Spezifikation - Pericom AG

pericom.biz

Spezifikation - Pericom AG

fiber optic systems

deutsch


Über eks

Als Ihr kompetenter und flexibler Partner entwickeln und

produzieren wir Elektroniksysteme und Kommunikationsbausteine

für die Datenübertragung mit Lichtwellenleitern.

Kompetent und flexibel entwickeln unsere Systemintegratoren

leistungsfähige Standardlösungen sowie

produkt- und anwendungsspezifische Lösungen, die

passgenau auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnitten

sind. Erfahrung und Qualitätsbewusstsein sind

nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Innovation, Qualität, Flexibilität

und Preisbewusstsein sind die

Grundsätze unseres Hauses. Wir

verstehen uns als Partner unserer

Kunden und handeln danach. Bei

eks vereinen sich gutes Handwerk

und intelligente Dienstleistung,

hier hat Qualität Tradition und der

Fortschritt ein freundliches Gesicht

sowie ein offenes Ohr für die Bedürfnisse

der Kunden.

Über Distributionsverträge mit Herstellern hochwertiger

und international bewährter Komponenten erweitert eks

ein Angebot. Das eks Produktportfolio umfasst LWL-Systeme

für die Bereiche Audio, Video und Telefon sowie Multimedia-Anwendungen.

Dazu kommen konfektionierte

Kabel, Patchfelder, Spleißboxen und Verteilerkästen.

Die Leistungsfähigkeit unserer Komponenten zeigt sich

täglich bei den Projekten zahlreicher Kunden in verschiedensten

Bereichen. So sind inzwischen weltweit Flughäfen,

U-Bahnen, Bahnhöfe, Städte, Tunnel, Kasernen und

Autobahnen sowie Kraftwerke und Häfen mit der LWL-

Technik von eks ausgerüstet. Bei diesen Anwendungen

beweisen die Systeme auch unter Extrembedingungen

ihre Zuverlässigkeit.

Für Ihre Projekte bieten wir somit „LWL aus einer Hand“,

von innovativen Standardkomponenten über konfektionierte

Kabel bis zum kompakten Videokonverter. Unter

www.eks-engel.de können Sie sich rund um die Uhr umfassend

über unser Portfolio informieren. Oder Sie rufen

uns an. Gerne helfen wir Ihnen weiter.

2


Inhalt

Kapitel

Artikel

Seite

Ethernet

EL-100

4-Port Ethernet Switch unmanaged 4 - 5

EL-100X

4-Port Ethernet Switch unmanaged, erweiterter Temperaturbereich 6 - 7

EL-100U2

4-Port Ethernet Switch unmanaged, erweiterter Temperaturbereich 8 - 9

EL-100S3

8-Port Ethernet Switch redundant 10 - 11

DragonLine

Ethernet Switches und Konverter 12 - 13

Feldbus

DL-485

RS485 Fiber Optic System protokolltransparent 14 - 15

DL-485RS

RS485 Fiber Optic System redundant protokolltransparent 16 - 17

DL-485PB

PROFIBUS Fiber Optic System 18 - 19

DL-485PBR

PROFIBUS Fiber Optic System redundant 20 - 21

DL-CAN

CAN Fiber Optic System 22 - 23

DL-CANR

CAN Fiber Optic System redundant 24 - 25

DL-485MBP

MODBUS-PLUS Fiber Optic System 26 - 27

DL-422

RS422-Fiber Optic System 28 - 29

DL-232

RS232-Fiber Optic System 30 - 31

DL-232R

RS232 Fiber Optic System redundant 32 - 33

DL-232MUX

4xRS232-Multiplexer Fiber Optic System 34 - 35

DL-TTY

TTY-Fiber Optic System 36 - 37

Verstärker

DL-LWV

Medienkonverter und optische Verstärker 38 - 39

Analog/Digital

IOL-3000

Analog (0-20mA / 0-10V) und Schaltsignale 40 - 41

IOL-3500

Analog (0-20mA / 0-10V) und Schaltsignale busfähig 42 - 43

Audio/Video

Zubehör

Dienstleistung

Audio-, Video-, Telefon-, E1- und E3-Systeme 44 - 45

FIMP, Patch- und Spleißfelder, Kabel und Leitungen 46

Projektierung, Customizing, Service vor Ort 47

Beachten Sie bitte,

dass dieser Katalog nur eine Auswahl unseres gesamten Produktportfolios beinhaltet.

Bitte fragen Sie Ihre Applikation an oder weitere Infos unter www.eks-engel.de.

Technische Änderungen vorbehalten!

© eks Engel GmbH & Co. KG / Version 09/2008 Deutsch

3


EL-100

4-Port Switch unmanaged

Systembeschreibung

In Ethernet-Netzwerken steht die Netzverfügbarkeit in

direktem Zusammenhang mit Fertigungsprozessen. Um

Netzwerkausfälle und somit Produktionsstillstandszeiten

zu vermeiden, sind fehlertolerante Netzwerkkomponenten

unbedingt notwendig.

Die Serie EL-100 umfaßt ungemanagte 4-Port-Switche für

10/100MBit/s mit wahlweise bis zu vier RJ45-Ethernet-

Ports und bis zu zwei optischen Ports, die mit Kunststoff,

HCS-, Multimode- oder Singlemode-LWL funktionieren.

Weitere Features sind Auto-Negotiation, MDX/MDIX und

redundante Spannungsversorgung.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST, SC

und SMA auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können

sowohl über zwei Fasern als auch über eine Faser

durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte

fragen Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

4


Spezifikation

System / ST

EL-100/ 4TX 3TX-1FX-ST-MM 2TX-2FX-ST-MM - 3TX-1FX-ST-SM 2TX-2FX-ST-SML -

Bestellnummer 0 670 100 0 670 101 0 670 102 - 0 670 151 0 670 152 -

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x ST 2 x ST - 1 x ST 2 x ST -

System / SC

EL-100/ - 3TX-1FX-SC-MM 2TX-2FX-SC-MM 2TX-2FX-SC-MM-BIDI 3TX-1FX-SC-SM 2TX-2FX-SC-SM 2TX-2FX-SC-SM-BIDI

Bestellnummer - 0 670 111 0 670 112 0 670112-BIDI 0 670 161 0 670 162 0 670 162-BIDI

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x SC 2 x SC 2 x SC 1 x SC 2 x SC 2 x SC

System / E2000

EL-100/ - 3TX-1FX-E2-MM 2TX-2FX-E2-MM - 3TX-1FX-E2-SM 2TX-2FX-E2-SM

Bestellnummer - 0 670 131 0 670 132 - 0 670 181 0 670 182 -

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x E2000 2 x E2000 - 1 x E2000 2 x E2000 -

Schnittstelle

RJ45 (10/100 TX-Ports) 4 3 2 2 3 2 2

Lichtwellenleiter

Faser - Multi-Mode Single-Mode*

62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget - 8dB 17 dB 17 dB 17dB

LWL - Reichweite - 5 km 5 km 15 km 15 km

(1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge - 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Autonegotiation / AUTO MDI/MDX / unterstützt Längen bis 100m (CAT5E)

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC Ethernet)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Singlemode-Systeme mit Reichweiten bis zu 100km erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

5


EL-100X

4-Port Switch unmanaged, erweiterter Temperaturbereich

Systembeschreibung

In Ethernet-Netzwerken steht die Netzverfügbarkeit in

direktem Zusammenhang mit Fertigungsprozessen. Um

Netzwerkausfälle und somit Produktionsstillstandszeiten

zu vermeiden, sind fehlertolerante Netzwerkkomponenten

unbedingt notwendig.

Die Serie EL-100X umfaßt ungemanagte 4-Port-Switche

für 10/100MBit/s mit wahlweise bis zu vier RJ45-Ethernet-Ports

und bis zu zwei optischen Ports, die mit Kunststoff-,

HCS-, Multimode- oder Singlemode-LWL funktionieren.

Weitere Features sind Auto-Negotiation, MDX/MDIX,

redundante Spannungsversorgung und erweiterter Temperaturbereich.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST, SC

und SMA auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können

sowohl über zwei Fasern als auch über eine Faser

durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte

fragen Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

6


Spezifikation

System / ST

EL-100X/ 4TX 3TX-1FX-ST-MM 2TX-2FX-ST-MM - 3TX-1FX-ST-SM 2TX-2FX-ST-SML -

Bestellnummer 0 670 300 0 670 301 0 670 302 - 0 670 351 0 670 352 -

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x ST 2 x ST - 1 x ST 2 x ST -

System / SC

EL-100X/ - 3TX-1FX-SC-MM 2TX-2FX-SC-MM 2TX-2FX-SC-MM-BIDI 3TX-1FX-SC-SM 2TX-2FX-SC-SM 2TX-2FX-SC-SM-BIDI

Bestellnummer - 0 670 311 0 670 312 0 670 312-BIDI 0 670 361 0 670 362 0 670 362-BIDI

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x SC 2 x SC 2 x SC 1 x SC 2 x SC 2 x SC

System / E2000

EL-100X/ - 3TX-1FX-E2-MM 2TX-2FX-E2-MM - 3TX-1FX-E2-SM 2TX-2FX-E2-SM

Bestellnummer - 0 670 331 0 670 332 - 0 670 381 0 670 382 -

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x E2000 2 x E2000 - 1 x E2000 2 x E2000 -

Schnittstelle

RJ45 (10/100 TX-Ports) 4 3 2 2 3 2 2

Lichtwellenleiter

Faser - Multi-Mode Single-Mode*

62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget - 8dB 17 dB 17 dB 17dB

LWL - Reichweite - 5 km 5 km 15 km 15 km

(1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge - 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Autonegotiation / AUTO MDI/MDX / unterstützt Längen bis 100m (CAT5E)

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC Ethernet)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-20°C - +70° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Singlemode-Systeme mit Reichweiten bis zu 100km erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

7


EL-100U2

7/8-Port Switch unmanaged, erweiterter Temperaturbereich

Systembeschreibung

In Ethernet-Netzwerken steht die Netzverfügbarkeit in

direktem Zusammenhang mit Fertigungsprozessen. Um

Netzwerkausfälle und somit Produktionsstillstandszeiten

zu vermeiden, sind fehlertolerante Netzwerkkomponenten

unbedingt notwendig.

Die Serie EL-100U2 umfaßt ungemanagte 7/8-Port-Switche

für 10/100MBit/s mit wahlweise bis zu acht RJ45-

Ethernet-Ports und bis zu drei optischen Ports, die mit

Kunststoff-, HCS-, Multimode- oder Singlemode-LWL

funktionieren. Weitere Features sind Auto-Negotiation,

MDX/MDIX, redundante Spannungsversorgung und erweiterter

Temperaturbereich.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST, SC

und SMA auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können

sowohl über zwei Fasern als auch über eine Faser

durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte

fragen Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

8

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...


Spezifikation

System / ST

EL-100U2/ 8TX 6TX-1FX-ST-MM 6TX-2FX-ST-MM 4TX-3FX-ST-MM 6TX-1FX-ST-SM 6TX-2FX-ST-SM 4TX-3FX-ST-SM

Bestellnummer 0 4000 01 00 00 00 00 00 31 00 31 31 31 31 31 00 00 51 00 51 51 51 51 51

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x ST 2 x ST 3 x ST 1 x ST 2 x ST 3 x ST

System / SC

EL-100U2/ - 6TX-1FX-SC-MM 6TX-2FX-SC-MM 4TX-3FX-SC-MM 6TX-1FX-SC-SM 6TX-2FX-SC-SM 4TX-3FX-SC-SM

Bestellnummer 0 4000 01 - 00 00 33 00 33 33 33 33 33 00 00 53 00 53 53 53 53 53

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x SC 2 x SC 3 x SC 1 x SC 2 x SC 3 x SC

System / E2000

EL-100U2/ - 6TX-1FX-E2-MM 6TX-2FX-E2-MM 4TX-3FX-E2-MM 6TX-1FX-E2-SM 6TX-2FX-E2-SM 4TX-3FX-E2-MM

Bestellnummer 0 4000 01 - 00 00 35 00 35 35 35 35 35 00 00 55 00 55 55 55 55 55

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x E2000 2 x E2000 3 x E2000 1 x E2000 2 x E2000 3 x E2000

Schnittstelle

RJ45 (10/100 TX-Ports) 8 6 6 4 6 6 4

Lichtwellenleiter

Faser - Multi-Mode Single-Mode*

62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget - 8dB 17 dB 17 dB 17dB

LWL - Reichweite - 5 km 5 km 15 km 15 km

(1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge - 1300 nm 1300 nm 1300 nm 1300 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Autonegotiation / AUTO MDI/MDX / unterstützt Längen bis 100m (CAT5E)

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC Ethernet)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-20°C - +70° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Singlemode-Systeme mit Reichweiten bis zu 100km erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

9


EL-100S3

8-Port Switch redundant

Systembeschreibung

Die 8-Port-Switche mit sechs RJ45-Ethernet-Ports und bis

zu zwei optischen Ports sind als ungemanagte und gemanagte

Switche für 10/100 MBit/s und GigaBit-Ethernet

verfügbar. Sie sind für Multimode- oder Singlemode-LWL

auch mit Reichweiten bis zu 80km erhältlich.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern gelten

die Unempfindlichkeit gegenüber elektrischen und magnetischen

Störungen, die Potenzialtrennung von Sender

und Empfänger sowie Reichweiten bis zu 40km zwischen

zwei LWL- Systemen. LED’s und potenzialfreie Kontakte

eines Fehlerrelais signalisieren fehlerhafte Zustände.

Weitere Details sind Auto-Negotiation, MDX/MDIX und

redundante Spannungsversorgung mit einem Eingangsspannungsbereich

von 19VDC bis 60VDC. Die Systeme

sind je nach Anforderung mit verschiedenen Zulassungen

lieferbar, so z.B. für bahntechnische und maritime Applikationen.

Zudem zeichnen sich die Systeme durch hohe Temperaturbereiche

und schnelle Rekonfigurationszeiten des redundanten

Rings von nur 30 ms aus. Zusätzliche Kosten

für die Management-Software, eines auf Windows basierenden

IP Konfigurationstool fallen nicht an, da diese

kostenlos bereitgestellt wird.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

10


Spezifikation

System

EL-100S3 6TX 6TX-1FX-LC-MM 6TX-2FX-LC-MM 6TX-1FX-LC-SM 6TX-2FX-LC-SM

Bestellnummer 0 660 300 0 660 301 0 660 302 0 660 303 0 660 304

LWL - Anschluss (100FX-Port) - 1 x LC 2 x LC 1 x LC 2 x LC

Schnittstelle

RJ45 (10/100 TX-Ports) 6 6 6 6 6

Autonegotiation / AUTO MDI/MDX / unterstützt Längen bis 100m (CAT5E)

Rekonfiguration

Rekonfiguration des redundanten Rings in 30ms

Lichtwellenleiter

Faser - Multi-Mode Single-Mode*

62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget - 6dB 6 dB

LWL - Reichweite - 2,0 km 15 km

(2 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge - 1300 nm 1300 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Leistungsverbrauch

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

19 - 60 VDC

6,4 W

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC Ethernet)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-20°C - +70° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Singlemode-Systeme mit Reichweiten bis zu 100km erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

11


DragonLine

Ethernet Systeme Serie DragonLine

Systembeschreibung

DragonLine ist ein eigenständiges Produktportfolio, das

unser Spektrum als Anbieter von Systemlösungen abrundet.

Das Portfolio besteht aus ungemanagten und gemanagten

Switchen für Fast-Ethernet oder Gigabit-Ethernet

im industriellen Umfeld oder für SOHO-Anwendungen,

wahlweise mit PoE (Power over Ethernet). Die Montage

kann auf der Wand, auf Hutschienen oder im Rack

erfolgen. Zudem sind Device- bzw. COM-Server für die

Schnittstellen RS232, RS422 und RS485 verfügbar.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern gelten

die Unempfindlichkeit gegenüber elektrischen und magnetischen

Störungen, die Potenzialtrennung von Sender

und Empfänger sowie Reichweiten bis zu 100km zwischen

zwei LWL- Systemen. LED’s und potenzialfreie Kontakte

eines Fehlerrelais signalisieren fehlerhafte Zustände.

Weitere Details sind Auto-Negotiation, MDX/MDIX und

redundante Spannungsversorgung mit einem Eingangsspannungsbereich

von 19VDC bis 60VDC.

Zudem zeichnen sich die Systeme durch hohe Temperaturbereiche

und schnelle Rekonfigurationszeiten des

redundanten Rings aus. Zusätzliche Kosten für die Management-Software,

eines auf Windows basierenden IP

Konfigurationstool fallen nicht an, da diese kostenlos bereitgestellt

wird.

12


Spezifikation

Unmanaged Fast Ethernet Switches








Layer 2 Switches mit 5TX-Ports, 8TX-Ports,

4TX-/1FX-Ports sowie 4TX-/2FX-Ports

Auto MDI/MDX

PoE (Power over Ethernet)

Schmale Bauform / IP30

Hutschienenmontage

12 - 48VDC oder 18 - 30VAC

Multimode und Singlemode

Ethernet Device-/ COM-Server






Device-/ COM-Server

RS485 / RS422 / RS232 auf Ethernet

Konfiguration als TCP-Client, TCP-Server,

UDP oder Virtual COM

Web-Management

Hutschienenmontage

Managed Fast Ethernet Switches

Managed Gigabit Ethernet Switches










Layer 2 Switches mit bis zu 16TX-Ports

und bis zu 2 FX-Ports

Web-Management

PoE (Power over Ethernet)

VLAN / QoS / Port Mirror / SNMP / IGMP

Ring-Redundanz

Temperaturbereich -40°C bis +75°C

Hutschienenmontage

12 - 48VDC redundant

Multimode und Singlemode

Modulare 19“ Fast Ethernet und

Gigabit Ethernet Switches

• Modulare Unmanaged oder Managed

Layer 2 Switches

• Einbaumodule mit jeweils 8TX-Ports oder

8FX-Ports für Multimode oder Singlemode

• Einbaumodule Gigabit-Uplink mit TX-Ports

und/oder FX-Ports für den Fast Ethernet

Switch auf der Gehäuserückseite

• Web-Management / Telnet

• PoE (Power over Ethernet)

• VLAN / QoS / Port Mirror / SNMP / IGMP

• DNS-Client / DHCP / STP / RSTP

• Ring-Redundanz

• Rackmontage

• 100 - 240 VAC

www.eks-engel.de

13


DL-485

RS485-Fiber Optic System, protokolltransparent

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-485 vernetzten Feldbussysteme mit

RS485-Schnittstellen über Lichtwellenleiter. Die optische

Vernetzung bietet die sichere Datenübertragung und eignet

sich z.B. für PROFIBUS, MODBUS, MODNET-1/SFB, BIT-

BUS, SAIA-S-BUS und viele herstellerspezifische Systeme.

Mit diesem innovativen System lassen sich optische Bus-,

Stern- oder Baumstrukturen ebenso realisieren, wie elektrisch-optisch

gemischte Strukturen.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST, SC,

SC-BIDI und SMA auch E2000 zur Verfügung.

Zusätzlich sind RS485-LWL-Systeme in folgenden Ausführungen

lieferbar:

Anwendung

LCON-1

LCON-2

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

14

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...


Spezifikation

System

DL-485/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 06101 0 100 06102 0 100 06121 0 100 06123 0 100 06123-BIDI 0 100 06131 0 100 06133 0 100 06133-BIDI

DL-485/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 06151 0 100 06152 0 100 06171 0 100 06173 0 100 06173-BIDI 0 100 06181 0 100 06183 0 100 06183-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Data Rate max min. 1,2KBit/s bis max. 1,5 MBit/s (dividiert durch die Anzahl der LWL-Strecken-Segmente)

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw + Rpd + Rpu)

1.200m (9,6 – 187,5 KBit/s), 400m (500 KBit/s), 200m (1.5 MBit/s)

Signallaufzeit RS485 LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung

Status - LED’s

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status(rot)

Betriebsspannung

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

Stromaufnahme

200 mA (einkanalig) / 250 mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS485)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

15


DL-485RS

RS485-Fiber Optic System Redundant

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-485RS sichern die optische Datenübertragung

in RS485-Feldbusnetzwerken mit einer datenrate

von maximal 19,2KBit/s. Ein spezielles redundanzfähiges

LWL- System ermöglicht zudem den Aufbau von

optischen Ringstrukturen.

Geeignet sind die Systeme der Serie vor allem für Anwendungen

mit hohen sicherheitstechnischen Anforderungen

wie z.B. Prozessindustrie, Tunnelbelüftungssysteme und

in der Bahntechnik.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch BI-

DI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

16


Spezifikation

System

DL-485PBR/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 06851 0 100 06852 0 100 06871 0 100 06873 0 100 06873-BIDI 0 100 06881 0 100 06883 0 100 06883-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

1,2KBit/s, 2,4KBit/s, 4,8KBit/s, 9,6KBit/s und 19,2KBit/s

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw + Rpd + Rpu)

Anschlusslänge 1.200m

Anschlusslängen gemäß Hersteller beachten

Signallaufzeit RS485 LWL : < 3 Tbit

Tx Rx : 11 Tbit

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

250 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS485)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

17


DL-485PB

PROFIBUS-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-485PB vernetzten Profibus-Feldbusnetzwerke

über Lichtwellenleiter. Mit diesem innovativen

System lassen sich optische Bus-, Stern- oder Baumstrukturen

ebenso realisieren, wie elektrisch-optisch gemischte

Strukturen.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

18


Spezifikation

System

DL-485PB/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 06201 0 100 06202 0 100 06221 0 100 06223 0 100 06223-BIDI 0 100 06231 0 100 06233 0 100 06233-BIDI

DL-485PB/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 06251 0 100 06252 0 100 06271 0 100 06273 0 100 06273-BIDI 0 100 06281 0 100 06283 0 100 06283-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

12 MBit/s

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw + Rpd + Rpu)

1.200m (9,6 – 187,5 KBit/s), 400m (500 KBit/s), 200m (1.5 MBit/s)

Anschlusslängen gemäß Profibus Nutzerorganisation

Signallaufzeit RS485 LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA (einkanalig) / 250 mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS485)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

19


DL-485PBR

PROFIBUS-Fiber Optic System Redundant

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-485PBR sichern die optische Datenübertragung

in Profibus-Feldbusnetzwerken. Ein spezielles

redundanzfähiges LWL- System ermöglicht zudem

den Aufbau von optischen Ringstrukturen.

Geeignet sind die Systeme der Serie vor allem für Anwendungen

mit hohen sicherheitstechnischen Anforderungen

wie z.B. Prozessindustrie, Tunnelbelüftungssysteme und

in der Bahntechnik.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

20


Spezifikation

System

DL-485PBR/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 06351 0 100 06352 0 100 06371 0 100 06373 0 100 06373-BIDI 0 100 06381 0 100 06383 0 100 06383-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

12 MBit/s

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw + Rpd + Rpu)

1.200m (9,6 – 187,5 KBit/s), 400m (500 KBit/s), 200m (1.5 MBit/s)

Anschlusslängen gemäß Profibus Nutzerorganisation

Signallaufzeit RS485 LWL : < 3 Tbit

Tx Rx : 11 Tbit

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

250 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS485)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

21


DL-CAN

CAN-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-CAN vernetzten Profibus-Feldbusnetzwerke

über Lichtwellenleiter. Mit diesem innovativen

System lassen sich optische Bus-, Stern- oder Baumstrukturen

ebenso realisieren, wie elektrisch-optisch gemischte

Strukturen.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch BI-

DI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

22


Spezifikation

System

DL-CAN/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 07401 0 100 07402 0 100 07421 0 100 07423 0 100 07423-BIDI 0 100 07431 0 100 07433 0 100 07433-BIDI

DL-CAN/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 07451 0 100 07452 0 100 07471 0 100 07473 0 100 07473-BIDI 0 100 07481 0 100 07483 0 100 07483-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

1000, 800, 500, 250, 125, 100, 50, 22,2, 20 und 20 KBaud

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw)

Anschlusslängen

gemäß CAN Spezifikation

Signallaufzeit CAN LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA (einkanalig) / 250 mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC CAN)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

23


DL-CANR

CAN-Fiber Optic System Redundant

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-CANR sichern die optische Datenübertragung

in CAN-Feldbusnetzwerken. Ein spezielles

redundanzfähiges LWL- System ermöglicht zudem den

Aufbau von optischen Ringstrukturen.

Geeignet sind die Systeme der Serie vor allem für Anwendungen

mit hohen sicherheitstechnischen Anforderungen

wie z.B. Prozessindustrie, Tunnelbelüftungssysteme und

in der Bahntechnik.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch BI-

DI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

24


Spezifikation

System

DL-CANR/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 07551 0 100 07552 0 100 07571 0 100 07573 0 100 07573-BIDI 0 100 07581 0 100 07583 0 100 07583-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

1000, 800, 500, 250, 125, 100, 50, 22,2, 20 und 20 KBaud

Halbduplex

schaltbar: offen oder Wellenwiderstand (Rw)

Anschlusslängen

gemäß CAN Spezifikation

Signallaufzeit CAN LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

250 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC CAN)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

25


DL-485MBP

MODBUS-PLUS-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-485MBP vernetzten Feldbusnetzwerke

mit Modbus-Plus-Schnittstelle über Lichtwellenleiter.

Mit diesem innovativen System lassen sich optische Bus-,

Stern- oder Baumstrukturen ebenso realisieren, wie elektrisch-optisch

gemischte Strukturen.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

26


Spezifikation

System

DL-485MBP/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 06401 0 100 06402 0 100 06421 0 100 06423 0 100 06423-BIDI 0 100 06431 0 100 06433 0 100 06433-BIDI

DL-485MBP/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 06451 0 100 06452 0 100 06471 0 100 06243 0 100 06473-BIDI 0 100 06481 0 100 06483 0 100 06483-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Anschlusslänge

1 MBit/s

Halbduplex

gemäß MODBUS-PLUS Spezifikation keine Abschlusswiderstände im System

50m

Anschlusslänge gemäß MODBUS-PLUS Spezifikation

Signallaufzeit RS485 LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA (einkanalig) / 250mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS485MBP)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

27


DL-422

RS422-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-422 vernetzten Applikationen mit

RS422-Schnittstelle über Lichtwellenleiter.

Mit diesem innovativen System lassen sich optische Bus-,

Stern- oder Baumstrukturen ebenso realisieren, wie elektrisch-optisch

gemischte Strukturen.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

28


Spezifikation

System

DL-422/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 02101 0 100 02102 0 100 02121 0 100 02123 0 100 02123-BIDI 0 100 02131 0 100 02133 0 100 02133-BIDI

DL-422/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 02151 0 100 02152 0 100 02171 0 100 02173 0 100 02173-BIDI 0 100 02181 0 100 02183 0 100 02183-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Interface

Datenrate max.

Übertragungsart

Abschlusswiderstand

Max. Distance

1,5 MBit/s (dividiert durch die Anzahl der LWL-Strecken-Segmente)

Full duplex

schaltbar für Empfangsseite: offen oder Wellenwiderstand (Rw + Rpd + Rpu)

50m

Anschlusslängen können mit der Herstellerspezifikation variieren

Signallaufzeit RS422 LWL RS422: 220ns +/- 50nsbit

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA (einkanalig) / 250 mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS422)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

29


DL-232

RS232-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-232 verbinden Systeme mit RS232-

Schnittstelle über Lichtwellenleiter, die über Softwarehandshake

(Xon/Xoff) miteinander kommunizieren.

Mit diesem innovativen System lassen sich optische

Punkt-zu-Punkt und Bus-Strukturen realisieren.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem sind RS232-LWL-Systeme in folgenden Ausführungen

lieferbar:

LWL-2 LWL-9 LWL-KS

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

30


Spezifikation

System

DL-232/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (einkanalig) 0 100 01101 0 100 01102 0 100 01121 0 100 01123 0 100 01123-BIDI 0 100 01131 0 100 01133 0 100 01133-BIDI

DL-232/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer (zweikanalig) 0 100 01151 0 100 01152 0 100 01171 0 100 01173 0 100 01173-BIDI 0 100 01181 0 100 01183 0 100 01183-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Interface

Datenrate max.

Übertragungsart

Betriebsart

Max. Distance

115,2 KBit/s

Full duplex (RxD und TxD)

DTE / DCE umschaltbar

15m

Max. Distance gemäß V.24 Spezifikation

Signallaufzeit RS232 LWL : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

RS232 asynchron / Xon/Xoff-Protokoll

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA (einkanalig) / 250 mA (zweikanalig)

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS232)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

31


DL-232R

RS232-Fiber Optic System Redundant

Systembeschreibung

Die LWL- Systeme DL-232R sichern die optische Datenübertragung

in RS232-Netzwerken. Ein spezielles redundanzfähiges

LWL- System ermöglicht zudem den Aufbau

von optischen Ringstrukturen.

Geeignet sind die Systeme der Serie vor allem für Anwendungen

mit hohen sicherheitstechnischen Anforderungen

wie z.B. Prozessindustrie, Windkraftanlagen und in der

Bahntechnik.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch BI-

DI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

32


Spezifikation

System

DL-232R/ 2x6-P-ST 2x6-P-SM 2x13-M-ST 2x13-M-SC 2x13-M-SC-BIDI 2x13-S-ST-L 2x13-S-SC-L 2x13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 01351 0 100 01352 0 100 01371 0 100 01373 0 100 01373-BIDI 0 100 01381 0 100 01383 0 100 01383-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Betriebsart

Anschlusslänge

115,2 KBaud

Halbduplex

DTE / DCE umschaltbar

15m

Anschlusslänge gemäß V.24 Spezifikation

Signallaufzeit RS232 LWL : 400ns

Tx Rx : 500ns

Anschlussstecker

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

250 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC 232)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

33


DL-232MUX

RS232-Multiplexer-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Das Übertragungssystem DL-RS232MUX ist ein Multiplexer

für 4xRS232-Signale bidirektional über LWL. Somit

können neben dem RxD- und TxD Signal auch Hardware-

Handshake-Signale wie RTS, CTS, DCD, DSR und DTR übertragen

werden.

Die RS232-Multiplexer haben eine Pinbelegung wie Modems.

Zwei Multiplexer, die über LWL verbunden sind,

kreuzen die Leitungen und wirken daher wie ein Nullmodem-Kabel.

Für die Verbindung von zwei DTE-Endgeräten

(mit PC-Pinbelegung) benötigen Sie daher zwei 1:1-Kabel,

um die Endgeräte an die Multiplexer anzuschließen. Endgeräte

mit einer DCE-Pinbelegung (Modem-Pinbelegung)

müssen über ein Nullmodem-Kabel an den Multiplexer

angeschlossen werden.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

34


Spezifikation

System

DL-485MUX/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 01201 0 100 01202 0 100 01221 0 100 01223 0 100 01223-BIDI 0 100 01231 0 100 01233 0 100 01233-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Betriebsart

Max. Distance

115,2 KBit/s pro RS232-Kanal

4 x RS232-Kanäle

Vollduplex

15 m

Anschlusslänge gemäß V24 Spezifikation

Signallaufzeit RS232 LWL RS232: 1,9µs + 5ns je Meter LWL

Anschlussstecker

9 pol. SUB-D female

Stromversorgung

Status - LED’s

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

Betriebsspannung

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

Stromaufnahme

200 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC RS232)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

35


DL-TTY

TTY-Fiber Optic System

Systembeschreibung

Das DL-TTY Übertragungssystem bildet eine asynchrone

TTY Schnittstelle ( 20mA aktiv, halbaktiv oder passiv), die

halbduplex oder vollduplex betrieben werden kann.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST, SC

und SMA auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können

sowohl über zwei Fasern als auch über eine Faser

durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte

fragen Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

SCADA

SPS

...

...

SCADA

SPS

...

...

36


Spezifikation

System

DL-TTY/ 6-P-ST 6-P-SM 13-M-ST 13-M-SC 13-M-SC-BIDI 13-S-ST-L 13-S-SC-L 13-S-SC-BIDI

Bestellnummer 0 100 04101 0 100 04102 0 100 04121 0 100 04123 0 100 04123-BIDI 0 100 04131 0 100 04133 0 100 04133-BIDI

LWL - Anschluss ST SMA ST SC SC ST SC SC

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

Schnittstelle

Datenrate max.

Übertragungsart

Bürde

Schleifenstrom

19,2 KBit/s

Vollduplex: aktiv, halbaktiv oder passiv / Halbduplex: aktiv oder passiv

< 100 Ohm

2 x 20mA

Signalverzögerung 5µs

Anschlussstecker

9 pol. SUB-D female / 6 pol. Schraubklemmenblock

Stromversorgung

Status - LED’s

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

Betriebsspannung

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

Stromaufnahme

200 mA

Potenzialtrennung 500 VDC (24 VDC TTY)

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

37


DL-LWV

Medienkonverter und optische Verstärker

Systembeschreibung

Das LWL-System DL-LWV dient der aktiven Kopplung,

Verstärkung oder Medienkonvertierung unterschiedlicher

LWL-Übertragungsstrecken.

Nicht ausreichende Einkoppelleistungen erfordern eine

Zwischenverstärkung, unterschiedliche Faserarten in

einer Applikation eine Medienkonvertierung. Das System

EL-LWV erlaubt die unterschiedlichsten Möglichkeiten.

Die Systeme enthalten LWL-Empfänger- und LWL-Sendebausteine.

Das ankommende Signal wird elektrisch aufbereitet,

verstärkt und durch den Sender wieder in den

Lichtwellenleiter eingekoppelt. Mit Hilfe dieses Zwischenverstärkers

ist theoretisch eine unbegrenzte Leitungslänge

mit unterschiedlichen Faserarten wie Kunststofffaser-,

HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

möglich. LED’s und optional potenzialfreie Kontakte eines

Fehlerrelais signalisieren fehlerhafte Zustände.

Bitte beachten Sie, dass die nebenstehende Tabelle

nur einen Auszug aus dem Lieferprogramm darstellt.

Grundsätzlich ist jegliche Kombination aus Faserart,

Wellenlänge und Bandbreite möglich.

Als optische Anschlussvarianten stehen neben ST, SC und

SMA auch E2000 und HP-Versatile Link zur Verfügung. Alle

Systeme können sowohl über zwei Fasern als auch über

eine Faser durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren.

Bitte fragen Sie Ihre Variante an, falls diese nicht

in nebenstehender Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

POF

HCS

MM

SM

POF

HCS

MM

SM

POF

HCS

MM

SM

38


Spezifikation

System

DL-LWV/

Wellenlänge Kanal 1 650nm 650nm 650nm 850nm 850nm 1300nm MM 1300nm MM 1300nm

Wellenlänge Kanal 2 850nm 1300nm MM 1300nm SM 1300nm MM 1300nm SM 1300nm SM 1300nm MM BIDI 1300nm SM BIDI

LWL - Anschluss ST, SC, SMA, ST, SC, SMA ST, SC, SMA ST, SC, SMA ST, SC, SMA ST, SC ST, SC ST, SC

HP Versatile HP Versatile HP Versatile E2000 E2000 E2000 E2000 E2000

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8 (4,2) dB 8 dB 8dB 17 dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 2 (1,4) km 5 km 5 km 15 km 15 km

(180 dB/km) (3 dB/km) (1 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 850 nm 1300 nm 1300/1500 nm 1300 nm 1300/1500 nm

BIDI

BIDI

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Potenzialtrennung

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße (H x B x T)

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

500 VDC

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

www.eks-engel.de

39


IOL-3000

Analog- und Schaltsignal Fiber-Optic-System

Systembeschreibung

Mit dem dezentralen LWL-System IOL-3000 werden

Schalt-, Steuer- und Analogsignale über Lichtwellenleiter

übertragen.

Bis zu 8 digitale Schaltsignale (12 - 24VDC) und/oder

4 analoge Signale (0-10V oder 0-20mA, die über einen

A/D-Wandler mit einer Auflösung von 10 Bit digitalisiert

werden) können über einen LWL in einer Punkt-zu-Punkt-

Struktur übertragen werden. Am Empfänger werden die

digitalisierten Daten dann wieder als Schaltsignal und/

oder als Analogdaten ausgegeben.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

D1

D2

D8

A1

A4

Eingang

D1

D2

D8

A1

A4

Ausgang

40


Spezifikation

Sender IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/

TX-4A-V/_-ST TX-8D4A/-V_-ST TX-8D/_-ST TX-8D4A-A/_-ST TX-4A-A/_-ST

Eingangssignal 4 x Analog 4 x Analog 8 x Digital 4 x Analog 4 x Analog

8 x Digital 8 x Digital

Eingang analog Analog 0 - 10V Analog 0 - 10V - Analog 0 - 20mA Analog 0 - 20mA

Bürde bei 150Ohm Bürde bei 150Ohm

Eingang digital - 12 - 24VDC/5mA 12 - 24VDC/5mA 12 - 24VDC/5mA -

Bestellnummer POF (ST)* 0 3000 1101 0 3000 1201 0 3000 1301 0 3000 1401 0 3000 1501

Multimode (ST)* 0 3000 1121 0 3000 1221 0 3000 1321 0 3000 1421 0 3000 1521

Singlemode (ST)* 0 3000 1131 0 3000 1231 0 3000 1331 0 3000 1431 0 3000 1531

Empfänger IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/ IOL-3000/

RX-4A-V RX-8D4A-V RX-8D RX-8D4A-A RX-4A-A

Ausgangssignal 4 x Analog 4 x Analog 8 x Digital 4 x Analog 4 x Analog

8 x Digital 8 x Digital

Ausgang analog Analog 0 - 10V Analog 0 - 10V - Analog 0 - 20mA Analog 0 - 20mA

Genauigkeit 0,2% des Bereichs 0,2% des Bereichs - 0,2% des Bereichs 0,2% des Bereichs

Ausgang digital - 24V (DC or AC)** 24V (DC or AC)** 24V (DC or AC)** -

10 - 500mA 10 - 500mA 10 - 500mA

Bestellnummer POF (ST)* 0 3000 2101 0 3000 2201 0 3000 2301 0 3000 2401 0 3000 2501

Multimode (ST)* 0 3000 2121 0 3000 2221 0 3000 2321 0 3000 2421 0 3000 2521

Singlemode (ST)* 0 3000 2131 0 3000 2231 0 3000 2331 0 3000 2431 0 3000 2531

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Potenzialtrennung

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße H x B x T

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot) / Digitalsignale (grün)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

500 VDC

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Stainless steel, powder-coated

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Weitere Anschlusstechniken wie SC, SC-BIDI und E2000 erhalten Sie auf Anfrage!

** Empfänger mit acht potentialfreien Ausgängen (Relaiskontakt 1 x Schließer / 250VAC / 3A) erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

41


IOL-3500

Analog- und Schaltsignal Fiber-Optic-Bussystem

Systembeschreibung

Mit dem dezentralen LWL-System IOL-3500 werden

Schalt-, Steuer- und Analogsignale über Lichtwellenleiter

übertragen.

Bis zu 8 digitale Schaltsignale (12 - 24VDC) und/oder

4 analoge Signale (0-10V oder 0-20mA, die über einen

A/D-Wandler mit einer Auflösung von 10 Bit digitalisiert

werden) können über einen LWL in einem Einfasering mittels

adressierbaren Teilnehmern übertragen werden. Am

Empfänger werden die digitalisierten Daten dann wieder

als Schaltsignal und/oder als Analogdaten ausgegeben.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Kunststofffaser-, HCS, Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern

gelten die Unempfindlichkeit gegenüber

elektrischen und magnetischen Störungen, die Potenzialtrennung

von Sender und Empfänger sowie Reichweiten

bis zu 40km zwischen zwei LWL- Systemen. LED’s und

optional potenzialfreie Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren

fehlerhafte Zustände.

Zudem steht als optische Anschlussvariante neben ST und

SC auch E2000 zur Verfügung. Alle Systeme können sowohl

über zwei Fasern als auch über eine Faser durch

BIDI-Technik mit SC-Anschluss kommunizieren. Bitte fragen

Sie Ihre Variante an, falls diese nicht in nebenstehender

Tabelle aufgelistet ist.

Anwendung

D1

D2

D8

A1

A4

Ausgang

Adresse

D1

D2

D8

A1

A4

Eingang

D1

D2

D8

A1

A4

Ausgang

42


Spezifikation

Sender IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/

TX-4A-V/_-ST TX-8D4A/-V_-ST TX-8D/_-ST TX-8D4A-A/_-ST TX-4A-A/_-ST

Eingangssignal 4 x Analog 4 x Analog 8 x Digital 4 x Analog 4 x Analog

8 x Digital 8 x Digital

Eingang analog Analog 0 - 10V Analog 0 - 10V - Analog 0 - 20mA Analog 0 - 20mA

Bürde bei 150Ohm Bürde bei 150Ohm

Eingang digital - 12 - 24VDC/5mA 12 - 24VDC/5mA 12 - 24VDC/5mA -

Bestellnummer POF (ST)* 0 3500 1101 0 3500 1201 0 3500 1301 0 3500 1401 0 3500 1501

Multimode (ST)* 0 3500 1121 0 3500 1221 0 3500 1321 0 3500 1421 0 3500 1521

Singlemode (ST)* 0 3500 1131 0 3500 1231 0 3500 1331 0 3500 1431 0 3500 1531

Empfänger IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/ IOL-3500/

RX-4A-V RX-8D4A-V RX-8D RX-8D4A-A RX-4A-A

Ausgangssignal 4 x Analog 4 x Analog 8 x Digital 4 x Analog 4 x Analog

8 x Digital 8 x Digital

Ausgang analog Analog 0 - 10V Analog 0 - 10V - Analog 0 - 20mA Analog 0 - 20mA

Genauigkeit 0,2% des Bereichs 0,2% des Bereichs - 0,2% des Bereichs 0,2% des Bereichs

Ausgang digital - 24V (DC or AC)** 24V (DC or AC)** 24V (DC or AC)** -

10 - 500mA 10 - 500mA 10 - 500mA

Bestellnummer POF (ST)* 0 3500 2101 0 3500 2201 0 3500 2301 0 3500 2401 0 3500 2501

Multimode (ST)* 0 3500 2121 0 3500 2221 0 3500 2321 0 3500 2421 0 3500 2521

Singlemode (ST)* 0 3500 2131 0 3500 2231 0 3500 2331 0 3500 2431 0 3500 2531

Lichtwellenleiter

Faser POF Multi-Mode Single-Mode

980/1000 µm 62,5 (50) /125 µm 9/125 µm

Optisches Budget 12 dB 8dB 17 dB

LWL - Reichweite 50 m 5 km 15 km

(180 dB/km) (1 dB/km) (0,4 dB/km)

Wellenlänge 650 nm 1300 nm 1300 nm

Stromversorgung

Status - LED’s

Betriebsspannung

Stromaufnahme

Potenzialtrennung

Umgebung

Betriebstemperatur

Lagertemperatur

EMC

Gehäuse

Gewicht

Gehäuse

Maße H x B x T

Stromversorgung (grün) / Datenempfang (gelb) / Status (rot) / Digitalsignale (grün)

24 VDC (10 VDC .. 30 VDC), andere Spannungen auf Anfrage

200 mA

500 VDC

-10°C - +55° C

-40 - +85° C

EN61000-6-2 / EN55022 Class B +A1 + A2

500 g

Edelstahl, pulverbeschichtet

115 mm x 61 mm x 113 mm

* Weitere Anschlusstechniken wie SC, SC-BIDI und E2000 erhalten Sie auf Anfrage!

** Empfänger mit acht potentialfreien Ausgängen (Relaiskontakt 1 x Schließer / 250VAC / 3A) erhalten Sie auf Anfrage!

www.eks-engel.de

43


Audio und Video

Audio-, Video-, Telefon-, E1- und E3-Fiber-Optic-Systeme

Systembeschreibung

eks bietet ein breites Portfolio von LWL-Systemen zur

Übertragung von Audio, Video und Telefon Signalen über

Lichtwellenleiter an.

So können störempfindliche Wege mit Hilfe von Lichtwellenleitern

überbrückt werden. Am Zielort werden die

Lichtinformationen wieder als elektronisches Signal bereitgestellt

Die Systeme bieten unterschiedliche Dienste für die Übertragung

von Audio-, Video-, Schaltkontakt- und Schnittstellendaten

(RS232, RS422, RS485) an.

Telefondaten (ISDN oder Analog) sowie E1- und E3-

Schnittstellen runden das Produktportfolio ab.

Neben der klassischen Punkt-zu-Punkt-Übertragung der

vorgenannten Daten stehen zudem Multiplexer oder Systeme

für optische Busse oder Ringe zur Verfügung.

Als wichtige Leistungsmerkmale der Übertragung mit

Multimode- oder Singlemode-Lichtwellenleitern gelten

die Unempfindlichkeit gegenüber elektrischen und magnetischen

Störungen, die Potenzialtrennung von Sender

und Empfänger sowie Reichweiten bis zu 40km zwischen

zwei LWL- Systemen. LED’s und optional potenzialfreie

Kontakte eines Fehlerrelais signalisieren fehlerhafte Zustände.

Als optische Anschlussvariante stehen ST und SC zur Verfügung.

Alle Systeme können sowohl über zwei Fasern als

auch über eine Faser durch BIDI-Technik mit SC-Anschluss

kommunizieren. Bitte fragen Sie Ihre Variante an, falls diese

nicht in nebenstehender Tabelle aufgelistet ist.

44


Übersicht

Signale Faser Faseranzahl

Audio

2A / D / CC

Multimode

Singlemode

1 x MM / 2 x MM

1 x SM / 2 x SM

Video

V

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

V / D

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

V / CC

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

V / D / CC

Multimode

Singlemode

1 x MM / 2 x MM

1 x SM / 2 x SM

V / 2A / 2D / 2CC

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

4xV

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

4xV / D

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

4V / 2A / 5D / 2CC

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

8V

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

8V / 2A / 4D / 2CC

Multimode

Singlemode

1 x MM

1 x SM

16-128 V

Singlemode

1 x SM

16-128 V / 2A / 4D / 2CC

Singlemode

1 x SM

Telefon, E1, E3

Analog

Singlemode

1 x SM WDM

ISDN 1xSo

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

ISDN 4xSo

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

E1

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

E3

Multimode

Singlemode

2 x MM

2 x SM

www.eks-engel.de

45


Zubehör

Patchfelder, Spleißboxen, LWL-Kabel und Leitungen

Passive Komponenten

Durch die ständige Erweiterung des Produktportfolios

bieten wir nicht nur die zuverlässigen Standardkomponenten

und bereits genannten Sonderlösungen an, sondern

zusätzlich auch Spleißboxen, Patchfelder, Kabel, und

deren Konfektionierung.

Dabei profitieren Sie von unserem Angebot „LWL aus einer

Hand“:

• Patchfelder

• Spleißboxen

• Innen- und Außenkabel (POF, HCS, Multimode, Singlemode,

Hybrid-Kabel)

• Patchkabel

FIMP (Fiber Industrial Mini Patch)

Die Spleißboxen bzw. Patchfelder der Produktfamilie

FIMP sind ideal für das industrielle Umfeld aufgrund seiner

kompakten und robusten Bauform geeignet.

• Der Anschlusspunkt der LWL-Kabel wird dorthin verlegt,

wo auch die Daten benötigt werden, z.B. im

Schaltschrank oder im Anschlussfeld.

• Das LWL-Verteilerkabel wird vom LWL-System mechanisch

getrennt, da das LWL-Kabel nicht direkt auf

das aktive LWL-System geführt wird.

• Die Trennung unterschiedlicher Kabelarten, z.B. Innen-

und Aussenkabel, sowie LWL-Anschlusstechniken

schafft eine strukturierte und übersichtliche

Verkabelung.

• Die Montage auf der 35mm Hutschiene (DIN-Rail) bietet

im Gegensatz zur klassischen 19“-Variante eine

günstige Positionierung in Verbindung zur Kabeleinführung.

Das System erlaubt zudem kundenspezifische Bestückungen

und Ausführungen wie Logo und Farbgebung.

Steckertyp SM SM MM MM HCS POF

PC APC 50/125 62,5/125

ST - - X X X X

SC X X X X X X

SC Metal X X X X X X

LC X X X X - -

E-2000 X X X X X -

46


Dienstleistung

Entwicklung, Projektierung, Customizing, Service vor Ort

Entwicklung und Projektierung

Für unsere Kunden entwickeln, produzieren und vertreiben

wir Standard- sowie anwendungsspezifische LWL-

Systeme und -Komponenten zur Anbindung herstellereigener

Systeme.

Die kompetente Planungsunterstützung des eks-Fiber

Optic Supports von Projektbeginn bis zur Realisierung

rundet das Angebot „LWL aus einer Hand“ des stetig expandierenden

Unternehmens ab.

Customizing

Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir Lösungen für Sie.

Kundenspezifische Applikationen umfassen:





Erstellung eines Pflichtenheft

Mechanische Anpassungen

elektronische Neuentwiclung oder Modifikation

Dokumentation

und werden termin- und leistungsgerecht ausgeführt.

Mobiler Glasfaser Service vor Ort

An bundesweit 10 Standorten sind die Techniker unseres

Partner DIAMOND für den Kunden einsatzbereit. Durch

die Auswahl der Standorte bietet der DIAMOND mgs®

eine maximale Reaktionszeit von 12 Stunden, der dem

Kunden jegliche Dienstleistungen im LWL-Bereich bietet:

• Planung und Projektierung

• Zertifizierte Monteure nach dibkom

• Beratung und Begehung

• Fehlersuche und Fehlerbeseitigung

• Spleißarbeiten

• Abnahmemessungen

• Dokumentation

• Wartung von Netzwerken

Messgeräte Service

Zudem vermieten wir Messgeräte, damit Sie vor Ort

messen und protokollieren können:

• OTDR

• Optische Quellen und Pegelmesser

www.eks-engel.de

47


Pericom AG

Hauptstraße 1-3 · D-78262 Gailingen

t 0049 7734 970 21 f 0049 7734 970 22

Moskau 314B - CH 8262 Ramsen

t 0041 52 740 00 55 f 0041 52 740 00 51

www.pericom.biz · info@pericom.biz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine