Kinder brauchen Theater - Schott Music

schott.international.com

Kinder brauchen Theater - Schott Music

OPER

Orchester: 1 (auch Picc.) · 1 (auch Engl. Hr.) ·

1 · 0 – 0 · 1 · 1 · 1 – S. (Drum Set · 2 Tempelbl. ·

Ratsche · Trillerpf.) (1 Spieler) – Cel. - Str. –

Jeweils 1 Spieler der Streichergruppen bedient

zusätzlich ein Schlaginstrument: Abwaschbürste

und Plastikschüssel · Holzbrett

mit Fleischklopfer · Holzbrett mit Kochlöffel ·

Schneebesen und Käsereibe · kleines Holzbrett

mit Kochlöffel

60’

Uraufführung: 15. April 2007 · Wien · mobilkom

austria Kinderopernzelt auf der Dachterasse

der Wiener Staatsoper

Alle seine Freunde haben eine Omama, die

sie verwöhnt und mit ihnen die tollsten Sachen

unternimmt – nur Andi nicht. Also erfindet

er sich eine Omama, die im Apfelbaum

auf dem Hinterhof wohnt und mit der

er alle die Abenteuer erlebt, die er sich erträumt:

ganz schnell Auto fahren, auf den

Rummelplatz und ins Lachkabinett gehen.

Eines Tages jedoch zieht im Nachbarhaus die

alte Frau Fink ein, die Andis Hilfe braucht

und mit der er sich anfreundet, bis er langsam

merkt, dass er gar keine erfundene

Omama im Apfelbaum mehr braucht …

Einfühlsam und phantasiereich schildern

Theresita Colloredo und Elisabeth Naske in

dieser Kinderoper nach dem bekannten Kinderbuch

von Mira Lobe und Susi Weigl, wie

Andi lernt, Verantwortung zu übernehmen.

Dabei entdeckt er, dass Wunsch und Wirklichkeit

manchmal wunderbar übereinstimmen.

Die kleine Instrumentalbesetzung macht Die

Omama im Apfelbaum zu einem idealen

Werk für kleine Bühnen und für Studioaufführungen

vor einem Publikum ab 6 Jahren.

Elisabeth Naske

Die rote Zora

Uraufführung: 4. Mai 2008, Luzerner Theater

Foto: Ingo Höhn/dphoto.ch

Kinder brauchen Theater 2012 · www.schott-music.com

157

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine