Helio - Sonepar

sonepar.de

Helio - Sonepar

1

Helio Protection

Schutzlösungen für Solarenergieanlagen von

Ferraz Shawmut

www.helioprotection.com

Transportwesen

Energieumwandlung

Energieerzeugung und

–verteilung

Industriesteuerungen

Power

quality


2

Eine kostenlose, erneuerbare

Boom bei den erneuerbaren Energien

Die bekannten fossilen Energiereserven,

die heute die Hauptenergiequellen weltweit

darstellen, werden bis Ende des

Jahrhunderts erschöpft sein, wenn wir

unsere Lebensweise nicht ändern. Ein

weiterer nicht zu vernach lässigender Faktor

zur Förderung und Entwicklung umweltfreundlicher

erneuerbarer Energien

sind Abkommen wie das Kyoto-Protokoll,

um die CO 2

-Emissionen zu senken, die für

die globale Erderwärmung verantwortlich

sind. Zu den erneuerbaren Energien gehören

Wasserkraft, Windkraft, Biomasse, Erdwärme,

Luftwärme und Sonnenenergie.

Auch Ferraz Shawmut

Jede Anlage, unabhängig davon, ob es

sich um ein autonomes Solarenergiesystem

(Inselanlage) mit Generator oder um

ein netzgekoppeltes System (Netzwerkanlage)

handelt, ist durch Fehlerströme

und Blitzschlag gefährdet. Ferraz Shawmut-Sicherungen

und Überspannungsableiter

sind effiziente Möglichkeiten, die

Verkabelung und alle elektrischen Anlagen

in einem PV-System zu schützen.

Dieser Schutz muss aber leistungstechnisch

entsprechend ausgelegt, getestet

und an die speziellen Funktionen der PV-

Anwendungen angepasst sein.

Ferraz Shawmut, Spezialist in Schutzsystemen

für Energieerzeugungs- und Verteilungsanlagen,

ist auch auf dem Markt


Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 3

und universelle Energiequelle

Vorzüge der Solarenergie

Wegen des massiv steigenden Öl- und

Gaspreises einerseits und der steuerlichen

Vergünstigungen als Anreize für

den Wechsel zu umweltfreundlichen Energien

andererseits boomt die Solarenergie

wie nie zuvor. Bis 2020 ist mit einer

Solar energiekapazität von nahezu 300 GW

zu rechnen, was dem 50-fachen von 2006

entspricht! Diese Systeme nutzen eine

völlig kostenfreie, weltweit verfügbare Energiequelle

zur Stromerzeugung, der entweder

direkt vor Ort verwendet oder in das

Netz eingespeist werden kann. Ein äußerst

zuverlässiger Prozess – solange die

Anlage korrekt abgesichert wurde.

ist aktiv

der Solarenergieanlagen aktiv und bietet

eine dedizierte Produktreihe zum Schutz

dieser Anlagen mit Anschlusskasten,

Sicherungen und Überspannungsableitern.

Sicherungen schützen die Kabel zwischen

den PV-Modulen. Die fehlerhaften

Stränge werden abgetrennt und das System

kann weiter Energie produzieren.

Ferraz Shawmut ist der Elektroschutz-Geschäftsbereich

der Gruppe Carbone Lorraine, die mit der Produktion des

Grafits für die Formen zur Herstellung von Solarzellen

ebenfalls in die Solarenergieversorgung eingebunden ist.


4

Maßgerechte Sicherungen für

Ferraz Shawmut, weltweit vertretener Spezialist

in Schutzsystemen für Energieerzeugungsund

Verteilungsanlagen, entwickelt maßgerechte

Sicherungslösungen für Solarenergieanlagen,

die an das Netz angeschlossen sind.

Diese Seiten sollen Ihnen helfen, die richtige

Wahl für Ihr spezifisches System zu treffen.

Betriebskonzept

Photovoltaiksysteme bestehen aus N

parallelen Strängen mit je m PV-Modulen

(Solarzellen). Die Module sind hintereinander

geschaltet, um den Gleich strom

für den Betrieb des Wechselrichters am

Einspeisungspunkt in das Netz zu erzeugen.

PV Strang

Kabel

Solarenergieanlage

Überstromschutz

für Modulreihe

Abschaltvorrichtung

für Modulreihe

Aufbereitungseinheit

Anlage mit 1 - 3 Strängen

In einer solchen Anlage ist der Fehlerstrom

kaum höher als der Betriebs strom.

Daher ist auch keine Sicherung erforderlich,

denn das Modul ist eine Stromquelle,

die nicht mehr als Ihren Nennstrom erzeugen

kann. Die korrekte Auslegung der

Kabel zwischen den Modulreihen reicht

aus, um den Fehler strömen standzuhalten

und eine Brand gefahr zu vermeiden.

Bypass-Diode

Solarzellen Wechselrichter Stromzähler Stromnetz

Solarenergieanlage

mit Stromnetzanschluss.

PV-Modul

PV-Modulreihe

Legende

Helio Box

Anschlusskasten

Netzkabel zur Anlage

Anlagenabhängige Elemente, nicht immer erforderlich

Gehäuse

Übergang zu System oder Subsystem

Anlage mit mindestens

4 Strängen

Hauptschalter

für Anlage

In dieser Konfiguration kann der Fehlerstrom,

auch wenn er immer noch bedeutend

niedriger ist als der Kurz schlussstrom

in herkömmlichen Netzen, so stark

sein, dass die Anlage überhitzt und die

Isolierung beschädigt wird. Für einen

bestmöglichen Schutz des Systems und

der Personen, die an der Anlage arbeiten,

sollte jeder Solar zellenstrang mit einer

Sicherung an beiden Polen ausgerüstet

werden (diese Systeme sind nicht geerdet).


Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 5

Ihre Solarenergieanlage

(mit Netzanschluss)

Sicherungen für die spezifischen Anforderungen von PV-Anlagen

Abschalten niedriger Fehlerströme

Solarzellen und Module sind Gleichstromquellen.

Die herkömmlichen Sich erungen

zum Schutz vor einer Wechselstromüberlast

in großen Netzen reagieren

auf sehr hohe Fehlerströme, was auf

Photovoltaikanlagen nicht zutrifft. Ferraz

Shawmut hat daher für diesen wachstumsträchtigen

Solarenergiemarkt spezifische

Produkte entwickelt, die besonders

niedrige Fehlerströme ab schalten können,

die nur das 2- bis 3-fache des Nennstroms

betragen – eine Aufgabe, die ein

hohes Maß an Innovation und fundiertem

Wissen erfordert.

Berechnung

der Sicherungen

Helio Fuse

Bewährt und unter realen Bedingungen

getestet

Die Betriebsbedingungen für Sicherungen

sind bedeutend härter bei niedrigem als

bei hohem Fehlerstrom, wenn ein Gleichspannungsstromkreis

unterbrochen werden

soll. Die Schmelzzeit ist lang und die

Unterbrechung schwierig. Daher müssen

alle Faktoren präzise und umfassend geprüft

werden. Ferraz Shawmut hat diese

aufwändige Arbeit in den Labors in Newburyport

(USA) und Saint-Bonnet-de-

Mure (Frankreich) vorgenommen.

I n

(A)

500

400

Helio

Helio ist die neue Produktreihe von Schutz vorrichtungen

für Solarenergieanlagen von Ferraz

Shawmut. Das Produktangebot für diesen stark

wachsenden Markt umfasst die Sicherungen

Helio Fuse, die Schalter Helio Switch, den

Überspannungsschutz Helio Surge Trap und die

Anschlusskästen Helio Box.

DC120

Tritt ein Fehlerstrom in einem Gleichstromkreis

auf, ist die Unterbrechung des

Fehlers schwieriger als in einem Wechselstromkreis,

da der Nulldurchgang fehlt

und der Lichtbogen der Sicherungen den

Strom begrenzt und abschaltet. Eine korrekte

Fehlerabschaltung in PV-Anlagen

hängt von 3 Faktoren ab: Dem Wert der

Gleichspannung, dem Wert der Zeitkonstante

L/R des Fehlerpfads und dem Wert

des Fehlerstroms. Der niedrige Überlastwert,

der in einer Photovoltaik anlage abzuschalten

ist, stellt eine schwierige Bedingung

für die Funktions weise einer

Sicherung dar!

Folglich hat Ferraz Shawmut zum Schutz

der Personen und Solaranlagen spezielle

Photovoltaik-Sicherungen entwickelt,

die Sicherungen Helio Fuse.

Erforderliche Angaben für den

Installateur der PV-Anlage:

> Anzahl M an in Reihe geschalteten

Modulen in einem Strang.

> Anzahl N an parallelen Strängen.

> Bezugswert der Standard-Testbedingungen

(STC) für die Module.

• Voc STC: Ruhespannung.

• Isc STC: Kurzschlussstrom.

* STC (Standard Test Conditions) = Abstrahlung

1.000 W/m 2 , Luftmasse 1,5, Zellentemperatur 25°C

300

200

100

30

DCNH

ATM / ATMR

600 700

> Allgemeine Regel 1:

Ausgehend von der Tatsache, dass der

Plus- und der Minuspol niemals geerdet

sind, muss folglich jeder Solarzellenstrang

mit 2 Sicherungen ausgerüstet

werden: eine Sicherung am positiven Ausgang

und eine am negativen Ausgang.

> Allgemeine Regel 2:

Regel 1 gilt, wenn die Anzahl N an parallelen

Strängen 4 oder mehr beträgt (für 1,

2 oder 3 Stränge ist keine Sicherung erforderlich).

DC10

DCT

800 900 1 000 1 100

U DC

(V)

Auswahl des richtigen Sicherungstyps:

Die Auswahl der Sicherung erfolgt anhand

folgender Formel: Die maximale Betriebsgleichspannung

der Sicherung

muss größer oder gleich 1,20 x M x

(VocSTC) sein.

Auswahl des richtigen

Sicherungsnennstroms:

A) Nennstrom der Sicherung für Europa

und andere gemäßigte Klimazonen:

Der Nennstrom in der Sicherung muss

höher oder gleich 1,27 x Isc STC sein.

B) Nennstrom der Sicherung für Afrika,

Äquatorialzone und Tropen: Der

Nennstrom In der Sicherung muss

höher oder gleich 1,51 x Isc STC sein.


6

Produktreihe HelioFuse

DC10

1 000VDC

Min. Schaltvermögen = 2 In ; Max. Schaltvermögen = 50 kA

Max. Betriebsspannung Nennstrom Artikelnummer Verpackungseinheit

1 050 VDC @ L/R = 5 ms 5 DC10GC11C5 10

8 DC10GC11C8 10

10 DC10GC11C10 10

12 DC10GC11C12 10

1 000 VDC @ L/R = 5 ms 16 DC10GC10C16 10

20 DC10GC10C20 10

Plan

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

0.80

0.60

0.40

Elektrische Daten

0.20

0.4

0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

In (A) Artikelnummer Verlustleistung (W)

@0.7 In 20° C

8 DC10GC10V8 2.0

10 DC10GC10V10 2.3

12 DC10GC10V12 3.0

16 DC10GC10V16 1.45

20 DC10GC10V20 1.65

Temperaturabhängigkeit der Verlustleitung

P(T)/P(20)

1.2

1.2

1.1

1.1

1.0

1.0

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)

Sicherungsklemme

MR10 CI

MR10

MR10 ohne Anschlussfahne

Artikelnummer Bezeichnung Gewicht

(g)

Packung

MR10RESSORTCI MR10 CI 4.5 200

MR10RESSORT MR10 7.0 20

10.1

9

4.2

0.8

15.5

14

20.5

MR10RESSORTSP

MR10

ohne Anschlussfahne

5.7 20


Produktreihe HelioFuse

DCT

1 000VDC

Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 7

Min. Schaltvermögen = 2In ; Max. Schaltvermögen = 50 KA

Max. Betriebsspannung Nennstrom Artikelnummer Verpackungseinheit

1 000VDC @L/R= 2ms 5 DCT5-2 10

8 DCT8-2 10

10 DCT10-2 10

12 DCT12-2 10

15 DCT15-2 10

20 DCT20-2 10

25* DCT25-2 10

30* DCT30-2 10

* Min. Abschaltleistung

= 3 In.

Plan

Elektrische Daten

1-1/2”

(38.1 mm)

13/32”

(10.3 mm)

Sicherungshalter

Artikelnummer Verlustleistung (W)

@ 0.7In & 20°C

DCT5-2 0.143

DCT8-2 0.528

DCT10-2 0.690

DCT12-2 0.714

DCT15-2 0.909

DCT20-2 1.51

DCT25-2 1.77

DCT30-2 1.80

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

0.80

0.60

0.40

0.20

0.4 0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

Temperaturabhängigkeit der Verlustleitung

P(T)/P(20)

1.2

1.2

Artikelnummer Polzahl Anzeige Verpackungseinheit Max. Betriebsspannung

UDC

US101 1 Nein 12 1 000 V

US101I 1 Ja 12 700 V

US102 2 Nein 12 1 000 V

US102I 2 Ja 12 700 V

1.1

1.1

1.0

1.0

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)

Bei einer Betriebsspannung von mehr als 700 VDC LED zur Anzeige des Schmelzvorgangs der Sicherung

auf Anfrage.

Hinweis: Die von UL anerkannte Spannung beträgt 800Vac und 1000Vdc

(US10 ohne Indikator ) bzw. 800Vac und 700Vdc (US10 mit Indikator)

Werte gelten für eine Umgebungstemperatur von 20°C

Kabel: Starre Leiter = 1-16mm 2 (18-6 AWG), mehradrige Kabel = 0,75 - 10mm 2 (18-8 AWG)

Ferraz Shawmut empfiehlt Schraubendreher PZ 2 oder Flachschraubendreher 5,5 x 1mm

(max. Durchmesser 6mm / max. Anzugsmoment: 2,5Nm (22Ib-in)

Max. zulässige Kurzschlussströme: 120kA @ 500V, 80kA @ 690V nach IEC – 80kA @ 700V nach UL

Sicherungsklemme

> Siehe nebenstehende Seite.

> H-Modelle zur Leiterplatinenmontage.


8

Produktreihe HelioFuse

ATMR

600VDC

Min. Schaltvermögen = 1.35In ; Max. Schaltvermögen = 100kA

Max. Betriebspannung = Nennspannung Nennstrom Artikelnummer Verpackungseinheit

600VDC

5 ATMR5 10

UL/CSA @

8 ATMR8 10

L/R = 10ms

10 ATMR10 10

15 ATMR15 10

20 ATMR20 10

25 ATMR25 10

30 ATMR30 10

Für die UL Sicherungen, die maximale Betriebspannung ist gleich der Nennspannung.

Plan

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

0.80

0.60

0.40

Elektrische Daten

0.20

0.4

0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

Artikelnummer Verlustleistung (W)

@ 0.7In & 20°C

ATMR5 0.582

ATMR8 0.673

ATMR10 0.753

ATMR15 0.822

ATMR20 0.980

ATMR25 1.07

ATMR30 1.19

Temperaturabhängigkeit der Verlustleitung

P(T)/P(20)

1.2

1.2

1.1

1.1

1.0

1.0

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)

Sicherungshalter

Artikelnummer Polzahl Anzeige Verpackungseinheit Max.

Betriebsspannung

UDC

USBCC101 1 nein 12 600V

USBCC101I 1 Ja 12 600V

USBCC102 2 nein 12 600V

USBCC102I 2 Ja 12 600V


Produktreihe HelioFuse

ATM

600VDC

Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 9

Min. Schaltvermögen = 1.35In ; Max. Schaltvermögen = 100kA

Max. Betriebspannung = Nennspannung Nennstrom Artikelnummer Verpackungseinheit

600VDC

5 ATM5 10

UL/CSA @

8 ATM8 10

L/R = 10ms

10 ATM10 10

15 ATM15 10

20 ATM20 10

25 ATM25 10

30 ATM30 10

Für die UL Sicherungen, die maximale Betriebspannung ist gleich der Nennspannung.

Plan

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

1-1/2”

(38.1 mm)

13/32”

(10.3 mm)

0.80

0.60

0.40

Elektrische Daten

0.20

0.4

0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

Artikelnummer Verlustleistung (W)

@ 0.7In & 20°C

ATM5 0.582

ATM8 0.673

ATM10 0.753

ATM15 0.822

ATM20 0.980

ATM25 1.07

ATM30 1.19

Korrekturfaktor für Stromverluste / Umgebungstemperatur

P(T)/P(20)

1.2

1.2

1.1

1.1

1.0

1.0

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)

Sicherungshalter

Artikelnummer Polzahl Anzeige Verpackungseinheit Max.

Betriebsspannung

UDC

US101 1 nein 12 1 000 V

US101I 1 Ja 12 700 V

US102 2 nein 12 1 000 V

US102I 2 Ja 12 700 V

Bei einer Betriebsspannung von mehr als 700VDC LED zur Anzeige des Schmelzvorgangs der Sicherung auf Anfrage.


10

HelioFuse

Produktreihe DCNH

600VDC

Min. Abschaltleistung = 2In ; Max. Abschaltleistung = 50 KA

Max. Betriebsspannung Nennstrom Größe Artikelnummer Verpackungseinheit

50A 00 DC00GS60V050PV 3

600VDC @ L/R = 2ms

63A 00 DC00GS60V063PV 3

80A 00 DC00GS60V080PV 3

100A 00 DC00GS60V100PV 3

125A 1 DC1GS60V125PV 3

160A 1 DC1GS60V160PV 3

600VDC @ L/R = 2ms 200A 1 DC1GS60V200PV 3

250A 1 DC1GS60V250PV 3

280A 1 DC1GS60V280PV 3

Größe A B C H L M N P R T

00 29.5 47.5 59.5 15 79 13.1 13.1 43.4 50 35

00 1.16” 1.87” 2.34” 0.59” 3.11” 0.52” 0.52” 1.71” 1.97” 1.38”

1 39.5 52.5 64.5 20 135 32.1 32.1 43.4 68 40

1 1.56” 2.07” 2.54” 0.79” 5.32” 1.26” 1.26” 1.71” 2.68” 1.57”

Plan

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

0.80

0.60

0.40

0.20

0.4

0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

Elektrische Daten

Artikelnummer Verlustleistung (W) @ 0.7In & 20°C

DC00GS60V050PV 4.35

DC00GS60V063PV 4.85

DC00GS60V080PV 5.65

DC00GS60V100PV 6.35

DC1GS60V125PV 9.0

DC1GS60V160PV 10

DC1GS60V200PV 11

Temperaturabhängigkeit der Verlustleitung

P(T)/P(20)

1.2

1.2

1.1

1.1

1.0

1.0

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)


Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 11

Zubehör

Artikelnummer Kontakt Anz. getrennter Schaltkreise Verpackungseinheit

Schließer/Öffner

MSNH2-B6PRES Min. = 20V 50mA • Max. = 10A 1 3

MSNH2-B2PRES Min. = 20V 100mA • Max. = 5A 1 3

Fernsignalisierungssystem

zur Montage an Sicherungen

mit Mikroschalterträger.

Sicherungssockel

Artikelnummer Sicherungsgröße Polzahl Verpackungseinheit Modell Max.

Betriebsspannung

UDC

BB001RFS 00 1 3 IP2X

690V

BB11PPRFS 1 1 3

Berührungs schutz

mit Abdeckung

690V

Maß (mm) A B C D E F G H I J K L M N O

Größe 00 32 20 117 100 8 2 14 25 145 21.5 8 56 52 85 84

Größe 1 60 32 209 176 10,5 30 20,5 25 250 35 M10 81 71 122,5 146


12

Produktreihe HelioFuse

DC120-123

1 200VDC

Min. Schaltvermögen = 2In; Max. Schaltvermögen = 100kA

Nennspannung Nennstrom Größe Artikelnummer Verpackungseinheit

50A 120 DC120GC12C050EF 1

63A 120 DC120GC12C063EF 1

80A 120 DC120GC12C080EF 1

1 200VDC IEC @ L/R = 1ms

100A 121 DC120GC12C100EF 1

125A 121 DC120GC12C125EF 1

160A 121 DC120GC12C160EF 1

200A 121 DC121GC12C200EF 1

250A 121 DC121GC12C250EF 1

1 100VDC IEC @ L/R = 1ms 315A 122 DC122GC11C315EF 1

Plan

97.5 mit MC2R 3E

82.5 mit MCR 3E

67.5 mit MC 3E

106.5 mit MC2R 3E

91 mit MCR 3E

76 mit MC 3E

120

122

102.5 mit MC2R 3E

87.5 mit MCR 3E

72.5 mit MC 3E

121


Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 13

Elektrische Daten

Artikelnummer Verlustleistung (W) @ 0.7In & 20°C

DC120GC12C050EF 3.4

DC120GC12C063EF 4.4

DC120GC12C080EF 5.6

DC120GC12C100EF 7.0

DC120GC12C125EF 8.8

DC120GC12C160EF 11.3

DC121GC12C200EF 15.7

DC121GC12C250EF 19.6

DC122GC11C315EF 24.3

P/P0,7In

1.40

1.20

1.00

0.80

0.60

0.40

0.20

0.4

0.45 0.5 0.55 0.6 0.65 0.7 0.75 0.8 I/In

Temperaturabhängigkeit der Verlustleitung

Zubehör

P(T)/P(20)

1.2

1.2

1.1

Artikelnummer Kontakt Anz. getrennter

Schaltkreise

Schließer/Öffner

MC3E1-5N

Min. = 20V 50mA

Max. = 5A

Verpackungseinheit

1 1 & 3

1.1

1.0

1.0

MC3E1-5NBS Min. = 10V 10mA 1 1 & 3

MC3E1-9NBS Max. = 3A

2 1 & 3

0.9

0 10 20 30 40 50 60 70

Ta (°C)

Fernsignalisierungssystem zur Montage an Sicherungen mit Mikroschalterträger.

P

G

Sicherungssockel

D

C*

H

A

B

Artikelnummer Polzahl Verpackungseinheit Isolationsspannung

L

F

SP43-120 1 1

SE43-121 1 1

2 500VDC

N

M

øS

øR

E

SE43-122 1 1

P

P

Q

Q

G

G

C*

C*

D

D

H

H

10

14

A

M

B

10

14

A

M

B

N

E

N

E

F

14 10 øS øR

F

14 10 øS øR

L

L

Artikelnummer Plan A B C* D E F G H L M N P Q Ø R Ø S

SP43-120 1 194.5 42 125 54.5 26 214.5 134.5 10 234.5 106.5 28 184 8.5 5.5

SE43-121 2 204.5 42 130 54 32 238.5 141.5 10 270.5 116.5 28 191.5 166.5 10.5 5.5

SE43-122 2 230.5 54 140 60 42 260.5 136.5 15 296.5 77.5 35 206.5 171.5 12.5 8.5


14

Produktreihe Surge Trap

Überspannungsschutz für Solarenergieanlagen (vor Überhitzung geschützt).

Der Überspannungsschutz Surge Trap PV – eine patentierte Anwendung von Ferraz Shawmut (TPM0V) -

bietet einen umfassenden Schutz für Solaranlagen. Es wird kein zusätzlicher Überstromschutz benötigt,

da das System eine hohe Kurzschlussfestigkeit aufweist. Die Schutzvorrichtung Surge Trap PV wird auf

35-mm-DIN-Schienen montiert. Um den Status anzuzeigen, verfügt sie über eine optische Anzeige und

ist optional auch mit Fernsignalisierung erhältlich.

Technische Daten

ST600PV

ST600PVM*

Artikelnummer

ST1000PV

ST1000PVM*

Testklasse gemäß IEC 61643-1 und EN 61643-11

Typ 2 + 3 / Klasse II + III

Anerkannte Komponenten gemäß UL 1449

UL 1449 2. Ausgabe 2005 – Akte E210793

Pole 2 3

Technologie TPMOV ®

Netztyp

Photovoltaik

Max. Dauerbetriebsspannung VDC U c

670VDC 1 120VDC

Nennspannung U n

600VDC 1 000VDC

Max. Entladestrom (8/20 μs) I max

50kA

Nominaler Entladestrom (8/20 μs) I n

20kA

Spannungsschutzpegel U p

- -

Schutzklasse

IP20

Montage

DIN-Schiene, 35 mm

Leitertyp Leiter 6-14 AWG / 16mm 2 – 2,5mm 2

65 / 70°C nur Kupferdraht

Anzugsmoment der Klemme

14.75 lb – in / 1,67 Nm

Ansprechzeit t A

< 25ns

Energieaufnahme W max

960 J 1820 J

Betriebstemperatur -40°C to +60°C

Überstromschutz

Kein Überstromschutz erforderlich

* Integrierter Mikroschalter für Fernsignalisierung.

Anschluss-/Schaltplan

für STPV, PVM:

Maße für ST:

ST600PV, ST600PVM

ST1000PV, ST1000PVM

ST600PV, ST600PVM

ST1000PV, ST1000PVM

Anschluss der

Fernüberwachung

für ST:

Anzeige

Fernsignalisierungskontakt

Anschlussbezeichnungen

Anschlussplan für Fernkontakt

NO 1

NC 2

Common 3

Miniaturschalter

max. 125 VAC – 3A,

-25°C bis 85°C

Signalleiter: 16-30 AWG

Anzugsmoment der Klemmen: 1,8 Lb/in


Ferraz Shawmut • Solarenergieanlagen 15

Produktreihe HelioBox

Anzahl Stränge 4 - 6 6 - 8 8 - 12

Helio

Anschlusskasten

Verkabelung und

Anschlüsse

Nennspannung

1 000VDC

Kabeldurchmesser pro Strang

4 mm 2 mit verstärkter Isolierung

Größe der Einführungsbuchse (geschlossen)

PG9 (6 - 10 mm)

Berührungsschutz (IEC 60529) IP 55

Isolierungsklasse (IEC 60364)

II

Brandschutzklasse (UL94 - NFC 20-455)

V2

Maße (HxLxB)

305x225x129 (mm)

Farbe RAL 7035

Empf. Ausgangskabel 10 mm² (PGxxx) 16 mm² (PGxxx) 25 mm² (PGxxx)

Max. Einsatztemperatur

-20°C bis +50°C

Max. Lagertemperatur

-20°C bis +70°C

Relative Feuchtigkeit Max. 95%

Gewicht

Kennzeichnung

ACHTUNG. System steht ständig unter Spannung von mehr als 50V

Abschalt– und Schutzvorrichtung für Gleichspannungsanlage

NICHT öffnen, wenn eingeschaltet

Zuerst die Ausgänge anschließen

Vor dem Montieren der Eingangskabel die Sicherungen anbringen und Sicherungshalter schließen

Alle Anschlüsse müssen von Fachkräften

vorgenommen werden, die für Arbeiten

mit Spannungen über 50 V befugt sind.

Es sollten zuerst die Ausgangskabel des Kastens

und dann die Eingangskabel angeschlossen werden.

Max. Anzugsmoment = 2,2 Nm an Ausgangsklemmen

Es sollten zuerst die Sicherungen montiert

und der Abschalthebel umgelegt werden, bevor die

Eingangskabel angeschlossen werden.

Max. Anzugsmoment = 2,2 Nm an Eingangsklemmen

Die Anschlussarbeiten dürfen nur unter stabilen

Witterungsverhältnissen erfolgen (kein Regen

oder Gewitter).

Erklärung der Artikelnummern des Katalogs

Zusatzanschlusskasten HelioBox Junction (HBJ):

Angabe der Artikelnummer:

HBJ_ _ _ _ _ _ S _ _ _ _

—— —–——— ———– –

Optionsnr. 1 Optionsnr. 2 Optionsnr. 3 Optionsnr. 4

Optionsnr. Beschreibung Artikelnummer Beispiel

1 Anzahl der Stränge, die an den Anschlusskasten

angeschlossen werden können.

Maximal 12

2 Artikelnummer des ausgewählten Sicherungshalters

(aus Unterlagen)

3 Erforderlicher Überspannungsschutz, wenn nötig.

1 000V (10C) oder 600V (60V)

4 Bei Anzeigeoption:

> Siehe Abdeckung und US10l oder USBCCI

04

06

08

10

12

US10

Sxxxx

SXXX (S10C ou S60V)

Bei Anlage mit 6 Stränge

HBJ06…

Bei Sicherungen DCT20

HBJ06US10

Bei Auswahl von ST1000PV

HBJ06US10S10C

1 HBJ06US10S10CI

Hauptanschlusskasten Helio Box Main (HBM):

Auf Anfrage erhältlich; der Hauptanschlusskasten wird an den Wechselrichter angeschlossen.

Er besteht aus Sicherungen DCNH oder DC12X mit Trennschalter (siehe nächste Seite).

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an unseren technischen Kundenservice (+33 4 262.929.29).

Email: ts@fr.ferrazshawmut.com


16

Produktreihe Helio Switch

Nennspannung (VDC)

Nennstrom (A)

750 1 000

Artikelnummer

63 IT63HEL75VCF -

160 IT160HEL75VCF -

200 - IT200HEL10CCF

250 - IT250HEL10CCF

315 - IT315HEL10CCF

400 - IT400HEL10CCF

www.helioprotection.com

1 rue Jean Novel

69626 Villeurbanne cedex - France

Tél. 33 (0)4 72 22 66 11 - Fax 33 (0)4 72 22 67 13

374 Merrimac Street

Newburyport, MA 01950 - USA

Tél. (978) 462-6662 - Fax (978) 462-0181

- Tél. 04 38 12 44 11 - www.adncom.fr - 5775 HE004 - 05/2008

www.ferrazshawmut.com

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine