Untitled - Xbox.com

download.xbox.com

Untitled - Xbox.com

WARNUNG Lesen Sie vor dem Spielen dieses Spiels die wichtigen

Sicherheits- und Gesundheitsinformationen in den Handbüchern zur Xbox

360 ® Konsole und dem Xbox 360 Kinect ® -Sensor sowie in den Handbüchern zu

verwendetem Zubehör. www.xbox.com/support.

Wichtige Gesundheitsinformationen: Photosensitive Anfälle

(Anfälle durch Lichtempfindlichkeit)

Bei einer sehr kleinen Anzahl von Personen können bestimmte visuelle Einflüsse

(beispielsweise aufflackernde Lichter oder visuelle Muster, wie sie in Videospielen

vorkommen) zu photosensitiven Anfällen führen. Diese können auch bei

Personen auftreten, in deren Krankheitsgeschichte keine Anzeichen für Epilepsie

o. Ä. vorhanden sind, bei denen jedoch ein nicht diagnostizierter medizinischer

Sachverhalt vorliegt, der diese so genannten „photosensitiven epileptischen

Anfälle“ während der Nutzung von Videospielen hervorrufen kann. Zu den

Symptomen gehören Schwindel, Veränderungen der Sehleistung, Zuckungen im

Auge oder Gesicht, Zuckungen oder Schüttelbewegungen der Arme und Beine,

Orientierungsverlust, Verwirrung oder vorübergehender Bewusstseinsverlust und

Bewusstseinsverlust oder Schüttelkrämpfe, die zu Verletzungen durch Hinfallen

oder das Stoßen gegen in der Nähe befindliche Gegenstände führen können. Falls

beim Spielen ein derartiges Symptom auftritt, müssen Sie das Spiel sofort

abbrechen und ärztliche Hilfe anfordern. Eltern sollten ihre Kinder beobachten

und diese nach den oben genannten Symptomen fragen. Die Wahrscheinlichkeit,

dass derartige Anfälle auftreten, ist bei Kindern und Teenagern größer als bei

Erwachsenen. Die Gefahr kann durch vergrößerten Abstand zum Bildschirm,

Verwenden eines kleineren Bildschirms, Spielen in einem gut beleuchteten Zimmer

und Vermeiden des Spielens bei Müdigkeit verringert werden. Wenn Sie oder ein

Familienmitglied in der Vergangenheit unter epileptischen oder anderen Anfällen

gelitten haben, sollten Sie zunächst ärztlichen Rat einholen, bevor Sie Videospiele

nutzen.

CONTENTS

EINFÜHRUNG .............................................................................................................................................................................. 4

HAUPTMENÜ ............................................................................................................................................................................... 4

NEUES SPIEL STARTEN ...................................................................................................................................................... 5

1.Teamauswahl und Ziele .................................................................................................................................................................................... 5

2. Etappenauswahl .......................................................................................................................................................................................................... 5

3. Auswahl des kontrollierten Fahrers ............................................................................................................................................ 6

4. Verpflegungsbeutel ................................................................................................................................................................................................ 6

MEHRSPIELER (CO-OP) ...................................................................................................................................................... 6

MEHRSPIELER (GEGEN) ..................................................................................................................................................... 7

SPEICHERN/LADEN ................................................................................................................................................................ 7

ZIELE UND ERFAHRUNG ..................................................................................................................................................... 8

SPIELSTEUERUNG .................................................................................................................................................................. 8

BENUTZERINTERFACE UND SPIELSYSTEM ...................................................................................................... 10

VORSPULEN ............................................................................................................................................................................. 12

FUNKKOMMUNIKATION ................................................................................................................................................... 13

TOUR DE FRANCE 2013 REGELN .............................................................................................................................. 15

GARANTIEBESTIMMUNGEN .......................................................................................................................................... 16

TECHNISCHER SUPPORT ................................................................................................................................................ 16

MITWIRKENDE ....................................................................................................................................................................... 17

3


EINFÜHRUNG

Schließe dich bei Tour de France einem der offiziellen Profi-Teams an und beweise

bei dieser außergewöhnlichen Rennserie dein Können im Kampf mit den besten

Radsportlern der Welt. Nimm deinen Platz im Peloton ein und kämpfe dich durch die

21 offiziellen Etappen der 100. Auflage des «Grande Boucle»!

Die 100. Auflage des «Grande Boucle» kann mit einer außergewöhnlichen Route

aufwarten, die zum ersten Mal auch über Korsika führt, wobei eine Etappe in Porto-

Vecchio beginnt und durch Bastia, Ajaccio und Calvi führt. Nach sieben Flachland-

Etappen für Sprint-Spezialisten, fünf hügeligen Etappen, sechs Gebirgsetappen und drei

Zeitprüfungen gipfelt die Tour de France im traditionellen Finish auf dem Champs Elysées!

HAUPTMENÜ

Sobald Sie „Tour de France 2013 – 100. Ausgabe“ gestartet haben, können Sie

das Hauptmenü aufrufen, um auf die folgenden Untermenüs zuzugreifen:

Wir empfehlen Ihnen, dieses Tutorial zu lesen, bevor Sie an Ihrem ersten Rennen

teilnehmen. Bitte beachten Sie, dass die wichtigsten Informationen auch in den ersten

Rennen angezeigt werden und somit eine «live» Beschreibung der wesentlichen

Spielelemente darstellen.

OPTIONEN

Hier können Sie die Audioeinstellungen, die Hilfeanzeige im Spiel, die Informationen

über die Fahrer und das Rennen sowie die Controller-Vibration ändern.

RANGLISTEN

Vergleichen Sie in den Weltranglisten Ihre sportliche Leistung mit der anderer Spieler

oder Freunde.

DATENBANKEDITOR

Mit dieser Option können Sie die Namen der Fahrer und der Teams, die an der Tour

teilnehmen, individuell anpassen.

SPIELEN

Fahren Sie im Einzelspielermodus oder zusammen mit einem Freund im Co-op-Modus

eine oder alle Etappe der Tour de France.

Wählen Sie ein Team und gewinnen Sie das ehrwürdigste Radrennen des Jahres!

Hinweis: Drücken Sie im Hauptmenü , um zum Xbox LIVE Marktplatz zu gelangen.

Dort finden Sie die neuesten erhältlichen Spielinhalte.

GEGEN

Fordern Sie einen Freund zur Tour de France heraus.

Jeder Spieler wählt ein Team, bevor das Etappenrennen beginnt.

TRAINER

«Tour de France 2013» ist für erfahrene und weniger erfahrene Spieler geeignet.

Anfänger könnten jedoch aufgrund der realitätsnahen Radrennelemente anfänglich

Schwierigkeiten haben, die feineren Mechaniken zu erfassen. Der Trainer ist daher

ein wichtiger Helfer, um das Spiel zu verstehen, da er alle Tutorials enthält, in denen

u. a. die Spielsteuerung, die Grundlagen des Radrennsports und fortgeschrittene

Konzepte erklärt werden.

NEUES SPIEL STARTEN

Sie können «Tour de France 2013» in drei Modi spielen: Einzelspieler, Mehrspieler

im gleichen Team (Co-op) und Mehrspieler im anderen Team (Gegen). Sie können

jeden dieser Spielmodi auf ähnliche Weise starten. Im Folgenden erhalten Sie dazu

eine detaillierte Beschreibung.

1. TEAMAUSWAHL UND ZIELE

Jedes Jahr werden die besten Teams eingeladen, um an dem ehrwürdigsten

Radrennen der Welt teilzunehmen. Scrollen Sie durch die verfügbaren Teams, um

sich deren Eigenschaften und Kapitäne anzuschauen. Wählen Sie dann ein Team, das

Ihnen zusagt. Jedes im Spiel verfügbare Team hat eigene Spezialgebiete, die von

den Fahrern des Teams abhängig sind. Manche bestehen aus Sprintern, andere aus

Kämpfern oder Bergspezialisten.

Jedes Team hat eine Reihe optionaler Ziele, die auf dieses Team zugeschnitten

sind. Diese werden je nach Schwierigkeitsgrad als Bronze-, Silber-, Gold- oder

Platinummedaille dargestellt.

2. ETAPPENAUSWAHL

In der Standardeinstellung ist eine Auswahl an Etappen eingestellt, die zu dem von

Ihnen gewählten Team passt. Wenn Ihr Team zum Beispiel hauptsächlich aus Sprintern

besteht, handelt es sich vor allem um flache Etappen. Ein Team mit Bergspezialisten

hingegen würde vor allem in Gebirgsetappen antreten.

Spielen Sie eine Etappe oder das ganze Rennen

Sie können die Etappenauswahl frei verändern, d. h., Sie können sich an nur einer speziell

ausgewählten Etappe versuchen, alle 21 Etappen spielen oder nur in Zeitfahren antreten.

Hinweis: Ziele, die mit einem «*» gekennzeichnet sind, können nur erreicht werden, wenn

die sieben in der Standardeinstellung für Ihr Team angebotenen Etappen ausgewählt sind.

4

5


Auswahl der Teamzusammenstellung

In diesem Teil der Etappenauswahl können Sie drücken, um Ihre Teammitglieder zu

wechseln, um so Ihren Rennkader an die ausgewählte Etappe und die Eigenschaften

der anderen Teammitglieder anzupassen.

3. AUSWAHL DES KONTROLLIERTEN FAHRERS

Sobald Sie die Etappen, die Sie spielen wollen, bestätigt haben, müssen Sie aus den

angezeigten neun Teammitgliedern den Fahrer auswählen, den Sie kontrollieren wollen.

Sie können den Kapitän oder irgendeinen der anderen Fahrer wählen, je nachdem,

welches Rennziel Sie verfolgen. Mit können Sie auch während des Rennens den

kontrollierten Fahrer wechseln.

4. VERPFLEGUNGSBEUTEL

Wählen Sie aus den verfügbaren Verpflegungsbeuteln zwei aus. Wenn Sie diese

im Rennen nutzen, können Sie dadurch die Einsatzbalken zum Teil wiederherstellen.

MEHRSPIELER (CO-OP)

In «Tour de France 2013» können Sie Etappen des Rennens gemeinsam mit einem

Freund im gleichen Team bestreiten.

1. Sie starten das Rennen genauso, wie im Einzelspielermodus

(Hauptmenü > Spielen).

2. Dann muss Spieler 2 im Fahrerauswahl-Bildschirm drücken, um dem

Rennen beizutreten und den Fahrer, den er spielen möchte, auszuwählen

(aus den Mitgliedern des von Spieler 1 gewählten Teams).

Hinweis: Achten Sie darauf, dass der zweite Controller mit die Konsole verbunden ist.

MEHRSPIELER (GEGEN)

Sie können in einer oder allen der 21 Etappen der Tour de France 2013 gegen einen

Freund antreten.

Sie starten das Spiel genauso, wie im Einzelspielermodus. Der einzige Unterschied

ist, dass jeder Spieler sein eigenes Team und dann den Fahrer auswählt, bevor das

Rennen beginnt.

Hinweis: Achten Sie darauf, dass der zweite Controller mit die Konsole verbunden ist.

SPEICHERN/LADEN

Das Spiel hat keine Funktion zum automatischen Speichern, aber Sie können Ihren

Spielfortschritt in «Tour de France 2013» während der Etappe und jederzeit während

des Rennens manuell speichern (Pause-Menü > Speichern).

Wir empfehlen dringend, das Spiel mehrfach während

einer Etappe zu speichern, ganz besonders vor wichtigen

Abschnitten im Rennen (z. B. ein Sprint oder eine besonders

riskante Abfahrt).Auf diese wichtigen Abschnitte weist ein

Symbol rechts oben im Bildschirm hin.

Sie können Ihren Spielfortschritt außerdem auch nach jeder

Etappe speichern.

ACHTUNG! Beim manuellen oder automatischen Speichern/Laden sollten

Sie Ihre Konsole nicht ausschalten und das Spiel nicht beenden. Wir raten

Ihnen dringend, bis zum Ende des Speicher-/Ladevorgangs zu warten.

Während eines Zeitfahrens können Sie das Spiel nicht speichern!

• SPEICHERN - EINZELSPIELER

Sobald Sie Ihren Spielstand erstellt haben, können Sie ihn über das Fortsetzen-Menu

im Spielen-Modus des Hauptmenüs aufrufen.

• SPEICHERN - MEHRSPIELER (CO-OP)

Wenn Sie im Teammodus spielen, wird der Fortschritt beider Spieler gespeichert.

Wenn Sie den Spielstand laden (Hauptmenü > Spielen > Fortsetzen) erfolgt eine

Abfrage, ob Sie im Einzelspieler oder im Mehrspieler fortfahren möchten.

• SPEICHERN - MEHRSPIELER (GEGEN)

Sie speichern den Fortschritt beider Spieler. Sie können auf den Spielstand über

Hauptmenü > Gegen > Fortsetzen zugreifen.

Sie können ein kompetitives Mehrspielerspiel in diesem Modus nur mit zwei Spielern

fortsetzen.

6

7


ZIELE UND ERFAHRUNG

«Tour de France 2013» bietet Ihnen eine Vielzahl an Zielen und das Erfahrungssystem

wird Ihre Fähigkeiten als professioneller Radrennsportler verbessern.

Die Sponsoren geben jedem an der Tour de France teilnehmenden Team mehrere

Ziele vor. Diese sind optional und Sie können selber entscheiden, ob Sie versuchen

möchten, sie zu erreichen. Je schwieriger diese Ziele zu erreichen sind, desto größer

ist der Bonus, den Sie erhalten, und Ihr Platz in der Onlinerangliste verbessert sich

entsprechend.

Sie erhalten Erfahrungspunkte für das Erreichen von Zielen. Außerdem wird ein von

Ihrer Erfahrungsstufe abhängiger Ehrentitel im Hauptmenü des Spiels angezeigt.

SPIELSTEUERUNG

Gang wechseln

Fahrer kontrollieren

Zeitabstandsanzeige

schließen


Streckenprofil anzeigen

Bremsen Pause

(x1) Zeitabstände anzeigen

(x2) Details zu Zeitabständen

anzeigen

Rangliste anzeigen

Treten / Angreifen / Bremsen

Treten

Windschatten ausnutzen

Verpflegungsbeutel

Teamfunk

Abbrechen/Menü schließen

[TZF] Fahrer wechseln

Angreifen

Kamera drehen

Gegnerinfo anzeigen

• Treten: Drücken Sie um in die Pedale zu treten. Je stärker Sie drücken, desto

stärker tritt Ihr Fahrer in die Pedale. Dadurch fährt er schneller, seiner Energie

verbraucht sich allerdings ebenfalls schneller.

• Angreifen: Drücken Sie schnell , damit Ihr Fahrer angreift. Je schneller Sie

drücken, desto stärker ist der Angriff. Achtung: Lange Leistungsphasen verbrauchen

die Energiereserven Ihres Fahrers.

Teamfunk

Mit können Sie die Verfassung und Position Ihrer Fahrer überprüfen. Sie werden

im Uhrzeigersinn vom bestplatzierten zum schlechtesten Fahrer angezeigt. Wenn

Sie Teamfunk verwenden, fährt Ihr Fahrer weiter, ergreift aber nicht die Initiative.

Fahrerwechsel

Über das Teamfunk-Menü können Sie auch die Kontrolle über einen anderen Fahrer

übernehmen, indem Sie ihn mit dem linken Stick auswählen und mit bestätigen. Ein

Fahrerwechsel ermöglicht es Ihnen, alle Fahrer zu versorgen und Ihre Rennstrategie zu

verbessern, indem Sie mitten im Rennen bleiben. Wenn also Ihr Kämpfer am Anfang

der Etappe ausreißt, können Sie auf Ihren Sprinter wechseln, wenn Ersterer in der

Nähe der Ziellinie eingeholt wird.

Gang wechseln

Mit der -Taste können Sie zwischen niedriger und hoher Übersetzung wählen.

Eine hohe Übersetzung ermöglicht mehr Leistung, der Fahrer wird schneller, ermüdet

aber auch rasch. Angriffe sind ebenfalls stärker.

Verpflegungsbeutel

Sie müssen vor jeder Etappe zwei Arten von Verpflegungsbeuteln auswählen, mit

denen Ihr Fahrer während des Rennens seine Energie wiederherstellen kann.

Jede Art von Verpflegungsbeutel hat einen eigenen Effekt, dessen Nützlichkeit von

der jeweiligen Rennsituation abhängt.

Um während des Rennens einen Verpflegungsbeutel auszuwählen, drücken Sie .

Drücken Sie erneut, um Ihre Auswahl zu bestätigen.

Im Einzelzeitfahren / Teamzeitfahren

In einem Zeitfahren unterscheidet sich das Gameplay sehr stark von dem in anderen

Etappen. Sie fahren alleine oder im Team gegen die Uhr. Ihr Ziel: Die gesamte

Etappenstrecke in der kürzest möglichen Zeit zu fahren.

Die Fahrersteuerung funktioniert genauso, wie in einer normalen Etappe, mit Ausnahme

der folgenden Elemente:

- Mit können Sie während der Führungsarbeit im Team

den Fahrer wechseln.

- Verpflegungsbeutel und Funk stehen nicht zur Verfügung.

Hinweis: Sie können im Trainer-Menü mehr über die Spielsteuerung erfahren.

Achten Sie darauf, dass der zweite Controller mit die Konsole verbunden ist.

• Bremsen: Zum Bremsen drücken Sie . Je stärker Sie drücken, desto stärker

steigt Ihr Fahrer in die Eisen und desto schneller stoppt er.

8

9


BENUTZERINTERFACE UND SPIELSYSTEM

EINE ETAPPE SPIELEN

Entfernung zur Ziellinie

Abstand zwischen dem führenden Fahrer

zum Peloton oder zum Gelben Trikot

Entfernung zum Anstieg/Sprint

Streckenprofil

Gruppe, in der Ihr

Fahrer fährt

- Der grüne Balken repräsentiert die Ausdauer des Fahrers. Dieser Balken nimmt

im Verlauf der gesamten Etappe ab und regeneriert sich erst bis zum Start der

Etappe des nächsten Tages. Möglicherweise ist der Balken dann jedoch noch

nicht zu 100% aufgefüllt. Entscheidend dafür ist die Energie, die vom Rennen des

Vortags übrig ist, sowie das Attribut „Regeneration“ (REG) des Fahrers.

- Der rote Balken repräsentiert die Energie, die für einen äußerst hohen Einsatz

über eine sehr kurze Zeitspanne aufgebracht wird, beispielsweise bei Angriffen

oder Sprints. Dieser rote Balken nimmt bei einem solch hohen Einsatz sehr

schnell ab, regeneriert sich jedoch auch wieder schnell, wenn der Fahrer mit

weniger Anstrengung fährt.

- Der rote Balken repräsentiert die Energie, die für einen äußerst hohen Einsatz

über eine sehr kurze Zeitspanne aufgebracht wird, beispielsweise bei Angriffen

oder Sprints. Dieser rote Balken nimmt bei einem solch hohen Einsatz sehr

schnell ab, regeneriert sich jedoch auch wieder schnell, wenn der Fahrer mit

weniger Anstrengung fährt.

Wenn Sie angreifen, wird der Angriffsbalken für die Dauer der Angriffsaktivität über

dem Einsatzbalken angezeigt.

Hinweis: Sie können im Trainer-Menü mehr über die Spielsteuerung erfahren.

ZEITFAHREN

Entfernung zur Ziellinie

Entfernung zur Zwischenzeitmessung

Stoppuhr

Kontrollierter Fahrer Steigung Windstärke

und -richtung

Renngeschwindigkeit

Gangschaltung Einsatzbalken

Energie: andauernder Einsatz

In „Tour de France 2013 – 100. Ausgabe“ können Sie anhand der drei Energiebalken

(grün, gelb und rot) die körperlichen Fähigkeiten Ihres Fahrers einschätzen:

- Der grüne Balken repräsentiert die Ausdauer des Fahrers. Dieser Balken nimmt

im Verlauf der gesamten Etappe ab und regeneriert sich erst bis zum Start der

Etappe des nächsten Tages. Möglicherweise ist der Balken dann jedoch noch

nicht zu 100% aufgefüllt. Entscheidend dafür ist die Energie, die vom Rennen des

Vortags übrig ist, sowie das Attribut „Regeneration“ (REG) des Fahrers.

Energie:

akuter Einsatz

Kontrollierter Fahrer

Streckenprofil

Renngeschwindigkeit

Windstärke und -richtung

Steigung

Entfernungsanzeige

Gangschaltung

Energie: akuter Einsatz

Energie: andauernder Einsatz

Einsatzbalken

10

- Ausdauerbalken und Distanzanzeige: Dieser grüne Balken zeigt Ihnen den

Grad der Ausdauer Ihres Fahrers. Auch eine Distanzanzeige ist zu sehen: Diese sinkt,

je näher Sie der Ziellinie kommen. So können Sie die Ausdauer Ihres Fahrers mit der

verbleibenden Distanz vergleichen. Das Ziel ist es, den Grad der Ausdauer höher

zu halten als die verbleibende Distanz, um eine stetigeres Anstrengungsniveau zu

ermöglichen und die Uhr zu schlagen.

11


- Energiebalken: Er zeigt das Kraftniveau des Fahrers an. Je höher es liegt, desto

schneller ist seine Renngeschwindigkeit.

- Anstrengungsbalken: Reagiert wie in einer normalen Rennsituation.

STRECKENPROFIL

Sie können jederzeit während des Rennens den Pause-Bildschirm aufrufen, um

Informationen zur Etappe zu erhalten.

Kategorie 4 Anstieg

Die weiße Linie zeigt die

Positions des Spielers an

Ihr Fahrer erhält Punkte in der Wertung für die besten Bergfahrer, indem er die

Führung an den schwierigsten Anstiegen übernimmt. Diese Anstiege sind durch einen

roten Kreis über dem Streckenprofil gekennzeichnet.

Ihr Fahrer erhält Punkte in der Wertung für die besten Sprinter, indem er die Führung

in den durch einen grünen Kreis gekennzeichneten Sprints übernimmt.

Für weitere Informationen zu Ranglisten lesen Sie bitte die Regeln im Trainer.

VORSPULEN

Wenn Sie die Situation analysiert haben und der Meinung sind, dass auf den nächsten

Kilometern nicht viel passieren wird, können Sie jederzeit einen Abschnitt oder die

gesamte Etappe simulieren, indem Sie zuerst drücken und dann Vorspulen

auswählen.

Um zum «live» Rennen zurückzukehren, können Sie jederzeit drücken.

Ziel

Sprint

Hinweis: Vorspulen steht beim Zeitfahren nicht zur Verfügung.

In den Simulationsphasen erhalten Sie unterschiedliche Informationen, damit Sie den

Rennereignissen folgen oder die Stärken der gegnerischen Teams einsehen können.

Auf der Profilseite haben Sie einen allgemeinen Überblick über das Rennen mit den

Positionen der einzelnen Fahrergruppen sowie den Abständen zum Peloton. Die

Namen der ersten drei Fahrer werden für jede Gruppe angezeigt. Fahrer in Ihrem

Team sind blau gekennzeichnet.

Im Simulationsfenster: Fahrer der Ausreißergruppe werden mit einem grünen Kreis

angezeigt, das Peloton mit einem blauen Kreis und die Nachzügler mit einem roten Kreis.

Falls es mehrere Ausreißergruppen gibt, gibt die Nummer auf der richtigen Seite

die Reihenfolge an.

E1, E2, E3 und E+ von der 10. Gruppe; E1 ist die führende Gruppe.

Gleiches gilt für die Nachzüglergruppen; A1 ist die Gruppe, die dem Peloton am

nächsten ist.

FUNKKOMMUNIKATION

1. MIT DEN TEAMKOLLEGEN SPRECHEN

In «Tour de France 2013» tragen die Fahrer

ein kleines Funkgerät, um besser mit dem

Team kommunizieren zu können.

Mit öffnen Sie die Teamfunkkonsole,

mit dem linken Stick navigieren Sie.

Lesen Sie die Anweisungen in der rechten

oberen Ecke, um Ihren Teamkollegen

Anweisungen zu geben. Mit können

Sie den letzten Schritt rückgängig machen.

Der Teamfunk ist sehr hilfreich, wenn Sie

erfahren wollen, wie der Status Ihrer Teamkollegen ist, wenn Sie ihnen bestimmte

Anweisungen geben möchten oder Ihre Strategie umsetzen wollen.

So wird die Info über Ihre Teammitglieder angezeigt.

Verfolgergruppe

Ausreißergruppe

Aktion, die das Teammitglied

ausführt

Peloton

Gruppe des Teammitglieds

Positionsanzeige

für die Gruppe des

Teammitglieds

Energie des Teamkollegen

Zeitabstand

12

13


2. INFORMATIONEN ZU NAHEN GEGNERN

Wenn Sie drücken, können Sie mehr über den Zustand und die Statistiken von

Konkurrenten in der Nähe erfahren und so Ihre eigene Strategie anpassen.

TOUR DE FRANCE 2013 REGELN

Gesamt-Teamwertung

Die Gesamt-Teamwertung errechnet sich durch Zusammenzählen der drei besten

individuellen Zeiten jedes Teams in allen Etappen.

Einzel-Punktewertung

Die Einzel-Punktewertung errechnet sich durch Zusammenzählen der Punkte, die in jeder

Etappe in den Einzelwertungen gemäß folgender Tabellen vergeben werden:

• für «ebene» Etappen hintereinander: 45,35,30,26,22,20,18,16,14,12,10,8,6,4,2 Punkte;

• für «hügelige» Etappen hintereinander: 30,25,22,19,17,15,13,11,9,7,6,5,4,3,2 Punkte;

• für «bergige» Etappen hintereinander: 20,17,15,13,11,10,9,8,7,6,5,4,3,2,1 Punkte;

• für Etappen, die individuell auf Zeit gefahren werden: 20,17,15,13,11,10,9,8,7,6,5,

4,3,1 Punkte;

• für jeden Zwischensprint: 20,17,15,13,11,10,9,8,7,6,5,4,3,2,1 Punkte.

Gesamt-Bergwertung

Die Gesamt-Bergwertung errechnet sich durch Zusammenzählen der Punkte, die auf allen

Pässen oder Hügeln gemäß folgender Tabelle erreicht werden:

Hinweis: Sie können im Trainer-Menü mehr über die Spielsteuerung erfahren.

• Pässe HC: 20,16,12,8,4,2 Punkte;

• Pässe Kategorie 1: 10,8,6,4,2,1 Punkte;

• Pässe Kategorie 2: 5,3,2,1 Punkte;

• Pässe oder Hügel Kategorie 3 : 2,1 Punkte;

• Pässe Kategorie 4: 1 Punkt.

Doppelte Punkte gibt es für die folgenden Etappen: 8, 15, 18 und 20.

14

15


GARANTIEBESTIMMUNGEN

PRODUCT NAME: Tour de France 2013 – 100. Ausgabe

Focus Home Interactive garantiert für einen Zeitraum von neunzig (90) Tagen

ab dem Kauf des Produkts, dass das Medium, auf dem das Produkt ausgeliefert

wurde, bei normalem Gebrauch (ausgeschlossen Fahrlässigkeit, Missbrauch oder

fehlerhafter Gebrauch) frei von verborgenen Defekten oder Herstellungsfehlern

ist. Falls das Medium, auf dem das Produkt ausgeliefert wurde, in diesem Zeitraum

einen Defekt aufweisen sollte, verspricht Focus Home Interactive, nach eigenem

Ermessen entweder das Produkt zu ersetzen (sofern das Produkt zu dem Zeitpunkt

weiterhin von Focus Home Interactive hergestellt wird) oder Ihnen unter den

im Folgenden beschriebenen Bedingungen ein Produkt desselben oder niedrigeren

Wertes zur Verfügung zu stellen.

Falls das fehlerhafte Produkt ausgetauscht werden kann, senden Sie das Produkt

bitte in seiner Originalverpackung auf Ihre Kosten inklusive des Originalkaufbelegs,

einer Beschreibung des aufgetretenen Problems und Ihrer vollständigen Adress- und

Kontaktdetails an den technischen Kundendienst von Focus Home Interactive.

Wir empfehlen Ihnen, das Produkt und die zugehörigen Dokumente als versichertes und

unterschriftspflichtiges Paket zu verschicken – bitte senden Sie es an die folgende Adresse:

Focus Home Interactive, Support Technique, 100 avenue du général Leclerc,

93692 PANTIN CEDEX, Frankreich

TECHNISCHER SUPPORT

Wenn Sie bei der Installation oder beim Ausführen von Tour de France 2013 – 100.

Ausgabe auf Probleme stoßen sollten, melden Sie sich bei unserem technischen

Support, und zwar per E-Mail oder Telefon (Französisch/Englisch):

- E-Mail: support@focus-home.com

- Telefon: +33 (0)1 48 10 75 95 (Montag - Freitag: 9:00 - 13:00 Uhr MEZ).

MITWIRKENDE

CYANIDE

STUDIO

Executive

Producer

Patrick Pligersdorffer

Studio Director

Antoine Villepreux

Director of

Operations

Jérôme Antona

Project Manager

Tuan Ngo

Designer

Aitor Roda

Lead Programmer

Philippe Thiébaut

Lead Artist

Philippe Vallet

Game Designer

Antoine Dalibard

Graphic

Programmers

Boris Brugevin

Filipe Felgueiras

Gameplay

Programmers

Samuel Manier

Interface

Programmers

Julien Thomas

Gerard Gaudeau

Sophie Despeisse

Engine

Programmers

Aurélien Caussin

Paul Demeulenaere

Nicolas Hamel

Fabrice Granger

Artists

Cédric Potard

Joffrey Ferrandes

Animators

Christophe Live Tha

Kine

Jonathan Emery

Graphics/Interface

Artists

Pascal Mendive

Lead Level

Designers

Pierre Guyon

Erwan Riouallon

Level Designers

Mickael Neuville

Alexandre Moirot

Thomas Cherubin

Elora Brisset

Lead QA

Maximilien Lutz

QA Testers

Marie Moinet

Brice Brouder

Thomas Teledzinski

Delphine Arzel

Alexis Stara

Human Resources

Manager

Hanane Fariad

Marketing

Manager

Camille Lisoir

Translations

(EN) Joe Ryan

(FR) Cyanide Team

(ES) DoubleE

(DE) Studio Umlaut;

Native Prime

(IT) DL Multimédia

(NL) OxsMedia

(DK) Cybione

Director of Finance

and Administration

Guillaume Couadau

GAME AUDIO

FACTORY

Audio Producer

Vincent Percevault

Sound Designers

Charles-Cédric

Hubert

Sylvain Buffet

Benjamin Michenaud

Voices

Christophe Sardain

Vincent Percevault

Gavin Turnball

Oliver Von Below

Michael Che Koch

Michael Früger

Special Thanks

Bastien Semene

Joe Ryan

AIGCP

Clément Pinget

Stage videos

Copyright Amaury

Sport Organisation

FMOD Sound

System

Copyright Firelight

Technologies Pty,

Ltd., 1994-2013.

FOCUS HOME

INTERACTIVE

Citius, Altius,

Fortius

Cédric Lagarrigue

Sponsoring Crew

Thomas Barrau

Anne-Sophie Vernhes

Tristan Hauvette

Xavier Assémat

Sandra Mauri

Thibault Chuffart

Time Trial Team

Luc Heninger

Mohad Semlali

Nathalie Phung

Thierry Ching

Florent D’Hervé

Théophile Gaudron

Pierre Del Grosso

Propaganda

Marie-Caroline Le

Vacon

Tour de France

caravan

John Bert

Aurélie Rodrigues

Aline Janzekovic

Vincent Chataignier

Yann Le Guellaut

Stéphanie Olbé

Vincent Duhnen

Pimp my Bike

François Weytens

Diane Dufraisy-

Couraud

Manon Lestrade

Official

motorcycles

Stéphan Le Gac

Savoye

Camille Lallement

Tech’ Team

Jean-Michel

Hellendorff

Damien Duca

Dimitri Robert

Bicycle mechanics

Jean-Joseph Garcia

Gildas Souka

Léo Millot

Aurélien Clou

White Jersey

Ugo Ribaud

Xavier Sanson

Maxime Guémon

Christopher Pierron

Rémi Lebigre

Alexandre Kapusta

Hervé Valentino

Marie Thérèse

Nguyen

Samuel Bagla

Pierre Chiron

Paul Fiat

Jérémia Forêt

Jean-Michel Comtois

Principal referees

Nathalie Jérémie

Adrien Bro

Florette Nsele

Stéphane Figon

Maureen Bolger

Areski Ouazir

Lasconie Lukusa M.

Ramata Diallo

Cup Collectors

Deborah Bellangé

Jean-Pierre Bourdon

16

17


NOTES

NOTES

18

19


Le Tour de France 2013 - 100th Edition ©2013 Published by Focus Home Interactive. Developed by Cyanide.

Tour de France is a registered trademark of la Société du Tour de France. All other names, trademarks and

logos are property of their respective owners. All rights reserved.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine