Datenblatt herunterladen - Sander Büro Systeme

sander.buerosysteme.de

Datenblatt herunterladen - Sander Büro Systeme

BIOSWING 360 iQ

Bedienungsanleitung

1. Platz

im BGIA-Report 5/2008

„Ergonomische Untersuchung

besonderer Büroarbeitsstühle“

Herausgeber der Studie: DGUV

(Deutsche Gesetzliche

Unfallversicherung)


Wir beglückwünschen Sie zu Ihrem neuen

HAIDER BIOSWING!

HAIDER BIOSWING Sitzsysteme verfügen über eine weltweit einzigartige

Technologie: ein nach allen Seiten bewegliches, kontrolliert gedämpftes Sitzwerk,

das die Energie des Körpers dynamisch reflektiert.

Ihr Gehirn antwortet hierauf mit ständigen Mikroimpulsen an Ihre Haltungsmuskulatur.

Körper und Geist gelangen in ein aktives Gleichgewicht. HAIDER

BIOSWING Sitzsysteme steigern maßgeblich Konzentrationsfähigkeit, Wohlbefinden

und Leistungsvermögen.

Das HAIDER BIOSWING

Sitzwerk.

Um alle Einstellungsmöglichkeiten* optimal nutzen zu können, lesen Sie bitte

die nachfolgende Bedienungsanleitung.

Wir wünschen Ihnen Überlegenheit im Sitzen auf Ihrem neuen HAIDER

BIOSWING.

Ihr Team von HAIDER BIOSWING

HAIDER BIOSWING

Gesundheitssitz- und

Therapiesysteme GmbH

Dechantseeser Str. 4

D - 95704 Pullenreuth

Tel. +49 (0) 92 34 - 99 22 - 0

Fax +49 (0) 92 34 - 99 22 66

www.bioswing.de

info@bioswing.de

* Einstellungsmöglichkeiten je nach gewählter Ausstattung!


Übersicht der Bedienelemente

Sitzhöhe

1

1

2

3

4

5

6

Sitzhöhe

Sitzneigungsverstellung *

Beckenbalance

Sitztiefenverstellung *

Armlehne Höhenverstellbar

Armlehne Multifunktional

7

Rückenlehnenhöhenverstellung

8 Lumbalstütze

9 Rückenlehnenneigung

10

VarioBackMatic (Rückenlehnenneigung/

-druck)

(Einstellmöglichkeiten je nach gewählter

Ausstattung bzw. Typ!)

Stellen Sie die Höhe der Sitzoberfläche auf Höhe der Kniekehle. Ober- und

Unterschenkel bilden einen rechten bis leicht geöffneten Winkel. Die Füße

stehen ganzflächig auf dem Boden – ohne Druck auf die Oberschenkel.

Sitzfläche niedriger

Bediengriff 1 im Sitzen nach oben ziehen und in gewünschter Position loslassen.

Beachten Sie bitte beim Absenken der Sitzfläche die Klemmgefahr

im Fußbereich zwischen Fußkreuz und Sitzwerk.

Sitzfläche höher

Sitz entlasten, Bediengriff 1 nach oben ziehen und in gewünschter Position

loslassen.

* Beachten Sie: Sitzneigung und Sitztiefe

lassen sich auch bei der Ausstattungsvariante

ohne der am unteren Bild angezeigten

Bediengriffe individuell

einstellen!

7

5 6

8

3

2

1

10

9

4

1


2 Sitzneigungsverstellung

Beckenbalance

3

Zur Unterstützung der physiologisch richtigen Beckenkippung können Sie

die Sitzfläche entweder mit Permanentkontakt oder in beliebiger Neigung

einstellen. Die Neigung des Sitzes sorgt für die gewünschte Aufrichtung der

Wirbelsäule in ihre natürliche Doppel-S-Form.

Die Beckenbalance ermöglicht Ihnen eine harmonische Anpassung der Sitzfläche

an unterschiedliche Sitzhaltungen. Das motiviert zum aktiven Sitzen

mit offenem Sitzwinkel und fördert damit zusätzlich die Stabilisierung Ihrer

Rückenmuskeln.

Sitzneigung mit Permanentkontakt

Beckenbalance mit Permanentkontakt

Bediengriff 2 im Sitzen nach vorne und anschließend nach unten drücken. Synchron zu Ihrer Sitzhaltung folgt die Sitz- und Rückenfläche 3 automatisch

Die gesamte Sitzfläche neigt sich entsprechend Ihrer Körpergewichtsverlagerung

und Oberschenkelposition. Deaktivierung erfolgt indem der Bediengriff

wieder nach oben gezogen wird.

Ihren Bewegungen. Körpergewicht einfach nach vorne oder hinten verlagern

und die Sitzfläche neigt sich entsprechend. Es ist keine gesonderte Bedienung

erforderlich.

Sitzneigung individuell anpassen

Bediengriff 2 im Sitzen nach vorne drücken, gewünschte Neigung durch

Körpergewichtsverlagerung und Oberschenkelposition bestimmen und anschließend

Bediengriff loslassen.

Bei der Ausstattungsvariante ohne Bediengriff lässt sich die Sitzneigung

mittels der integrierten Verstellschraube unter dem Sitzpolster, vorne mittig,

durch Drehen im oder gegen den Uhrzeigersinn individuell verändern.

3

2

3


4 Sitztiefenverstellung

Armlehne Höhenverstellbar (1F)

5

Durch die Sitztiefenverstellung können Sie die Sitzfläche individuell an die

Oberschenkellänge anpassen. Achten Sie darauf, dass die Sitzflächenvorderkante

in etwa drei Finger breit von der Kniekehle entfernt ist.

Sitzfläche individuell anpassen

Bediengriff 4 im Sitzen nach oben ziehen und gleichzeitig durch Schieben

des Sitzpolsters nach vorne oder hinten die Sitztiefe verändern.

Bei der Ausstattungsvariante ohne Bediengriff lässt sich die Sitztiefe mittels

integriertem Schnellspannhebel unter dem Sitzpolster, vorne rechts am

Sitzträger, individuell um ± 2,5 cm verändern. Schnellspannhebel anheben,

Sitzpolster verschieben und anschließend Schnellspannhebel wieder fest

andrücken. (Im Bedarfsfall: Sollte sich das Sitzpolster nicht verschieben lassen,

so ist der gelöste Schnellspannhebel einige Umdrehungen gegen den

Uhrzeigersinn zu drehen. Sollte das Sitzpolster nach der Positionsveränderung

nicht fest fixiert sein, so ist der gelöste Schnellspannhebel einige

Umdrehungen im Uhrzeigersinn zu drehen.)

Zur Entlastung der Schulter- und Nackenmuskulatur können die Armlehnen

in der Höhe eingestellt werden. Justieren Sie die Höhe so, dass Sie keine

Anspannung in der Schulter spüren.

Armlehne auf Höhe einstellen

• Version mit Drehknopf:

Mittels Drehknopf 5a kann die Höhe stufig eingestellt werden.

• Version mit Zugtaste:

Bediengriff 5b nach oben ziehen, gleichzeitig Auflagen auf gewünschte

Höhe bringen und anschließend Zugtaste loslassen.

(Beide Armlehnenversionen lassen sich durch die Langlochführung am Träger in der Breite regulieren.

Schrauben an der Unterseite des Sitzpolsters lösen, Breite durch Ziehen der Armlehne nach

außen oder innen bestimmen und anschließend Schrauben wieder fest anziehen.)

5a

5b

4


6 Armlehne Multifunktional (4F)

Rückenlehnenhöhenverstellung

7

Zur Entlastung der Schulter- und Nackenmuskulatur können die Armlehnen

in der Höhe eingestellt werden. Justieren Sie die Höhe so, daß Sie keine Anspannung

in der Schulter spüren. Zusätzlich können die Armlehnenauflagen

auf die jeweiligen Oberkörperproportionen in Breite und Tiefe angepasst,

sowie hinsichtlich der Unterarmstellung gedreht werden.

Armlehne auf Höhe einstellen

Zugtaste 6a nach oben ziehen, gleichzeitig Auflagen auf gewünschte Höhe

bringen und anschließend Zugtaste loslassen.

Die Höhe der Rückenlehne können Sie an die persönlichen Wirbelsäulenmaße

individuell anpassen.

Rückenlehne auf Höhe einstellen

Im Sitzen mit beiden Händen nach hinten greifen und Rückenlehne 7 in

unterster Stellung durch Schieben nach oben auf gewünschte Höhe bringen.

Bitte beachten Sie, daß die Rückenlehne nur in oberster Position wieder nach

unten gebracht werden kann.

Armlehnenauflage auf Breite und Tiefe einstellen oder drehen

Durch spürbaren Rastwiderstand die Armauflagen 6b nach links/rechts oder

nach vorne/hinten schieben bzw. nach aussen/innen schwenken.

(Armlehnen lassen sich durch die Langlochführung am Träger in der Breite regulieren. Schrauben

an der Unterseite des Sitzpolsters lösen, Breite durch Ziehen der Armlehne nach aussen oder innen

bestimmen und anschließend Schrauben wieder fest anziehen.)

6b

7

6a


8 Lumbalstütze

Rückenlehnenneigung

9

Durch die individuell einstellbare Lumbalstütze können Sie eine stufenlose

Anpassung der Wölbung im Bereich der Lendenlordose vornehmen. Die

Wölbung stellen Sie sich durch Anpassung der Rückenlehnenhöhe 7 in etwa

auf Gürtelhöhe, damit Ihre Lendenwirbelsäule optimal gestützt wird.

Lumbalstütze an Rückenkontur anpassen

Drehrad 8 an der Rückenlehne nach vorne drehen verstärkt die Wölbung.

Drehen nach hinten bewirkt eine Abschwächung der Wölbung.

Die Rückenlehnenverstellung ermöglicht Ihnen eine stufenlose Neigung. Sie

können die Rückenlehne entweder in einer Ihnen gewünschten Neigung fixieren

oder die Rückenlehne durch die Permanentanpassung entsprechend

Ihren Bewegungsabläufen anpassen. So animieren Sie sich, auch in dieser

Bewegungsachse häufig die Sitzhaltung zu wechseln.

Rückenlehnenneigung individuell einstellen oder mit Permanentkontakt

Bediengriff 9 im Sitzen nach oben ziehen. Die Rückenlehne folgt Ihren Bewegungen.

Hebel loslassen und die Rückenlehne ist in der Neigung fixiert.

Den Permanentkontakt können Sie aktivieren, indem Sie den Bediengriff

nach oben ziehen und nach hinten drücken.

8

9


10

VarioBackMatic (Rückenlehnenneigung/-druck)

Die VarioBackMatic ermöglicht Ihnen durch die stufenlose Rückendruckanpassung

und -neigung eine körpergerechte Anpassung an alle Bewegungsabläufe.

Versuchen Sie die Einstellung des Rückendrucks so zu wählen, dass

Sie beim Zurücklehnen nie das Gefühl haben zu viel Kraft aufwenden zu

müssen. So animieren Sie sich, auch in dieser Bewegungsachse häufig die

Sitzhaltung zu wechseln.

Rückenlehnenneigung individuell einstellen oder mit Permanentkontakt

Bediengriff 10a im Sitzen nach oben ziehen. Die Rückenlehne folgt Ihren

Bewegungen. Hebel loslassen und die Rückenlehne ist in der Neigung fixiert.

Den Permanentkontakt können Sie aktivieren, indem Sie den Bediengriff

nach oben ziehen und nach hinten drücken.

Rückendruck individuell anpassen

Bediengriff 10a im Sitzen nach oben ziehen und nach hinten drücken, so

dass sich die Rückenlehne in der Neigung bewegen lässt. Handrad 10b vorne

rechts unterhalb der Sitzfläche im Uhrzeigersinn drehen und der Rückendruck

wird stärker. Drehen gegen den Uhrzeigersinn und der Rückendruck

wird geringer.

Besondere Hinweise

Den Bürodrehstuhl bestimmungsgemäß nur zum Sitzen verwenden. Niemals

auf den Stuhl steigen!

Gasfeder

Austausch und Arbeiten im Bereich der Gasfeder zur Höhenverstellung dürfen

nur durch eingewiesenes Fachpersonal getätigt werden. Gasdruckfeder

nicht erhitzen oder gewaltsam öffnen.

Rollen

Zu Ihrer Sicherheit ist der Bürodrehstuhl seriell mit selbstbremsenden Rollen

ausgestattet, um bei unbelasteten Zustand ein Verschieben zu erschweren.

Achten Sie bei einem Wechsel des Bodenbelags auf die richtige Wahl der

Rollen.

Für den Einsatz auf weichen Böden (z.B. Teppich) sollte der Stuhl mit harten

Rollen ausgestattet sein. Die harten Rollen sind einfarbig.

Für den Einsatz auf harten Böden (z.B. Parkett, Fliesen, Linolium) sollte der

Stuhl mit weichen Rollen ausgestattet sein. Die weichen Rollen sind zweifarbig,

d.h. die Lauffläche hat eine andere Farbe.

Wartung und Pflege

Ihr Bürodrehstuhl ist bei normalem Gebrauch wartungsfrei. Lack/Kunststoff

und Metalloberflächen mit einer weichen Handbürste oder Tuch und Feinwaschmitteln,

Seifen oder Fett lösenden Spülmitteln reinigen. Je nach Einsatz

ist eine regelmäßige Reinigung/Pflege des Polsterbezuges empfehlenswert.

Stoffbezüge/Microfaser sind durch Absaugen oder mit handelsüblichen

Trockenschaum zu reinigen. Lederbezüge halten Sie durch handelsübliche

Lederpflegemittel für viele Jahre geschmeidig (Sonneneinstrahlung). Flecken

sind möglichst sofort zu behandeln. Führen Sie jedoch an einer nicht

sichtbaren Stelle einen Test durch. Durch eine punktuelle Reinigung kann ein

farblicher Unterschied zum unbehandelten Polsterbezug sichtbar werden.

10a

10b


Qualitäts-Pass

Dieses Zertifikat garantiert ständige Qualitäts- und sorgfältige Endkontrolle.

Die HAIDER BIOSWING GmbH übernimmt hiermit die Garantie für eine

einwandfreie Beschaffenheit und Funktionsfähigkeit des Produktes.

Die Garantie beträgt 5 Jahre unter Berücksichtigung einer täglich 8-stündigen

Nutzungsdauer bei einer maximalen Gewichtsbelastung von 110 kg.

Beginn der Garantiezeit ist der Tag der Übergabe/Auslieferung an unseren

Vertragspartner.

(Garantie-Zeit im Schicht- und Dauereinsatz sowie Garantie-Leistung, -Einschränkung

und -Ausschlüsse können Sie bei uns anfordern oder auf www.bioswing.de einsehen.)

Dieses Produkt wurde von unseren Mitarbeitern sorgfältig montiert und

geprüft.

_________________________

Unterschrift

Bei eventueller Beanstandung des Produktes bitten wir Sie uns die nachfolgende

Seriennummer mitzuteilen.

Seriennummer:

k03475-00

Ihr Vertragspartner:

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine