Erste Hilfe - Refresher - Kurs 63

sanktgeorg.de

Erste Hilfe - Refresher - Kurs 63

Anmeldung zu Veranstaltungen der Ersten Hilfe

Die Kosten für die Aus- und Fortbildung der Ersthelfer tragen im

Normalfall die Unfallkassen. Das Verfahren zur Kostenabwicklung ist

denkbar einfach:

Erster Schritt:

Sie informieren sich im Vorfeld der Aus- oder Fortbildung bei Ihrem

zuständigen Unfallversicherungsträger über die entsprechenden

Modalitäten.

Zweiter Schritt:

Sie informieren sich beim Bildungszentrum über freie Termine und

reservieren sich einen Platz.

Dritter Schritt:

Sie organisieren sich den entsprechenden Vordruck zur Kostenübernahme

durch die Unfallkasse. Der Vordruck für die Unfallkasse

Sachsen finden Sie auf unserem Internetauftritt

(http://www.sanktgeorg.de/erstehilfe.html). Anschließend drucken Sie

diesen aus und senden den vollständig ausgefüllten Antrag an Ihre

Unfallkasse. Sie erhalten danach schriftlich die Bestätigung der

Kostenübernahme.

Vierter Schritt:

Sie melden sich im Bildungszentrum für die entsprechende Aus- oder

Fortbildung an und übersenden gleichzeitig die Bestätigung der

Kostenübernahme durch die Unfallkasse. Anschließend erhalten Sie

von uns die Teilnahmegenehmigung.

FERTIG!

Hinweis:

Für Personen, die bereits aufgrund ihrer beruflichen Qualifikation

entsprechende Kenntnisse und Fähigkeiten haben, die unmittelbar zur

Ausübung ihrer Tätigkeit erforderlich sind, werden keine Kosten

übernommen. Dazu gehören medizinische Heilberufe und

Aufsichtspersonen in Schwimmbädern. Ebenso nicht für

Auszubildende und Praktikanten. Im Falle der Nichtübernahme der

Kosten durch die entsprechende Unfallkasse können Sie bei

Bezahlung der Aus- oder Fortbildungsgebühr dennoch an der

Veranstaltung teilnehmen.


Erste Hilfe – Fortbildung (Refresher)

Kurs 63

Ziel:

Zielgruppe:

Inhalte:

Die Erste-Hilfe-Ausbildung ist ein erster wichtiger

Schritt für mehr Sicherheit. Damit die Handgriffe aber

im Notfall, unter Zeitdruck und Stress, auch richtig

angewendet werden, müssen sie kontinuierlich

trainiert werden. Wenn Sie bereits an einer Erste-

Hilfe-Ausbildung teilgenommen haben, sollten Sie

daher alle 2 Jahre an einer entsprechenden

Fortbildung teilnehmen, denn auch in der Ersten Hilfe

werden stets neue Erkenntnisse gewonnen, die dann

in aktualisierte Richtlinien einfließen. Ein langfristiges

Sicherheitskonzept verlangt somit eine regelmäßige

und qualitativ hochwertige Erneuerung.

Alle Interessierten

» Atmungs- oder Kreislauf-Notfälle

» Versorgung von Verletzungen oder Verbrennungen

» Vergiftungen

» lebensbedrohlicher Zustand z.B. Schock

Referent/in: Alexander Dimitrow David Orbán

Lehrrettungsassistent Lehrrettungsassistent

AED- Ausbilder

Michael Szymanski

Lehrrettungsassistent

Termin/e: 20.09.2013 09:00 – 16:00 Uhr

Gebühr: 50,- €

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine