Erst Jubel, dann Schock: Das Medaillen- drama von Athen - Euroriding

euroriding

Erst Jubel, dann Schock: Das Medaillen- drama von Athen - Euroriding

Olympia Athen Springen: Dramatische Stechen Otto Becker hätte sich mit Dobel´s Cento als dritter Starter der deutschen Mannschaft im zweiten Umlauf sieben Fehlerpunkte leisten können. Als er mit einem Abwurf den Parcours verließ, stand es daher bereits vor Prüfungsende fest: Die deutsche Mannschaft ist zum dritten Mal in Folge Olympiasieger, und zwar noch bevor Ludger Beerbaum als vierter Reiter überhaupt angetreten war. „Hätte mir ja mal einer sagen können, dass wir trotz meines Fehlers schon gewonnen haben,“ so Otto Becker auf die Frage eines Journalisten, warum er denn nicht nach seinem Ritt sofort gejubelt habe. Ludger Beerbaum Mannschaft Einzel Vielseitigkeit 1. Frankreich 2. Großbritannien 3. USA 4. Deutschland 1. Leslie Law (GBR) 2. Kimberly Severson (USA) 3. Philippa Funnell (GBR) ... 5. Hinrich Romeike 9. Bettina Hoy 14. Andreas Dibowski 6 EURORIDING Foto: Jacques Toffi Avancierte vom Reservereiter zum besten dt. Springreiter: Marco Kutscher mit Montender konnte mit Goldfever ganz befreit an den Start gehen und verbesserte mit einer glanzvollen Nullfehlerrunde noch das Teamergebnis. Die acht Fehlerpunkte der deutschen Mannschaft ergaben sich neben den je zwei Nullrunden von Beerbaum und Kutscher aus den vier Fehlerpunkten von Otto Becker, der im ersten Umlauf das Streichergebnis geliefert hatte (fünf Punkte), und vier Fehlerpunkten im ersten Umlauf von Christian Ahlmann, der in der zweiten Runde das Streichergebnis bildete. Damit setzten sich die deutschen Spring- Dressur 1. Deutschland 2. Spanien 3. USA reiter deutlich von der Konkurrenz ab. Mit 20 Punkten gewannen die USA die Silbermedaille, Bronze ging trotz Punktgleichheit an die Schweden, die im Stechen langsamer gewesen waren. Durchwachsen aus deutscher Sicht verlief der Kampf um die Einzelwertung, zu der 45 Reiter antreten durften. Um nur sieben Hundertstel Sekunden und damit einen ärgerlichen Zeitfehlerpunkt verpasste Marco Kutscher eine Einzelmedaille bei seinen ersten Olympischen Spielen. Dennoch: Mit seinem vierten Platz lieferte der 29-jährige Berufreiter mit Montender eine gelungene Olympiapremiere. Aus dem Reservereiter, der aufgrund einer Fesselträgerzerrung von Markus Ehnings Hengst For Pleasure kurzfristig nachgerückt war, wurde der erfolgreichste deutsche Springreiter dieser Spiele. Für den Medaillenfavoriten Ludger Beerbaum verlief das Einzelspringen enttäuschend. Zwei Abwürfe in der ersten, drei Abwürfe in der zweiten Runde summierten sich mit einem etwas ermüdeten Goldfever zu 20 Punkten insgesamt (Platz 16) und verhinderten Beerbaums sechste olympische Goldmedaille. Damit konnte sich der 78-jährige Hans Günter Winkler entspannt zurücklehnen: Noch immer ist er der erfolgreichste Springreiter aller Zeiten. Auch für Otto Becker war es ein schlechter Tag. Er sammelte 21 Punkte in der Gesamtwertung (Platz 19). Olympiasieger wurde der Ire Cian O‘Connor mit dem Holsteiner Wallach Waterford Crystal. Der 24-Jährige war einer von nur zwei Reitern, die in der B-Runde fehlerfrei blieben. Der andere, Rodrigo Pessoa (BRA) mit Baloubet du Rouet, gewann das Stechen um Silber gegen den US- Amerikaner Chris Kappler. Dessen Hengst Royal Kaliber zerrte sich vor dem letzten Sprung eine Sehne und musste mit der Ambulanz vom Platz gefahren werden. FN / Beate Uhlenbrok 1. Anky v. Grunsven (NED) 2. Ulla Salzgeber (GER) 3. Beatrix Ferrer-Salat (ESP) ... 5. Hubertus Schmidt 15. Martin Schaudt Springen 1. Deutschland 2. USA 3. Schweden 1. Cian O’Connor (IRE) 2. Rodrigo Pessoa (BRA) 3. Chris Kappler (USA) 4. Marco Kutscher ... 16. Ludger Beerbaum 19. Otto Becker Mit den besten Bildern von Olympia Athen TOPSPORT 2005 mit Olympia Athen Ludger Beerbaum, Bettina Hoy, Ulla Salzgeber & Co.: Der international renommierte Fotograf Jacques Toffi weiß sie in Perspektiven und Momenten einzufangen wie kein anderer. Sein bei creatxx erschienener Kalender im exklusiven Großformat (60 x 42 cm) zeigt Können der Spitzenklasse – vor wie hinter der Kamera. Mit Hintergrundstories und Turnierterminen 2005. Erhältlich für € (D) 27,00/€ (A) 27,80/sFr. 42,00 bei Ihrem Euroriding-Fachhändler oder zzgl. € 4,00 Versand bei www.creatxx.de/kalender/ TOGGI: In Daunen gehüllt Den aktuellen Herbst-/Winter-Katalog der exklusiven Outdoor-Modemarke TOGGI gibt es jetzt bei Ihrem Euroriding-Fachhändler. Eines der gefragtesten Modelle: Die Jacke „Perth“. Sie umhüllt den Reiter mit kuschelweicher Daunenfütterung. Durch die abtrennbaren Ärmel lässt sie sich ganz nach Belieben zur Weste umwandeln. Erhältlich in den Größen XS bis XL in den Farben navy/ sapphire und aubergine/dove. Knabberschutz zum Aufsprühen BUSSE bietet neu und exklusiv in Deutschland und Österreich eine echte Innovation der englischen Pflegemittelmarke Carr & Day & Martin an. CRIB STOP ist ein neuartiger Anfressschutz in flüssiger Form zum Aufsprühen. Er schützt z.B. Stalltüren, Zäune, Krippen, Dekken, Stricke und Bandagen vor nagenden Pferdezähnen, hinterlässt kein Flecken und kann bei Bedarf auch auf Mähne und Schweif gesprüht werden. Endlich braucht man keine Einmalhandschuhe, Pinsel oder Schwämme mehr zum Auftragen. Multifunktionsjacke von euro-star Diese Jacke ist wanderreittauglich: „Morgan“ aus der Herbst-/Winter-Kollektion von eurostar. Das Material QuateQ enthält atmungsaktive Membranen und wird durch eine aufgelegte Schicht wasserdicht gemacht. Außerdem sind die Nähte abgeklebt (getaped). Eine zusätzliche Teflonbeschichtung schützt vor Verschmutzung. Mit innen liegenden Strickbündchen am Ärmel, abnehmbarer Kapuze mit Fleece, Seitennahtschlitzen und Rückenpasse.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine