Spezialreport

sig

Spezialreport

Erfolgreiche Markteinführung für neues Verpackungsformat

SIG Combibloc

Spezialreport

Praktisch, modern und vielseitig: combifitMidi

macht das Premiumformat zum Allround-Talent

Konsumforschern zufolge wird sich das Konzept „Nur billig will ich“ auf Dauer nicht

halten können. „Die Geiz-Welle, wie sie mit der Verärgerung über Preissteigerungen

bei der Euro-Einführung mancherorts in Europa zum Tragen kam, ebbt langsam ab“,

sagen die Marketingexperten. Weltweit lernen Kunden den Mehrwert von serviceorientierten

Geschäften ebenso wie den Mehrwert von hochwertigen Premium-

Produkten zu schätzen.

Herstellern von Premium-Produkten bietet vor diesem Hintergrund die Entwicklung

der aseptischen Kartonpackung combifit eine augenscheinlich außergewöhnliche

und in der Handhabung praktische Verpackungsvariante, mit der es gelingt, den

Mehrwert des Produktes auch über die Verpackung sichtbar und erlebbar zu machen.

Vier Formatreihen

combifit, entwickelt und auf den Markt gebracht von der SIG Combibloc-Gruppe,

präsentiert sich als stabile, schlanke Packung, die vorne nach außen und hinten

nach innen gewölbt ist und dadurch im Gebrauch gut in der Hand liegt. Das für das

Verpackungskonzept combifit typische abgeschrägte Dach sorgt für einen optimalen

Ausgießwinkel.

Komplettiert wird die konveniente Ausstattung von combifit durch den Drehverschluss

combiTwist. Sicheres Wiederverschließen der Packung nach der Erstöffnung

bewirkt, dass der Packungsinhalt auch nach Anbruch vor Fremdaromen ge-


SIG Combibloc GmbH Seite 2 von 4

schützt wird. combifit hat inzwischen international namhafte Anbieter von Premium-

getränken überzeugt.

Die Produktrange combifit umfasst mittlerweile vier unterschiedliche Formatrei-

hen. Neben den Formatreihen combifitPremium (erhältlich in 500, 750 und 1.000

ml), combifitMagnum (1.500 ml) und combifitSmall (250, 300, 330 und 350 ml)

hat SIG Combibloc nun mit combifitMidi (500, 750 und 1.000 ml) eine weitere

Verpackungsneuheit kreiert. Mit combifitMidi wird die Lücke zwischen den

schlanken Premiumformaten und Standardformaten geschlossen: Die große

Grundfläche (70 x 72 mm) verschafft der Kartonpackung besondere Standfestigkeit.

Mit combifitMidi wird combifit zu einem Allround-Talent, das sich als vielseitige

Lösung für Premium-Produkte im Milch- und Saftbereich etabliert.

Weltpremiere in Österreich

Alpenmilch Salzburg machte weltweit den Auftakt mit dem neuen Packungsformat

combifitMidi. Alpenmilch Salzburg zählt zu den führenden Molkereien in

Österreich. Mit 158 Millionen Kilogramm Milch von rund 3.500 Salzburger Bauern

werden bei Alpenmilch Salzburg rund fünf Prozent der österreichischen Milchmenge

verarbeitet. Die Produktpalette umfasst 250 Artikel für die Märkte Österreich,

Deutschland und Italien. Einhergehend mit der neuen Namensgebung der

beiden Milchsorten frische Alpenmilch (3,5 Prozent Fett) und leichte Alpenmilch

(1 Prozent Fettgehalt) haben die Produkte mit combifitMidi auch ein neues Gesicht

bekommen. „Das neue Packungsdesign ist eine Kombination aus Tradition

und Moderne und unterstützt gemeinsam mit der ästhetischen und zugleich

kompakten Packungsform die Markenbildung und Positionierung der Alpenmilch“,

sagt Martin Schmedes, Produktmanager für combifit bei SIG Combibloc.

Der combifit-Experte von SIG Combibloc weiß, dass neben den vielen Convenience-Vorteilen

für die Getränkeindustrie auch das Argument der Abfüllung in combifit

ein Kriterium ist. Martin Schmedes: „Für die Abfüllung in combifit werden lediglich

eine bewährte combibloc-Füllmaschine und ein ACF-Applikator benötigt. Mittels des

Applikators erfolgen nach der aseptischen Abfüllung die Formgebung der Packung

und die Applikation der Schraubkappe.“ Weil der Applikator im Prozess nach der

Füllmaschine folgt, kann die Anlage sowohl für die Abfüllung in combifit als auch für

combibloc-Formate mit gleichem Bodenmaß genutzt werden. Die Formatumstellung

von Füllmaschine und Applikator ist bei gleichem Füllvolumen in circa fünf Minuten

erledigt.


SIG Combibloc GmbH Seite 3 von 4

Basis bei der Abfüllung in combifit sind die so genannten combifit-Mäntel, die fer-

tig bedruckt und mit einer Längsnaht versehen beim Kunden ankommen. Für das

typische combifit-Schrägdach sind sie vorgenutet. Die Füllmaschine beim Kunden

formt das Verbundmaterial zunächst in Blockform auf und versiegelt den Boden.

Das Produkt wird im Anschluss mit einem Output von bis zu 10.000 Stück

pro Stunde aseptisch abgefüllt. Unmittelbar nach der Abfüllung wird der Getränkekarton

noch in der so genannten „aseptischen Zone“ per Ultraschall versiegelt.

Der Applikator gibt der combifit-Packung ihre Form und setzt den Drehverschluss

combiTwist auf.

Die Möglichkeit, die Formate combifit und combibloc mit dem Füllmaschinensystem

von SIG Combibloc flexibel zu variieren, nutzt Alpenmilch Salzburg bereits

erfolgreich. Wird zur Positionierung der 1-Liter-Packung der frischen Alpenmilch

sowie der leichten Alpenmilch das neue combifitMidi-Format eingesetzt, so bietet

das Unternehmen die 500 ml-Variante in combiblocMidi an. Das Maschinenkonzept

von SIG Combibloc ermöglicht es, dass beide unterschiedlich positionierten

Formate bei Alpenmilch Salzburg von einer Maschine abgefüllt werden. Auf diese

Weise lassen sich die Vorteile beider Formate nutzen.

Auch im Segment H-Milch setzt Alpenmilch Salzburg combifitMidi inzwischen erfolgreich

im österreichischen Markt ein. Mit dem Verpackungskonzept combifit-

Midi konnte Alpenmilch Salzburg den Markenartikelvertrieb „Maresi“ mit drei Premium-Produkten

aus dem UHT-Bereich gewinnen. Dazu zählen „Die Leichte“, die

mit 0,1 Prozent Fettgehalt die fettärmste H-Milch Österreichs ist. Hinzu kommen

„Die Halb Fette“ mit 1,5 Prozent Fettgehalt und „Die Volle“ mit einem Fettgehalt

von 3,8 Prozent.

Doch combifitMidi eignet sich nicht einzig für Milch und Milchprodukte. Das neue

Packungsformat ist vielseitig einsetzbar und empfiehlt sich auch für Fruchtsäfte.

Den ersten Fruchtsaft in combifitMidi hat im Dezember 2004 Fresh & Co. in Serbien

(http://www.nextjuice.com) auf den Markt gebracht. Fresh & Co ist mit einem

Marktanteil von 55 Prozent der Marktführer in Serbien. Das Unternehmen nutzt

die Flexibilität des Füllmaschinensystems von SIG Combibloc, um die Premium-

Fruchtsäfte der Marke „NeXt classic“ in combifitMidi mit Drehverschluss combiTwist

und parallel dazu die honig-basierten Getränke der Marke „Medo line“ (mittleres

Preissegment) in combiblocMidi anzubieten.

Und auch Wein im Getränkekarton ist in den typischen Weinländern Spanien und

Italien längst keine Frage mehr. Die leichte und stabile Verpackung bietet überzeugenden

Produktschutz. Die lichtundurchlässige Verpackung ist leichter als


SIG Combibloc GmbH Seite 4 von 4

Glas und einfacher zu transportieren. Die Verpackung kann nicht zerbrechen und

garantiert nicht korken. Diese Argumente waren mit Ausschlag gebend dafür,

dass seit September der Wein-Spezialist Caldirola in Italien Rotwein, Weißwein

und Rosé der Marke „La Vignetta“ in combifitMidi anbietet. Die traditionsreiche,

weltweit tätige Unternehmensgruppe Caldirola verfügt über eine breite Produktpalette

bekannter Marken. Für „La Vignetta“ suchte Caldirola ein innovatives und

modernes Packaging, das die Grundidee von hoher Qualität und Innovation auf

der einen Seite perfekt mit den traditionellen Werten der Marke auf der anderen

Seite, verbindet. Die Lösung offenbarte sich in combifitMidi im 1-Liter-Format mit

Drehverschluss combiTwist.

Ebenso sind Liquid Food und viskose Produkte wie Trinkjoghurt, Frühstückssäfte,

Pudding und Soja-Drinks in combifitMidi bestens verpackt.

Bildunterschrift 1:

Die Möglichkeit, die Formate combifit und combibloc mit dem Füllmaschinensystem von

SIG Combibloc flexibel zu variieren, nutzt Alpenmilch Salzburg bereits erfolgreich. Wird

zur Positionierung der 1-Liter-Packung der frischen Alpenmilch sowie der leichten Alpenmilch

das neue combifitMidi-Format eingesetzt, so bietet das Unternehmen die 500

ml-Variante in combiblocMidi an.

Foto: SIG Combibloc

Bildunterschrift 2:

combifitMidi eignet sich nicht einzig für Milch und Milchprodukte. Das neue Packungsformat

ist vielseitig einsetzbar und eignet sich beispielsweise auch für Fruchtsäfte oder

Weine. Den ersten Orangen-Fruchtsaft in combifitMidi hat im Dezember 2004 Fresh &

Co. in Serbien (www.nextjuice.com) auf den Markt gebracht.

Foto: SIG Combibloc

SIG Combibloc ist einer der weltweit führenden Systemhersteller von aseptischen

Getränkekartons und Abfüllmaschinen und erzielte 2003 mit rund 3.900 Mitarbeitern

einen Umsatz von 1.058 Millionen Euro. SIG Combibloc ist eine Division der SIG

Holding AG, Neuhausen am Rheinfall.

Ihr Kontakt:

Heike Thevis – Pressereferentin

SIG Combibloc GmbH, Rurstraße 58, D – 52441 Linnich

Tel.: +49 2462 79 2608 Fax: +49 2462 79 17 2608

E-Mail: heike.thevis@sig.biz

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine