"Classic", "Selection"

saunabund.ev.de

"Classic", "Selection"

Pressemitteilung interbad 2008 Stuttgart

Qualitäts-Siegel für Saunabetriebe

Mehr Sicherheit und bessere Orientierung für Saunabesucher – ein neues

Gütesiegel macht´s möglich. Der Deutsche Sauna-Bund hat jetzt ein

Qualitätssystem für Saunaanlagen ins Leben gerufen. Es ist vergleichbar

mit den bekannten „Sternen“ bei Hotels. So findet jeder das gewünschte

Angebot.

Das neue Qualitätssystem des Deutschen Sauna-Bundes besteht aus drei Kategorien: Classic,

Selection und Premium. „Die Kategorien sollen nicht hierarchisch gesehen werden. Vielmehr

bauen sie aufeinander auf und sind jeweils mit einem genau definierten Angebot verbunden“,

sagt Dieter Gronbach, Vorsitzender des Qualitätsausschusses des Deutschen Sauna-Bundes,

der gemeinsam mit sieben anderen Saunaexperten das System entwickelt hat.

Ziel der Qualitätszeichen: Saunaneukunden eine bessere Orientierung im Saunamarkt

ermöglichen und Stammgästen im Urlaub und auf der Reise die Suche nach einem passenden

Saunabad erleichtern. „Wer regelmäßig in die Sauna geht, kennt seine Stammsauna natürlich

genau. Wenn man aber den Wohnort wechselt oder verreist, war es bislang nicht einfach,

schnell das Richtige zu finden. Durch die drei Qualitätssiegel ist das jetzt viel einfacher. Man

sieht auf Anhieb, welche Angebote die Saunaanlage bietet“, erläutert Rolf-Andreas Pieper,

Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bundes in Bielefeld. Hilfreich ist das Qualitätssystem

auch für die Saunafreunde, deren Hobby es ist, ab und zu fremde Saunaanlagen zu besuchen.

Konkret verbirgt sich hinter den drei Qualitätszeichen:


Classic: In diesen Saunabädern steht der gesundheitliche Aspekt des Saunabadens im

Vordergrund. Zur Ausrüstung gehören Saunaraum, Abkühlbereich mit

Kaltwassereinrichtungen, Ruheraum und selbstverständlich ein Freiluftbereich. Für die

Wechselreize der Sauna ist alles vorhanden. Geschultes Personal wie Saunameister beraten

die Gäste.

Selection: Diese Saunaanlagen bieten zusätzliche Badeangebote und Dienstleistungen wie

Badebecken oder Whirlpool, Bistro und Massagen. Es werden unbedingt erlebnisorientierte

Aufgüsse mit unterschiedlichen Wedeltechniken angeboten. Das Leistungsspektrum der

Betriebe ist auf einen längeren zeitlichen Aufenthalt der Gäste ausgerichtet.

Premium: Diese Saunalandschaften laden zum langen Verweilen ein. Mehrere Sauna- und

Warmlufträume sowie mindestens eine Sauna im Außenbereich müssen zur Verfügung

stehen. Ebenfalls vorhanden: Verschiedene Abkühlbereiche und Badebecken. Zahlreiche

Wohlfühlangebote, zum Beispiel unterschiedliche Massagearten und Schönheitspflege sowie

Bewegungskurse stehen auf dem Programm. In einem Restaurant wird für das leibliche Wohl

gesorgt.

Gut zu wissen: Einige Qualitätskriterien müssen bei allen prämierten Saunaanlagen erfüllt

sein. Dazu zählt vor allen Dingen die Hygiene. So muss die Wasserqualität der Tauch- und

Badebecken regelmäßig untersucht werden und alle Saunaräume und sanitären Anlagen

müssen regelmäßig gereinigt und desinfiziert werden. Alle ausgezeichneten Saunabetriebe

müssen zudem geschultes Fachpersonal eingestellt haben. Auch „die Wahrung von Sitte und

Anstand“ ist ein „Muss“. Sauna-Bund-Geschäftsführer Pieper: „Die Qualitätszeichen schaffen

eine deutliche Abgrenzung zu zweifelhaften Einrichtungen, die bedauerlicherweise ebenfalls

unter „Sauna“ firmieren.“

Grundsätzlich können sich alle der 2350 öffentlichen Saunabäder in Deutschland für eines der

Qualitätszeichen bewerben. Die Zeichen Classic und Selection werden mit einer

Selbstauskunft der Betriebe beantragt, die von einem Qualitätsausschuss überprüft wird.

Stichprobenweise wird auch vor Ort kontrolliert, ob die Angaben korrekt sind. Bei

Saunabetrieben, die das Premium-Prädikat erlangen möchten, wird immer ein so genannter

Mystery-Check durchgeführt. „Ein Mitglied des Qualitätsausschusses besucht anonym die

Saunaanlage und überprüft alle Kriterien, die für die Premium-Qualität erfüllt sein müssen“,


erläutert Gronbach. Nach eingehender Prüfung bekommen die prämierten Betriebe vom

Deutschen Sauna-Bund dann eine Urkunde sowie das beantragte Qualitätszeichen. Die

Zertifizierung ist fünf Jahre gültig. Danach kann sich der Betrieb erneut bewerben.

Insgesamt 30 Saunabetriebe aus ganz Deutschland haben sich bisher zertifizieren lassen.

Neues Qualitätssystem für Saunaanlagen

Mehr Sicherheit bessere Orientierung

Kontakt:

Deutscher Sauna-Bund e.V., Bielefeld

Tel.: 0 52 1/ 9 66 79-0

Fax: 0 52 1/ 9 66 79-19

info@sauna-bund.de

www.sauna-bund.de

www.saunaindeutschland.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine