Netzwerk Unterfranken Netzwerk Unterfranken . - Schulentwicklung ...

schulentwicklung.bayern.de

Netzwerk Unterfranken Netzwerk Unterfranken . - Schulentwicklung ...

Netzwerk Unterfranken

Kitzingen, 02.08.2010

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen in der Schulentwicklung,

Wenn ein starker Wind bläst,

bauen die einen Mauern

und die anderen Windmühlen.

das war unser Leitspruch von Anfang an, als wir im Jahr des Augsburger Kongresses 2000

mit der Fortbildungsoffensive für Schulleitungen einen Prozess in Gang gebracht haben, der

seitdem insbesondere in Unterfranken kontinuierlich weitergeführt und auf verschiedenen

Ebenen vertieft wurde.

Impuls gebend für die Grund-, Haupt- und Förderschulen ist die Schulentwicklungsberatungs-

gruppe, deren Mitglieder sich konsequent Ziele zur Weiterentwicklung der Schulen gesteckt

und diese in den letzten zehn Jahren auch mit Erfolg umgesetzt haben.

Gründungsmitglieder der SEB - Gruppe im Jahr 2000


Als Schulentwicklungskoordinatorin für die Volksschulen in Unterfranken und als Leiterin der

Schulentwicklungsberatungsgruppe für die Volks- und Förderschulen durfte ich in den letzten

Jahren mit Hilfe Ihres Engagements ein dichtes Netzwerk von Moderatoren knüpfen.

Inzwischen arbeiten die Mitglieder dieses Netzwerks (Moderatoren, WWSE- Moderatoren,

Unterrichtsentwickler, Berater für die Reform der Grundschule) schulartübergreifend zur

Begleitung von Schulentwicklungsprozessen. Sie stehen Schulleitungen und Steuergruppen

insbesondere im Zusammenhang mit der externen Evaluation zur Verfügung.

Die Begleitung der Schulentwicklungsmoderatoren selbst, der regelmäßige Erfahrungsaustausch

im Rahmen von Moderatorentagen, der Blick über den Zaun in andere (Bundes-)

Länder sowie die Ausbildung von Nachwuchs waren für mich ein wichtiger Baustein für

nachhaltige Schulentwicklung.

Das Netz wird nun weitergeknüpft von Frau Regierungsschulrätin Doris Grimm, die als

Referentin im Sachgebiet 40.1 der Regierung von Unterfranken tätig ist. Ich freue mich,

wenn Sie Frau Grimm in ihrer Aufgabe als Schulentwicklungskoordinatorin zur Förderung

der Schulen ebenso unterstützen werden.

Mit Wirkung vom 01.08.2010 wurde mir vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht

und Kultus die Funktion der Schulentwicklungsberaterin für den Regierungsbezirk

Unterfranken übertragen. In der Nachfolge von Herrn Bruno-Ludwig Hemmert werde ich

mich in dieser neuen Aufgabe weiterhin für die Zusammenarbeit der verschiedenen Schularten

einsetzen und das Gesamtkonzept der Schulentwicklung im Regierungsbezirk

Unterfranken gemeinsam mit den Schulentwicklungskoordinatoren gestalten.

Für Ihr Vertrauen, das Sie mir und meiner Arbeit in den vergangenen zehn Jahren entgegengebracht

haben, bedanke mich sehr herzlich. Ich hoffe, Sie werden mich auch in Zukunft in

meinem neuen Tätigkeitsbereich unterstützen.

Irma Amrehn

Schulamtsdirektorin

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine