Folder FamilienTreffen - Österreichisches Rotes Kreuz

roteskreuz.at

Folder FamilienTreffen - Österreichisches Rotes Kreuz

Ihre Unterstützung

Kontakt

Getrennte Familien

gemeinsame Zukunft

Sie können helfen, indem Sie:

n Zeit spenden und alleine oder gemeinsam mit Freunden

oder Bekannten Buddy für eine Flüchtlingsfamilie

werden

Buddy sein bedeutet:

n eine einmalige Chance, Menschen aus anderen

Kulturen kennenzulernen

n Flüchtlingen bei den ersten Schritten in Österreich

eine Stütze zu sein

n zuzuhören und voneinander zu lernen

n durch IntegrationsberaterInnen professionell

unterstützt zu werden

n Schulungen und Workshops zu den

Themen Asyl, Flucht, Trauma …

Buddy sein erfordert:

n Kontaktfreude

n Verlässlichkeit & Verantwortungsbewusstsein

n Einfühlsamkeit

n Toleranz, Respekt & Achtung

Ihre Zeitressourcen sind zu knapp, Sie wollen

FamilienTreffen aber dennoch unterstützen?

Dann können Sie helfen, indem Sie Ihre Erfahrungen und

Kontakte nutzen und:

n bei der Wohnraumbeschaffung für neu

angekommene Familien helfen

n Arbeitsplätze vermitteln

n Geld spenden, um die Anreise der

Familienmitglieder zu ermöglichen

Familien treffen ...

... und ein Stück des Weges gemeinsam gehen

... Buddies

... Freunde

Bei Interesse kontaktieren Sie uns bitte unter:

Der Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes übernimmt

in besonderen Härtefällen einen Teil der Flugkosten

der Familie. Dabei sind wir auch auf Ihre Spende angewiesen.

Spendenkonto: P. S. K., 2.345.000 BLZ: 60.000

Kennwort: FamilienTreffen

Gefördert vom Europäischen Flüchtlingsfonds

und dem Bundesministerium für Inneres

Nähere Informationen erhalten Sie auch unter:

www.roteskreuz.at/migration-suchdienst/suchdienst

Impressum:

Herausgeber: Österreichisches Rotes Kreuz 2011.

ZVR-Zahl 432857691. Für den Inhalt verantwortlich:

Johanna Goldmann, Daniel Bernhart (ÖRK);

Layout & Satz: markushechenberger.net Werbeagentur

UCHDIENST

FamilienTreffen

Integrationshilfe für wieder vereinte Flüchtlingsfamilien


Freunde gesucht

Getrennte Familien ...

FamilenTreffen –

Gemeinsam Zukunft gestalten

Asif ist 17 Jahre alt und kommt aus Afghanistan. Aufgrund

des Krieges musste er seine Heimat verlassen als er 14 war.

Er floh nach Österreich, wo ihm schließlich Asyl gewährt

wurde. Seine Mutter und seine jüngeren Geschwister

verblieben in Afghanistan.

Mit Unterstützung des Österreichischen Roten Kreuzes

gelang es Asif schließlich, seine Familie nach drei Jahren

wieder in die Arme zu schließen.

Nun sieht sich Asif aber mit unzähligen Fragen konfrontiert:

Wo soll seine Familie wohnen? Können seine Geschwister in

die Schule gehen? Wie wird seine Mutter Deutsch lernen?

Kann Asif seine eigene Lehre beenden? Wird er Arbeit

finden und gut für seine Mutter und die jüngeren

Geschwister sorgen können?

Unzählige Familien werden weltweit durch bewaffnete

Konflikte und Katastrophen voneinander getrennt. Der

Suchdienst des Österreichischen Roten Kreuzes hilft

anerkannten Flüchtlingen dabei, diese Familien wieder

zusammenzubringen.

Doch das Happy End stellt die wiedervereinten Familien

meist vor neue Herausforderungen. Menschen, die oft

jahrelang voneinander getrennt waren, müssen sich erst

wieder aneinander gewöhnen und ihr Familienleben in einer

neuen, ungewohnten Umgebung fortführen. Hinzu kommen

fehlende Sprachkenntnisse, Sorgen um die Existenzsicherung,

Wohnen, Arbeit, Ausbildung …

Ziel von FamilenTreffen ist es, den Betroffenen bei der

Bewältigung von Alltagshürden zu helfen und den Integrationsprozess

in Österreich zu erleichtern. Neben einer

professionellen Integrationsberatung werden den Familien

daher freiwillige Buddies (engl. Freunde) zur Seite gestellt,

die professionell geschult und begleitet werden. Sie helfen

bei alltäglichen Problemen oder verbringen einfach nur

Freizeit mit „ihrer“ Familie.

Menschen, die vor Krieg und Verfolgung fliehen, sehen sich

aus verschiedenen Gründen oft dazu gezwungen, ihre Familie

im Heimatland zurückzulassen.

In Österreich angekommen warten die meisten Flüchtlinge

zunächst jahrelang auf eine Entscheidung im Asylverfahren.

Die Trennung von ihren Familien und die ständige Sorge um

deren Sicherheit ist eine enorme zusätzliche Belastung.

... wieder vereint

Menschen wie Asif können sich an den Suchdienst des

Österreichischen Roten Kreuzes wenden. Hier werden

Personen, denen in Österreich Asyl oder Schutz vor

Abschiebung gewährt worden ist, über die Möglichkeit der

Familien zusammenführung umfassend beraten und unterstützt.

In Österreich angekommen haben die Familien nun die

Chance, sich eine gemeinsame Zukunft in Sicherheit und

Frieden aufzubauen. Ein oft schwieriges Unterfangen, bei

dem sich die Familie vielen Herausforderungen stellen

muss.

Hier setzt FamilienTreffen an.

Familien treffen ... Familien treffen ...

... nach langer Zeit der Trennung wieder zusammen

... auf die österreichische Gesellschaft

... auf zahlreiche Herausforderungen

... wichtige und schwierige Entscheidungen für die Zukunft

Den Familien, die mit Hilfe des Suchdienstes nach Österreich

kommen, werden bei Bedarf Buddies zur Seite gestellt.

Diese werden von IntegrationsberaterInnen des ÖRK

eingeschult und professionell betreut. Die Aufgaben der

Buddies sind verschieden und abhängig von den Bedürfnissen

der jeweiligen Familie und den Zeitressourcen der

Freiwilligen. So sollten sie die Familien mit der österreichischen

Gesellschaft vertraut machen, mit ihnen erste

Behördenwege erledigen, Ansprechpersonen bei Alltagsfragen

sein, mit ihnen Deutsch üben oder sich einfach Zeit

für gemeinsame Freizeitaktivitäten nehmen.

Wichtig ist, dass den Familien die Möglichkeit gegeben

wird, Kontakte und Anschluss zu Menschen aus unserer

Gesellschaft zu finden, damit ihnen der Start in ihre neue

Zukunft und eine erfolgreiche Integration gelingt.

... und bei der Bewältigung des Alltags unterstützen

... und eine andere Kultur kennenlernen

... und die eigene Kultur vermitteln

... und gemeinsam die Freizeit verbringen

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine