Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit! - LIV Baden- Württemberg

schornsteinfeger.liv.baden.wuerttemberg.de

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit! - LIV Baden- Württemberg

12 Der LIV informiert 8/2004

Wer nicht mit der Zeit

geht, geht mit der Zeit!“

Weiterbildung im Schornsteinfegerhandwerk – wichtiger denn je!

Der Schornsteinfeger ist prädestiniert für neutrale und kompetente Beratung

in Sachen Umweltschutz und Energieeinsparung.

Das Schornsteinfegerhandwerk trägt seit vielen Jahren erheblich dazu bei, den Treibhausgas-Ausstoß von Feuerungsanlagen

zu mindern.

Da wir bei unseren Tätigkeiten die Einhaltung der Umweltschutzbestimmungen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz

regelmäßig überwachen, leisten wir einen großen Beitrag für unsere Umwelt.

Die Reduzierung des Energieverbrauches und damit der Energiekosten spürt der Bürger unmittelbar auch an seinem

Geldbeutel.

Der Schornsteinfeger als Sicherheits-, Umwelt- und Energieexperte bietet dem Bürger darüber hinaus noch weitere Möglichkeiten

der Beratung und somit im Zuge der Umsetzung der EnEV noch zusätzliche Energieeinsparmöglichkeiten rund

um das Gebäude.

Aus diesem Grund bietet der Landesinnungsverband Baden-Württemberg weitere Lehrgänge zur Weiterbildung auf diesem

Sektor an.

Gebäudeenergieberater des Handwerks

Ziel dieser Weiterbildung sind im Immissionsschutz

und der Umwelttechnik

die speziellen Themenbereiche Klimageschichte,

Klimaproblematik,

Waldsterben, Ozon in der Stratosphäre

(Ozonloch), Ozon in der Troposphäre

und der Treibhauseffekt. Berufsbezogen

daraus resultiert die Beurteilung

des Emissionsverhaltens von

Feuerungsanlagen; Entstehung Luftverunreinigen

der Stoffe in Abgasen

von Verbrennungsprozessen sowie Anteile

der Brennstoffe an Emissionen

und Energieeinsatz im Bereich der

Haushalte und Kleinverbraucher. Im

Bereich Feuerungstechnik wird die

Heiztechnik mit besonderer Betonung

energiesparender und umweltschonender

Verfahren sowie Heizungsanlagenverordnung

vermittelt.

Im Zuge der Lüftungstechnik werden

unterschiedliche Arten von Lüftungsanlagen

und deren Konstruktionsmerkmale;

sowie der Einfluss von Luftmenge,

Luftgeschwindigkeit, Luftwechsel,

Lufttemperatur und Luftfeuchte

beschrieben.

Die energiewirtschaftliche Beurteilung

von Feuerungsanlagen wird bei dieser

Weiterbildungsmaßnahme intensiv geschult.

Die Erläuterungen der wichtigsten

Verbesserungsmaßnahmen an

Feuerungsanlagen sowie deren Auswirkungen

auf die Energieverbräuche;

energiewirtschaftliche Beurteilung von

regenerativen Energien, Wärmepumpen

und Solarkollektoren haben für

die optimale Kundenbetreuung oberste

Priorität.

Zur EDV-technischen Anwendung werden

Berechnungen zur bauphysikalischen

und energetischen Beurteilung

des Bestandes durchgeführt und Konzepte

zur Verbesserung der Energiebilanz

des Bestandes entwickelt und

dargestellt. Praktische Anwendung eines

Beraterprogramms und Interpretation

sind ebenfalls Schulungsthemen.

In diesem Lehrgang wird den

kommenden Änderungen bzw. Entwicklung

im Schornsteinfegerhandwerk

Rechnung getragen. Mit der Umsetzung

der EnEV soll bis zum Jahre

2006 jedem Betrieb im Schornsteinfegerhandwerk

in Baden-Württemberg

die Möglichkeit gegeben werden, eine

umfassende Energieberatung anzubieten.

Die Ausbildung zum Gebäudeenergieberater

im Handwerk ist hierfür

eine Grundvoraussetzung!

Die Notwendigkeit und Motivation zur

Energieeinsparung hat sich in den vergangenen

Jahren gewendet.

Heute geht es vorrangig um den Umwelt-

und Klimaschutz sowie die Ressourcenschonung.

Durch die Energieeinsparungsverordnung

(EnEV) wird eine ganzheitliche

Planung von Gebäuden erzielt, was

Auswirkungen auf Nachweisverfahren

und Ausführung haben wird. Sofern

die energetische Planung und der

bauliche Wärmeschutz optimiert werden,

lässt sich der Energiebedarf insgesamt

reduzieren und die Einsparungen

kommen dem Bauherrn mittelund

langfristig direkt zugute. Die Beratertätigkeit

gewinnt damit zunehmend

an Bedeutung und erhält einen

hohen Stellenwert.

Diese Ziele kann auf verschiedenen

Wegen erreicht werden.

Bezirksschornsteinfegermeister und -

meisterinnen, sowie deren Mitarbeiter,

welche den einwöchigen Lehrgang

„Energie-Spar-Check“ bereits absolviert

haben, können nach einem weiteren

fünfwöchigen Lehrgang in Ulm

die Prüfung zum Gebäudeenergieberater

an der Handwerkskammer Ulm

ablegen. Hierzu werden ab der zweiten

Jahreshälfte 2 Lehrgänge angeboten.

Eine weitere Möglichkeit ist der Besuch

der gesamten Ausbildung zum

Gebäudeenergieberater in einem

sechswöchigen Lehrgang in Ulm. Diese

Ausbildung erstreckt sich über einen

Zeitraum von 6 Monaten, da Einheiten

von einer Woche pro Monat geplant

sind.


8/2004 Der LIV informiert

13

Die Lehrgänge finden jeweils in den

Räumen des Landesinnungsverbandes

des Schornsteinfegerhandwerks

Baden-Württemberg statt. Die dort

geschaffenen Räume bieten mit modernster

Technik die idealen Voraussetzungen

für eine intensive und Teamorientierte

Schulung.

Aufgrund der neu erarbeitenden Konzeption

der Lehrgänge, welche alle in

Zusammenarbeit mit der Handwerkskammer

erfolgen, konnte eine optimale

Lehrgangsbasis geschaffen werden.

Gebäudeenergieberater

Lehrgang mit Vorbildung

zum Energieberater

im Schornsteinfegerhandwerk

Kurs 1a:

20. 09. 2004–24. 09. 2004

18. 10. 2004–22. 10. 2004

29. 11. 2004–03. 12. 2004

10. 01. 2005–14. 01. 2005

14. 02. 2005–18. 02. 2005

Kosten:

5-wöchiger Kurs

(mit Vorbildung)

Lernmittel

6-wöchiger Kurs

(ohne Vorbildung)

Lernmittel

Lehrgang ohne Vorbildung

zum Energieberater im

Schornsteinfegerhandwerk

Kurs 2:

06. 12. 2004–10. 12. 2004

24. 01. 2005–28. 01. 2005

14. 03. 2005–18. 03. 2005

09. 05. 2005–13. 05. 2005

06. 06. 2005–10. 06. 2005

11. 07. 2005–15. 07. 2005

1.238,00 H

125,00 H

1.397,00 H

125,00 H

Für die Unterbringung steht das

Schornsteinfegerinternat mit modernen

Zimmern zur Verfügung.

In den nachfolgend aufgeführten Preisen

sind die Verpflegung als Vollpension

von Montagmittag bis Freitagmittag

enthalten.

5-wöchiger Kurs

6-wöchiger Kurs

Lehrgang mit Vorbildung

zum Energieberater

im Schornsteinfegerhandwerk

Kurs 1b:

17. 01. 2005–21. 01. 2005

07. 03. 2005–11. 03. 2005

25. 04. 2005–29. 04. 2005

30. 05. 2005–03. 06. 2005

04. 07. 2005–08. 07. 2005

593,50 H

712,20 H

Bitte beachten Sie, dass zu den

aufgeführten Preisen jeweils die

gesetzliche Mehrwertsteuer von

16% hinzukommt!

Kto.-Nr. 1 574 000, BLZ 630 901 00

(Ulmer Volksbank)

Melden Sie sich zu folgenden Terminen

gleich an:

Termine

Für die Durchführung des Lehrganges ist eine Mindestteilnehmerzahl von 18 Personen erforderlich.

Anmeldung

Hiermit melde ich mich verbindlich an zum:

¨ Kurs 1a:

Lehrgang mit Vorbildung

zum Energieberater im Schornsteinfegerhandwerk

Kursgebühr: 1.238,00 H

Lernmittel: 125,00 H

¨ Kurs 2:

Lehrgang ohne Vorbildung

zum Energieberater im Schornsteinfegerhandwerk

Kursgebühr: 1.397,00 H

Lernmittel: 125,00 H

¨ Kurs 1b:

Lehrgang mit Vorbildung

zum Energieberater im Schornsteinfegerhandwerk

Kursgebühr: 1.238,00 H

Lernmittel: 125,00 H

Unterbringung mit Vollverpflegung:

¨ 5-wöchiger Kurs (mit Vorbildung):

¨ 6-wöchiger Kurs (ohne Vorbildung):

Alle Preise zzgl. 16% Mehrwertsteuer.

593,50 H

712,20 H

Name

Vorname

Straße/Hausnr.

PLZ/Ort

Geburtstag

Telefon

Telefax

E-Mail-Adresse

Kto.-Nr. 1574 000, BLZ 630901 00 (Ulmer Volksbank)

Mit dieser Unterschrift bestätige ich, dass ich die Teilnahmebedingungen anerkenne.

Ort/Datum

Unterschrift des Rechnungsempfängers

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine