SING CITY SAARLOuIS - Saarländischer Chorverband

saarlaendischer.chorverband.de

SING CITY SAARLOuIS - Saarländischer Chorverband

BERICHTE aus DEN KREISEN

KREIS-CHORVERBAND

St. Ingbert

1. Vorsitzender: Werner Zeitz, Tel. 06803-1710

E-Mail: zeitz1@gmx.de

bach und dem MGV Josefstal St. Ingbert.

Vorsitzender Werner Zeitz konnte

viele Ehrengäste begrüßen, unter

ihnen Kultusminister Ulrich Commerçon

und Landrat Clemens Lindemann,

Schirmherr des Jubiläumsjahres. Jean

Kreis-Chorverband St. Ingbert zieht sehr

positive Bilanz des Jubiläumsjahres 2012

Rastetter vom GV Lautzkirchen wurde

vom Kreisvorsitzenden für seine langjährige

Vorstandstätigkeit in verschiedenen

Ämtern zum Ehrenmitglied ernannt.

An drei Samstagen im Juni machten

die St. Ingberter Chöre MGV Frohsinn

und GV Germania sowie die Sangesfreunde

Oberwürzbach mit Liedvorträgen

auf dem St. Ingberter Marktplatz

auf die Ausstellung aufmerksam. Am

17. Juni präsentierte der KCV 20 Chöre

auf zwei Bühnen in der Fußgängerzone

der Stadt. Vom Kinderchorgesang,

Frauenchorgesang, Chorgesang der

Gemischten Chöre bis hin zum traditionellen

Männerchorgesang konnten

Hunderte von Besuchern die breite Palette

des Chorgesangs bewundern. Von

den Chören des KCV wirkten der MGV

Frohsinn, der MGV Josefstal, der Chor

2012 feierte der Kreis-Chorverband

St. Ingbert sein 150-jähriges Bestehen.

Mit viel Mühe und zeitlichem

Aufwand wurde zunächst eine Festschrift

erstellt, in der die Chronik des

KCV nachzulesen ist und sich die 22

Kreisvereine mit ihren Chorbildern

präsentieren.

Vom 4. bis 30. Juni 2012 hatten zahlreiche

Besucher die Gelegenheit, im

Kuppelsaal des St. Ingberter Rathauses

in einer Ausstellung viel über die

Geschichte der Chöre und des ehema

ligen Sängerkreises St. Ingbert zu

erfahren. Mit Wandtellern, Fahnen,

Krügen, Bildern und Schriftdokumenten

stellten sich die Kreisvereine und

der KCV dar. Eröffnet wurde die Ausstellung

mit einem Festakt unter

Mitwirkung des Schulkinderchores

Rundadinella der Waldorfschule Bexder

Brauerei Becker, der GV Germania,

der Frauenchor, der Frauenchor pro

musica, allesamt aus St. Ingbert, sowie

der MC Rohrbach, die Sangesfreunde

Oberwürzbach, der Chor 98

aus Ommersheim und der GV Lautzkirchen

mit. Höhepunkt dieses Tags

des Liedes war der gemeinsame Auftritt

aller Männerchöre des KCV, die

die Zuhörer mit traditioneller Männerchorliteratur

begeisterten.

Den Abschluss im Jubiläumsjahr bildete

das geistliche Konzert in der Kirche

Herz Jesu in Oberwürzbach am 4. November

2012. Den zahlreichen Besuchern

präsentierten sich der MGV

Josefstal, die Sangesfreunde Oberwürzbach,

der Frauenchor St. Ingbert, die

Chorgemeinschaft Ommersheim, der

Barbara Ikas Jugendchor und Coloured

Voices aus Bliesmengen-Bolchen.

Der Kreisvorsitzende Werner Zeitz

möchte sich bei allen Helfern, Unterstützern,

Sponsoren, teilnehmenden

Chören und vor allem bei der Stadt

St. Ingbert bedanken.

Werner Zeitz

Stimmungsvoll in die

Weihnachtszeit

Es war ein 1. Adventssonntag, wie er

stimmungsvoller nicht hätte sein können.

Die Sängerinnen von Coloured

Voices, Bliesmengen-Bolchen, hatten

ge meinsam mit ihrem Chorleiter Frank

Huppert zu einem vorweihnachtlichen

Konzert in die Pfarrkirche St. Paul in

Bliesmengen-Bolchen eingeladen. Das

Motto: „Mystic December – Our way to

Christmas day“. Das Besondere: Die 30

Sängerinnen wurden von einem ebenfalls

30-köpfigen sinfonisch besetzten

Orchester begleitet, das Frank Huppert

mit dirigierte.

Erfahrung mit einem Orchesterkonzert

dieser Art sammelte der Chor drei Jahre

zuvor, als er mit der russischen Kammerphilharmonie

St. Petersburg ebenfalls

in der heimischen Pfarrkirche auf

sich aufmerksam machte. Dieser Auftritt

blieb in Erinnerung und so erfüllte

sich erneut der Wunsch, mit gut 700

Zuhörern in einer voll besetzten Kirche

zu musizieren.

Das Publikum war begeistert. Frank

Huppert hatte ein Programm zusammengestellt,

das getreu dem Motto die

Besucher auf die Weihnachtszeit einstimmte

– mit klassischem und modernem

Liedgut in englischer und deutscher

Sprache.

Schon das Intro des Orchesters mit

Filmmusik von James Horner aus „Legenden

der Leidenschaft“, begleitet von

Stephan Lang am Keyboard, erzeugte

eine friedvolle wie auch gespannte Atmosphäre

im Konzerthaus. Nach dem

ersten Chortitel „Homeward Bound“

(Marta Keen) überzeugte Solistin Andrea

Wulfinghoff beim traditionellen

„Londonderry Air“ (Norman Tailor) sowie

später bei „In Dreams“ (Howard

Shore/John Whitney). Dass der zeitgenössische

Komponist John Rutter

mit seinen Werken den klaren Stimmen

der Sängerinnen besonders entgegenkommt,

bewies der Chor bei dessen Liedern

„All things bright and beautiful“

und „Angels carol“.

Wieder Ruhe und zugleich Spannung bei

den emotionalen Liedern „I’ m dreaming

of home“ (Philippe Rombi) und „The

first noel“ (Dan Forrest), welche Sopranistin

Sibylle Florsch als langjährige

Solistin bei Coloured Voices vortrefflich

darbot. Und Katrin Braun (Mezzosopran)

war keine Nervosität anzumerken,

als sie mit „The hands that first held

Mary’s Child“ (Dan Forrest) ihr Debüt als

Solistin gab und dafür ebenfalls kräftigen

Applaus erntete. Mit ihrem Querflötenspiel

hatte sie auch schon bei

„Canticle of the turning“ (Hal H. Hopson)

das Publikum auf ihrer Seite.

SEITE 22 CHOR AN DER SAAR 1/2013

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine