Bericht - Regionalverband Schneesport Mittelland

schneesport.mittelland.ch

Bericht - Regionalverband Schneesport Mittelland

Regionalverband von

www.bosv.ch www.swiss-ski.ch www.schneesport-mittelland.ch

TK 13 Leistungskader

Anschlusskader

14.- 16. 09. 2012

Andermatt/Realp

Text / Foto: Toni Burn

3 Nordic Weekend Andermatt

Bereits zum Dritten mal fand das Nordic Weekend der Langläufer in Andermatt statt. Neben den

Testläufen bestehend aus einem Prologwettkampf über 3,3 km auf der Rollskibahn, dem Rollski-

Berglauf über 4.1 Km für die Damen und 7.1 km für die Herren, sowie dem abschliessenden

Fuss Berglauf auf die Göscheneralp, Interessierte diese Jahr vor allem der neue Wachs- Track

von Swiss Ski. Nach dem Mittagessen in der Kaserne Realp ruhten sich die Athleten noch etwas

aus bevor das Einlauf Programm für den ersten Teil des 3tägigen Testweekends begann. Um

1430 eröffnete schliesslich der Spitzenlangläufer Dario Cologna den Prolog über die 3,3km lange


Regionalverband von

www.bosv.ch www.swiss-ski.ch www.schneesport-mittelland.ch

Runde. Überraschen konnte der junge Büdner Jonas Baumann der wenig später die

Tagesbestzeit aufstellte. Am Samstagmorgen erfolgte der Start der Damen um 0900Uhr. Nach

der Startschlaufe über 1.5km bog das Damenfeld rechts ab, über die Brücke in Richtung

Wittenwassern. Nach den ersten Zwei flachen Kilometer folgte nun die steile Rampe. Rahel

Imoberdorf konnte die Führung übernehmen und setzte sich gegen die Swiss Ski

Kaderläuferinnen durch. Die beiden BOSV Läuferinnen konnten sic gegenüber dem letzten Jahr

leicht steigern und setzten persönliche Bestzeiten. Kurz nach den Damen gingen auch die

Herren auf die Strecke, das Feld mit über 30 Teilnehmern absolvierten 11/2 Runden auf der

Rollskibahn bevor die steilen Rampen in Angriff genommen wurde. Dario Cologna schleppte

Curdin Perl bis 1km vor das Ziel mit bevor er zum Schlussspurt ansetzte und den Engadiner

nochmals um 8 Sekunden distanzierte und damit die genau gleiche Zeit wie im Vorjahr

egalisierte. Das Herren und Herren U 20 Team der TG BOSV SSM erreichte mehrheitlich

ebenfalls neue persönliche Bestzeiten. Mit grosser Spannung wurde dem Nachmittag entgegen

gefiebert. Swiss Ski präsentierte den neuen Wachs-Truck für das Weltcupservice Team. Eine

ungemeine Erleichterung für die Arbeit der Service Crew, vorbei ist das zeitaufwendige

Einrichten von Wachskabinen, Herumschleppen von zahlreichen Kisten und Skisäcken. Nun

kann bereits unmittelbar nach erreichen der Weltcupstation, in weniger als 15 Minuten mit der

eigentlichen Arbeit begonnen werden. Nach der Besichtigung des Wachs Truck hatten die

Athleten die Gelegenheit mit den verschiedensten Ausrüster den Kontakt zu pflegen und sich

zum Teil für den nächsten Winter noch mit Material einzudecken. Der Sonntag begann mit dem

üblichen aufräumen und putzen der Kaseren in Realp anschliessend folgte die halbstündige

Fahrt nach Göschenen. Im Gegensatz zum letzt jährigen Berglauf zeigte sich dieses Jahr das

Wetter von der besten Seite. Kühle Temperaturen und Sonneschein boten die besten

Voraussetzungen für den abschliessenden Berglauf. Fast zu Schade das bei der grandiosen

Landschaft keine Zeit blieb um diese auch zu geniessen. Schon von weitem war die

abschliessende Zielwand zu sehen, mit letzter Kraft kraxelten die Athleten nach drei harten

Wettkämpfen den Damm des Stausees Empor.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine