Programm zum 10. Busfahrer-Treffen 2007 - Förderverein Region ...

saale.tourist.de

Programm zum 10. Busfahrer-Treffen 2007 - Förderverein Region ...

Sehr geehrte Damen und Herren,

wenn uns jemand 1998 erzählt hätte, dass es ein zehntes Bus-

Fahrer-Treffen geben wird, wir alle hätten sicherlich nur freundlich geschmunzelt. Was als kleine Idee begann, hat sich in den letzten Jahren zu

einem Branchenevent mit Familiencharakter entwickelt, bei dem es sich lohnt, dabei zu sein - auch 2007! Es gibt wieder viel Neues zu sehen

und zu erleben und wie immer “Zeit zum Entspannen - Zeit für Kollegen!”.

Ich freue mich auf Sie!

Ihr

Michael Schuster



Ziemlich genau kann ich mich noch an die Premiere des Busfahrertreffens (5. bis 7. November 1998) erinnern. Oder zumindest an

das, was ich davon an jenem Sonnabend im Schnelldurchlauf mitbekam.

Damals hieß Saale-Tourist noch Halle-Tourist und es ging ausdrücklich um das erste deutsche Busfahrertreffen. Der zuständige Redakteur

der Fachzeitschrift „BUS-Fahrt“, Lutz Gerritzen, informierte mich über das bevorstehende Ereignis. Durch sein typisches „Mach mal!“ war

klar, dass er darüber eine Geschichte haben wollte. Doch deswegen drei Tage nach Halle? Das muss nun wirklich nicht sein, dachte ich mir.

Denn als gelernter DDR-Bürger und Journalist war mir die alte Salzstadt an der Saale durchaus nicht völlig fremd. Außerdem hatte ich zu

jener Zeit einen recht vollen Terminkalender, so dass ein halber Recherchetag reichen musste.

Also setzte ich mich am ersten Novembersonnabend lange vor Sonnenaufgang in Berlin ins Auto, um rechtzeitig in Halle (Saale) sein zu

können. Nach längerer Parkplatzsuche stieg ich die Betonstufen zum Anbau des Roten Turms auf dem Marktplatz hoch. Dort herrschte

Premierenfieber und der Chef nicht da. Michael Schuster wuselte noch irgendwo in den Straßen der Stadt umher, wurde aber erwartet.

Doch nicht nur von mir. Ein Kaffee, etwas Infomaterial und der Ausblick auf das zunehmend pulsierende Marktplatzleben verkürzte die

Wartezeit.

Trotz des ganzen organisatorischen Trubels nahm er sich die Zeit, um geduldig meine Fragen zu beantworten. Was er mir erzählte,

faszinierte mich zunehmend, sodass ich meinen mehrseitigen Beitrag damals so begann.....

“Beim Bier kommen oftmals die tollsten Ideen. Und wenn diese dann auch noch erfolgreich verwirklicht werden, dann war nicht nur das

Bier gut. So passierte es an einem Maiabend an der Saale. Der Halle Tourist e.V. begleitete Reiseorganisatoren durch das südliche

Sachsen-Anhalt. Beim lockeren Gerstensaftplausch meinte einer der Gäste zu Halle-Tourist-Geschäftsführer Michael Schuster: „Busfahrer

sind sehr wichtig. Behandelt sie pfleglich.“

Das war „die Initialzündung“, gesteht der Touristikchef. „Wir müssen die Fahrer einladen. Sie sind mehr und mehr die, die ideale Reiseziele

vorschlagen.“ Kurz darauf unterbreitete er den Vorschlag, die deutschen Busfahrer nach Halle an die Saale einzuladen, dem monatlich

stattfindenden Touristikstammtisch. Als er seine Idee präsentierte herrschte in dem Gremium, das aus den führenden Managern von

Hotels, Museen, Restaurants usw. besteht, zunächst eisiges Schweigen. „Ich dachte, jetzt zerreißen sie mich“, erinnert sich Michael

Schuster an die bangen Sekunden danach. Sie kamen ihm ewig vor. Am liebsten hätte er in diesem Moment den Vorschlag wieder

zurückgezogen. Doch da stand plötzlich der Chef des Dorint-Hotels auf, beglückwünschte Schuster und stellte spontan 40 Zimmer dafür

zur Verfügung. Damit war eine Lawine losgetreten. Innerhalb von 14 Tagen hatte die Idee vom 1. Deutschen Busfahrertreffen in Halle

richtig Gestalt angenommen.”

An diesem ersten Tag ließ ich mich noch zu einer der geplanten Ausflugstouren überreden und setzte mich zu den Teilnehmern, die nach

Bad Lauchstädt fuhren. Es war eine äußerst informative Fahrt, die wahrlich Lust auf mehr machte. So bekam in den folgenden Jahren der

erste Novembersonnabend für die Recherchefahrt nach Halle (Saale) einen festen Platz in meinem Kalender. Fast immer berichtete ich

anschließend in der „BUS-Fahrt“ von diesem Ereignis. Gelegentlich durfte ich auch für den „busplaner“ darüber schreiben. Vor einigen

Jahren entschloss ich mich endlich, das gesamte Programmangebot mitzuerleben und habe es nicht bereut. Bis heute fasziniert mich

nicht nur die wetterunabhängige Stimmung bei diesem „Familientreff“, sondern auch, wie es den Organisatoren um Saale-Tourist-

Geschäftsführer Michael Schuster immer wieder gelingt, in der Stadt und deren Umgebung stets Neues und Interessantes zu vermitteln.

Auch das macht wohl den besonderen Reiz dieser alljährlichen Veranstaltung aus.


Ab 17.00 Uhr






Ab 19.00 Uhr




Ab 10.00 Uhr

Das traditionelle Familienfoto auf dem

Hallmarkt.

Ab 10.30 Uhr

Beginn der Tagesprogramme




Schauen Sie sich um, in der idyllischen Kurstadt

Bad Dürrenberg an der Saale. Staunen

Sie über das längste noch existierende Gradierwerk

Europas und folgen Sie den Spuren

der Salzgewinnung.

Genießen Sie einen Spaziergang durch den

Kurpark und lassen Sie sich von dem Bild

einer Stadt mit interessanter Vergangenheit

und großer Zukunft bezaubern.




Merseburg empfängt Sie als über eintausendjährige

Residenz- und Domstadt an der

Saale. Besonders sehenswert sind dabei das

Schloß und der Schloßgarten, der Merseburger

Dom und das Kapitelhaus, in dem der

einmalige Domschatz aufbewahrt wird.

Das repräsentative Ständehaus bietet sich als

idealer Ort für Abendveranstaltungen mit

Eventcharakter an - 1 A Gastronomie inbegriffen.




Direkt an der Saale liegt die Burg

Giebichenstein, in deren Unterburg seit 1924

die Hochschule für Kunst und Design Ihren

Sitz hat. Sie dürfen in dem sonst nicht

zugänglichen Bereich jungen Künstlern über

die Schulter schauen und Kunst live erleben.

Ein Spaziergang durch den herrlichen Zoo

gehört ebenso dazu wie das Kiebitzen beim

Elefantentraining. Dazu gibts Tiger & Co.

hautnah und hoch interessant!


Das 4-Sterne Hotel mit 134

Zimmern und der 100-jährigen

Mühle ist der ideale Ausgangsort

zu Ausflügen in die Region.

Wellnessbereich, Hotelbar,

Kaminzimmer und großzügige

Zimmer laden zum Entspannen

ein. Und das Beste -

Busparkplätze direkt am Haus!

Ihr Shuttle fährt:


Freitag 17.30 Uhr

Samstag 09.30 Uhr

Sonntag 09.30 Uhr


Freitag 22.30 Uhr



Das zentral und dennoch ruhig

gelegene Hotel liegt nur wenige

Gehminuten vom Hauptbahnhof

entfernt. Das repräsentative,

vollklimatisierte Jugendstilgebäude

bietet Ihnen in seinen

166 Zimmern und Suiten alle

Annehmlichkeiten eines 4-

Sterne-Superior-Hotels.

Im Vital Club finden Sie Ruhe

und Entspannung. Tagungskapazitäten

bis 160 Personen.

Ihr Shuttle fährt:


Samstag 17.30 Uhr


Samstag 22.30 Uhr


Ab 19.00 Uhr

Mercure Hotel Halle-Leipzig






Das Dormotel Europa erwartet

Sie mit 104 modernen Komfortzimmern

mit Dusche und

WC, Kabel-TV, Telefon, Minibar

und Internetanschluss.

Genießen sie die angenehme

Atmosphäre unseres Saale-

Restaurants und lassen Sie sich

von den frischen Kreationen

unseres Küchenchefs verwöhnen.

Im Saale-Bistro und an

der Bar servieren wir Ihnen ein

kühles Bier, Snacks und ausgewählte

Weine.

Ihr Shuttle fährt:


Samstag 17.30 Uhr


Samstag 22.30 Uhr


Goethe und Schiller schwärmten für das kleine

Städtchen in der Nähe von Merseburg. Die

detailgetreu erhaltenen historischen Kuranlagen

und das Barocktheater, für das der alte

Herr Geheimrat die Pläne lieferte und dessen

Bau er persönlich überwachte, bilden ein

fantastisches Ambiente für Ihren Ausflug.

Wandeln Sie durch den Kurpark und schauen

Sie im Theater hinter die Kulissen.

Bad Lauchstädt erwartet Sie!

Ihre Anmeldung für das Tagesprogramm erhalten

Sie mit der Teilnehmebestätigung Anfang

Oktober. Bitte beachten Sie, das eine pünktliche

Voranmeldung unbedingt notwendig ist.










Es erwartet Sie ein bunter Reigen kultureller

und kulinarischer Genüsse aus der Region

und ein angenehmer Abend in entspannter

Atmosphäre! (Sitzplatzgarantie)


Ab 10.00 Uhr

Ausklang der Oldtimerpräsentation am

Hallmarkt




Ab 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr alle 20 Minuten

ein Busshuttle vom Hallmarkt in unser neues

Objekt in der halleschen Fährstraße, wo wir

Sie auf das Herzlichste willkommen heißen!

Ab 12.00 Uhr


Ab 13.00 Uhr


Mitten in Deutschland, einer

stetig wachsenden Wirtschaftsregion,

liegt verkehrsgünstig

das Ramada Hotel Leipzig-

Halle. 301 Komfort-Zimmer,

Restaurant, Bar, Top-Fit-Club

und Orangerie bieten den

Gästen das beste Ambiente für

entspannende Stunden in

einem der ersten Häuser am

Platz.

Ihr Shuttle fährt:


Freitag 17.30 Uhr

Samstag 09.30 Uhr

Samstag --------------

Sonntag 09.30 Uhr


Freitag

22.30 Uhr

Unsere Busfahrer-Gaststätten!

20% Rabatt auf den Gesamtverzehr bieten

Ihnen an:


Und viele andere ...

Saale-Tourist e.V.

ist zu erreichen unter:

Saale-Tourist e.V.

Fährstraße 1 - 2

06114 Halle (Saale)

Telefon 0345-4701480

Telefax 0345-4701482

Email info@saale-tourist.de

www saale-tourist.de


ST-Info erscheint monatlich in

einer Auflage von 600 Exemplaren.

Redaktion/Satz/Grafik:

M.Schuster/R.Weiß

Layout-Konzeption:

Ö-Konzept

Druck:

Druck-Zuck GmbH

Fotos:

Archiv Saale-Tourist e.V.

Herausgeber:

Saale-Tourist e.V.

Alle Rechte vorbehalten


Michael Schuster ist vor 10 Jahren der Initiator des Busfahrer-

Treffens gewesen und steht seitdem Jahr für Jahr an der Spitze

der jeweiligen Organisationsteams. In seinen Händen laufen alle

Fäden zusammen. Beim Regionalen Tourismusverband Saale-

Tourist e.V. ist er der Geschäftsführer.


Rüdiger Weiß stieß im Dezember 2004 zum Saale-Tourist e.V.

Zum Busfahrer-Treffen kümmert er sich um interessante Inhalte

und den reibungslosen Ablauf der Rahmenprogramme. Während

des Alltags ist er für Marketing, PR und Öffentlichkeitsarbeit

verantwortlich.



1.

Teilnahmeberechtigt sind Busfahrer, Busunternehmer, Mitarbeiter oder Inhaber

von Paketreiseveranstaltern, Journalisten und Vertreter von Fachverbänden.

2.

Busfahrer sind nur als Mitarbeiter eines Unternehmens mit regulärem oder

gelegentlichem Reiseverkehr teilnahmeberechtigt. Mitarbeiter von Nahverkehrsunternehmen

sind nicht teilnahmeberechtigt.

3.

Je Unternehmen sind maximal 4 Personen teilnahmeberechtigt. Die am

Anreisetag zu entrichtende Teilnehmerpauschale beträgt 60 Euro je Person.

Mitreisende Ehegatten zahlen 109 Euro.

4.

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme. Über die Teilnahme entscheidet

allein der Veranstalter, in diesem Falle Saale-Tourist e.V.

5.

Ein Anspruch auf Unterbringung in einem bestimmten Hotel besteht nicht.

Saale-Tourist e.V. wird sich bemühen, Wünschen, soweit vorhanden, Rechnung

zu tragen.

6.

Ihre Anmeldung zum 10. Busfahrer-Treffen ist verbindlich. Für Stornierungen,

die ab 7 Tage vor Veranstaltungsbeginn in der Geschäftsstelle von Saale-Tourist

eingehen, wird eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro erhoben.

7.

Gerichtsstand ist Halle an der Saale.

Die malerische Stadt an der

Elbe hat sich als Wiege der

Reformation einen Namen

gemacht. Hier lebte und

arbeitete Martin Luther, hier

predigte er in der Stadt- und

Schlosskirche und hier erfolgte

der Anschlag seiner Thesen, die

für weltweite religiöse Veränderungen

sorgten.

Doch auch wenn man Luther

auf Schritt und Tritt in Wittenberg

begegnet, die Stadt hat

noch viel mehr zu bieten. Eine

Schifffahrt auf der Elbe oder ein

Bummel durch die interessante

Kneipenszene der City, Abwechslung

findet man hier

allemal.

Der Regionalverband Tourismusregion

Wittenberg e.V. wird

in diesem Jahr Ihr Gastgeber für

die Anschlussreise des 10. Busfahrer-Treffens

sein und freut

sich, Ihnen nicht nur Wittenberg,

sondern auch die reiz-volle

und sehr grüne Umgebung der

Lutherstadt zu zeigen.

Wie wäre es zum Beispiel mit

einem Ausflug nach Bad

Schmiedeberg, einem wunderschönen

und prosperierenden

Kurort am Rande der Dübener

Heide.

Also, nicht lange zögern und zur

Anschlussfahrt anmelden. Die

dafür notwendigen Unterlagen

erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung

zum Busfahrer-Treffen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine