Jahresbilanz 2012: Sparkasse Zollernalb bleibt auf Kurs ...

sparkasse.zollernalb.de

Jahresbilanz 2012: Sparkasse Zollernalb bleibt auf Kurs ...

S Sparkasse

Zollernalb

Pressemitteilung

Balingen, 26. April 2013

Ansprechpartner für Rückfragen:

Thorsten Straubinger

Leiter Vorstandssekretariat/Grundsatzfragen

Friedrichstraße 3

72336 Balingen

Telefon: 07433 13-7478 Fax: 07433 23647

E-Mail: Thorsten.Straubinger@spkza.de

Jahresbilanz 2012:

Sparkasse Zollernalb bleibt auf Kurs

Kundengeschäft weiter ausgebaut – erneut

deutlicher Eigenkapitalzuwachs.

2012 war für die Sparkasse Zollernalb eines der erfolgreichsten Geschäftsjahre seit ihrem Bestehen“,

sagte Markus Schmid, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Zollernalb, bei der Präsentation der

Geschäftszahlen 2012.

Auch 2012 konnte die Sparkasse Zollernalb ihr

Geschäftsjahr mit einer weiteren Steigerung der

Bilanzzahlen abschließen. Markus Schmid, Vorsitzender

des Vorstandes der Sparkasse Zollernalb: „Trotz des

Einflusses der Staatsschuldenkrise in Europa haben wir

unsere Marktführerschaft im vergangenen Jahr weiter

ausgebaut – wir bleiben auf Kurs.“ Die Bilanzsumme ist

mit 3,354 Milliarden Euro nahezu stabil (-0,2 %). Das

Kundengeschäft ist zugleich deutlich gestiegen. Die

Kundeneinlagen erhöhten sich um 74 Millionen Euro

auf nun 2,346 Milliarden Euro (+3,2 %). Parallel verzeichnete

die Sparkasse Zollernalb 2012 ein deutliches

Wachstum im Kundenkreditgeschäft: + 4,3 % (+78,1

Millionen Euro) auf 1,878 Milliarden Euro insgesamt.

Besonders erfreulich sei, dass die Sparkasse ihr

Eigenkapital weiter ausbauen konnte. Sie verfügt mittlerweile

über ein Eigenkapital von 305,3 Millionen Euro.

„Wir verfügen damit über eine sehr gute Kapitalbasis

und können schon heute die strengeren Kapital- und

Liquiditätsvorschriften, die nach Basel III gefordert werden,

erfüllen“, erläutert Markus Schmid. Die Sparkasse

ist damit beim wirtschaftlichen Eigenkapital in Relation

zur Bilanzsumme eine der stärksten Sparkassen in

Baden-Württemberg. „Ein Punkt ist mir noch besonders

wichtig: Mit einem Steueraufkommen von 6,3 Millionen

Euro sind wir einer der großen Steuerzahler des

Zollernalbkreises“, so der Vorsitzende des Vorstandes

weiter. Von den gezahlten Steuern fließen 3,5 Millionen

Euro Gewerbesteuern direkt an die Städte und

Gemeinden im Zollernalbkreis.

Zuverlässige Partner des

Mittelstands

Die Sparkasse betreut rund 3.700

Unternehmens- und Firmenkunden

und finanziert jedes zweite

Unternehmen im Zollernalbkreis. Die

Kreditvergabe an Firmenkunden

befand sich auch 2012 mit rund 129

Millionen Euro erneut auf hohem

Niveau. „Hiervon entfallen über 35

Millionen Euro auf die Vermittlung

von zinsgünstigen Fördergeldern

über die L-Bank oder KfW“, erläuterte

Claus Kimmerle, Vorstandsmitglied

der Sparkasse Zollernalb. Die Firmen

investieren verstärkt in Innovationen

und in Umwelttechnik. „Deshalb

haben wir die Initiative ´goGreen´

gestartet und unterstützen unsere

Firmenkunden gezielt im Bereich

Energieeffizienz“, so Kimmerle weiter.

Der Vorstand der Sparkasse Zollernalb bei der Vorstellung der außerordentlich guten Zahlen

im Geschäftsjahr 2012 (von links nach rechts: Vorsitzender des Vorstandes Markus Schmid;

Mitglied des Vorstandes Claus Kimmerle)


Die Journalisten im Gespräch mit dem

Vorstand der Sparkasse Zollernalb

(von links nach rechts: Pressesprecher

Thorsten Straubinger; Vorsitzender

des Vorstandes Markus Schmid; Mitglied

des Vorstandes Claus Kimmerle)

Insgesamt sieht die Sparkasse die Stimmungslage bei

den Unternehmen im Zollernalbkreis positiv, wenngleich

eine gewisse Zurückhaltung bei Investitionen

spürbar ist.

Engagement für Existenzgründungen

Spezialisten kümmern sich bei der Sparkasse um die

Beratung von Existenzgründern. Das Netzwerk der

Sparkasse von Steuerberatern, Förderbanken und

Beteiligungsgesellschaften zahlt sich für die

Jungunternehmer aus. Die Bilanz der letzten vier Jahre

bringt dies zum Ausdruck. Claus Kimmerle: „Wir haben

125 Existenzgründungen begleitet und hierfür 18,2

Millionen Euro Finanzierungsvolumen bereitgestellt.“

Dadurch konnten rund 270 Arbeitsplätze im

Zollernalbkreis geschaffen werden.

Immobilien gefragt wie nie

Die Nachfrage nach Immobilien war 2012 erneut hoch.

Viele Kunden investieren Geld in ihre Eigenheime, um

den Wert zu erhalten oder suchen nach Eigentum. Seit

Ausbruch der Finanzmarktkrise konnten wir über 900

Objekte im Gesamtwert von 116 Millionen Euro erfolgreich

vermitteln. „Wir erwarten weiterhin leicht steigende

Preise in unserer Region“, erläutert Claus Kimmerle.

Bausparen lag auch 2012 im Trend. Die Kunden der

Sparkasse profitierten im Rahmen der Wohnbaufinanzierungen

von den Finanzierungsmodellen der

Sparkasse zusammen mit der LBS. Insgesamt konnte

die Sparkasse 2012 Bausparsummen im Gesamtwert

von über 106 Millionen Euro zusagen.

Experten fürs Erben

Eine zunehmend besondere Bedeutung erfährt der

Bereich Stiftungen und Testamentsvollstreckungen. Die

Sparkasse hilft Kunden, die eine Stiftung gründen wollen

und übernimmt Testamentsvollstreckungen.

„Unsere Stiftung ´Ich stifte Zukunft´ führt unter ihrem

Dach mittlerweile 20 Stiftungen von Kunden mit einem

Gesamtvolumen von über 4,08 Millionen Euro und einigen

Immobilien“, berichtet Markus Schmid. „Es freut

mich sehr, dass es uns mit diesen Treuhandstiftungen

gelungen ist, die Gemeinnützigkeit in die Region hineinzutragen“,

so Schmid weiter.

Mit der Testamentsvollstreckung bietet die Sparkasse

eine weitere Dienstleistung, die der demographischen

Entwicklung im Zollernalbkreis gerecht wird.

Mittlerweile hat die Sparkasse 20 Aufträge zur

Testamentvollstreckung bekommen.

Sparkasse investiert kräftig

Die Sparkasse betreibt im Zollernalbkreis 62 Geschäftsstellen,

davon 13 Selbstbedienungsstellen. Das

Geschäftsstellennetz bleibt auch künftig der Dreh- und

Angelpunkt einer lebenslangen Kundenbeziehung.

In Bitz wird ein Neubau erstellt, in der Ortsmitte gegenüber

dem Rathaus. Im November 2013 wird dann der

Neubau in der Friedrichstraße 5 in Balingen bezogen.

Insgesamt investierte die Sparkasse dann mehrere

Millionen Euro in das Vorhaben, das 2.200 Quadratmeter

Nutzfläche bieten wird.

Regionales Engagement verstärkt

Jährlich unterstützt die Sparkasse Vereine, ehrenamtlich

Tätige und Institutionen. 2012 betrug das

Gesamtengagement 1.809.998 Euro. Diesen Einsatz für

die Region setzt die Sparkasse Zollernalb auch 2013

fort und baut es sogar weiter aus: Die Stiftung Kunst,

Bildung, Kultur lobt den „Bildungswettbewerb“ aus. Mit

insgesamt 50.000 Euro fördert der Wettbewerb

Aktionen und Maßnahmen von Schulen, die der

Förderung der Lese- und Meinungsbildungskompetenz

dienen und junge Menschen für die Meinungs- und

Pressefreiheit sensibilisieren. „Damit fördern wir verstärkt

die Bildung im Zollernalbkreis, die bis dato eine

untergeordnete Rolle bei unseren fünf Stiftungen spielte“,

erläutert Markus Schmid und meint abschließend:

„Für die Sparkasse Zollernalb steht das gesellschaftliche

Engagement im Vordergrund, das wir Tag für Tag

mit rund 5.000 Euro fördern – Geld ohne das vieles im

Zollernalbkreis nicht darstellbar wäre. Denn viele

Geldgeber ziehen sich zurück. Wir aber nicht – wir übernehmen

gerne Verantwortung und sind gewissermaßen

ein Stabilitätsanker für die Gesellschaft.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine