Scania Ecocruise – mehrere Prozent Kraftstoff einsparen durch ...

scania.de

Scania Ecocruise – mehrere Prozent Kraftstoff einsparen durch ...

PRESS info

P06902DE / Per-Erik Nordström

20. September 2006

Scania auf der IAA 2006

Scania Ecocruisemehrere Prozent Kraftstoff

einsparen durch automatisiertes, ökonomisches

Fahren

Scania hat seine automatisierte Schaltung Scania Opticruise zu einem System

für besonders wirtschaftliches Fahren weiterentwickelt. Scania Ecocruise

unterstützt Fahrtechniken, die jedem in ökonomischer Fahrweise

ausgebildetem Lkw-Profi bereits bekannt sind. Zu solchen Fahrtechniken

zählen z. B. das Ausnutzen des Fahrzeug-eigenen Schwungs unter geeigneten

Bedingungen sowie das Vermeiden unnötiger Beschleunigung. Das Fahrzeug

ist ab Werk mit dieser Systemprogrammierung ausgestattet.

Die Entwicklung des neuen Systems „Scania Ecocruise“ basiert auf der

automatisierten Schaltung Scania Opticruise, die optimiert wurde, um einen

niedrigeren Kraftstoffverbrauch zu erreichen, ohne signifikante Abstriche an die

Gesamtfahrleistungen des Lkw zu machen.

Feldtests haben gezeigt, dass mit Scania Ecocruise Kraftstoffeinsparungen von 5

Prozent oder mehr möglich sind - im Vergleich zu einem Scania-Lkw unter

identischen Bedingungen und gleicher Geschwindigkeit. Die Spanne beim

Kraftstoffverbrauch bei verschiedenen Fahrern konnte von ca. 35 Prozent mit Scania

Opticruise auf weniger als 20 Prozent mit Scania Ecocruise gesenkt werden.

Funktionsbeschreibung

Die Marschgeschwindigkeit mit Scania Ecocruise lässt sich auf jede beliebige

Geschwindigkeit bis zu 85 km/h einstellen. Verglichen mit dem Fahren mit

Geschwindigkeitsbegrenzer spart das neue System ein oder zwei Prozent Kraftstoff

ein. Um den Kraftstoffverbrauch zu senken, wünschen sich viele Unternehmer die

Einstellung ihrer Geschwindigkeitsbegrenzers auf 80-85 km/h. Die Bremsdifferenz,

d. h. der Unterschied zwischen Marschgeschwindigkeit und am Scania Retarder

eingestellter Gefällegeschwindigkeit, sollte mindestens 6 km betragen, damit das

System das Eigenmoment des Lkw maximal für sich arbeiten lässt. Das System von

Scania Ecocruise passt in gewisser Weise seine Schaltstrategie an die

topografischen Bedingungen an – und zwar mit Hilfe des Logbuches.

Das Fahren mit Geschwindigkeitsregelanlage entspricht dem Fahrverhalten eines

Fahrers, der in ökonomischer Fahrweise ausgebildet und trainiert ist. Bei einer

Steigung wird die volle Motorleistung aufgerufen. Nähert sich das Fahrzeug dem

Scania

Corporate Relations Telephone +46-8 5538 1000

S-151 87 Södertälje Telefax +46-8 5538 5559

Sweden

www.scania.com


2 (2)

höchsten Punkt der Steigung, ist das System so programmiert, dass ein

Beschleunigen so lange ausbleibt, bis die Strecke wieder flacher wird – wenn nicht

die Geschwindigkeit auf der Steigung um mehr als 20 km/h gesunken ist.

Erreicht das Fahrzeug den untersten Punkt einer Gefällestrecke, strebt Scania

Ecocruise danach, die verfügbare kinetische Energie einzusetzen, um die nächste

Steigung mit höherer Geschwindigkeit zu überwinden - anders als dies bei einer

traditionellen Geschwindigkeitsregelanlage der Fall ist. Dazu wird ca. 30-45

Sekunden lang zu Beginn der Steigung etwas Gas gegeben, um das

Geschwindigkeitsmoment des Fahrzeugs aufrecht zu erhalten. Auf bergigen oder

hügeligen Streckenabschnitten ist der Lkw damit in der Lage, die nächstfolgende

Steigung schneller anzugehen als dies normalerweise der Fall wäre.

* * *

Weitere Informationen erhalten Sie von:

• Per-Erik Nordström, Product Affairs,

Tel.: +46 70 5535577, E-Mail per-erik.nordstrom@scania.com

p06902de ecocruise.doc

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine