Thin Clients als Infosäule - RRZE - Regionales RechenZentrum ...

rrze.uni.erlangen.de

Thin Clients als Infosäule - RRZE - Regionales RechenZentrum ...

Thin Clients als Infosäule

Silva März

15.04.2005


Gliederung

• Was ist eine Infosäule?

• Was ist ein Thin Client?

• Protokolle

• SunRay

Thintune / HP Compaq Thin Client

• Warum als Infosäule?

• Gegenüberstellung – SunRay, HP oder Thintune?

• Beispiele

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

2


Was ist eine Infosäule?

• Informationsmöglichkeit für Studenten

• Studium

• Universität

• Rechenzentrum

• Einrichtungsverzeichnis (UnivIS)

• Möglichkeit Account frei zuschalten

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

3


Was ist ein Thin Client?

• Englische Bezeichnung für „dünner Kunde“

• Bezeichnet eine Anwendung oder einen Computer als

Endgerät eines Netzwerkes

• Funktionale Ausstattung auf Ein- und Ausgabe beschränkt

• Bezieht seine Daten meistens von einem Server

• Client hat meist keine Datenspeicherung

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

4


Protokolle

• Windows und Linux Kernel

• ICA - Protokoll Citrix Server

• RDP - Protokoll Windows Server

• X11 - Protokoll Unix Server

• Ohne eigenen Kernel

SLIM – Protokoll Sun Server

(Verfügen lediglich über ein Bootprogramm)

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

5


SunRay

LAN

Server mit

Betriebssystem

und Software für

Clients

Nur Bildschirminhalte, Mausklicks

und Tastatureingaben werden

übermittelt

„Dummer“

Client

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

6


Thintune – 1. Möglichkeit

LAN

Client mit

Betriebssystem und

herstellerspezifischer

Software

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

7


Thintune – 2. Möglichkeit

LAN

Managementrechner

zur Clientverwaltung

Firmwareupdates können übermittelt

werden

Client mit

Betriebssystem und

herstellerspezifischer

Software

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

8


Warum als Infosäule?

• Fernadministration Kaum Administrationsaufwand

• Keine lokalen Laufwerke Keine Viren

• Wenig Platzbedarf

• Möglichkeit Anwendungen und Rechte einzuschränken

• Geringere Kosten gegenüber Standard PCs

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

9


Gegenüberstellung – SunRay, HP oder Thintune?

Betriebssystem

Vorteile

Nachteile

• zentrale Verwaltung

• leistungsstarker

SunRay

Solaris

• zentrale Softwareinstallation

auf Server

Server erforderlich

• bei Netzausfall

• Software erweiterbar

keine Funktion mehr

• Server nicht unbedingt

• nur vorkonfigurierte

Thintune

Linux

erforderlich

• zentrale Verwaltung

Software vorhanden

• Herstellerspezifische

möglich

Software

• Leichte / bekannte

• nur vorkonfigurierte

Bedienung durch BS

Software vorhanden

HP

Linux

• Server nicht unbedingt

erforderlich

• Herstellerspezifische

Software

• zentrale Verwaltung

möglich

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

10


Beispiel HP

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

11


Beispiel Thintune I

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

12


Beispiel Thintune II

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

13


Beispiel Thintune III

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

14


Quellen / Kontakt

• www.wiesan.de/html/thinclient.html

• www.nesosseri.de/download/thinclient.pdf

• www.hp.com

• www.sun.com

Thintune Handbuch

Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

15


Danke!

Vielen Dank für Ihre

Aufmerksamkeit!

15.04.2005 Silva.Maerz@rrze.uni-erlangen.de Thin Clients als Infosäule

16

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine