Der Bayerwald - Bayerischer Wald Verein

bayerischer.wald.verein.de

Der Bayerwald - Bayerischer Wald Verein

Seite 100 Der Bayerwald Ausgabe 3/2009

erischen Wald-Verein wohlgesinnter Mitarbeiter.

Die Zusammenarbeit war vorzüglich und

vertrauensvoll. In den Publikationen des

Tourismusverbandes fanden unsere Wanderwege

immer eine gute und vor allem korrekte

Darstellung. -hr-

60 Jahre tourismusverband

Der Tourismusverband Ostbayern feiert 2009

sein 60-jähriges Jubiläum. Als sich am 19.

September 1949 die Gründerväter für einen

Tourismusverband im Raum Niederbayern

und Oberpfalz im Historischen Reichssaal

in Regensburg zusammensetzten, ahnte noch

niemand, welche Dimensionen dieses Projekt

einmal annehmen würde. Von damals

4,6 Prozent Anteil am bayerischen Tourismus

bei einer halben Million Übernachtungen hat

es Ostbayern mit nun 16,5 Millionen Übernachtungen

in gewerblichen Betrieben zu

einem Anteil von 21,5 Prozent gebracht.

Außenminister a. D.

Als Außenminister der tschechischen Republik

hatte Fürst Karl von Schwarzenberg die

Schirmherrschaft der Europäischen Wochen

2009 übernommen. Zwischenzeitlich gab

es im Nachbarland einen vom europakritischen

Präsidenten Vaclav Klaus initiierten

Regierungswechsel und schon war der Fürst

– ein überzeugter und engagierter Europäer

– seinen Posten los. So kam zur Eröffnung

der Festwochen in Passau in Vertretung des

Schirmherrn nur ein Botschafter. -hr-

temelin soll ausgebaut werden

Das umstrittene Kraftwerk Temelin in Südböhmen

soll nach letzten Meldungen umfangreich

ausgebaut werden. In dieser Anlage

südöstlich von Passau in der Nähe von

Budweis wurden mehr als 90 Störungen und

Defekte gemeldet. Besonders aus Deutschland

und Österreich wurde immer wieder

die Stilllegung gefordert. Und nun dies.

Atomendlager bei Krumau

Helle Aufregung verursacht die Meldung,

wonach Tschechien konkret plant, auf dem

Gelände eines ehemaligen Truppenübungsplatzes

bei Krumau ein Atomendlager einzurichten.

Das Projekt wird nicht nur von

deutscher Seite, sondern auch und sehr massiv

von tschechischen Stellen abgelehnt.

Vor allem touristische Aspekte spielen eine

besondere Rolle, ist doch das Gebiet des Ostböhmerwaldes

im Bereich des Lipnostausees

mit Krumau und Prachatiz ein Zentrum des

Tourismus im Nachbarland.

Vom Tisch sind auch die Überlegungen, im

Bereich Saldenburg ein Atomendlager einzurichten,

ebenfalls nicht. Dazu bleibt auch

noch Temelin, das mit vie len Störungen

Schlagzeilen gemacht hat, im Gespräch.

Ein Aspekt, weswegen es zur Planung eines

Endlagers im Böhmerwald kam, ist wohl die

vorhandene Bahnlinie, die zur Entsorgung

eigentlich unentbehrlich ist. -hr-

Drama Berghaus Haidstein

Auch in diesem Jahr müssen sich die Wanderer,

die den Haidstein besuchen, aus dem

Rucksack mit Brotzeit und Getränken versorgen.

Das Berghaus soll nun, nachdem

vom Besitzer dem Landratsamt Cham die

geforderten Unterlagen zugänglich gemacht

wurden, ausgebaut werden. Für das kommende

Jahr ist das vorgesehen. Wir wollen’s

hoffen.

Die Verzögerung des Ausbaues der beliebten

Berghütte hat das Landratsamt Cham nicht zu

verantworten. Vom Besitzer des Berghauses

Haidstein wurden die längst eingeforderten

Unterlagen nicht vorgelegt, teilt das Landratsamt

mit. -hr-

Jeder Fehler ist unglaublich dumm,

wenn andere ihn begehen.

Georg Christoph Lichtenberg (1742 bis 1799)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine