Wellness Törn: Sind Sie startklar für unsere einige Verwöhnstunden andauernde Kurzreise? Nach einem Kräfte spendenden, leckeren Good-Morning-Frühstück in unserer charmanten Brasserie entführen wir Sie auf einen Törn in die paradiesische Wellnesswelt des HOHE DÜNE SPA. Genießen Sie entspannte Momente in den unterschiedlichen Saunen, im Fitnessbereich und im Schwimmbad. Nutzen Sie Ihren Aufenthalt für ein Kennenlernen des Kinesis im HOHE DÜNE SPA. Unsere Fitnesstrainer Anne, David und Tobias freuen sich auf Sie. Kommen Sie mit uns auf eine außergewöhnliche Reise... Montags bis donnerstags: 9.00 – 14.00 Uhr, Preis 39 € pro Person, Reservierung unter Tel. 0381 5040-0. Winemaker’s Dinner im Gourmet-Restaurant Der Butt Spezielles Angebot für den 7. Oktober Yachthafenresidenz: Herbstliche Stimmung auf Hohe Düne Wellness und Kulinarik in individueller Kombination Südafrikanische Genussfreude schwappt in die Yachthafenresidenz Hohe Düne über: Unweit von Kapstadt liegt eines der ältesten Weingüter in Privatbesitz: das Weingut Muratie in Stellenbosch. 1763 erwarb Familie Melck das mittlerweile über 300 Jahre alte Weingut und veredelt seitdem mit viel Tradition und modernem Wissen die Weine zu ganz besonderen Kostbarkeiten. Machen auch Sie sich ein Bild der vom französischen Winemaker Francois Conradie und seinem südafrikanischen Assistenten Dirkie Williams veredelten Weine – am 7. Oktober 2010 um 19.00 Uhr: Weinverkostung samt Feinschmecker-Menü von Tillmann Hahn. Komplettpreis: 145 Euro pro Person inklusive Getränke. Übrigens: Am 13. November 2010 präsentiert Tillmann Hahn das wahrscheinlich kleinste Weingut Deutschlands – das Weingut Pawis (Reservierung unter Tel. 0381 5040 – 0). HRO LIVE


18 gesundheit oktober 2010 • Ausgabe 8 PR Anzeige • oktober 2010 gesundheit 19 Durchwachsene Aussichten ! Dat Wedder nach hundertjährigem Kalender Nichts beschäftigt uns jeden Morgen so sehr wie der Blick auf das Wetter. Damit entscheidet sich nicht nur der Klamotten- Look, sondern auch die Stimmung für den ganzen Tag. Mit dem Herbst nähern wir uns wieder der eher dunkleren Jahreszeit. Die Tage werden Wettervorschau Der Oktober ................................... Laut hundertjährigem Kalender erwartet uns im Oktober 2010 ein wettertechnisches Wechselbad der Gefühle. Nach schönem Start trübt sich ab 2.Woche das Wetter ein. Auch Reif und Frost stehen uns bevor, aber auch warme schöne Tage gesellen sich Ende des Monats wieder dazu, bevor der Oktober trübe und nebelig ausklingt. anzeige kürzer, das Wetter unbeständiger und bei manchem löst das sogar psychische Verstimmungen aus. Gegensteuern kann man wunderbar mit Kerzen, schönen Düften und Tees und vielleicht einem wärmenden Feuer im Kamin und einem guten Buch in der Hand. Aber, der Herbst kann ja durchaus auch anders, das haben die ersten Tage ja schon mal bewiesen. Vertraut man, statt auf unsere heutigen Wetterfrösche, auf den hundertjährigen Kalender, dann sollen es nicht die Der November ............................... Der November beginnt wechselnd mit warmem und regnerischem Wetter. Zu Monatsmitte sagt der hundertjährige Kalender den ersten Schnee voraus. Die letzten Novembertage sollen griese grau werden. Alles in allem nicht so wirklich prickelnde Wetteraussichten. Allerdings sei an dieser Stelle bemerkt, dass aus meteorologischer Sicht die Vorhersagen nicht haltbar sind. Übereinstimmungen werden als Zufälle gewertet. 24H SERVICE für fahrdienst www.ambulanz-millich.de Alles aus einer Hand ! letzten gewesen sein. Im 17.Jahrhundert entstand der legendäre Kalender. Abt Mauritius Knauer hatte Wettervorhersagen zusammengestellt und als „Calendarium oeconomicum practicum perpetuum“ in einem Buch zusammengetragen. Er wollte mit seinen Mönchen das Wetter in Franken vorhersagen und die klösterliche Landwirtschaft verbessern. Der Abt stütze sich auf klassische astrologische Vorstellungen. Danach genügte es, über einen beliebigen siebenjährigen Zeitraum genaue Wetterbeobachtungen zu machen, um so auch für die Zukunft das Wetter vorhersagen zu können. Aber, so die warnende Einschränkung des Abts: zusätzliche, astrologisch bedeutsame Faktoren wie Kometen, Sonnen- und Mondfinsternisse könnten das Wetter abweichend beeinflussen. . Qualifizierter Krankentransport . Krankenfahrten, sitzend, gehfähig . Transport für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte . Transport mittels Tragstuhl, sowie liegend ohne fachliche Betreuung . Fahrten für Senioren jeglicher Art Pflegedienst Stark: Gut umsorgt und sozial engagiert Fachkundige Betreuung in Demenz-WG,zu Hause oder im Urlaub „Zusammen ist man weniger allein“, lautet der Titel eines Bestseller-Romans. Waltraud Stark, Geschäftsführerin des Pflegedienstes Stark in der Südstadt, hat diesen Titel verinnerlicht: Gemeinsamkeit macht stark und fördert das Wohlbefinden. In dem bekannten Hochhaus in der Ziolkowskistraße 12 befindet sich eine Wohngruppe für Menschen mit Demenzen. Eigene, individuell eingerichtete Zimmer, zugeschnitten auf die Gegebenheiten der modernen Krankenpflege, schöne Gemeinschaftsräume für gemeinsame Treffen und Mahlzeiten, eine Küche, ein ansprechender Sanitärtrakt. Insgesamt acht Zimmer stehen zur Verfügung. Auch in der Bonhoeffer-Straße 15 in Reutershagen gibt es seit drei Jahren eine WG für 24 Patienten – mit kompletten kleinen Wohnungen mit eigenem Bad. Von der Anwesenheit des Pflegedienstes im Haus profitieren übrigens auch andere, bedürftige Bewohner. Denn rund um die Uhr ist eine Ansprechpartnerin da. „Wohnen mit Service“, nennt das Pflegedienstleiterin Sabine Ganz. Insgesamt betreuen die 55 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Pflegedienst Stark 120 Patientinnen und Patienten in der Hauskrankenpflege. Und zwar vor allem im Rostocker Innenstadtbereich. „Wir fahren zu den Patienten nach Hause und erledigen alle anfallenden Arbeiten“, sagt Sabine Ganz. Von der Medikamentengabe bis zum aufwendigen Verbandwechsel. Der Vorteil: die Betroffenen können in ihrer gewohnten Umgebung bleiben. Und auch für „Essen auf Rädern“ ist gesorgt: Dabei kooperiert die Hauskrankenpflege Stark mit der Firma „appetito“, die das Essen liefert – täglich warm oder tiefgekühlt zum praktischen Selber-Zubereiten. Ein spezielles Angebot des Pflegedienstes ist die so genannte „Urlaubs- und Verhinderungspflege“: Wenn Angehörige, die Eltern oder Verwandte selber pflegen, einmal in den Urlaub fahren wollen oder anderweitig für einen längeren Zeitraum verhindert sind, dann springen die freundlichen Damen des Pflegedienstes Stark ein. Das Unternehmen hält dafür sieben Einzel- und ein Doppelzimmer bereit. „Die Belastungen für pflegende Angehörige sind sehr groß“, sagt Waltraud Stark. „Da werden solche entlastenden Angebote gern angenommen.“ Die Hauskrankenpflege Stark gibt es bereits seit 1992. Bevor sie sich selbständig machte, war Waltraud Stark im Zentrum für Nervenheilkunde in Rostock-Gehlsdorf tätig. 25 Jahre lang arbeitete sie als Schwester auf einer Station für Menschen mit akuten psychischen Erkrankungen. Darunter viele Patienten mit Demenzen. „Diese Patienten liegen mir immer noch sehr am Herzen“, sagt Waltraud Stark. „Aus diesem Grund haben wir 2006 und 2007 unsere Wohngruppen für Demenz-Patienten mit derzeit 32 Bewohnern eröffnet.“ Der Bedarf ist groß: „In Rostock leben heute rund 3000 Menschen mit Demenz-Erkrankungen“, sagt Waltraud Stark. Die Rostockerin hat ihr Unternehmen im Lauf der Jahre stetig vergrößert. Investiert wird dabei auch in die Zukunft – durch Ausbildung von Pflegenachwuchs. Derzeit bildet das Unternehmen drei Azubis in Altenpflege aus. Weitere Veränderungen, neue Angebote stehen in naher Zukunft ins Haus – Waltraud Stark entwickelt ihren Pflegedienst weiter. Für die optimale Betreuung ihrer Patienten sind Waltraud Stark übrigens auch ehrenamtliche Mitarbeiter herzlich willkommen. „Wer sich sozial engagieren möchte, kann sich gern bei uns melden“, sagt Waltraud Stark. Aus der Zeitung oder aus Büchern vorlesen, spazieren gehen – die alten Menschen sind für jede Form von zusätzlicher Zuwendung dankbar. Adresse / Kontakt Hauskrankenpflege Waltraud Stark Ziolkowskistraße 12 18059 Rostock Tel. 0381 680363 Email: hauskrankenpflege-stark@t-online.de Angebote der Häuslichen und stationären Krankenund Seniorenpflege Stark Häusliche Krankenpflege Häusliche Seniorenbetreuung – Versorgung in den eigenen vier Wänden Hauswirtschaftliche Versorgung Verhinderungspflege Wohngruppen für Demenzerkrankte – Leben in betreuten Wohngemeinschaften Menü-Service: Abwechslungsreiche Menüs von „apetito“ Ausführliche Beratung unter 0381 4902930 24 Stunden erreichbar Bürozeiten: täglich 9.00 bis 17.00 Uhr HRO LIVE HRO LIVE


20 vermischtes oktober 2010 • PR Anzeige PR Anzeige • oktober 2010 immobilien 21 Neues zu Hause gesucht für: Dolce, geb. im April 2010 Neuer Komfort im Schumacher-Ring Fides saniert Wohnungen und feiert Geburtstag Dolce ist ein kleiner, zarter Hundejunge, er wiegt 9 kg und hat eine Schulterhöhe von 45 cm. Dolce hat in seinem kurzen Hundeleben leider noch nicht viel kennengelernt und ist in vielen Situationen noch etwas unsicher. Seine neuen Besitzer sollten es verstehen, diesem kleinen Angsthasen Sicherheit zu geben, damit er seine schwer erkämpfte Freiheit endlich genießen kann. Weitere Informationen unter: Klein‘er Gnadenhof e.V., Tel. 03844-890540 www.kleiner-gnadenhof.de ANZEIGE In Dierkow zu wohnen wird immer attraktiver. Und daran hat das Unternehmen Fides einen großen Anteil. Denn Fides sorgt dafür, dass Wohnungen und ganze Gebäude in neuem Glanz erstrahlen. „Die Nachfrage an großen Vier-Raum-Wohnungen ist derzeit gesunken“, sagt Jörg Ziesler, Fides-Niederlassungsleiter in Rostock. „Stark gestiegen ist dagegen der Bedarf an komfortablen Zwei- Raum-Wohnungen.“ Das Unternehmen reagierte prompt und gestaltete die Wohnungen um. Und das natürlich entsprechend der neuesten Standards. Im Kurt-Schumacher-Ring 107 wurden gerade Vier-Raum-Wohnungen mit 72 Quadratmetern in gemütliche Zwei-Raum-Wohnungen mit 41 beziehungsweise 58 Quadratmetern Wohnfläche umgewandelt. Auch äußerlich hat sich das Gebäude verändert: Durch den Anbau von zwei neuen Balkonsträngen hat nun jede Wohnung einen eigenen Balkon und die Mieter damit die Möglichkeit, nach draußen zu treten und den Blick in die Ferne schweifen zu lassen. Ebenfalls ein Vorteil: die Hälfte der sanierten und umgestalteten Wohnungen verfügt nun über ein Bad mit Außenfenster. Alle Bäder wurden zudem mit modernen Handtuchtrocknern ausgestattet. Was man nicht sehen kann: Auch das Innenleben des Hauses wurde umgekrempelt. Die Elektroleitungen sind neu, alle Versorgungsleitungen für Wasser und Abwasser wurden erneuert. Im Untergeschoss wurden neue Kellerboxen geschaffen, außerdem verfügt das Haus nun über eine neue Briefkastenanlage. Ganz wichtig: Wie im Kurt-Schumacher-Ring 107 besitzen alle Fides-Häuser neue Fenster und einen energiesparenden Vollwärmeschutz. Auf diese Weise ist der Kurt-Schumacher- Ring 107 eine gute Adresse und ein perfektes Aushängeschild für das ganze Unternehmen. Seit 1998 gibt es Fides in Rostock. Das Unternehmen verfügt über 2468 Wohnungen vor allem in Schmarl, Dierkow und Groß Klein. Alle Wohnungen sind saniert und Mieter oder diejenigen, die es werden wollen, können sich über attraktive Sonderaktionen freuen. Wer bereit ist, in den 5. Stock eines Gebäudes ohne Aufzug zu ziehen, bekommt von Fides seine neue Küche spendiert. Für ältere Mieter wurden Aufzüge angebaut. „Unsanierte Wohnungen vermieten wir nicht“, sagt Jörg Ziesler. „Auch nicht für wenig Geld.“ Die Mieter schätzen das – wie auch den Service des Teams aus 14 Mitarbeitern. So schreibt das Unternehmen aus dem süddeutschen Sonthofen Erfolgsgeschichte. Denn Fides – das bedeutet „in treuen Händen“. Vermietung an sieben Tagen die Woche Kontakt Anruf genügt: Frau Sommerfeld Telefon 0381 1219043 Fax 0381 1219041 FIDES IMMOBILIA Immobilien- Verwaltungs GmbH und Co. KG Herrmann-Flach-Straße 40 18109 Rostock Mail: info@fides-wohnen.de Internet: www.fides-wohnen.de HRO LIVE HRO LIVE


22 auto oktober 2010 • PR Anzeige Der neue BMW 5er Touring. Effiziente Fahrfreude, elegante Vielseitigkeit. Im neuen BMW 5er Touring finden Fahrfreude und Effizienz sowie Vielseitigkeit und sportliche Eleganz zu perfekter Harmonie. Die 4. Generation des Business Touring überzeugt durch eine kraftvolle Ästhetik im Design, moderne Funktionalität auf Premium-Niveau und markentypische Fahrdynamik in Verbindung mit vorbildlicher Effizienz. Umfangreiche Komfort- und Sicherheitsmerkmale, zu denen zahlreiche BMW exklusive Fahrerassistenzsysteme zählen, untermauern die herausragenden Qualitäten des neuen BMW 5er Touring als Reisefahrzeug der oberen Mittelklasse. Das Fahrerlebnis: Höchste Dynamik und souveräner Komfort. Modernste Antriebs- und Fahrwerkstechnik sorgt für herausragende Sportlichkeit und gesteigerten Komfort. Optional ermöglicht die Fahrdynamik-Control eine individuelle Fahrzeugabstimmung. Der neue BMW 5er Touring ist serienmäßig mit Hinterachsluftfederung einschließlich Niveauregulierung ausgestattet, optional sind Adaptive Drive und Integral-Aktivlenkung erhältlich. Zum Produktionsstart des neuen BMW 5er Touring stehen zwei Reihensechszylinder- Benzinmotoren sowie ein Sechszylinderund ein Vierzylinder-Diesel zur Auswahl. Der BMW 520d Touring wird von einem 135 kW/184 PS starken Vierzylinder-Turbodieselmotor mit Aluminium-Kurbelgehäuse und Common-Rail-Direkteinspritzung angetrieben, ist serienmäßig mit Auto Start Stop Funktion ausgestattet und erreicht mit einem im Testzyklus nach EU5 ermittelten durchschnittlichen Verbrauch von 5,1 Litern je 100 Kilometer und einem CO2-Wert von 135 g/km die Bestwerte für Effizienz in seinem Segment. Im BMW 535i Touring mobilisiert ein Reihensechszylinder- Motor mit BMW TwinPower Turbo, High Precision Injection und VALVETRONIC 225 kW/306 PS. Die Höchstleistung des Reihensechszylinders mit High Precision Injection im Magerbetrieb im BMW 523i Touring beträgt 150 kW/204 PS. Im BMW 530d Touring kommt ein Reihensechszylinder- Diesel zum Einsatz, der 180 kW/245 PS erzeugt und mit optionaler BMW Blue- Performance Technologie die Abgasnorm EU6 erfüllt. Serienmäßig entsprechen alle Varianten des neuen BMW 5er Touring der EU5-Norm. Erhältlich bei : Autohaus Wigger GmbH Alte Dorfstr. 1a 18146 Rostock Tel. : 0381 65926-0 www.bmw-wigger.de Passt nicht zur Marke Unpersönlich IDEE GESUCHT? • Konzeption • LAyout • Fotografie + + + + Langweilig Gab´s schon Für Ihren professionellen Auftritt + info@k-werbeagentur.de www.k-werbeagentur.de HRO LIVE


24 frau/familie/Kind oktober 2010 • Ausgabe 8 Ausgabe 8 • oktober 2010 frau/familie/Kind 25 Neulich…… habe ich beim Gespräch mit meiner pubertären Tochter wirklich gedacht, ich werde wahnsinnig. Jetzt komme ich einfach nicht mehr mit. Bislang war ich immer mächtig stolz, dass ich immer noch sprachlich mithalten konnte und mein Kind mit einem wirklich überzeugenden Augenaufschlag kundtat: „Du bist eine coole Mama“. Super, dachte ich, da brauche ich mir über das Älterwerden ja wohl doch noch keine Gedanken zu machen. Und am Anti-Falten-Regal in meiner Lieblingsapotheke bin ich hoch erhobenen Hauptes vorbei marschiert. Tja, ich hätte es besser wissen müssen: nichts hält wirklich ewig, so leider auch mein Superjung-Gefühl nicht. Gerade erst hat mir meine Tochter abends erklärt: Ständig für die Schule arbeiten, ist anstrengend und uncool, sie wolle „auch in der Woche mal chillen und mit Atzen abhängen…“ Häääääää? Dachte ich nur noch verzweifelt. Und da war es wieder dieses „Nicht-alles-ist-wirklich-gut-Gefühl“ und ich gebe zu, auch die Suche nach möglichen Spuren des Älterwerdens im Gesicht hat zugenommen… und inzwischen überlege ich auch, welche Faltencreme nun tatsächlich am besten wirkt und ein jugendliches Gesicht zaubert. Das alles nur, weil ich die Jugendsprache einfach nicht mehr verstehe… Aber: ich habe da `ne Lösung gefunden, die mich vielleicht wieder ins Jugend-Sprach-Spiel bringt. Schauen Sie doch mal beim Artikel „`ma chillen und mit Atzen abhängen…“ Vielleicht kommt Ihnen das ja auch entgegen?! Viel Spaß beim Schmökern wünscht Wiebke Weitendorf Herbstpilzzeit hat begonnen Gehaltvoll oder giftig: In MV ist Beratung Landesaufgabe Sonnenschein und feuchtes Wetter – das sind die idealen Bedingungen für Pilzesammler im Herbst. Und die ersten schönen Tage zum Suchen hat der September ja auch schon präsentiert. Auf den Bildern zu sehen sind : 1 Pilzkorb, darin: Krause Glucke, Ziegenlippe, Marone u.a. 2 Steinpilz 3 Fliegenpilz 4 Wiesenpilz Wer sich am Wochenende schon morgens früh aufmachen kann und in die Wälder und Wiesen Mecklenburg- Vorpommerns startet, der kann nicht nur den schönsten Teil des Tages erleben, sondern auch mit einem vollen Korb schönster Pilze nach Hause kommen. Maronen und Steinpilze sind für Anfänger am einfachsten zu entdecken. Denken Sie dran: wo ein Pilz wächst, stehen meist noch mehr! Auf jeden Fall gehören zu einer Sammeltour neben einem scharfen Messer zum Abschneiden der Pilzstämmchen auch ein Pilzbuch zum Nachschlagen und Vergleichen. Falls Sie sich dennoch unsicher mit Ihren Funden sind, stehen landesweit 46 Pilzberater für Sie mit Auskunft parat. Die aktuelle Liste der Berater bekommen Sie über das Landesamt für Gesundheit und Soziales (oder direkt über den Landespilzsachverständigen Dr. med. Oliver Duty vom Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V. Mecklenburg-Vorpommern ist übrigens das einzige Bundesland, das die Pilzberatung als Landesaufgabe im 1 2 3 4 Rahmen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes definiert. Sozusagen Vorreiter für andere Bundesländer. Die Pilzberater arbeiten ehrenamtlich. Sie bekommen einen Nachweis zur Pilzberatung nach einer bestandenen umfangreichen Prüfung. Neben den Pilzberatungen bieten sie übrigens Pilzexkursionen und Ausstellungen, halten Vorträge, betreiben Öffentlichkeitsarbeit und helfen im Bedarfsfall bei der Aufklärung von Pilzvergiftungen. Dr. med. Oliver Duty vom Landesamt für Gesundheit und Soziales M-V in der Gertrudenstraße 11 Rostock Tel.: 0381 / 49 55 338 e-mail: oliver.duty@lagus.mv-regierung.de Kamel muss man haben: Die Herbstmode-Trends Mit wenigen guten Stücken den eigenen Stil aufpeppen Kaum sind die letzten Sommerklamotten vom Wühltisch weggekauft, da liegt auch schon die neue Saisonware auf den Tischen des Einzelhandels. Schon vor dem Sommer haben uns die Kataloge und Laufstegmodels gezeigt, was Frau in der Herbst-Winterkollektion 2010 alles für den Kleiderschrank zu besorgen hat. Und da heißt es, meine Damen, halten Sie genug Münzen parat, denn das wird nicht ganz billig. Als absolutes „Must-have“ gilt für die eher triste Jahreszeit der sogenannte „Camelcoat“. Keine Sorge, Sie werden nicht Pelze oder Felle tragen müssen. Aber die Designer Geht Ihnen das auch so? Da glaubt man, man kennt seinen Sprössling durch und durch und versteht ihn – und dann reden die irgendwie plötzlich offenbar in einer ganz anderen Sprache????? Ans „Chillen“ (also „abhängen“) habe ich mich sprachlich inzwischen ja fast schon gewöhnt, und dass „Atzen“ eigentlich nur Freunde und nichts Gefährliches sind, habe ich inzwischen auch verstanden. Ja, ich gebe es offen zu, ich rede auch davon, im Internet Begriffe zu googlen und eben nicht einfach nachzuschlagen. Aber ich habe da im Internet etwas für „jung gebliebene und coole Erwachsene“ entdeckt. Sozusagen, den Schlüssel zur Jugendsprache und ihren Geheimnissen. Und – ein paar der Wörter sind uns Eltern nahezu auf den Leib geschneidert. So zum Beispiel der „Crackberry“ – dahinter verbirgt sich ein arbeitssamer Mensch. Man könnte es auch bösartiger formulieren, das ist jemand, der süchtig nach seinem „Blackberry“ ist. Und wenn Sie künftig über die viel zu hohen Managergehälter bei den Banken schimpfen wollen, dann dürfen Sie jetzt ruhig auf die „Bankster“ schimpfen, das haben es vorgegeben: Mäntel oder Coats in kamelfarbenen Tönen müssen in der Herbst- Wintersaison unbedingt sein. Die Länge spielt da keine Rolle, wichtig ist die Farbe. Aber Vorsicht: die Teile können ganz schön teuer sein! Schön auch für alle, die es noch kuscheliger mögen: Strick ist schick! Pullover, Strickkleider oder -röcke muss Frau haben. Vielleicht entsinnen Sie sich ja auch der guten alten Stricknadeln und der Kurse, die wir bei Großmuttern bekommen haben. Das macht die kalten Abende zu Hause bei Kerzenschein richtig gemütlich. Wer es etwas schnittiger mag, der sollte sich mit dem Military-Style anfreunden. Da geht´s allerdings weniger um wilde Muster, als mehr um die entscheidenden Accessoires. Große Knöpfe an Jacken und die typischen Schulterklappen setzen hier die Eye-Catcher. Ein Trend aus dem vergangenen Jahr Ma.. chillen und mit Atzen abhängen … Jugendsprache: Da sehen Erwachsene alt aus kommt nämlich voll krass. So, falls es noch Unklarheiten gibt: Checken Sie doch mal hier ab, ob Sie nicht fett fündig werden: http://szenesprachenwiki.de/ Und wenn Sie die hier übersetzen können, sind Sie definitiv noch voll fett “In“: * Twittern * Moinsen * Augenkrebs * Flunse * Egogoogeln Im Notfall nachschlagen, dafür ist der Duden ja da. wird ebenfalls fortgesetzt: Jacken aus Nappaleder. Und wenn´s der Geldbeutel nicht hergibt, sollten Sie im Winter auf gar keinen Fall auf Handschuhe aus diesem Material verzichen, damit kann „Frau“ ihren ganzen Look veredeln. Das kommt dann auch dem eigenen Haushaltsbudget entgegen und entspricht dem Ratschlag meiner Mutter, der mir als Teenager schwer im Magen lag. Heute leiste ich Abbitte, denn ich weiß inzwischen, wie recht sie mit ihrem Tipp hatte: „Kaufe wenige Topmodelle, die farb- und stiltechnisch aber zusammenpassen. Damit arrangiert man unzählige Tragevarianten. Und es reicht völlig aus, wenn ein „edles“ Kleidungsstück den Rest der Materie aufpeppt“. Übrigens … ... Deutschlands beste Schülerzeitung gesucht Zeitungsmacher von morgen aufgepasst, hier könnt Ihr Euch schon mal einen Namen machen: Die Bundesagentur für Arbeit sucht mit Hilfe ihres Berufswahlmagazins abi die beste Schülerzeitung. Die Redaktionen der spannenden Newcomer wie „Spickzettel“ oder „Klartext“ sollen in den Gymnasien oder vergleichbaren schulischen Einrichtungen der Sekundarstufe II angesiedelt sein. Interessant sind die Blätter für die Jury, wenn sie auf Missstände und Schwierigkeiten an Schulen hinweisen und trotzdem unterhaltsam und originell gestaltet sind. Dabei ist es egal, ob sich neben „harten Fakten“ auch Klatsch und Tratsch vom Schulflur im Blatt wiederfindet. Wichtig ist, dass die Wirklichkeit an Schulen dargestellt wird. Voraussetzung für die Redakteure von morgen ist, dass die Zeitung als Printmedium vorliegt, mindestens ein Mal pro Jahr erscheint, zwischen September 2009 und Oktober 2010 veröffentlicht und ausschließlich von Schülerinnen und Schülern herausgegeben worden ist. www.abi.de HRO LIVE HRO LIVE


26 musik oktober 2010 • Ausgabe 8 Ausgabe 8 • oktober 2010 kunst 27 Jazz, Jazz, Jazz: Heisse Musik für kühle Tage CarLo 615 wird zur Bühne für Stars und Virtuosen Herbstzeit – das ist in Rostock auch Jazz- Zeit: Der Jazzclub Rostock bietet ein heißes Programm für die immer kühler werdenden Tage. Das Stammlokal des Clubs ist seit einer Weile das CarLo 615 im Stadthafen – direkt an der Wasserkante: die perfekte Umgebung für wunderbare Musik zum Entspannen – aber auch um sich mitreißen zu lassen. Gelegenheit dafür gibt es reichlich. Der Jazz Band Ball am 9. Oktober im Hotel Neptun mag ein Höhepunkt sein – aber bei weitem nicht der einzige dieses Herbstes. So kündigte Andreas Martens vom Jazzclub jetzt eine illustre Programmveränderung an. Denn am 17. Dezember kommt Jessica Gall nach Rostock. Gall gilt als eine der interessantesten neuen Stimmen in der deutschen Jazz-Szene. Die 30-Jährige präsentiert in Rostock ihren einzigartigern Mix aus Jazz, Pop und Country. Wer es eher instrumental mag, dem sei der 15. Oktober ans Herz gelegt. Denn dann spielt Christian Elsässer im CarLo 615. Der junge Münchener gilt als „Tastenvirtuose“, der auch schon für Klaus Doldinger am Klavier saß. Und die Musik: „Dynamisch, elegant, souverän, versiert“ – um ein paar Urteile zu zitieren. Am 12. November steht dann die Ausnahmensängerin Hannah Köpf auf der Bühne im Stadthafen. Die Sängerin bringt ihre großartige Band mit, mit der sie ein virtuoses Sextett bildet. Das verspricht atemberaubenden Gesangs- und Instrumentaljazz zwischen modernen Kompositionen, Singer/Songwriter und gediegenen Standards. 15. Oktober, Christian Elsässer, 12. November Hannah Köpf Sextett, 17. Dezember Jessica Gall, Beginn jeweils 20.30 Uhr im CarLo 615 Info: www.jazzclub-rostock.de Hannah Köpf Jessica Gall Christian Elsässer © Georg Roske Hannah Köpf Sextett © Johann Marcus Streitner Ein Gemälde des Güstrowers Lars Lehmann in der Galerie Art Fuhrmann, die am 30. Oktober für Besucher geöffnet ist. Kunst heute: Offene Ateliers und Galerien Landesweiter Aktionstag am 30. Oktober Mecklenburg-Vorpommern steckt voller Kunst und Künstler. Wer das noch nicht weiß, dem sei der 30. Oktober ans Herz gelegt. Einen Tag lang öffnen Künstlerinnen und Künstler des Landes ihre Ateliers, geben Einblicke in ihre Arbeit. Galerien und Museen warten mit Spezialangeboten auf Besucher, Aktionen an verschiedenen Orten des Landes machen auf die blühende Kunstszene des Landes aufmerksam. „Kunst heute“ – vor einigen Jahren als Gegenstück zu „Kunst offen“ im Frühjahr gegründet – ist ein gemeinsamer Aktionstag des Verbandes der Kunstmuseen und Kunstinstitutionen MV und des Künstlerbundes MV. Schirmherr ist Bildungsminister Henry Tesch. Es geht darum, das Interesse an zeitgenössischer Kunst im Land zu wecken und die Diskussion über heutige Kunst, ihren Glanz und ihre Probleme in Gang zu bringen. Auch in Rostock und Umgebung ist einiges los. Mit dabei sind zum Beispiel die beeindruckenden Stillleben von Lars Lehmann in der Galerie Art Fuhrmann im Fischereihafen. Die Galerie öffnet eigens, um den Besuchern auch am Sonntag Einblick in die faszinierende Mal-Welt des Güstrower Künstlers zu gewähren. Außerdem in Rostock: Offene Ateliers und Galerien bei Kerstin Borchardt (Schleswig-Holstein- Haus), Michael Herloff, Barbara Kinzelbach, Andrea Schürgut, Anna Silberstein und Heinz Wodzicka. Die Galerie wolkenbank kunst+räume hat ihre nächste Ausstellungseröffnung auf den 30. Oktober, 14.00 Uhr gelegt. Zu sehen sind aktuelle Arbeiten der Malerin Iris Thürmer. In Sanitz kann man Josef A. Kutschera über die Schulter blicken, in Kühlungsborn Gise la Stamer-Roßberg. Empfehlenswert ist auch ein Besuch bei Anka Kröhnke im Atelierhaus Rösler-Kröhnke. Arndt Weigend zeigt Skulpturen in Rukieten, Reinhard Buch zelebriert „Kunst für die Kunst“ in seinem Atelier in Hirschburg. Alle Kunst-Orte: www.kunstheute-mv.de HRO LIVE HRO LIVE


28 stadtgespräch oktober 2010 • Ausgabe 8 strobel und möbel wikinger cup auf der golfanlage Ausgabe 8 • oktober 2010 stadtgespräch 29 Ferdinand schultz teststrecke Unter extremsten Bedingungen auf Herz und Nieren geprüft Kunden und Freunde des Hauses Ferdinand Schulz Nachfolger folgten zahlreich der Einladung als Erste die neuen Modelle Phaeton, Touareg und Amarok zu testen. Bei alkoholfreien Getränken und deftigem Wildschwein fand der Tag in Prisannewitz einen würdigen Ausklang. Siegerehrung in Neptuns Düne 13 Das Sport, Business und Geselligkeit eng miteinander verbunden sind, zeigte sich in den letzten beiden Monaten auf der Golfanlage Warnemünde. Nachdem die Turnierteilnehmer des Strobel oder Möbel Wikinger Cups bis zu 5 Stunden Golf spielten, und um den Sieg kämpften, ließen es sich die Sportsleute nicht nehmen den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen. Am breiten Sandstrand von Warnemünde in Neptuns Düne 13 fand das Golfturnier vom Neptun an einem lauen Spätsommerabend einen ganz besonderen Abschluss. Bei einem Traumhaften Ausblick auf ein und ausfahrende Schiffe sowie einem Feuerwerk ließen es sich die Gäste des Turniers gut gehen. HRO LIVE HRO LIVE


Gastgeber 2011 30 Rätsel oktober 2010 • Ausgabe 8 Impressum Herausgeber K - Verlag GmbH Kröpeliner Str. 77, 18055 Rostock Geschäftsführer: Sven Krukau (V.i.S.d.P.) Tel. 0381/210 25 36 Fax 0381/210 25 38 Erscheinungsweise monatlich Auflage 60.000 Exemplare Satz Julia Rosenberg Redaktion Constantin M. Montag Anzeigen K – Verlag GmbH Tel. 0381/210 25 36 Fax 0381/210 25 38 info@hro-live.de Fotos Kansho❘media Sven Krukau Fotolia Joujou/pixelio RachelTowne Kai Schreiber Hector Lazo Verteilung Schwarz & Schwarz GmbH Kostenlos in ausgewählte Haushalte und zahlreiche freie Verteilstellen in Rostock und Umgebung Druck ADAM NORD GmbH Hans-Adam-Allee 1 D-18299 Laage Die nächste Ausgabe erscheint im November 2010 Gewinnen Sie: 3 x 1 Flasche edlen Rotwein in einer Holzkiste und einen 5 Euro Gutschein ! Rostock & Warnemünde Gastgeberverzeichnis 2011 www.rostock.de HERZLICH WILLKOMMEN IN ROSTOCK & WARNEMÜNDE Eine Initiative der und der Rostocker Gesellschaft für Tourismus und Marketing mbH Nachdruck, auch nur auszugsweise, ist nur mit Genehmigung (schriftlich) des Verlages gestattet. Für unverlangt eingesandte Texte, Fotos, Bücher, Zeichnungen oder sonstige Unterlagen übernimmt der Verlag keine Gewähr. Für die Inhalte der gekennzeichneten Unternehmensseiten sind die Unternehmen selbst verantwortlich, Kürzungen bleiben vorbehalten. Fotos, Anzeigen, Redaktion und PR die der Verlag erstellt hat, dürfen nicht anderweitig genutzt werden. Postkarte (Adresse+Telefonnummer nicht vergessen! ) mit der richtigen Antwort bis zum 27.10.2010 an: K - Verlag GmbH, Kröpeliner Str. 77 18055 Rostock 1 2 3 4 5 6 7 8 Harms & Steder . Hansestr. 19 . 18182 Bentwisch Datenschutz und Teilnahmebedingungen Durch die Teilnahme an dem Gewinnspiel erklärt sich der Teilnehmer ausdrücklich damit einverstanden, dass Harms & Steder die dazu erforderlichen Daten für den Zeitraum des Gewinnspiels und darüber hinaus speichert. Es steht dem Teilnehmer jederzeit frei, per Widerruf die Einwilligung aufzuheben und somit von der Teilnahme zurückzutreten. Erhobene Daten werden von Harms & Steder, zu Marktforschungs-, Marketing- und Werbezwecken genutzt. Harms & Steder weist darauf hin, dass sämtliche personenbezogene Daten des Teilnehmers Dritten nicht zugänglich gemacht werden. Die Gewinner sind mit der Veröffentlichung ihres Namens und der Postleitzahl des Wohnortes einverstanden. Die Teilnahme ist erst ab 18 Jahre möglich. Die Gewinner werden telefonisch benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. „Gastlichkeit ist unsere Stärke“ HRO LIVE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine