Jetzt bewerben: Deutscher Betriebsräte-Preis 2010

ruediger.veit.de

Jetzt bewerben: Deutscher Betriebsräte-Preis 2010

www.DeutscherBetriebsraete-Preis.de

Jetzt bewerben: Deutscher

Betriebsräte-Preis 2010

»Ich möchte alle Betriebsratsgremien

ermuntern, sich mit

ihren Projekten und Initiativen

beim Deutschen Betriebsräte-

Preis 2010 zu beteiligen und

damit einen Beitrag zu leisten,

dass der Wert von engagierter,

professioneller Betriebsratsarbeit

in den Betrieben und in

der Öffentlichkeit erkannt und

anerkannt wird.«

Klaus Franz, Gesamtbetriebsratsvorsitzender

der Adam Opel GmbH

Auszeichnung für

erfolgreiche Betriebsratsarbeit

Die Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb« lobt 2010

erneut den Deutschen Betriebsräte-Preis aus.

Unter dem Motto »Erfolgsfaktor Betriebsratsarbeit«

werden Initiativen und Projekte ausgezeichnet,

die beispielhaft sind für den Einsatz

von Betriebsräten im Interesse der von ihnen

vertretenen Mitarbeiter.

Neben der Auszeichnung einzelner Leistungen

soll mit diesem Preis auch der Betriebsratsarbeit

im Allgemeinen mehr öffentliche Anerkennung

verschafft werden.

Besonders in wirtschaftlich schwierigen Zeiten

steigen die Anforderungen an Betriebsräte.

Ohne ihren Einsatz blieben die Belange der

Beschäftigten auf der Strecke. Dafür setzt der

Deutsche Betriebsräte-Preis ein Zeichen.

Als Betriebsrat sind Sie herzlich eingeladen,

sich am Deutschen Betriebsräte-Preis 2010 zu

beteiligen. Melden Sie Ihr Projekt ganz einfach

an. Mit dem Ausfüllen und Einsenden des

Teilnahmebogens ist der erste große Schritt

bereits getan.

Teilnahmebogen auf der Rückseite.

Schirmherrschaft


Die Jury des Deutschen

Betriebsräte-Preises 2010

Die zentrale Idee des Deutschen Betriebsräte-Preises

ist es, vorbildlicher

Betriebsratsarbeit hohe öffentliche

Aufmerksamkeit und Anerkennung

zu verschaffen. Deshalb ist der Preis

nicht mit einem Geldbetrag dotiert.

Der Bonner »BetriebsräteTag« 2010

und die Zeitschrift »Arbeitsrecht

im Betrieb« sind die Foren, in denen

die ausgezeichneten und nominierten

Beiträge dokumentiert, publiziert

und von den Beteiligten selbst vorgestellt

werden.

Die Auswertung und Beurteilung der eingereichten Arbeiten erfolgt durch eine mit renommierten

Experten aus der betrieblichen Praxis, den Gewerkschaften und der Wissenschaft besetzten Jury.

Wichtige Kriterien für die Bewertung der eingereichten Projekte sind deren konkrete Auswirkungen

auf die betriebliche Praxis, Grad der Innovation in Entwicklung oder Umsetzung, Gültigkeit und

Übertragbarkeit für andere Betriebe, Teamleistung im Gremium oder auch im Unternehmen.

Dina Bösch

Mitglied des ver.di-Bundesvorstandes,

Zuständigkeitsbereiche:

Mitbestimmung, gewerkschaftspolitische

Bildung, Koordinierung

und Steuerung der ver.di

Bildungszentren

Klaus Franz

Vorsitzender des Konzern- und

Gesamtbetriebsrats der Adam

Opel AG & Vorsitzender des

Europäischen Arbeitnehmer

Forums (EEF) General Motors

Europa

Dietmar Hexel

Mitglied des DGB-Bundesvorstands,

zuständig für unternehmerische

und betriebliche

Mitbestimmung, Energieund

Umweltpolitik, Personal,

Organisations politik

Dr. Thomas Klebe

Leiter des Justitiariats des

IG Metall-Vorstands, Herausgeber

und Autor u.a. beim

Kommentar für die Praxis zum

Betriebsverfassungsgesetz

(Däubler/Kittner/Klebe/Wedde)

Olaf Scholz, Schirmherr des

Deutschen Betriebsräte-Preises 2009,

inmitten der Preisträger.

Edeltraud Glänzer

Mitglied des geschäftsführenden

Hauptvorstands der IG BCE,

zuständig u.a. für Forschung/

Technologie, Frauen/Gleichstellung

Eva-Maria Stoppkotte

Verantwortliche Redakteurin der

Zeitschrift »Arbeitsrecht im Betrieb«;

Juristin mit Schwerpunkt

Arbeitsrecht und Mediatorin

Schirmherrschaft

Thorsten Halm

Gründer und Geschäftsführer

der Mitbestimmungsberatung

[m] 5 -consulting, Initiator

und Veranstalter des Bonner

»BetriebsräteTages«

Prof. Dr. Heinrich Wottawa

Wissenschaftlicher Leiter des

Betriebsräte-Studium »Veränderungsmanagement«

an der

Ruhr-Universität Bochum


www.DeutscherBetriebsraete-Preis.de

Anmeldung zum Deutschen

Betriebsräte-Preis 2010

Verfahren:

Die Teilnahme am Deutschen Betriebsräte-Preis 2010 erfolgt in drei Schritten:

1. Teilnahmebogen ausfüllen und bis zum 30. April 2010 einsenden

2. Rückmeldung durch den Veranstalter

3. Ergänzung und Konkretisierung der Unterlagen nach Bedarf

Teilnahmeberechtigte:

Am Deutschen Betriebsräte-Preis können teilnehmen:

· Betriebsratsmitglieder

· Betriebsratsgremien

· betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen

Teilnahmebogen und

eventuelle weitere Unterlagen

bitte einsenden an:

Bund-Verlag GmbH

Deutscher Betriebsräte-Preis 2010

60424 Frankfurt am Main

Telefax: 069 / 79 50 10-11

Mail: kontakt@dbrp.de

Einsendeschluss ist der 30. April 2010.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Initiativen und Projekte:

Einreichen können Sie Initiativen und Projekte aus den Jahren 2008 bis 2010, die zur

Verbesserung von Arbeitsbedingungen, zum Erhalt oder zur Schaffung von Arbeitsplätzen,

zur Bewältigung von Krisen im Betrieb führen oder geführt haben.

Das Einreichen mehrerer Arbeiten ist möglich.

Die eingereichten Materialien sollen ein vollständiges Bild des Projektes vermitteln

und die besonderen Qualitäten und Eigenschaften aufzeigen.

Alle Teilnehmer erhalten auch 2010

die Dokumentation zum Deutschen

Betriebsräte-Preis, die sämtliche

eingereichten Projekte beschreibt.

Schirmherrschaft


www.DeutscherBetriebsraete-Preis.de

Teilnahmebogen zum Deutschen Betriebsräte-Preis 2010

Ja, ich/wir beteilige/n mich/uns am Deutschen Betriebsräte-Preis 2010:

Ich/wir bewerbe/n mich/uns mit folgendem Projekt:

Name, Vorname

Position / Titel

Firma

Straße, Nr.

PLZ, Stadt

Telefon / Fax / E-Mail

Projekt / Kurztitel

Ansprechpartner

Firma / Unternehmen

Branche

Anzahl der Mitarbeiter im Betrieb

Projektzeit MM/JJ (von/bis)

Bezeichnung des Projekts:

Erläuterung zum Projekt:

Ergänzende Unterlagen zum Projekt: Für weitere Informationen zum Projekt setzt sich die Jury mit Ihnen in Verbindung.

Teilnahmebedingungen zum Deutschen Betriebsräte-Preis unter www.DeutscherBetriebsraete-Preis.de

Ort, Datum

Unterschrift

Teilnahmebogen und eventuelle weitere Unterlagen bitte an umseitige Adresse senden oder faxen: 069 / 79 50 10-11 Einsendeschluss: 30. April 2010. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine