Heute bewährt – in Zukunft unverzichtbar - Schneckenprofi

schneckenprofi.de

Heute bewährt – in Zukunft unverzichtbar - Schneckenprofi

INHALTSVERZEICHNIS

EINFÜHRUNG

Einführung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

Geschichte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

Wirkungsweise . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

Langjährige Erfahrung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

Wirkungsspektrum . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

Anwendung im Getreide . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13

Anwendung im Obstbau . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

Anwendung im Grünland . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

Seit der Einführung des Ackerbaues vor

über 5000 Jahren in Mitteleuropa wachsen

Kulturpflanzen und eine Vielzahl von

Unkräutern zusammen auf gleicher Fläche.

Unkräuter kommen in Vergesellschaftung mit

Kulturpflanzen vor und schädigen diese indem

sie als Konkurrent um Wasser, Nährstoffe und

Sonnenlicht auftreten. Der Mensch hat immer

versucht, Unkräuter zu unterdrücken, um die

Nutzpflanzen zu fördern. Wobei Unkräuter als

jene Pflanzen zu definieren sind, die mehr

schaden als nützen.

Wuchsstoffherbizide (Phytohormonherbizide,

Phenoxycarbonsäuren)

werden seit ca. 50

Jahren zur Unkrautkontrolle in

Getreide und Grünland eingesetzt.

Es ist die einzige Herbizidgruppe,

die seit so einem

langen Zeitraum Jahr für Jahr in

großem Umfang zur Anwendung

gelangt. Mit dieser Broschüre werden die

wichtigsten Erfahrungen und Fakten über die

Wuchsstoffherbizide dargestellt und es werden

Anleitungen zum Einsatz gegeben.

Für jedes Problem eine Lösung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

Hinweise zum sachgerechten Einsatz von Wuchsstoffen . . . . 22

Lagerung und Transport. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

Resistenzvorsorge. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

Chemisch-technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

Marktbedeutung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26

Zusammenfassung und Ausblick. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 27

2 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine