Ausbildungskonzept Transfusionsmedizin - Österreichisches Rotes ...

roteskreuz.at

Ausbildungskonzept Transfusionsmedizin - Österreichisches Rotes ...

Vorschläge der ÖGBT für neue

Strukturen der ärztlichen

Ausbildung

- FA f.Immunhämatologie und Transfusionsmedizin

- ÖÄK Spezialdiplom Blutdepotleiter

Prof.Dr.Dieter SCHWARTZ

dieter.schwartz@meduniwien.ac.at

+43-676-4127401

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Facharztausbildung NEU

• voraussichtliches Inkrafttreten : 1.1.2015

• Grundlage KEF-RZ-Verordnung

• common trunc (alle Fächer)

• Modulsystem

• strukturierte Prüfung am Computer im

Vormarsch

• Ausbildungsplan der ÖGBT

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


„Facharztausbildung neu“

-Projektplan und -stand

Planung

Stand

2012.01.17 Projektstart

2012.09.30 deadline Vorschläge der Fachgesellschaften

2013.12.31

?

Eröffnung einer Online-Plattform zur Abstimmung

zwischen den Sonderfächern

2013.03.31 Frist zur Stellungnahme nach Aussendung aller Inhalte

an alle Fächer

2013.09.01 –

2013.10.31

Aussendung aller abgegeben Einsprüche an alle

Sonderfächer plus Auftrag zur Abstimmung und

Koordinierung

moderierte Koordinierungssitzungen zwischen den

Fächern

2013.11.01 Beginn Endabstimmung offener Fragen zwischen BMG

und ÖÄK

2013.12 Beschlussfassung in ÖÄK VV

2014.01.01 2015.01.01 Inkrafttreten

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Facharztausbildung neu –

grundsätzliche Vorgaben

• Ausbildungsinhalte sind in jedem Fach in Kenntnisse, Erfahrungen

und Fertigkeiten (KEF) zu gliedern

• Ausbildungsinhalte, die in mehreren Fächern vorkommen,

müssen denselben Umfang haben

• Inhalte, die alle Fächer allgemein betreffen ( z.B. Rechtskenntnisse,

Psychosomatik, Schmerztherapie, Gutachten etc.) werden von der

ÖÄK/BMG harmonisiert

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Facharztausbildung neu

Kritik

• künftig soll bereits bei Antritt eines Dienstverhältnisses

verbindlich festgelegt werden, welche Facharztausbildung

erfolgt

– völlig neue Situation für

• Dienstgeber

• AZUBI

– Vorteile ?

– Rekrutierung f.“exotische Fächer“ ?

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Standesmeldung der ÖÄK vom

25.9.2013 (Auszug)

Allgemeinmedizin 13.488

Innere Medizin 3.807

Anästhesiologie u.Intensivmedizin 2.492

Med.u.chem Labordiagnostik 275

Arbeitsmedizin 113

Blutgruppenserologie u.Transfusionsmedizin 100

Hygiene u.Mikrobiologie 99

Gerichtsmedizin 32

Virologie 14

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Schema Arztausbildung neu

Vorgabe des Bundesministeriums

MODULE

Arzt f.Allgemeinmedizin

Facharzt

max 5-6

pro

Fach

fachspezifische

Basiskompetenzen

Common Trunc

9 Monate

- 6 Mo Innere

- 3 Mo Chirurgie

Basis-QM

„Nachtdienstkompetenzen“

Blutdepotmanagement

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Fächer mit „Transfusion“ im

bestehenden Ausbildungsplan

• Anästhesiologie und Intensivmedizin

• Chirurgie

• Gerichtsmedizin

• (Gyn ¥)

• Innere Medizin

• Kinder- und Jugendheilkunde

• Kinder- und Jugendchirurgie

• Medizinische und chemische

Labordiagnostik

• MKG-Chirurgie

• (Orthopädie ¥)

• Plastische Chirurgie

• Unfallchirurgie

• Add Chirurgie – Intensivmedizin

• Add Herzchirurgie – Intensivmedizin

• Add Interne - Intensivmedizin

• Add Interne – Nephrologie

• Add Interne – Hämatologie

• Add Kinder – Hämatologie

• Add Pulmo – Intensiv

• Add Neurochirurgie – Intensiv

• Add Neurologie – Intensiv

• Add Plastische Chirurgie – Intensiv

• Add Thoraxchirurgie – Intensiv

• Add Unfallchirurgie - Intensiv

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Fächer mit „Transplantation“ im

bestehenden Ausbildungsplan

• Anästhesiologie und Intensivmedizin

• Augenheilkunde und Optometrie

• Haut- und Geschlechtskrankheiten

• Herzchirurgie

• (Immunologie ¥)

• Innere Medizin

• Kinder- und Jugendchirurgie

• MKG-Chirurgie

• Plastische Chirurgie

• Thoraxchirurgie

• Urologie

• Add Chirurgie – Herzchirurgie

• Add Chirurgie – Intensivmedizin

• Add Chirurgie – Thoraxchirurgie

• Add Chirurgie – Viszeralchirurgie

• Add Herzchirurgie – Intensivmedizin

• Add Hygiene – Infektiologie

• Add Interne – Gastroenterologie

• Add Interne – Infektiologie

• Add Interne – Intensivmedizin

• Add Interne - Nephrologie

• Add Interne – Hämatologie

• Add Kinder – Hämatologie

• Add Kinder – Pulmologie

• Add Tropenmedizin – Infektiologie

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


common trunc

• Grundkenntnisse Immunhämatologie (K)

• Grundkenntnisse Therapeutische Blutprodukte inkl.

Indikationen und UAW (K)

• Einleiten einer Transfusion (EK) unter Anleitung

(mind.2*) (E)

• selbständige Durchführung und Dokumentation der

Transfusion von Blutprodukten inkl. Bedsidetest (F)

• allgemeine Inhalte: Qualitätsmanagement

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Modulsystem

FA f. Immunhämatologie und

Transfusionsmedizin

• Basiskompetenz = Klin.Hämotherapie

Monate

– Immunhämatologie und Hämostaseologie 12

– Blutkomponenten: 3

• Eigenschaften und Grundkenntnisse der Produktion

– Blutdepotmanagement 6

– allgemeine klinische Hämotherapie 15

• klin.Patientenversorgung, davon mind. 3 Mo Anesthesiologie, Chirurgie, Geburtshilfe

inkl.Neonatologie

• mind.2 Wahlmodule aus

• Blutkomponentenproduktion und Spendermedzin 7.5

• Transplantationsimmunologie 7.5

• spezielle klinische Hämotherapie 7.5

• spezielle Immunhämatologie und Hämogenetik 7.5

• zelluläre Therapie 7.5

• Wissenschaft in der Transfusionsmedizin 7.5

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Facharzt für mesenchymale

Medizin ...

Basiskompetenz - allgemeine klinische Hämotherapie

• Kenntisse der Epidemiologie, Ätiologie, Pathologie, Diagnose,

Klinik, Therapie und Prognose der Erkrankungen aller

medizinischen Fachgebiete in Hinblick auf Indikationen zur

Therapie mit bzw. den Bedarf an homologen oder autologen

Blutprodukten (Organen, Geweben und zellulären

Therapeutika), die damit verbundenen allgemeinen und

patientenspezifischen Risiken sowie blutsparende

Massnahmen und spezifische Prophylaxe

• Quo vadis ? - Quovis!

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


„Transfusionmedizin ist

individualisierte Medizin“

Gregor Bein (1.Vorsitzender der DGTI)

Leitartikel

Transfusionsmedizin 3(2): 57-58 (2013)

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


Additivfach „Humangenetik“

– dzt. additiv zu Dermatologie, Gynäkologie,

Histologie, Interne, Kinder, Kinderchirurgie,

Medizinische Genetik, Medizinische

Labordiagnostik, Neurologie, Pathologie,

Psychiatrie möglich

– NEU auch als Additivfach zum FA

f.Immunhämatologie und Transfusionsmedizin

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


ÖGBT-Vorschlag

ÖÄK-Spezialdiplom „Blutdepotleiter“

• Voraussetzung zur Leitung von Blutdepots in

Krankenanstalten (§8f KAKuG)

• Zielgruppe: FachärztInnen

• Basislehrgang 60h

• strukturierte Abschlussprüfung

(voraussichtl.multiple choice Test)

• Fortbildung alle 2 Jahre mind.eine 2-tägige

akkreditierte Fortbildungsveranstaltung

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin


ÖÄK-Spezialdiplom „Blutdepotleiter“

geplante Inhalte Basislehrgang

Rechtsgrundlagen (national u.international) 4

spezielles Qualitätsmanagement (inkl. Medizinprodukte, Technik, IT,

Hygiene)

therapeutische Blutprodukte (Eigenschaften, Indikationen,

Anwendung, UAWs)

Immunhämatologie (inkl.spezielle Immunhämatologie

d.Schwangerschaft und Neonatalperiode und Autoimmunsyndrome)

Hämostaseologie (Diagnostik, Therapie mit Pro- und Antikoagulantien) 8

Molekularbiologische Diagnostik in der Transfusionsmedizin 3

Depotmanagement 3

Anämiemanagement 3

Hämovigilanz 3

6

10

20

Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine