Informationen

scsh.ch

Informationen

Herzlich Willkommen

zum

ELTERNABEND

Freitag 06.September 2013

19.30 Uhr

Berufsbildungszentrum BBZ

Schaffhausen

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www + Fragen

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


‣ Impressionen SCS Saison 2013

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣Strukturen / Verantwortlichkeiten der

Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www + Fragen

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


SCS Organisation 2013

Vorstand

Präsident

Markus Leibacher

Vizepräsident

Markus Sidler

Aktuar

vakant

Wasserball

Ueli Meier

Schwimmen

Markus Sidler / J+J Nürnberger

Schwimmschule

Silvia Marty / Claudia Wächli

Finanzen

Bruno Weber

J&S Coach

Robert Spleiss

Verträge/Presse

Ueli Meier

Assistent Leiter Schwimmen

Tugay Koc

Schaffhausen

Silvia Marty

Sponsoring

Serge Rohrbach (SW)

Markus Schmuki (WB)

Lizenzierung (CH)

Markus Leibacher

Cheftrainer

Gerhard Innerhofer

KursleiterInnen

Diverse

Redaktion Wälle

Martina Sidler

Kampfgericht/Spiele

Markus Leibacher

Ausrüstung

Doris Külling

Koordination PWL + U. Ligen

Simon Steinemann

Wettkämpfe

Monika Gramesbacher

Trainingslager

Sylvia Plattner (A-C)

Regula Rohrbach(Elite)

TrainerInnen

Diverse

Feuerthalen

Claudia Wächli

Abrechnung

Martina Sidler

KursleiterInnen

Diverse

Homepage

Thomas Terschawetz

NN (WB)

Themenspeicher Homep.

Thomas Terschawetz

Trainer PWL + U. Ligen

Janos Halapi

Nachwuchsverantwortlicher

Werner Stohler

Presse

Serge Rohrbach

Material

M. Fois / J. Tschigg

Ferienschwimmkurse

Claudia Wächli

Erwachsenenkurse

Claudia Wächli

Tenue

Sandra Larocca

Kampfrichter Obmann

Regula Rohrbach

Führungsteam

Koordination Fun

Doris Stamm

www.scsh.ch


Struktur

Leitung Swimming

Athleten- und

Trainerbetreuer

J. Nürnberger

ROS Aktuar

R. Rohrbach

Leiter Swimming

M. Sidler

• Leitung

• Vorstand

• Verbände

• KSS

• Schulen

• Gruppeneinteilungen

• Trainer

• Gesamtbudgetkontrolle

Schwimmwart

J.+J. Nürnberger

Sponsoring / Medien

S. Rohrbach

Cheftrainer

G. Innerhofer

Assistent Leiter

Swimming

T. Koc

Aktuar Swimming

Béatrice Meyn

• Vorstand

• Budget und

• Budgetkontrolle

• Lizenzen

• Schulgesuche

• Kampfrichter

• Wettkampfadministration

• Tenü

• Material

• Lager

• Wettkämpfe / Anlässe SH

• ROS Kader

• Kommunikation von/zu ROS

• Sponsoring

• Budgetkontrolle

• Medien / Presse

• Kommunikation

• Wälle

• TYR

• Homepage

• Gemäss Pflichtenheft

• Kommunikation

von/zu ROS und Swiss

Swimming

• Führen Tagesgeschäft

mit Trainern

• Leiten Trainersitzung

• Gruppenlisten führen

• Wasserpläne

• Trainingszeiten

• Protokoll SW

Sitzungen führen

• Aufgabenliste

• Adressliste führen

• Anträge für Hallen

• Anträge für J+S Gelder

/ Wettkämpfe in SH

www.scsh.ch


Schwimmwart

Jennifer+Johannes N.

• Vorstand

• Budget und

• Budgetkontrolle

• Lizenzen

• Schulgesuche

• Kampfrichter

• Wettkampfadministration

• Tenü

• Material

• Lager

• ROS Kader

• Kommunikation von/zu

ROS

Lagerorganisation

E+EN / R.Rohrbach

A-Speed / S. Plattner

Tenue

S. Larocca

Material

J.Tschigg / M. Fois

WK/Anlässe SH

M. Gramespacher /

H. Bolli / R. Knill

Kampfrichterobmann

R. Rohrbach

• Lagerorganisation

• Übernachtungen und

Reisen bei mehrtägigen

Wettkämpfen

• Betreuung

Bekleidungsbereich

• Wartung und

Beschaffung Material

• Organisation

• Minimarathon

• Clubmeisterschaft

• Kidsliga in SH

• Langstreckenmeeting

• Kampfrichteretat

führen

• Kurse organisieren

www.scsh.ch


Sponsoring / Medien

Serge R.

• Sponsoring

• Budgetkontrolle

• Medien / Presse

• Kommunikation

• Wälle

• TYR

• Homepage

Sponsoring

S. Rohrbach /

M. Fois

Presse

E + EN / B. Schlatter

A – Speed / B.+S. Rathgeb

Wälle

M. Sidler / Y. Geiser

Homepage

T. Terschawetz

• Sponsorensuche

• Sponsorenbetreuung

• Kontakt TYR

• Berichte und Fotos

von Wettkämpfen

• Beiträge koordinieren

und sammeln

• Pflege Homepage

www.scsh.ch


Athleten und Trainer Betreuer

‣ Bindeglied zwischen Trainer, Athleten und Vorstand

‣ Ansprechpartner / Vertrauensperson für alle Fragen / Probleme

zwischen

‣ Athleten und Trainer (et vice versa)

‣ Athleten und Vorstand (et vice versa)

‣ Trainer und Vorstand (et vice versa)

die nicht direkt geklärt werden können

‣ Kontakt:

johannes.nuernberger@nuernberger-consulting.com

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung

/ Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


Elternmitwirkung

100

80

60

40

20

0

Fun

Speed

C

B

A

EN/E

www.scsh.ch


Offene Stellen

‣ Home Page Verantwortlichen

‣ Mithilfe NSM 2014

www.scsh.ch


Elternmithilfe als Kampfrichter und Mannschaftsführer

‣ Eingeführt zur Saison 2010/2011

‣ Ziel:

‣ Sicherstellung der für die Wettkämpfe erforderlichen Bereitstellung

von Kampfrichtern und Mannschaftsführer

‣ Gleichmässige Verteilung der Kampfrichtereinsätze

‣ Inhalt

‣ Gestaffelt nach Gruppenzugehörigkeit der Kinder muss eine

bestimmte Anzahl an Kampfrichter- bzw. Mannschaftsführereinsätzen

geleistet werden

‣ Bonus für Mehrleistung, Malus für Minderleistungen

‣ Kampfrichterkurs am 11.September 2013 in Schaffhausen

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


Schwimmabteilung

• Total Schwimmerinnen und Schwimmer

158

• Lizenzierte Schwimmerinnen und Schwimmer

60

• Mitglieder Regionalkader ROS

14

• Mitglieder Nationalmannschaft

3

• Externe SCS-Schwimmerinnen und Schwimmer

3

www.scsh.ch


Trainingsgruppen und Trainer

E Gerhard

EN Gerhard

Stützpunktgruppen

Breitensport

Masters Anja

A

Doris

B Martina

Céline

N Yvonne

C Yvonne

Fruzsina

Wettkampfgruppen

D Maria

F3 Regula

S1 Maria

S2

Aufbaugruppen

F2 Thomas

F1 Thomas

Schwimmschule

www.scsh.ch


Gruppen Wettkämpfe Trainingslager

Elite

bis 22

1 Wo – 10 Tg Winter

1 Wo Frühling

4 – 5 Tg SM-Vorbereitung

2 Wo Herbst

Stützpunktgruppen

Elite Nachwuchs

bis 22

1 Wo – 10 Tg Winter

1 Wo Frühling

4 – 5 Tg SM-Vorbereitung

2 Wo Herbst

A - Gruppe

bis 19

1 Wo Frühling

4 – 5 Tg SM-Vorbereitung

1 Wo Herbst

Wettkampfgruppen

B - Gruppe

bis 14

1 Wo Frühling

1 Woche Herbst

C - Gruppe

bis 12

1 Wo Herbst

4 Tage im Frühling

Nachwuchsgruppen

D - Gruppe

3 bis 7

(1 Wo Herbstlager,

falls genügend Platz)

4 Tage im Frühling

Speed

3

4 Tage im Frühling

Fun

3

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf

Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www + Fragen

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

www.scsh.ch


Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

Wir werden bei genügend Anmeldungen (min. 10) einen

Ernährungs - Workshop durchführen.

Dauer: ca. 3h oder 2 x ca. 3h bei mehr als 15 Anmeldungen

Ort:

Time Out

Kosten: ca. CHF 50.- je nach Teilnehmerzahl

Datum: 16.11.2013 Samstag (morgens / mittags)

Leiterin: Frau Anna Nenning

Ablauf: Vortrag 1h, Zubereiten eines Sportlergetränks,

Vortrag 1h und anschliessend eines Z’vieri

Anmelden bis: 14.09.2013

Bei:

Jennifer Nürnberger

jennifer.nuernberger@nuernberger-consulting.com

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen im www + Fragen

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


Minimarathon

Persönlicher Kontakt

Erstellt einen persönlichen Flyer

• Grosseltern, Götti, Gotte, Verwandte

• Nachbarn, Freunde

• Handwerker, Garagist, Coiffeur

• Arbeitgeber, Firmen im Quartier / Dorf

• ect. ect.

www.scsh.ch


Sponsoren

Betreut durch Serge Rohrbach / Manfred Fois

www.scsh.ch


Merchandising

www.scsh.ch


Nachwuchs Schweizermeisterschaft

www.scsh.ch


Wie?

KSS Schaffhausen

Athletenverpflegung

Athletendorf

Grill

Tribüne

Wettkampfbecken

Tribüne

Verpflegung

Besucher

und Gäste

Lounge

Ausschwimmen


Werbeplattformen

• Wettkampfbecken

LED Anzeigetafel

Laufzeit 08.30-19.30 Uhr

2.88m x 5.12m

Bannerwerbung


Werbeplattformen

• Objektsponsoring

«Kino am Pool

- Wir haben die Tribüne

- Wir haben ein Festzelt

Der Film wurde

gesponsert

von:

- Wir generieren Eintritte

- Wir generieren Umsatz


Presse

• Wer ist unser Leser – heute ?

- 80% die eigenen Mitglieder

• Was haben bis anhin mitgeteilt ?

- Stimmungsbericht und Resultat

• Wenn wollen wir erreichen – zukünftig?

- Ein breites Publikum

- Möglichen Sponsoren

• Wie ?

- persönliche Geschichten

www.scsh.ch


SCS Homepage

Cluborganisation

Clubbekleidung

(Clubzeitung)

Terminkalender

Bilder

Kontakte

etc.

www.scsh.ch

www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring / NSM 14

Informationen und Informationsquellen

im www + Fragen

‣ Feedback- und Fragerunde mit den Trainern

www.scsh.ch


Informationen

GRUNDSÄTZE FÜR DIE GRUPPENEINTEILUNGEN

Betrifft alle Gruppen

1 In allen Gruppen soll eine Grösse von 14 - 15 Sportlern angestrebt

werden.

2 Es trainieren prinzipiell nur Schwimmerinnen und Schwimmer in einer

Gruppe, die das volle Programm (und Wettkämpfe) mitmachen.

3 Schwimmer, die körperlich gut entwickelt sind und deswegen eine

grössere Trainingsbelastung brauchen, sollen ein Zusatztraining

besuchen dürfen.

4 Schwimmerinnen und Schwimmern, die ab den Sommerferien eine

neue Schule besuchen, eine Probezeit zu bestehen haben oder ihre

Lehre anfangen, soll so weit wie möglich Rücksicht genommen werden.

www.scsh.ch


Informationen

Aufsichtspflicht (kann auf der Home Page nachgelesen werden)

www.scsh.ch

Zu den einzelnen Fragen im Bereich Aufsichtspflicht in Lagern

Grundsätzlich kann hier einleitend Ähnliches festgehalten werden wie weiter oben ausgeführt: Den Organen und weiteren Vertretern eines Vereins steht es bis zu einem

gewissen Grad zu, Weisungen zu erteilen, wenn diese dazu nötig sind, den geordneten Ablauf eines Trainings- oder sonstigen Lagers zu gewährleisten. Dazu kommt, dass die

Trainings- und Spielleiter bestenfalls eine vertragliche, sicher aber eine ethisch-moralische Pflicht zum Schutz der ihnen anvertrauten Jugendlichen innehaben. Aus diesen

Umständen folgt, dass die Aufsichtspflicht grundsätzlich beim Verein bzw. den diesen vertretenden Organen und Mitarbeitern liegt.

Daneben kommt aber natürlich auch den Jugendlichen - auch den minderjährigen - eine gewisse Verantwortung zu. In aller Regel sind die Eltern dafür verantwortlich, ihre

Sprösslinge aufzuklären und sie über die Folgen sexuellen Kontakts zu informieren. Daraus folgt implizit, dass die Trainer und Lagerleiter davon ausgehen können, dass die

Jugendlichen über mögliche Folgen sexueller Aktivitäten informiert sind.

Schliesslich muss man sich bewusst sein, dass sexuelle Kontakte kaum einfach "verboten" werden können; weder von den Eltern zu Hause noch von den Lagerleitern

auswärts. Es müssen aber natürlich geeignete Massnahmen getroffen werden, um derartige Kontakte bestmöglich zu verhindern.

A. Aufsichtspflicht bei Jugendlichen, speziell in der Nacht

Die Aufsichtspflicht kommt dem Verein bzw. seinen Vertretern zu. Er hat dafür zu sorgen, dass die Voraussetzungen geschaffen werden, dass es nicht zu sexuellen Kontakten

kommt. Dazu gehört zum einen der Erlass einer klaren entsprechenden Weisung, zum anderen die Ergreifung organisatorisch nötigen Massnahmen wie getrennte Schlafsäle,

eine sporadische Aufsicht oder Kontrollrundgänge in der Nacht.

Empfohlen wird ja nach Altersstufe der Teilnehmer auch die Einbindung und Sensibilisierung der Eltern in und für die Problematik. Es kann auch bei bester Organisation nicht

ausgeschlossen werden, dass es zu sexuellen Kontakten kommt. Das muss allen Involvierten bewusst sein. Die Grenze der Aufsichtspflicht des Trainers/Lagerleiters bildet die

Eigenverantwortung des/der Minderjährigen, welche wiederum vom Alter, der Reife und dem Entwicklungsstand des Kindes bzw. des/der Jugendlichen abhängt.

B. Verantwortung für eine Schwangerschaft

Diese Frage kann nur unter Würdigung von konkreten Umständen erfolgen.

Grundsätzlich sind für die Handlungen des minderjährigen Kindes dessen Eltern verantwortlich. Delegieren sie diese Verantwortung an Dritte, sind diese nur dann (bis zu

einem gewissen Grad) mitverantwortlich, wenn man ihnen die Vernachlässigung von Pflichten nachweisen kann. Haben sie an die Schutzbefohlenen eine Weisung erlassen,

keine sexuellen Kontakte zu pflegen, und dazu die nötigen und möglichen organisatorischen Vorkehrungen getroffen, dass dies nicht bzw. nicht leicht geschehen kann, kann

man ihnen wohl grundsätzlich keinen Vorwurf machen. Es kann bspw. nicht von ihnen verlangt werden, die Schlafsäle des Nachts permanent zu überwachen.

Sind die Jugendlichen volljährig oder zumindest mündig, nimmt ihre Eigenverantwortung in dem Mass zu, in dem diejenige der Aufsichtspflichtigen abnimmt.

Rein rechtlich kann die Schwangerschaft (und v.a. die daraus resultierende finanzielle Belastung) einen Schaden darstellen, diese Frage ist aber nach wie vor umstritten. In

jedem Fall dürfte es zu einer Schadenersatzpflicht für die Unterhaltsverpflichtung gegenüber dem Kind nur dann kommen, wenn die Aufsichtspflicht in grober Weise

vernachlässigt worden wäre.

C. Möglichkeiten der Absicherung

Am Besten schützt die Befolgung der Sorgfaltspflichten, bspw. durch den oben erwähnten Erlass einer klaren entsprechenden Weisung und die Ergreifung organisatorischer

Massnahmen wie getrennte Schlafsäle, sporadische Aufsicht oder Kontrollrundgänge in der Nacht.

Je nach Alter der Kinder und Jugendlichen wäre eine schriftliche Abmahnung vor dem Lager, in der jegliche Haftung für die Folgen verbotener und organisatorisch nach

bestem Wissen und Gewissen verhinderter sexueller Kontakte abgelehnt wird, denkbar.

Zu empfehlen ist schliesslich die Einbindung der Eltern mit dem Hinweis auf ihre originäre Obhuts- und Sorgfaltspflicht gegenüber ihren Kindern, die sie am Besten durch deren

Aufklärung über die möglichen Folgen sexueller Kontakte wahrnehmen.


Informationen

Dispensationen (kann auf der Home Page nachgelesen werden)

Merkblatt: Lesen und beherzigen zu finden auf www.schule.sh.ch

Gesuch:

Vorstellungen über Dispensationen und Lösungen zusammen mit der Schule

Formulare

- Für Erziehungsberechtigte: Disp Spitzensportler Personalien.doc

- Für den Verein/Verband: Disp Spitzensportler Angaben Biografie.doc

Ebenfalls einzureichen sind:

- Ein Stundenplan

- Ein Trainingsplan

www.scsh.ch


Informationen

PISTE

(Prognostische Integrative Systematische Trainer Einschätzung)

Selektionsverfahren für die Swiss Olympic Talents Card

National und Regional

Swiss Olympic Talents Card National / Swiss Olympic Talents Card

Regional

Für diese beiden Karten muss von den Verbänden in Zukunft zusammen mit der Eingabe der Angebote

der J+S-NWF Angebote eine Selektionsrangliste auf Grund der PISTE eingereicht werden. Die Karten

werden nach der Bewilligung der J+SNWF- Angebote an die entsprechenden Kaderathleten per Post

zugestellt. Das Datum für die Abgabe der Karten ist von Sportart zu Sportart verschieden, da jeder nationale

Sportverband mit der Steuerungsgruppe J+S-NWF einen auf die Trainings- und Wettkampfplanung

angepassten Termin vereinbart hat, an welchem er sämtliche J+S-NWF-Angebote seines

Verbandes einreicht. Die Gültigkeit der Karten sind wie folgt vereinbart worden:

www.fsn.ch


Informationen

Rudolftabelle / Rudolfpunkte

Die Rudolphtabelle ist eine Punktetabelle für die Leistungsbeurteilung im Schwimmen.

Sie wurde von Klaus Rudolph am Olympiastützpunkt HH/Schleswig-Holstein entwickelt.

Die Rudolph Tabelle bietet die Möglichkeit, eine schwimmerische Leistung in einem

Punktesystem einzuordnen.

Damit kann für Kinder und Jugendliche ab der Altersklasse 8 über alle Schwimmstrecken ein

Vergleich gemacht werden. Hierzu veröffentlicht Rudolph jährlich eine Tabelle, die auf den

einzelnen Rekorden und somit auch den jeweiligen Altersklasse-Rekorden beruht.

www.fsn.ch


Informationen

‣ Medizinische Checks für Nachwuchsstützpunk - Gruppen

www.scsh.ch


Informationen

www.fsn.ch


Informationsquellen im World Wide Web

Alles zum Thema Kader und Limiten :

‣ http://www.fsn.ch/Portaldata/1/Resources/dokumente/sport/swimming/

leistungssport/lsbulletin/LSB20112012DraftDShort_Version_LayoutOK.pdf

Alles zum Thema PISTE :

‣ http://www.fsn.ch/desktopdefault.aspx/tabid-673/

‣ http://www.swissolympic.ch/Portaldata/41/Resources/03_sport/verbaende/nac

hwuchskonzept/Manual_Talentdiagnostik_und_-selektion_230309.pdf

Alles zum Thema Cool and Clean:

‣ http://www.fsn.ch/Portaldata/1/Resources/dokumente/sport/swimming/leist

ungssport/stuetzpunkte/CoolandClean_Praesentation_NWF.pdf

Alles zum Thema Sporternährung :

‣ http://www.sfsn.ethz.ch/sportnutr/index

www.scsh.ch


www.scsh.ch


Agenda

‣ Begrüssung

‣ Impressionen SCS Saison 2013

‣ Strukturen / Verantwortlichkeiten der Schwimmabteilung

‣ Offene Stellen in der Schwimmabteilung / Elternmithilfe

‣ Trainingsgruppen und Trainer

‣ Info zum Kurs «Ernährung im Wettkampf Schwimmen»

‣ Finanzierung / Sponsoring

Informationen und Informationsquellen im www

‣Feedback- und Fragerunde mit den

Trainern

www.scsh.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine